Denver Broncos 2017

  • Mile High 81 schrieb:

    Mit diesen QB gewinnt man nix in der NFL. Period.
    Mit Orten und Tebow wurden mehr Siege erzielt.
    Zugeben muss man, dass die AFC West damals einfach noch schlechter war als diese Saison.

    Ich sehe aber null Entwicklung bei den QBs.
    Mir ist das zu billig, dass es einfach nur fehlendes Talent ist und sich die Coaches den A.... aufreissen um sie besser zu machen.

    ST haben uns diese Saison Spiele gekostet.

    Defense wohl auch aus Motivationsgrründen schlechter als letzte Saison.

    Außer eine Menge Geld, welcher FA hätte den Interesse nach Denver zu kommen?

  • LuckySpike schrieb:

    Zugeben muss man, dass die AFC West damals einfach noch schlechter war als diese Saison.
    Die AFC West war damals 10 mal schlechter.

    die Chiefs galten als SB Contender dieses Jahr (und scheinen ja rechtzeitig zu den PO ihre Form wieder gefunden zu haben). So ein Team gabs damals in der West nicht im Ansatz. Von einem Coach wie Reid ganz zu schweigen.

    Weiter haben wir auch in dem Jahr 2-3 (mindestens :D ) Wundersiege erzielt ohne die wir bei ner ähnlichen Bilanz stehen würden wie jetzt.

    LuckySpike schrieb:

    Mir ist das zu billig, dass es einfach nur fehlendes Talent ist und sich die Coaches den A.... aufreissen um sie besser zu machen.
    So hab ich es nicht gesagt. Natürlich ist es auch der Job vonb Coaches Spieler besser zu machen. Nur auch hier sind die Möglichkeiten eines Coaches am Ende so begrenzt wie Talentiert der Spieler ist. Ums Extrem zu machen. BB ist der beste Coach der NFL aber er würde es sicher nicht hinbekommen das einer von uns nen Pass in der NFL anbringt. :mrgreen:
    Unsere QB sind ein 7 Rounder, ein extrem rawer First Rounder (der Traingsfoul sein soll und verletzungsanfällig) und OZ.


    Das ist Bottom 5 der Liga egal wie gut der Coach ist.

    LuckySpike schrieb:

    Defense wohl auch aus Motivationsgrründen schlechter als letzte Saison.
    Jo eben. letztes Jahr hatte man noch die sb Euphorie und zweifellos was die offense angeht besseres coaching. aber auch hier hat trevor am ende schon keine Entwicklung gezeigt und nicht umsonst hat man in der offseason eigentlich alles getan das lynch den job gewinnt...

    Thema Lynch: Der wird starten Sonntag.
    Der Dämon in Gedanken ist erbarmungslos
  • poste das mal von der Mane.

    Diese Gerüchte sind ja schon diverse irgendwo aufgetaucht, aber hier noch mal zusammengefasst.
    Der user zählt für mich nicht zu den typsischen dampfplauderern, aslo wird da nen bisschen was dran sein, bzw. manches ist ja offensichtlich.


    QM Kaylore schrieb:


    [*]- The Broncos are in violation of league bylaws. They require an owner to be active and participating in meetings as league wide duties and voting is handled by the owners themselves.
    [*]- Joe Ellis has courted Roger Goodell to overlook this little aspect. He's trying coral the Bowlen family towards picking an owner while retaining power. Goodell is willing to play along because he's up for a contract renewal, and he's going against Jones; The biggest, and most importantly, richest fish in the pond. So he needs allies.
    [*]- Because of the above, the Broncos will vote with the status quo on everything going forward. Anything the league does, they will support to avoid the league forcing them to sell, which they could do in short order.
    [*]- There is no accountability at Dove Valley. Elway, Patrick Smyth and Joe Ellis report to no one and are basically gods. Where control would be checked by the owner, and standards and expectations would be set for the season, none of that is happening.
    [*]- There are strong rumors that Vance Joseph is not allowed to hire his own staff, or even set the starting lineup. That all has to go through Elway. This deeply handicaps his ability to utilize his power as a coach to motivate his players and have any kind of credibility in general.
    [*]- A universal criticism of VJ is he is too soft on the players. Some think this could be fear that Elway would see such criticism as undermining his authori-tah. A coach I talk to refuted this and said it was VJ's style.
    [*]- The Bowlen children are fighting over the organization. The is exacerbated by the fact that none of them are independently wealthy or successful in their own rights (like NFL owner successful in terms of financial success). Beth Bowlen, daughter of Bowlen's first wife, Sally Parker, is the most equipped in terms of education, and most sane, to take over. However Annabelle has worked actively to marginalize the Parker-side children and strip them of any claim on the Bowlen birthright. Bowlen still living and his living will's lack of clarity on the secession process is exacerbating the situation. This is likely to be drawn out and eventually go through the courts. A fiasco like that would force the league's hand and mandate a sale if it got bad.
    [*]- Ellis brought in Elway to stabilize the situation under a well-loved name and one who both Bowlen and Denver love specifically because of this. However Denver fans have incredibly high standards, and recent success has made this difficult to manage.
    [*]- Expect VJ to be fired. Initial feelings in Dove Valley were he was going to stay, but the winds of change have shifted within the last week.




    [*]- There's some shady **** going on. Like those reclaimed season tickets the team stripped people of for not attending to "allow other people on the wait list" to have a shot? Most of those were sold on the second hand market for cash- by the Broncos.

    Die vier wichtigsten Sachen hab ich mal makiert.

    Das erste könnte die London Gerüchte erklären...
    Das zweite führt mich zu der Frage: Wer glaubt das es ein anderen HC unter diesen Bedingungen besser macht?
    Das dritte könnte - bei sportlich ausbleibenden Erfolg- uns über kurz oder lang in richtige Schwierigkeiten bringen
    Das vierte werden wir am schnellsten Beantwortet wissen. Wenn die Chiefs Backups uns herspielen ist VJ Geschichte denke ich.

    Guten Rutsch allen !
    Der Dämon in Gedanken ist erbarmungslos
  • Nachdem ich weder owner noch Hintergründe kenne, wäre es cool, wenn du das nur in 1 bis 2 Sätzen zusammenfassen könntest (sofern das überhaupt möglich ist).

    Gibt's da einen Erbstreit? An wen soll verkauft werden, an Dritte? Was für London Gerüchte?...
  • Star du Nord schrieb:

    Nachdem ich weder owner noch Hintergründe kenne, wäre es cool, wenn du das nur in 1 bis 2 Sätzen zusammenfassen könntest (sofern das überhaupt möglich ist).

    Gibt's da einen Erbstreit? An wen soll verkauft werden, an Dritte? Was für London Gerüchte?...
    Klar. Also die Situation ist folgende. Owner der Broncos ist immer noch Pat Bowlen. Der leidet nur an schwerem Alzheimer.:( Er hat deshalb vor ein paar Jahren die Macht an seinen Vertrauten Joe Ellis übergeben der als CEO und President fungiert. Das soll so lange laufen bis eins der Bowlenkinder (er hat 7) die "Macht" übernimmt.
    Neben Ellis kümmern sich noch zwei weitere um die Broncos , die am Ende mit Ellis entscheiden sollen wer später die Broncos übernimmt.

    Denver Post schrieb:

    Long before Pat stepped down, however, he set up a family trust to serve as the vehicle to transfer controlling ownership of the team to one of his seven children. The trust is run by three non-family members — Ellis, team general counsel and executive vice president Rich Slivka and Denver attorney Mary Kelly — who will decide which child is best fit for the job.

    “Pat developed a plan to keep the Broncos in the Bowlen family; it’s part of his estate plan,” Ellis said in July 2014. “He’s put the team in a trust, and he has asked me to run it. And I will do that
    Es gab schon öfters Berichte das dieses Verfahren nicht mit NFL Regulieren Konform geht. den wie auch oben angesprochen leitet Ellis faktisch eine NFL Franchise ohne das sie im gehört. Er muss niemanden Bericht abstatten.Das ist wohl der Knackpunkt.

    Was Erbstreit angeht. Nun ja erstmal ist es das sich wohl keines der Kinder klar aufdrängt die Franchise zu führen (die Tochter aus erster Ehe bringt wohl den meisten Gipps mit aber das wird Frau NR 2 wohl eher nicht wollen). Dann ist es ja so das eine NFL Franchise nicht gerade wenig Geld wert ist,. bin kein Experte im erbrecht aber das Elis sagt so du machst es und ihr andeen bätschi... :paelzer:
    Mit Londongerüchten meinte ich nur das Spiel. Im Post steht ja das die Broncos aufgrund dieser Grauzone alles unterstützen was Goodell und co so wollen (Regeländerungen etc.) . Ein Heimspiel wollte man bis jetzt nicht abgeben für London. Könnte sich halt ändern, wenn man bei der NFL gut Mine machen muss..
    Der Dämon in Gedanken ist erbarmungslos
  • John Elway may be about to get some much needed help in his personnel department. Source close to Elway said the GM wants to elevate Gary Kubiak to a prominent personnel department position.

    Ob mir das gefallen würde weiß ich nicht, aber
    Key is Kubiak can agree to disagree with Elway, yet maintain a strong relationship. Shows respect Elway has for Kubiak. The more Kubiak can do, the better. His presence and experience was missed this year

    so das wirklich so ist. her mit ihm.
    Wobei Jeff Heuermann war sein Wunschpick.... :madfan:


    ---
    denverbroncos.com/multimedia/v…8b-401f-bfd1-4628055e434a

    Das mit Clady ist wirklich eine nette Sache. die klassische what could have been Kariere. ohne Verletzung geht er am Ende des Tages wahrscheinlich nach Canton?
    2 SB wegen Verletzungen verpasst.
    wahrscheinlich der beste Broncos O Liner seit Zimmermann (Talentmäßig?).

    Definitiv aber einer von Shannys besten Draftpicks.
    Der Dämon in Gedanken ist erbarmungslos
  • Broncos’ HC Vance Joseph faces increasingly longer odds at being retained and returning for his second season in Denver, league sources tell ESPN.

    —-
    Jamaal Charles expected to be inactive for the second-straight game. He won't get a chance to earn a $100,000 bonus for reaching 500 scrimmage yards (he has 425).

    Das wird uns Long Term richtig weh tun
    Der Dämon in Gedanken ist erbarmungslos
  • LuckySpike schrieb:

    Deltha24 schrieb:

    Siemian: Absolut nicht. Der Typ hat weder den Arm, noch das Talent für einen starting QB in der NFL. Und zu allem vorhandenen Übel gibt es jetzt auch noch Nervenflattern und Blackouts dazu (vorausgesetzt das ist Nervenflattern und nicht sein normalzustand). Ich kann nicht verstehen, wie jemand, der die letzten zwei Jahre gesehen hat, ernsthaft für ein drittes Jahr mit Siemian plädieren kann. Natürlich hatte er auch ein paar Highlights, aber die wiegen nicht im Ansatz seine Lowlights auf. Egal ob bei den Reads, bei der Pocket Awareness, bei den Entscheidungen, etc., Siemian hat auf so gut wie jeder Ebene defizite, teilweise sehr gravierende. Auch der beste QB-Coach wird das nicht zeitnah fixen können, dazu ist das Gesamtpaket einfach zu schlecht. Wobei ich mir ziemlich sicher bin, dass seine Fanbase neue Gründe finden wird, woran es liegt - nur eben nicht an ihm.
    Die gleiche Meinung wie du hatte ich mal über Alex Smith. Ich hatte mich getäuscht.
    Nur ist Siemian eben nicht Smith, sondern immer noch Siemian, der in den letzten 2 Jahren in 24 Starts zwar ein paar Ansätze, aber unterm Strich keinen nennenswerten Fortschritt zeigen konnte.


    LuckySpike schrieb:

    Deltha24 schrieb:

    ernsthaft für ein drittes Jahr mit Siemian plädieren kann.

    Mile High 81 schrieb:

    Mister X (Rookie oder Vet)/OZ als Backup/ Kelly oder Trevor

    Deltha24 schrieb:

    Wobei ich mir ziemlich sicher bin, dass seine Fanbase neue Gründe finden wird, woran es liegt - nur eben nicht an ihm.
    Was ist denn der Wunsch? Fertige Spieler, die man nur noch aufs Feld schicken muss?Klar, das wünsche ich mir nur. Bitte noch mal die Situation mit Manning und beruhigende Jahre auf der QB-Position.
    Vielleicht schafft es Elway wieder jemanden nach Denver zu holen? Who knows?
    Wenn es aber nicht so ist, dann kann man ständig QBs wechseln oder, und das ist meine Meinung, man arbeitet mit ihnen.
    Nur muss man halt auch irgendwann die Reißleine ziehen, wenn man merkt, dass diese Arbeit in die Sackgasse führt und einen neuen Plan ausarbeiten - und genau das ist in Denver nicht passiert.

    Und was der Wunsch ist? Ein solides Konzept in der QB-Frage würde mir schon reichen.
  • DanMarinoseinSohn schrieb:

    burnum schrieb:

    Mile High 81 schrieb:

    Was told Vance Joseph is out in Denver after 1 year
    Wir nehmen ihn gerne wieder als DC zurück! ;)
    Tun wir?
    Definitiv. Die Defense war unter VJ um Längen besser als diese Saison unter Burke. Burkes Scheme ist so simpel, dass sogar ich es vom Sofa aus durchschauen kann. Aber das können wir ja unter uns klären und brauchen dafür nicht das Broncos-Forum zu torpedieren ;)

    Aktuell ist ja noch nicht mal klar, wie/ob es in Denver mit VJ weitergeht.
  • Deltha24 schrieb:

    Nur muss man halt auch irgendwann die Reißleine ziehen, wenn man merkt, dass diese Arbeit in die Sackgasse führt und einen neuen Plan ausarbeiten - und genau das ist in Denver nicht passiert.

    Und was der Wunsch ist? Ein solides Konzept in der QB-Frage würde mir schon reichen.
    Es war ja ursprünglich vorhanden.
    Manning - Nachfolger Ossweiler - Backup eventuell Siemian.
    Brock hatte nur irgendwann das Gefühl, dass er keine Wertschätzung bekommt und wechselte das Team.
    Siemian ist dann von Zero auf Starter und mit Lynch holte man den zukünftigen Franchise QB.
    Das Konzept ist misslungen. Worüber ich mich beschwere ist, dass keine Verbesserung bei keinem QB zu sehen ist.
    Nur den Spieler die Schuld zu geben ist mir zu wenig.

    Letztendlich egal. Saison ist vorbei und Veränderungen wird es geben.

    Deltha24 schrieb:

    Nur ist Siemian eben nicht Smith, sondern immer noch Siemian, der in den letzten 2 Jahren in 24 Starts zwar ein paar Ansätze, aber unterm Strich keinen nennenswerten Fortschritt zeigen konnte.
    Hast du die Spiele mit Smith bei den 49ers gesehen? Alex war 1. Draft Pick.