Pittsburgh Steelers 2017

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wie ist eure Prognose?

      Ich hoffe wir bekommen das Running Game gestoppt. Stellen uns auf immer wieder den selben look der Offense ein und dann passiert was vollkommen anderes und ganz wichtig, nicht zu oft dürfen unsere ILB auf die Play Action von Mariota reinfallen. Dazu ab und an ein Spy, damit Mariota im Zaum gehalten wird.

      Offensive muss die Line gut halten. Gegen ne Dick LeBeau Defense, das macht mir schon Sorgen.

      Hoffen wir das wir die Steelers sehen, die ein Winning-Record Team vor der Brust haben und zu Hause spielen.
    • Meine Einschätzung ist das wir kein gutes, aber spannendes Spiel zu sehen bekommen. Wenn unsere Offense auch zum Spiel erscheint sollte es für einen knappenSieg reichen

      Wir sind gerade am Heinz Field vorbeigelaufen und es ist sau windig. Wenn das am Abend im Stadion auch so ist werden FG und XP Versuche ein Abenteuer. Die Temperaturen liegen so bei vier, fünf Grad. Da ist warm anziehen angesagt.
      Wir haben noch nicht so viel von der Stadt gesehen, aber Pittsburgh ist auf den ersten Blick eher dröge. Ist aber nicht so wichtig. Rein in die Stadt, Steelers Home Game anschauen, großer Wunsch erfüllt, mit Sieg, noch größerer Wunsch erfüllt und raus aus der City.
      Im Fernsehen wird das Spiel wohl übrigens hauptsächlich aus der Vogelperspektive übertragen. Das wurde wohl kürzlich beim Patriots Nebelspiel so gemacht und war offenbar ein großer Erfolg, da es an die Computerspielperspektive bei Madden erinnert.
      The Ben Roethlisberger Retirement Index Week 14: 0 - Wer immer noch 500 Yard Spiele im Köcher hat ist für den Ruhestand einfach ungeeignet! (0 = kommt 2018 wieder - 10 = geht 2018 in Rente)
    • Beneide dich schon bissl das du live vor Ort sein kannst, hoffe auf ein gutes Steelers Spiel für dich...
      Bin noch unschlüssig es live zu schauen oder morgen früh vor der Arbeit in 40min
      Puh schwer eine Vorhersage zu treffen nach dem letzten Spiel was irgendwie wieder typisch war, aber es wurde zumindest gewonnen
      Hoffe auf ne weiterhin gute defence Leistung und das die O ihre sicherlich vorhandene Power auch aufs Feld bringt, da ich immer ein Optimist bin 23-10 für uns, Go Steelers!!!
    • 8-2 Baby

      Offense mal den Finger aus dem Popo gezogen und die Defense mit 4 Picks. Alles in allem eine dominante Vorstellung auch wenn wieder ein paar Stinker dabei waren (75 Yard TD z.B.)

      So jetzt ne kleine Bye Week und dann Sunday Night gegen die Packers :)
    • Win! :bounce:

      Ist schon geil so einen Sieg live vor Ort mitzuerleben. :mrgreen:

      Nach einem starken ersten Drive der Offense, musste ich mich den Rest der ersten Halbzeit schon wieder über selbige aufregen. Da bekommt sie erstklassige Feldpositionen und am Ende stehen nur FG‘s auf dem Scoreboard. :eek:

      In Halbzeit 2 bekam ich dann endlich weitestgehend die Offense zu sehen auf die ich 9 1/2 Spiele gewartet habe. Starkes Spiel von BB und AB. :thumbup: Smith-Schuster ist definitiv der neue Liebling der Fans. Die JuJu Chants sind dabei die Nachfolge der Heaaaath Chants anzutreten.

      Die D# mit 4 Interceptions und 5 Sacks. Was will man mehr? Okay, Haden zurück wäre wichtig und auch Mitchell wäre ein Upgrade gegenüber Golden. Das Backfield sieht ohne die Beiden, trotz der 4 Ints, wacklig aus.

      Die Front Seven ist einfach stark. Vier der fünf Sacks durch unsere D-Liner. Der fünfte durch VW. Das sollten Bud Dupree und TJ Watt nicht auf sich sitzen lassen.
      Unsere ILB Vince Williams und Ryan Shazier mit zusammen gefühlten 20 Tackles. Starkes Duo.
      Zum Schluss noch ein Sonderlob für Chris Boswell der alle FG‘s sicher verwandelte. Dabei auch einen 50 Yarder den man auf dem Heinz Field nicht so oft zu sehen bekommt.
      The Ben Roethlisberger Retirement Index Week 14: 0 - Wer immer noch 500 Yard Spiele im Köcher hat ist für den Ruhestand einfach ungeeignet! (0 = kommt 2018 wieder - 10 = geht 2018 in Rente)
    • Hey another "non-loosing season" :bounce: for Mike Tomlin
      Der Typ ist doch irgendwie stark. Ich weiß nicht, wenn er seine Augen so weit auf hat, ob er mich an eine Käthe-Kruse-Puppe oder eine South Park-Figur erinnert :) .
      Mir war gar nicht so bewusst, dass er damals der am heißesten gehandelte junge Nachwuchstrainer war und das als DC. Und dann sein Ego zu überwinden und Dick Lebeau als DC und Assisstant zu behalten, da gilt einfach nur mein :respekt
      Apropos LeBeau, war irgendwie schön zu sehen wie der mit 80 Jahren dasteht, da möchte ich nur sagen "Live long and prosper" (und ich bin kein Trekkie) und wie er nach dem Spiel trotz der Niederlage gelacht hat als er Ben gesehen und umarmt hat...., das muss eine echte (Männer)freundschaft sein.

      P.S.: Alles was hombre gesagt kann ich als Sesselgucker nur unterschreiben, kam auf dem TV Alles genau so rüber.
      "I'm not singing anything"; Jack Lambert, training camp 1974

      Tradition ist etwas Wichtiges, aber es ist nicht der Hauptzweck des Lebens, Helmut Schmidt

      I'm old, but not obsolete, Paps
    • kontakt_97 schrieb:

      Apropos LeBeau, war irgendwie schön zu sehen wie der mit 80 Jahren dasteht, da möchte ich nur sagen "Live long and prosper" (und ich bin kein Trekkie) und wie er nach dem Spiel trotz der Niederlage gelacht hat als er Ben gesehen und umarmt hat...., das muss eine echte (Männer)freundschaft sein.
      LeBeau kommt von der „alten Schule“ und ist ein klasse Kerl und wir hatten schöne Zeiten mit ihm als Coach.
      Ich hoffe, ich bin mit 80 noch genau so Fit... :jeck:
      Trotzdem macht mich seine Spuckerei immer noch am Seitenrand wahnsinnig.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von flying_wedge ()

    • kontakt_97 schrieb:

      Der Typ ist doch irgendwie stark. Ich weiß nicht, wenn er seine Augen so weit auf hat, ob er mich an eine Käthe-Kruse-Puppe oder eine South Park-Figur erinnert .
      Mir war gar nicht so bewusst, dass er damals der am heißesten gehandelte junge Nachwuchstrainer war und das als DC. Und dann sein Ego zu überwinden und Dick Lebeau als DC und Assisstant zu behalten, da gilt einfach nur mein
      Gut, das wird auch Auflage gewesen sein. Mike Tomlin kam 2007 zu den Steelers, da spielten damals folgende Spieler in der D:
      DL: Casey Hampton, Chris Hoke, Brett Keisel, Aaron Smith,
      LB: James Farrior, Larry Foote , James Harrison, Clark Haggans, Lawrence Timmons, LaMarr Woodley
      DB: Troy Polamalu, Ike Taylor, Deshea Townsend, Ryan Clark
      In der Offense spielte ein 25-jähriger Franchise Quarterback Roethlisberger, flankiert von Spielern wie Santonio Holmes, Hines Ward und Heath Miller auf WR oder TE und in der OL noch Alain Faneca, Marvel Smith und Max Stark.

      Da hast du kein EGO zu überwinden, da kann man froh sein dort Anfangen zu dürfen. :)
      Ich glaube nicht, dass das überhaupt zur Debatte stand da irgendetwas zu ändern, geschweige den LeBeau und Butler auszutauschen. Das muss man ganz klar nüchtern betrachten, mein EGO oder was will ich langfristig erreichen. Behalte ich meine EGO und meine 4:3 und hole mir meinen gewünschten DC an Board, aber dafür fange ich bei einem Team an wo Probleme im argen liegen. Oder ich fange bei einem Top 5-7 Team an, wo das FO eingespielt ist und ich Rückendeckung vom Owner habe.
      Für einen Trainer doch fast ein Glücksgriff.

      Nüchtern betrachtet und wenn ich sehe welche Teams die Steelers seit 2007 jedes Jahr ins Rennen schickten, ist 1 SB unter Mike Tomlin eigentlich zu wenig. Und das Argument, noch nie eine loosing-saison gehabt zu haben entkräfte ich mit folgender Frage: War ein Steelers-Team seit 2007 denn so schlecht, dass es eine solche Saison verdient gehabt hätte? da sage ich, klares NEIN!
      Man muss aber auch sagen, es kann unter Umständen schwieriger sein ein Team mit Stars zu trainieren und bei Laune zu halten, als mit jungen oder unerfahrenen Spielern zusammen zu arbeiten. Da Mike eine sehr gute Nov/Dez-Bilanz vorzuweisen hat, ist davon auszugehen, dass der Lockerroom nie verloren wurde und das Team stets bei ihm war. Die jährlichen 1-2 "Stinkerspiele" lasse ich jetzt mal außen vor, die wurden dieses Jahr genügend thematisiert. Als Fan neigt man auch immer dazu das Gras bei den anderen Coaches etwas grüner zu sehen.

      Apropos Trainer, es war schon interessant zu sehen wie viele ehemalige Steelers bei den Titans coachen:
      Head Coach – Mike Mularkey
      Offensive Line – Russ Grimm
      Defensive Coordinator – Dick LeBeau
      Defensive Line – Nick Eason
      Assistant Defensive Line – Keith Willis
      Linebackers – Lou Spanos
      Defensive Backs − Deshea Townsend

      Kommen wir nun zum Aktuellen:
      26. Nov 8:30 vs Packers
      04. Dec 8:30 vs AT Bengals.. Mo
      10. Dec 8:30 vs Ravens
      17. Dec 4:25 vs Patriots
      25. Dec 4:30 vs AT Texans..Mo+1. Weihnachtsfeiertag
      31. Dec 1:00 vs Browns.....Silvest

      Ich hoffe das M. Bryant und JuJu S-S vor den PO noch zwei 100+ Spiele haben, so dass man auf WR dann richtig breit aufgestellt wäre und klar signalisiert, bei uns gibt es 3 WR für 150+ :). Was mich noch wundert, dass jeder von den Killer B´s spricht, aber niemand das `s für Smith-Schuster "dazu dichtet".
      B BigBen
      B Bell
      B Brown
      `s Schmith-Schuster :rockon:

      Da ja in letzter Zeit von JuJu S-S und seiner Draft hier viel gesprochen wurde, nun mal ein Clip vom besten D-Spieler der Steelers am Donnerstag Abend und seiner Draft:
      Cameron Heyward

      Und hoffentlich schreibt El_hombre noch ein paar Zeilen mehr zum PITT-Aufenthalt :)

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von MattLambert ()

    • Marcus Gilbert ist die nächsten 4 Spiele (also inkl. NE) wegen Verstoßes gegen die Substance Abuse Policy gesperrt worden. Großartig. :cursing:
      Dafür hat man (erneut) Tackle Jake Rodgers verpflichtet und dafür (erneut) WR Justin Thomas entlassen.
      Keep Fantasy Football out of the Teamthreads!

      GNP1.de - die deutschsprachige Nummer 1 für MMA, K-1 und Co.

      From 2006 to 2016 known as Big O.
    • Heeeath schrieb:

      Marcus Gilbert ist die nächsten 4 Spiele (also inkl. NE) wegen Verstoßes gegen die Substance Abuse Policy gesperrt worden. Großartig.
      Dafür hat man (erneut) Tackle Jake Rodgers verpflichtet und dafür (erneut) WR Justin Thomas entlassen.
      Ärgerlich, aber kein Beinbruch. Die Sperre sind 1 Spiel weniger als er in dieser Saison wegen Verletzungen Spiele verpasst hat. Nun hat er vier Wochen mehr Zeit zur Regeneration. Auf jeden Fall droht im Sommer von ihm dann weniger ein Holdout, weil er wie wie 3 besten RT bezahlt werden möchte. Also schon zwei positive Sachen.

      Apropos OT, was ist eigentlich mit unserem letztjährigen 4. Rounder Jerald Hawkins? Geht da noch was?
    • MattLambert schrieb:

      Heeeath schrieb:

      Marcus Gilbert ist die nächsten 4 Spiele (also inkl. NE) wegen Verstoßes gegen die Substance Abuse Policy gesperrt worden. Großartig.
      Dafür hat man (erneut) Tackle Jake Rodgers verpflichtet und dafür (erneut) WR Justin Thomas entlassen.
      Ärgerlich, aber kein Beinbruch

      Man sollte das nicht unterschätzen. In den kommenden Wochen würde ich gerne ein starkes Laufspiel sehen und da ist Gilbert einfach stärker als Hubbard. Und gerade weil er bereits einige Spiele gefehlt hat, sehe ich die vier Wochen weniger als zusätzliche Verletzungsregeneration, als vielmehr als fehlende Wochen zur Topform.

      Siegen können wir sicherlich auch ohne ihn, aber es ist trotzdem sehr ärgerlich.

      Hoffentlich ist zumindest TE McDonald gegen die Packers wieder einsatzbereit. Das würde dem Laufspiel helfen.
      The Ben Roethlisberger Retirement Index Week 14: 0 - Wer immer noch 500 Yard Spiele im Köcher hat ist für den Ruhestand einfach ungeeignet! (0 = kommt 2018 wieder - 10 = geht 2018 in Rente)
    • Zum Glück bin ich wieder in Deutschland. Gegen die Packers fällt unser Darling (JuJu Smith Schuster) aus. Dann schlage ich mir auch die Nacht nicht um die Ohren.

      Darüberhinaus wird auch TE McDonald wiederum nicht auflaufen können. Bei CB Joe Haden gab es auch keine Wunderheilung. Rechnet man RT Gilbert hinzu und ggf. noch FS Mitchell so fehlen uns gegen Green Bay fünf Starter. Immer noch nichts im Vergleich zur Verletztenliste der Packers, aber es gefällt mir trotzdem nicht. :madness
      The Ben Roethlisberger Retirement Index Week 14: 0 - Wer immer noch 500 Yard Spiele im Köcher hat ist für den Ruhestand einfach ungeeignet! (0 = kommt 2018 wieder - 10 = geht 2018 in Rente)
    • Dante LeRoi schrieb:

      Huch

      steelersdepot.com/2017/11/mike…ns-appeal-alex-smith-hit/
      Mitchell hat halt das Problem dass er der "Böse" ist und bei seiner Vorgeschichte und seinem Auftreten ist er halt immer der Böse. :)
      Aber man kann an seinen Reaktionen immer recht gut sehen ob er wirklich "schuldig" ist.:
      Facemask
      Außerdem musste er für dieses Game eh schon $46,820 löhnen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von MattLambert ()

    • A win is a win is a win!

      Allerdings müssen die mal aufhören diese Big Plays zu zu lassen in der Defense. Das war teilweise grausig aber auch schon gegen die Titans.

      Aber die Offense performt. Zwar zu viele Turnover aber 4 TDs von Ben, AB ist AB! Die anderen Receiver phasenweisen doch fahrlässig...

      Boswell ist einfach ein Biest!

      Aber auch Respekt an Hundley. Nach denn Spiel gegen die Ravens so auf zu spielen. Der Kerl hat Eier!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von OlympicHero ()

    • Mit einem blauen Auge davongekommen, würde ich sagen.
      Die Offense funktioniert insgesamt besser. Ben mit 4TD‘s, Antonio Brown klasse, LeVeon Bell fast klasse. Unsere Stars liefern. Allerdings hätte man sich von den drei Turnovers zwei sparen können. Und mit dem einen oder anderen Drop weniger wäre es vermutlich einfacher geworden.

      Die D# dagegen mit so einer lala Vorstellung. CB Artie Burns beginnt mir Sorgen zu machen. Das gesamte DB wackelt. Da bin ich froh wenn Joe Haden zurückkommt. Ich denke wir werden uns etwas einfallen lassen müssen, wie wir ihn über die Saison hinaus behalten können.

      Die Front Seven nicht ganz so stark wie gegen die Titans, aber Cam Heyward nach wie vor nicht zu stoppen und auf dem Weg zum Pro Bowl. Stark! :P

      Das Chris Boswell nach dem 50 Yarder gegen die Titans direkt noch einen 53er gegen die Packers nachlegt ist auf dem Heinz Field auch keine Selbstverständlichkeit. :thumbup:
      The Ben Roethlisberger Retirement Index Week 14: 0 - Wer immer noch 500 Yard Spiele im Köcher hat ist für den Ruhestand einfach ungeeignet! (0 = kommt 2018 wieder - 10 = geht 2018 in Rente)
    • Nachdem ich Heute Nacht lediglich ab Mitte des dritten Viertels live dabei war und mir vor der Arbeit dann noch schnell die Höhepunkte aus HZ I gegeben habe, wurde es jetzt Zeit für die Condensed Ausführung.

      Erkenntnis des Tages? Unsere Offense kann doch noch Spiele gewinnen. War es gegen die Titans noch eine komplette Mannschaftsleistung, so war es gegen die Packers erstmalig in dieser Saison ein Sieg der Offensivabteilung. Nachdem bis Woche 11 nur Brown und Bell auf der Offensivseite zu überzeugen wussten, kommt nun auch BigBen in Fahrt. Da waren ein paar richtig geile Pässe dabei. Respekt! :thumbup:
      Auch scheint sich Martavis Bryant langsam aus seinem tiefen Loch herauszugraben. Das Spiel sollte ihm gut tun und Balsam für sein angeknackstes Ego sein.

      Für die D# war das wohl ein Dämpfer zum richtigen Zeitpunkt. Abgesehen von den nervigen Bigplays lief das in den vergangenen Wochen fast zu gut. Jetzt müssen Butler und Co nur die richtige Reaktion bei den anstehenden AFC-North Duellen zeigen und wir können vom berühmten blauen Auge reden.

      Nervig das die kommenden Spiele wiederum Nachts sind. Da mir die Personalabteilung aber gerade etwas von vier Urlaubstagen erzählt hat, welche ich noch bis Jahresende nehmen muss, werde ich wohl zwei lange Wochenenden einbauen müssen. :mrgreen:
      The Ben Roethlisberger Retirement Index Week 14: 0 - Wer immer noch 500 Yard Spiele im Köcher hat ist für den Ruhestand einfach ungeeignet! (0 = kommt 2018 wieder - 10 = geht 2018 in Rente)
    • El_hombre schrieb:

      CB Artie Burns beginnt mir Sorgen zu machen.
      Das scheint sich wohl zu einem kleinen Problem zu entwickeln.
      Vielleicht war die hochgelobte 2016 CB-Class nun doch nicht so gut wie prophezeit. Die haben dieses Jahr bis auf Ramesy doch fast alle ihre Einbrüche oder bleiben hinter den Erwartungen zurück. Da ist keiner (evtl. außer Miami?) mit ihren CB wirklich zufrieden.
      5 Jalen Ramsey
      10 Eli Apple
      11 Vernon Hargreaves
      24 William Jackson
      38 Xavien Howard
      54 Mackensie Alexander
      Das er sehr "raw" ist war ja auch bekannt und hat auch niemand angezweifelt. Durch die Verpflichtung von Haden ist natürlich jetzt die "schwache Seite" zu ihm gerutscht und der Gegner ging mehr über seine Seite. Das hat letztes Jahr evtl. auch einiges kaschiert.

      Aber irgendwie wirkt er für mich etwas abwesend. Das könnte natürlich auch private Probleme oder mit Überforderung zu tun haben. Schließlich ist er erst 22 und Vater eines Kindes ist er auch schon. Des Weiteren glaube ich wohnen seine jüngeren Brüder auch bei ihm. Vielleicht waren die Schritte, privat und sportlich einfach zu groß für ihn. Das doofe Fahren ohne Führerschein im Sommer gehört da sicherlich auch dazu. Aber das ist alles eine Vermutung. Ich hoffe die Coaches, die näher dran sind, erkennen die Probleme rechtzeitig.