Californien Oktober 2017

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Californien Oktober 2017

      Nach einer guten Woche Wisonsin und Minnesota werden wir (@Koko und ich) am Montag, 02.10. nachmittags in San Francisco landen und unseren Roadtrip nach San Diego (Rückflug Freitag, 13.10.) beginnen.

      Wir sind aktuell noch recht planlos was in den knapp 2 Wochen passieren soll und würden und über Tipps von Euch sehr freuen.

      Fixe Punkte bisher:

      San Francisco
      Vineyard bei Fairfield (Stippvisite)
      Yosemity Natioal Park (1 Tag)
      Los Angeles
      San Diego

      Wir haben einen normalen Mietwagen. Wollen den aber in der 3 grossen Städten möglichst meiden.
      Wir sind jetzt nicht die typischen Touris und wollen nicht irgendwelche Bverly Hills- oder Hollywood-Touren machen. Sterne und Handabdrücke sind nett, aber nur wenn's da auch mehr zu sehen gibt. Kirchen und Museen müssen auch nicht sein.
      Unsere Schwerpunkte liegen mehr in Richtung Atmosphäre und Genuss :mrgreen:

      Was sollte man sich anschauen?
      Wo ist eine tolle Musikkneipe, am Ende nch am Meer?
      Wo sind die günstigen und guten Hotels.
      Wo kann man gut essen?
      Was sollte man auf jeden Fall gegessen haben?
      Wie, mit was, bewegt man sich am geschicktesten in LA und in den anderer Städten?
      Welche Orte, Stadtteile sollte man unbedingt meiden?
      Wo ist die beste Shoppingmall?
      usw.
    • MrOrange schrieb:

      San Francisco
      Denke die Klassiker (Golden Gate, Coit Tower, Painted Ladies usw.). sollten klar sein. Chinatown ist auch nett, aber besser nur bei Tag. Wir haben Frisco damals mit dem Rad erkundet was super war(wenn es zu Steil wird kann man ja schieben bzw. mittlerweile gibt’s bestimmt auch E Bikes (waren 2011 dort). Macht auf jedenfall Laune , man sieht so viel mehr als wenn man nur mit ÖVP unterwegs ist. Nach Alcatraz sollte man m.E. auch. (übers Internet vorbuchen). Ich fand die Tour klasse und man hat oben drein noch nen super Blick auf die Skyline von an Fransisco(wenn es klar ist ). Bei der Golden Gate unbedingt auf die andere Seite fahren (kostet mit dem Auto , zu Fuß/Rad ist es umsonst). Gibt noch mal ne andere Perspektive. Und wenn das Wetter mit macht an den Baker Beach(ist auf der "Stadtseite") Hier hat man auch noch mal ne andere Perspektive auf die Brücke.

      San Diego war ich nicht und zu LA gibt’s richtige Experten hier. Mir hat die Stadt nicht gefallen, aber da gehen die Meinungen auseinander.


      Ach ja bitte bedenkt falls ihr vorhabt den Highway 1 zu fahren. Der ist aufgrund eines riesigen Erdrutsches bis Jahresende gesperrt.
      diepresse.com/home/ausland/wel…esigem-Erdrutsch-gesperrt


      Es gibt aber noch Möglichkeiten teile zu fahren, aber das müsste ich jetzt auch googlen...

      MrOrange schrieb:

      Wir haben einen normalen Mietwagen. Wollen den aber in der 3 grossen Städten möglichst meiden.
      Für San Fransisco sollte das (Innenstadtbereich ) kein Problem sein, für LA eher schwierig bzw. nicht optimal (aber Experten wissen sicher mehr) , San Diego waren wir nicht.

      MrOrange schrieb:

      Wo kann man gut essen?
      Empfehlungen kann ich keine geben, aber man sollte in Frisco unbedingt Muschelsuppe im Brot(Fishermans Wraf) gegessen haben und in LA kommt man m.E. nicht herum einmal bei pinkshollywood.com/ nen Hot Dog verdrückt zu haben. Ist Tourmässig aber muss sein (m.E.)

      MrOrange schrieb:

      Wo ist die beste Shoppingmall?
      Beste ist Relativ. IN LA soll Ontario Mills ganz gut sein (nähe Flughafen). in SF waren wir damals in einem North Face Outlet in Berkley.(stores.thenorthface.com/ca/ber…mpaign=Google+Places).Wer OutdoorSachen mag/braucht findet dort gute Sachen (Freunde von uns waren in2015 da und bestätigten das es immer noch so ist) es gibt mittlerweile auch noch ein zweites Outlet in SF( stores.thenorthface.com/ca/liv…ampaign=Google+Places).Da kann ich aber nix zu sagen. Könnte je nachdem wie ihr Fahrt auf eurem Weg zum Yosemite liegen.

      Aber ich war 2011 dort, von daher hat sich bestimmt was Outlet angeht etc. einiges getan. Wir waren damals noch in Vegas und hatten deshalb in Kalifornien nicht so wegen Outlets geguckt. Da fällt mir ein wir waren damals kurz vor LA in den Camarillo Premium Outlets kurz vor LA. Nicht so groß, aber ganz nett.



      MrOrange schrieb:

      Welche Orte, Stadtteile sollte man unbedingt meiden?

      Aus meinen Notizen von damals
      SF
      Tenderloin; SoMa südlich Market Street) ,
      Mission District: (nachts)
      Chinatown (nachts)
      LA
      Nachts : Venice Beach , Skid Row
      Immer: Inglewood, Compton, Lynwood, Lomitas, Watts und South Central

      MrOrange schrieb:

      Yosemity Natioal Park (1 Tag)
      Kenne Euere vorlieben nicht, aber mir wäre 1 Tag Yosemity deutlich zu kurz(haben den Park damals aus Zeitgründen gelassen), aber nur vom Lesen her würde ich sagen: 1 Tag ist zu kurz. 2 sollten es mindestens sein.
      "It's like we're a whole new f*ckin team. It's embarrassing... It's sad. It's sad that we went from being a championship-caliber team to a team that stinks and nobody respects."Derek Wolfe:
    • Auch mal meine Sicht.

      San Francisco für mich persönlich die beste Stadt auf eurer Liste. Kulinarisch würde ich hier mal im Fishermans Wharf so eine Suppe aus dem Brotteig bei Boudin essen. Fanden wir klasse, da dieses Sauerteigbrot ein wenig an deutsche Brotarten erinnert und zwischen Burgern und co eine nette Abwechslung ist. Ebenfalls gut gefallen hat uns Mel´s Drive Inn. Cooles Diner mit Jukeboxen auf fast allen Tischen.

      Das Diner liegt auf der Lombard Street. Wir hatten dort unser Hotel. Eines von vielen Motor Inns auf der Straße. San Francisco kann man komplett ohne Auto machen, wir haben unseres kostenlos im Motor Inn parken können und da blieb es bis zur Abfahrt auch so stehen.

      Über die Golden Gate sind wir auf einem offenen Bus gefahren. War sehr geil. Irgendwie wie in eine andere Welt zu fahren, obwohl es nur ein paar Meter über eine Brücke waren, da das Klima auf Sausalito irgendwie ein ganz anderes war als im nebligen San Francisco.

      Am Fishermans Wharf gibts übrigens auch einen NFL-Shop. Kann man sich mal ansehen.



      Zu San Diego würde ich empfehlen ein Hotel in der Nähe des Zentrums zu buchen. Am besten Nahe Gaslamp Quarter. Wir waren in einem Hotel in der Nähe von Seaworld, das war aber so weit ausserhalb, dass wir auf den Mietwagen ständig angewiesen waren. Zudem war es halt nervig abends nach nettem Ausgehen im genannten Gaslamp Quarter noch Auto fahren zu müssen. Würde ich nicht wieder so machen.


      Ich fand LA persönlich nicht so schlimm. Hat halt nicht so schöne Ecken, aber auch ein paar nettere. Wobei jetzt die Frage ist, ob man Santa Monica zu LA hinzuzählt oder nicht. Auf jeden Fall fand ich es in Santa Monica super.

      Sidefact zum meiden von Gegenden. Angekommen am Flughafen in LA merkte ich nach einem Tag, dass ich keinen Rasierer dabei hatte. Also kam ich auf die Idee zum nächstbesten Walmart zu fahren um dies zu ändern. Das Navi führte uns dann also am 1. Tag zu einem Walmart in "Inglewood". Weißer Mietwagen, weißes Pärchen und ganz viele Schwarze in einem Walmart. Würde ich in Zukunft auch nicht nochmal so machen. Aber wir wurden weder überfallen, noch erschossen. Und den gekauften Rasierer benutze ich seit 3 Jahren noch heute. :D

      In LA braucht man auf jeden Fall ein Auto.

      Shopping Mall waren wir damals bei Citadel Outlet, aber so richtige Schnäppchen haben wir dort nicht gefunden. Weiß also nicht, ob ich das empfehlen würde.


      Yosemite hatte ich bei meiner tollen Routenplanung ebenfalls 1 Tag eingeplant. Nun denn, wir sind dran vorbeigefahren. 1 Tag reicht nicht. Wir sind von SF nach Oakhurst (liegt am Eingang zu Yosemite). Und dann war es so gedacht den Tag darauf nach Yosemite rein und dann direkt weiter in die nächste Stadt zu fahren. Aber die Geschwindigkeitsbegrenzung in Yosemite ist halt was krass. Heißt um zu Wasserfällen zu fahren, die wir hätten sehen wollen, hätten wir grob an Fahrtzeit 4 Stunden rein und 4 Stunden wieder raus gebraucht und dann noch 3-4 Stunden weiterfahrt. Letztlich haben wir uns an einen netten See gesetzt und sind direkt in die nächste Stadt weiter.
      +++NFL-Talk Pickem 2014 Champion+++
      +++NFL-Talk-Fantasy E-Liga 2014 Champion+++
      +++ NFL-Talk-WM-Tippspiel 2014 Champion+++
    • Vielen Dank schon mal ihr Zwei für eure ausführlichen Antworten :thup: .
      Da ist schon einiges dabei und um die Suppe im Brotteig kommen wir wohl nicht rum :mrgreen:

      Das mit dem Erdrutsch war uns bekannt, das mit der Geschwindigkeitsbegrenzung in Yosemite bisher nicht :paelzer:

      Die Geschichte mit dem Walmart in Inglewood hat mich grad an Rex Kramer, Gefahrensucher erinnert :rotfl:

      Zu LA kommt bestimmt noch was von Trosty :whistling:
    • MrOrange schrieb:


      das mit der Geschwindigkeitsbegrenzung in Yosemite bisher nicht :paelzer:
      Also man hätte natürlich mit Sicherheit auch reinfahren können. Ist halt die Frage wieviel Zeit man stellenweise braucht um zu parken und auch ein bisschen im Park rumzuwandern. Da wir uns ja dagegen entschieden hatten, wäre ein Erfahrungsbericht von jemandem sinnvoll, der den Park besichtigt hat.

      Ich weiß nur, dass ich sehr überrascht war, was mir das Navi vor Ort für Zeiten anzeigte. Denn von der Planung von Deutschland her, war für uns eigentlich klar, dass das so alles klappt. Letztlich wären dort 2 Übernachtungen sinnvoll gewesen. Wobei das Hotel auch echt für eine Nacht reichte. Da arbeiteten echt so Hinterwaldsdorf-Zwillinge als Putzkräfte und es gab seeeehr viele Kirchen dort. Also Oakhurst war grad nach den Großstädten LA und SF erstmal ein Fall für sich :D
      +++NFL-Talk Pickem 2014 Champion+++
      +++NFL-Talk-Fantasy E-Liga 2014 Champion+++
      +++ NFL-Talk-WM-Tippspiel 2014 Champion+++
    • Es wurden ja schon viel von den Experten gesagt, vielleicht ergänzend meine zwei Cents.

      MrOrange schrieb:

      Da ist schon einiges dabei und um die Suppe im Brotteig kommen wir wohl nicht rum
      Auf jeden Fall müsst Ihr euch die Suppe im Brotteig gönnen und danach ins Musée Mécanique (kostenfreier Eintritt) :D

      Ein Tag Yosemite ist mMn definitiv mindestens ein Tag zu wenig. Alleine für die Mariposa Grove kann man schon einen Tag aufbringen. Bedenkt bei den Yosemite Falls, dass die je nach Schneefall im vorherigen Winter zu der Jahreszeit ggf. wenig Wasser führen. Ich war 2014 Mitte/Ende Oktober dort und es war fast Ebbe.
      "Life´s a game. Football is serious!"
    • MrOrange schrieb:

      Zu LA kommt bestimmt noch was von Trosty :whistling:
      Sicher, sobald ich mal wieder am Laptop sitze. Bin aktuell nur am Mobile online, das ist mir zu viel Tipperei. Aber es ist ja noch etwas Zeit bis zu eurer Abreise :ja: .
      RAIDER NATION - the team’s roots might be in Oakland, but this is California’s NFL team.
    • Sacristan schrieb:

      Alleine für die Mariposa Grove kann man schon einen Tag aufbringen. Bedenkt bei den Yosemite Falls, dass die je nach Schneefall im vorherigen Winter zu der Jahreszeit ggf. wenig Wasser führen. Ich war 2014 Mitte/Ende Oktober dort und es war fast Ebbe.
      Mariota Grove ist übrigens noch bis Herbst diesen Jahres gesperrt.
      Für die Yosemite Falls gibts ne Webcam
      nps.gov/yose/learn/photosmultimedia/webcams.htm
      da kann man nachsehen...



      MrOrange schrieb:

      Das mit dem Erdrutsch war uns bekannt, das mit der Geschwindigkeitsbegrenzung in Yosemite bisher nicht
      Na ja Grundsätzlich kann man sich in den meisten Parks nicht so Hier findest Du gute Einschätzungen zum YP
      sanfrancisco4you.com/ausfluege…n-francisco/yosemite.html
      Er ist halt relativ groß.
      "It's like we're a whole new f*ckin team. It's embarrassing... It's sad. It's sad that we went from being a championship-caliber team to a team that stinks and nobody respects."Derek Wolfe:
    • Das mit dem Yosemite werden wir Vorort klären.
      Wir sind einigermassen flexibel und können auch noch einen Tag dranhängen, genauso wie auf der Stelle umdrehen und sich eine gemütliche Kneipe mit Übernachtung suchen :mrgreen:

      Is das normal, dass ein Zimmer in SF $200/Nacht kostet :eek:

      @Mile High 81
      Tolle Website rund um SF :thup:

      @trosty
      Kein Problem! Wollt auch nich drängeln :bier:
    • Hab schon häufiger gehört, dass SF ziemlich teuer geworden ist.

      Wir waren 2014 im Coventry Motor Inn. War vergleichsweise ziemlich einfach gehalten für den Preis. Ich glaube wir lagen so bei 140 $ pro Nacht. Der Umrechnungskurs war da aber auch noch deutlich besser.
      +++NFL-Talk Pickem 2014 Champion+++
      +++NFL-Talk-Fantasy E-Liga 2014 Champion+++
      +++ NFL-Talk-WM-Tippspiel 2014 Champion+++
    • MrOrange schrieb:


      Is das normal, dass ein Zimmer in SF $200/Nacht kostet :eek:
      Und damit bist Du noch billig dran. In der Stadt selbst zahlst du in den übelsten Gegenden in der miesesten Absteige auch gerne mal 3 oder 400, wenn man kurzfristig sucht. Wir haben uns dann am Flughafen eingenistet, das hat glaube ich 160 pro Nacht gekostet. Wenn sie da allerdings eine Konferenz (Business Travellers) haben, kriegst Du unter 300 da auch nichts.
      Vamos, vamos Chilenos
      esta noche tenemos que ganar
    • priceline.com wäre noch eine Empfehlung wert, hatten damit vor allem in Städten gute Hotels erwischt, musst halt etwas flexibler sein. Hotels. com ist auch nicht schlecht, da erhältst du immer Gutscheine für die nächste Buchung was ja bei einem Roadtrip auch nie schlecht ist.
    • MrOrange schrieb:

      Wir haben einen normalen Mietwagen. Wollen den aber in der 3 grossen Städten möglichst meiden.
      Ist möglich wenn du kein Problem mit langen Wanderungen und ÖV auch mit "komischem Publikum" hast.

      MrOrange schrieb:

      Sterne und Handabdrücke sind nett, aber nur wenn's da auch mehr zu sehen gibt. Kirchen und Museen müssen auch nicht sein.
      Unsere Schwerpunkte liegen mehr in Richtung Atmosphäre und Genuss
      Da bin ich voll bei dir!!!
      RAIDER NATION - the team’s roots might be in Oakland, but this is California’s NFL team.
    • Hier mal auf die schnelle ein paar Tipps von mir, weitere gerne auf Nachfrage oder wenn es konkreter ist:

      San Francisco:
      - Zu Fuss machbar wenn man "fit" ist, sonst eBike sicher ne gute Möglichkeit.
      - Clam Chowder im Breadbowl (Boston style! Das Manhatten mit der Tomatensauce ist nicht wirklich essbar finde ich) ein muss, im Boudin touristisch aber echt lecker.
      - Alcatraz mit Guide, auf jeden Fall online vorbuchen (ist meist ca. 2 Wochen voraus ausgebucht).
      - Hotel evtl. etwas ausserhalb mit guter BART-Verbindung in die Stadt. Preiswerter geht es in der Airport-Region oder "über die Brücke" (wir waren zB letztes mal im Hilton Garden Inn Bay Bridge).

      San Diego:
      - Geiles Motel ist das Crystal Pier, da hast du ne Hütte am Pier über dem Wasser. Ich hab noch nie da übernachtet, denke aber das ist ein super Erlebnis! Schaut gut aus.
      - Ansonsten Hotel/Motel im Gaslamp Quarter (oder in fussreichweite, war mal in nem Best Western). Hotel Circle ist preiswerter, aber dann brauchst du halt das Auto.
      - Abends ein Getränk in der Altitute Sky Lounge - super Aussicht und nicht sooo teuer, kein dress code, etc.
      - Ansonsten abends im Gaslamp Quarter einfach in eine Kneipe gehen wo die Musik gut ist, gibt es tausende mit gutem Groove.
      - Oldtown ist einen Besuch wert, aber nicht übertreiben mit der Zeit.
      - Seaport Village ist zwar verdammt touristisch, aber nettes Ambiente und gute Shops für ein paar nette Stunden.
      - Hotel Coronado ist wirklich nett, am besten mit der Fähre rüber und noch etwas über die Insel spazieren.
      - Zum Strand ab zum Mission Beach, ein 2-3 Blocks Richtung Inland kannst du am Strassenrand gratis parken.

      Shopping:
      Die besten Outlet Malls sind wohl Ontario Mills Mall bei LA und die Great Mall in Milpitas (Bay Area). Gibt unzählige andere, die beiden sind richtig riesig und du findest alles.

      Zu LA kommt noch was, wird etwas ausführlicher und da brauche ich mehr Zeit :mrgreen: . Auchsonst evt. noch Ergänzungen.

      Wenn du Tipps zu Wineries in Napa/Sonoma brauchst gib Bescheid, da hab ich was!
      RAIDER NATION - the team’s roots might be in Oakland, but this is California’s NFL team.
    • Auf Trosty's Tipp hin schlagen wir unser Lager jetzt in Oakland bei der MacArthur-Station auf. Ist deutlich günstiger und mit der BART sind wir in einer Viertelstunde in SF.
      Erkundet wird dann zu Fuss und/oder per eBike.

      Welches Paket ist denn bei Alcatratz zu empfehlen?

      Die Pier-Hotels in SD schauen klasse aus, sprengen aber wohl unseren finanziellen Rahmen. Wir wohnen jetzt direkt im Gaslamp Quarter.

      Jetzt fehlt uns nur noch LA :mrgreen:
    • MrOrange schrieb:

      Auf Trosty's Tipp hin
      Freut mich. Jetzt setzt du mich zusätlich unter Druck :mrgreen: .

      MrOrange schrieb:

      Jetzt fehlt uns nur noch LA
      Dann hier mal spontan ein paar Tipps - mehr dann evtl. noch später bzw. auf (konkretere) Nachfrage. "LA" sehe ich dabei natürlich als "Metro Area".

      Übernachten: In Küstennähe eher teuer, evtl. gibt es in der Flughafenregion was preiswertes. Ansonsten je nach präferenz was suchen, wenn man mit dem Auto unterwegs ist gibt es natürlich mehr preiswerte Alternativen wenn man "etwas rausfährt".

      Downtown: Da hat sich in den letzten Jahren sehr viel getan und sie ist sehr toll aufgewertet worden! Ich würde folgende kleine "Walking Tour" empfehlen: Union Station (kommt man auch gut mit der Metro hin) > Olvera Street ("historic district") > Cathedral of Our Lady of the Angels (zweitgrösste Kathedrale nach dem Vatikan, modern und beeindruckend) > Walt Disney Concert Hall (architektoisch nett) > Angels Flight (kleine historische Standseilbahn) > Grand Central Market (auch gut zum Essen geeignet, viele Foodstände). Dann (evtl. mit dem Dash) zu LA Live / Staples Center (wenn überhaupt interessiert) und dann weiter (mit dem Dash) zum Coliseum / USC Campus.

      Hollywood: Braucht kein Mensch! Wenn man es unbedings gesehen haben will dann halt mal den Walk of Fame entlanglaufen, im Shoppingcenter "Hollywood/Highland" hat man einen netten Blick mit Fotochance auf das Hollywood-Sign. Dann im Hard Rock Cafe nen guten Burger essen und gut. Wenn es eine Studiotour sein soll empfehle ich Warner Bros, da waren wir beim letzten man und es war recht nett. Universal ist halt zB mehr ein Freizeitpark als eine reine Studiotour. Abendentertainment ist ganz nett am Universal City Walk, jede Menge internationale Ketten mit kleinen Läden und Restaurants/Bars (auch "Musikkneipen"). Gibt von der Metro-Station einen gratis Shuttlebus dahin.

      Sunset Boulevard: Auf jeden Fall ins Whisky-a-GoGo. Klassiker mit toller Athmosphäre und Livemusik. etwas weiter das Rainbow ist ne klassiche Musikkneipe (berühmt vor allem durch Lemmy), auf jeden Fall einen Besuch wert! Roxy und der Viper Room ist auch ganz nett, einfach schaun was für eine Band spielt. Etwas weiter ist noch das Bouse of Blues, haben auch öfter mal bekanntere Bands dort.

      Beach Cities folgen, muss weg :xywave: .
      RAIDER NATION - the team’s roots might be in Oakland, but this is California’s NFL team.
    • Also San Francisco kann man wirklich gut zu Fuß erlaufen. Aber wir sind da auch mit Rad unterwegs gewesen. Das war auch ziemlich cool. Über die Golden Gate Bridge und dann rüber nach Sausalito. Richtig schönes Städtchen, wenn auch wahrscheinlich nicht ganz billig wenn man da wohnen will. :mrgreen:

      Aber Essen und Getränke sind da human. Und man kann da Eis Essen mit Riesen Kugeln und den abgefahrensten Sorten. :bier:
      Und eine Fahrt durch den Park und hin zum Meer ist auch ganz cool. Baden ist bei der rauen See schwierig, aber der Strand ist wahnsinnig breit und bisschen Zeit kann man da auch gut verbringen.

      Außerdem würde ich den Muir Woods National Park mit den riesigen Bäumen (Giant Sequioa und Redwood) empfehlen. Schon sehr gewaltig und man kann da eine schöne kleine Wandertour durch den Park machen.

      Und was man Essen sollte? Ein Schönes Steak mit Spiegelei. :D War mega lecker und hatte ich so auch noch nicht. Aber ist mit Sicherheit keine regionale Besonderheit. :mrgreen:

      Außerdem kann ich den Coit Tower empfehlen. Nicht wegen dem Turm an sich, aber die Aussicht auf Frisco ist gigantisch. :bier:
      ------------------------------------------------------

    • trosty schrieb:


      - Alcatraz mit Guide, auf jeden Fall online vorbuchen (ist meist ca. 2 Wochen voraus ausgebucht).
      -
      Da haben wir wohl Glück gehabt. :mrgreen: WIr sind da zum Anleger, haben Tickets gekauft, sind aufs Schiff und haben uns das Ding angesehen. :bier: :D
      Und das war im November, was ja eigentlich mit zur deren Sommerzeit gehört.

      Deswegen wollte ich schon schreiben. Tickets brauch man nicht. :mrgreen:

      Aber Hotels sind da einfach teuer. Wir haben im "Travellodge by the Bay" gewohnt. ist auch in der Lombard Street und ca. 170€ für ein Zimmer mit Doppelbetten pro Nacht geblecht. Und das ist sehr einfach gehalten. Die Zimmer waren groß und sehr in Ordnung. Das Frühstück war untere Katergorie.
      ------------------------------------------------------

    • florham24 schrieb:

      trosty schrieb:

      - Alcatraz mit Guide, auf jeden Fall online vorbuchen (ist meist ca. 2 Wochen voraus ausgebucht).
      -
      Und das war im November, was ja eigentlich mit zur deren Sommerzeit gehört.
      ?( wieso gehoert der November in SF zur Sommerzeit? SF ist ziemlich weit noerdlich vom Aequator, da gelten die selben Jahreszeiten wie in D
      -- Die zweite Heirat ist der Triumph der Hoffnung über die Erfahrung --
    • texansnfl schrieb:

      florham24 schrieb:

      trosty schrieb:

      - Alcatraz mit Guide, auf jeden Fall online vorbuchen (ist meist ca. 2 Wochen voraus ausgebucht).
      -
      Und das war im November, was ja eigentlich mit zur deren Sommerzeit gehört.
      ?( wieso gehoert der November in SF zur Sommerzeit? SF ist ziemlich weit noerdlich vom Aequator, da gelten die selben Jahreszeiten wie in D
      aber die Amis stellen die Zeit etwas verschoben um
      ------
      Live gesehen:
      Atlanta Falcons, Baltimore Ravens, Cleveland Browns, Detroit Lions, Houston Texans, Jacksonville Jaguars, Kansas City Chiefs, LA Rams, Miami Dolphins, Minnesota Vikings, New England Patriots, NY Giants, NY Jets, New Orleans Saints, Oakland Raiders , Pittsburgh Steelers, San Diego Chargers, San Francisco 49ers
    • pmraku schrieb:

      texansnfl schrieb:

      florham24 schrieb:

      trosty schrieb:

      - Alcatraz mit Guide, auf jeden Fall online vorbuchen (ist meist ca. 2 Wochen voraus ausgebucht).
      -
      Und das war im November, was ja eigentlich mit zur deren Sommerzeit gehört.
      ?( wieso gehoert der November in SF zur Sommerzeit? SF ist ziemlich weit noerdlich vom Aequator, da gelten die selben Jahreszeiten wie in D
      aber die Amis stellen die Zeit etwas verschoben um
      :jeck: what

      Sorry aber die zeitumstellung hat doch mit dem Klima nichts zu tun. Oder hab ich hier jetzt was missverstanden ?

      Wetter im November in sf relativ beschissen
    • chris49ers schrieb:

      pmraku schrieb:

      texansnfl schrieb:

      florham24 schrieb:

      trosty schrieb:

      - Alcatraz mit Guide, auf jeden Fall online vorbuchen (ist meist ca. 2 Wochen voraus ausgebucht).
      -
      Und das war im November, was ja eigentlich mit zur deren Sommerzeit gehört.
      ?( wieso gehoert der November in SF zur Sommerzeit? SF ist ziemlich weit noerdlich vom Aequator, da gelten die selben Jahreszeiten wie in D
      aber die Amis stellen die Zeit etwas verschoben um
      :jeck: what
      Sorry aber die zeitumstellung hat doch mit dem Klima nichts zu tun. Oder hab ich hier jetzt was missverstanden ?

      Wetter im November in sf relativ beschissen

      Sommerzeit war falsch ausgerückt. ich meinte das das wenn wir Herbst haben, in San Francisco also September, Oktober, November, die normalerweise die wärmste Zeit ist, da bis dahin sich der Pazifik aufgewärmt hat. Vorher ist das Klima da sehr mild.

      Als wir da waren, war der ganze Oktober verregnet. Aber an sich ist es dann die wärmste Zeit. Das meine ich mit Sommerzeit. :xywave: Hatte nichts mit der Uhrzeit zu tun.
      ------------------------------------------------------

    • trosty schrieb:

      florham24 schrieb:

      Und das war im November, was ja eigentlich mit zur deren Sommerzeit gehört.
      Naja, da geht es aber im November schon stark bergab:


      Na, gut. Das das so stark abfällt habe ich nicht nach recherchiert. Ich wusste, dass der September der wärmste Monat da ist, und wir waren vom 31.10. bis 5.11 da und hatten immer so ca. 26 Grad und Sonne. Dachte das dauert bis in dn Dezember rein, dass es dann erklich kühler wird.

      Aber gut. Hatten wir einfach viel Glück. Kann ich auch super mit leben. :mrgreen:
      ------------------------------------------------------

    • trosty schrieb:

      Beach Cities folgen, muss weg :xywave: .
      Dann geht es hier mal weiter, das ist natürlich das Highlight von LA!

      Santa Monica:
      - 3rd Street Promenade (mit Open-Air-Shoppingcenter Santa Monica Place) ist eine nette EInkaufsstrasse (Fussgängerzone) mit vielen internationalen Shops. Nett zum Bummeln, aber kein Outlet. Nachdem Yankee Doodles zu hat würde ich dort evtl. in Barneys Beanery was essen, ganz cooles Ambiente (einer guten Kette).
      - Santa Monica Pier ein Klassiker! Big Dean's Oceanfront Café ist ne nette kleine authentische Kneipe direkt dort.
      - Dann dort irgendein Fortbewegungsmittel (Inlineskates, (e)Bike, etc. - da bekommst du jedes erdenkliche Gadget) mieten und ab den Ocean Front Walk entlang Richtung Süden. Kann man immer mal wieder anhalten und das Strandleben geniessen. Die folgenden Stopps kommen dann in Reihenfolge.
      - Ich war noch nie in Rusty's Surf Ranch direkt am Pier, sieht aber ganz nett aus und hat auch abends Livemusik am Meer - kannst ja mal checken.

      Venice Beach:
      - Tagsüber toll, nach Sonnenuntergang nicht mehr ganz so. Einfach den groove geniessen und die Zeit am Strand geniessen.
      - Am Ocean Front Walk viele Künstler und sonstige "vendors", nett zum Bummeln. Für die Verpflegung empfehle ich das Waterfront Cafe, echt gutes Essen und direkt am Walk. Oder (je nach Tag) im "Hinterzimmer" an der Bar auf zig Bildschirmen das gewünschte Sportereignis verfolgen.
      - Die Cheesecake Factory in Marina del Rey liegt sehr toll am Wasser, wenn du mal dahin willst, dann dort!

      Manhattan Beach:
      - Recht coole Location mit eher jungem Publikum. Kurz ein Bier in der Shellback Tavern (authentisch) oder in der Brewco (breite Bierauswahl).
      - Beachvolleyball Mekka.

      Hermosa Beach:
      - Hermosa Beach Pier ist ein Highlight, viele tolle Bars/Restaurants (und ein paar Shops) direkt am Pier/Strand.
      - Hennesseys Tavern (Irish Pub) hat eine Dachterasse mit Strandblick, echt empfehlenswert! Ansonsten ist Baja Sharkeez ein cooler Texmex-Schuppen (/Sportsbar).
      - Auch hier jede Menge Beachvolleyball-Felder direkt neben dem Pier.

      Das mal in Kürze, mehr gerne auf Nachfrage.
      RAIDER NATION - the team’s roots might be in Oakland, but this is California’s NFL team.
    • Und dann noch ein bisschen was zu LA:

      Absolutes MUST ist ein Sonnenuntergang vom Griffith Observatory zu erleben! Rechtzeitig kommen (sonst parkt ihr sehr weit unten und müsst hochlaufen). Ein riesen Erlebnis, lasst euch auch hintenraus Zeit bis es wirklich dunkel ist (auch wenn man dann insgesamt vielleicht 2-3h da oben ist), wirklich faszinierender Ausblick!

      Tagsüber ein toller Ausblick und gute Architektur bekommst du auch gratis ($5 Parking glaub ich) am Getty Center. Auch wenn du dich für Kunst nicht interessierst ein netter Ausflug und man muss dann keinen Eintritt für die Ausstellungen Zahlen.

      Disneyland/etc. ist Geschmacksache. Ich finde man sollte mal dagewesen sein (in irgendeinem Park), aber man muss es sicherlich nicht übertreiben. Wenn du Rollercoaster bis zum kotzen fahren willst such dir lieber nen Six-Flags-Park.

      Beverly Hills kann man mal ein paar Minuten durchfahren. Fand ich unspannend (weil mich die ganzen Stars nicht interessieren), aber natürlich schon eine "fette Gegend". Das Beverly Shopping Center ist eine ganz gute Schlecht-Wetter-Alternative (wenn auch kein Outlet). Rodeo-Drive kann man sich anschaun, muss man aber auch nicht gesehen haben. Der Original Farmers Market ist derzeit sehr angesagt, ich war aber noch nie dort.

      Wie schon bei "Downtown" erwähnt würde ich empfehlen mal über den USC-Campus zu schlenderen, schon recht eindrücklich. Es lohnt auch ein Besuch um "Bookstore" (2 Etagen nur Fanartikel). Und dann eben nebenan mal das Coliseum (zumindest von aussen) betrachten, das ist schon verdammt faszinierend wie ich finde. Alternativ kann man auch den UCLA-Campus anschaun (nicht ganz so "wow" finde ich - unabhängig von Teampräferenzen).

      Der Rosebowl ist auch sehr faszinierend, die gibt es am Parkplatz auch einen wöchentlichen (?) Fleamarket, das kann man dann gut verbinden. Pasadena selber (Colorado Boulevard) ist ganz nett zum Bummeln und hat einige nette Bars/Cafes/Restaurants. Kein MUST, aber ich würde es eben einem Besuch in irgendeinem Museum oder anderer "Kultur" vorziehen weil einfach ein gutes "amerikanisch historisches" Ambiente.

      In LA ohne Auto unterwegs zu sein ist schwer aber möglich. Das Metrosystem ist mittlerweile anständig ausgebaut und es gibt viele anständige Busse. Sicher kein Vergleich mit NYC, aber auch nicht mehr so übel wie man meint. Die Frage ist wie lange ihr da seit, wieweit ihr rumkommen wollt. Und ob ihr den Mietwagen am Hotel/Motel stehen lassen wollt oder abgeben könnt - denn wenn ihr ihn abgebt dann habt ihr pro Tag quasi ein Budget von $50 (oder so) um auch mal Taxi/Ubr zu fahren neben dem ÖV und dann ist es sehr gut machbar! Tagsüber vor allem ÖV (dann muss eben das Hotel/Motel entsprechend gelegen sein) und wenn abends mal unterwegs halt mit dem Taxi/Uber heim. Oder eben auch jeden Abend eine andere Unterkunft immer da wo ihr gerade was vorhabt, ist natürlich ein extremer Planungsaufwand wenn man die Stadt nicht kennt (wie überall), aber ich mache das mittlerweile so (auch woanders wo ich noch nicht war).
      RAIDER NATION - the team’s roots might be in Oakland, but this is California’s NFL team.
    • Wegen Sportanlässen (NFL, College, NHL, NBA, etc.) musst du halt schaun, ist alles möglich. Ich plane ja meinen Trip immer um sowas rum. Wenn du Fragen hast / Inputs brauchst nur her damit. Gerne natürlich auch zu ÖV-Verbindungen oder so. Wenn du konkrete Termine und/oder Ziele hast schau ich gerne mal für dich wie ich das machen würde!

      Kannst ja dann mal deine geplante Tour posten :ja: .
      RAIDER NATION - the team’s roots might be in Oakland, but this is California’s NFL team.
    • Vielen Dank trosty das war sehr ausführlich - Hammer :thumbsup:

      Irgendwie fehlt uns jetzt eine Woche :mrgreen:

      Die Beach Cities sind in jedem Fall eingeplant!

      Beim Rest müss mer mal schauen, was wir zeitlich noch alles unterkriegen.

      Auf Sport liegt nicht unsere Präferenz, das wickeln wir in Minneapolis und Green Bay mit 3 Spielen ab. Aber mal schauen...

      Ich schreib auf jeden Fall was wir machen werden, teilweise live.