Fußball - Nostalgie Thread

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Fußball - Nostalgie Thread

      Welche EM/WM hat Euch (endgültig) zum Fußballfan gemacht ? 57
      1.  
        < 1982 (13) 23%
      2.  
        WM 1990 (Italien) (9) 16%
      3.  
        WM 1986 (Mexiko) (8) 14%
      4.  
        EM 1996 (England) (7) 12%
      5.  
        WM 1982 (Spanien) (7) 12%
      6.  
        WM 1998 (Frankreich) (4) 7%
      7.  
        WM 1994 (USA) (3) 5%
      8.  
        EM 1988 (Deutschland) (2) 4%
      9.  
        EM 1992 (Schweden) (1) 2%
      10.  
        WM 2002 (Japan/Südkorea) (1) 2%
      11.  
        WM 2006 (Deutschland) (1) 2%
      12.  
        EM 2004 (Portugal) (1) 2%
      13.  
        EM 2000 (Holland/Belgien) (0) 0%
      14.  
        EM 1984 (Jugoslawien) (0) 0%

      NoTeam schrieb:

      DarthRaven schrieb:

      hehe, stimmt, der spielt auch (immer) noch, mea culpa.


      war aber schon ein geiles Team, das von Parma damals ... Saison 98/99:



      Buffon


      Thuram - Sensini - Cannavaro


      Fuser - Dino Baggio - Boghossian - Veron

      Vanoli - Crespo - Chiesa
      Den AC Parma muss ich dann halt kurz für den Off-Topic benutzen. Dass war schon ein geiler Verein damals. Auch auf der Torhüterposition hatte man Lichtgestalten mit eben Buffon oder Taffarell den damaligen Brasilianischen Nationaltorhüter. In der Abwehr hatte man mit Fernando Couto auch eine Legende. Im Mittelfeld Stepphen Appiah der Abräumer aus Ghana, Ariel Ortega dass schlampige Genie aus Argentinien (ich weiß nur eine Saison), Mattias Almeyda ebenfalls Argentinischer Nationalspieler. Und der Sturm? Mein lieber Herr Gesangsverein dass war immer ein Prunkstück bei Parma. Gianfranco Zola vor seinem England Wechsel, Marco di Vaio, Marcio Amoroso, Faustino Asprilla, Alberto Gilardino.

      Dann die ganzen Alt Internationalen ala Stoichkow, Mutu, Milosevic, Sükür. Mit dem Verein habe ich damals in meiner Kindheit absolut mitgefiebert. Schade dass es dann bis zum schlimmsten kam und man 2015 sogar in der vierten Liga runter musste. Den Aufstieg hat man in die dritte Liga gepackt. Nun steht man in der Serie C in der eigenen Division auf Platz zwei. Da ich dort dass Aufstiegssystem nicht so recht kenne, gehe ich davon aus dass Parma noch Relegationsspiele zum Aufstieg in die Serie B hat. Wäre schön wenn sie es packen würden. Ansonsten um nicht ganz Off-Topic zu bleiben. Persönlich ist mir der Sieger im CL Finale egal. Vielleicht aber dennoch eher Juventus um einfach zu zeigen, hey die Serie A lebt doch noch.

      Das Hijacken von NoTeam hat mich auf eine kleine Idee gebracht ... früher war ja alles besser, gerade und erst recht auch im Fußball, der globalen Sportart Nummer 1 (trotz der NFL). Warum daher nicht ein kleiner Thread um vergangenen Teams zu huldigen, in Erinnerungen zu schwelgen und alte Recken nicht in Vergessenheit geraten zu lassen.

      Die Umfrage soll ein kleines Goodie sein ... manche sind ja erst durch ein fußballerisches Großereignis so richtig zum Fan mutiert, viele sicher auch schon vorher durch Bundesliga oder deutschen Klubfussball allgemein, aber teilweise hat ein sommerliches Turnier den letzten Ruck gegeben große Teile seiner Freizeit und Aufmerksamkeit dem Fußballsport zu widmen, sei es aktiv oder nur als Fan oder beides.

      Die Umfrageoptionen sind nach gefühlsmäßigem Forums-Altersschnitt eingegrenzt, die gewissen Ausreißer sind ja bekannt :D
    • WM 1986 war mein erstes richtiges Turnier und ich höre heute noch meinen Vater über das 3-2 der Argentinier im Finale schimpfen :) . Was meinen Verein den FCK betrifft, war ich anno 89 zwei dreimal auf dem Betzenberg und war sofort gefangen von der Stimmung und der Atmosphäre. Hatte dann von 90-2001 eine Dauerkarte und damit 2 deutsche Meisterschaften und 2 Pokalsiege erlebt. Wird leider nicht mehr so werden, aber die Zeit war einfach klasse. Auch das ich 2006 zwei Spiele der WM live erleben durfte werde ich nie vergessen. Heute bin ich sehr sporadisch im Stadion, mich zieht es einfach nicht mehr. Nicht nur die Leistungen, auch die künstlich erzeugte Stimmung ist nichts für mich
      „Das offizielle Bewerbungspapier für die WM, das Bid-Buch an die Fifa, umfasste 1212 Seiten. Ich kann Ihnen sagen: Ich habe keine einzige davon gelesen. Ich habe das nur getragen, das war schwer genug.“

      Franz Beckenbauer im „Sky“-Interview über die Bewerbung für die WM 2006. (dpa)
    • Fußball und Nostalgie,da hat es so viele denkwürdige Spiele gegeben in den letzten 35 Jahren in denen ich Fußball schaue das ich gar nicht weiß wo ich da anfangen sollte :paelzer: und das geht bestimmt einigen so
    • Ausbeener schrieb:

      3-2 der Argentinier im Finale schimpfen
      auch vollkommen berechtigt,mein Vater ging nach dem 2:2 von Völler runter die Hühner zu machen und freute sich auf die Verlängerung und ich musste mir das Desaster dann kurz vor Schluss alleine anschauen.alle rennen wie bekloppt nach vorne
      nach dem 2:2 und fangen sich dann den Konter.selten so etwas naives gesehen von einer DFB Elf.mit ein wenig mehr Ruhe wäre da schon der 3 WM Titel möglich gewesen.damals war einem wirklich nach heulen zumute ;(

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Honka ()

    • NoTeam schrieb:

      Den AC Parma muss ich dann halt kurz für den Off-Topic benutzen. Dass war schon ein geiler Verein damals. Auch auf der Torhüterposition hatte man Lichtgestalten mit eben Buffon oder Taffarell den damaligen Brasilianischen Nationaltorhüter. In der Abwehr hatte man mit Fernando Couto auch eine Legende. Im Mittelfeld Stepphen Appiah der Abräumer aus Ghana, Ariel Ortega dass schlampige Genie aus Argentinien (ich weiß nur eine Saison), Mattias Almeyda ebenfalls Argentinischer Nationalspieler. Und der Sturm? Mein lieber Herr Gesangsverein dass war immer ein Prunkstück bei Parma. Gianfranco Zola vor seinem England Wechsel, Marco di Vaio, Marcio Amoroso, Faustino Asprilla, Alberto Gilardino.

      siehste, daß Zola auch mal bei Parma kickte wußte ich bisher gar nicht. Wieder was gelernt. Tafarell war für mich irgendwie immer das scheinbare Hindernis der Brasilianer zur absoluten Unschlagbarkeit, ähnlich wie Dida später, aber so ganz schlecht war er ja nicht, zumindest im Nationaldress. Couto und Almeyda waren ja insgesamt schon ein paar Jahre in Italien (Lazio) und mit Ortega und Appiah war die Besetzung schon Wahnsinn, da haste recht.

      Di Vaio war ja auch, wenn er Bock hatte, einer der besten Stürmer Europas. Genialer Deal, ihn 2002 für die damals schon sehr ambitionierte Ablöse von 26 Millionen € an Juve weiterzureichen, wo er nie an seine Parma-Form anknüpfen konnte. Nicht zu vergessen die diversen Pflegefälle ( :D ) wie eben Ortega, Amoroso und Asprilla. Amoroso, ähnlich wie di Vaio, in einem Meisterstück an Dortmund für die, glaube ich, damalige BL-Rekordablöse von 50 Millionen DM verhökert. Dort hat er dann aber auch die Liga, ähnlich wie Lewandowski heutzutage, in Grund und Boden geballert. Und Asprilla war schon ne ganz besondere Type, unvergessen sein Zuhälter-Pelzmantel bei der Vorstellungs-PK in Newcastle.


      NoTeam schrieb:

      Dann die ganzen Alt Internationalen ala Stoichkow, Mutu, Milosevic, Sükür. Mit dem Verein habe ich damals in meiner Kindheit absolut mitgefiebert. Schade dass es dann bis zum schlimmsten kam und man 2015 sogar in der vierten Liga runter musste. Den Aufstieg hat man in die dritte Liga gepackt. Nun steht man in der Serie C in der eigenen Division auf Platz zwei. Da ich dort dass Aufstiegssystem nicht so recht kenne, gehe ich davon aus dass Parma noch Relegationsspiele zum Aufstieg in die Serie B hat. Wäre schön wenn sie es packen würden. Ansonsten um nicht ganz Off-Topic zu bleiben. Persönlich ist mir der Sieger im CL Finale egal. Vielleicht aber dennoch eher Juventus um einfach zu zeigen, hey die Serie A lebt doch noch.

      Ist schon krass, wer sich da alles verdingte bzw. die ersten Sporen verdiente. Mutu war ja nicht immer ne Koksnase und bei Milosevic war es vielleicht eine ganz gute Vorbereitung auf die nächsten (spanischen) Auslandsstationen, wo es für ihn ja weitaus besser lief.

      Das war eben die Zeit, wo die Serie A noch Weltstatus hatte, die Premier League lag in den Kinderschuhen, Spanien rangierte noch unter ferner liefen und Deutschland war eben Deutschland. Wenn man über den Tellerrand der Bundesliga sah, dann wurde man als kontinentaler Fussballfan mit der Serie A sozialisiert, das war einfach so (zumindest bei mir). Anfangs mit ranissimo bei SAT1 (was aber relativ schnell recht albern wurde) und dann LaOla auf DSF, was zu der Zeit ein absolutes Pflichtprogramm darstellte.

      Natürlich darf man da bei aller euphorischen Nostalgie auch die Hintermänner nicht vergessen .. das Geld wurde ja teilweise schon recht intensiv verbrannt, sei es bei Inter durch Moratti, bei Milan mit Berlusconi, Juve und Agnelli, Lazio mit Cragnotti oder eben Parma mit Parmalat. Die End90er waren ja auch die Zeit, wo erste Rekordablösen getätigt wurden, die besagte Vereine zu ligainternen Wechselspielchen benutzten (Vieri, Crespo, Nedved, Rui Costa). Da war schon viel auf Sand in Form von Luftschlössern gebaut, aber alle wollten nach Italien, die Serie A hatte die Superstars, ähnlich wie heute England.
    • Als 4 Jähriger beim Opa aufm Schoss erste richtige Begegnung mit Fußball. Kann mich deswegen noch erinnern weil wir danach immer durch Hörnums Dünen gelaufen sind weil Opa Küstenschützer war. Was würde ich dafür geben das nur nochmal 5 Minuten zu fühlen ;( ........
      Der Mensch muss ein ungeheurer Ignorant sein, der auf jede Frage eine Antwort weiss. Voltaire (1694-1778)
    • Sehr geiler Thread um bischen in der Fussball Nostalgie zu schlummern. Ich mach dann mal weiter mit einem Kultverein der viele Starspieler hatte, wobei der größte Star der Trainer war und man nun mittlerweile vor dem Absturz in die dritte Liga steht. Aktuell belegt der AJ Auxerre den 17ten Platz in der zweiten Liga und kann am letzten Spieltag noch absteigen. Guy Roux sorgte für das "Fußballmärchen". Das kleine Städtchen Auxerre war plötzlich wer auf der Fußball Landkarte. Französischer Pokalsieger, Französischer Meister, in der Champions League und auch im UEFA Cup erfolgreich unterwegs. Dass war schon was. In der Abwehr spielte dort einst Laurent Blanc, oder der Paradisvogel Taribo West. Boumsong galt als eines der größten IV Talente ehe er Auxerre verließ und Philippe Mexes wurde bei AJ zum französischen Nationalspieler. Im Mittelfeld zog der Belgier Enzo Scifo Anfang der 90er die Fäden.

      Auch dieser Klub hatte ständig erstklassig Stürmer. Sei es ein Eric Cantona oder ein Djibrill Cisse der ein absolutes Tormonster war bevor er zu Liverpool wechselte. Lilian Laslandes war ein weiterer Französischer Nationalspieler genauso wie Steve Marlet. Einer meiner damaligen Lieblingsstürmer hingegen war Stephane Guivarch. 97/98 war er ein absolutes Tier vor dem Tor und so kam er dann doch noch in die Nationalmannschaft und wurde Weltmeister. Daraufhin kam der Wechsel nach England wo es nicht wirklich lief, und bei den Rangers war er auch Mittelmaß sodass es dann ein erneutes Comeback bei Auxerre gab. Es ist schon Wahnsinn wieviel Vereine es gab die über Jahre hinweg mitspielten, Nationalspieler stellten um dann von der Fußballkarte schier zu verschwinden.
    • Die EM '84 war doch in Frankreich und nicht in Jugoslawien?
      Die WM '86 war das Turnier, welches ich so richtig mit vollem Bewusstsein (vor dem TV) erlebt habe. Wie der Franz unsere Truppe nach dem Debakel '84 und Derwalls Abschied ins Finale gecoacht hat war schon Klasse. Da hätte vorher fast niemand nen Pfifferling drauf gewettet. Final-Niederlage war dann sehr unglücklich und bitter, nachdem wir die Gauchos nach 0:2 im Glutofen Azteken-Stadion fast niedergerungen hatten ;(
      '84 zwar mit meinem Opa schon Spiele verfolgt, aber da ist mir fast nichts von in Erinnerung geblieben. War auch erst 6 :D
      Btw, wirklich geiler Thread :thumbsup:
      Und an die Panini Tauschmärkte auf dem Schulhof zu den jeweiligen Turnieren kann ich mich auch noch gut erinnern, das war immer eine Feilscherei. Sehr schöne Erinnerungen :thumbup:
      Red and Gold Till I'm Dead and Cold.
      Keep calm and stay faithful. Go Niners

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von ZeMontana49 ()

    • ZeMontana49 schrieb:

      Die EM '84 war doch in Frankreich und nicht in Jugoslawien?
      wir als Kinder damals beim Bolzen haben uns die Namen der Franzosen gegeben Platini,Tigana,Giresse,Fernandez und Tresor damals die großen 5 der Franzosen und alle wollten Platini sein :) so das mir am Ende immer nur Fernandez blieb :( lang ist her
    • Zurückblickend fühlt es sich so an, als sei ich als Fußballfan auf die Welt gekommen. Mit dem Ball gepölt haben wir, seit wir laufen konnten. Das 1. Turnier, das uns komplett fesselte, war die WM 1970. Jeder war Seeler, Beckenbauer, Schnellinger oder eben einer der Brasilianer. Kurz nach dieser WM stieg dann der VfL Bochum in die Bundesliga auf und ich konnte endlich ständig die deutsche Elite im Stadion kicken sehen. Nie vergessen werde ich Spiele wie das 1. Flutlichtspiel überhaupt (gg. Gladbach) oder auch das 5:6 Drama gegen Bayern München.
    • Johnny No89 schrieb:

      Aber zum "Fan" wurde ich beim WM-Halbfinale '82 - was für ein Spiel. Ich höre heute noch, wie meine Oma mit Uli Stielike mitleidet
      das ist auch mein erstes Erlebnis, was noch in Erinnerung ist, der Fallrückzieher zum 3:3 und dann Stieleke.
      Ich weiß noch, wie mein Vater schon beim Anlauf rief "Der hat die Hosen voll, der verschießt" :D
    • ZeMontana49 schrieb:

      Die EM '84 war doch in Frankreich und nicht in Jugoslawien?
      Die WM '86 war das Turnier, welches ich so richtig mit vollem Bewusstsein (vor dem TV) erlebt habe. Wie der Franz unsere Truppe nach dem Debakel '84 und Derwalls Abschied ins Finale gecoacht hat war schon Klasse. Da hätte vorher fast niemand nen Pfifferling drauf gewettet. Final-Niederlage war dann sehr unglücklich und bitter, nachdem wir die Gauchos nach 0:2 im Glutofen Azteken-Stadion fast niedergerungen hatten ;(
      '84 zwar mit meinem Opa schon Spiele verfolgt, aber da ist mir fast nichts von in Erinnerung geblieben. War auch erst 6 :D
      Btw, wirklich geiler Thread :thumbsup:
      Und an die Panini Tauschmärkte auf dem Schulhof zu den jeweiligen Turnieren kann ich mich auch noch gut erinnern, das war immer eine Feilscherei. Sehr schöne Erinnerungen :thumbup:
      Wenn ich mich jetzt an ein Spiel im einzelnen erinnern soll wüsste ich keines. So richtig in Erinnerung ist mir erst das 11er schießen gegen Mexiko, oder die 0:2 Niederlage gegen Dänemark. Also würde WM 86 besser passen.
      Panini, dass hat immer Laune gemacht. Vor allem reichten 2 Päckchen zum Einstieg mit denen man dann gezwirbelt hat, da war ich unschlagbar drinne! Natürlich habe ich mehr als 2 Päckchen gekauft den Großteil habe ich aber mit zwirbeln gewonnen und 1 Wappen = 2-3 normale, jeh nachdem :D .
      Ich weiß noch das M.Herget pures Gold war! Bis heute glaube ich das sie den nur 5x gedruckt haben ;) .
      Der Mensch muss ein ungeheurer Ignorant sein, der auf jede Frage eine Antwort weiss. Voltaire (1694-1778)
    • Gitsche schrieb:

      Zurückblickend fühlt es sich so an, als sei ich als Fußballfan auf die Welt gekommen. Mit dem Ball gepölt haben wir, seit wir laufen konnten. Das 1. Turnier, das uns komplett fesselte, war die WM 1970.
      also ich dachte immer das Leute wie ich die sich an die 80er Jahre WM und EM Turniere erinnern können sind alt. aber das bringt mich jetzt wirklich zum nachdenken ;)
    • Honka schrieb:

      Gitsche schrieb:

      Zurückblickend fühlt es sich so an, als sei ich als Fußballfan auf die Welt gekommen. Mit dem Ball gepölt haben wir, seit wir laufen konnten. Das 1. Turnier, das uns komplett fesselte, war die WM 1970.
      also ich dachte immer das Leute wie ich die sich an die 80er Jahre WM und EM Turniere erinnern können sind alt. aber das bringt mich jetzt wirklich zum nachdenken ;)
      Das es ältere Menschen gibt als man selbst, ist eine Wahrheit die immer nur für einen einzigen Menschen auf der Welt nicht gilt. ;)

      Ich kann mich zwar noch dunkel an die WM '94 erinnern und manchmal beschleicht mich der Gedanke ich hab noch irgendwas von der WM '90 irgendwo im Hinterkopf, aber EM '96 ist die an die ich mich wirklich noch ordentlich erinnern kann. Mit zuviel Cola trinken und das Elfmeterschiessen gegen England mit 2 Toilettenbesuchen unterbrochen vor Nervösität.
      -------------
      Team Goff
    • Gitsche schrieb:

      Tu dir nicht weh dabei
      schon passiert

      Doylebeule schrieb:

      Ich kann mich zwar noch dunkel an die WM '94 erinnern und manchmal beschleicht mich der Gedanke ich hab noch irgendwas von der WM '90 irgendwo im Hinterkopf
      na wenn da noch irgendwas von 90 sein könnte wo ist dann die 94er WM hin :paelzer: oder hat der Kopfball von Letchkow(Bulgarien) dir die Sinne so durcheinander gebracht das dafür kein Platz war im Hirn :hinterha:
      jetzt hats geklingelt :rolleyes: da du zu diesem Zeitpunkt vielleicht noch sehr jung warst und die Spiele damals durch die Zeitverschiebung ziemlich spät kamen ist da auch nichts hängen geblieben :tongue2:

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Honka ()

    • Ich habe mal mit < 1982 abgestimmt

      Hoffe ihr habt euch mit euren Antworten alle nur von der Fragestellung verleiten lassen und seid eigentlich wie ich durch eigenes Spielen (zur Not auch mit Plastik- oder Tennisball oder zusammengetretener Getränkedose) auf Bolzplätzen, Schulhöfen, Spielplätzen, Garagentoren und zwischen Wäschestangen (selbstverständlich auch mal bei hängender Wäsche) oder sonst wo mit Mannschaftszusammenstellung per Tip Top zum Fußballfan geworden :)
      KEIN WILLE TRIUMPHIERT
    • EM96, 8 Jahre alt und gleich die zweitbitterste Niederlage meines Fussball Fantums erleben müssen (wurde nur 2 Jahre später getoppt ;) ). Seit diesen Spielen kann mich nichts mehr schocken, ich rechne immer nur mit dem schlimmsten.

      Gleichzeitig war auch die erste CL/BL Saison die ich bewusst komplett erlebt habe 96/97, wobei ich mich auch noch gut an die HF und Finalbegegnungen des UEFA Cups 95/96 erinnere!
    • bitter war auch die völlig unnötige EM Endspiel Niederlage 92 gegen die nachrückenden Dänen.damals in der Kneipe gesessen(public viewing gab es noch nicht) Vorglühen für den anschließenden Diskobesuch(U96,Das Boot) Samstagabend mit dem sicheren Gefühl das wir sowieso gewinnen und was dann kam wissen ja alle. Schmeichel und Co gewannen 2:0 und der Abend war gelaufen,auch für uns :(

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Honka ()

    • Bei mir war es 1981 mit Opa zu Hannover 96 Bratwurst, Fanta und ich hab mich gewundert warum das Spiel im Stadion nicht wie im Fernsehen kommentiert wird! :jeck:

      Das erste Turnier war 1982 inclusive Familientippspiel...

      Ungarn: El Salvador Tipp 1:2
      Ergebnis 10:1 :rockon:
    • Cold as Ice schrieb:

      EM96, 8 Jahre alt und gleich die zweitbitterste Niederlage meines Fussball Fantums erleben müssen (wurde nur 2 Jahre später getoppt ;) ). Seit diesen Spielen kann mich nichts mehr schocken, ich rechne immer nur mit dem schlimmsten.

      Gleichzeitig war auch die erste CL/BL Saison die ich bewusst komplett erlebt habe 96/97, wobei ich mich auch noch gut an die HF und Finalbegegnungen des UEFA Cups 95/96 erinnere!
      Von welcher Niederlage bei der EM 96 redest du bzw von welcher Nationalmannschaft bist Du Fan? England?
      Red and Gold Till I'm Dead and Cold.
      Keep calm and stay faithful. Go Niners
    • ZeMontana49 schrieb:

      Cold as Ice schrieb:

      EM96, 8 Jahre alt und gleich die zweitbitterste Niederlage meines Fussball Fantums erleben müssen (wurde nur 2 Jahre später getoppt ;) ). Seit diesen Spielen kann mich nichts mehr schocken, ich rechne immer nur mit dem schlimmsten.

      Gleichzeitig war auch die erste CL/BL Saison die ich bewusst komplett erlebt habe 96/97, wobei ich mich auch noch gut an die HF und Finalbegegnungen des UEFA Cups 95/96 erinnere!
      Von welcher Niederlage bei der EM 96 redest du bzw von welcher Nationalmannschaft bist Du Fan? England?
      Er ist Kroate ;)
      Auch Norbert Blüm ist dabei – vielleicht, weil Reiner Calmund keine Zeit hatte.« René Martens, taz