Meine Saison mit den Amstetten Thunder

    • Meine Saison mit den Amstetten Thunder

      Hallo Alle zusammen, @LuckySpike hat mich seinem Thread darauf gebracht euch hier etwas über meine erste Saison als Coach beim American Football zu erzählen und es schein ein paar User zu intressieren also legen wir los.

      Ich werde die Zusammenfassung wohl auf mehrere Teile aufteilen und kann nicht versprechen wann dies alles fertig sein wird. Es wird nach und nach ein Update geben, werde aber nicht zuviel hier schreiben, wer soll dass sonst alles noch lesen? :D

      Ausgangslage:

      Zu mir als Spieler: Ich habe 3 Monate mit den damals neu geformten Mostviertel Bastards trainiert. Ich hab mir dabei mein linkes Knie bei einem Trainigscamp so zerstört, dass sich meine Patellasehne bei der kleinsten Anstrengung entzunden hatte und habe dies alles nur mit gezieltem Training weggebracht. Heute bin ich soweit schwerzfrei da langsam aufgebaut wurde, damals war aber der Umstieg von 0 auf 100 einfach zu groß. Ich legte meine Karriere an der Sideline für knapp 2 Jahre aufs Eis.

      Zu mir als Trainer: Sagen wir es so, Greenhorn durch und durch. Ich hatte keine Erfahrung in diesem Teil und dies hat mich auch lange daran gehindert einfach mal bei einem Club zu fragen ob ich auf der Sideline helfen könnte. Die Amstetten Thunder suchten dann im Juli 2016 nach neuen Trainern und suchten auch Quereinsteiger und dort habe ich mich dann beworben.

      Der Beginn

      Ich wurde nach einem 2h Einstellungsgespräch zum Assistent Coach des damaligen O-Line Coaches ernannt. Ich sollte diese Saison lernen und möglichweise nach einem Jahr meine eigene Unit übernehmen. Tja erstens kommt es oft anders und zweitens als man denkt. 3 Wochen nachdem ich offiziell beim Team war, wechselte der damalige O-Line und Special Teams Coordinator das Team und innerhalb weiterer 2 Wochen war klar: Ich muss das Amt übernehmen. :top: Ich verschlang alles Lehrmaterial und Videos die ich damals in die Finger bekam um etwas über O-Line Techniken zu erfahren. Natürlich, ich trainierte die Position selber aber eben nur wenige Wochen, ich musste Spielern etwas beibringen, die 5 Jahre plus in der Division 1 und 2 auf dem Buckel hatten. Ich wurde hier aber hervorragend von den Team Captains unterstützt. Unser Head Coach ist in der Offseason nicht beim Team da er in den USA bei seiner Frau weilt. Daher war es hier auch schwer über Mailverkehr seine Vorstellungen zu erkennen.

      Im September bei der ersten großen Teamsitzung wurde dann auch ein Coach für den Einsteigerkurs gesucht. Ratet mal wer diesen ausrichten durfte? Richtig! Ich, und auch hier musste ich wieder Internetseiten wälzen um Drills für die verschiedenen Positionen zu finden. Alles ohne Pads, da wir hier erst bei den letzten Einheiten auf Pads umsteigen, um nicht gleich zu viele Verletzungen zu riskieren. Mittlerweile beginnt kommenden Dienstag der zweite Einsteigerkurs und diesmal wurde einiges verändert, da ich mich bei allen Drills selber einbringen kann und nicht nach einer Anleitung aus dem Internet alles herzeigen muss.

      Pre Season

      Unsere Pre Season beginnt mit Hallentraining und endet dann mit einem 4 tägigem Trainingscamp. Hier wurde ich komplett mit dem auslegen des Trainings für O und D Line betraut. Was gar nicht einfach war, da wir sehr viel an unseren Basics arbeiten mussten, ich aber noch nicht die Feinheiten sah, die es zu verbessern galt. Ich studierte viele Spiele der vergangenen Saison um mir so die Stärken und Schwächen unserer Liner zu notieren und machte mir kleine Scouting Reports zu jedem. Diese werden dieses Jahr größer ausfallen und auch mit den Spielern besprochen, um individuell auch perfekt arbeiten zu können. :ge: In der Preseason legte ich auch die Prüfung zum Übungsleiter für American Football ab, was quasi der Einstieg zum Trainerschein ist. Dieses Jahr im Dezember beginnt der Kurs zum Instruktor der bis Anfang 2019 dauern wird.

      Unser Trainigscamp in Ungarn war nicht nur für die Spieler anstregend, wenige sind es gewohnt 3 Trainingseinheiten am Tag zu absolvieren und dann am Abend und Morgens sich Practice Tape rein zu ziehen. Alles war bis aufs letzte durchgeplant von unserem Headcoach. Hier musste ich aber wieder meine O-Line/D-Line Trainings selber planen. Also auch für mich Stress, da nach jeder Einheit das Tape ausgewertet werden musste. Ich fand dies aber eine der aufregensten Zeiten, 4 Tage intensives Football, mit Instructoren des AFBÖ.

      Im nächsten Teil, vermutlich heute Abend, werde ich etwas über die erste Saisonhälfte schreiben.

      Grüße
      Classivo
    • Teil 2 - der Start einer Siegesserie


      Week 1 @ Raiders II 21:35 WIN

      Wir mussten zum Anfang der Saison gleich zum Nr.2 Team des damaligen Österreichischen Meisters. Für uns die längste Auswärtsfahrt. Spiel am Sonntag und mit dem Bus 6h da wir 2 mal über die Deutsch-Österreichische Grenze mussten pro Stecke und dort immer mit Kontrollen zu rechnen ist. Die Raiders bunkern in ihrer zweier Mannschaft viele Talente und jeder ist dort Top ausgebildet. Kein Angenehmer Gegner der auch noch vor eignener Kulisse spielen darf.

      Zum Spiel: Vorallem unsere Special Teams waren sehr nervös, da einige Rookies und auch Vets das erste mal im neuen System spielen mussten. Wir stellten vor der Saison unsere Special Teams total auf dem Kopf, da nach dem Abgang des vorherigen Trainers unser Head Coach wieder die Verantwortung übernahm. Coach Woodruff hat mehr als 20 Jahre an verschiedenen High Schools und auch Colleges in Texas die Special Teams geleitet und dies sah man auch an seinen Konzepten. Nach der ersten Hälfte waren wir für die restliche Saison bei jedem Return oder Kick die dominate Mannschaft, was auch unsere Statistiken bestätigen. Gegner Average Kickoff Return: 8 Yards Unser Average Kickoff Return: 17 Yards. (Hier müsst ihr mir mit den Statistiken vertrauen, da es nur vereinzelt öffentliches Material von ganzen Spielen gibt. :tongue2: )

      Auch war es des einzige Spiel in dem wir zur Pause hinten lagen. Wir bekamen aber den Ball in Hälfte 2 und scorten gleich. Ich glaube die RPO verfolgt die Raiders noch heute. In Hälfte 2 konten über 150 Yards durch unseren RB und 150 durch unseren QB erzielt werden. Die Ends der Raiders waren zu keiner Zeit darauf vorbereitet. Auch durch den Rückstand in Hälfte 1 blieben wir bei unserem Spiel, und dies war der Erfolg. Die Raiders konnten noch einmal zurückschlagen und es stand 13:21. Wir scorten aber wieder mit einem Run und converteten die 2Pt Convertion, dies war der Knackpunkt. Unser Workhorse auf RB spielte sich dann mit seinen Gegenspielern und zum Schluss durften auch die Rookies ran. Schöner erste Sieg, der die Heimfahrt erträglicher machte.


      Week 2 vs. Bears 34:12 WIN


      Die Bears waren die Aufsteiger aus der Div 2. Ein Jahr zuvor kegelten wir sie aus dem Playoff um den Aufsteig als sie schon 2 TD vorne lagen. Die Bears waren heiß auf uns. Auch war es mein erstes Heimmatch.

      Wir legten gleich los wie die Feuerwehr und scorten recht schnell mit 2 TDs. An diesem Tag dürfte es aber ein Problem mit unserer alten Gameclock gegeben haben. Die Defense hat zum Anfang der zweiten hälfte schon knapp 70 Plays in den Beinen, was auch sicher daran lag dass wie nach 2-3 Plays immer scorten. 70 Plays in Hälfte eins, wobei wir meist 120 Gesamtplays also Offense/Defense/Special Teams haben. Die Jungs waren müde und wir versuchten die Lage mit Runs zu beruhigen was uns zum Glück gelang. Leider wurde die Partie von der krassesten Fehlentscheidung des Headrefs überschattet die ich je gesehen habe. Der RB der Bears bekommt den Ball und senkt den Kopf vor unserem LB, dieses setzt zum Tackle an und bringt den RB zu Boden. Die Flaggen fliegen, unser LB bekommt ein Targeting und fliegt vom Feld. Bei eine RB der schon 2/3 Yards rushed. :bengal Selbst unser Headcoach hat sowas noch nie gesehen. Zum Glück wurde unser Starting Will dafür nicht gesperrt, wir beschwerrten uns beim Verband, dieser gab aber dem Ref recht. Warum auch immer.



      Week 3 @ Bulls 15:39 WIN

      Die Bulls sind für die Thunder ein altbekannter Gegner, früher gab sogar mal eine Spielgemeinschaft beim Kader und der Jugend. Die Bulls sind ein Power Run Team mit einem FB der zwar nicht schnell ist aber leicht mal 2-3 Spieler überlauft bei einem schlechten Tackle.

      Die Sache war aber sehr schnell vorbei. Wie scorten einen TD, bekamen eine Safety, scorten noch 2 mal im ersten Quarter und die Bulls waren sichtlich demoralisiert. Die 15 Punkte kamen durch einen TD gegen unsere Backups und einen Totalblackout unseres Longsnappers und Punter. Wir Punten an der eigenen 40, der Longsnapper übersnappt ein Hochhaus, der Punter läuft zurück und lässt den Ball in der EIGENEN Endzone von den Bulls recovern. :stumm: Naja, merken wird er sich die Aktion.



      Week 4 vs. Knights 25:24 WIN
      Das Spitzenspiel in der Division 1. Beide Teams waren bis dorthin ungeschlagen. Die Knights sind im Jahr 2016 nur knapp am Aufstieg in die AFL gescheitert und waren daher der leichte Favorit.

      Das Spiel bietet alles was man sich als Fan wünscht, es ging hin und her. Für einen Coach aber der Horror. Die Knights kämpften wie wir um jeden Yard aber unser Running Game rund um unseren Starting RB und unseren QB war wieder nicht zu stoppen. Noch dazu kam, dass wir wieder unseren GoTo Guy auf WR bei 100% hatten und der gleich mal in der DoppelCoverage Platz für unseren anderen Jungs machte. Warum die Knights so lange im Spiel waren? Ich glaube jedes 3rd an long wurde von den Gegnern verwertet, wir konnten den Pass einfach nicht stoppen. Der PAT wurde aber in der letzten Minute des Spiel vergeben, ich war schon auf eine Overtime eingestellt sollten wir nicht noch schnell scoren, was nicht gut aussah, da unser Backup QB ins Game musste. Der Junge hat gute Anlagen, aber er ist erst 18 Jahre alt und hat gleichzeitig mit mir angefangen bei den Thunder. Nach dem Game gab es fast einen Fauskampf mit dem Ref und dem Headcoach der Knights, der meinte das Field Goal war good. Bis heute wissen wir es nicht, da unser Kamera Guy nicht alles drauf hat. :lupe:

      Meine Erfahrungen: Nach dem ersten Game konnte ich viel Nervösität ablegen, meine Güte war ich auf 180 als wir bei den Raiders eingelaufen sind. Ich konnte kaum meinen Gameplan halten... :D Auch das Vertrauen der Spieler wuchs mit Game zu Game. Nach dem Knights Game war ich einfach nur fertig. Nach dem Playoff Game das anstregendste was ich je erlebt habe, da ich beide Seiten des Balls trainiere bin ich nur von Defense zur Offense hin und her gelaufen an der Sideline. Unserer Kamera guy meinte, wenn ich so weiter laufe kann ich gleich wieder spielen. :mrgreen:

      Im nächsten Update werde ich die zweite Hälfte der Saison beschreiben. Update 3 wird das Playoff Game sein.

      Grüße Classivo
    • Sorry, dass ich unterbreche!
      Mir fehlt der "Love it"-Button!

      Classivo schrieb:

      Ich wurde nach einem 2h Einstellungsgespräch zum Assistent Coach des damaligen O-Line Coaches ernannt. Ich sollte diese Saison lernen und möglichweise nach einem Jahr meine eigene Unit übernehmen. Tja erstens kommt es oft anders und zweitens als man denkt. 3 Wochen nachdem ich offiziell beim Team war, wechselte der damalige O-Line und Special Teams Coordinator das Team und innerhalb weiterer 2 Wochen war klar: Ich muss das Amt übernehmen.
      Das kenne ich doch irgendwo her!? :paelzer: :mrgreen:

      Einfach klasse dein bisheriger Verlauf. Sehr viel Arbeit, die aber belohnt wurde.
      Ein weiteres Team, dass ich per Internet nächste Saison verfolge.

    • Kommen wir nun zur zweiten Saisonhälfte.

      Week 5 @Bears 10:33 WIN
      Die Bears hatten hier ihre letzte Chance auf einen Playoffplatz und wollten uns das Leben schwer machen.

      Wir lieferten aber ab. Die Anlage der Bears steht mitten in der Stadt und bei dieser Hitze hatten unsere beiden Waterboys wohl den schwersten Job des Tages. Wir scorten wieder sehr konstant und konnten die Bears bis in Viertel 4 auf 3 Punkten halten. Gegen unsere Backups scorten sie dann noch Spät im Spiel. Damit hatten wir noch 1 Spiel zu gewinnen und wir waren sicher im Playoff.

      Week 6 vs. Raiders II 40:20 WIN
      Die Raiders 1 hatten an diesem Tag das Finale der CEFL Bowl und daher waren viele Leistungsträger der Raiders II bei diesem Spiel als Backup. Der vermutete Schongang wurde es aber nicht. So eindeutig wie das Ergebniss zeigt, war es an diesem Tag nicht und die Raiders hielten lange dagegen. Nachwievor converteten die Raiders jedes 3rd and Long oder 4th and long. Die 4 Verts konnten wir zu keiner Zeit an diesem Tag verteidigen. Unsere Offense und vorallem unser Passspiel hielt uns an diesem Tag im Spiel. Mit Bauchweh und Krampf sicherten wir uns den Platz im Playoff. In der Defense sicher unser schwächstes Spiel in der Saison.

      Week 7 @ Knights 7:35 WIN
      Wieder das Topspiel, diesesmal mussten wir nach Wien. Der Gewinner durfte als Nr1 Seed ins Playoff, der Verlierer musste zu den späteren Siver Bowl Gewinnern den Bratislava Monarchs. Leider musste uns unser OC aus privaten Gründen verlassen und ich wurde damit betraut die Offense zu überwachen. In einem Jahr vom O-Line Assistent zum Interim OC... Na Danke dafür. :thumbsup: Das Playcalling übernahm zu 100% unser QB, wir besprachen nur nach jedem Drive welche Plays wir als nächsten einbauen wollen. Der Vorteil, wenn wir auf der Sideline nicht wissen, welches Play kommt, wie soll es der Gegner wissen? :jeck:

      Was soll man sagen, unser bestes Spiel in den letzten Jahren, von jeder Seite bestätigt. Zu keiner Zeit waren uns die Knights gefährlich. Die Defense mit 3 Picks. Nur 1 mal kurz schien das Momentum zu kippen als unser QB ausgerechnet in diesem Spiel seinen ersten Fumble auspacken musste. Unser FS fing aber im darauffolgenden Play ein INT und wir scorten wieder. Damit war der Drops gelutscht oder wie wir in Östereich sagen: der Käse war gegessen.

      Nr 1. Seed in der Div 1, ungeschlagen, beste Offense, zweitbeste Defense (gerechnet nach den Punkten) :jump2:


      Week 8 vs. Bulls 39:6 WIN
      Gegen die Bulls sollte es zum Schaulaufen werden. Die Gegner aus Salzburg reisten an diesem Tag nur mit 24 Spielern an und von alle Seiten hörte man, dass dies ein leichter Sieg werden sollte.

      Nur hat dies niemand der Bulls Defense gesagt. Wir führten in Hälfte 1 nur mit einem Score Vorsprung. Obwohl wir den Kickoff durch einen Fumble recovern konnten und im ersten Play danach gleich scorten. Die D-Line machte uns das Leben bei unserem Rungame sehr schwer. Ich habe noch nie soviele Stunts und verschiedene Formations in der D-Front gesehen. Natürlich, man teste schon für nächste Saison. Unser QB bekam einen Schlag auf den Oberschenkel und musste dann auch noch im dritten Viertel kurz vom Feld. Unser Backup QB war nicht beim Spiel, so musste ein WR ran, der dies kurz die Woche davor trainierte. Unser QB konnte aber weitermachen und die Defense recoverte an diesem Tag 5 fumbles. Ansonsten hätte dieser Tag anders ausgehen können. Eines unserer schlechteren Spiele in der Offense, wir bekamen halt sehr viele Gelegenheiten und hätten mit den doppelten Punkten vom Feld gehen müssen.


      Da war sie die erste Regular Season. Ungeschlagen. Die ersten sprachen es aus: Die Perfect Season. Ich weiß, wie man bei Barney Stinson gelernt hat, man spricht nicht über die Perfect Season aber wir wollten das Ding.
      Ich war sehr müde damals, da ich die letzten beiden Spiele interimisch OC war und mich nun auch im Passing Game mehr einbringen musste. Erst jetzt in der Offseason kann ich mich intensiv damit beschäftigen. Ich arbeite ja auch noch 40 Stunden die Woche und privat kam auch noch eine neue Freundin hinzu die gerne Zeit mit mir verbringt. Ich war ehrlich gesagt froh, dass hier noch 1, maximal 2 Spiele folgen sollten. Versteht mich nicht falsch, ein Football Coach zu sein, ist das beste was ich mir vorstellen kann aber wie bei vielen in der Reihenfolgen Familie/Arbeit/Hobby eben nur an Stelle 3.

      Zum Abschluss ein paar Statistiken von uns:
      Points made per Game: 35
      Points against per Game: 14,3
      Interceptions: 17 (in der Saison 2016 waren es noch 0!!!)
      Fumble recovered: 10
      Sacks: 6 (hier müssen wir ansetzen, als D-Line Coach ganz klar meine Verantwortung)

      Im Teil 3 kommt dann das Playoff Spiel und der Abschlussbericht bzw. der Ausblick auf diese Jahr.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Classivo ()

    • LuckySpike schrieb:

      Sorry, dass ich unterbreche!
      Immer wieder gerne. Bin für jedes Feedback oder jede Frage offen! :)

      LuckySpike schrieb:


      Classivo schrieb:

      Ich wurde nach einem 2h Einstellungsgespräch zum Assistent Coach des damaligen O-Line Coaches ernannt. Ich sollte diese Saison lernen und möglichweise nach einem Jahr meine eigene Unit übernehmen. Tja erstens kommt es oft anders und zweitens als man denkt. 3 Wochen nachdem ich offiziell beim Team war, wechselte der damalige O-Line und Special Teams Coordinator das Team und innerhalb weiterer 2 Wochen war klar: Ich muss das Amt übernehme
      Das kenne ich doch irgendwo her!? :paelzer: :mrgreen:
      Mir kommt irgendwie auch vor, dass man im Football in allen Ligen unter der höchsten Spielklasse sehr schnell aufsteigen kann. Manchmal schneller als einem Lieb ist... :D
    • Teil 4 oder auch: Alles hat ein Ende...

      Wie in Teil 3 beschreiben, surfte die ganze Mannschaft auf einer Erfolgswelle. Wir waren gut drauf, hatten wenige Verletzungen und konnten den Gegner gut scouten. Aber man merkte auch die Müdigkeit einiger Spieler, es war eine lange und Harte Saison.

      Playoff Game - vs. Generali Invaders St. Pölten 3:14 LOSS


      Sind wir uns ehrlich, wir bekammen in der Offense keinen Fuß auf den Boden. 3 Punkte von der besten Offense der Liga, sagt eigentlich alles. Der Run wurde immer wieder gestoppt und auch einige Drops unsere WR, die ich so noch nicht gesehen habe, waren nicht förderlich. Die Defense spielte um ihr Leben, ein Pick in unserer eigenen Endzone, als der Gegner an der 1 Yard Linie war durch unseren MLB. Unser HC dachte es wäre die 2 Point conv. gewesen und wollte die Kicking Unit statt der Offense aufs Feld schicken. Also jeder war Nervös und so spielten wir auch. Schon im Pre Game Warm Up warf unser sonst so abgebrühter QB 3-4 Picks, was er sonst nie macht.

      Die Invaders punktete dann im letzten Viertel mit dem zweiten TD aber wir wurden nie Gefährlich, zu keiner Zeit. Sehr schmerzhaft vor eingerer Kullise so unterzugehen, ich möchte ehrlich gesagt gar nicht länger drüber schreiben, da dieser Tag sehr weh tat. Aber: Aufstehen, Mund abputzen und besser zurückkommen. Ich meine wenn wir in meiner ersten Saison die Perfect Season geschafft hätten, wäre ich am Zenit meiner Karriere zurückgetreten. :mrgreen:

      Ausblick auf 2017


      Ich hatte nun 4 Wochen um den Kopf frei zu bekommen und habe den Football mal zur Seite gelegt, nicht mal die Pre Season Games habe ich mir angesehen, nur das Hall Of Fame Game mit ein paar Freunden. Jetzt bin ich aber wieder voller Tatendrang. Nächste Woche beginnt wieder der Einsteigerkurs und unser Damenteam macht die ersten Tackle Football versuchen, dort unterstütze ich sie etwas. Unser Offseason Programm läuft nun schon eine Woche und wir haben nun endlich einen Coach der dies überwacht. Wir vertrauen unseren Spielern aber ihr wisst ja, Kontrolle ist besser... :lupe: Auch freue ich mich, dass wir 2 neue Coaches bekommen, da wir zum Schluss der Saison nur mehr HC, LB Coach und meine Wenigkeit waren, mehr war nicht mehr übrig. Mich werden die Thunder nicht so schnell los... :D

      Meine Ziele 2017
      Ich beginne im Dezember mit dem Instruktoren Kurs und bin dann Offiziell Football Trainer. Ende im Jänner 2019, also mehrer Wochen verteilt die ich in Innsbruck verbringen muss, wird aber vom Team bezahlt und ich wäre der erste Instruktor im Team, auch nicht schlecht. Wer neue OC wird, entscheidet sich in den nächsten Tagen, ich möchte mich aber für den Fall, dass ich wieder den Laden schmeißen muss, mehr ins Passing Game einbringen. Hier werden gerade Bücher gelesen und das Internet durchforstet. Danke nochmal an @LuckySpike der mir hier einige Tips gegeben hat. Sollte aber jemand von euch Buchempfehlungen für die Offense oder Defense haben bzw. Internetseiten bin ich dankbar wenn ihr mir Tips geben könnten. Ein Austasuch unter Coaches finde ich etwas tolles, vlt habe ich etwas was ihr mich fragen wollt. O-Line, D-LIne Special Teams immer raus damit. Wenn ich es nicht weiß, mein HC weiß es!

      Ich halte euch hier auf dem Laufenden, wie es bei uns in der Saison 2018 läuft, sollte ihr Fragen oder Feedback haben, bitte immer her damit.

      Zum Schluss noch die Message: Steigt in einen Footballverein ein. Es ist einfach Wunderbar, dass jeder Körpertyp, Menschen aus verschieden Einkommenschichten und auch Herkünften zusammen kommen und sich bei einem Play 10 Spieler aufopfern damit 1er die Show machen kann. Lange Zeit war Fußball für mich das Non-Plus Ultra, dies hat sich seit einem Jahr geändert. Auch wenn ich den Fußball nicht verteufeln möchte, was dort derzeit in den europäischen Ligen abgeht sind wir leider in der Zeit des Komerzes angekommen. Natürlich wird Football immer populärer und auch hier fängt es an, dass das Geld zu fließen beginnt aber derzeit befinden wir uns noch in unserer kleinen heilen Welt. :grinseen:

      Was ich sonst noch sagen wollte:
      Ich weiß wie es ist, beim Fußball als letzter gewählt zu werden, oder gleich für das Tor ausgesucht zu werden, ich weiß auch dass ich als Kind sicher weniger Essen hätte können aber damals fühlte ich mich mit einer Tafel Schokolade halt am wohlsten, und da kann der Football auch helfen, wenn wir es schaffen so einen Sport in die Schulen zu bekommen und die Akzeptanz steigt, können solche Kinder wie ich auch die Vorteile einer Gemeinschaft genießen. O- Liner wie eine Einheit agieren zu lassen ist für mich die beste Freizeitbeschäftigung der Welt, und wen diese Kids 4 Freunde neben sich stehen haben und dann einer dumm kommt, weiß man auf wenn man zählen kann. Natürlich sind viele Eltern noch skeptisch, das Verletzungrisiko scheint für viele zu groß, aber wer Rad fährt oder Fußball spielt, setzt sich genauso einem Risiko aus. Ich werde da mal Statistiken dazu suchen, würde mich intressieren wie hier die Verletzungsrate im Amateurbereich ist. Wir kennen ja auch Football nur aus Film um Fernsehen wo böse Tacklemaschinen einen umbringen wollen und überall zeigt man die besten Hits aus der NFL. Ich würde mein Kind im ersten Moment auch nicht zu sowas schicken, daher braucht es Aufklärungsarbeit, auch von den Medien.
      Unsere Jugendabteilungsleiterin leistet hier in unserem Fall eine Mordsarbeit. Von 8 Kids letztes Jahr auf über 50 in einem Jahr und die Eltern schicken immer mehr Kids, mittlerweile haben wir ein U13, U15 und U17 Team, alle im Ligabetrieb. Die Schooldays wo wir einen Tag alles herzeigen sind überannt, natürlich die Schulen sind froh wenn es Beschäftigung in den letzten Schulwochen gibt, weniger Stress für die Lehrer wenn alle Noten schon festehen. :mrgreen: (Bitte jetzt nich hauen liebe Lehrer im Forum, habe mir dies von einem befreundeten Lehrer beschtätigen lassen)
      Gut dieser Teil des Postes würde in Unendliche führen und bemerke grade wie ich mich in Rage schreiben. Daher belassen wir es nun dabei. Wer drüber dirkutieren mag, ich bin offen dafür, vlt wenn es mehrer sind, in einem eingen Thread.

      Ich hoffe ich konnte euch ein wenig unterhalten.


      Grüße
      Classivo
    • Super Einblick, vielen Dank für die Mühe!

      Classivo schrieb:

      [...]
      Was ich sonst noch sagen wollte:
      Ich weiß wie es ist, beim Fußball als letzter gewählt zu werden, oder gleich für das Tor ausgesucht zu werden, ich weiß auch dass ich als Kind sicher weniger Essen hätte können aber damals fühlte ich mich mit einer Tafel Schokolade halt am wohlsten, und da kann der Football auch helfen, wenn wir es schaffen so einen Sport in die Schulen zu bekommen und die Akzeptanz steigt, können solche Kinder wie ich auch die Vorteile einer Gemeinschaft genießen. O- Liner wie eine Einheit agieren zu lassen ist für mich die beste Freizeitbeschäftigung der Welt, und wen diese Kids 4 Freunde neben sich stehen haben und dann einer dumm kommt, weiß man auf wenn man zählen kann. [...]
      Kann man gar nicht genug unterstreichen!!! Sollte sich jede Schule "ausdrucken, einrahmen an die Wand hängen".
      "If you aren't going all the way, why go at all?"
      - Joe Namath
    • freeman schrieb:

      Super Einblick, vielen Dank für die Mühe!

      Classivo schrieb:

      [...]
      Was ich sonst noch sagen wollte:
      Ich weiß wie es ist, beim Fußball als letzter gewählt zu werden, oder gleich für das Tor ausgesucht zu werden, ich weiß auch dass ich als Kind sicher weniger Essen hätte können aber damals fühlte ich mich mit einer Tafel Schokolade halt am wohlsten, und da kann der Football auch helfen, wenn wir es schaffen so einen Sport in die Schulen zu bekommen und die Akzeptanz steigt, können solche Kinder wie ich auch die Vorteile einer Gemeinschaft genießen. O- Liner wie eine Einheit agieren zu lassen ist für mich die beste Freizeitbeschäftigung der Welt, und wen diese Kids 4 Freunde neben sich stehen haben und dann einer dumm kommt, weiß man auf wenn man zählen kann. [...]
      Kann man gar nicht genug unterstreichen!!! Sollte sich jede Schule "ausdrucken, einrahmen an die Wand hängen".
      Wir haben gerade im Jugendbereich einige, die als O-Liner beginnen und dann körperlich ihre Entwicklung machen.
      Im Team habe ich ein Spieler, der als O-Liner mit dem Sport anfing, dann D-Liner wurde und jetzt bei uns Corner spielt.

    • Kleines Update:

      Nächste Woche beginnt wieder für mich das Teamtraining. Musste nun einiges für den Umzug planen, da ich wieder in meine Geburtsstadt ziehe und so konnte ich nicht bei den Agility & Strength Einheiten dabei sein.

      Unsere Coference steht mittlerweile auch Fest:

      Conference B
      (2) St. Pölten Invaders
      (3) Amstetten Thunder
      (6) Styrian Bears
      (7) Carinthion Lions
      (10) Maribor Generals

      (In klammer das Ranking aufgrund des letzten jahres.)

      Die Rache für unsere Playoff Niederlage können wir uns also holen. Die Bears kennen wir ja und gegen die Lions wurde auch schon öfter gespielt. Neu werden die Generals für uns. Die nach ersten Infos mit Imports daher kommen werden, zum Glück haben wir uns aber die Anreise nach Hohenems erspart. Die Wiener Clubs (Knights und Vikings II) müssen beide dort hin und die Hohenemser 2 mal nach Wien. Da gehen einige Fahrkilometer drauf.

      Zur Vollständigkeit:

      Conference A
      (1) Blue Devils
      (4) Vienna Knights
      (5) Vienna Vikings 2
      (8) Swarco Raiders JV
      (9) Salzburg Bulls
      (In klammer das Ranking aufgrund des letzten jahres.)

      Das Nächste Update wird es wohl im Februar geben, wenn unser HC wieder aus den Staaten bei der Mannschaft ist.