Pittsburgh Steelers 2017

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • dr_error schrieb:

      Dante LeRoi schrieb:

      NFL Leaders...

      Rushing:
      1. Le'Veon Bell 1.105

      Reciving:
      1. Antonio Brown 1.509

      Passing:
      1. Ben Roethlisberger 3.744

      :eek:
      Wobei Big Ben in der kommenden Nacht von Brady überholt werden dürfte ;)
      Alles andere würde mich extrem wundern :mrgreen:
      Es sah aber zur Saisonhälfte nicht mal ansatzweise danach aus, als würde Ben überhaupt in die Nähe von sowas kommen und ich wollte den (kurzzeitigen) Status Quo einfach mal festhalten - so oft passiert so etwas ja nicht ;)

      Und ich muss sowas ohnehin gerade auskosten - sportlich hab ich ja aktuell sonst nichts zu lachen... :hinterha:
      #durchetfüer

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Dante LeRoi ()

    • Will ja hier nicht den Party Popper spielen, aber knapper Sieg gegen die Packers (mit Hudley), knapper Siegen gegen Cinci, knapper Sieg gegen die Ravens (und dabei 38 Punkte abgegeben)...

      klar enge spiele muss man gewinnen und es kann auch siehe Denver 2015 reichen, aber ich sehe ehrlich gesagt nicht wie man so zweimal New England schlagen will ?

      Die Offense ist gut keine Frage. Sehr sehr gut. Aber machen wir uns nicht vor. BB wird dies ein bremsen. Evtl. noch nicht am Sonntag. Aber spätestens in den PO (wo man sich sehen wird davon gehe ich aus) . Und da müsste dann von der Defense doch ein bisschen mehr kommen als das?
      „Nazism taught you nothing. Instead of learning that evil must be fought, you learned that fighting is evil.“
    • Klar sind wir euphorisch. Nach den knappen Spielen auch normal.
      Die Offense hat immer wieder Höhen und Tiefen, kann liefern macht sie aber nicht immer.

      Unsere Defense ist ein großer Knackpunkt. Der Ausfall von Shazier ist natürlich katastrophal, was man gegen die Ravens auch bestens sehen konnte. Den kann mit den Mitteln, die wir momentan haben, keiner ersetzen. Dazu unser Backfield, was ohne Haden, wie ich finde grottig ist.

      Ich sehe die Patriots klar im Vorteil. Meine Wunschvorstellung wäre natürlich nächstes Wochenende verlieren und in den Playoffs gewinnen.
      Ich betone Wunschvorstellung...
      Go Steelers 8)

      Footballfreie Zeit ist fürs :toimonst:
    • Mile High 81 schrieb:


      Klar enge spiele muss man gewinnen und es kann auch siehe Denver 2015 reichen, aber ich sehe ehrlich gesagt nicht wie man so zweimal New England schlagen will ?

      Die Offense ist gut keine Frage. Sehr sehr gut. Aber machen wir uns nicht vor. BB wird dies ein bremsen. Evtl. noch nicht am Sonntag. Aber spätestens in den PO (wo man sich sehen wird davon gehe ich aus) . Und da müsste dann von der Defense doch ein bisschen mehr kommen als das?

      Die D# hat die Steelers durch die ersten zehn Spiele gebracht. Ohne die starken Leistungen von Butlers Männern würden wir nicht bei dem aktuellen Rekord stehen. Inzwischen ist die Defensivabteilung halt ein wenig gebeutelt. FS Mitchell ist eigentlich bereits die ganze Saison angeschlagen und der Ausfall von CB Haden hat sich auch massiv bemerkbar gemacht. Mit Ryan Shazier fehlt uns inzwischen ein Kernelement in der D#, was gegen jeden Gegner und insbesondere gegen die Patriots entscheidend sein kann.

      In der Defensive müssen wir somit auf die Rückkehr von Haden bauen und den Rest müssen die Offense und die derzeit gezeigte Siegermenatalität erledigen.
      The Ben Roethlisberger Retirement Index Divisionals: 0 - Auf ein weiteres ...... (0 = kommt 2018 wieder - 10 = geht 2018 in Rente)
    • Hm... mir wird Jacksonville hier etwas unterschätzt. Klar, Steelers und Patriots haben die Playoff-Erfahrung und den QB-Vorteil, was sicher hoch zu bewerten ist, aber die Jags haben dieses Jahr schon mal in Pittsburgh gewonnen und ne ziemlich harte Defense zu knacken.

      Aber jetzt erst mal das nächste Spiel abwarten. Wird Tomlin endlich ein Mittel gegen Brady finden?
      UCLA - where Chip happens!
    • Ich sehe es auch nicht als gottgegeben, dass Patriots und Steelers im AFC CCG stehen werden. Ich gehe zwar felsenfest davon aus, dass die beiden Teams Seed 1 und 2 unter sich ausmachen werden. In den PO geht es aber bei Null los und ich habe da nicht nur die Jags auf dem Zettel, sondern auch die Chargers und vor allem die Ravens.
    • aikman schrieb:

      Hm... mir wird Jacksonville hier etwas unterschätzt
      ja die Defense der Jags ist schon sensationell. keine Frage. ich kann mir auch vorstellen, dass das Team einen tiefen PO run unternimmt... Aber ich sehe nicht wie die Jags in Boston oder Pittsburgh (ja in Woche 5 hat man es geschafft) gewinnen sollen. Dazu müsste Bortels schon richtig liefern....
      „Nazism taught you nothing. Instead of learning that evil must be fought, you learned that fighting is evil.“
    • Was. Ein. Spiel!


      Nach der 14-0 Führung hatte ich mich auf einen gemütlichen Morgen eingestellt. Die Defense holt bei der ersten Posession ne INT? Do it for #50! Allerdings kam es dann doch anders als gedacht. Die Ravens nach der Halbzeit einfach viel viel besser im Spiel. Vor allem, die Offense hatte da einige Ruckler, die man dringend abstellen muss. Denn eines ist gestern sehr deutlich geworden. Die Defense kann uns wenn nötig im Spiel halten. Gewinnen wird sie uns aber keines mehr in diesem Jahr. Dennoch ist auch was anderes, sehr erfreuliches, zu Tage gefördert worden. Diese Mannschaft findet Wege Spiele zu gewinnen. Natürlich waren die letzten 2 Spiele Green Bay und Bengals nur bedingt ein Gradmesser. Allerdings gerade der Sieg gegen die Bengals war ein Sieg des Willens.

      Die Ravens waren vor dem Spiel 7-5 und hatten sich sehr gut stabilisiert. Bis dato keinen 300 Yard Passer zu gelassen und Ben wirft für über 500... In den letzten Jahren hat man sich gefühlt auch selber in den Fuß geschossen und die Spiele dann zurecht verloren. Dieses Jahr schießt man sich in den Fuß und gewinnt trotzdem.
      Was ich aber nicht in den Kopf bekomme und da war ich wirklich kurz davor in den Fernseher zu springen. Wie kann ich bei 52+ Sekunden auf der Uhr bei 2nd & 8? Ein Passplay callen? Ben hat gesagt im Postgame, dass der Call von der Seitenlinie kam. Haley? Was ist los mit dir? Lass Le'Veon laufen. Zwing die Raben die letzte TO zu nehmen und dann lauf nochmal hol 3-4 Yards. So wurde es dann nochmal spannend. Macht Maclin an der Seitenlinie den Catch, gucken wir heute dämlich aus der Wäsche. Da muss Tomlin, Haley in die Verantwortung nehmen.

      Eins wurde aber auch deutlich. Diese ILBs sind Gift für uns wenn der Gegner über aussen läuft. Williams, Spence und auch Fort sind einfach nicht schnell genug. Da fehlt #50 eben ganz gewaltig. Mal sehen was sich der Staff da einfallen lässt.

      Davis mit einigen unnötigen Aktionen. -.-

      ICH MÖCHTE NICHT WIEDER WR-SCREENS SEHEN! SCHON GAR NICHT BEI 3rd & LONG!

      Bryant hat gefühlt gestern auch wieder einen Schritt zurück gemacht. Die Returns waren alle mies.
      Dafür hat mich McDonald und auch James wirklich überzeugt! Und hier zeigt sich meiner Meinung nach ein weiteres verbessertes Detail dieser Mannschaft. Take what they give you! Die Aussen wurden gut bespielt. Klar AB mit 213 Yards erste Sahne aber viel musste durch die Mitte und da hat Ben es in meinen Augen sehr gut gemacht. Den Ball gut verteilt und nicht wieder übermässig viel geforced!

      Ach ja eine Sache noch ROOSIE NIX for PRESIDENT. Was ein Catch! Ich dachte es wäre ne Interception gewesen.

      11-2 BABY! Diese Mannschaft ist wie eine Schachtel Pralinen, du weisst nie was du bekommst!
      Aber eins wissen wir, Football im Januar ist gebucht. Dann wird auch Haden wieder da sein und kann die Scondary wieder stabilisieren.

      Zu Hause also nächste Woche gegen die Patriots, ich denke nicht, dass man diese schlagen kann aber eins hat uns diese Mannschaft gezeigt: Sie ist wie eine Schachtel Pralinen und du weisst nie was du bekommst! ;)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von OlympicHero ()

    • aikman schrieb:

      Aber jetzt erst mal das nächste Spiel abwarten. Wird Tomlin endlich ein Mittel gegen Brady finden?

      Ich denke das Einzige was uns helfen würde wäre ein weiterer Sahnetag der Killer B's, um am Ende eines Highscoring Games den einen oder anderen Punkt mehr auf dem Scoreboard zu haben. Defensiv werden wir das Game kaum gewinnen können.

      PS: In den Playoffs ist dann wieder alles offen und ja ich würde die Jaguars, aber auch die Chargers mit einem Rivers im dritten Frühling absolut nicht unterschätzen wollen. Aber auch ein drittes Ravens Game würde wohl eine schwierige Nummer werden. Lasst uns aber erst ein mal den kommenden Sonntag abwarten ......
      The Ben Roethlisberger Retirement Index Divisionals: 0 - Auf ein weiteres ...... (0 = kommt 2018 wieder - 10 = geht 2018 in Rente)
    • Auch wenn die letzten Spiele eng waren und auch viele Punkte zugelassen wurden, finden die Steelers immer einen Weg Spiele zu gewinnen. Dies ist schon etwas "Besonderes". Aber wird das gegen NE reichen? Vermutlich nicht, da Brady und Co. unser verdammtes Waterloo sind :D

      Wo ich auch aikman zustimmen muss, ist Jacksonville. Ich würde die Truppe keinesfalls unterschätzen. Ein richtig unangenehmer Gegner, der in den Playoffs noch weiter wachsen könnte.
    • Was denkt die Steelersgemeinde über die Niederlage der Patrioten?

      Mir persönlich schmeckt diese nicht besonders, da dies vermutlich einen zusätzlichen Motivationsschub bei Brady und Co auslöst. Ich traue den beiden alten Füchsen ja sogar zu das sie das Spiel bei den Dolphins taktisch vergeigt haben. Da waren konspirative Kräfte am Werk und die NFL sollte hier dringend die Ermittlungen aufnehmen. :hinterha:

      Spaß beiseite. Ich frage mich wann die Patriots zuletzt zwei Spiele in Folge mit Tom Brady als QB verloren haben? 2015 gab es in Week 12 & 13 Niederlagen gegen die Broncos und in der Folgewoche gegen die Eagles. Da dürfte er gespielt haben. Unmöglich ist es also nicht, aber doch eher selten.

      Das gute an der Angelegenheit ist das wir nochmals daran erinnert wurden das man auch die Pats besiegen kann. :eek:
      The Ben Roethlisberger Retirement Index Divisionals: 0 - Auf ein weiteres ...... (0 = kommt 2018 wieder - 10 = geht 2018 in Rente)
    • Keine Strafen bei Jaguars-Seahawks für absichtliche Aktionen, die den Gegner verletzen sollten. Interessant...

      Ein Joke ... nichts anderes. Wie kann man denn so ein Hooligan-Gehaue NICHT ahnden ??

      Völlig unverständlich ... zumal die Seahawks bereits mehrfache Wiederholungstäter sind. Der Kasper geht bei der Victory-Formation auf das Knie des Gegners .. wie soll das ein normaler Football-Move sein ??

      Albern.
    • El_hombre schrieb:

      Spaß beiseite. Ich frage mich wann die Patriots zuletzt zwei Spiele in Folge mit Tom Brady als QB verloren haben? 2015 gab es in Week 12 & 13 Niederlagen gegen die Broncos und in der Folgewoche gegen die Eagles. Da dürfte er gespielt haben. Unmöglich ist es also nicht, aber doch eher selten.
      In der gleichen Saison verlor man in Week 16 bei den Jets und dann in Week 17 in Miami (sic!), aber da spielte Brady am Ende des Spiels auch nicht mehr. Dadurch verballerten die Pats allerdings den HFA und mussten dann nach Denver im AFCCG.
    • DanMarinoseinSohn schrieb:

      El_hombre schrieb:

      Spaß beiseite. Ich frage mich wann die Patriots zuletzt zwei Spiele in Folge mit Tom Brady als QB verloren haben? 2015 gab es in Week 12 & 13 Niederlagen gegen die Broncos und in der Folgewoche gegen die Eagles. Da dürfte er gespielt haben. Unmöglich ist es also nicht, aber doch eher selten.
      In der gleichen Saison verlor man in Week 16 bei den Jets und dann in Week 17 in Miami (sic!), aber da spielte Brady am Ende des Spiels auch nicht mehr. Dadurch verballerten die Pats allerdings den HFA und mussten dann nach Denver im AFCCG.
      Ja, das waren zwei bittere Niederlagen, denn ansonsten hätte man mit viel höherer Wahrscheinlichkeit den SB erreicht. Sollten wir bei euch verlieren, wäre es wieder ähnlich, denn in dem Fall hätte man am Ende sehr wahrscheinlich nur Seed 3.
    • Ryan Shazier wurde von den Steelers nun offiziell auf IR gesetzt. Davon dürfte niemand überrascht sein, aber untergehen soll es hier auch nicht.

      Schönes Statement von Art Rooney hierzu:

      Art Rooney schrieb:

      “Unfortunately Ryan will not be able to contribute on the field during the remainder of this season,” said Steelers President Art Rooney II. “However, even off the field Ryan will continue to be one of our team leaders. We know his spirit and positive outlook will help him to continue in his recovery, as well as serve as an inspiration to our team.”
      The Ben Roethlisberger Retirement Index Divisionals: 0 - Auf ein weiteres ...... (0 = kommt 2018 wieder - 10 = geht 2018 in Rente)
    • So. Mit etwas Zeit und Ruhe mal kurz mein Statement zum oben angesprochenem Thema "Wie gut sind denn die Steelers wirklich?"
      Also eins ist klar -> Ohne Shazier ist zumindest die Defense eine Klasse schlechter. Denn die 2-3 Splash Plays, wo der im Backfield den RB vielleicht nicht immer tackelt aber zum Cut zwingt, werden fehlen. Der Touchdown gestern beim Playaction an der Goalline war bezeichnend. Spence schafft es knapp nicht, den FB zu stoppen. Ich behaupte mal -> 7 von 10 normalen LB kommen da auch nicht dran, bei zweien wird es ein 50/50. Aber Shazier hätte ihn gehabt und gestoppt, wahrscheinlich noch im Catch. Punkt. Und da gab es mehrere Beispiele im Spiel.

      Wenn man jetzt sieht, wie knapp wir die letzten Spiele gewonnen haben, könnten wir auch locker bei 8-5 stehen und man würde Tomlin als "Gamemanager" kritisieren und sich fragen, ob Big Ben "done" ist. Alleine 2-3 Pässe im letzten Drive gestern nacht waren echt kritisch. 1-2 Plays in einer andere Richtung, und das Spiel geht verloren und die Kritik kocht hoch. Wenn man solche Spiele aber gewinnt, kann man auch den Superbowl erreichen, gerade in der extrem emotionalen Phase gerade mir Shazier. Ich kann aber jeden nachvollziehen (auch hier im Thread) der den Record kritisiert, aber ich finde ja, dass Records im Football durchaus "real" sind.

      Aber: Ein viel viel viel besseres Gesamtpaket wie die Steeler es haben wird man in der NFL heutzutage eh nicht finden. Es es Überteams gibt die alles dominieren, die gibt es seit Jahren nicht. Wenn man solide in der Offensive den Ball bewegt und wenig Schwachstellen in der Defense hat, kommt man fast automatisch in die Playoffs.

      Und wenn ich mir dann die Stärke der Offense an Einzelspielern (Killer Bs) wie auch Eingespieltheit und Qualität der O-Line wie auch Routine (Ben) anschaue, die Qualität von Einzelspielern in der Defense anschaue und wenig Schwachstellen entdecke, dann geht da was. Die Schwachstellen sind halt im Moment Depth auf Safety und CB, was bei Ausfällen von Mitchell (eh nur Durchschnitt) und Haden (etwas über Durchschnitt) auffällt. Und nun auch auf MLB, und wir können ja nächste Woche mal schauen, wer Gronk decken wird. Mit Shazier und Haden hatte ich ein SEHR gutes Gefühl. Jetzt geht es aber immer noch.


      Und einmal noch Thema Patriots, ein Zitat von Januar 2017:

      QuarterMaG schrieb:


      (23.1.2017)
      Zeit und Lust für ne Riesenanalyse hab ich gerade nicht, aber es soll zusammengefasst sein mit -> Wenn wir nen Superbowl mit BigBen gewinnen wollen, dann sollten wir die Offseason dazu nutzen, uns einen Gameplan gegen die Pats zurecht zu legen. Und nur gegen die Pats. Die Qualität, andere Gegner zu schlagen, sollte da sein, aber wenn man so gar kein Mittel hat, im Xten Spiel hintereinander Brady zu stoppen, und man davon ausgehen muss, dass der Weg über einen Superbowl (speziell auch ohne Manning im Bild) nur über New Englang geht, bleibt die komplette Konzentration das einzige Mittel.
      Die Thematik gibt es ja im Moment dauernd, wo Tomlin vorgeworfen wird, sich "nur" auf die Pats zu konzentriernen. Sollte man aber tun. Punkt.
      Formely known as "MaG". That´s all.
    • El_hombre schrieb:

      Was denkt die Steelersgemeinde über die Niederlage der Patrioten?
      Erstmal hat uns die Niederlage der Patriots nicht geschadet. :hinterha:
      Grundsätzlich denke ich, das die Teams näher aneinander rücken, dennoch sehe ich uns als Außenseiter aber ich glaube der Abstand ist dadurch kleiner geworden und vielleicht wird es auf dem Homefield ja doch etwas. :P
      Go Steelers 8)

      Footballfreie Zeit ist fürs :toimonst:
    • El_hombre schrieb:

      Was denkt die Steelersgemeinde über die Niederlage der Patrioten?

      Gefällt mir auch nicht, da es dann so ähnlich abläuft, wie wenn der FC Bayern München mit dem Rücken an der Wand steht. :P

      Auch wenn ich gehyped bin auf das kommende Spiel, sehe ich es nicht so ernst. Beide Teams werden vermutlich nicht ihr ganzes Repertoire abfeuern, sondern sich „einiges“ für einen evtl. kommenden AFC Clash aufheben.

      Außerdem hoffe ich, dass sich keiner schwer verletzt und das wir auf ein "ruhiges regluar Season Ende" zusteuern und es dann in den Playoffs krachen lassen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von flying_wedge ()

    • Dom Rinelli schrieb:

      #Steelers WR Antonio Brown (@AB84) 2017 NFL rankings:

      Receptions: 1 (99)
      Rec. Yds: 1 (1,509)
      100-Yd Rec. Games: 1 (8)
      10-Catch Games: 1 (6)
      10-Catch/100-Yd Games: 1 (6)
      Receptions for 1st Downs: 1 (70)
      Receptions of 25+Yds: 1 (16)
      TD Catches: T-2 (9)
      Scrimmage Yds: 3 (1,509)
      MVB! MVB! MVB! :mrgreen:
      #durchetfüer
    • Dante LeRoi schrieb:

      Dom Rinelli schrieb:

      #Steelers WR Antonio Brown (@AB84) 2017 NFL rankings:

      Receptions: 1 (99)
      Rec. Yds: 1 (1,509)
      100-Yd Rec. Games: 1 (8)
      10-Catch Games: 1 (6)
      10-Catch/100-Yd Games: 1 (6)
      Receptions for 1st Downs: 1 (70)
      Receptions of 25+Yds: 1 (16)
      TD Catches: T-2 (9)
      Scrimmage Yds: 3 (1,509)
      MVB! MVB! MVB! :mrgreen:
      Ist jemals ein WR zum MVP gewählt worden?
    • dr_error schrieb:

      Dante LeRoi schrieb:

      Dom Rinelli schrieb:

      #Steelers WR Antonio Brown (@AB84) 2017 NFL rankings:

      Receptions: 1 (99)
      Rec. Yds: 1 (1,509)
      100-Yd Rec. Games: 1 (8)
      10-Catch Games: 1 (6)
      10-Catch/100-Yd Games: 1 (6)
      Receptions for 1st Downs: 1 (70)
      Receptions of 25+Yds: 1 (16)
      TD Catches: T-2 (9)
      Scrimmage Yds: 3 (1,509)
      MVB! MVB! MVB! :mrgreen:
      Ist jemals ein WR zum MVP gewählt worden?
      Ich glaube nicht, also wirds Zeit ;)
      #durchetfüer
    • dr_error schrieb:

      Dante LeRoi schrieb:

      Dom Rinelli schrieb:

      #Steelers WR Antonio Brown (@AB84) 2017 NFL rankings:

      Receptions: 1 (99)
      Rec. Yds: 1 (1,509)
      100-Yd Rec. Games: 1 (8)
      10-Catch Games: 1 (6)
      10-Catch/100-Yd Games: 1 (6)
      Receptions for 1st Downs: 1 (70)
      Receptions of 25+Yds: 1 (16)
      TD Catches: T-2 (9)
      Scrimmage Yds: 3 (1,509)
      MVB! MVB! MVB! :mrgreen:
      Ist jemals ein WR zum MVP gewählt worden?
      Nein und ich glaube, dass er die 2000 Yards knacken muss um wirklich in Betracht gezogen zu werden. Ansonsten wird es halt mal wieder Brady...
    • OlympicHero schrieb:

      dr_error schrieb:

      Dante LeRoi schrieb:

      Dom Rinelli schrieb:

      #Steelers WR Antonio Brown (@AB84) 2017 NFL rankings:

      Receptions: 1 (99)
      Rec. Yds: 1 (1,509)
      100-Yd Rec. Games: 1 (8)
      10-Catch Games: 1 (6)
      10-Catch/100-Yd Games: 1 (6)
      Receptions for 1st Downs: 1 (70)
      Receptions of 25+Yds: 1 (16)
      TD Catches: T-2 (9)
      Scrimmage Yds: 3 (1,509)
      MVB! MVB! MVB! :mrgreen:
      Ist jemals ein WR zum MVP gewählt worden?
      Nein und ich glaube, dass er die 2000 Yards knacken muss um wirklich in Betracht gezogen zu werden. Ansonsten wird es halt mal wieder Brady...
      Wenn man die QB‘s betrachtet, führt aus meiner Sicht kein Weg an Brady vorbei, obwohl es mir und den meisten Patriots-Fans und auch ihm ziemlich egal ist.
      Brown spielt aber wirklich eine Monstersaison und hätte es eigentlich verdient.
    • Troy43 schrieb:

      Haden konnte gestern wieder mal etwas mit dem Team trainieren. Noch kein Vollgas aber immerhineR
      Er klagte nach dem Training aber auch über müde Beine, mal sehenob er es schafft für Sonntag bereit zu sein. Zudem Hat Sensabaugh nicht trainiert, die CB Position bleibt also weiter "spannend".
      ** Our work has begun in the Steel City as we battle for Galactic Supremacy **