New England Patriots 2017

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wo wir gerade beim meckern sind ( :mrgreen: ) :

      Ich finde Ryan Allen bisher ziemlich schlecht. Da waren schon mindesten 3 ganz fürchterliche Punts dabei. Einmal der 27 Yarder gegen die Sainst und dann jetzt im Spiel zwei Punts die eigentlich auf der 10 Yard line landen müssen. Der eine landetet direkt in die Endzone (ohne vorher im Feld aufzukommen) und der andere vor der 20 Yard line.

      Noch jemand der Luft nach oben hat. :whistling:
      NFL "Tour" 2017:
      19.11.2017 Patriots@Raiders, Estadio Azteca — Mexico City, Mexico 8o
    • Das einzige was man aus der ersten Hälfte mitnehmen darf, ist das Ghost auf dem Weg zur alter Stärke ist.
      Der 58yds sollte ihm weiter Selbstvertrauen geben.
      Gronkowski "He was just yappin' at me the whole time, So I took him and threw him out of the club."

      We are on to next Year.

      ++++NFL-Talk FDL Sieger 2014++++
    • Gronk schrieb:

      Meine Fresse ist unsere Secondary schlecht drauf. Da stimmt ja garnichts in der Kommunikation. <X
      diese ganze Defense ist katastrophal. Der einzige den ich noch akzeptabel finde, ist van Noy. Newton mit 200 Yards in einer Halbzeit.

      Man kann doch nicht jede Woche auf Brady hoffen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Dagobert ()

    • Falscher Fred
      Bob Kraft:"I'll always remember him coming down the stairs at the old stadium. He said to me 'Hi I'm Tom Brady.' He looked me in the eye and said, 'And I'm the best decision this organization has ever made.'
    • Was ein Drecksspiel unserer D :aetsch Das haben sie ganz alleine verloren.

      Zudem waren dieses Woche die Refs gegen uns nachdem sie letzte Woche für uns waren.
      NFL "Tour" 2017:
      19.11.2017 Patriots@Raiders, Estadio Azteca — Mexico City, Mexico 8o
    • Defsoul schrieb:

      Wie soll das in der Defense nur besser werden?

      Das Personal ist theoretisch ok. Die Kommunikation wird man in den Griff bekommen. Das wird besser werden. Aber derzeit ist das eine einzige Katasprophe.
      NFL "Tour" 2017:
      19.11.2017 Patriots@Raiders, Estadio Azteca — Mexico City, Mexico 8o
    • Gronk schrieb:

      Die Kommunikation wird man in den Griff bekommen. Das wird besser werden
      ich würde es mir ja wünschen ...die hatten das camp ...die preseason und jetzt die ersten 4 Spiele ..wann wollen die das umsetzen ,wenn sie es jetzt noch nicht drauf haben .

      Das Spiel geht auf die Defence , was wir heute gesehen haben ganz klar Platz 32 . Die O liefert ab , vieleicht sollten die gleich noch defence mitspielen ..

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Alp#21 ()

    • Alp#21 schrieb:

      Wurde Gos

      Gronk schrieb:

      Die Kommunikation wird man in den Griff bekommen. Das wird besser werden
      ich würde es mir ja wünschen ...die hatten das camp ...die preseason und jetzt die ersten 4 Spiele ..wann wollen die das umsetzen ,wenn sie es jetzt noch nicht drauf haben .
      Das Spiel geht auf die Defence , was wir heute gesehen haben ganz klar Platz 32 . Die O liefert ab , vieleicht sollten die gleich noch defence mitspielen ..

      Wir haben Anfang Oktober. Da gibt es noch keine Grund zum panic mode. So weh es auch derzeit tut. 2014 hieß es nach 2-2, dass Brady aufhören soll und die O nicht zu fixen sei. Natürlich kann es sein, dass die D so schlecht bleibt. Aber noch bin ich guter Hoffnung, dass BB und Patricia das in den Griff bekommen. Football starts in November.
      NFL "Tour" 2017:
      19.11.2017 Patriots@Raiders, Estadio Azteca — Mexico City, Mexico 8o
    • Gronk schrieb:

      illwill schrieb:

      Falscher Fred
      Ach komm, zur HZ darf man doch mal einen kurzen Kommentar abgeben. 8|
      Das war kein HZ Bericht, sondern ein typischer Gameday-Fred Einzeiler. ;)
      Bob Kraft:"I'll always remember him coming down the stairs at the old stadium. He said to me 'Hi I'm Tom Brady.' He looked me in the eye and said, 'And I'm the best decision this organization has ever made.'
    • DU-TH schrieb:

      rolltideroll schrieb:

      Gilmore war heute phasenweise unterirdisch. Dazu die Strafen. Das kann er gerne abstellen für das Geld,was er bekommt.
      Werde morgen noch mehr schreiben, aber wenn er nicht 65 Mio. schwer wäre, dann würde er sich am Montag einen neuen Arbeitgeber suchen können

      Ich warte da die film reviews ab. Viele der busted plays könnten auch McCourty Fehler gewesen sein (den ich heute insgesamt unterirdisch fand). Das waren ja eher communication issues als Unvermögen. Das erste hands to the face panilty war einfach lächerlich von den Refs. Das zweite kann man pfeifen, muss man aber auch nicht. Die Zebras waren heute eindeutig auf Panthers Seite. Da wir letzte Woche nur gewonnen haben, weil die refs auf unserer Seite waren können wir uns da aber auch nicht beschweren.
      NFL "Tour" 2017:
      19.11.2017 Patriots@Raiders, Estadio Azteca — Mexico City, Mexico 8o
    • Allmählich verliere ich meinen Optimismus für die laufende Spielzeit. Vor jedem Game denke ich mir, "jetzt muss die Defense sich ja langsam endlich steigern" und dann passiert so etwas wie heute. Rundum furchtbar schlechte Defense, miserable Coverage, kein Druck auf Cam, auch die Run Defense war schlecht. Einziger Lichtblick war teilweise das letzte Quarter (bzw. auch die zwei Turnover). Leider dann die dummer Strafe gegen Gilmore als das Spiel eigentlich schon in unsere Richtung kippte... Auch wenn ich finde, dass das eher keine Flag ist, hätte er sich die Aktion wirklich sparen können.

      Die Offense klickt und hat im Großen und Ganzen wieder gut abgeliefert, beinahe wäre die Aufholjagd ja auch belohnt worden. Aber so... Naja, jetzt steht es 2:2 und wir sind nur dritter in unserer Division. Die Bills haben einen Record von 3:1 und sogar die Jets stehen mit 2:2 noch vor uns. Letztere sind zwar keine Playoff Konkurrenten, aber die Bills müssen wir im Auge behalten. Denn wenn wir so weitermachen kommen wir nicht aufgrund unseres Records in die Playoffs sondern müssen zwangsweise die Division gewinnen.
    • Bleibe auch nach einer Nacht schlaf bei meiner Gameday-Thread Prognose. Mit dieser Defense ist nicht mehr als eine 10-6 oder 9-7 Saison drin.

      Wenn man pro Spiel 350 Passing Yards abgibt gewinnt man eben nichts. Man hatte 4 Wochen Zeit um etwas zu verbessern, aber es ist noch genauso Planlos wie gegen die Chiefs.

      Am Donnerstag darf sich dann mal Winston austoben und seine Stats aufpolieren.
    • Sehe ich genauso. Wie mir Gilmore gestern auf die Nüsse ging. Der soll seine Flossen einfach unterhalb des Gesichts halten. Dann gibts solche Calls auch nicht. Es wird auch nicht im Gesicht des Gegners gestreichelt. Gar nix. Nada. Weg mit den Griffeln. Das kann ja von mir aus ein mal passieren, aber nicht ein zweites Mal und dann auch noch in der wichtigsten Szene des Spiels. Wenn er seine Flosse im Griff gehabt hätte beim 3rd down am Ende, wo Cam von Hightower gesacked wurde, hätten wir das Spiel gewonnen. Ziemlich sicher. Den würde ich heute nur laufen lassen beim Training. Wasser und Helme darf er auch gerne tragen. So ein Vollpfosten. Der hat „Do your Job“ noch nicht verstanden.
    • Man kann die Niederlage nicht an der einen Aktion festmachen. Sie war lediglich die Aktion, welche in Erinnerung bleibt, weil sie im entscheidenden Drive passiert ist.
      Man könnte vorher schon fallengelassene Bälle, verpasste Tackle, schlechte Pässe, ungünstige Coverage und allgemein fehlendes Feuer aufzählen.
      Es passt dieses Jahr zu der NFL, dass irgendwie momentan ausser den Chiefs keiner es schafft in den Spielen sowohl D als auch O einigermaßen konstant aufs Feld zu bringen. Und die Patriots machen da dieses Jahr keine Ausnahme.
    • Es gab ja gestern einige Szenen, in denen die Receiver der Panthers einfach das 1-gegen-1 gewonnen haben. Besonders Butler hatte so seine Probleme mit Funchess. Damit muss man leben. Aber die Fehler in Coverage müssen unbedingt abgestellt werden. Receiver dürfen nicht weit offen sein, weil die Verteidiger vergessen zu switchen oder nicht genug Depth in ihrem Drop haben.

      Die Panthers haben gestern auch einige gute Play-Calls gemacht (z.Bsp. der QB-Draw mit Newton durchs B-Gap, als die Patriots mit einem Blitz beide A-Gaps überladen haben). Da schienen unsere Coaches gestern den Kürzeren zu ziehen.
    • Gucky schrieb:

      Man kann die Niederlage nicht an der einen Aktion festmachen. Sie war lediglich die Aktion, welche in Erinnerung bleibt, weil sie im entscheidenden Drive passiert ist.
      Man könnte vorher schon fallengelassene Bälle, verpasste Tackle, schlechte Pässe, ungünstige Coverage und allgemein fehlendes Feuer aufzählen.
      Es passt dieses Jahr zu der NFL, dass irgendwie momentan ausser den Chiefs keiner es schafft in den Spielen sowohl D als auch O einigermaßen konstant aufs Feld zu bringen. Und die Patriots machen da dieses Jahr keine Ausnahme.
      stimmt man kann es nicht an einer Aktion festmachen. Mir fällt auch noch ein verpasster Tackle von Rowe ein bei 3&9, der auch richtig übel war. Glimore's Aktion war aber so unfassbar dämlich und man hätte ohne diese Aktion vielleicht noch zum Sieg geschafft. Zumal er den gleichen Mist schon vorher mal gemacht hat.

      Ich würde sagen die Pats Defense und Offense ist konstant. Die Defense spielt seit 4 Spielen auf 32 Overall Niveau und die Offense Top 3.

      Noch ist nichts verloren, aber langsam muss man mal aus dem Quark kommen und es muss eine enorme Leistungssteigerung her. Ich sehe sie leider nicht kommen, weil man bisher noch keine Verbesserung zu Anfang der Saison sieht. Die irren da teilweise über das Feld wo man sich ernsthaft fragt was unter der Woche trainiert und besprochen wird.
    • Wirklich eine grauenhafte Vorstellung der D# gestern, puh das wird so auch verdammt schwer gegen die Bucs, dazu auch noch eine kurze Woche.

      Für mich die Gamebreaker gestern wie jetzt schon mehrfach angesprochen die beiden unfassbar dämlichen Aktionen von Gilmore und was hier noch gar nicht erwähnt wurde, der Drop von Allen.
      Klar, die Flags muss man nicht werfen, aber spätestens nach der ersten Aktion muss er doch seine Hände einfach aus der Region fernhalten und Allen muss in der Situation einfach den Ball fangen, da darf es einfach keine Ausreden geben.

      Noch sind wir aber erst bei 4 Spielen und ich bin weiterhin guter Dinge.
      Ich glaube einfach dass BB und Patricia die Defense hinbekommen und über die Offense gibt es eigentlich wenig zu meckern, die läuft gut und hat uns bis auf Spiel 1 gegen einen starkes KC in jedem Spiel gehalten oder es gewonnen.
      “And he looked me in the eye and said ‘I’m the best decision this organization has ever made.’ It looks like he could be right.”
    • Let's see it objective:

      - die D gewinnt das TO Battle eindeutig. Immerhin.
      - die O klickt und macht Spaß. Fängt Allen das Ding, dann geht man mit einem FG mehr in die Clutch.
      - als man ihn brauchte, war der Pressure da, leider aber auch diese dämliche Strafe.
      - viele der CAR Passing Yards kamen durch Misskommunikation zu Stande. Leider erneut.
      - Newton stark verbessert zu den 3 Spielen zuvor. Würfe in enge Fenster kamen, keine Overthrows bzw. wenige.

      Ich bleibe dabei, dass das ein Einstellungsding ist. Vielleicht ist die Theorie etwas hergeholt, aber ich glaube gar, dass BB die Timeouts zum Ende hin absichtlich nicht genommen hat. Als Fingerzeig an das Team quasi, dass da mehr kommen muss und man so nicht spielen kann. Vor allem in der D. Do your job. So simple ist es doch. Einige overthinken die Plays teilweise gewaltig.

      Eins noch zur Strafe gegen Gilmore: Er visiert mit den Händen die Brust an, sie werden jedoch hochgeschlagen. Ist für mich eher kein Call wert, aber gleicht sich mit dem Spiel gegen die Texans aus.
    • ok, ein paar Gedanken zu gestern, ohne irgendwelche Presseartikel:

      - bei mir kommen Erinnerungen an 2011 auf. Überragende Offense, aber die Defense wird den Saisonerfolg festmachen. Wobei man dazusagen muss, dass eigentlich nur die Pass Offense stark ist, ein Laufspiel haben wir nicht wirklich. Gilleslie gestern leicht verbessert, aber tough Yards ala Blount kann er nicht erlaufen, da sind wir deutlich schwächer als im Vorjahr.
      - zwei Knackpunkte im Spiel, erstens der dropped Ball / bad throw auf Allen (der einfach konsequent nix mit Brady zusammen auf die Reihe bekommt), und dann natürlich die Strafe gegen Gilmore. Beide zusammen verhindern, dass wir erneut einen last second Win schaffen.
      - Gestern mehrere Calls der Refs, wo man sich an den Kopf fasst. Zwei (Gronk PI und missed False Start Cannon am Ende) für uns, aber deutlich mehr gegen uns, da hatte man zeitweise schon das Gefühl, dass der Zebramann uns nicht mag. Negativer Höhepunkt für mich noch nicht mal der Gilmore Call, sondern direkt darauf der lächerliche Call gegen Chung beim Laufspiel des Gegners.
      - Ich habe mich hier seit Wochen über Gilmore beschwert, er schafft es aber tatsächlich, noch einen auf die Spitze zu setzen. Einfach unterirdisch, und ich will gar nicht wissen, wie die Verantwortlichkeit in den Plays geregelt war. Das ist einfach viel zu wenig, und anscheinend hat hier unser Scouting versagt, denn er scheint genau wie in Buffalo für hirnlose Aktionen prädestiniert zu sein. Dort hat es Rex vielleicht nicht interessiert, solange er dann auch gute Aktionen im Spiel hatte, aber in unserer Defense ist das eine Katastrophe. Mir fällt es schwer zu glauben, dass unsere Secondary aus dem letzten Jahr auf einmal das kommunizieren verlernt hat, wo nur ein einziges Puzzlestück ausgetauscht wurde - und dieses Puzzleteil ist fast immer in die blown Coverages involviert. Als UDFA wäre das kein Problem, mit 65 Mio. Vertragswert ein sehr großes.
      - Und trotz dieser Probleme bleibt die DLine das Hauptproblem. Selbst beim Blitz kann Cam 5 Sekunden unbedrängt schauen, viel zu oft sieht es so aus. Dass dann eine unserer wenigen Pressures durch Strafe nicht hilft, passt nur zum Problem. Interior ist gar nix, Brown unsichtbar, Branch auch, Butler ebenso.
      - Wie geht es weiter? Keine Ahnung, wir hatten bereits 3 Heimspiele und sind 2:2. Die Dvisionsspiele, die fast alle (auch ich) als schmückendes Beiwerk abgetan haben, bekommen mehr und mehr Gewicht. Es geht um den Divisionssieg und sonst erst mal nix. Die Bills machen einen guten Eindruck, die Jets im Prinzip auch, die sehe ich aber immmer noch schwächer. Wir sind wieder eine Wundertüte, in jedem Spiel kann man gewinnen und verlieren, die letzten 3 Jahre war das anders.