London Juli 2017

    • London Juli 2017

      Wir sind bald eine Woche da, haben Karten für das Harry Potter-Theater.
      Wollten eigentlich auch einen Tag in die Warner Bros. Studios, die scheinen aber bereits ausverkauft (WTF!?) zu sein.

      Hat vllt sonst jmd. hier ein paar Tipps, sei es Mainstream oder etwas "off the book"? Haben ca. 4-5 Tage noch ohne genauere Vorhaben.
    • hawk210984 schrieb:



      Ansonsten gibt es doch so viele Sehenswürdigkeiten.

      Das ist uns klar ;)
      Nur ich dachte bei einer großen Masse an Wissen und Erfahrung, wie hier im Forum, kommen ein paar "bessere Weisheiten: heraus wie
      • London Eye ist überbewertet
      • auf jeden Fall XY
      • John Doe Street 666 ist ein Insidertipp, denn da kann man/isst man/bekommt man ...

      Mal schauen was für Perlen abseits der typischen (oder doch gerade besonders diese) Touristenführer hier vielleicht zusammenkommen. :bier:
    • freshprince85 schrieb:

      Wollten eigentlich auch einen Tag in die Warner Bros. Studios, die scheinen aber bereits ausverkauft (WTF!?) zu sein.
      Habe neulich mit jemand bekanntem darüber gesprochen und das soll dort wirklich toll sein. Allerdings muss man die Karten wohl lange im Voraus buchen, weil die immer ausverkauft sind.
      Hätte ich auch nicht gedacht, immerhin sind die Filme auch schon ein paar Jahre alt und so billig ist das ja auch nicht dort.
    • Wir waren vor 2 und 4 Jahren auch dort.
      Haben jeweils ein halbes Jahr vorher immer schon Tickets gebucht gehabt. Da war die Nachfrage sehr hoch und man musste schon rotieren.

      Wir sind da sehr historisch unterwegs gewesen. Museen, Kirchen, Tower etc.
      Ich muss mal schauen, ob ich noch unsere Recherchen von den ganzen Sehenswürdigkeiten habe. London Eye z.B. war ich nie drin.
      Madame Taussade nebenbei.
      Go Steelers 8)

      Footballfreie Zeit ist fürs :toimonst:
    • - Oyster Card kaufen (eine reguläre, eine "Visitor Oyster Card" bietet dir keine Vorteile)
      - U-Bahn fahren geht schneller, aber mit dem Bus sieht man mehr
      - Ein Shakespeare-Stück im Globe-Theatre anschauen. Ein Stehplatz kostet nur 5 Pfund, ich hatte damals keine Probleme Karten an der Abendkasse zu bekommen. Ist ein Erlebnis für sich, weil das Publikum nicht nur dasitzt sondern auch lacht, applaudiert, etc.. Man steht aber auf den Stehplätzen in der Sonne/im Regen.

      shakespearesglobe.com/theatre/whats-on/globe-theatre

      King Lear soll sehr witzig sein :D

      - Zu London Eye kann ich nichts sagen. Ich habe mit Kosten/Wartezeit gespart und bin auf das Monument to the Great Fire of London gegangen. Ist kostenlos und die Sicht ist auch ganz gut.

      en.wikipedia.org/wiki/Monument_to_the_Great_Fire_of_London

      - Kein Geheimtipp, aber bei den Museen würde ich sagen ist das British Museum Pflicht, wenn man sich auch nur im geringsten für Geschichte interessiert.
    • london pass vielleicht ein Thema für dich?
      Tower war cool
      ------
      Live gesehen:
      Atlanta Falcons, Baltimore Ravens, Cleveland Browns, Detroit Lions, Houston Texans, Jacksonville Jaguars, Kansas City Chiefs, LA Rams, Miami Dolphins, Minnesota Vikings, New England Patriots, NY Giants, NY Jets, New Orleans Saints, Oakland Raiders , Pittsburgh Steelers, San Diego Chargers, San Francisco 49ers
    • Kein Geheimtipp mehr, aber Borough Market ist sehr nett wenn man auf Street Food und die entsprechende Athmosphäre steht. Sehr gutes (US style) BBQ bekommst du bei Bodean's BBQ Smokehouse.

      Die Themse-Rundfahrt fand ich auch sehr nett.

      Für das London Eye kann man wohl "skip the line"-Tickets kaufen, ich glaube bei GetYourGuide. Ob es sich lohnt weiss ich nicht, war noch nicht oben.
      RAIDER NATION - the team’s roots might be in Oakland, but this is California’s NFL team.
    • trosty schrieb:

      Kein Geheimtipp mehr, aber Borough Market ist sehr nett wenn man auf Street Food und die entsprechende Athmosphäre steht. Sehr gutes (US style) BBQ bekommst du bei Bodean's BBQ Smokehouse.

      Die Themse-Rundfahrt fand ich auch sehr nett.

      Für das London Eye kann man wohl "skip the line"-Tickets kaufen, ich glaube bei GetYourGuide. Ob es sich lohnt weiss ich nicht, war noch nicht oben.
      was heisst lohnen, man sieht eigentlich nicht allzu viel. Obwohl man bis zum Wembley sieht. Das Problem bei solchen Atraktionen ist halt, dass man schnell alles gesehen hat was man sehen wollte. Aber das Konstrukt dieses Rades ist schon sehenswert.
      Baltimore Ravens
      R.I.P. Tray Walker 1992-2016
      R.I.P. Konrad Reuland 1987-2016

      #30 Kenneth Dixon (Yard Tracker: 382 Yards)
    • Danke euch erst mal für tolle Tipps soweit. Ich bin, ganz im Gegensatz zur Obrigkeit, nicht unbedingt ein Museumsfreund.
      Ferner hab ich wegen den Warner Bros. Studios doch wieder Hoffnung. Die hatten (haben vllt noch) einige Tickets für kommende Woche (und dann erst wieder ab August). Daher hoffe ich kurz vor Urlaubsantritt auf Glück (scheinen ja kurzfristig welche zu verkaufen die vllt zurückgegeben wurden).

      Vielleicht kommen ja noch weiter Posts dazu :bier:
    • freshprince85 schrieb:

      Ferner hab ich wegen den Warner Bros. Studios doch wieder Hoffnung. Die hatten (haben vllt noch) einige Tickets für kommende Woche
      Blöde Frage: Gibt es bei sowas wenn es oft ausverkauft ist nicht auch einen "Zweitmarkt", zB Reiseveranstalter oder Touranbieter?
      RAIDER NATION - the team’s roots might be in Oakland, but this is California’s NFL team.
    • Also ich war vor 1 Woche schon zum vierten Mal in London. Dieses Mal ging es an die etwas geheimeren Ecken, da ich die klassischen Sehenswürdigkeiten schon kannte.


      Hier meine Tipps:
      - Im Spaniards Inn in Hampstead Heath Fish and Chips essen. Ein wirklich schönes Pub in einer eher luxuriösen Gegend auf einem Hügel über London. Tolles Essen btw!
      - Falls ihr einmal ein paar Ales und Pints trinken wollt, empfehle ich Camden. Das ist ein Ausgehviertel und viele Leute sind da am Abend unterwegs. Gibt auch richtig gutes Essen da, insbesondere auch Streetfood.
      - Clapham und Peckham sind nette Arbeiterviertel, etwas low income aber hat seinen Charme. Falls ihr dorthin geht unbedingt zu Frank's Café. Ist auf dem Dach eines Hochhauses. Etwas hipsterig.
      - Greenwich ist auch sehr zu empfehlen. Dies ist aber mehr Mainstream. Gibt viele interessante Museen und eine tolle Aussicht vom Planetarium.


      Weitere Kurztips: Fahrt auf der Themse mit dem Boot von Greenwich nach Westminster, Finanzviertel in Canary Wharf (ist für mich als Banker vllt. interessanter als für andere, aber finde es trotzdem sehenswert, Museum of Modern Art Aussichtsplattform und wenn ihr Lust habt auch die Kunst. Ich habe darauf verzichtet.;)
      Best quote ever: "I'd realised there's times when a girl won't f*** you but the Jets will alwys f*** you" - Artie Lange
    • trosty schrieb:

      freshprince85 schrieb:

      Ferner hab ich wegen den Warner Bros. Studios doch wieder Hoffnung. Die hatten (haben vllt noch) einige Tickets für kommende Woche
      Blöde Frage: Gibt es bei sowas wenn es oft ausverkauft ist nicht auch einen "Zweitmarkt", zB Reiseveranstalter oder Touranbieter?
      Hatte mich diesbezüglich schon woanders als nur auf der offiziellen Homepage umgesehen ... erfolglos.
    • freshprince85 schrieb:

      Danke euch erst mal für tolle Tipps soweit. Ich bin, ganz im Gegensatz zur Obrigkeit, nicht unbedingt ein Museumsfreund.
      Bin ich auch nicht, aber den Stein von Rosetta z.B. kann man sich mal anschauen. Und da es nichts kostet kann man auch einfach nur kurz rein.

      Meine restlichen Tipps würden wohl noch weniger deinen Geschmack treffen. :)
    • Buck schrieb:

      freshprince85 schrieb:

      Danke euch erst mal für tolle Tipps soweit. Ich bin, ganz im Gegensatz zur Obrigkeit, nicht unbedingt ein Museumsfreund.
      Bin ich auch nicht, aber den Stein von Rosetta z.B. kann man sich mal anschauen. Und da es nichts kostet kann man auch einfach nur kurz rein.
      Meine restlichen Tipps würden wohl noch weniger deinen Geschmack treffen. :)
      Meine Obrigkeit hat Ägyptologie studiert ... vllt ja doch ;)
    • Also wir waren letztes Jahr in London und da meine Frau noch nie in London war, haben wir natürlich auch das übliche Touriprogramm abgehakt:

      • London Eye (haben aber auch nur die Hälfte bezahlt und durften fast lane benutzen)
      • Stadttour mit Bus (letzter Abend)
      • Campden Market (fand ich schrecklich, weil völlig überlaufen und es der einzige Tag mit Regen war.) Hätte gerne im Elephants Head ein Pint getrunken, aber auch der war völlig überfüllt.
      • Westminster Abbey, Tower usw. aber alles nur von aussen... - Die Eintrittspreise sind echt megafrech!
      • Borough Market - hat mir gut gefallen. Leckeres Essen aus den Markständen. Nur beim Cider habe ich danebengegriffen.
      • Tower Bridge (wir hatten Glück, denn es fuhr ein Schiff durch und die Brückenteile wurden hochgeklappt)
      • ...


      ABER: Eine Freundin von uns lebt seit Jahren in London und so hatten wir auch das Glück ein paar Ecken zu sehen wo eher die Londoner als die Touris hingehen. So haben wir am Sonntag mittag/nachmittag einen Spaziergang von Hammersmith Station an der Themse entlang gemacht und dann Fish&Chips im The Dove gegessen. An der Themse stehen einige Prachtbauten und einige Pubs. Ist dann relativ egal wo man dort hingeht. Man muss nur eben zusehen früh genug einzukehren sonst kriegt man keinen Platz mehr. Die Fish&Chips waren perfekt und das Lager was sie ausgeschenkt haben war auch lecker. (Bin ein Freund der englischen Pubkultur). Sie hat uns auch einige Parks empfohlen. Leider war aber dort alles sehr trocken (wir haben die heisseste Woche des Jahres erwischt). Ein weiterer Vorteil war, dass wir durch die Treffen mit ihr durch Gegenden gekommen sind, die sonst nur Londoner sehen ;)

      Am Samstag war ich bei einem Fussballspiel bei Leyton Orient an der Brisbane Road (mehr dazu in meinem Fussballblog) und habe mir vorher noch die alte Spielstätte von West Ham United FC angesehen (was davon noch übrig war). So habe ich dann den Stadtteil Leyton und West Ham kennengelernt und abseits der Touripfade einiges gesehen.

      An den besonders heissen Tage sind wir in die National Gallery, die ist klimatisiert und obendrein kostenlos.

      Ansonsten plant auch einen Tag zum Shopping ein. Als Fan von britischen Marken wie Fred Perry, Lyle&Scott und PrettyGreen war die Carnaby Street für mich sehr teuer ;)

      Falls es von Interesse ist, habe ich auf meinem Fotoblog noch ein paar Bilder um mal einen Eindruck zu bekommen, was wir so gesehen haben. Ist allerdings nicht die übliche Sehenswürdigkeiten-Sammlung...
      Football Is an honest game. It's true to life. It's a game about sharing. Football is a team game. So is life.
      -
      Joe Namath