30 Day Music Challenge – Diskussionsthread

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • GilbertBrown schrieb:

      Mich wunderte eher dass Kein Alkohol ist auch keine Lösung von den Hosen nicht aufgetaucht ist
      Mich wundert eher kein Bommerlunder, keine 10 Jägermeister, kein Altbierlied. Und den Sandlerkönig Eberhard der EAV hab ich auch vermisst. Neben Whiskey in the Jar von Metallica.
      The idea is to die young as late as possible :mrgreen: .
    • trosty schrieb:

      GilbertBrown schrieb:

      Mich wunderte eher dass Kein Alkohol ist auch keine Lösung von den Hosen nicht aufgetaucht ist
      Mich wundert eher kein Bommerlunder, keine 10 Jägermeister, kein Altbierlied. Und den Sandlerkönig Eberhard der EAV hab ich auch vermisst. Neben Whiskey in the Jar von Metallica.

      Den Sandlerkönig Eberhard hatte ich eigentlich schon drin, aber da ich schon ein "tödliches EAV" Lied hatte, hab ich mich für einen lebendigeren Song entschieden :tongue2:
      Vamos, vamos Chilenos
      esta noche tenemos que ganar
    • Silversurger schrieb:

      Buck schrieb:

      kamen mir auch in den Sinn

      Bronco Bomber schrieb:

      Also ich bin enttäuscht

      GilbertBrown schrieb:

      Mich wunderte eher

      El_hombre schrieb:

      noch folgender Song in den Sinn

      El_hombre schrieb:

      Hätte erwartet
      Die Tiefe auf dieser Position war einfach unheimlich groß, da ist es nicht verwunderlich, dass selbst Top-Performer wie die von euch genannten ungedraftet blieben. Mich hat am meisten gewundert, dass Lucy in the Sky with Diamonds und Eisgekühlter Bommerlunder nicht aufgerufen wurden, aber die Liste ließe sich nahezu unendlich fortsetzen.
      Die Drogen-Credentials von "Lucy in the Sky with Diamonds" sind fraglich, wurden zumindest immer bestritten. Irgendwo ist natürlich jeder Beatles-Song ein wenig Drogen-beeinflusst. Ein echter Drogen-Song von den Beatles ist "Got to get you into my life".

      Davon abgesehen ist LSD keine Droge :)

      "Cocaine" (John Cale), "White Room" (Cream), "Heroin" (VU) hatte ich als bekannte Drogen-Songs noch erwartet.
    • Silversurger schrieb:

      Buck schrieb:

      Davon abgesehen ist LSD keine Droge :)
      Sondern? :paelzer:
      Ein Halluzinogen ;)

      Ist natürlich eine reine Definitionsfrage. Und soll auch nicht heissen, dass LSD ungefährlich wäre*. Aber es gibt einen wesentlichen Unterschied zu Heroin, Alkohol, etc. - LSD macht weder physisch noch psychisch abhängig.


      *aufgrund der psychologischen Auswirkungen. Selbst eine starke Dosis LSD liegt weit unter der für einen Menschen giftigen Dosis.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Buck ()

    • Buffalo schrieb:

      Was bin ich den DJ's mit diesem Song auf den Sack gegangen :mrgreen:
      Ach Du warst das! :3ddevil:

      Wenn ich an meine DJ Zeit zurückdenke gibt's so einige Songs die ich anschließend jahrelang nicht mehr gehört habe. Melissa Etherridge mit Like the way I do, Counting Crows mit Mr. Jones un Led Zeppelin mit Whole lotta love um mal drei zu nennen. Heute gehen die wieder und einen Song davon werde ich vermutlich sogar noch ziehen müssen. :mrgreen:
    • Ein einfaches "gefällt mir" reicht nicht bei OMD, daher noch mal extra :thumbup: Buck

      Edit: Manche Kategorie artet zwar fast in Arbeit aus, aber es ist schon ziemlich geil in den alten Chartslisten rumzuwühlen :bounce:
      KEIN WILLE TRIUMPHIERT

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Buffalo ()

    • Buffalo schrieb:


      Manche Kategorie artet zwar fast in Arbeit aus, aber es ist schon ziemlich geil in den alten Chartslisten rumzuwühlen :bounce:
      Da kann ich unterschreiben. Habe mich am Morgen durch die Endsiebziger gekämpft und mir auch ein paar One Hit Wonder und Cover Songs gegeben. Das war Fun pur. Dazu noch die Klamotten und Frisuren. Großartig! :rockon:
    • Silversurger schrieb:

      Mit den 70ern kann ich nicht allzu viel anfangen. Sicher, es wurde in der Zeit viel Pionierarbeit geleistet, ohne die es die mir heute zusagenden Genres und Bands vielleicht gar nicht gäbe, aber das Originalmaterial von damals haut mich sehr selten vom Hocker.

      Es gibt großartige Songs aus den 70ern, 80ern und 90ern, aber ich lebe inzwischen halt im Jahr 2017. Für mich als Musikliebhaber ist es toll aus so einem riesigen Archiv schöpfen zu können, für mich ist es aber am Schönsten, wenn ich eine neue Band in meine Sammlung aufnehmen kann.
      Bedeutet ich kaufe mir zwar auch das zwanzigste Iron Maiden Album, richtig Spaß habe ich, wenn sich eine Band wie Biffy Clyro, Seed oder AnnenMayKantereit erstmals zur Sammlung gesellt.
    • Bei mir ist es andersrum: Es gibt kaum noch etwas nach den 90ern was mir zusagt. Das schließt die neueren Alben von 70er-Größen wie Yes, Pink Floyd, ... ein. Wenn doch, dann meistens weil es sehr "retro" klingt. Zum Glück gibt es so viel obskure Musik aus den 60ern und 70ern zu entdecken, dass ich keine Angst haben muss dass mir langweilig wird. :)
    • Buck schrieb:

      El_hombre schrieb:

      Hier übrigens ein Blick auf die heimische Wall of Sound. Da haben sich inzwischen ca. 1.500 CD's angesammelt und alle bisher von mir ausgewählten Songs sind auch Bestandteil der Sammlung.

      IMG_0703.JPG

      PS: Ich muss dringend drei neue Kisten bauen. :whistling:
      Die wichtigste Frage hat keiner gestellt: Wie sortierst Du deine Alben? :D

      Erscheinungsjahr?
      Genre?
      Nummerierung?
      Farbe?
      Geruch?

      Zunächst stand bei mir die Frage, welche Alben in die Sammlung gehören und welche nicht? In meiner Sammlung stehen zum Beispiel keine Sampler, keine Klassik Alben und auch keine Comedy Scheiben. Diese stehen bei mir separat. Bedeutet im Umkehrschluss, das nur reguläre Veröffentlichungen, Live Mitschnitte, Best of und Bootlegs Einzug in die Wall of Sound erhalten. :rockon:

      Die Alben sind dann ganz simpel nach Alphabet sortiert. Einen Künstler wie Billy Idol findet man dann unter "I" und Jack White unter "W". Dann gibt es ja noch die Frage nach den Bands mit einem "The" im Namen. "The Smashing Pumpkins" wird man unter "T" vergeblich suchen, während man "The Tea Party" tatsächlich unter "T" findet. Wer wiederum "Die Toten Hosen" unter "D" sucht, sucht vergeblich. Will man eine "In Extremo" Scheibe auflegen wird man jedoch nicht unter "E" fündig. :eek:

      Wer soll da durchblicken? Der Verwalter der Sammlung und seine Gattin haben den Überblick. Das reicht aus. :mrgreen:
    • El_hombre schrieb:

      Die Alben sind dann ganz simpel nach Alphabet sortiert.
      Und wenn du eine neue AC/DC-Scheibe kaufst musst du alle 1'500 CDs einen Platz weiter schieben :paelzer: ? Schon nicht ganz, das ist mir klar. Und auf deinem Foto sind ja auch entsprechende "Pufferlücken" zu sehen. Aber immer mal wieder musst du da wohl einen "Sortiertag" einlegen, oder?
      The idea is to die young as late as possible :mrgreen: .
    • trosty schrieb:

      El_hombre schrieb:

      Die Alben sind dann ganz simpel nach Alphabet sortiert.
      Und wenn du eine neue AC/DC-Scheibe kaufst musst du alle 1'500 CDs einen Platz weiter schieben :paelzer: ? Schon nicht ganz, das ist mir klar. Und auf deinem Foto sind ja auch entsprechende "Pufferlücken" zu sehen. Aber immer mal wieder musst du da wohl einen "Sortiertag" einlegen, oder?
      Ja, so sieht es aus. Darum muss ich auch neue Kisten bauen, damit ich wieder etwas mehr Pufferplätze bekomme. Im Jahr kommen inzwischen ca. 75 neue Silberlinge zu der Sammlung hinzu. Bedeutet das ich ca. 1-2 Mal im Jahr einen Sortiertag benötige. Das macht aber sogar Spaß, da einem dann CD's in die Hände fallen, welche man dann direkt wieder mal hören muss. 8)
    • Ich habe mit CDs irgendwann aufgehört - ich höre Musik meistens bei Youtube oder ich kaufe Vinyl. Da Vinyl aber aktuell sehr teuer oder nicht erhältlich ist wächst meine Sammlung aktuell nur langsam.

      Eigentlich würde es sich aktuell lohnen, CDs zu kaufen, so günstig wie vieles ist. Andererseits habe ich einen ganzen Karton davon seit meinem Umzug vor 5 Jahren noch nicht ausgepackt.