Raumkühlung im Sommer

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Raumkühlung im Sommer

      Nach dem es hier im Forum Spezialisten für alles und jedes gibt stelle ich meine Frage hier einfach mal rein.


      Wie macht ihr es im Sommer mit der Raumkühlung (besonders Schlafzimmer); wenn man trotz Beschattung einfach die Hitze nicht mehr aus den Räumen bekommt, weil es Nachts kaum abkühlt.

      hat hier jemand Erfahrungen mit Kühlgeräten, die man zB am Abend eine Stunde einschaltet und dann wieder abschaltet?

      mich würden vor allem portable Geräte interessieren, die man im Wohnzimmer oder Schlafzimmer verwenden kann. aber nicht die ganze Nacht laufen lassen


      Bitte um Infos ob hier schon jemand Erfahrungen hat
      ------
      Live gesehen:
      Atlanta Falcons, Baltimore Ravens, Cleveland Browns, Detroit Lions, Houston Texans, Jacksonville Jaguars, Kansas City Chiefs, LA Rams, Miami Dolphins, Minnesota Vikings, New England Patriots, NY Giants, NY Jets, New Orleans Saints, Oakland Raiders , Pittsburgh Steelers, San Diego Chargers, San Francisco 49ers
    • Ein Kollege hat mir das hier wärmstens (scnr) empfohlen: Evapolar

      Schaut in meinen Augen sehr interessant aus, eigene Erfahrungen habe ich aber (noch) nicht.

      Der abgedeckte Bereich ist natürlich kein ganzer Raum, aber für z.B. das Bett oder das Sofa sollte solch ein Gerät passen, und mit der Smarthomeintegration der 2er Version sollte auch das zeitlgesteuerte Abstellen möglich sein.
      When I die and go to hell, hell will be a Brett Favre
      game, announced by the ESPN Sunday night crew,
      for all eternity. Paul Zimmerman

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von #67 ()

    • Zu Evapolar ist aber zu sagen das man alle paar Monate die Filterpatrone austauschen und nachkaufen muss die dann auch nochmal ca 40€ kostet.
      erstmals einen Beitrag wegzensiert bekommen. Bin ein Rebell :hinterha:
    • exit schrieb:

      Zu Evapolar ist aber zu sagen das man alle paar Monate die Filterpatrone austauschen und nachkaufen muss die dann auch nochmal ca 40€ kostet.
      das hab ich auch schon gesehen...
      hast du Erfahrungen mit dem Gerät?
      ------
      Live gesehen:
      Atlanta Falcons, Baltimore Ravens, Cleveland Browns, Detroit Lions, Houston Texans, Jacksonville Jaguars, Kansas City Chiefs, LA Rams, Miami Dolphins, Minnesota Vikings, New England Patriots, NY Giants, NY Jets, New Orleans Saints, Oakland Raiders , Pittsburgh Steelers, San Diego Chargers, San Francisco 49ers
    • pmraku schrieb:

      exit schrieb:

      Zu Evapolar ist aber zu sagen das man alle paar Monate die Filterpatrone austauschen und nachkaufen muss die dann auch nochmal ca 40€ kostet.
      das hab ich auch schon gesehen...hast du Erfahrungen mit dem Gerät?
      Nein, war nur letztes Jahr mal irgendwann an mir vorbeigescrollt und ich hatte mir das angesehen weil ich die Idee gut fand, aber ich habe es dann gelassen, denn wenn die Firma es nicht überlebt gibt es die Nachfüllpatronen natürlich auch nicht mehr.
      erstmals einen Beitrag wegzensiert bekommen. Bin ein Rebell :hinterha:
    • wir haben uns letztes Jahr eine Klimaanlage geleistet, die dann natürlich im Schlafzimmer fest verbaut ist.
      Unterm Strich läuft sie nur an den ganz heißen Tagen des Jahres, aber wir schlafen konstant gut, dass ist es definitiv wert. De facto mache ich sie bei Bedarf abends an und vor dem Einschlafen aus, das reicht völlig aus.
      Das Gerät hat 500 Euro gekostet, der Einbau 700 Euro vom Handwerker. Stromkosten bei unserem Nutzungsmodell eher gering (ca. 50 Euro/Jahr).
    • Meine geldfreie Lösung ist Rolladen komplett runter und Fenster auf. Im Sommer zieht die Sonne quasi den ganzen Tag über an dem Fenster vorbei und über den Rolladen kühlt es innen ab. Problematisch nur, wenn man irgendwas im Zimmer machen will, bspw. PC nutzen oder Fernsehen ;)
    • Fletcher Cox schrieb:

      Meine geldfreie Lösung ist Rolladen komplett runter und Fenster auf. Im Sommer zieht die Sonne quasi den ganzen Tag über an dem Fenster vorbei und über den Rolladen kühlt es innen ab. Problematisch nur, wenn man irgendwas im Zimmer machen will, bspw. PC nutzen oder Fernsehen ;)
      Ergänzend gibt es noch die Varianten:

      1. nachts lüften, um die Temperatur zu senken (funktioniert natürlich nur eingeschränkt, wenn die Außentemperatur nachts nicht wesentlich sinkt)
      2. Wasser verdunsten lassen (z. B. mit nassen Laken oder auch einfach im Eimer, "Verdunstungskälte") und die feuchte Luft per Ventilator nach draußen führen
    • mir gehts eher darum, wenn auch die Nächte nicht abkühlen, also offene Fenster in der Nacht und abschotten am Tag nicht mehr helfen
      ------
      Live gesehen:
      Atlanta Falcons, Baltimore Ravens, Cleveland Browns, Detroit Lions, Houston Texans, Jacksonville Jaguars, Kansas City Chiefs, LA Rams, Miami Dolphins, Minnesota Vikings, New England Patriots, NY Giants, NY Jets, New Orleans Saints, Oakland Raiders , Pittsburgh Steelers, San Diego Chargers, San Francisco 49ers
    • Fletcher Cox schrieb:

      Meine geldfreie Lösung ist Rolladen komplett runter und Fenster auf. Im Sommer zieht die Sonne quasi den ganzen Tag über an dem Fenster vorbei und über den Rolladen kühlt es innen ab. Problematisch nur, wenn man irgendwas im Zimmer machen will, bspw. PC nutzen oder Fernsehen ;)
      hä? Kann mir das jemand noch mal genauer erklären? Warum sollte es da im Raum kühler werden? ?(
    • DU-TH schrieb:

      wir haben uns letztes Jahr eine Klimaanlage geleistet, die dann natürlich im Schlafzimmer fest verbaut ist.
      Unterm Strich läuft sie nur an den ganz heißen Tagen des Jahres, aber wir schlafen konstant gut, dass ist es definitiv wert. De facto mache ich sie bei Bedarf abends an und vor dem Einschlafen aus, das reicht völlig aus.
      Das Gerät hat 500 Euro gekostet, der Einbau 700 Euro vom Handwerker. Stromkosten bei unserem Nutzungsmodell eher gering (ca. 50 Euro/Jahr).
      Aber die ist nur im Schlafzimmer, oder ?
      Danke für den Thread. Bin such immer auf der Suche nach etwas geeignetem.
      Haus ist mir egal. Aber im Schlafzimmer nervt Wärme.
      "It's like we're a whole new f*ckin team. It's embarrassing... It's sad. It's sad that we went from being a championship-caliber team to a team that stinks and nobody respects."Derek Wolfe:
    • Mile High 81 schrieb:

      Aber die ist nur im Schlafzimmer, oder ?
      ja.
      Da wir ein offenes Treppenhaus haben, geht auch nur dieser Raum. Der Handwerker sagte, die Leistung des Geräts ist so stark, dass bei geschlossenem Treppenhaus mit entsprechender Laufleistung das komplette Stockwerk gekühlt werden kann.
      Wir haben uns trotz meuternder Kinder gegen mehrere Geräte entschieden und werden für die wenigen "Hundstage" mit Matratzen am Boden alle ins SZ ziehen :)
    • kasigoal schrieb:

      Früh morgens und spät abends gut lüften, ansonsten fenster zu und Rollläden runter. Klappt in meiner Wohnung wunderbar.
      Schön wenn das so klappt, dürfte aber nicht für jeden funktionieren. Z.B. im Fachwerk ohne Außenjalousie bringt das herzlich wenig und den ganzen Tag Fenster zu ist auch suboptimal wenn man Homeoffice etc. macht.
      erstmals einen Beitrag wegzensiert bekommen. Bin ein Rebell :hinterha:
    • exit schrieb:

      Schön wenn das so klappt, dürfte aber nicht für jeden funktionieren. Z.B. im Fachwerk ohne Außenjalousie bringt das herzlich wenig und den ganzen Tag Fenster zu ist auch suboptimal wenn man Homeoffice etc. macht.

      kasigoal schrieb:

      Früh morgens und spät abends gut lüften, ansonsten fenster zu und Rollläden runter. Klappt in meiner Wohnung wunderbar.
      das funktioniert nur, wenn über deinem Schlafzimmer noch Stockwerk(e) sind, sobald du Dachschrägen hast, hilft auch die beste Isolierung nicht. Mit den von dir genannten Lüftungszeiten minimierst du das Problem so weit wie möglich, wenn es aber um diese Tageszeiten 25 Grad hat und vielleicht Windstill ist, also kein Durchzug, dann ist der Effekt sehr begrenzt.
    • DU-TH schrieb:

      exit schrieb:

      Schön wenn das so klappt, dürfte aber nicht für jeden funktionieren. Z.B. im Fachwerk ohne Außenjalousie bringt das herzlich wenig und den ganzen Tag Fenster zu ist auch suboptimal wenn man Homeoffice etc. macht.

      kasigoal schrieb:

      Früh morgens und spät abends gut lüften, ansonsten fenster zu und Rollläden runter. Klappt in meiner Wohnung wunderbar.
      das funktioniert nur, wenn über deinem Schlafzimmer noch Stockwerk(e) sind, sobald du Dachschrägen hast, hilft auch die beste Isolierung nicht. Mit den von dir genannten Lüftungszeiten minimierst du das Problem so weit wie möglich, wenn es aber um diese Tageszeiten 25 Grad hat und vielleicht Windstill ist, also kein Durchzug, dann ist der Effekt sehr begrenzt.
      genau so ist es.. ich wohne auch im DG unter der leichten Dachschräge.. da knallt die Sonne aufs Dach und es erhitzt sich trotz Abdunkeln..

      ebenso im Wohnzimmer wenn man auch alles zu hat und den TV laufen lässt.. der erhitzt das Zimmer, auch wenn alles zu ist.

      Leider gibt es bisher noch keine richtig befriedigenden Antwort zum Thema "Geräte"... vielleicht findet sich noch was
      ------
      Live gesehen:
      Atlanta Falcons, Baltimore Ravens, Cleveland Browns, Detroit Lions, Houston Texans, Jacksonville Jaguars, Kansas City Chiefs, LA Rams, Miami Dolphins, Minnesota Vikings, New England Patriots, NY Giants, NY Jets, New Orleans Saints, Oakland Raiders , Pittsburgh Steelers, San Diego Chargers, San Francisco 49ers
    • Ein Freund von mir arbeitet in der JVA Kiel, der hatte mir mal erzählt das die "Bewohner" im Sommer ihre Zelle mit elektronischen Kühlboxen kühlen.
      Ist zwar teuer hilft aber erstaunlich gut ;) .
      Der Mensch muss ein ungeheurer Ignorant sein, der auf jede Frage eine Antwort weiss. Voltaire (1694-1778)
    • Es kommt halt immer darauf an wie gross dein Zimmer/Wohnung ist. Nur ein Raum da kann auch so ein mobiles Teil ausreichen
      Ich hab auch eine Dachwohnung, bei mir ist alles offen.
      Ich war letztes Jahr drauf und dran mir sowas zu holen, oder ne Leistungstärkere Varieante weil ich etwa 80qm habe. Das einzige was mich bisher davon abhält ist die Montage und Wartung. Ich will nicht das da jedes Jahr jemand kommt und da irgendwelche Sachen überprüfen muss. Muss man das eigentlich Warten hat da jemand Erfahrung? Du-Th? Die Montage dürfte kein Problem sein, hab keine 2 linken Hände und notfalls gibts da in der Verwandschaft noch ein paar Leute
      Ich kann nur sagen auf der Arbeit haben wir auch so eine Mitsubishi Kassette und die Funktioniert einwandfrei.
      Minga Oida!
    • Meine vorherige Wohnung war eine Dachwohnung und meine jetzige hat alle Fenster zu einer Seite. Zur Erhöhung des Schwierigkeitsgrads kommt noch dazu, das geschlossene Fenster tagsüber zumindest am Wochenende keine Alternative sind, da ich hier sonst am Zigarettenrauch ersticke. Unter der Woche hilft es auch nur geringfügig.

      Klimaanlage wäre unter diesen Umständen wohl ein sehr teurer Behelf, aber glücklicherweise macht mir die Hitze keine großen Probleme beim Einschlafen.

      Mal eine Frage: was da bei Amazon vielfältig als "Raumkühler" oder "Luftkühler" angeboten wird, kühlt das aktiv oder ist das fancy für Ventilator?
      -------------
      Team Goff
    • sportlichkiel schrieb:

      Ein Freund von mir arbeitet in der JVA Kiel, der hatte mir mal erzählt das die "Bewohner" im Sommer ihre Zelle mit elektronischen Kühlboxen kühlen.
      Ist zwar teuer hilft aber erstaunlich gut ;) .
      Das leuchtet mir auch mit eingeschränkten physikalischen Kenntnissen noch nicht so richtig ein. Kühlgeräte geben üblicherweise nach außen Wärme ab, was den Kühleffekt der Innenseite ausgleicht. Da man noch zusätzlich Elektrizität verbraucht, ist es nicht mal ein Nullsummenspiel.
    • Chief schrieb:

      sportlichkiel schrieb:

      Ein Freund von mir arbeitet in der JVA Kiel, der hatte mir mal erzählt das die "Bewohner" im Sommer ihre Zelle mit elektronischen Kühlboxen kühlen.
      Ist zwar teuer hilft aber erstaunlich gut ;) .
      Das leuchtet mir auch mit eingeschränkten physikalischen Kenntnissen noch nicht so richtig ein. Kühlgeräte geben üblicherweise nach außen Wärme ab, was den Kühleffekt der Innenseite ausgleicht. Da man noch zusätzlich Elektrizität verbraucht, ist es nicht mal ein Nullsummenspiel.
      Vielleicht tragen sie die Dinger ja auf dem Kopf? :tongue2:
    • Chief schrieb:

      sportlichkiel schrieb:

      Ein Freund von mir arbeitet in der JVA Kiel, der hatte mir mal erzählt das die "Bewohner" im Sommer ihre Zelle mit elektronischen Kühlboxen kühlen.
      Ist zwar teuer hilft aber erstaunlich gut ;) .
      Das leuchtet mir auch mit eingeschränkten physikalischen Kenntnissen noch nicht so richtig ein. Kühlgeräte geben üblicherweise nach außen Wärme ab, was den Kühleffekt der Innenseite ausgleicht. Da man noch zusätzlich Elektrizität verbraucht, ist es nicht mal ein Nullsummenspiel.
      Ich kann nur aus nem Schrebergarten berichten wo so eine Box stand. Deckel auf und es war echt kühl! Schrieb ich ja das es teuer wird aber funktioniert und als Notlösung besser als gar nichts ;) .
      Der Mensch muss ein ungeheurer Ignorant sein, der auf jede Frage eine Antwort weiss. Voltaire (1694-1778)
    • sportlichkiel schrieb:

      Chief schrieb:

      sportlichkiel schrieb:

      Ein Freund von mir arbeitet in der JVA Kiel, der hatte mir mal erzählt das die "Bewohner" im Sommer ihre Zelle mit elektronischen Kühlboxen kühlen.
      Ist zwar teuer hilft aber erstaunlich gut ;) .
      Das leuchtet mir auch mit eingeschränkten physikalischen Kenntnissen noch nicht so richtig ein. Kühlgeräte geben üblicherweise nach außen Wärme ab, was den Kühleffekt der Innenseite ausgleicht. Da man noch zusätzlich Elektrizität verbraucht, ist es nicht mal ein Nullsummenspiel.
      Ich kann nur aus nem Schrebergarten berichten wo so eine Box stand. Deckel auf und es war echt kühl! Schrieb ich ja das es teuer wird aber funktioniert und als Notlösung besser als gar nichts ;) .
      Das ist tatsächlich aber dann nur ein psychologischer Effekt oder man hat den Kopf direkt vor der Kühleinheit. Jede Form von elektrischer Kühlung erwärmt mehr als sie kühlt. Das ist einfach eine Frage des Wirkungsgrades. Sonst könnte man ja auch die Kühlschranktür auf machen. Direkt vor der Öffnung der Kühlbox mag es kühler werden, aber der gesamte Raum wird in Summe erwärmt.
      NFL-Talk A-Liga
      Eltviller Wildsäue: 5-5-0
      FF World Champion 2016
    • Playmaker#88 schrieb:

      sportlichkiel schrieb:

      Chief schrieb:

      sportlichkiel schrieb:

      Ein Freund von mir arbeitet in der JVA Kiel, der hatte mir mal erzählt das die "Bewohner" im Sommer ihre Zelle mit elektronischen Kühlboxen kühlen.
      Ist zwar teuer hilft aber erstaunlich gut ;) .
      Das leuchtet mir auch mit eingeschränkten physikalischen Kenntnissen noch nicht so richtig ein. Kühlgeräte geben üblicherweise nach außen Wärme ab, was den Kühleffekt der Innenseite ausgleicht. Da man noch zusätzlich Elektrizität verbraucht, ist es nicht mal ein Nullsummenspiel.
      Ich kann nur aus nem Schrebergarten berichten wo so eine Box stand. Deckel auf und es war echt kühl! Schrieb ich ja das es teuer wird aber funktioniert und als Notlösung besser als gar nichts ;) .
      Das ist tatsächlich aber dann nur ein psychologischer Effekt oder man hat den Kopf direkt vor der Kühleinheit. Jede Form von elektrischer Kühlung erwärmt mehr als sie kühlt. Das ist einfach eine Frage des Wirkungsgrades. Sonst könnte man ja auch die Kühlschranktür auf machen. Direkt vor der Öffnung der Kühlbox mag es kühler werden, aber der gesamte Raum wird in Summe erwärmt.
      OK, hat sich wirklich kühler angefühlt. Macht aber Sinn was du schreibst ;) . Also keine Klimaanlage für Arme.
      Der Mensch muss ein ungeheurer Ignorant sein, der auf jede Frage eine Antwort weiss. Voltaire (1694-1778)
    • Doylebeule schrieb:



      Mal eine Frage: was da bei Amazon vielfältig als "Raumkühler" oder "Luftkühler" angeboten wird, kühlt das aktiv oder ist das fancy für Ventilator?
      ich hab auch so ein teil (von sichler mit 65w). die arbeiten mit verdunstungskälte und sind im prinzip ein ventilator, der kühle luft statt normal warmer bläst. das ist zur temperaturregelung natürlich völlig ungeeignet (einen ganzen raum kriegt man damit niemals kühl) und hat auch das problem, das bei geschlossenen fenstern dann die luftfeuchtigkeit steigt, aber es ist eben praktisch ein ventilator mit extrakühlung und daher einfach besser als alle normalen ventilatoren ohne.

      ich sitz einfach so davor, wie vor nem ventilator auch. wenn's richtig warm ist, kann man auch sehr kaltes wasser nehmen oder ein paar eispads dazugeben, dadurch wird die luft nochmal etwas kühler. so lässt's sich auch unterm dach gut aushalten. man muss halt aufpassen, dass man sich nicht verkühlt. wie gesagt sollte man sich kein wunderdinge erwarten, aber als ventilator+ sind die dinger ihr geld auf jeden fall wert.
    • Benutzer online 1

      1 Besucher