Californien Oktober 2017

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ach, ein wunderbarer Thread, denn ich bin im September in Cali unterwegs. Allerdings haben wir eine andere Route. Es geht von LA nach San Diego und dann rüber nach Las Vegas mit eventuellen Besuchen in den Nationalparks. Auf San Diego freue ich mich, dort wollen wir dann auch ein wenig länger bleiben, bzw. in der Nähe davon. Kommt natürlich auf die Lage des Hotels an. Da sind die Tipps schon mal recht hilfreich :)
      #RiseUp
    • Marge schrieb:

      Auf San Diego freue ich mich, dort wollen wir dann auch ein wenig länger bleiben, bzw. in der Nähe davon. Kommt natürlich auf die Lage des Hotels an.
      Wir waren auch schon in Hard Rock Hotel dort. Der Preis natürlich "premium", aber Ambiente und Lage auch!

      Um die Ecke hat es nen super Sandwichladen, da kannst du preiswert Dinner und Getränke kaufen und im "Rock Star"-Ambiente am Zimmer geniessen :top:
      .
      RAIDER NATION - the team’s roots might be in Oakland, but this is California’s NFL team.
    • Bin auch vom 23.09-14.10 in CA. Fliege allerdings nach San Jose. Bin am überlegen ob Raiders-Ravens od. lieber Rams-Seahawks anschaue.

      Bekannte raten mir von dem Raiders Game ab. Wäre schon im Stadion wie in Okland City :) Immer mehr Schlägereien im letzten Jahr.

      LA ist halt auch ein Drecksloch. Aber nur zum Spiel und dann ein paar Tage San Diego wären eine Überlegung Wert. Zu mindestens hat mein alter Nachtbar immer ein Gästezimmer in San Diego incl. einer mexikanischen Haushälterin die klasse kocht.

      Tijuana ist aber schon ein Erlebnis. :D
    • bubbasworld66 schrieb:

      Bekannte raten mir von dem Raiders Game ab. Wäre schon im Stadion wie in Okland City :) Immer mehr Schlägereien im letzten Jahr.
      ...
      LA ist halt auch ein Drecksloch.

      ...
      Tijuana ist aber schon ein Erlebnis. :D
      Kurz zusammengefasst: Zu viele Schlägereien im Oakland Coliseum, LA ein Drecksloch und Tijuana eine tolle Feriendestination :eek: .

      Ich bin mir nicht sicher ob ich die Ahnungslosigkeit (schlechte Information) oder die gespaltene Persönlichkeit nun unsympathischer finde. Ich bin aber in allen 3 Fällen gegenteiliger Meinung. Das wird dir aber in deinem Weltbild nicht weiterhelfen :madness .

      Viel Spass aber in San Diego, eine echt tolle Stadt!
      RAIDER NATION - the team’s roots might be in Oakland, but this is California’s NFL team.
    • bubbasworld66 schrieb:


      Bekannte raten mir von dem Raiders Game ab. Wäre schon im Stadion wie in Okland City :) Immer mehr Schlägereien im letzten Jahr.

      LA ist halt auch ein Drecksloch.


      puh also das ist harter Stoff...

      waren deine Bekannten schon im Oakland bzw auch im Stadion? ich war dort, wir haben uns super unterhalten, nichte geführchtet... wir waren in San Fransisco in Tenderloin.. DORT hatten wir kein gutes Gefühl.. Dealer auf offener Straße, Nutten, Gangs...


      LA empfinde ich nicht als Drecksloch.. es hat mir nicht gut gefallen, aber es war wirklich sauber...

      wenn deine Bekannten ja so gut informiert sind, dann würden sie dich auch nicht nach Baltimore lassen.. dort überlebst du wohl kaum.. für uns war es eines der schönsten Städchen der USA, sehr sauber und total schön
      ------
      Live gesehen:
      Atlanta Falcons, Baltimore Ravens, Cleveland Browns, Detroit Lions, Houston Texans, Jacksonville Jaguars, Kansas City Chiefs, LA Rams, Miami Dolphins, Minnesota Vikings, New England Patriots, NY Giants, NY Jets, New Orleans Saints, Oakland Raiders , Pittsburgh Steelers, San Diego Chargers, San Francisco 49ers
    • Nun ja jeder hat seine Meinung. :D
      Ich sehe halt nicht nur die Touristen Gegenden. Wir wohnen zu 75 % bei Verwandten und die leben z.B. in Baltimore,SF ,San Diego,Philly,LA,New York.
      Ich bin seit 20 Jahren 1-2 mal im Jahr in den USA.
    • MrOrange schrieb:

      Ich schreib auf jeden Fall was wir machen werden, teilweise live.
      OK, das mit dem Live-Schreiben hat schon mal nicht geklappt :mrgreen:

      Dafür kommt jetzt eine kleine Zusammenfassung

      Der US-Amerikaner an sich geht nicht zu Fuß und steht unheimlich gerne Schlange!

      San Francisco
      Gewohnt haben wir realtiv günstig im Imperial Inn in Oakland. Das Inn war absolut OK und über die 5 min entfernte Mac Arthur BART-Station sehr gut angebunden. Die Gegend um das Inn war je nach eingeschlagener Richtung durchwachsen :hinterha:
      Den Marina District haben wir alles grösstenteils zu Fuß erkundet oder mal die Muni-Tram genommen. Zur Golden Gate ging es mit dem Bus und rüber nach Alcatraz logischerweise mit der Fähre.

      Sehenswert der Mariana Ditrict an sich, das Pier 39, Fisherman's Wharf und Alcatraz. Die Muschelsuppe im Brotteig durfte natürlich auch nicht fehlen.
      Highlight war die streckenweise in Nebel gehüllte Golden Gate - Hammer!
      Lowlight war das Cabel Car. Die $7 OK, aber was eine Schlange. Wir hatten Mut zur Lücke.
      Und, zumindest gefühlt, unheimlich viele Obdachlose.

      Und weil's auf der Golden Gate so schön war, gibt's auch ein Foto



      Das Vineyard bei Fairfield, das wir besuchen wollten hatte geschlossen. Es hilft unheimlich sich vorher zu informieren.

      Shopping waren wir in den Vacaville Premium Outlets. Prima!

      Yosemite
      Das war mehr oder weniger ein Reinfall.
      Ich rate davon ab, den Park in einem Rutsch mit dem Auto erkunden zu wollen.
      Wir fuhren quasi im Autokorso durch den Park oder standen an Baustellen im Stau. An den Sehenswürdigkeiten rechts/links ranfahren, sein Foto machen und weiter ging's. Für den Toilettengang musste man, wie immer, Schlange stehen.
      Und meine ganz persönliche Meinung, fahrt in ein deutsches Mittelgebirge oder in die Alpen, dort ist es genauso schön und weniger aufgeregt.

      tbc...