Der "Was-habt-Ihr-Euch-Zuletzt-Gegönnt" - Thread

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Der "Was-habt-Ihr-Euch-Zuletzt-Gegönnt" - Thread

      Moin,

      ich habe so ein Thread noch nicht gefunden. Wenn Ihr Euch was neues kauft und dies der Menge mitteilen möchtet, dann raus damit :D

      Ich mache den Anfang mit der Samsung Gear 2. Die Smartwatch habe ich mir heute im lokalen Saturn für 177 EUR geschossen. Da konnte ich nicht sein sagen, da der Vergleichspreis im Internet bei über 200 EUR liegt. Die Gear S3 ist mir zu teuer.

      Es ist meine erste SW und eine nette Spielerei. Es gibt viele unterschiedliche Ziffernblätter und die Notifications klappen gut.

      Samsung hat ein eigenes Betriebssystem, welches aber leider noch nicht ganz so gut ist. Es gibt noch nicht viele Apps, viele sind nur Spielerei. Anders rum braucht man auch nicht so viele Apps. Es ist und bleibt ja quasi eine Uhr.

      Habt Ihr eine Smartwatch?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Suppressor ()

    • Das letze "größere" was ich mir gegönnt habe, ist anfang des Jahres ein neuer Kamerabody gewesen.
      Umstieg auf Vollformat mit der Nikon D750.

      Smartwatch habe und brauche ich auch nicht. Es alles viel zu klein auf dem Display das ich es ohne Brille erkennen könnte.
      Speed Draft Liga "Back to Back" 2014 , 2015 Champ
      E-Liga Champ 2010
    • Ich hab ( trotz ordentlicher Augen ;) ) noch nicht den Sinn einer Smart watch erkannt. Was zeigt mir das Teil an , was ich nicht auch auf dem Smartphone sehe ? Zumal ich kein großer Uhrenfan bin
      „Das offizielle Bewerbungspapier für die WM, das Bid-Buch an die Fifa, umfasste 1212 Seiten. Ich kann Ihnen sagen: Ich habe keine einzige davon gelesen. Ich habe das nur getragen, das war schwer genug.“

      Franz Beckenbauer im „Sky“-Interview über die Bewerbung für die WM 2006. (dpa)
    • Meine Tochter. Musste ich noch nicht mal kaufen. Gab es fast umsonst. Ich befürchte allerdings die Betriebskosten könnten massiv sein :neubi:
      Dann mach ich eben mein eigenes Forum auf...mit Blackjack und Nutten!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Buccaneer ()

    • Da hat mich meine Erinnerung mal nicht im Stich gelassen :) unter Forum Community hat kbenzema mal den Thread 'Meine neueste Anschaffung' eröffnet, keine Ahnung ob einer der Mods das zusammen fügen möchte.

      Ansonsten erinnert mich der Thread daran das ich mir schon lange nichts mehr gegönnt habe, wird mal wieder Zeit :)
      KEIN WILLE TRIUMPHIERT
    • Buccaneer schrieb:

      Meine Tochter. Musste ich noch nicht mal kaufen. Gab es fast umsonst. ich befürchte allerdings die Betriebskosten könnten massiv sein :neubi:
      Bin damit Gott sei Dank fast durch: momentan wundere ich mich darüber, wieviel Kohle meine Prinzessin allein in die Kostümierungen während der "Motto-Woche" ausgegeben hat. Samstag wird das Abi-Ball-Kleid gekauft, danach ist Schluss mit Geld ausgeben (ja ja... ich glaub's selbst nicht). :jeck:
    • Mobley schrieb:

      Das letze "größere" was ich mir gegönnt habe, ist anfang des Jahres ein neuer Kamerabody gewesen.
      Umstieg auf Vollformat mit der Nikon D750.
      Und was hast mit deinen Objektiven gemacht ? Macht dem umstieg auf Vollformat alleine ist ja was das Geld angeht leider nicht getan....
      Sag ja zum Leben
    • Buccaneer schrieb:

      Meine Tochter. Musste ich noch nicht mal kaufen. Gab es fast umsonst. Ich befürchte allerdings die Betriebskosten könnten massiv sein :neubi:
      Wir haben uns #3 gegönnt, Auslieferung im Sommer. Dazu haben wir uns dann gerade noch nen Alhambra "gegönnt" und gönnen uns noch ein neues Zimmer in der Wohnung. Danach wird es wohl eher eng, aber im Herbst gönne ich mir trotzdem nen Kurztrip nach LA. Dann ist aber erstmal Pause mit dem Gönnertum :S .
      The idea is to die young as late as possible :mrgreen: .
    • Ich hab mir nen Driver (keinen Chauffeur!) gegönnt sowie die Switch+Zelda für die Kinder (und mich ^^ ) und nen Laptop für meine Tochter für Hausaufgaben (...).

      Und letzten Freitag noch den Up! bestellt, welcher Ende Mai abholfertig sein soll. *freu*

      P.S. Jemand Interesse an nem 7 Jahre alten 118i? ;)
      schaun mer mal
    • Adi schrieb:

      Ich trinke gern craft biere. Insbesonders Imperial IPA oder Biere mit Roggen. Gestern gönnte ich mir den Kauf von ein paar Flaschen. Direkt vom Erzeuger selbstverständlich.
      Ich habe vor kurzem das "Trainingslager" für mich entdeckt, unbedingt mal probieren!

      Ich habe mir gerade eine 1300€ Rechnung im Autohaus gegönnt weil mein Reifenschrauber vor ein paar Jahren die falschen Schrauben in die Winterräder gedreht hat. Die waren zu kurz und dadurch sind die Radnaben der Vorderachse jetzt im Eimer gewesen (Gewinde komplett kaputt). Das Geld hätte ich anderweitig lieber verbraten :(
    • Ich versuche, mir (seit einem halben Jahr) mal testweise weniger materielle Güter zu gönnen, um mir in absehbarer Zeit vielleicht eine reduzierte Arbeitszeit und damit mehr Freizeit gönnen zu können. Die Lektüre eines Buches und einer Reihe von Artikeln zum Thema "Glücksforschung" hat mir vor einem dreiviertel Jahr deutlich vor Augen geführt, wie wenig das Lebensglück von materiellen Gütern abhängt, sofern die Grundbedürfnisse befriedigt sind. Aber das ist schon fast off-topic ...
    • Chief schrieb:

      Ich versuche, mir (seit einem halben Jahr) mal testweise weniger materielle Güter zu gönnen, um mir in absehbarer Zeit vielleicht eine reduzierte Arbeitszeit und damit mehr Freizeit gönnen zu können. Die Lektüre eines Buches und einer Reihe von Artikeln zum Thema "Glücksforschung" hat mir vor einem dreiviertel Jahr deutlich vor Augen geführt, wie wenig das Lebensglück von materiellen Gütern abhängt, sofern die Grundbedürfnisse befriedigt sind. Aber das ist schon fast off-topic ...
      Aber ein sehr interessantes Thema, würde mich interessieren wies dir damit so geht.
      GO Irish!
    • Chief schrieb:

      Ich versuche, mir (seit einem halben Jahr) mal testweise weniger materielle Güter zu gönnen, um mir in absehbarer Zeit vielleicht eine reduzierte Arbeitszeit und damit mehr Freizeit gönnen zu können. Die Lektüre eines Buches und einer Reihe von Artikeln zum Thema "Glücksforschung" hat mir vor einem dreiviertel Jahr deutlich vor Augen geführt, wie wenig das Lebensglück von materiellen Gütern abhängt, sofern die Grundbedürfnisse befriedigt sind. Aber das ist schon fast off-topic ...
      Das ist nicht nur Off-Topic sondern ziemlich prätentiös. Zumal du deine "gewonnene" Freizeit dazu nutzt, um die Nutzer hier juristisch zu erleuchten. :bier: :mrgreen:
    • Chief schrieb:

      Ich versuche, mir (seit einem halben Jahr) mal testweise weniger materielle Güter zu gönnen, um mir in absehbarer Zeit vielleicht eine reduzierte Arbeitszeit und damit mehr Freizeit gönnen zu können. Die Lektüre eines Buches und einer Reihe von Artikeln zum Thema "Glücksforschung" hat mir vor einem dreiviertel Jahr deutlich vor Augen geführt, wie wenig das Lebensglück von materiellen Gütern abhängt, sofern die Grundbedürfnisse befriedigt sind. Aber das ist schon fast off-topic ...
      Finde ich auch sehr interessant. Wie darf ich mir denn das 'weniger' dabei vorstellen? Ist das mehr bewusster Verzicht nach dem Motto, brauch ich das wirklich, und wenn ja um was geht es da? oder eher das tut's noch eine gewisse Zeit und brauch (noch) nicht neu? Würde mich über ein paar Beispiele freuen :ja:
      KEIN WILLE TRIUMPHIERT
    • Chief schrieb:

      Ich versuche, mir (seit einem halben Jahr) mal testweise weniger materielle Güter zu gönnen, um mir in absehbarer Zeit vielleicht eine reduzierte Arbeitszeit und damit mehr Freizeit gönnen zu können. Die Lektüre eines Buches und einer Reihe von Artikeln zum Thema "Glücksforschung" hat mir vor einem dreiviertel Jahr deutlich vor Augen geführt, wie wenig das Lebensglück von materiellen Gütern abhängt, sofern die Grundbedürfnisse befriedigt sind. Aber das ist schon fast off-topic ...
      Hast Du zu dem Thema vielleicht auch einen Buch oder Artikel-Tipp? Gerne per PM wenn man der Meinung ist, dass wäre Off-Topic. War aber tatsächlich auch mein erster Gedanke als ich in diesem Thread gestöbert habe, nämlich dass die Definition von "Gönnen" von vielen stark mit materiellen Güter zusammenhängen. Wenn ich mir etwas "gönne" ist es eine Reise, ein Erlebnis oder einfach mal eine Auszeit. Aber das ist wohl Definitionssache.
    • [TheDude] schrieb:

      Chief schrieb:

      Ich versuche, mir (seit einem halben Jahr) mal testweise weniger materielle Güter zu gönnen, um mir in absehbarer Zeit vielleicht eine reduzierte Arbeitszeit und damit mehr Freizeit gönnen zu können. Die Lektüre eines Buches und einer Reihe von Artikeln zum Thema "Glücksforschung" hat mir vor einem dreiviertel Jahr deutlich vor Augen geführt, wie wenig das Lebensglück von materiellen Gütern abhängt, sofern die Grundbedürfnisse befriedigt sind. Aber das ist schon fast off-topic ...
      Hast Du zu dem Thema vielleicht auch einen Buch oder Artikel-Tipp? Gerne per PM wenn man der Meinung ist, dass wäre Off-Topic. War aber tatsächlich auch mein erster Gedanke als ich in diesem Thread gestöbert habe, nämlich dass die Definition von "Gönnen" von vielen stark mit materiellen Güter zusammenhängen. Wenn ich mir etwas "gönne" ist es eine Reise, ein Erlebnis oder einfach mal eine Auszeit. Aber das ist wohl Definitionssache.
      Klar kann man sich auch nicht materielle Dinge gönnen. Eine Reise wäre für mich auch mal wieder angedacht.

      Sich nicht materielle Dinge zu gönnen finde ich auch interessant. In der heutigen Zeit sollte man sich auch einfach mal "Zeit" (Familie / Freunde) gönnen.
    • Suppressor schrieb:

      Sich nicht materielle Dinge zu gönnen finde ich auch interessant. In der heutigen Zeit sollte man sich auch einfach mal "Zeit" (Familie / Freunde) gönnen.
      "Zeit" ist ein super Stichwort. Ich gönne mir gerade "Zeit" im NFL-Talk zu verbringen. Das klingt im ersten Moment banal, ist aber bei Stress in der Arbeit, Familie mit Kindern, Freunden und diversen anderen Verpflichtungen manchmal gar nicht so einfach. Außerdem habe ich durch meine Krankheit wieder gelernt solche Zeiten mehr zu schätzen.
    • [TheDude] schrieb:

      Chief schrieb:

      Ich versuche, mir (seit einem halben Jahr) mal testweise weniger materielle Güter zu gönnen, um mir in absehbarer Zeit vielleicht eine reduzierte Arbeitszeit und damit mehr Freizeit gönnen zu können. Die Lektüre eines Buches und einer Reihe von Artikeln zum Thema "Glücksforschung" hat mir vor einem dreiviertel Jahr deutlich vor Augen geführt, wie wenig das Lebensglück von materiellen Gütern abhängt, sofern die Grundbedürfnisse befriedigt sind. Aber das ist schon fast off-topic ...
      Hast Du zu dem Thema vielleicht auch einen Buch oder Artikel-Tipp? Gerne per PM wenn man der Meinung ist, dass wäre Off-Topic. War aber tatsächlich auch mein erster Gedanke als ich in diesem Thread gestöbert habe, nämlich dass die Definition von "Gönnen" von vielen stark mit materiellen Güter zusammenhängen. Wenn ich mir etwas "gönne" ist es eine Reise, ein Erlebnis oder einfach mal eine Auszeit. Aber das ist wohl Definitionssache.
      Ich schreibe gerne am Wochenende mal ein paar Zeilen ... heute widme ich meine Zeit meiner Schwester und ihrem "runden" Geburtstag.
    • Manchmal ist es die Kombination aus beidem das beste um sich was zu gönnen.

      Geschäftsreise für Mittwoch-Freitag abgesagt, alle Termine gecancelt und stattdessen Karten für Bayern-Real besorgt und am Mittwoch gehts ab nach München :bounce: :bounce:
      [SIZE="4"]In Peyton we trust!! [/SIZE]
    • Wir gönnen uns ein paar Tage Urlaub. Keine große Reise, einfach mal weg und entspannen und das Leben genießen. Für mich Luxus pur
      „Das offizielle Bewerbungspapier für die WM, das Bid-Buch an die Fifa, umfasste 1212 Seiten. Ich kann Ihnen sagen: Ich habe keine einzige davon gelesen. Ich habe das nur getragen, das war schwer genug.“

      Franz Beckenbauer im „Sky“-Interview über die Bewerbung für die WM 2006. (dpa)
    • Mile High 81 schrieb:

      Mobley schrieb:

      Das letze "größere" was ich mir gegönnt habe, ist anfang des Jahres ein neuer Kamerabody gewesen.
      Umstieg auf Vollformat mit der Nikon D750.
      Und was hast mit deinen Objektiven gemacht ? Macht dem umstieg auf Vollformat alleine ist ja was das Geld angeht leider nicht getan....
      Die hatte ich schon vorher an einer D7000
      24-70 2.8 und
      70-200 2.8
      nur das 18-250 brauche ich nicht mehr, das wird meine Tochter wohl in 1-2 Jahren erben.
      Speed Draft Liga "Back to Back" 2014 , 2015 Champ
      E-Liga Champ 2010
    • Aufgrund dieses Postings von Raider


      Raider11 schrieb:

      "Danke" an meinen Trainingspartner beim Crossfit vergangenen Freitag
      der beim farmers walk mit über 200kg Gewicht die Langhanteln ohne Vorwarnung losgelassen hat und auf den Boden fallen liess.

      Dadurch weiß ich jetzt was das Sakralgelenk ist und wie schmerzhaft es sich anfühlt wenn es nicht funktioniert wie es soll.

      :3ddevil:
      ... habe ich mir gestern 2 Kettlebells bei Amazon bestellt.
      Musste zunächst erst mal googlen was der "Farmers Walk" überhaupt ist und hab es dann gestern mal im Studio probiert und für sehr gut befunden.
      Hoffe nun, dass die Dinger noch bis Ostern ankommen.
      schaun mer mal
    • Benutzer online 2

      2 Besucher