GFL2 2017

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Riggins44 schrieb:

      Der neue QB für die Potsdam Royals ist gefunden: Jacob Tucker. Sonntag gegen die Assindia Cardinals werde ich ihn mal begutachten ;) .
      Tucker hatte übrigens einen prima Einstand, erlief bereits nach 40 Sekunden seinen ersten TD :D . Hatte, wenn ich mich nicht verzählt habe, das Spiel endete 82-14 (HT 54-7) 8) . noch 2 weitere TD-Läufe. Ein äußerst zerfahrenes, unglaublich langes Spiel mit zahllosen Strafen auf beiden Seiten, 3 Ejections (2x Essen, 1x Potsdam) und leider einigen Verletzten auf Essener Seite, die einem heute Nachmittag echt leid tun konnten. Potsdam leistete sich noch den Luxus und vergab gleich 4 PAT. Der Ausfall von QB Shaw konnte mit dem kurzfristig eingeflogenen Jacob Tucker extrem gut kompensiert werden, ein mehr als gleichwertiger Ersatz, wie es scheint. Der ist ausgesprochen schnell auf den Beinen und dabei sehr wendig. Auch seine Pässe konnten sich sehen lassen (1 INT). Die Royals hatten sowohl in der Offense, wie auch in der Defense (mit vielen eigenen Punkten nach Interceptions) einen Sahnetag erwischt. Das wirkte alles ausgesprochen homogen. Jetzt folgen 3 Auswärtsspiele hintereinander, u.a. am 29.7. das "Endspiel" in Düsseldorf.
    • Riggins44 schrieb:

      Riggins44 schrieb:

      Der neue QB für die Potsdam Royals ist gefunden: Jacob Tucker. Sonntag gegen die Assindia Cardinals werde ich ihn mal begutachten ;) .
      Tucker hatte übrigens einen prima Einstand, erlief bereits nach 40 Sekunden seinen ersten TD :D . Hatte, wenn ich mich nicht verzählt habe, das Spiel endete 82-14 (HT 54-7) 8) . noch 2 weitere TD-Läufe. Ein äußerst zerfahrenes, unglaublich langes Spiel mit zahllosen Strafen auf beiden Seiten, 3 Ejections (2x Essen, 1x Potsdam) und leider einigen Verletzten auf Essener Seite, die einem heute Nachmittag echt leid tun konnten. Potsdam leistete sich noch den Luxus und vergab gleich 4 PAT. Der Ausfall von QB Shaw konnte mit dem kurzfristig eingeflogenen Jacob Tucker extrem gut kompensiert werden, ein mehr als gleichwertiger Ersatz, wie es scheint. Der ist ausgesprochen schnell auf den Beinen und dabei sehr wendig. Auch seine Pässe konnten sich sehen lassen (1 INT). Die Royals hatten sowohl in der Offense, wie auch in der Defense (mit vielen eigenen Punkten nach Interceptions) einen Sahnetag erwischt. Das wirkte alles ausgesprochen homogen. Jetzt folgen 3 Auswärtsspiele hintereinander, u.a. am 29.7. das "Endspiel" in Düsseldorf.
      Es waren 2 Ejections gegen Essen (Nr. 36, Nr. 77) und zwei gegen Potsdam (Nr. 90, Nr. 43). Es waren wirklich viele Strafen, allein die 1. Halbzeit hat über 1 Stunde 50 gedauert. Auch das 3. Quarter fast 60 Minuten. Dafür das Tucker erst eine Trainingseinheit mit der Mannschaft hatte, sahen die Pässe wirklich erstaunlich gut aus. Über die Runs brauchen wir gar nicht sprechen. Ein Glück für die Royals, dass sie noch 2 Spiele zum einspielen haben.
    • Riggins44 schrieb:

      Stimmt, die erste (recht frühe) Potsdamer Ejection hatte ich verdrängt ;) . Warst Du per Livestream dabei oder auch vor Ort? Teilst Du meine Auffassung, dass die Refs sehr kleinlich pfiffen?
      Ich war Live vor Ort. Die Refs waren sehr kleinlich. Ich war sehr nah am Spielfeldrand, in der Nähe der Teamzone von Essen. An den Ejections auf Essener Seite sind die Spieler selber Schuld. Beide Spieler haben während der gesamten Zeit förmlich darum gebettelt. Es gab auch während des Spiels mehrere Ermahnungen der Refs Richtung Essen. Einige haben es verstanden, andere nicht. Bei den Ejections der Royals bin ich mir nicht sicher. Das werde ich mir in den nächsten Tagen noch einmal auf Video anschauen. Das Play von Steed war von meiner Position zu weit weg um das richtig beurteilen zu können. Aber Targeting kann ich im Fall von Steed nicht nachvollziehen.
    • Die Fursty Razorbacks auf den ersten Platz dahinter Gießen Golden Dragons auf dem zweiten Platz.

      Die Favoriten in der Süd schwächeln aber gehörig. Wiesbaden geht gegen Gießen unter und die Wildcats gegen Ravensburg.

      Die Rams haben sich anscheinend wieder etwas gefangen. Konnte das Spiel leider nicht sehen. 29 Punkte abgegeben, dass ist immer noch zu viel.

      Weiß jemand was mit Kirchdorf los ist?
    • Gestern konnte ich mir dann die Potsdam Royals mal aus der Nähe anschauen. Das ist schon definitiv eine Klasse für sich im Moment und meiner Meinung nach auch tatsächlich noch etwas über den Panthers (und deutlich sympathischer auf dem Platz).
      Alleine mal LB Reynolds zuzusehen, ist dann schon eine Freude. Wir (Bonn Gamecocks) haben ganz gute Tackles in der OL, aber selbst mit konstanter Doppeldeckung in jedem Play kam der Kerl so oft zum QB durch, mit so einer Leichtigkeit...das war brutal.
      10:54 ging es aus, total verdient. Mit der Truppe und dem halben Dutzend Import-Verstärkungen kann man durchaus in der GFL mithalten.
      Formely known as "MaG". That´s all.
    • Besten Dank für Deine Einschätzung! Es läuft halt alles auf das Ende des Monats stattfindende Spiel bei den Panthern hinaus. Sollten die Key Player bis dahin unverletzt bleiben, sind die Chancen der Royals auf die Relegation ausgesprochen gut. Die Verantwortlichen hatten bei der kontinuierlichen (!) Weiterentwicklung des Kaders und der Auswahl ihrer Imports wahrlich ein gutes Händchen. Michael Reynolds ist in der Tat überragend, da haben sich die Royals eine echte Perle an Land gezogen. Der hat Gardemaß und ist dabei unglaublich smooth und schnell, von der OL kaum aufzuhalten. Bin immer wieder begeistert von ihm. Habe jetzt nicht verfolgt, wie viele Sacks er bislang in der Saison machte, dürften verdammt viele sein.
    • Papa Koernaldo schrieb:

      QuarterMaG schrieb:

      Gestern konnte ich mir dann die Potsdam Royals mal aus der Nähe anschauen. Das ist schon definitiv eine Klasse für sich im Moment ...
      Die werden die Cardinals am kommenden Freitag womöglich völlig aus den Angeln heben. ||
      68-8 hieß es heute für die Royals. Damit 9.Sieg im 9.Spiel und nun eine Bye Week vor dem alles entscheidenden (Rück-)Spiel in Düsseldorf. Die Panther müssen morgen noch in Langenfeld ran, haben aber dann ebenfalls spielfrei. Da können sich beide Kontrahenten also bestens erholen und auf das mutmaßliche "Endspiel" vorbereiten.
    • So die Rams nun an der Tabellenspitze der Südstaffel. Gegen die Razorbacks gab es einen relativ ungefährdeten 46:21 Sieg. Die Razorbacks in der Offense wirklich sehr limitiert. Nur das Running Game ist stark mit dem RB und wenn der QB selbst läuft.

      Von den Rams war die 34 in der Defense überragend. Die Offense mit Springer läuft um einiges besser als mit Slack. Rabe und Meyer in der Offense wirklich gut. Die langen Pässe haben sie sehr gut gefangen.

      Die Strafen zum Ende hin waren alle unnötig, von beiden Seiten. So viele persönliche Strafen innerhalb von 5 Minuten hab ich selten gesehen.

      Jetzt muss man die Wildcats schlagen dann ist der Aufstieg wirklich drin.
    • Glaub nicht das man die Relegation gewinnt.
      SB50 Champion Anderson Barrett Brenner Brewer Bush Caldwell Colquitt Daniels T.Davis V.Davis Doss Ferentz Fowler Garcia Green C.Harris R.Harris Hillman Jackson Keo Kilgo Latimer Manning Marshall Mathis McCray McManus Miller Myers Nelson Nixon Norwood Osweiler Paradis Polumbus Ray Roby Sanders Schofield Siemian Smith Stewart Talib Thomas Thompson Trevathan Vasquez Walker Ward Ware Webster S.Williams Wolfe Anunike Bolden Bruton Clady Heuerman Sambrailo K.Williams
    • Keine Ahnung ob der Gegner (Stuttgart?) so überlegen ist. Erstmal die restlichen Spiele gewinnen, dass wird schwierig genug. Besonders die Wildcats sind für mich noch in der Verlosung, die scheinen sich gefunden zu haben.
    • Dagobert schrieb:

      Keine Ahnung ob der Gegner (Stuttgart?) so überlegen ist. Erstmal die restlichen Spiele gewinnen, dass wird schwierig genug. Besonders die Wildcats sind für mich noch in der Verlosung, die scheinen sich gefunden zu haben.
      Aus meiner Sicht wird kein GFL2-Team(Süd) die Relegation gewinnen. Vielleicht geht aber ein GFL1-Team direkt herunter?
      Kirchdorf muss noch zu beiden Auswärtsspielen in Hessen. Das wird für Wildcats nicht einfach.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von LuckySpike ()

    • LuckySpike schrieb:

      Dagobert schrieb:

      Keine Ahnung ob der Gegner (Stuttgart?) so überlegen ist. Erstmal die restlichen Spiele gewinnen, dass wird schwierig genug. Besonders die Wildcats sind für mich noch in der Verlosung, die scheinen sich gefunden zu haben.
      Aus meiner Sicht wird kein GFL2-Team(Süd) die Relegation gewinnen. Vielleicht geht aber ein GFL1-Team direkt herunter?Kirchdorf muss noch zu beiden Auswärtsspielen in Hessen. Das wird für Wildcats nicht einfach.
      Die Wildcats müssen auch noch nach Nürnberg, aber sie haben es wie die Razorbacks und Rams noch in der eigenen Hand. Die Phantoms werden es wohl nicht mehr schaffen, dafür müssten die anderen schon extrem Federn lassen.

      Wobei ich gestern schon erstaunt war, dass die Razorbacks nur mit ca. 25 Mann angetreten sind, obwohl sie ja sogar Chancen auf den Top Platz haben.

      Ich hab keine Ahnung wie gut die schlechteren Teams der GFL sind. Ich hab mal Schwäbisch Hall und Marburg in Nürnberg gesehen und das war ein großer Unterschied.
    • Dagobert schrieb:

      LuckySpike schrieb:

      Dagobert schrieb:

      Keine Ahnung ob der Gegner (Stuttgart?) so überlegen ist. Erstmal die restlichen Spiele gewinnen, dass wird schwierig genug. Besonders die Wildcats sind für mich noch in der Verlosung, die scheinen sich gefunden zu haben.
      Aus meiner Sicht wird kein GFL2-Team(Süd) die Relegation gewinnen. Vielleicht geht aber ein GFL1-Team direkt herunter?Kirchdorf muss noch zu beiden Auswärtsspielen in Hessen. Das wird für Wildcats nicht einfach.
      Die Wildcats müssen auch noch nach Nürnberg, aber sie haben es wie die Razorbacks und Rams noch in der eigenen Hand. Die Phantoms werden es wohl nicht mehr schaffen, dafür müssten die anderen schon extrem Federn lassen.
      Wobei ich gestern schon erstaunt war, dass die Razorbacks nur mit ca. 25 Mann angetreten sind, obwohl sie ja sogar Chancen auf den Top Platz haben.

      Ich hab keine Ahnung wie gut die schlechteren Teams der GFL sind. Ich hab mal Schwäbisch Hall und Marburg in Nürnberg gesehen und das war ein großer Unterschied.
      Die Phantoms sind aus dem Rennen und müssen schauen, dass kein negativ record am Ende rauskommt.
      Die Problematik mit den weit entfernten Spielen ist genügend Spieler zusammen zu bekommen.
      Ich meine damit nicht das Minimum, sondern die Spieler, mit denen du das Spiel auch gewinnen könntest-
      Nach Kirchdorf zu fahren bedeutet, dass jeder im Team das gesamte Wochenende dafür aufwenden muss.
      Bei den Wildcats dürfte es nicht anders sein.
      Da sind einige Spieler, die plötzlich an dem Tag arbeiten müssen.

    • Meine Cardinals heute mal wieder mit einer (weiteren) ernüchternden 0:24 Niederlage gegen Rostock. Paderborn gewinnt gleichzeitig gegen Lübeck. Das wird noch ein ganz schönes Stück Arbeit, will man in Essen nächstes Jahr nicht wieder Regionalliga spielen.
      "If you aren't going all the way, why go at all?"
      - Joe Namath
    • Es kommt die Woche sowieso heraus. Für die Wiesbaden Phantoms geht es um den Klassenerhalt.
      Starting QB ist zurück in die Staaten. Das Schlüsselspiel wird das Spiel gegen Fürsty sein.
      Oh Mann!

      Wer zu hoch fliegt, der..........! ;)

    • Heute Nachmittag geht es wieder ins Stadion Luftschiffhafen. Dann können sich die Potsdam Royals gegen Bonn bereits die GFL 2 Nord-Meisterschaft und damit endgültig den Platz in der Relegation (gegen die Hamburg Huskies, Berlin Adler oder Hildesheim Invaders) sichern. Die Royals bieten einen Livestream an.
    • Glückwunsch an die Wildcats. Denke sie werden um die Relegation spielen. Ein typisches Rams Spiel der letzten Jahre. Wenn es drauf ankommt, verkackt man es. Man wird wohl auf den Standard Plätzen 3 oder 4 landen. Als Ziel wurde der Aufstieg ausgegeben. Würde sagen Zie klar verfehlt. Woran liegt es. Playcalling ist mir zu durchsichtig. Das größte Problem bleibt für mich die Disziplin, in allen Bereichen. Jedes Spiel verliert man irgendeinen Spieler wegen Disziplinlosigkeit. Jedes Spiel bekommt man so unfassbar dumme Strafen. Wie oft man den Gegnern durch Offside 1st downs schenkt. Selbst die Sideline hat dieses Jahr schon einige Strafen produziert.

      Man hat es einfach mal wieder nicht hinbekommen die wichtigen Spiele für sich zu entscheiden.

      Jetzt bitte Platz 3 sichern und die letzten Spiele anständig zu Ende bringen.
    • So viel zu dem Stück Arbeit... Mal eine Frage, ich bin mit der GFL-Tabelle nicht ganz so affin, wie sieht es bei Punktgleichheit aus? Kommt dann als erstes der direkte Vergleich? Wie sieht es dann aus wenn dieser 1-1 ausgeht? Konkretes Beispiel (der letzte Strohhalm sozusagen):

      6. Bonn mit 8 Punkten
      7. Lübeck mit 5 Punkten
      8. Essen mit 4 Punkten

      Essen gewinnt beide verbleibenden Spiele gegen Lübeck und Langenfeld. Bonn verliert die beiden noch ausstehenden Spiele gegen Düsseldorf und Lübeck:

      6. Bonn, 8 Punkte
      -. Essen, 8 Punkte
      8. Lübeck, 7 Punkte

      Direkter Vergleich Bonn/Essen wäre 1-1 (Hinspiel 35-18 Essen, Rückspiel 28-14 Bonn).
      "If you aren't going all the way, why go at all?"
      - Joe Namath
    • Ja, so würde es laufen. Dann würden die 3 Punkte mehr im Direktvergleich zugunsten von Essen den Ausschlag geben. So wie sich Bonn gestern in Potsdam präsentierte - allerdings mit kleinem Kader - dürfte das mutmaßliche "Abstiegsspiel" gegen Lübeck noch eine harte Nuss werden.
    • freeman schrieb:

      So viel zu dem Stück Arbeit... Mal eine Frage, ich bin mit der GFL-Tabelle nicht ganz so affin, wie sieht es bei Punktgleichheit aus? Kommt dann als erstes der direkte Vergleich? Wie sieht es dann aus wenn dieser 1-1 ausgeht? Konkretes Beispiel (der letzte Strohhalm sozusagen):

      6. Bonn mit 8 Punkten
      7. Lübeck mit 5 Punkten
      8. Essen mit 4 Punkten

      Essen gewinnt beide verbleibenden Spiele gegen Lübeck und Langenfeld. Bonn verliert die beiden noch ausstehenden Spiele gegen Düsseldorf und Lübeck:

      6. Bonn, 8 Punkte
      -. Essen, 8 Punkte
      8. Lübeck, 7 Punkte

      Direkter Vergleich Bonn/Essen wäre 1-1 (Hinspiel 35-18 Essen, Rückspiel 28-14 Bonn).
      Es zählen dann die erzielten Punkte. Das wäre dann Essen vor Bonn.
      Essen Sieg + 17
      Bonn Sieg + 14

      Süd
      Phantoms haben den Klassenerhalt geschafft!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von LuckySpike ()