New England Patriots Offseason 2017 - Super Bowl Champions

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • pumpa84 schrieb:

      wenn er wirklich zu den jets gehen sollte,kann ich es wirklich nicht verstehen.
      Bei denen hat er ja mal gar keine Titelchancen
      Er hat 2 National Championships mit Alabama gewonnen und 2 Super Bowls mit den Patriots. Da sind Titel nicht mehr das Wichtigste.
      Viele Spieler werden einmal in ihrer Karriere wirklich Unrestricted Free Agents und das ist ihre Möglichkeit finanziell das Maximum für den Rest ihres Lebens rauszuholen. Ich verstehe also wenn er zum Höchstbieter geht, aber wäre natürlich ein wenig enttäuscht, wenn es innerhalb der Division ist. Andererseits würde das bedeuten, dass er mehr Geld wollte als die Patriots bereit waren zu zahlen. Aufgrund des Erfolgs der letzten 15 Jahre kann man hier BB nur vertrauen, dass er weiß genau wieviel man Hightower maximal zahlen sollte.
      "I never worry because we have Tom Brady: The Ninja."
    • Defsoul schrieb:

      Robbes schrieb:

      pumpa84 schrieb:

      wenn er wirklich zu den jets gehen sollte,kann ich es wirklich nicht verstehen.
      Bei denen hat er ja mal gar keine Titelchancen
      ...aus dem gleichen Grund, warum Top Free Agents zu den Browns oder Jaguars gehen...
      Als Spieler der Jaguars zahlt man immerhin weniger Einkommenssteuer. :mrgreen:
      und es gibt einen Pool im Stadion. Außerdem ist es immer warm und den Erfolg erwartet man auch nicht unbedingt.
    • Robbes schrieb:

      pumpa84 schrieb:

      wenn er wirklich zu den jets gehen sollte,kann ich es wirklich nicht verstehen.
      Bei denen hat er ja mal gar keine Titelchancen
      ...aus dem gleichen Grund, warum Top Free Agents zu den Browns oder Jaguars gehen...
      Und warum spielen diese Teams überhaubt noch mit ?

      Am besten begrenzt man die Liga auf 5 Teams a´ 500 Mann - Roster , wird wohl das beste sein......

      :rolleyes:
      -Joe Banner: “Since Mike Lombardi and I are Moe and Larry, we set out to find Curly."
      (J.Banner at the press conference regarding the endless coach search)

      -Funny, so many Browns fans still clamor for the "safe pick" ignoring that all we've done for 15 years is the "safe pick".

      - "I think it would be hilarious if we got Houston'e 2nd and Brock for our 4th ..... and Brock actually turned out to be a great QB. It would be the most "un-Browns" thing ... maybe ever".
    • Niemals hätte ich gedacht, dass die Pats so viele Aktivitäten in den ersten FA Tagen haben. Unterm Strich hat sich das Front Office mal wieder eine neue Strategie einfallen lassen. Anstatt Rookies (bei denen man naturgemäß nur schwer einschätzen kann, wie sie performen) zu draften, hat man sich entschlossen, per Trade Spieler zu holen, bei denen die Performance besser zu prognostizieren ist.
      Ob die Strategie aufgeht - schließlich gilt der Draft als sehr stark - wird man eh erst später sehen. Titel werden eh nicht im März gewonnen. Ich habe aber das Gefühl, dass die Pats so etwas wie all-in gehen und die letzten Jahr(e) der Brady Ära maximieren wollen. D.h. in Foxboro nicht zwangsläufig Harakiri Aktionen, die in 3 Jahren in ein Cap Dilemma münden würden, aber im Vergleich zu sonst sind die Pats schon sehr aggressiv.
      Ein ganz wichtiges Puzzleteil steht noch aus, denn wenn Hightower gehen sollte, dann hat man keinen guten LB und gleichzeitig keinen hohen Draft Pick für den Ersatz. Ansonsten sind wir eigentlich schon gut besetzt, und größere Lücken sehe ich außer bei LB nur noch an der D-Line.

      Welche Moves haben mir bisher gefallen:
      Der Allen Trade (allerdings wäre es interessant zu wissen, ob die Pats es erneut so machen, wenn man den Abschluss von Bennett sieht. Zu dem Zeitpunkt hat es viel Sicherheit gegeben, bei relativ geringen Draft Kosten).
      Die Verlängerung von Branch - Wir brauchen den Run Stopper in der Mitte, Branch ist zwar älter, aber er hat mir letzte Saison sehr gut gefallen.
      Die Verlängerung von Harmon: Auch wenn er relativ teuer war mit 5Mio pro Jahr, er ist verlässlich, kennt sich im System aus und performt.

      Moves, wo ich nicht so Recht weiß, was ich davon halten soll:
      der Ealy Trade: Weniger wegen der akzeptablen Draft Kosten, sondern weil mir bei ihm zwar der Mega SB in Erinnerung ist, er aber sonst nie auf diesem Level performt.
      Der Cooks Trade: Auch wenn die Kosten mit dem First Rounder + Swap der späteren Picks hoch ist, finde ich das akzeptabel für einen noch sehr jungen und trotzdem performenden WR, vor allem weil wir damit perspektivisch den Generationenwechsel bestreiten.. Ich bin mir nur nicht sicher, ob er vom Typ so gut reinpasst, wenn ich höre, dass er sich öffentlich über Touches beschwert und bereits verkündet hat, dass er die Bank bei seinem nächsten Vertrag sprengen will.

      Moves, die ich nicht gut finde:
      der Gilmore Vertrag. Auch Tage später verstehe ich es nicht. Meiner Meinung nach ist Butler der bessere CB, und für mich deutet vieles darauf hin, dass mittelfristig Gilmore unser Nr 1 CB sein soll und Butler woanders aufschlägt.
    • Noch keine Kommentare auf diese Meldung? besonderst der letzte Satz..

      Patriots LB Dont’a Hightower visited #Jets this weekend and he’s spent time with #Titans, as well. Both left convinced he re-signs in NE

      Den Gilmore Deal , würde ich nur gut finden wenn Butler bleibt ...das wäre awesome

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Alp#21 ()

    • Alp#21 schrieb:

      Noch keine Kommentare auf diese Meldung? besonderst der letzte Satz..

      Patriots LB Dont’a Hightower visited #Jets this weekend and he’s spent time with #Titans, as well. Both left convinced he re-signs in NE
      Das wäre natürlich super. Bin ein Großer Fan von Hightower und würde ihn natürlich gern weiterhin in New England sehen. Vor allem dann, wenn der Preis vertretbar ist.

      Wenn es wirklich so kommt haben wir für den bevorstehenden Draft kaum mehr wirkliche Needs. Was auch wichtig ist, schließlich haben wir (zumindest zum Stand jetzt) nicht mehr viele (gute) Picks übrig.
    • Noch ein Gedanke zu Gilmore/Butler: Holt man Gilmore nicht sofort zu Beginn der Free Agency, und Butler geht dann im Laufe der nächsten Wochen, dann wird man auch keinen vernünftigen Ersatz finden. Wenn bei Butler also Unsicherheit über einen Verbleib herrscht, dann muss man eigentlich fast sofort bei Gilmore (oder wem anders) zuschlagen.
      "I'm not really into solving the world's problems and all that. I'm just trying to coach our football team." - Bill Belichick
    • German_Patriot schrieb:

      Noch ein Gedanke zu Gilmore/Butler: Holt man Gilmore nicht sofort zu Beginn der Free Agency, und Butler geht dann im Laufe der nächsten Wochen, dann wird man auch keinen vernünftigen Ersatz finden. Wenn bei Butler also Unsicherheit über einen Verbleib herrscht, dann muss man eigentlich fast sofort bei Gilmore (oder wem anders) zuschlagen.
      das war auch bei mir zunächst ein Gedanke, dem dagegen steht aber, dass man mit Gilmores Gehalt mit hoher Sicherheit jedes andere Tender Angebot bei Butler gematcht hätte. Ansonsten hat man dieses Jahr in vielen Fällen sich strategisch gut abgesichert (Gilmore, Allen).
      Aber unterm Strich bleibt bei mir, dass man anscheinend Gilmore höher einschätzt als Butler. Und da passt bei mir der Eye Test nicht (zugegeben, ich habe die beiden Spiele der Bills gegen uns im Blick und das zweite Spiel war wohl sein Saisontiefpunkt), und auch nicht Bewertungen von PFF o.ä.
    • Seine erste Season hat ihn doch ziemlich zugesetzt , also mental .Auch wenn er geschrieben hat ,wie enttäuscht er selbst von sich war und das alles besser wird , er hart an sich arbeiten wird usw . Er ist ganz bestimmt kein schlechter ..aber halt(noch) kein Gilmore/Butler (duo)


      Klar kann er nächste Season als Starter auf CB total überzeugen ...dann lösche ich den Post heimlich und behaupte das gegenteil 8o

      Es sind so Kleinigkeiten , wie zb die Aktion als er vom Platz gestellt wurde ...das hat nicht mal groß mit seinen versauten Special team play zu tun.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Alp#21 ()

    • Alp#21 schrieb:

      nesn.com/2017/03/nfl-rumors-ma…king-trade-from-patriots/

      Schauen wir mal was bei rauskommt ... die Hoffnung stirbt zuletzt ... ansonsten startet halt ...ähh Cyrus Jones *schluck*
      Oder Eric Rowe.

      Aber das Butlers Berater da einen möglichst guten Deal sucht, finde ich gar nicht beunruhigend. Ist ja sein Job. Ich kann mir nicht so recht vorstellen, dass jemand bereit ist, Butler mit Geld zu überschütten und obendrein einen #1 draufzulegen. Und wenns ein "vernünftiges" Angebot ist, können die Patriots problemlos matchen, wenn sie denn wollen.
      "I'm not really into solving the world's problems and all that. I'm just trying to coach our football team." - Bill Belichick
    • Wie konnte ich den Mann vergessen ...schande auf mein Haupt !
      JA warten wir mal ab was noch so passiert

      edit: Gerücht von Jason la Canfora : Hightower back to Pats for $10M/yr.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Alp#21 ()

    • Ex-Bengal Rex Burkhead wird heute zu Besuch sein. Ein sehr vielseitiger RB, ein perfekter Pats-Player.

      Hightower wird wohl noch die Steelers besuchen. Ob es wetterbedingt klappt, ist eine andere Frage (Schneesturm ist gemeldet).

      Ein paar Tweets ueber Butler von Jeff Howe (Boston Herald):

      "Malcolm Butler has received interest from several teams, per source. Don't be surprised if the action picks up with Butler this week."
      "All that said, I was given a strong indication Butler prefers to be a "Patriot for life." He wants to make it work in New England."
      "Patriots offered Butler somewhere around $6M to $7M annually last season. Butler hoped to be paid in the ballpark of a top-10 CB."
      "Patriots told Butler last season they wouldn't pay a CB more than $10M annually, so the Gilmore contract was definitely a gut punch."
      "If nothing happens with Butler and he remains a Patriot with the $3.91M tender, he doesn't have any plans to hold out."

      Es bleibt spannend.
      "Fire up the duck boats" - TEN championship parades since 2001: Patriots (2002, 2004, 2005, 2014, 2016), Red Sox (2004, 2007 & 2013), Celtics (2008) and Bruins (2011)

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Y2MM ()

    • rolltideroll schrieb:

      Malcolm ist ein guter Junge und ein high character guy. Finde es gut, dass er keine holdout-Pläne hat. Er hätte meiner Meinung nach trotzdem allen Grund dazu.
      Ich finde, er hat ca. 4 Millionen Gruende dies nicht zu tun.
      "Fire up the duck boats" - TEN championship parades since 2001: Patriots (2002, 2004, 2005, 2014, 2016), Red Sox (2004, 2007 & 2013), Celtics (2008) and Bruins (2011)
    • rolltideroll schrieb:

      Malcolm ist ein guter Junge und ein high character guy. Finde es gut, dass er keine holdout-Pläne hat. Er hätte meiner Meinung nach trotzdem allen Grund dazu.
      Die Frage ist, ob er mit einem Holdout was gewinnt. Und erstmal gibt es ja noch bis 21. April die Möglichkeit, ein Team zu finden, dass seine Forderungen erfüllt und nen #1 abgibt oder versucht, einen Trade auszuhandeln. Findet er das nicht, sind seine Forderungen eben über Marktwert für einen RFA.
      "I'm not really into solving the world's problems and all that. I'm just trying to coach our football team." - Bill Belichick
    • Y2MM schrieb:

      rolltideroll schrieb:

      Malcolm ist ein guter Junge und ein high character guy. Finde es gut, dass er keine holdout-Pläne hat. Er hätte meiner Meinung nach trotzdem allen Grund dazu.
      Ich finde, er hat ca. 4 Millionen Gruende dies nicht zu tun.
      Übrigens hat er ziemlich genau $3.25M Gründe, vor dem 15. Juni seinen Tender zu unterschreiben, sofern bis dahin nix passiert. Dann können die Patriots den Tender nämlich auf 110% seines Vorjahresgehalts reduzieren, in seinem Fall $660k. Und das werden sie auch, siehe Mankins.
      "I'm not really into solving the world's problems and all that. I'm just trying to coach our football team." - Bill Belichick
    • German_Patriot schrieb:

      Y2MM schrieb:

      rolltideroll schrieb:

      Malcolm ist ein guter Junge und ein high character guy. Finde es gut, dass er keine holdout-Pläne hat. Er hätte meiner Meinung nach trotzdem allen Grund dazu.
      Ich finde, er hat ca. 4 Millionen Gruende dies nicht zu tun.
      Übrigens hat er ziemlich genau $3.25M Gründe, vor dem 15. Juni seinen Tender zu unterschreiben, sofern bis dahin nix passiert. Dann können die Patriots den Tender nämlich auf 110% seines Vorjahresgehalts reduzieren, in seinem Fall $660k. Und das werden sie auch, siehe Mankins.
      Ich gehe schon davon aus, dass wenn nichts passiert, Butler seinen Tender unterschreiben wird. Chris Harris Jr ist uebrigens ein gutes Beispiel, spielte 2014 als RFA (uebrigens nur 2nd Round Tender: ca. $2.2 Millionen) und unterschrieb danach einen grossen Vertrag.
      "Fire up the duck boats" - TEN championship parades since 2001: Patriots (2002, 2004, 2005, 2014, 2016), Red Sox (2004, 2007 & 2013), Celtics (2008) and Bruins (2011)
    • Eine interessante mathematische Herangehensweise warum die Pats evtl. nicht gewillt sind Butler einen gut dotierten Vertrag zu geben: Sie können ihn auch billiger haben. Am Ende ist es ein Business.

      patspulpit.com/2017/3/14/14920…-isnt-crazy-gilmore-revis

      Ich möchte trotzdem nicht einen Spieler 3x taggen und demotivieren. ;) Na los BB, Abschluss mit Hightower und Butler und gut is. :)
      Kurzfristig anberaumte Thanksgiving Tour 2016:
      23.11. Nowitzki vs. Clippers, 24. Nov 2016 REDSKINS@COWBOYS, 25. Nov 2016 BAYLOR@TEXAS TECH (Thxgivn Spezial in Dallas) oder TCU@TEXAS, (26. Nov 2016 NAVY@SMU), 27. Nov 2016 CHARGERS@TEXANS
    • Butler und NOLA verhandeln wohl. Wenn man ihn wirklich ziehen lässt, würde ich auf jeden Fall noch versuchen Revis zu bekommen. Gilmore, Jones, Rowe und Revis wäre immer noch ein mehr als gutes CB Corp.

      Dennoch wünsche ich mir natürlich, dass er bleibt, am liebsten für immer.

      Wobei wir dann gewonnen hätten:

      Pats: Cooks und 11th Overall
      Saints: Butler und 32nd Overall
      "Play clock at 5. Pass is INTERCEPTED AT THE GOAL LINE by Malcolm Butler. Unreal!"

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Gronkiot22 ()

    • Rex Burkhead wurde wie vermutet unter Vertrag genommen.

      Hightower soll Pittsburgh ohne Vertrag verlassen haben.
      "Fire up the duck boats" - TEN championship parades since 2001: Patriots (2002, 2004, 2005, 2014, 2016), Red Sox (2004, 2007 & 2013), Celtics (2008) and Bruins (2011)
    • Gronkiot22 schrieb:

      Butler und NOLA verhandeln wohl. Wenn man ihn wirklich ziehen lässt, würde ich auf jeden Fall noch versuchen Revis zu bekommen. Gilmore, Jones, Rowe und Revis wäre immer noch ein mehr als gutes CB Corp.

      Dennoch wünsche ich mir natürlich, dass er bleibt, am liebsten für immer.

      Wobei wir dann gewonnen hätten:

      Pats: Cooks und 11th Overall
      Saints: Butler und 32nd Overall
      Nicht zwangläufig, denn es kann auch sein, dass Butler den Tender unterschreibt und die Saints und Patriots nochmals verhandeln. Dann muss nicht unbedingt der 11. Pick verhandelt werden, da auch die Patriots das Problem haben, das man keinen unzufriedenen Spieler im Roster haben will, ähnlich wie bei Cooks. Das ist sogar der wahrscheinlichere Fall, denn auch die Saints wissen um den Wert des 11. Picks.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Robbes ()

    • Robbes schrieb:

      Gronkiot22 schrieb:

      Butler und NOLA verhandeln wohl. Wenn man ihn wirklich ziehen lässt, würde ich auf jeden Fall noch versuchen Revis zu bekommen. Gilmore, Jones, Rowe und Revis wäre immer noch ein mehr als gutes CB Corp.

      Dennoch wünsche ich mir natürlich, dass er bleibt, am liebsten für immer.

      Wobei wir dann gewonnen hätten:

      Pats: Cooks und 11th Overall
      Saints: Butler und 32nd Overall
      Nicht zwangläufig, denn es kann auch sein, dass Butler den Tender unterschreibt und die Saints und Patriots nochmals verhandeln. Dann muss nicht zwangläufig der 11. Pick verhandelt werden, da auch die Patriots das Problem haben, das man keinen unzufriedenen Spieler im Roster haben will, ähnlich wie bei Cooks. Das ist sogar der wahrscheinlichere Fall, denn auch die Saints wissen um den Wert des 11. Pick,
      Sehe ich auch so. Ich denke, dass man da erneut über #32 + X reden würde.
      "I'm not really into solving the world's problems and all that. I'm just trying to coach our football team." - Bill Belichick
    • Benutzer online 1

      1 Besucher