Big Ten 2017

    • Big Ten 2017

      Wer gewinnt die Big Ten 2017 18
      1.  
        Ohio St. (5) 28%
      2.  
        Wisconsin (5) 28%
      3.  
        Michigan (4) 22%
      4.  
        Penn St. (4) 22%
      5.  
        Michigan St. (0) 0%
      6.  
        Maryland (0) 0%
      7.  
        Nebraska (0) 0%
      8.  
        Indiana (0) 0%
      9.  
        Illinois (0) 0%
      10.  
        Northwestern (0) 0%
      11.  
        Purdue (0) 0%
      12.  
        Rutgers (0) 0%
      13.  
        Minnesota (0) 0%
      14.  
        Iowa (0) 0%
      Nachdem die Pac12 schon ihren Thread hat, wird es Zeit, dass wir uns auch um die Big Ten kümmern. Die Frage nach den diesjährigen Champion ist aus meiner Sicht nicht einfach. Auffällig ist natürlich das starke Gefälle zwischen den beiden Divisionen. Während im Westen die Badgers als großer Favorit in die Season gehen, ist die Ausgangslage im Osten wesentlich enger.

      Ohio St. ist sicherlich der Favorit aber auch die Buckeyes haben einige Fragezeichen auf ihren Roster. Wie kann man die drei First Round Picks aus der diesjährigen Draft in der Secondary ersetzen? Auch auf Seiten der Offense gibt es Fragezeichen im Passing Game. Kann J.T. Barrett sich weiterentwickeln (2016 kamen nur 61 Prozent seiner Pässe an)? Wie sieht es mit den Receivern aus? Mit Curtis Samuel, Brown und Wilson verliert Barrett drei wichtige Targets aus dem vergangenen Jahr.

      Penn St. würde durchaus als ein Überraschungsteam der vergangene Season bezeichnen. Und auch in diesem Jahr könnten die Nittany Lions für Aufsehen sorgen. Penn St. hat zwar ihren No. 1 Receiver an die NFL verloren aber mit RB Barkley, QB McSorley oder TE Gesicki noch genug Waffen zur Verfügung. Zudem kehren vier Starter der Offensive Line zurück. Was vlt gegen Penn St. spricht, ist die Tatsache, dass sie in diesem Jahr kein Heimspiel gegen Ohio St. haben (28. Oktober) und in der Woche zuvor gegen Michigan ran müssen.

      Für Michigan wird es wahrscheinlich auch kein einfaches Jahr. Vor allem die Defense hat eine Menge an Talent an die NFL verloren, welches es erstmal zu ersetzen gibt. Aber auch auf Seiten der Offense haben die Wolverines Spieler verloren. U.a. die Top3 Receiver sowie Running Back De'Veon Smith. Mit spielen gegen Florida, bei Penn St. sowie in Madison ist der Spielplan zudem alles andere als leicht.

      Wie bereits erwähnt, sind die Badgers aus meiner Sicht der große Favorit im Westen. QB Alex Hornibrook hat hoffentlich ein bis zwei Schritte in seiner Entwicklung gemacht und mit Jazz Peavy und Troy Fumagalli sind zwei seiner Top-Targets noch im Team. Das Running Game wird dennoch wohl die entscheidende Rolle in der Offense der Badgers spielen. Corey Clement ist weg und nun liegt es an den jungen Spielern, wie Shaw oder Pittsburgh-Transfer Chris James das Running Game zu tragen. Auf Seiten der Defense musste das Team vor einigen Tagen einen herben Rückschlag erleiden. LB Jack Cichy, der während der vergangene Season bereits ausfiel, verletzte sich im Fall-Camp erneut (Torn ACL) und wird die gesamte Season verpassen. Vermutlich beendet diese Verletzung auch seine gesamte College Karriere, da diese Season bereits seine 5. gewesen wäre.

      Ich denke, dass wir uns wieder auf tolle Spiele aus der Big Ten freuen können. Leider werden ab diesem Jahr viele Top-Spiele nicht mehr auf ESPN sondern auf Fox ausgestrahlt. Für uns bedeutet dies, dass diese Spiele nicht mit dem ESPN-Player zu sehen sein werden. :dogeyes: Dennoch hoffe ich, dass wir in diesem Jahr hier wieder einiges zu bequatschen haben werden.
      Excuses are for losers!
    • Ohio St. vs. Indiana hat schon mal Lust auf mehr gemacht. Am Ende wurde es dann doch recht deutlich für die Buckeyes aber das Endergebnis spiegelt meiner Meinung nicht die Leistung der Hoosiers wieder. Die Defense von Tom Allen hat vor allem in der 1. Hälfte einen hervorragenden Job gemacht und sowohl Barrett als auch True Freshman RB Dobbins recht erfolgreich kontrolliert. Die Führung zur Halbzeit von Indiana war vollkommen verdient.

      Leider haben dann zwei schnelle Touchdowns kurz vor dem Ende des 3. Viertels die Entscheidung gebracht. Generell lief die Offense in der 2. Hälfte wesentlich besser.

      Die Secondary von Ohio St. könnte denen noch Probleme bereiten. Da merkte man schon, dass einiges Talent verloren ging. Und selbst Ward, der noch über Erfahrung verfügte, hatte seine Probleme. Lagow und vor allem Cobbs haben die Secondary von Ohio St. schon vor große Herausforderungen gestellt. Wenn sich Westbrook (bester WR von Indiana im vergangenen Jahr) nicht beim Opening Kickoff verletzt hätte, wäre die Offense der Hoosiers vlt. noch gefährlicher gewesen Cobbs mit einen sehr guten Spielen. Der Junge gefällt mir. :love:

      Ich bin mal gespannt, wie die Secondary der Buckeyes nächste Woche gegen Mayfield und Co. aussehen wird. Dagegen ist die DL von den Buckeyes ein wahres Monster.
      Excuses are for losers!
    • Meine Güte, da standen die Nittany Lions eigentlich mehrfach im letzten Drive vor der Niederlage in Iowa, ziehen immer wieder den Hals aus der Schlinge und dann dieser letzte Pass/Catch 8o . Kompliment an die Hawkeyes, großes Spiel und tolle Atmosphäre. Nochmal gut gegangen für die Nittany Lions...
    • Wow! habe gerade das Spiel gesehen und bekam gerade Mecker von meiner Frau :mrgreen: . So geschrien habe ich beim Super Bowl-Sieg der Steelers nicht, da "wusste" ich, dass es Big Ben richtet (oder so :jeck: ), aber das war Krimi pur.
      Gott sei Dank haben wir uns mit der Hackenberg-Lusche nicht mehr rum zu ärgern.

      Und für die Steelers will ich den "Sheriff" :dafue
      "I'm not singing anything"; Jack Lambert, training camp 1974

      Tradition ist etwas Wichtiges, aber es ist nicht der Hauptzweck des Lebens, Helmut Schmidt

      I'm old, but not obsolete, Paps
    • Was haben die Maryland Terrapins (meine andere "College-Liebe") doch für ein Verletzungspech mit ihren QBs :( . Letztes Jahr fielen bereits die QBs 1-3 aus, nun bereits nach 3 Spielen der neuen Saison das gleiche Pech. Beim Auftaktsieg gegen Texas verletzte sich Starter Pigrome (torn ACL) und war out for the season. Rein kam die große Zukunftshoffnung, True Freshman Kasim Hill und wusste zu überzeugen. Bereits im dritten Spiel ereilte ihn nun das gleiche Schicksal, torn ACL. Da auch Redshirt Freshman Caleb Henderson sich bereits vor der Saison verletzte und noch nicht so weit ist, muss nun der deutlich limitiertere Max Bortenschlager ran... Hoffentlich kann man sich trotzdem einigermaßen achtbar schlagen.
    • Starker Auftritt der Penn State gestern gegen die Michigan Wolverines. Und zumindest in der zweiten Halbzeit haben die Nittany Lions gezeigt, dass sie zurecht so hoch geranked sind dieses Jahr. Gab ja einige Stimmen, die meinten aufgrund des bisherigen Spielplans ist die PSU zu stark eingeschätzt. Die kleine Pause in der ersten Halbzeit nach der 14:0 Führung hätte imho nicht sein müssen und da hätte man sich auch nicht beschweren können, wenn das Spiel da zugunsten von Michigan gekippt wäre. Aber in der 2. Hälfte waren die Nittany Lions wieder voll da. Michigan hat imho die Läufe von Trace McSorley überhaupt nicht auf dem Schirm gehabt. 3 TD hat der QB der PSU selbst erzielt.

      Nächste Woche geht es nach Columbus, OH. Da wird sich dann wohl endgültig zeigen wo Penn State wirklich steht.
      Football Is an honest game. It's true to life. It's a game about sharing. Football is a team game. So is life.
      -
      Joe Namath
    • Da spielst Du so ein grandiose Saison und dann startest Du auch in Columbus so furios und hast das Spiel eigentlich im Griff und dann gibt es diesen einen geblockten Punt bei 35:20 und die OSU dreht dieses Spiel noch. :madness

      Und damit ist dann aufgrund des Tie-Breakers „direktes Duell“ die Division/Conference weg und der Platz im Ranking dürfte auch weg sein :S Ohio wird seine beiden Spiele gegen die Wolverines und die MSU wohl kaum verlieren, selbst wenn Penn State gegen die MSU, Rutgers und Maryland gewinnen würde.
      Football Is an honest game. It's true to life. It's a game about sharing. Football is a team game. So is life.
      -
      Joe Namath
    • Ich muss aber auch sagen, dass ich etwas enttäuscht darüber bin, wie wenig man im 4. Quarter entgegenzusetzen hatte. Da wurde man ja von J.T. Barrett & Co. fast schon überrollt und konnte gegen die dann unglaublich starke Defense der Buckeyes nicht mehr viel ausrichten, was auch für Heisman-Anwärter Saquon Barkley gilt. War auf alle ein tolles Spiel, diesmal mit dem glücklicheren Ende für Ohio State. Letztes Jahr konnten wir nach einem vom Spielverlauf ähnlich dramatischen Spiel noch jubeln, diesmal war es leider andersherum. Für die Playoff-Plätze wird es damit aber mit Sicherheit erneut nicht mehr reichen :( .
    • Iowa :rockon:

      Richtig krass. Die beiden Colleges aus Iowa sind einfach immer gefährlich. Das wars für die Titelhoffnungen der Kastanien.

      Edit:
      Unabhängig von diesem Sieg (ok vielleicht nicht ganz ;) ) muss ich echt sagen, dass Iowa das sympathischste College in der Big Ten ist. Wenn mein Lieblingsteam nicht schon in der Conference wäre, wären es die Hawkeyes. Sie repräsentieren so gut wie alles, was ich an College Football so liebe. Die Menschen in der Gegend leben für das Team, es gibt großartige Traditionen (pink locker room, im Himmel gibts kein Bier,...), der Coach ist seit fast 20 Jahren im Amt, großartige Stimmung im Stadion, und so weiter und so fort.

      Aber das allercoolste ist die neue Tradition (ein Widerspruch in sich :mrgreen: ) der Kinnick Wave. Wer es nicht kennt:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von [TheDude] ()

    • Inzwischen interessiert mich College Football ja fast schon mehr wie NFL. Ein spezielles Team hatte ich jedoch bis vor dieser Saison nicht. Ich glaube jedoch das ich mein Team jetzt gefunden habe. Iowa. Fast alle Spiele diese Saison gesehen und ich erwische mich selbst, wie ich hier, wie bei keinem anderen Team dabei bin und mitfiebere. Die Punkte die Dude aufgezählt hat, kommen noch dazu.
      Also... GO HAWKEYES !! :thumbsup:
    • Ich weiss nicht ob es hier im Forum einen offizielle College outing thread gibt?

      Wie mein Vorredner hat mich Collegefootball auch schon in den Bann gezogen, und durch mein favorite NFL Team haben mich die Badgers schon immer interessiert.
      Aber mein noch grössere Zuneigung haben die Mountaineers aus West Virginia, und ehrlich weiss ich gar nicht mehr wie es dazu gekommen ist.
      Ich mag ja den underdogstatus, oder wenn nicht so viel über ein Team berichtet wird. Und da bin ich bei den mountys gelandet :rockon:

      Btw: Die Hawkeyes find ich auch sehr sympatisch
      MY NEIGHBOURS LISTEN METAL MUSIC.....IF THEY LIKE IT OR NOT!!! :3ddevil: