Formel 1 Weltmeisterschaft 2017

    • Respekt an Lewis und Mercedes, aber es besteht ja auch ein krasser Unterschied, ob man die Plätze 1 und 2 oder 3 und 4 tauscht.

      Man sollte aber auch nicht vergessen, dass Vettel hier Opfer eines angeschlagenen Autos wurde. Ohne die technischen Probleme, hätte Kimi keine Chance gehabt, während Hamilton erstmal an Bottas hätte vorbeikommen müssen.
    • Robbes schrieb:

      Respekt an Lewis und Mercedes, aber es besteht ja auch ein krasser Unterschied, ob man die Plätze 1 und 2 oder 3 und 4 tauscht.

      Man sollte aber auch nicht vergessen, dass Vettel hier Opfer eines angeschlagenen Autos wurde. Ohne die technischen Probleme, hätte Kimi keine Chance gehabt, während Hamilton erstmal an Bottas hätte vorbeikommen müssen.
      ändert aber nichts daran, das man Kimis gutes Rennen gefährdet hat.
      Bei jeder anderen Strecke mit normalen Überholbedingungen wären beide hinter den Mercedes gelandet.

      Hinzu kommt natürlich, dass es sowas bei Vettel nie gegeben hätte.
      Wird ne spannende 2. Saisonhälfte!
    • Banane schrieb:

      Robbes schrieb:

      Respekt an Lewis und Mercedes, aber es besteht ja auch ein krasser Unterschied, ob man die Plätze 1 und 2 oder 3 und 4 tauscht.

      Man sollte aber auch nicht vergessen, dass Vettel hier Opfer eines angeschlagenen Autos wurde. Ohne die technischen Probleme, hätte Kimi keine Chance gehabt, während Hamilton erstmal an Bottas hätte vorbeikommen müssen.
      ändert aber nichts daran, das man Kimis gutes Rennen gefährdet hat.Bei jeder anderen Strecke mit normalen Überholbedingungen wären beide hinter den Mercedes gelandet.

      Hinzu kommt natürlich, dass es sowas bei Vettel nie gegeben hätte.
      Wird ne spannende 2. Saisonhälfte!
      Mit "hätte" kann man natürlich viel als "in Stein gemeißelt" bezeichenen. Das Lewis auch ein gewisses Ego hat und seinen Kopf mit Gewalt durchsetzen kann, hat er auch schon in der Vergangenheit gezeigt. Ein Musterbeispiel für den fairen Teamplayer ist er sicher auch nicht.

      Möglicherweise hat man das Rennen gefährdet, allerdings hätte sich Vettel mit dem kaputten Auto wahrscheinlich nicht vor Hamilton halten können. Das Resultat gibt Ferrari recht und nur das zählt am Ende.
    • Robbes schrieb:

      Mit seiner Rolle als "loveable Loser" wird mir Alonso übrigens auf seine alten Tage noch richtig sympathisch :D
      Originkl das gleiche dachte ich auch als er im Sonnenstuhl platz nahm! Hat dem Podest ein schnippchen geschlagen und die beste Performence geboten :thumbsup:
      Der Mensch muss ein ungeheurer Ignorant sein, der auf jede Frage eine Antwort weiss. Voltaire (1694-1778)
    • Alonso wird mir auf die alten Tage auch immer symphatischer, so genial wie er da auf dem Liegestuhl lag :lol1

      zu der Stallorderthematik
      Ist ja Ritterlich was Hamilton da gemacht hat, ob das andersrum auch so abgelaufen wäre weiss keiner, aber Ferrari wartet schon fast ein Jahrzehnt auf den Titel, während Mercedes mit der Konkurrenz die letzten Jahre spielen konnte
      Ferrari hat alles richtig gemacht, wenn Hamilton meint das er die 3 Pkt. nicht braucht und lieber als Heiliger Samariter dastehen will ist das sein Problem
      Minga Oida!
    • BucsFan schrieb:

      Alonso wird mir auf die alten Tage auch immer symphatischer, so genial wie er da auf dem Liegestuhl lag :lol1

      zu der Stallorderthematik
      Ist ja Ritterlich was Hamilton da gemacht hat, ob das andersrum auch so abgelaufen wäre weiss keiner, aber Ferrari wartet schon fast ein Jahrzehnt auf den Titel, während Mercedes mit der Konkurrenz die letzten Jahre spielen konnte
      Ferrari hat alles richtig gemacht, wenn Hamilton meint das er die 3 Pkt. nicht braucht und lieber als Heiliger Samariter dastehen will ist das sein Problem
      Weiß keiner?
      Webber weiß das. Der wird von Vettel überholt auch wenn man vereinbart dass man nicht mehr attackiert.
    • Arrow schrieb:

      BucsFan schrieb:

      Alonso wird mir auf die alten Tage auch immer symphatischer, so genial wie er da auf dem Liegestuhl lag :lol1

      zu der Stallorderthematik
      Ist ja Ritterlich was Hamilton da gemacht hat, ob das andersrum auch so abgelaufen wäre weiss keiner, aber Ferrari wartet schon fast ein Jahrzehnt auf den Titel, während Mercedes mit der Konkurrenz die letzten Jahre spielen konnte
      Ferrari hat alles richtig gemacht, wenn Hamilton meint das er die 3 Pkt. nicht braucht und lieber als Heiliger Samariter dastehen will ist das sein Problem
      Weiß keiner?Webber weiß das. Der wird von Vettel überholt auch wenn man vereinbart dass man nicht mehr attackiert.
      Das man diese Situationen nicht miteinander vergleichen und das auch für die Zukunft nicht als gegeben für Vettel einkalkulieren kann, sollte trotzdem jeden klar sein.

      Aber mal davon ab...was war denn letztes Jahr, als Hamilton Rosberg eingebremst und das Teamergebnis nicht nur gefährden, sondern einen Punkteverlust sogar herbeiführen wollte? Oder 2014 in Österreich beim "I'm not letting Nico through" Funkspruch? Auch Lewis hat schon Team Orders ignoriert und das war auch nicht die feine Art, aber es ging dort um die WM (ähnlich wie damals beim Vettel/Webber Vorfal) und da kann man nicht immer Rücksicht nehmen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Robbes ()

    • Ja, absoluten Respekt an Hamilton, dass er den Platz tatsächlich noch wieder zurückgegeben hat, hätte ich absolut nicht mit gerechnet. Eher irgendwas wie "da war keine Möglichkeit mehr, Verstappen war zu nah dran", etc.

      Aber: Die Reaktion von Toto Wolff am Ende nach dem Rück-Tausch spricht doch Bände. Der war richtig angefressen deswegen. Die wollen alle, mit allen Mitteln, dass einer in der eigenen Farbe am Ende Weltmeister wird. Alle Teams keine Lämmer, die tun sich da überhaupt nichts. Deswegen geht mir der ganze, auch gerne mal durch die Medien transportierte "Mercedes so edel und hui, Ferrari so dreckig und pfui"-Tenor auch ziemlich auf die Nüsse.
      "If you aren't going all the way, why go at all?"
      - Joe Namath
    • Die Szene mit Toto Wolf ist besonders lustig, wenn er 5 Minuten nach dem Rennen interviewt wird und die ganze Zeit von "das sind wir, das macht uns stark, das ist unser Team-Spirit" faselt.

      Klassischer Fall von "Busted" :D
    • Überraschend war das schon, in der Situation und nach allen bisherigen Erfahrungen, die man mit Lewis Hamilton machen durfte.

      Ihn für das Einhalten einer Absprache, in dieser Situation (3 Punkte "Verlust") und allen bisherigen Erfahrungen, zum Sankt Lewis zu sprechen, finde ich persönlich mindestens fragwürdig.

      Das soll keine Kritik an Hamilton sein!

      I will give you every place where you set your foot! - Joshua 1, 3
    • Ganz genau. Und vor dem Rennen trötet ein Lauda: "Bei uns gibt's sowas nicht (Stallorder bspw., wie bei der pösen roten Konkurrenz), hier dürfen beide frei fahren"...
      "If you aren't going all the way, why go at all?"
      - Joe Namath
    • Robbes schrieb:

      Die Szene mit Toto Wolf ist besonders lustig, wenn er 5 Minuten nach dem Rennen interviewt wird und die ganze Zeit von "das sind wir, das macht uns stark, das ist unser Team-Spirit" faselt.

      Klassischer Fall von "Busted" :D

      Möchte noch dieses Video hinzufügen: Freut sich Toto oder ärgert er sich???



      Ich meine das jetzt wirklich nicht böse, aber Mercedes ist schon ein verlogener sauhaufen :D :bier:
      Hamilton vom Saulus zum Paulus :whistling:
      Ja ich weiß, die Punkte können am Ende evtl. noch wichtig sein und das deswegen Toto kurz ausgerastet ist.

      Ich bin schon seit der "Schumi Zeit" Mercedes bzw. Mika Fan gewesen. Auch als Hamilton frisch in der F1 war, immer supported… aber was heute schon wieder los war... unglaublich.

      Trotzdem wird dadurch der F1 Circus wieder spannend.
      :football: R.I.P. Dan Rooney :football:

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von flying_wedge ()

    • Benutzer online 1

      1 Besucher