NBA 2017/18

    • DarthRaven schrieb:

      Crazy ist ja, dass er (LeBron) solche Leistungen im nun 13.?!? Jahr in der Liga abliefert, dazu nach 82 komplett absolvierten Spielen in der Vorrunde ... und dann noch einmal eine solche Steigerung in den PO mit einem supporting cast, der mal hü, aber überwiegend eher hott agiert.

      Nun sieht das von außen meistens alles so leicht aus und natürlich ist er ein extrem physischer Freak, aber letztendlich steckt da (bei nahezu allen Spielern auf diesem Niveau und Toplevel) beinharte Arbeit dahinter:
      ich bin mir ganz sicher, dass LeBron extrem hart arbeitet und alles tut, um seinen Körper auf die Belastung auszurichten, und das das ganze Jahr lang, nicht nur in der Saison. Dafür gebührt ihm massiv Respekt.
      Dazu kommt dann auch das notwendige Glück in Bezug auf genetische Voraussetzung (auf Verschleiß bezogen) und das Verschontbleiben von schweren Verletzungen.
      Und letztlich nimmt er sich auf der defensiven Seite inzwischen in der regular Season ordentlich Auszeiten - würde ich an seiner Stelle auch so handhaben, denn im Osten kann er Jahr für Jahr von jedem Seedplatz ins Final kommen, da ist es besser wenn er Körner spart.

      Lebron ist definitiv nicht mein Lieblingsspieler, aber seine Leistungen sind wirklich unglaublich.
    • Da müßte der Nachfolger jetzt schon ein absoluter Volltreffer sein ... und da Casey wohl entlassen wurde, um den letzten Schritt zu gehen, wer sagt denn, dass der Osten selbst bei einem Abgang von LeBron in den Westen ein Selbstläufer wird?

      Die Celtics zeigen ja derzeit, wie stark sie schon sind und bekommen dann noch Irving und Hayward dazu .. die Sixers werden auch noch reifen und besser werden, dazu Wizards, Pacers, Heat, die Bucks mit dem Greek Freak ... und da ist der immer noch mögliche Verbleib von LeBron ja noch nicht mal enthalten ...

      Mag man daher die Entscheidung Casey freizugeben noch unter massiven Bauchschmerzen rechtfertigen, aber die Messlatte ist schon sehr hochgelegt, um da jetzt ein wirkungsvolles Upgrade zu präsentieren ... man darf gespannt sein.
    • Naja war schon ziemlich klar. Das zweite Jahr in Folge so ein Meltdown ist schon übel.

      Bin gespannt ob die Magic jetzt versuchen einen Run auf Casey zu machen.
      Immerhin haben Sie mit Jeff Waltman einen guten Draht in Richtung
      Toronto bzw. wahrscheinlich zu Casey.

      Mein persönlicher Favorit bei den Magic wäre aber Nick Nurse (Assistent Coach bei den Raptors)
      Könnte mir jedoch vorstellen, dass er jetzt Nachfolger von Casey wird.
    • Neu

      was für ein Spiel - Jason Tatum hat mich nun definitiv gecatcht. Aber Marcus Smart ist ein Gott was Defense angeht. Da verzeih ich ihm jeden verworfenen 3er
      Baltimore Ravens
      R.I.P. Tray Walker 1992-2016
      R.I.P. Konrad Reuland 1987-2016

      #30 Kenneth Dixon (Yard Tracker: 382 Yards)
    • Neu

      wow, was für ein Spiel in Houston, das Gigantentreffen hat die Erwartungen erfüllt.
      Golden State hat aus meiner Sicht bestätigt, dass sie das bessere Team sind, weil sie mehr Optionen in der Offense haben und diese auch anspielen. Die Rockets mit viel Isolation Ball, aber trotz Monsterspiel von Harden und auch starkem Paul reicht das so nicht.
      Bin gespannt auf die Adjustments in Game 2, außerdem sollte Ariza, der sehr wichtig ist, mehr spielen können - dieses Mal hatte er zu viel Fouls in kurzer Zeit.
    • Neu

      Ich fand Houston ziemlich schwach. Die Offense total uninspiriert, kein Ball Movement. Die vielen Shot-Clock-Violations oder beinahe Shot-Clock-Violations waren dann das Ergebnis. Harden hat meistens 20 Sekunden lang gedribbelt und dann geworfen. Seine Defense war katastrophal, zum Teil hat er sich nicht Mal bemueht zu verteidigen. Ohne eine massive Steigerung sowohl in der Offense als auch in der Defense, sehe ich einen Sweep.
      "Fire up the duck boats" - TEN championship parades since 2001: Patriots (2002, 2004, 2005, 2014, 2016), Red Sox (2004, 2007 & 2013), Celtics (2008) and Bruins (2011)
    • Neu

      Y2MM schrieb:

      Ich fand Houston ziemlich schwach. Die Offense total uninspiriert, kein Ball Movement. Die vielen Shot-Clock-Violations oder beinahe Shot-Clock-Violations waren dann das Ergebnis. Harden hat meistens 20 Sekunden lang gedribbelt und dann geworfen. Seine Defense war katastrophal, zum Teil hat er sich nicht Mal bemueht zu verteidigen. Ohne eine massive Steigerung sowohl in der Offense als auch in der Defense, sehe ich einen Sweep.
      und wenn man noch bedenkt wieviele Punkte durch Würfe zustande kamen bei denen man nicht darauf bauen kann das die immer sitzen, dann wird einem ganz mulmig für den Rest der NBA Finals...
      -------------
      Team Goff
      I think you're always going to have tension in the Middle East when there's people who want to kill the Jews and Jews who don't want to be killed and neither side is willing to compromise.
    • Neu

      LBJ war nicht zu stoppen, aber das Kollektiv hats gerichtet - 2:0!! Heimvorteil bewahrt - Stevens ist ein Gott.
      Baltimore Ravens
      R.I.P. Tray Walker 1992-2016
      R.I.P. Konrad Reuland 1987-2016

      #30 Kenneth Dixon (Yard Tracker: 382 Yards)
    • Neu

      Vergangene Nacht war übrigens auch Draft Lottery. Die Suns bleiben auf der 1, aber auf 2 und 3 sind die Kings (hoch von der 7) und Hawks (hoch von der 4) gelandet. Dafür rutschten die Grizzlies (bitter) und Mavericks (freut mich persönlich) auf 4 und 5 runter. Könnte mit Kokoskov als neuem Suns-Coach somit auf Luka Doncic an 1 hinauslaufen, die beiden kennen sich ja von der EM. Ansonsten heißen die Favoriten weiterhin DeAndre Ayton und Marvin Bagley III.

      1. Suns
      2. Kings
      3. Hawks
      4. Grizzlies
      5. Mavericks
      6. Magic
      7. Bulls
      8. Cavaliers
      9. Knicks
      10. 76ers
      11. Hornets
      12. Clippers
      13. Clippers
      14. Nuggets
      Keep Fantasy Football out of the Teamthreads!

      GNP1.de - die deutschsprachige Nummer 1 für MMA, K-1 und Co.

      From 2006 to 2016 known as Big O.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Heeeath ()

    • Neu

      Schon krass, wie gut die Celtics agieren und auftreten. Nun muss LeBron müssen die Cavs vier von fünf Spielen gewinnen .. ein ganz dickes Brett, was es gilt zu bohren.

      Auch der Auftritt der Warriors war eine kleine Machtdemonstration .. wenn die Big 4 alle gesund sind, gibt es kein besseres Team in der Liga.
    • Neu

      DarthRaven schrieb:

      Schon krass, wie gut die Celtics agieren und auftreten. Nun muss LeBron müssen die Cavs vier von fünf Spielen gewinnen .. ein ganz dickes Brett, was es gilt zu bohren.

      Auch der Auftritt der Warriors war eine kleine Machtdemonstration .. wenn die Big 4 alle gesund sind, gibt es kein besseres Team in der Liga.
      auffallend war vor allem der Style Unterschied. Während bei den Rockets in Halbzeit 1 incl. Genialer Stimmung jede Menge extrem schwere iso würfe gefallen sind und man das Gefühl hatte, dass sie am Maximum spielen, hatten die Warriors einige in and outs und viele gute Kombinationen.
      Und das Ergebnis war Unentschieden...
      Houston ist zu gut um unter die Räder zu kommen, aber mein Tipp von 4:2 Warriors fühlt sich im Moment gut an.
    • Neu

      Dank 2 Tagen Pause die Chance auf ein erstes Resumee: Im Osten haben die Celtics den Homecourt verteidigt und die Cavs stehen mit dem Rücken zur Wand. Im Cavs Team fehlt irgendwie das Feuer, auf der anderen Seite läuft es für die Celtics perfekt. Horford mit einer bärenstarken Serie, genauso wie Brown. Dazu insgesamt eine ganz starke Defense. Ich habe zum dritten Mal auf den Gegner der C's gesetzt und lasse mich gerne zum dritten Mal überraschen. :)
      Im Westen zwei unterschiedliche Spiele und ein für weiter Spannung sorgendes 1:1. Nach dem ersten bärenstarken Warriors Game hatten viele schon den Abgesang auf die Rockets gestartet, aber Spiel 2 sah gänzlich anders aus. X-Fakto ist für mich Steph Curry, der bisher deutlich unter seinen Möglichkeiten geblieben ist. Wenn er weiter ein kaltes Händchen von der 3er Linie hat und zusätzlich Green und Iguodala offensiv nicht scoren, dann wird es selbst für ein Team wie die Warriors eng.
    • Neu

      DU-TH schrieb:

      aber Spiel 2 sah gänzlich anders aus. X-Fakto ist für mich Steph Curry, der bisher deutlich unter seinen Möglichkeiten geblieben ist. Wenn er weiter ein kaltes Händchen von der 3er Linie hat und zusätzlich Green und Iguodala offensiv nicht scoren, dann wird es selbst für ein Team wie die Warriors eng.
      na ja den Sieg der Rockets würde ich mal nicht so hoch hängen,die Dubs haben mit 1 Sieg in Houston den Heimvorteil zurück und das war denke auch das Ziel der Warriors.das sie das in 4 machen war doch von vorn herein nicht zu erwarten.und das Curry und Thompson so schwach treffen von draußen das wird wohl auch kein zweites mal passieren.von daher ist noch alles in Lot für die Warriors,denke Houston wird noch eins gewinnen aber das war es dann auch