Fortbewegung in den USA

    • chris49ers schrieb:

      Also wegem dem internationale Führerschein:

      Ich würde zu 100 % einen beantragen und auch mitnehmen. Man stelle sich mal vor du stehts am Schalter und die schauen sich deinen EU Führerschein an und suchen verzweifelt nach dem Begriff "driving license", den sie nicht finden werden.

      Also, mache einen int. Führerschein, zu 100 %
      Bin seit 20 Jahren jährlich drüben, habe jedes mal nen Mietwagen, bin zwischen San Diego und Arizona im Grenzgebiet zu Mexiko auch schon 2 x in eine Polizeikontrolle geraten (dabei sehen wir nicht mexikanisch aus!), da wollte man schon einiges sehen, aber noch nie einen internationalen Führerschein!

      Auch am Schalter bei der Mietwagenstation hat noch nicht mal jemand eine Andeutung gemacht, sowas könnte ihn interessieren!

      Wer meint so ein Ding holen zu müssen soll es tun, meine persönliche Erfahrung sagt, absolute Zeitverschwendung auch nur drüber nachzudenken!
    • chris49ers schrieb:

      Es ist ja schön und gut das die meisten von Euch nie einen int. FS vorzeigen mussten, bei mir kam es schon vor das nach meinem int. FS gefragt wurde, da ich "zum testen" nur den EU Führerschein vorgelegt habe.

      Mir geht es einfach um folgendes: Ich finde es mehr als bedenklich wenn ein User sich hier hilfesuchend an den Thread wendet, und die Mehrheit der Leute dem betreffenden User mitteilt das ein int. FS im Prinzip nicht nötig sei, und man auch ohne den Urlaub antreten kann.

      Jetzt stelle man sich mal vor der User lässt sich durch die Forumsmeinung darauf ein keinen int. FS zu beantragen, steht dann am Schalter der Autovermietung und die Dame am Schalter, die vielleicht neu ist und der Supervisor gerade nicht da ist, sagt "what is this"....

      Na dann Prost Mahlzeit !
      Seh ich ähnlich. Es sind bei einer Reise in der Größenordnung USA sicherlich noch ein paar € übrig für einen Intern. Führerschein. Und deswegen werde ich immer einen dabei haben. Wer das nicht möchte, braucht, was auch immer. Bitte. Aber im Ausland will ich auf alle Eventualitäten vorbereitet sein. Nach der Logik ich habe nie einen gebraucht, also wird es immer so sein: Dann brauch ich auch keine Auslandskrankenversicherung, denn ich war ja nie krank bisher in den USA?

      Und ich habe auf der letzten Seite einen Hinweis einer offiziellen Stelle (US Konsulat) gepostet, die es empfiehlt. Und wenn die es nicht wissen sollen, dann wir hier bestimmt schon mal gar nicht...
    • Man braucht definitiv keinen Führerschein, dass ist totaler Quatsch und Panikmache, da a) nicht vorgeschrieben und b) verlangt ihn niemand.( hab bestimmt schon an diec100 Mietwagenmieten in den USA hinter mir)
      Einzigste Ausnahme war Georgia, ist auch dort inzwischen nicht mehr notwendig.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von bert ()

    • Benutzer online 1

      1 Besucher