Pittsburgh Steelers Offseason 2017

    • Gestern oder heute morgen? Kopf wie ein Sieb... die Benachrichtigung bekommen, das unser 1st Rounder auch seinen ersten Vertrag unterzeichnet hat.
      Haben wir dann mittlerweile alle Draftpicks unter Dach und Fach?
      Go Steelers 8)

      Footballfreie Zeit ist fürs :toimonst:
    • hawk210984 schrieb:

      Gestern oder heute morgen? Kopf wie ein Sieb... die Benachrichtigung bekommen, das unser 1st Rounder auch seinen ersten Vertrag unterzeichnet hat.
      Haben wir dann mittlerweile alle Draftpicks unter Dach und Fach?
      Damit man die Verträge etwas besser einschätzen kann, hier die Liste:

      1. T.J. Watt signed a 4 year, $9,258,568 contract including a $4,873,504 signing bonus, $9,258,568 guaranteed
      2. JuJu Smith-Schuster signed a 4 year, $4,195,779 contract including a $1,191,475 signing bonus, $1,847,192 guaranteed

      3. Cameron Sutton signed a 4 year, $3.217 million, including $736,128 signing bonus
      3. James Conner signed a 4 year, $3,106,288 contract including a $706,288 signing bonus, $706,288 guaranteed

      4. Joshua Dobbs signed a 4 year, $2,954,295 contract including a $554,295 signing bonus, $554,295 guaranteed
      5. Brian Allen signed a 4 year, $2,630,179 contract including a $230,179 signing bonus, $230,179 guaranteed

      6. Colin Holba signed a 4 year, $2,529,314 contract , including a $129,314 signing bonus, $129,314 guaranteed
      7. Keion Adams signed a 4 year, $2,466,017 contract including a $66,017 signing bonus, $66,017 guaranteed


      Und für die UDFA stellvertretend:
      TE Scott Orndoff signed a 3 year, $1,665,000 contract with the Pittsburgh Steelers, including an average annual salary of $555,000
      DT Nelson Adams
      DT Christian Brown
      OG Ethan Cooper
      DE Francis Kallon
      LB Keith Kelsey
      RB Rushel Shell
      CB Terrish Webb

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von MattLambert ()

    • MattLambert schrieb:

      hawk210984 schrieb:

      Gestern oder heute morgen? Kopf wie ein Sieb... die Benachrichtigung bekommen, das unser 1st Rounder auch seinen ersten Vertrag unterzeichnet hat.
      Haben wir dann mittlerweile alle Draftpicks unter Dach und Fach?
      3. Cameron Sutton signed a 4 year, - contract with the Pittsburgh Steelers, (Details wohl noch nicht veröffentlicht)
      Steelers' deal for third-rounder Cameron Sutton: $3.217 million, including $736,128 signing bonus
    • Ein recht interessanter Einblick in die Standpunkte bezüglich der Verhandlungen zwischen den Steelers und Bell: espn.com/nfl/story/_/id/196728…deal-nfl-2017-free-agency

      Am besten fände ich einen 42 Millionen Deal über vier Jahre und front-loaded, der also mit 12 Millionen, seinem Tag-Gehalt, beginnt, und dann Jahr für Jahr um eine Million runtergeht, um Freiraum zu schaffen. Sollte man sich nicht einigen können, darf man sich gedanklich wohl schon von ihm verabschieden, denn einen zweiten Tag würde er bei seiner Cap-Nummer keinesfalls kriegen. Na ja, ich hoffe einfach, man findet in den nächsten vier Wochen noch zueinander. Mir reicht schon das jährliche Geplänkel um Roethlisberger, da kann ich auf eine weitere Offense-Baustelle verzichten, zumal man ja auch noch Villanueva ruhig bekommen muss.
      Keep Fantasy Football out of the Teamthreads!

      GNP1.de - die deutschsprachige Nummer 1 für MMA, K-1 und Co.

      From 2006 to 2016 known as Big O.
    • Wenn ich mir die Salary Cap Situation so anschaue, fällt mir zunächst mal auf das unsere Offense (inkl. Bell mit Tag) in der kommenden Saison mehr als 100 Mio. der Salary Cap auffressen wird. Die D# liegt derzeit bei rund 60 Mio.
      Natürlich würde ich Bell und Villanueva gerne halten, noch wichtiger wären mir allerdings Stephon Tuitt und Ryan Shazier.
      Insbesondere unsere O-Line dürfte eine der bestbezahlten der Liga sein und ich befürchte das man dies auf Dauer nicht durchhalten kann. Pouncey, DeCastro und Gilbert kosten bereits viel Geld und der Ranger dürfte auch kein Schnäppchen werden. Von den drei erstgenannten dürfte Pouncey der Erste sein, mit dem man einen neuen Vertrag aushandeln müsste. Aktuell würde ich nicht darauf wetten, dass man sich einig wird.
      Eine große Rolle spielt dann natürlich auch die Entwicklung von Spielern wie Bryant, Burns, Davis und Hargrave verläuft. Bleibt definitiv spannend in Pittsburgh. 8)

      Edit: Dupree habe ich vergessen. Der kommt noch vor Burns, Davis und Hargrave. Gibt also einige D# Verträge die in den kommenden Jahren angegangen werden müssen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von El_hombre ()

    • El_hombre schrieb:

      Natürlich würde ich Bell und Villanueva gerne halten, noch wichtiger wären mir allerdings Stephon Tuitt und Ryan Shazier.
      Deinem Beitrag im Ganzen ist natürlich nichts hinzuzufügen. Allerdings ehe ich bei Tuitt echt schwarz :(
      Bei Spotrac wird aktuell sein Marktwert mit 6 yrs, $90,279,728 angeben. Persönlich denke ich etwas übertrieben, aber für unter 50M wird da wohl nicht viel gehen. Außerdem hat man mit Tyson Alualu schon den Nachfolger verpflichtet, deutlich älter, aber preisgünstiger.

      Omar Khan wird den Salary und 2018 und 2019 schon auf dem Rechner haben, und auch er wird feststellen müssen, dass auch bei allem Können, man wohl nicht ALLE Verträge verlängern kann. Die Zeiten wo ein Keisel, Hampton, Tylor, Clark für ein ordentliches angepasstest mittleres Gehalt sind wohl vorbei. :(
    • Neu

      Es ist offiziell: Le'Veon Bell spielt nächste Saison unter dem Franchise Tag. Man hat scheinbar den ganzen Tag verhandelt, aber konnte sich nicht auf einen langfristigen Vertrag einigen. Verflucht. :thumbdown:
      Keep Fantasy Football out of the Teamthreads!

      GNP1.de - die deutschsprachige Nummer 1 für MMA, K-1 und Co.

      From 2006 to 2016 known as Big O.
    • Neu

      War wohl die letzten Tage fast abzusehen. Jetzt hat man nächstes Jahr halt eine Anzahl an prominenten FA`s

      DE Stephon Tuitt
      RB Le'Veon Bell
      WR Martavis Bryant
      LT Alejandro Villanueva
      CB Ross Cockrell (starter 2016)


      Evtl. steht noch der Rückritt von BigBen ins Haus.......... Näher als die letzten Jahre an den SB kommt man nicht mehr ran. Persönlich würde mich wirklich mal interessieren, inwieweit da die Alternativlösungen mit Tyson Alualu, James Conner, JuJu S-S und Sutton wirklich schon eingeplant sind bzw. wurden.
    • Neu

      Heeeath schrieb:

      Es ist offiziell: Le'Veon Bell spielt nächste Saison unter dem Franchise Tag. Man hat scheinbar den ganzen Tag verhandelt, aber konnte sich nicht auf einen langfristigen Vertrag einigen. Verflucht. :thumbdown:
      Noch nicht, er muss erstmal den Tender unterschreiben. Hoffen wir mal, dass er das schnell tut, sonst könnte das ein unruhiges Training Camp werden...
    • Neu

      Es geht immer nur ums Geld.

      Aber Bells Fall ist eben auch kein einfacher.

      Erstmal ist er RB, die bekommen grundsätzlich weniger. Dann ist er aber, für mich als neutraler Fan, der beste der Liga und ist gleichzeitig eine brandgefährliche Receiving-Option. Das heißt Bell denkt sicherlich in Richtung Receiver-Gehalt.

      Dazu muss man aber auch auf Steelers Seite berücksichtigen, dass er noch nicht eine Saison voll bestritten hat. Das muss sich mMn im Vertrag widerspiegeln, weil sein Value einfach sinkt. Das sieht Bell natürlich wiederum anders.
    • Neu

      But schrieb:

      Es geht immer nur ums Geld.

      Aber Bells Fall ist eben auch kein einfacher.

      Erstmal ist er RB, die bekommen grundsätzlich weniger. Dann ist er aber, für mich als neutraler Fan, der beste der Liga und ist gleichzeitig eine brandgefährliche Receiving-Option. Das heißt Bell denkt sicherlich in Richtung Receiver-Gehalt.

      Dazu muss man aber auch auf Steelers Seite berücksichtigen, dass er noch nicht eine Saison voll bestritten hat. Das muss sich mMn im Vertrag widerspiegeln, weil sein Value einfach sinkt. Das sieht Bell natürlich wiederum anders.
      Dem kann ich so fast 100%ig zustimmen. Allerdings wundert mich das Bell, dem angeblich ein Angebot um die 12 Mio.$ pro Jahr unterbreitet wurde (nur um das mal ins Verhältnis zu setzen, das sind 50%!!!!!!! mehr pro Jahr als der nächte RB, Shady McCoy, Buffalo Bills, ca 8 Mio$ pro Jahr) und er dieses sehr lukrative Angebot ausschlägt. Vor allem wenn man bedenkt das er in Pittsburgh in der luxuriösen Situation ist hinter einer der top 3 O-Lines der Liga zu spielen. Wenn er und sein Berater auf der Position beharren das er noch mehr Kohlen verdient kann er ja nächste Saison ausprobieren wieviel Spaß das macht für viel Geld jedes Spiel verprügelt zu werden und keinen zukünftigen Hall of Fame QB zu haben der einem den Ball zuwirft. ;) Also ärgern würde es mich langsam nicht mehr. Dafür gibts dann nen drittrunden Compensatory Pick und es wäre genug Capspace für Langzeitverträge für Shazir, Tuit und Big Al da. Dazu hat man mit Conner einen jungen, hungrigen RB den man dieses Jahr entwickeln kann.
    • Neu

      Die 12 Mios bekommt er aber auch unter dem Franchise Tag. Das ist ja dann von seiner Seite aus klar, das er nix unterschreibt wo er weniger bekommt. Und nächstes Jahr wirft ihm einer mit Sicherheit soviel Geld hinterher. Dafür ist er einfach zu gut
      „Das offizielle Bewerbungspapier für die WM, das Bid-Buch an die Fifa, umfasste 1212 Seiten. Ich kann Ihnen sagen: Ich habe keine einzige davon gelesen. Ich habe das nur getragen, das war schwer genug.“

      Franz Beckenbauer im „Sky“-Interview über die Bewerbung für die WM 2006. (dpa)
    • Neu

      Er hat das Angebot ausgeschlagen weil man hier unterscheiden muss zwischen WERT des Angebot und GARANTIERTEM Geld .... und Bell ist das was er garantiert bekommt zu wenig ......
      ** Our work has begun in the Steel City as we battle for Galactic Supremacy **
    • Neu

      MattLambert schrieb:

      Evtl. steht noch der Rückritt von BigBen ins Haus.......... Näher als die letzten Jahre an den SB kommt man nicht mehr ran. Persönlich würde mich wirklich mal interessieren, inwieweit da die Alternativlösungen mit Tyson Alualu, James Conner, JuJu S-S und Sutton wirklich schon eingeplant sind bzw. wurden.
      Ich hoffe nicht, dass man die drei als Ersatz für evtl. Abgänge einplant. Conner und Smith-Schuster spielen ganz anders als Bell und Bryant und Alualu ist nicht mehr als ein Rotationsspieler.
      Keep Fantasy Football out of the Teamthreads!

      GNP1.de - die deutschsprachige Nummer 1 für MMA, K-1 und Co.

      From 2006 to 2016 known as Big O.
    • Neu

      Ausbeener schrieb:

      Und nächstes Jahr wirft ihm einer mit Sicherheit soviel Geld hinterher. Dafür ist er einfach zu gut
      Wenn Bell mal eine Season Verletzungsfrei/Drogenfrei spielen kann, dann ja ;)

      Wir alle wissen, die NFL ist ein Business, und ich will nicht weiter darauf eingehen. Aber jeder muss schauen, wo er am Ende bleibt. Bell will das größte Stück vom Kuchen, er muss selber wissen was für ihn wichtiger ist. Entweder ein Chance auf den Titel, oder ein Söldnerleben.
      :football: R.I.P. Dan Rooney :football:
    • Neu

      flying_wedge schrieb:

      Ausbeener schrieb:

      Und nächstes Jahr wirft ihm einer mit Sicherheit soviel Geld hinterher. Dafür ist er einfach zu gut
      Entweder ein Chance auf den Titel, oder ein Söldnerleben.
      Oh bitte. Dieses Vokabluar des Söldners finde ich im Fußball schon unangebracht, in der NFL ist es einfach nur lachhaft.

      Die Teams sind die ersten die sich auf das Business berufen und alteingediente Veteranen respektlos behandeln. Wenn man sich anschaut, was die Spieler leisten und auch opfern, sind die m.E.n alle ziemlich unterbezahlt, besonders wenn man die anderen großen Sportligen in den Staaten sieht.

      Bell wird nicht mehr als zwei große Verträge unterzeichnen. Da kann ich verstehen, dass er auf seine $'s achtet.
    • Neu

      But schrieb:

      flying_wedge schrieb:

      Ausbeener schrieb:

      Und nächstes Jahr wirft ihm einer mit Sicherheit soviel Geld hinterher. Dafür ist er einfach zu gut
      Entweder ein Chance auf den Titel, oder ein Söldnerleben.
      Die Teams sind die ersten die sich auf das Business berufen und alteingediente Veteranen respektlos behandeln. Wenn man sich anschaut, was die Spieler leisten und auch opfern, sind die m.E.n alle ziemlich unterbezahlt, besonders wenn man die anderen großen Sportligen in den Staaten sieht.
      Naja das sehe ich etwas anders und es hat überhaupt nichts mit Bells Situtaion zu tun.
      :football: R.I.P. Dan Rooney :football:
    • Neu

      flying_wedge schrieb:

      Ausbeener schrieb:

      Und nächstes Jahr wirft ihm einer mit Sicherheit soviel Geld hinterher. Dafür ist er einfach zu gut
      Wenn Bell mal eine Season Verletzungsfrei/Drogenfrei spielen kann, dann ja ;)
      Wir alle wissen, die NFL ist ein Business, und ich will nicht weiter darauf eingehen. Aber jeder muss schauen, wo er am Ende bleibt. Bell will das größte Stück vom Kuchen, er muss selber wissen was für ihn wichtiger ist. Entweder ein Chance auf den Titel, oder ein Söldnerleben.
      Kann man auch andersrum sehen:
      Die Steelers müssen wissen, was wichtiger für sie ist: mit dem besten RB der Liga eine Chance auf den Super Bowl erhalten, oder ab 2018 die Hoffnungen in einen Rookie setzen.

      Mich stimmt dabei nur positiv, dass man den ganzen Tag verhandelt hat, sich aber einfach nicht einigen konnte, nicht so wie die Redskins und Cousins. Ich denke (und hoffe), dass Bell Profi genug ist, den Tender bald zu unterschreiben und auch rechtzeitig im Camp aufzutauchen.
      Keep Fantasy Football out of the Teamthreads!

      GNP1.de - die deutschsprachige Nummer 1 für MMA, K-1 und Co.

      From 2006 to 2016 known as Big O.
    • Neu

      Heeeath schrieb:

      flying_wedge schrieb:

      Ausbeener schrieb:

      Und nächstes Jahr wirft ihm einer mit Sicherheit soviel Geld hinterher. Dafür ist er einfach zu gut
      Wenn Bell mal eine Season Verletzungsfrei/Drogenfrei spielen kann, dann ja ;) Wir alle wissen, die NFL ist ein Business, und ich will nicht weiter darauf eingehen. Aber jeder muss schauen, wo er am Ende bleibt. Bell will das größte Stück vom Kuchen, er muss selber wissen was für ihn wichtiger ist. Entweder ein Chance auf den Titel, oder ein Söldnerleben.
      Kann man auch andersrum sehen:Die Steelers müssen wissen, was wichtiger für sie ist: mit dem besten RB der Liga eine Chance auf den Super Bowl erhalten, oder ab 2018 die Hoffnungen in einen Rookie setzen.

      Mich stimmt dabei nur positiv, dass man den ganzen Tag verhandelt hat, sich aber einfach nicht einigen konnte, nicht so wie die Redskins und Cousins. Ich denke (und hoffe), dass Bell Profi genug ist, den Tender bald zu unterschreiben und auch rechtzeitig im Camp aufzutauchen.

      Ja, guter Punkt.

      Ich denke nicht, dass Bell der Kerl ist, der einen holdout diese Jahr durchzieht. Die Steelers werden sich mit Bell schon noch einig. Er wäre schrecklich ihn ziehen zu lassen.
      :football: R.I.P. Dan Rooney :football:
    • Neu

      Heeeath schrieb:

      Ich hoffe nicht, dass man die drei als Ersatz für evtl. Abgänge einplant. Conner und Smith-Schuster spielen ganz anders als Bell und Bryant und Alualu ist nicht mehr als ein Rotationsspieler.
      Natürlich vollkommen richtig für Bryant wäre von der Spielweise eher Sammie Coates der Nachfolger. Und Conner spielt auch einen anderen Stil als Bell, nur denke ich, dass der Impact der Line hier groß genug wäre, dass hier das Ergebnis fast gleich sein dürfte.

      Die Frage bei DE ist halt, was kann ich mir leisten. Kann/will ich für meine zwei 3-4 DE 20M Dollar pro Jahr ausgeben? Oder nehme ich auf einer Seite die LowBudget-Variante. Ähnlich wie in den 90er mit Seals u Bruckner.

      Heeeath schrieb:

      Die Steelers müssen wissen, was wichtiger für sie ist: mit dem besten RB der Liga eine Chance auf den Super Bowl erhalten, oder ab 2018 die Hoffnungen in einen Rookie setzen.
      Ich denke da gibt es einige mehr Prüffragen:
      Will man sich weiter in die Cap-Hölle begeben?
      Ist man bereit alles an Cap-Space auszugeben?
      Wie wichtig wird ein Franchis-LT gesehen?
      Wieviel Dead-Cap fällt an, sollte BidBen nächstes Jahr aufhören und was kostet ein Ersatzman? (12M + XX für QB)?
      Was verlangt ein WR Martavis Bryant? Ein Markus Wheaton bekommt für 2 Jahre 11M.........
      DE Tuitt, siehe erster Absatz.........

      + druch die 5-Jahresoption bei Shazier, zählt dieser 2018 $8M gegen den Cap

      flying_wedge schrieb:

      Bell will das größte Stück vom Kuchen, er muss selber wissen was für ihn wichtiger ist. Entweder ein Chance auf den Titel, oder ein Söldnerleben.
      Persönlich ist es auch Ansichtssache, ich finde es etwas übertrieben. Mit der Kifferei damals hat er sich halt auch keinen großen Gefallen getan. Ist er im Grunde, ähnlich wie Byrant damals, bei einem weiteren Verstoß nicht weit von der Jahressperre entfernt?

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von MattLambert ()

    • Neu

      Naja was man von Bell selbst liest will er ja nicht nur für sich einen tollen Vertrag, sondern die alle Rb´s die seiner Meinung nach eh unterbezahlt sind. Auf so eine "Schlacht" braucht er sich mit den Steelers aber nicht einzulassen. Die kommen vielleicht noch
      ein wenig mit dem garantierten Geld oder der vertragslaufzeit entgegen, aber das wars.
      Ich fände es schade wenn wir Bell kaum noch im Steelers Jersey sehen werden, rein von der sportlichen Seite gesehen, aber sein Off Field verhalten, seine Meinungen und Einstellungen sind manchmal ja schon, ich nenne es mal, gewöhnungsbedürftig.
      Vielleicht ist auch nur alles Bla Bla, Bell will sich in der Presse sehen und zum Beginn des Camps ist alles wieder gut, wer weiß das schon.

      Ich wünsche mir eine was das Betrifft ruhige Vorbereitung und eien tolle Saison :) Wir haben was Spielerverträge betrifft noch genug Probleme vor uns.
      ** Our work has begun in the Steel City as we battle for Galactic Supremacy **