Wie viele QBs werden in der ersten Runde des 2017er Draft gepickt?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wie viele QBs werden in der ersten Runde des 2017er Draft gepickt?

      Wie viele QBs werden in der ersten Runde des 2017er Draft gepickt? 81
      1.  
        Keiner (0) 0%
      2.  
        1 (3) 4%
      3.  
        2 (26) 32%
      4.  
        3 (44) 54%
      5.  
        4 (8) 10%
      6.  
        Mehr als 4 (0) 0%
      Weil das bei meinem Buchmacher sogar als Wette angeboten wird, die Frage: Wie viele QBs werden in der ersten Runde des diesjährigen Draft ausgewählt?
      Kandidaten für Quarterbacks gibt es ja genug und je länger man Mock Drafts liest, desto höher steigen sie auch in den Einschätzungen der Experten, möchte man meinen.

      Daher die Frage: Wie viele werden in den ersten 32 Picks weggehen? Und wer wird es eurer Meinung nach sein?
      Keep Fantasy Football out of the Teamthreads!

      GNP1.de - die deutschsprachige Nummer 1 für MMA, K-1 und Co.

      From 2006 to 2016 known as Big O.
    • gerade bei der Position gibt es immer wieder genügend reaches, man kann also nicht immer von der 1st-Round Qualität ausgehen....Browns, Jets, Texans, 49ers sind schon 4 Teams, die zu den Verdächtigen zählen dürften
      “Every year it’s just one goal: Win the Super Bowl. If you don’t win the Super Bowl it’s not a good year,” - Bruce Arians
    • Ist Trubisky nicht noch ein Kandidat für die erste Runde ? Zumindest hatte ich das mal gelesen ? Ich bin aber kein Experte in dem Bereich.

      Wird vor allem mal Zeit das es los geht. Diese endlosen Predictions sind ja kaum noch auszuhalten
      „Das offizielle Bewerbungspapier für die WM, das Bid-Buch an die Fifa, umfasste 1212 Seiten. Ich kann Ihnen sagen: Ich habe keine einzige davon gelesen. Ich habe das nur getragen, das war schwer genug.“

      Franz Beckenbauer im „Sky“-Interview über die Bewerbung für die WM 2006. (dpa)
    • Ist dieses Jahr eine ganz schwierige Frage. Ich hab schon "Gerüchte" gehört, wonach der erste QB an 1 vom Board geht, kann aber auch erst an 25 sein. Ich bin mir ziemlich sicher, dass Watson und Trubisky in der ersten Runde gepickt werden. Und irgendwer wird sich auch in einen der Kandidaten dahinter vergucken.
    • Trubisky geht in Runde 1 , der wurde einfach zu stark gehypt.
      Dazu Mahomes , der dürfte an den Texans nicht vorbeikommen.
      -Joe Banner: “Since Mike Lombardi and I are Moe and Larry, we set out to find Curly."
      (J.Banner at the press conference regarding the endless coach search)

      -Funny, so many Browns fans still clamor for the "safe pick" ignoring that all we've done for 15 years is the "safe pick".

      - “I’d like to be somewhere near Lawrence Taylor so I can keep an eye on that sucker”
      Bill Parcells Hall of fame induction
    • Ich tippe auf mindestens 2 eher sogar 3. Die 3 genannten sind es auch bei mir. Es gibt einfach zu viele Manschaften die aufdieser Position Probleme haben. Und die keine haben da sieht es auch dunkel aus aufgrund des Alters diverser QB´s.
    • Ich denke drei. Trubisky, Watson und Mahomes oder Kizer. Ich hoffe, dass Watson bei einem Team landet, bei dem er nicht sofort spielen muss und ein, zwei Jahre bekommt, um das Playbook zu lernen und an seinen Mechanics zu arbeiten. Mit den Chargers, Saints, Cardinals, Giants oder Texans könnte ich gut leben.
    • Hype um die QB´s wird noch größer werden, Rapoport gibt doch schon wieder raus das die 49ers auch über nen QB an 2 nachdenken, die Browns sind sich auch noch nicht sicher usw. Ich glaube das sind alles nur Bluffs, die 49ers wollen ggfs. downtraden und mit dem QB talk wollen sie den Wert des Picks erhöhen.
    • Defsoul schrieb:

      Ich hoffe, dass Watson bei einem Team landet, bei dem er nicht sofort spielen muss und ein, zwei Jahre bekommt, um das Playbook zu lernen und an seinen Mechanics zu arbeiten. Mit den Chargers, Saints, Cardinals, Giants oder Texans könnte ich gut leben.
      Ach, die Bills wären doch auch passend, um die Clemson-Connection mal weiter auszubauen ;)
      Nun zu erreichen unter:
      Twitter
      Triple Option Blog
    • 12to83 schrieb:

      Defsoul schrieb:

      Ich hoffe, dass Watson bei einem Team landet, bei dem er nicht sofort spielen muss und ein, zwei Jahre bekommt, um das Playbook zu lernen und an seinen Mechanics zu arbeiten. Mit den Chargers, Saints, Cardinals, Giants oder Texans könnte ich gut leben.
      Ach, die Bills wären doch auch passend, um die Clemson-Connection mal weiter auszubauen ;)
    • Meine Stimme geht an "4". Das ein oder andere QB hungrige Team wird sicherlich versuchen in späte runde 1 zu traden, zum einen um andere Teams zu überholen, zum anderen aber auch um sich die Option auf das fünfte Vertragsjahr zu sichern sollte der QB einschlagen.
      When I die and go to hell, hell will be a Brett Favre
      game, announced by the ESPN Sunday night crew,
      for all eternity. Paul Zimmerman
    • #67 schrieb:

      Meine Stimme geht an "4". Das ein oder andere QB hungrige Team wird sicherlich versuchen in späte runde 1 zu traden, zum einen um andere Teams zu überholen, zum anderen aber auch um sich die Option auf das fünfte Vertragsjahr zu sichern sollte der QB einschlagen.
      Stimmt, das ist ein nicht zu unterschätzender Faktor wenn es um Prospects geht, die vielleicht zwei Jahre angelernt werden müssen.
      Keep Fantasy Football out of the Teamthreads!

      GNP1.de - die deutschsprachige Nummer 1 für MMA, K-1 und Co.

      From 2006 to 2016 known as Big O.
    • #67 schrieb:

      Meine Stimme geht an "4". Das ein oder andere QB hungrige Team wird sicherlich versuchen in späte runde 1 zu traden, zum einen um andere Teams zu überholen, zum anderen aber auch um sich die Option auf das fünfte Vertragsjahr zu sichern sollte der QB einschlagen.
      Warum sollte das nur für QBs gelten? Wenn du nach 4 Jahren nicht sicher bist, ob es der richtige QB ist, oder nicht, dann hast du doch da schon das Problem. Wenn es dein franchise QB ist, dann wirst du nach 3 Jahren so schnell wie möglich einen Vertrag fix machen, damit du zwei Jahre später nicht noch mehr zahlst.

      Die fifth year option ist am Ende der Runde 1 ein relevanter Faktor, aber ich glaube weniger für QB als andere "Premier Positions".
      R.I.P J.Johnson
    • hy jungs,

      mal ne frage:

      Letztes jahr hieß es auch das wentz und goff keine first round picks (top 10) sind. Mann soll lieber auf den draft jahr 17 warten, denn da stehen einige potenzielle QB zur verfügung. Jetzt haben wir 17 und alle 4 QB die man ständig hört, sind jetzt auf einmal nicht mehr nfl tauflich oder wie? Quasi keiner es wert unter den top 10 weg gehen sollte. Da fragt man sich schon was da einige leute, quellen, reporter usw.. verbreiten!

      Und trotzdem wurde goff & wentz an 1 & 2 Gedraftet. Obwohrl sie nicht wirklich tauglich sind. Naja bei wentz würde ich schon sagen das er ein top 10 spieler letzte saison war.

      Also warum kommt man auf einmal darauf das die QB class 2017 schlechter sein soll, als sie es letztes jahr als die Top QB class bezeichnet worden ist??
    • huetschi schrieb:

      Mann soll lieber auf den draft jahr 17 warten, denn da stehen einige potenzielle QB zur verfügung.
      ist doch eigentlich mehr oder weniger jedes jahr die selbe leier ;) ich kann mich schon gar nicht mehr an die unmengen an college qb´s erinnern, die ein jahr vor dem draft als the next big thing ins spiel gebracht wurden und dann wollte plötzlich niemand genau diese mit der kneifzange anfassen, mit dem verweis, dass nächstes jahr sowieso alles besser wird :mrgreen:
    • Man denkt ja auch immer, dass die Entwicklung eines Talents immer weiter nach oben geht. Hätte sich ein Mitchell Trubisky jetzt nicht angemeldet, hätte man nächste Saison jede Menge Zeit gehabt, auf Tape seine Schwächen zu finden. Ob er dann noch als erster QB gehandelt würde?
      Aber weil du gefragt hast, hab ich mal bei ESPN gesucht: McShay hatte vor einem Jahr Kaaya an 2 gemockt, hinter Watson und vor Myles Garrett und Leonard Fournette (da stimmt die grobe Richtung ja). Mitch Leidner wird am Wochenende wahrscheinlich nicht mal gedraftet, McShay hatte ihn an 25. Diese Mocks und ihre Experten leben ja auch von den Klicks und Kontroversen. Deswegen sind diese Drafts und alles um sie herum ja auch so spannend, weil es keine Fakten gibt, sondern nur Einschätzungen.

      Bin mal gespannt, wie Sam Darnold nächstes Jahr kurz vor der Draft eingeschätzt wird, der ist ja jetzt schon 1st overall 2018.
      Keep Fantasy Football out of the Teamthreads!

      GNP1.de - die deutschsprachige Nummer 1 für MMA, K-1 und Co.

      From 2006 to 2016 known as Big O.
    • JimJohnson schrieb:

      #67 schrieb:

      Meine Stimme geht an "4". Das ein oder andere QB hungrige Team wird sicherlich versuchen in späte runde 1 zu traden, zum einen um andere Teams zu überholen, zum anderen aber auch um sich die Option auf das fünfte Vertragsjahr zu sichern sollte der QB einschlagen.
      Die fifth year option ist am Ende der Runde 1 ein relevanter Faktor, aber ich glaube weniger für QB als andere "Premier Positions".
      Stimmt sicherlich, aber bei QBs wird der zweite Vertrag wenn sie einschlagen in der Regel deutlich teurer als auf den meisten anderen Positionen, und gerade wenn es Kandidaten sind die idealerweise erst eine Saison von der Seitenlinie aus zuschauen kauft man sich so ein relativ billges zusätzliches Jahr. Bei keiner anderen "Premium Position" ist die Wahrscheinlichkeit so hoch dass der Spieler in Jahr 1 wenig bis gar nichts auf dem Feld zeigen kann. Außer vielleicht mein heißt Laquon Treadwell :(
      When I die and go to hell, hell will be a Brett Favre
      game, announced by the ESPN Sunday night crew,
      for all eternity. Paul Zimmerman
    • Um einen QB sitzen zu lassen, draftet man einen QB aber nicht in den Top 5.
      Und den Luxus hast Du eh wahrscheinlich nur in NO (wobei man gucken muss, wieviele Jahre Brees noch Bock hat)
      Dann mach ich eben mein eigenes Forum auf...mit Blackjack und Nutten!
    • Buccaneer schrieb:

      Um einen QB sitzen zu lassen, draftet man einen QB aber nicht in den Top 5.
      Erm, es ging um Teams die in die späte Runde 1 traden um die 5th Year Option zu haben?
      When I die and go to hell, hell will be a Brett Favre
      game, announced by the ESPN Sunday night crew,
      for all eternity. Paul Zimmerman
    • #67 schrieb:

      JimJohnson schrieb:

      #67 schrieb:

      Meine Stimme geht an "4". Das ein oder andere QB hungrige Team wird sicherlich versuchen in späte runde 1 zu traden, zum einen um andere Teams zu überholen, zum anderen aber auch um sich die Option auf das fünfte Vertragsjahr zu sichern sollte der QB einschlagen.
      Die fifth year option ist am Ende der Runde 1 ein relevanter Faktor, aber ich glaube weniger für QB als andere "Premier Positions".
      Stimmt sicherlich, aber bei QBs wird der zweite Vertrag wenn sie einschlagen in der Regel deutlich teurer als auf den meisten anderen Positionen, und gerade wenn es Kandidaten sind die idealerweise erst eine Saison von der Seitenlinie aus zuschauen kauft man sich so ein relativ billges zusätzliches Jahr. Bei keiner anderen "Premium Position" ist die Wahrscheinlichkeit so hoch dass der Spieler in Jahr 1 wenig bis gar nichts auf dem Feld zeigen kann. Außer vielleicht mein heißt Laquon Treadwell :(
      Gab es schon einen QB bei dem die fifth year option gezogen wurde? Andrew Luck eventuell, aber es kam nie soweit, dass er das fünfte Jahr mit der Option gespielt hat, sondern vorher einen neuen Vertrag bekommen. Evt. täusche ich mich hier auch.
      R.I.P J.Johnson
    • JimJohnson schrieb:

      #67 schrieb:

      JimJohnson schrieb:

      #67 schrieb:

      Meine Stimme geht an "4". Das ein oder andere QB hungrige Team wird sicherlich versuchen in späte runde 1 zu traden, zum einen um andere Teams zu überholen, zum anderen aber auch um sich die Option auf das fünfte Vertragsjahr zu sichern sollte der QB einschlagen.
      Die fifth year option ist am Ende der Runde 1 ein relevanter Faktor, aber ich glaube weniger für QB als andere "Premier Positions".
      Stimmt sicherlich, aber bei QBs wird der zweite Vertrag wenn sie einschlagen in der Regel deutlich teurer als auf den meisten anderen Positionen, und gerade wenn es Kandidaten sind die idealerweise erst eine Saison von der Seitenlinie aus zuschauen kauft man sich so ein relativ billges zusätzliches Jahr. Bei keiner anderen "Premium Position" ist die Wahrscheinlichkeit so hoch dass der Spieler in Jahr 1 wenig bis gar nichts auf dem Feld zeigen kann. Außer vielleicht mein heißt Laquon Treadwell :(
      Gab es schon einen QB bei dem die fifth year option gezogen wurde? Andrew Luck eventuell, aber es kam nie soweit, dass er das fünfte Jahr mit der Option gespielt hat, sondern vorher einen neuen Vertrag bekommen. Evt. täusche ich mich hier auch.
      Das spielt dabei eine untergeordnete Rolle. Manchmal reicht es ja, seine Vertragsverhandlungen evtl. nach hinten zu verschieben, wenn man nicht sicher ist. Bortles ist diesen Sommer so ein Fall. Man hat mit der Option einfach ein Jahr länger Kontrolle über seinen jungen 1st round QB.
      Die Option wurde in den letzten Jahren nahezu bei jedem halbwegs soliden Starter gezogen, sogar bei Robert Griffin III 2015. Wenn man Vertrauen darin hat, einen Future Franchise QB Ende der ersten Runde zu finden, dann dürfte das zusätzliche Jahr zu günstigen Konditionen daher in meinen Augen durchaus einen Uptrade wert sein.

      Zur Übersicht die Options der letzten Jahre:
      2013er Draft: nfl.com/news/story/0ap30000006…for-2013-firstround-picks
      2012er Draft: nfl.com/news/story/0ap30000004…for-2012-firstround-picks
      2011er Draft: cbssports.com/nfl/news/2011-nf…ifth-year-option-tracker/
      Keep Fantasy Football out of the Teamthreads!

      GNP1.de - die deutschsprachige Nummer 1 für MMA, K-1 und Co.

      From 2006 to 2016 known as Big O.
    • ich glaube auch, dass es mindestens 3 werden. Irgendeiner von oben, ob Browns, 49ers, Bears oder die Jets nehmen einen und wenn es mit einem kleinen Downtrade ist und in den unteren Regionen kann ich mir das auch gut vorstellen. Wer als erstes und welche Reihenfolge kann ich nicht sagen. Ich mag Gewinner, also Watson. Trubisky erinnert mich so ein bisschen an Sanchez. :D und das ist nicht positiv. Mahomes und Kizer habe ich zu wenig gesehen. Kizer kommt aber wirklich sehr erwachsen rüber und hat ja auch am College schon Höhen und Tiefen durchgemacht. Das wird es schon einfacher für ihn in der NFL machen. Aber es wird interessant dieses Jahr wer wann geht. Aber da die Position so wichtig ist, müssen die Teams es ja auch solange probieren, bis sie einen gefunden haben.
      ------------------------------------------------------

    • Heeeath schrieb:

      Die Option wurde in den letzten Jahren nahezu bei jedem halbwegs soliden Starter gezogen, sogar bei Robert Griffin III 2015. Wenn man Vertrauen darin hat, einen Future Franchise QB Ende der ersten Runde zu finden, dann dürfte das zusätzliche Jahr zu günstigen Konditionen daher in meinen Augen durchaus einen Uptrade wert sein.
      Aber damit bestätigst du doch genau was ich gesagt habe: Die fifth year option ist keine Option die besonders für QBs angewendet wird, sondern eine Option, die für alle Spieler relevant ist.
      R.I.P J.Johnson
    • Meiner Meinung nach gibt es dieses Jahr einen QB der über allen steht - Watson. Trubisky und er sind sichere First Rounder. Bei letzterem wäre ich vorsichtiger aber das Potential ist natürlich verlockend, auch wenn ein echtes Jahr als College Starter ein bisschen sehr wenig ist. Bei Watson passt für mich mehr zusammen - Leader, Winner, Intengibles 1A - dem traue ich auch in kürzerer Zeit zu, sich auf das NFL-Spiel einzustellen. Dak hat ja gezeigt, dass man heute viel schneller als viele erwarten den Sprung schaffen kann. Solange Fleiß, Ehrgeiz und Team-Voraussetzungen stimmen natürlich.

      3. QB dürfte Mahomes werden. Ich hab fast mit 4 geliebäugelt, da es gut möglich ist, dass ein Team doch noch zurücktradet und dann einen Flyer auf jemanden wie Webb, Kizer oder gar Peterman zieht. Als Cowboy-Fan hätte ich nichts dagegen, wenn man dafür Pick #28 nach Trade verwenden würde ;).

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von aikman ()