ACC 2017

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • I have been here before, but...

      Sollten die Miami Hurricanes jetzt wirklich auf dem Weg nach oben sein ?
      Letzte Saison die beste seit 2005 ! Obwohl das gefühlt mit 9-4 auch nicht so toll war. Aber wenigstens ein Bowl-Spiel gewonnen. Dazu endlich wieder eine gute Defense.

      Es hatte ja in der Vergangenheit hoffnungsvolle Neucoaches gegeben. Ich war immer frohen Mutes mit ein paar tollen Spielen zwischendurch, aber mit den gruseligsten Pleiten danach. Die Shannon- und vor allem die Golden-Jahre waren wohl vertane Jahre, wobei die NCAA-Sanctions auch ihr Übriges dazu beigetragen haben.

      Ich sage jetzt mal wieder, aber diesmal glaube ich das wirklich :whistling: : Wir werden bald die ACC gewinnen ! Diese Saison wird das noch schwer, da wir insbesondere beim QB und RB Baustellen haben. Aber die Defense mit Diaz als hervorragendem DC wird uns oft im Spiel halten.

      Und der "Beweis", dass es aufwärts geht, ist das Recruiting. Die Kids scheinen anscheinend Vertrauen in das Coaching von Richt & Co zu bekommen.

      247sports.com/Season/2018-Football/CompositeTeamRankings

      The U mit einer schon jetzt beeindruckenden Klasse für 2018. Da wird naturgemäß noch viel bis Februar passieren. Aber :rockon:

      I have been here before, but...
      "What does it mean to be a 'Cane ? It's my life, man. It's my life." - Ed Reed
    • Die Secondary würde ich bei den Baustellen noch vor RB einordnen. Corn Elder, Rayshawn Jenkins und Jamal Carter müssen ersetzt werden. Auf RB sind es "nur" Yearby & Edwards und der "leading rusher" kehrt zurück mit Mark Walton. Auf RB ist die "depth" vielleicht problematisch, aber in der Secondary müssen gleich drei Starter ersetzt werden.

      Das große Fragezeichen steht natürlich hinter der Quarterback-Position. Wenn die Canes einen brauchbaren Quarterback finden, rechne ich ihnen gute Chancen aus ihre Division zu gewinnen. Mit dem Problem steht man in der Coastal ja nicht allein da. Bis auf Duke und Virginia haben alle Teams in der Division ihrer letztjährigen Starting Quarterback verloren.

      Als Favorit auf die ACC sehe ich FSU. Das Team ist trotz der Abgänge von Dalvin Cook, Demarcus Walker und Roderick Johnson sehr talentiert. Mit Cam Akers hat man möglicherweise den nächsten großartigen RB landen können, wenn man den Spring Football Berichten glauben schenken mag und Brian Burns hat als Freshman bei limitierten Snaps schon 9,5 Sacks sammeln können. Wenn man Francois "heil" durch die Saison bringen kann, stehen die Chancen auf den Gewinn der ACC sehr gut. Hat man allerdings wieder ähnliche Probleme in Pass Protection wie in der vergangen Saison, würde ich nicht darauf wetten, dass Francois alle Spiele bestreitet.
    • Mit den DBs bei Miami hast du natürlich recht.
      Wir haben aber mit Delaney von Citadel einen hervorragenden Graduate Transfer, der schon einen MidRound Draft Grade bekommen hat. Ich bin optimistisch :)
      "What does it mean to be a 'Cane ? It's my life, man. It's my life." - Ed Reed
    • Ich habe grundsätzlich ein gutes Gefühl, allerdings war die Durststrecke mit 4 Niederlagen in Folge schon sehr unnötig wenn nicht vermeidbar 2016. Richt hat vieles gut, leider aber auch vieles falsch gemacht letztes Jahr, und das weiß er auch.

      Unbestritten ist jedoch die Tatsache, dass wieder ein richtiger und erfahrener Headcoach in Coral Gables ist, der weiß was er macht - und das sieht man zB. - da geb ich dir vollauf recht Cane - im recruiting. Nach Ewigkeiten ist die Defense wieder mal richtig nasty - I like!!! Wichtig für den zukünftigen Erfolg wird sein, dass man die guten position coaches a la coach Kulikowsky (Dline) behalten kann.

      Mit Dean kommt eine ganz wichtige Verstärkung - soph. Malek Young habe ich für eine break out season auf der Rechnung.

      Ich denke, Richt war auch nicht traurig, dass Kaaya ging, die Zeichen stehen stark auf dual threat quarterback ' würde mich nicht wundern, wenn Perry das Rennen macht im Herbst.

      Alles in allem jedenfalls ein sehr positiver Wind - auch wenn noch kein Hurricane ;) - der da in Coral Gables weht.
      The U Worldwide

      "There has never been a program in the history of college football who has given so much to a city and received so little in return". Alonzo Highsmith, talking about the U

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Eurocane#1 ()

    • Sapp schrieb:

      was hat Richt groß falsch gemacht?
      Um es Richts eigenen Worten zu sagen: "We didn't get it done this year."

      Vorallem dass er nach der F$U Niederlage die Mannschaft nicht motivieren konnte und 4 Spiele am Stück verloren hat und damit jegliche Chancen auf den division title flöten gingen. Erst nachdem alle Züge abgefahren waren, ging es wieder besser gegen Pitt und die verbleibenden Spiele.

      Die Penalties - im Jahr 2015 war man so gut wie letzter nationwide - wurden ebenfalls nicht wesentlich reduziert.

      Warum diese dämliche QB-Run-Option mit Kaaya wenn man eine Statue als QB hat??

      Auch war mir Richts playcalling oftmals suspekt. Bsp.: Gegen ND im letzten quarter wird er auf einmal konservativ und läuft anstatt zu passen. Warum muss jedes 4th down tief gehen? Warum nicht mal versuchen das 1st down zu schaffen?

      Kein einziges Trick play die ganze Saison über? Warum nicht mal was probieren nach der ersten Hälfte der Saison? So wie VT mit dem erfolgreichen HB-Pass. Ich denke, man sollte alles tun, um zu gewinnen.

      So hat Justin Fuente Richt eindeutig gezeigt wos lang geht und ihn in den Schatten gestellt. Bis auf das bowl game hat er kein einziges Prestige-trächtiges Spiel gewonnen.

      Bitte nicht falsch verstehen. Ich bin zufrieden mit Richt als HC, aber restlos überzeugt nach der vergangenen Saison bin ich sicher nicht.
      The U Worldwide

      "There has never been a program in the history of college football who has given so much to a city and received so little in return". Alonzo Highsmith, talking about the U

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von Eurocane#1 ()

    • Bill Connelly von SB Nation & Football Outsiders ist in seiner Preview-Reihe in der ACC angekommen. Den Anfang machen Virginia und Boston Colllege. Hier der Link zum Preview-Reihe: sbnation.com/college-football-previews-2017

      Als kleiner Vorgeschmack jeweils der Tl;dr für beide Teams:
      Virginia Cavaliers
      Head coach: Mendenhall (2-10, second year)
      2016 record and S&P+ ranking: 2-10 (88th)
      Projected 2017 record and S&P+ ranking: 5-7 (70th)
      Biggest strength: The defensive front seven, led by linebacker Micah Kiser and end Andrew Brown, should be rock solid.
      Biggest question mark: A skill corps devoid of big plays now has to replace its two leading rushers and most targeted receiver.
      Biggest 2017 game: Any hope of eking out six wins will require a Week 2 home win over Indiana (Sept. 9). And a bunch of other home wins. But that’s the first tossup, so we’ll go with that.
      Summary: A slow start doomed Mendenhall’s first season at Virginia, and the losses could pile up again. The Cavaliers have an interesting core, but it might not be ready to blossom.
      Boston College Eagles
      Head coach: Addazio (24-27, fifth year)
      2016 record and S&P+ ranking: 7-6 (86th)
      Projected 2017 record and S&P+ ranking: 4-8 (76th)
      Biggest strength: End Harold Landry and linebacker Connor Strachan will give BC a BC-like (read: physical and aggressive) front seven.
      Biggest question mark: Does BC have a quarterback? Or play-makers? Or an offensive line? Is experience on offense (something the Eagles actually boast this year) a good thing? Sorry, that was more than one question mark.
      Biggest 2017 game: Any path to 6-6 likely requires a win at NIU in the season opener. A loss would make “Addazio hot seat?” rumbles loud.
      Summary: Addazio has winning seasons in three of his four years, but a dreadful offense has kept fans away, and a tougher schedule will likely render “four in five years” impossible.
      PS: Die Teams werden anhand ihrer Platzierung in Connellys S&P+ Ranking des letzten Jahres abgehandelt. From worst to first. Das Ranking findet man hier: footballstudyhall.com/pages/20…nced-statistical-profiles