Carolina Panthers 2017

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Carolina Panthers 2017

      Kader:

      Offensiv:


      QB: Cam Newton, Derek Anderson

      Oline: Matt Kalil, Andrew Norwell, Ryan Kalil, Trai Turner, Daryl Williams, Tyler Larsen, Greg Van Roten, Amini Silatolu, Tyler Morton

      WR, Kelvin Benjamin, Devin Funchess, Russell Shepard, Damiere Byrd, Curtis Samuel

      RB: Jonathan Stewart, Christian McCaffrey, Fozzy Whittaker, Cameron Artis-Payne, Alex Armah (FB)

      TE Greg Olsen, Ed Dickson, Chris Manhertz


      Defensiv:


      DT: Star Lotulalei, Kawann Short, Kyle Love, Vernon Butler

      DE: Mario Addison, Charles Johnson, Julius Peppers, Wes Horton, Daeshon Hall

      LB: Luke Kuechly, Thomas Davis, Shaq Thompson, David Mayo, Jeremy Cash, Jared Norris, Ben Jacobs

      CB: James Bradberry, Daryl Worley, Captain Munnerlyn, Corn Elder, Cole Luke, Kevon Seymour

      S: Kurt Coleman, Mike Adams, Colin Jones


      Special Teams:


      P Michael Palardy

      K: Graham Geno, Harrison Butker

      LS: J.J. Jansen
    • Da habe ich den Kader so schön getippt, dann kommen auch gleich die Änderungen:

      Aus den Waivern kommen QB Brad Kaaya von den Lions und Safety Demetrious Cox von den Bengals.

      Dafür gehen CB Corn Elder auf IR und FB Alex Amrah wird gewaived.
    • Meine Erwartung an die Saison:

      Ich erwarte natürlich den Superbowl. Diese Mannschaft sollte nicht schlechter sein als das 2015er Team. Die Oline hat gegenüber dem letzten Jahr an Stabilität und Tiefe gewonnen, Kelvin Benjamin scheint in seinem zweiten Jahr nach dem Kreuzbandriss richtig in Fahrt zu kommen und mit Christian McCaffrey haben wir ein neues Spielzeug bekommen, an dem wir Panthers Fans viel Spaß haben werden.

      Defensiv haben wir drei Veteranen (Peppers, Adams, Munnerlyn) auf Positionen bekommen, die 2015 mit und 2016 ohne Veteranen besetzt waren. Das sollte der Defense Stabilität geben. Trotzdem sind wir in der Secondary nicht optimal besetzt. Worley könnte eine Schwachstelle sein und ob Demetrious Cox die nötige Tiefe auf Safety bringt, muss man auch schauen. Dafür haben wir das beste Linebacker-Corps der Liga.

      Entscheidend wird aber sein, dass Cam Newton gesund bleibt. Nach seiner Schulter OP hat er viel Vorbereitungszeit verpasst, deshalb erwarte ich auch einen etwas holprigen Start, bis die Veränderungen im Offensivspiel der Panthers so richtig greifen. Ich bezweifel, dass man sich auf die BackUp QBs verlassen kann.

      Einfach wird die Saison nicht, gerade weil die NFC South dieses Jahr bockstark sein dürfte. Würde mich nicht wundern, wenn beide Wildcards in den Süden gehen. Dafür stehen mit den Patriots und den Packers nur zwei andere Großkaliber auf dem Spielplan.


      Meine Prognose: Das wird eine 15:5 Saison. Gerade in der ersten Saisonhälfte wird vieles noch nicht völlig rund laufen, sodass man mit einem 11:5 record über eine Wildcard in die Playoffs kommt.
    • SUPERBOWL !?!?

      Seh ich überhaupt nicht. Man kann froh sein, wenn man sich in der NFC ne Wildcard holt, vom Divisionssieg ganz zu schweigen. Und dann eventuell drei Auswärtsspiele nacheinander gewinnen..?

      Mir bereitet allerdings auch Newton und sein (ungewisser) Status am meisten Sorgen. Bei Andrew Luck sieht man ja, wie eine Verletzung aus der letzten Saison die ganze Offseason bestimmt und sich dann noch in die neue Saison hinüberflasht. Ich "befürchte" ja, daß er sein Dasein als Running-QB nach den ganzen Erfahrungen erheblich reduzieren wird, was andererseits natürlich auch ne gute Sache im Hinblick auf seine weitere Karriere sein könnte .. mal schaun.
    • Serienjunkie schrieb:

      SUPERBOWL !?!?

      Seh ich überhaupt nicht. Man kann froh sein, wenn man sich in der NFC ne Wildcard holt, vom Divisionssieg ganz zu schweigen. Und dann eventuell drei Auswärtsspiele nacheinander gewinnen..?

      Mir bereitet allerdings auch Newton und sein (ungewisser) Status am meisten Sorgen. Bei Andrew Luck sieht man ja, wie eine Verletzung aus der letzten Saison die ganze Offseason bestimmt und sich dann noch in die neue Saison hinüberflasht. Ich "befürchte" ja, daß er sein Dasein als Running-QB nach den ganzen Erfahrungen erheblich reduzieren wird, was andererseits natürlich auch ne gute Sache im Hinblick auf seine weitere Karriere sein könnte .. mal schaun.
      Klar, da ist der Wunsch Vater des Gedanken.

      Das Laufspiel wird Newton bestimmt reduzieren müssen. Überhaupt soll ja der Ball schneller aus seiner Hand. Mit Stewart, McCaffrey, Benjamin, Olsen und Samuel hat Newton aber jetzt auch einige Waffen zur Hand, die das Offensivspiel sehr variabel machen. Bis das so richtig funktioniert werden wohl ein paar Wochen mit gemischten Ergebnissen ins Land gehen, aber ich hoffe doch, das die Mannschaft ab November so richtig ins Rollen kommt, sich dann die Wildcard sichert und den Schwung mit in die Playoffs nimmt.
    • Ahh, endlich Gameday. Ich erwarte:

      - Einen noch etwas eingerosteten Cam Newton.
      - Viel Laufspiel
      - Ein guter Passrush würde mich sehr freuen.
      - Leider keinen Vernon Butler auf dem Feld. Irgendwie kommt er mit seinen Verletzungen so gar nicht ins Rollen. Ich hoffe, er entwickelt sich dadurch nicht zum Bust.
      - Noch nicht das Offensivfeuerwerk, dass viele durch die Rookies McCaffrey und Samuel erhoffen, dafür ein paar sehr solide Catches von Kelvin Benjamin.
      - Eine stabilere Oline als in der letzten Saison.
      - Da die 49ers zu den weniger starken Teams in dieser Saison gehören sollten, sind einen Sieg
    • Für den Saisonauftakt war das doch ganz in Ordnung. Auswärts ein 20 Punkte Sieg, was will man mehr.

      - WIr haben gut Druck auf Hoyer ausgeübt.
      - Matt Kalil noch mit Luft nach oben, aber insgesamt eine solide Vorstellung der O-Line.
      - Kurt Coleman zeigt, dass er zurecht zum Captain befördert wurde.
      - Cam Newton in den ersten 1 1/2 Vierteln noch sehr unrund. Dann aber mit einer deutlichen Steigerung. Vielleicht braucht er noch ein paar Wochen, bis er voll da ist, aber die Steigerung macht Hoffnung.
      - Christian McCaffrey nicht mit den Monsterzahlen, aber seine Präsenz gibt sowohl im Laufspiel Raum für Stewart als auch immer wieder völlig freie Receiver, wie z.B. beim Shepard TD.
      - Palardy und Gano zeigen, dass es richtig war/ist, auf sie zu setzen.

      Natürlich sind die 49ers kein Elitegegner gewesen, da kommen noch ganz andere Kaliber auf die Panthers zu. Auch die Verletzung von Foster hat den Panthers geholfen, bis dahin machte der einen sehr starken Eindruck. Vielleicht reicht so eine Leistung nächste Woche gegen die Bills noch zum Sieg, aber spätestens in Woche 3 gegen die Saints muss eine Steigerung her.
    • Panthers verpflichten CB LaDarius Gunter, der gerade von den Packers entlassen wurde. Dafür wurde Kicker Harrison Butker entlassen.

      Klingt so, als wäre das ein vernünftiger Move. Bei den Defense Backs konnten wir wirklich noch ein wenig Tiefe vertragen und dass wir nicht ewig 2 Kicker im Kader behalten war auch klar. Ein wenig Sorgen macht mir, dass Gunter nicht der schnellste ist, aber man wird sehen.
    • Zweites Spiel, zweiter Sieg. Die Defense hat wieder echt geliefert. Alles super, hey!

      Naja, nicht ganz. Die Defense war wirklich richtig gut. Die Bills haben es nicht einmal in die Red Zone geschafft, McCoy haben wir bei 9 Yards in 12 Carrys gehalten. Da waren auch die 2 missed tackles von Luke Kuechly zu verkraften. Aber die Offense...

      Da erinnerte sehr viel an die vorherige Saison. Gegen eine zugegeben sehr starke D-Line hat es unsere O-Line nicht geschafft Cam Newton schützen und Lücken für das Laufspiel zu schaffen. Das Fehlen von Ryan Kalil machte sich da sehr bemerkbar. In der 1. HZ ging das alles noch, da ist man ein paarmal gut übers Feld marschiert und hat es nur versäumt den Touchdown zu machen. Da waren dann auch ein paar schöne Pässe auf Benjamin und Funchess dabei. Und wie schon so oft in der Vergangenheit macht der Gegner in der Pause Veränderungen und die Panthers sind damit ausgecoacht. Das Cam zweimal völlig freie Receiver (Dickson und McCaffrey) nicht trifft stufe ich mal als Nachwirkungen seiner Verletzungspause ein und hoffe, dass sich das im Laufe der Saison verbessert.

      Greg Olsen hat sich den rechten Fuß gebrochen und wird mindestens ein paar Wochen ausfallen. Das ist natürlich ein herber Verlust.

      Positiv bleibt festzuhalten,die Panthers sind noch ungeschlagen. Nächste Woche gegen die Saints hat man die Möglichkeit die Serie auf 3-0 auszubauen. Allerdings darf man da nicht davon ausgehen, dass man New Orleans bei 3 Punkten halten kann. Dafür dürfte es die Offense ein wenig einfacher haben, muss dann aber auch endlich mal liefern.
    • Heute geht es also gegen die Saints:

      - Greg Olsen ist mit seinem gebrochenen Fuß auf IR und fehlt damit mindestens 8 Wochen. Dafür rückt Alex Armah in den Kader. Der wusste in der Preseason gut zu gefallen, ich bin mir aber nicht so sicher, ob er heute auch zum EInsatz kommt.

      - Ryan Kalil spielt heute auch nicht. Ich hoffe mal dass sein Ersatz Tyler Larsen und Cam Newton diese Woche an ihrem Zusammenspiel gearbeitet haben.

      - Überhaupt steht die O-Line im Fokus. Nach der durchwachsenen Vorstellung sollte sie sich heute gegen eine weniger starke Defense rehabilitieren.

      - Die Defense wird es heute schwerer haben als zuletzt. Aber so stark, wie sie sich in den ersten 2 Wochen präsentiert hat, bin ich ganz optimistisch, dass sie das auch hinbekommt. So ein paar Defense-Punkte würden auch sehr weiterhelfen, denn...

      -Cam Newton konnte die Woche wieder nicht voll trainieren. Da werden wohl noch ein paar Wochen ins Land gehen, bis er wieder bei 100% ist. Trotzdem muss die Offense heute deutlich mehr Punkte herausholen. Käme gut, wenn Christian McCaffrey heute mal das zeigen kann, was er in der Offseason angedeutet hat.
    • Das war nicht gut. Gar nicht gut. Ich hatte ja schon geahnt, dass die Offense vielleicht noch nicht voll auf dem Dampfer ist. Aber das es der Defense auch nicht gelingt, die Saints zumindest ansatzweise aufzuhalten ...

      - Cam ist einfach noch nicht fit. Vielleicht solten wir einfach Kaepernick verpflichten und Newton noch Zeit für die Reha geben.
      - Bester Panthers Spieler diese Saison bisher Kicker Graham Gano. Und dabei wollten den vor der Saison noch alle cutten.
      - Die Reaktion bzw. Nichtreaktion auf Trump fand ich scheiße. Jerry Richardson sagt gar nichts, Ron Rivera verpflichtet seine Spieler, bei der Hymne stramm zu stehen. Damit hat sich die oben angedachte Verpflichtung Kaepernicks wohl auch erledigt. Einzig Julius Peppers hat sich dem entzogen und ist in der Kabine geblieben. Respekt dafür.
      - Erste Meldungen besagen, dass sich Kelvin Benjamin wohl nicht das Kreuzband ein zweites Mal gerissen hat. Muss heute aber noch richtig untersucht werden.
    • Nach der bösen Niederlage gegen die Saints letzte Woche war das doch mal eine Reaktion.

      Am Dienstag hatten sich die Teamkapitäne mit Owner Jerry Richardson getroffen, um einige Unstimmigkeiten im Zusammenhang mit den Protesten aus dem Weg zu räumen. Da wären einige Spieler unzufrieden mit der Handhabung beim Saints-Spiel. Mag sein, dass da der ein oder andere nicht mit 100% beim Spiel gewesen ist. Sah gestern so aus, als wäre das aus dem Weg geräumt.

      - Die Oline sah bis ins vierte Quarter im Passspiel stabil aus. Beim Laufspiel fehlten allerdings gelegentlich die Lücken.
      - Die Interception geht voll auf das Kontovon Cam Newton. Da darf er einfach nicht hinwerfen. Überhaupt scheinen die langen Pässe noch nicht wieder seins zu sein. Ansonsten aber sehr gute Leistung unseres vielgescholtenen QBs. Geholfen hat da aber die Defense der Patriots. Cam hatte ziemlich wenig Druck und immer wieder freie Receiver.
      - Überhaupt die Receiver. Benjamin mit über 100 y und Funchess nicht nur wegen seiner 2 TD mit dem besten Spiel, dass ich bisher von ihm gesehen habe. Der Junge scheint in seinem dritten Jahr endlich den Schritt nach vorne zu machen. Negativ der gebrochenen Arm von Damiere Byrd. Damit stehen altuell nur 3 fitte WR im Kader, Da kann sich Brandon Bersin schon mal bereit halten.
      - Defensiv ragte Julius Peppers mal wieder heraus. Wie der alte Mann den anderen alten Mann unter Druck setzte war schon klasse.
      - Der Worley-Vertreter Kevon Seymour hat einen ordentlichen Job gemacht. Da ist das letzte Wort um den Starterjob noch nicht gesprochen.
      - Der Ausfall von Kurt Coleman hat sehr weh getan. Erste Diagnose Sprained Knee. Mal schane, was das MRI heute sagt. Hoffentlich nichts langwieirges, der Mann ist so wichtig für unsere Secondary. Sein BackUp Demetrious Cox sah gar nicht gut aus. Wundert mich ein wenig, dass Brady den nicht noch öfter getestet hat.

      Mit einem Record von 3-1 ist das erste Viertel der Saison besser gelaufen, als ich es erwartet habe. Wenn das Laufspiel jetzt noch besser wird, kann das eine erfreuliche Saison werden. Allerdings sieht die Verletztenliste schon unerfreulich lang aus und enthält mit Olsen, R.Kalil und Coleman drei Spieler mit ProBowl-Format. Als nächstes stehen die Lions und die Eagles auf dem Programm. Die sind auch beide gut in die Saison gestartet.
    • Die Panthers haben S Jarius Byrd verpflichtet. Da Kurt Coleman mit einem sprained MCL mehrere Wochen ausfallen wird und wir auf Safety eh nicht so tief besetzt sind, war da Verstärkung notwendig geworden. Byrd war bei den Bills dreimal in den Probowl gewählt worden, konnte zuletzt bei den Saints, auch verletzungsbedingt, nicht überzeugen. Man wird sehen, ob er nochmal an die Leistungen bei den Bills anknüpfen kann.
    • Good Job! Den nackten Zahlen nach hoch verdient gewonnen! Die 24 Punkte schmeicheln einem......
      Der loss hatte auch was gutes, Cam ist mein ff starter :thumbsup:
      Der Mensch muss ein ungeheurer Ignorant sein, der auf jede Frage eine Antwort weiss. Voltaire (1694-1778)
    • Hui 4 -1! Das hätte ich den Panthers ja selbst nicht zugetraut.

      - Das zweite und dritte Viertel waren auf beiden Seiten des Balls bockstark. In der Form sind wir ein echter Contender.
      - Was ist denn mit Cam Newton los? So akkurat hat der in seiner ganzen Karriere noch nicht die Pässe an den Mann gebracht wie im Moment. Der TD-Pass auf Benjamin war allererste Güte.
      - Am Boden kamen wir dagegen so gar nicht voran. Das haben die Lions stark verteidigt.
      - Im Gegensatz zu Ed Dickson. Der stand schon in den ersten Saisonspielen so frei, da hat Cam ihn aber noch überworfen.
      - Funchess bestätigt seine gute Leistung aus dem Patriots-Spiel und McCaffrey mit seinem ersten NFL-TD.
      - Defensiv hat man das Fehlen von Kurt Coleman schon bemerkt. Daryl Worley machte vor allem im ersten einen unsicheren Eindruck.
      - Umso positiver die Front 7. Da wurde richtig Druck auf Stafford gemacht.

      Und dann muss ich doch noch meckern. Da hat man das Spiel völlig sicher im Griff und fängt dann Ende des 3. Viertels an, dass man den Vorsprung über die Zeit bringen will. Da werden haufenweise runs gecallt, die schon das ganze Spiel nicht geklappt haben umd ann den Ball wieder schnell abzugeben. Folgerichtig fängt man sich im letzten Viertel wie schon letzte Woche wieder 2 TD ein. Das hatten wir doch schon 2015 genauso. Gut, damals hat es für den Einzug in den Superbowl gereicht, aber trotzdem...

      Jetzt steht eine kurze Woche an. Donnerstag geht es gegen die Eagles, die gerade auch on fire sind.
    • Thomas Davis meinte ja, dass es heute um den Nr 1 Seed in der NFC geht. Ganz so weit würde ich nicht gehen, aber gute Play-Off chancen muss man beiden Teams zum jetzigen Zeitpunkt einräumen.

      Personell stehen den Panthers die gleichen Spieler wie am Sonntag in Detroit zur Verfügung. Die Frage ist, ob unser letztjähriger Nr. 1 Pick Vernon Butler wieder inactive ist. Jarius Byrd hat sich gut eingelebt und wird wohl mehr Snaps bekommen.

      Die Eagles dürften als Gegner ähnlich einzuschätzen sein wie die Lions. Eine starke Rundefense wird die Panthers zum Passpiel zwingen. Allerdings werden sie Ed Dickson nicht so sträflich vernachlässigen wie Detroit. Für die Panthers-Defense wird es darauf ankommen LeGarrette Blount zu stoppen.

      Insgesamt erwarte ich ein Spiel auf Augenhöhe, bei dem der Heimvorteil den Ausschlag geben könnte. Aber auch mit einem Record von 4-2 werden beide Teams gut leben können.
    • Erzwolf schrieb:

      Aber auch mit einem Record von 4-2 werden beide Teams gut leben können.
      Mit dem Record kann man leben, mit der erneuten Gehirnerschütterung bei Luke Kuechly nicht. Das war genau das, was nicht passieren durfte. Da steht jetzt schon die Karriere auf dem Spiel.

      -Die Eagles waren ohne Frage der stärkste Gegner,den die Panthers diese Saison gesehen haben. Trotzdem wäre da ein Win möglich gewesen.
      -Das Laufspiel war mit Ausnahme von Cam ein Nullfaktor. Wenn man da ständig mit 2nd und 12 steht macht das die Sache schwer. Vielleicht sollte man doch mal wieder über einen Fullback nachdenken, da steht einer im Kader.
      -Außerdem konnte die Oline den Druck von Cam nicht abhalten, was der Genauigkeit seiner Würfe nicht gutgetan hat.
      -Die Receiver hatten auch nicht ihren fangsichersten Tag.
      -Die Defense konnte Blount zwar nicht völlig stoppen, hatte aber trotzdem einen soiiden Tag. Da war viel Druck auf Wentz.
      -Die beiden Turnover tief in der eigenen Hälfte waren natürlich tödlich.

      Endgültig verloren haben wir das Spiel aber im vorletzten Drive. Wie kann man mit über 3 Minuten auf der Uhr an der 40 y Linie solche Plays callen? Warum versucht man da dreimal den langen Pass Richtung Endzone. Selbst wenn die ankommen, gibt man dem Gegner den Ball mit zuviel Zeit auf der Uhr.

      Außerdem habe ich die Sache vor der Halbzeit nicht verstanden. Warum versucht man da nicht das 58y Fieldgoal? Selbst wenn Gano da nur zu 5% trifft, sind das immer noch 4% mehr als bei diesem halbherzigen Passversuch. Und wenn der Kicker so schlecht ist, dass man ihm keine Fieldgoals über 50y zutraut (gab da schon gegen NO so eine Szene), warum hat man ihn dann im Kader gehalten und nicht den jungen Kicker, der momentan bei den Chiefs alles reinhaut?

      So, und jetzt Daumen drücken, dass es Luke nciht so schlimm erwischt hat.
    • Erzwolf schrieb:

      Erzwolf schrieb:

      Aber auch mit einem Record von 4-2 werden beide Teams gut leben können.
      Außerdem habe ich die Sache vor der Halbzeit nicht verstanden. Warum versucht man da nicht das 58y Fieldgoal? Selbst wenn Gano da nur zu 5% trifft, sind das immer noch 4% mehr als bei diesem halbherzigen Passversuch. Und wenn der Kicker so schlecht ist, dass man ihm keine Fieldgoals über 50y zutraut (gab da schon gegen NO so eine Szene), warum hat man ihn dann im Kader gehalten und nicht den jungen Kicker, der momentan bei den Chiefs alles reinhaut?
      Und immerhin hat dieser Kicker gestern einen Kickoff an den Goalpost geschickt und war zudem von der Entscheidung eurer Coaches ziemlich angepisst. Hat sich wohl in der Halbzeit das Ei geschnappt und das Ding aus genau den 58 Yards durch die Stangen befördert. Haben zumindest die Kommentatoren so erzählt.
      Bruder Zebedäus