New England Patriots Offseason 2017 - Super Bowl Champions

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Y2MM schrieb:

      Die Patriots haben immer noch ueber 27 Millionen an Cap Space (inkl. Hightower). Sie koennten praktisch jeden unter Vertrag nehmen, auch Butler.
      Ich wollte schon schreiben, dass ich mir die Zahl nicht vorstellen kann. Aber das stimmt tatsächlich. Selbst mit der Draftklasse sinds nach aktuellem Stand noch fast $27M.

      Hightowers Vertrag hat tatsächlich nur einen Base Value von $35.5M. Dazu kommen noch bis zu $8M Incentives , offenbar (mindestens teilweise) für Pro Bowl und All-Pro Team. Komplett garantiert sind der Signing Bonus von $10M und die ersten beiden Gehälter ($1.25M und $5.75M). Im dritten Jahr sind noch zwei Millionen Guaranteed for Injury, die 2019 komplett garantiert werden.
      "I'm not really into solving the world's problems and all that. I'm just trying to coach our football team." - Bill Belichick
    • Also um Geld ist es ihm dann nicht wirklich gegangen. Obwohl "klugsch....Modus an " ich das ihn auch nie zugetraut habe.

      Mir würde Z Brown von den Bills auf LB auch noch gefallen, der war gestern Abend noch ohne Team.
      Was auch noch super wäre, das man mit White jetzt schon verlängern könnte. Wenn er nochmals so eine äseason spielt, gehts uns wie bei Vereen und ob wir ein 3. mal in Folge unseren 3rd back ein zu eins ersetzen können kann ich mir schwer vorstellen. Wobei White verletzungstechnisch sogar besser ist.

      Fürn Draft wünsch ich mir dann noch einen DE, LB, O Line, TE, CB, RB in der Reihenfolge.
      Gronkowski "He was just yappin' at me the whole time, So I took him and threw him out of the club."

      We are on to next Year.

      ++++NFL-Talk FDL Sieger 2014++++
    • illwill schrieb:

      Gemäss Mike Freeman sind wir noch an einem JG Trade interessiert. Heisser Kandidat ist wohl Clevland, wobei die zur Zeit geforderten zwei Firstrounder nicht realistisch sind. Ich wäre auch mit dem 12er einverstanden. :)
      Was haltet ihr von folgendem Draft Szenario das mir gerade durch den Kopf schwirrt: JG und unsere zwei 3rd Rounder 2017 gegen den Number One Pick Overall im 2017er Draft. Dann können wir uns im Draft Garrett holen und wären auf DE Pass Rush mäßig wohl auf Jahre sehr gut aufgestellt.
    • Y2MM schrieb:

      Die Patriots haben immer noch ueber 27 Millionen an Cap Space (inkl. Hightower). Sie koennten praktisch jeden unter Vertrag nehmen, auch Butler.

      Angeblich steht immer wahrscheinlicher ein Trade mit NO bevor.

      Eigentlich kann das nur bedeuten, dass Belichick Butler nicht als echten #1 Corner ansieht. :paelzer:
      Kurzfristig anberaumte Thanksgiving Tour 2016:
      23.11. Nowitzki vs. Clippers, 24. Nov 2016 REDSKINS@COWBOYS, 25. Nov 2016 BAYLOR@TEXAS TECH (Thxgivn Spezial in Dallas) oder TCU@TEXAS, (26. Nov 2016 NAVY@SMU), 27. Nov 2016 CHARGERS@TEXANS
    • Gronk schrieb:

      Y2MM schrieb:

      Die Patriots haben immer noch ueber 27 Millionen an Cap Space (inkl. Hightower). Sie koennten praktisch jeden unter Vertrag nehmen, auch Butler.
      Angeblich steht immer wahrscheinlicher ein Trade mit NO bevor.

      Eigentlich kann das nur bedeuten, dass Belichick Butler nicht als echten #1 Corner ansieht. :paelzer:
      Kann ich irgendwie überhaupt nicht nachvollziehen. Schon gar nicht bei dem verbleibenden Cap Space.
    • Robert84 schrieb:

      Gronk schrieb:

      Y2MM schrieb:

      Die Patriots haben immer noch ueber 27 Millionen an Cap Space (inkl. Hightower). Sie koennten praktisch jeden unter Vertrag nehmen, auch Butler.
      Angeblich steht immer wahrscheinlicher ein Trade mit NO bevor.
      Eigentlich kann das nur bedeuten, dass Belichick Butler nicht als echten #1 Corner ansieht. :paelzer:
      Kann ich irgendwie überhaupt nicht nachvollziehen. Schon gar nicht bei dem verbleibenden Cap Space.
      ist nur eine Vermutung. Vielleicht will man den Cap Space mit ins nächste Jahr nehmen um JG den Tag zu geben und immer noch Handlungsfähig ist.

      Keine Ahnung warum man Butler nicht unbedingt halten will. Seine Spielweise hat mir immer gefallen.
    • Dagobert schrieb:

      Robert84 schrieb:

      Gronk schrieb:

      Y2MM schrieb:

      Die Patriots haben immer noch ueber 27 Millionen an Cap Space (inkl. Hightower). Sie koennten praktisch jeden unter Vertrag nehmen, auch Butler.
      Angeblich steht immer wahrscheinlicher ein Trade mit NO bevor.Eigentlich kann das nur bedeuten, dass Belichick Butler nicht als echten #1 Corner ansieht. :paelzer:
      Kann ich irgendwie überhaupt nicht nachvollziehen. Schon gar nicht bei dem verbleibenden Cap Space.
      ist nur eine Vermutung. Vielleicht will man den Cap Space mit ins nächste Jahr nehmen um JG den Tag zu geben und immer noch Handlungsfähig ist.
      Keine Ahnung warum man Butler nicht unbedingt halten will. Seine Spielweise hat mir immer gefallen.
      Deine Vermutung mit JG würde zumindest das Freihalten des Caps in diese Ausmaß erklären.

      Butler hätte es sich verdient einen gut dotierten (nicht überbezahlten) Vertrag bei uns zu bekommen. Ich bin wesentlich eher für einen Trade von JG (wenn der Gegenwert stimmt) als von Butler. Trotzdem wird es wohl leider anders kommen.
    • Sehe das wie ihr , das Problem denke ich mal ist die Zeitlinie , ein JG trade " jetzt" wäre für uns optimal . Somit müssten wir ihn nicht für nächstes Jahr einplanen ...er ist bares Geld wert...die anderen Teams haben das umgekehrte Problem .. erstmal versuchen jemand billiger zu bekommen ..er wird aber erst getradet wenn ein Team ihn nötig hat ...darauf spekulieren wir , auch nächste Season.
      Daraus resultiert dieses rumgezacker mit Butler , er wird so gut wie möglich hingehalten ..immer mit der Möglichkeit , dass wir noch mitbieten können .
      Hätten wir einen JG trade , wäre Butler im Team und wir könnten schon mit den drafts planen.


      Edit. Wenn sich einige teams sicher sind das JG getradet wird , kann man uns durch Verzögerung des Deals ...Butler wegnehmen .

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Alp#21 ()

    • Ich lese derzeit das Buch War Room: The Legacy of Bill Belichick and the Art of Building the Perfect Team. In dem Buch wird unter anderem beleuchtet, warum einige Patriots-Spieler in den 2000er getradet wurde. Da ging es oft darum, dass die Atmosphäre im Locker Room stimmen muss und manche Spieler einfach aufgrund der "falschen Mentalität" nicht mehr ins Team passten und das Team verlassen mussten.

      Ob ein Trade von Butler aus ähnlichen Gründen von Belichick angestrebt wird, kann ich nicht beurteilen. Auch weiß ich nicht, ob Butler Probleme mit seiner Einstellung hat oder auf andere Art und Weise negativ aufgefallen ist. Dennoch könnte ich mir vorstellen, dass der mögliche Butler-Trade nicht aufgrund von sportlichen oder finanzielle Gründen fokussiert wird.

      Das Buch kann ich übrigens nur empfehlen. Vor allem für Fans der Pats und Falcons, da es die Dreiecksbeziehung zwischen Belichick, Dimitroff und Pioli sehr schön darstellt.
      Excuses are for losers!
    • Seahawk schrieb:

      Ob ein Trade von Butler aus ähnlichen Gründen von Belichick angestrebt wird, kann ich nicht beurteilen. Auch weiß ich nicht, ob Butler Probleme mit seiner Einstellung hat oder auf andere Art und Weise negativ aufgefallen ist. Dennoch könnte ich mir vorstellen, dass der mögliche Butler-Trade nicht aufgrund von sportlichen oder finanzielle Gründen fokussiert wird.

      100% garantieren kann man es natürlich nicht. Aber ich bin mir relativ sicher, dass Butler nicht in diese Kategorie gehört. Ganz im Gegenteil: Als Patsfan nimmt man ihn als good guy war, der immer alles für sein Team gibt, sich auch als klein gebauter CB für harte tackles nicht zu schade ist und nie (öffentlich) rumstänkert. Z.B. hat er ja auch jetzt schon gesagt, dass er kein hold out machen wird, wenn er unter dem Tender spielen muss.

      Wie gesagt: intern kann das alles anders aussehen. Aber ich glaube es irgendwie nicht.
      Kurzfristig anberaumte Thanksgiving Tour 2016:
      23.11. Nowitzki vs. Clippers, 24. Nov 2016 REDSKINS@COWBOYS, 25. Nov 2016 BAYLOR@TEXAS TECH (Thxgivn Spezial in Dallas) oder TCU@TEXAS, (26. Nov 2016 NAVY@SMU), 27. Nov 2016 CHARGERS@TEXANS
    • ich kann mir gut vorstellen, dass man den Cap Space eher mit ins neue Jahr nimmt als jetzt Butler zu bezahlen. Verstehen kann ich es, weil man nicht so viel Geld in einer Position bündeln will, das Nicht Verstehen ist dann eher darin begründet, wer den einen großen Anteil am Fleischtopf erhält.
      Nächstes Jahr ist auch viel Geld notwendig, um die Personalie Cooks dann anzugehen (unabhängig von Jimmy)
    • Die Jets sollen angeblich 20M mehr für Hightower geboten haben. Das halte ich dann doch für Quatsch. Hometown discount hin oder her. Im Zweifel ist das sein letzter großer Vertrag und das Geld muss bis zur Rente reichen. Da verzichtet man nicht auf 20 Millionen.
      Kurzfristig anberaumte Thanksgiving Tour 2016:
      23.11. Nowitzki vs. Clippers, 24. Nov 2016 REDSKINS@COWBOYS, 25. Nov 2016 BAYLOR@TEXAS TECH (Thxgivn Spezial in Dallas) oder TCU@TEXAS, (26. Nov 2016 NAVY@SMU), 27. Nov 2016 CHARGERS@TEXANS
    • Sie sollen deutlich mehr geboten haben, als er jetzt bekommt, aber nach dem physical zurückgezogen haben. Weswegen er quasi gezwungen war für "kleines Geld" dort zu unterschreiben, wo es sportlich eh konkurrenzlos sinnig war. Seine Verletzungshistorie und Position waren offenbar ordentliche Marktberuhiger.
      Aber so ganz arm endet er ja jetzt auch nicht...Ich würde auch für die Hälfte arbeiten. :mrgreen:
    • Der Unterschied war eher, dass die Jets 5 Jahre angeboten haben und die Patriots nur 4.

      Das Jets-Angebot war ungefähr: 5x 12M = 60M
      Der Patriots-Vertrag ist ungefähr: 4x 10M = 40M (kommt natürlich auch darauf an welche leistungsbezogenen Boni er schafft)


      Fraglich, ob er im 5ten Jahr bei den Jets überhaupt noch Geld gesehen hätte. Heutzutage sind das im Prinzip ja alles nur 2-3 Jahresverträge. So wird er ein Jahr früher Free Agent und kann im besten Fall noch einen weiteren relativ guten Vertrag unterschreiben.
      "I never worry because we have Tom Brady: The Ninja."
    • um hier mal zu den wirklichen wichtigen News zu kommen: Das Superbowl Trikot von Brady wurde gefunden, es wurde von einem noch nicht namentlich genannten, akkreditierten internationalen Media Member gestohlen.

      Ob Buschi und Ike schon eingebuchtet sind? :jeck:
    • DU-TH schrieb:

      um hier mal zu den wirklichen wichtigen News zu kommen: Das Superbowl Trikot von Brady wurde gefunden, es wurde von einem noch nicht namentlich genannten, akkreditierten internationalen Media Member gestohlen.

      Ob Buschi und Ike schon eingebuchtet sind? :jeck:
      Das Gamejersey vom SB XLIX ist wohl gleich mit aufgetaucht. Schon komisch, gemäss Aussage wurden beide Jerseys beim selben Journalisten eingesackt. Der Journi lebt wohl in den USA, sonst hätten sie wohl nicht beide gefunden.

      Noch was aus der Gerüchteküche: Wir sprechen angeblich mit Revis. :gegen Ich hoffe das bleibt heisse Luft. Lieber die Kohle Butler geben als einem absteigenden Corner.
      Bob Kraft:"I'll always remember him coming down the stairs at the old stadium. He said to me 'Hi I'm Tom Brady.' He looked me in the eye and said, 'And I'm the best decision this organization has ever made.'
    • rolltideroll schrieb:

      Jeff Howe hat berichtet, dass die Pats für Butler #11 von den Saints haben wollen. Halte ich zwar für unrealistisch und denke, dass das ganze reine Verhandlungstaktik ist, wäre aber ganz nett.
      Das wäre richtig gut ..da hätten wir die Saints ja ganz gut abgezockt :neubi: ... unseren 32# gegen die 11# getauscht ... und wie vor 2 wochen angekündigt den Butler / Cooks trade sozusagen durchgeführt :thumbsup:
      Dann kann man sich ja doch noch den Draft live anschauen ... dachte schon ich könnte mir dieses Jahr ,das wach bleiben sparen.
    • illwill schrieb:

      Noch was aus der Gerüchteküche: Wir sprechen angeblich mit Revis. :gegen Ich hoffe das bleibt heisse Luft. Lieber die Kohle Butler geben als einem absteigenden Corner.
      Wobei Revis günstig sein dürfte. Er bekommt ja noch seine garantierten $6M von den Jets und da wird wahrscheinlich eine Offset-Klausel dabei sein, d.h. die Jets zahlen nur die Differenz aus $6M und dem neuen Gehalt. Wenn ihm also keiner mehr als $6M bietet, kann er gleich fürs Minimum spielen.
      "I'm not really into solving the world's problems and all that. I'm just trying to coach our football team." - Bill Belichick
    • German_Patriot schrieb:

      illwill schrieb:

      Noch was aus der Gerüchteküche: Wir sprechen angeblich mit Revis. :gegen Ich hoffe das bleibt heisse Luft. Lieber die Kohle Butler geben als einem absteigenden Corner.
      Wobei Revis günstig sein dürfte. Er bekommt ja noch seine garantierten $6M von den Jets und da wird wahrscheinlich eine Offset-Klausel dabei sein, d.h. die Jets zahlen nur die Differenz aus $6M und dem neuen Gehalt. Wenn ihm also keiner mehr als $6M bietet, kann er gleich fürs Minimum spielen.
      die klausel gibt es
      ------
      Live gesehen:
      Atlanta Falcons, Baltimore Ravens, Cleveland Browns, Detroit Lions, Houston Texans, Jacksonville Jaguars, Kansas City Chiefs, LA Rams, Miami Dolphins, Minnesota Vikings, New England Patriots, NY Giants, NY Jets, New Orleans Saints, Oakland Raiders , Pittsburgh Steelers, San Diego Chargers, San Francisco 49ers
    • Alp#21 schrieb:

      rolltideroll schrieb:

      Jeff Howe hat berichtet, dass die Pats für Butler #11 von den Saints haben wollen. Halte ich zwar für unrealistisch und denke, dass das ganze reine Verhandlungstaktik ist, wäre aber ganz nett.
      Das wäre richtig gut ..da hätten wir die Saints ja ganz gut abgezockt :neubi: ... unseren 32# gegen die 11# getauscht ... und wie vor 2 wochen angekündigt den Butler / Cooks trade sozusagen durchgeführt :thumbsup: Dann kann man sich ja doch noch den Draft live anschauen ... dachte schon ich könnte mir dieses Jahr ,das wach bleiben sparen.
      also die Nummer 11 ist zwar ziemlich hoch, aber von abzocken würde ich nicht sprechen. Ich halte es für wesentlich schwerer, einen Top CB zu finden als einen Top WR, oder anders ausgedrückt, ein ordentlich guter WR kann im richtigen System vom QB "besser" gemacht werden (das kennen wir hier bei den Pats aus erster Hand). Umgekehrt bringt dir ein ordentlicher CB nur bedingt etwas, wenn er gegen gute WR nicht 1 gegen 1 bestehen kann.
      Von daher sehe ich einen reinen Butler gegen Cooks Trade (nichts anderes wäre es ja, wenn der Pick zurückwandert) als Gewinn für die Saints an.
    • Kann mir nicht so richtig vorstellen, dass die Saints #11 für Butler hergeben. An #11 sollte man dieses Jahr einen guten jungen CB bekommen. Bei dem besteht natürlich das Risiko, dass er floppt, aber da muss man als Team einfach auch dem eigenen Scouting vertrauen. Der Vorteil aus Sicht der Saints ist klar: Der Rookie wäre jünger und deutlich günstiger als Butler.
    • Defsoul schrieb:

      Der Vorteil aus Sicht der Saints ist klar: Der Rookie wäre jünger und deutlich günstiger als Butler.
      ich würde es sogar auf das Argument günstiger reduzieren, da man bei Butler nicht davon ausgehen muss, dass er die nächsten Jahre (analog Rookie Contract) aufgrund des Alters schon declinen wird.
    • DU-TH schrieb:

      Alp#21 schrieb:

      rolltideroll schrieb:

      Jeff Howe hat berichtet, dass die Pats für Butler #11 von den Saints haben wollen. Halte ich zwar für unrealistisch und denke, dass das ganze reine Verhandlungstaktik ist, wäre aber ganz nett.
      Das wäre richtig gut ..da hätten wir die Saints ja ganz gut abgezockt :neubi: ... unseren 32# gegen die 11# getauscht ... und wie vor 2 wochen angekündigt den Butler / Cooks trade sozusagen durchgeführt :thumbsup: Dann kann man sich ja doch noch den Draft live anschauen ... dachte schon ich könnte mir dieses Jahr ,das wach bleiben sparen.
      also die Nummer 11 ist zwar ziemlich hoch, aber von abzocken würde ich nicht sprechen. Ich halte es für wesentlich schwerer, einen Top CB zu finden als einen Top WR, oder anders ausgedrückt, ein ordentlich guter WR kann im richtigen System vom QB "besser" gemacht werden (das kennen wir hier bei den Pats aus erster Hand). Umgekehrt bringt dir ein ordentlicher CB nur bedingt etwas, wenn er gegen gute WR nicht 1 gegen 1 bestehen kann.Von daher sehe ich einen reinen Butler gegen Cooks Trade (nichts anderes wäre es ja, wenn der Pick zurückwandert) als Gewinn für die Saints an.
      naja aber die Pats würden zusätzlich 21 Picks in R1 gewinnen (32 gegen 11)
    • Star du Nord schrieb:

      DU-TH schrieb:

      Alp#21 schrieb:

      rolltideroll schrieb:

      Jeff Howe hat berichtet, dass die Pats für Butler #11 von den Saints haben wollen. Halte ich zwar für unrealistisch und denke, dass das ganze reine Verhandlungstaktik ist, wäre aber ganz nett.
      Das wäre richtig gut ..da hätten wir die Saints ja ganz gut abgezockt :neubi: ... unseren 32# gegen die 11# getauscht ... und wie vor 2 wochen angekündigt den Butler / Cooks trade sozusagen durchgeführt :thumbsup: Dann kann man sich ja doch noch den Draft live anschauen ... dachte schon ich könnte mir dieses Jahr ,das wach bleiben sparen.
      also die Nummer 11 ist zwar ziemlich hoch, aber von abzocken würde ich nicht sprechen. Ich halte es für wesentlich schwerer, einen Top CB zu finden als einen Top WR, oder anders ausgedrückt, ein ordentlich guter WR kann im richtigen System vom QB "besser" gemacht werden (das kennen wir hier bei den Pats aus erster Hand). Umgekehrt bringt dir ein ordentlicher CB nur bedingt etwas, wenn er gegen gute WR nicht 1 gegen 1 bestehen kann.Von daher sehe ich einen reinen Butler gegen Cooks Trade (nichts anderes wäre es ja, wenn der Pick zurückwandert) als Gewinn für die Saints an.
      naja aber die Pats würden zusätzlich 21 Picks in R1 gewinnen (32 gegen 11)
      Wenn der 11. Pick überhaupt zur Diskussion stehen würde, dann hätten die Saints wahrscheinlich schon längst eine Vereinbarung mit Butler.
    • Die Regeln für den Tender sind doch klar. Kann mir irgendwie nicht vorstellen das Butler irgendwelche Probleme macht. Das würde sich bestimmt negativ auf seinen Vertrag auswirken. Er wird ja trotzdem nicht so übel verdienen ;) Selbst wenn er ein schwächeres Jahr hat, wird ihn jemand bezahlen (Gilmore lässt grüßen).

      Vielleicht will ich Butler einfach nur nächstes Jahr im Roster haben und deshalb spricht die Hoffnung aus mir :P
    • Rapoport: "Where are things with Malcolm Butler & #Saints? Progressing, with proposals changing hands. New Orleans and Butler are not far apart. But... #Patriots have had no talks with #Saints or Butler. They won't until he signs his tender. NE may just say, sign an offer sheet & let's see. Choice for #Patriots: Butler signs an RFA offer sheet & they match (or don't & get a 1). ... Or there is no offer sheet & he plays for $3.9M"
      "Fire up the duck boats" - TEN championship parades since 2001: Patriots (2002, 2004, 2005, 2014, 2016), Red Sox (2004, 2007 & 2013), Celtics (2008) and Bruins (2011)
    • Robbes schrieb:

      Star du Nord schrieb:

      DU-TH schrieb:

      Alp#21 schrieb:

      rolltideroll schrieb:

      Jeff Howe hat berichtet, dass die Pats für Butler #11 von den Saints haben wollen. Halte ich zwar für unrealistisch und denke, dass das ganze reine Verhandlungstaktik ist, wäre aber ganz nett.
      Das wäre richtig gut ..da hätten wir die Saints ja ganz gut abgezockt :neubi: ... unseren 32# gegen die 11# getauscht ... und wie vor 2 wochen angekündigt den Butler / Cooks trade sozusagen durchgeführt :thumbsup: Dann kann man sich ja doch noch den Draft live anschauen ... dachte schon ich könnte mir dieses Jahr ,das wach bleiben sparen.
      also die Nummer 11 ist zwar ziemlich hoch, aber von abzocken würde ich nicht sprechen. Ich halte es für wesentlich schwerer, einen Top CB zu finden als einen Top WR, oder anders ausgedrückt, ein ordentlich guter WR kann im richtigen System vom QB "besser" gemacht werden (das kennen wir hier bei den Pats aus erster Hand). Umgekehrt bringt dir ein ordentlicher CB nur bedingt etwas, wenn er gegen gute WR nicht 1 gegen 1 bestehen kann.Von daher sehe ich einen reinen Butler gegen Cooks Trade (nichts anderes wäre es ja, wenn der Pick zurückwandert) als Gewinn für die Saints an.
      naja aber die Pats würden zusätzlich 21 Picks in R1 gewinnen (32 gegen 11)
      Wenn der 11. Pick überhaupt zur Diskussion stehen würde, dann hätten die Saints wahrscheinlich schon längst eine Vereinbarung mit Butler.
      schon klar. Mein Post bezog sich nicht auf was vielleicht passiert sondern war zur Verdeutlichung, dass es nicht einfach ein Swap Cooks gegen Butler wäre, sondern die Patriots auch noch ordentlich im Draft profitieren (würden).
    • Star du Nord schrieb:

      naja aber die Pats würden zusätzlich 21 Picks in R1 gewinnen (32 gegen 11)
      aber ich habe doch geschrieben (und begründet), warum ich den 11er Pick etwas zu hoch finde, den 32er aber zu niedrig finde? :paelzer:
      Abzocke ist eine ungerechtfertigte Bereicherung, in dem Fall besagt aber sogar die RFA Regel, dass den Pats der 11er Pick zusteht. Das ist der Unterschied zzum Cooks Deal, den haben die Saints aus freien Stücken verhandelt.
      Ich denke letztlich ist das aber egal, weil ich befürchte, dass die Pats Butler nicht nur gehen lassen, sondern sich zusätzlich auch noch (bezogen auf den Pick) nach unten verhandeln lassen. Wahrscheinlich lief die bisherige Offseason zu gut...
    • Benutzer online 3

      3 Besucher