Seattle Seahawks 2017

    • iceweasel schrieb:

      - Griffin mit Licht & Schatten; einiges an Lehrgeld gezahlt und was mich wirklich gestört hat, dass er das Play abbricht wenn der Receiver am Boden war(ähnlich wie im Redskins-Spiel), aber auch den ein oder anderen Pass gut verteidigt
      Oh ja, das ist mir auch wieder aufgefallen. Daran muss er zwingend arbeiten.

      iceweasel schrieb:

      - Effektivität in der Red Zone 3 von 3, was will man da sagen
      Und dazu auch noch 50 % (6 von 12)bei den 3rd Down Conversions gegen eine Defense, die bisher nur 30,26 Prozent der gegnerischen 3rd Downs zugelassen hat. U

      iceweasel schrieb:

      Trotzdem sollte man jetzt von Spiel zu Spiel schauen und nicht zu sehr in Euphorie verfallen, alle kommenden Gegner haben das Potenzial uns die Saison "zu versauen".
      Richtig, verlierst du beispielsweise nächste Woche in Jacksonville, ist der Vorteil durch den vlt etwas unerwarteten Sieg wieder dahin.

      Und noch einen Punkt: Es gab keine neuen Verletzten zu beklagen!
      Excuses are for losers!
    • Seahawk schrieb:

      Oh ja, das ist mir auch wieder aufgefallen. Daran muss er zwingend arbeiten.
      Ich sehe da aber durchaus die Möglichkeit das raus zu bekommen :D

      Ansonsten nen schöner Sieg, mit dem ich ehrlicherweise nicht gerechnet habe. Jetzt dranbleiben, die Rams verlieren lassen und sie selbst schlagen. Dann sieht alles wieder rosig aus.
      #GoHawks
    • iceweasel schrieb:

      - Griffin mit Licht & Schatten; einiges an Lehrgeld gezahlt und was mich wirklich gestört hat, dass er das Play abbricht wenn der Receiver am Boden war(ähnlich wie im Redskins-Spiel), aber auch den ein oder anderen Pass gut verteidigt

      Seahawk schrieb:

      Oh ja, das ist mir auch wieder aufgefallen. Daran muss er zwingend arbeiten.
      Im College Football ist dann halt der Spielzug vorbei, wenn der Receiver am Boden ist. Daran muss er sich erst gewöhnen richtig, aber ansonsten ist er ein Segen für unser Spiel, ohne ihn wäre das noch eine wesentlich hartere Saison gewesen im DB Bereich, als es jetzt schon ist.
      Go Hawks!
      Go Blue!
    • Terrier1988 schrieb:

      iceweasel schrieb:

      Klar hatte man etwas Glück(Fumble, Keine Challenge der Eagles)
      wenn du damit den lateral Pass meinst. Für mich war der regelkonform und daher alles richtig gemacht von den Referees.
      erzaehl mal, warum der regelkonform war. Interessiert mich nun.

      Ansonsten glueckwunsch zum sieg. Mit wilson habt ihr, neben rodgers und brady, den besten qb der liga,wobei er durch seine Mobilität einen klaren vorteil gegenueber den anderen beiden hat
    • Watching the replays, the ball initially goes lateral, then starts to hook forward from momentum. It probably would be ruled a forward pass, but a good lawyer would focus on the initially modifier to explain that it began as a lateral, but then carried forward because of spin and momentum

      Das habe ich aus einem Kommenat von fieldgulls. Entscheidend ist wohl das er initial backward ging.
    • das dachte ich zunaechst auch,aber hier liest man mehr (mit regel)
      nbcphiladelphia.com/news/sport…rward_pass-461848953.html

      Auf wikipedia wird auch noch erklaert,wann es ein lateral pass ist und wann ein forward pass. Letztendlich zaehlt es, was im regelbuch steht und laut dem, war es ein illegal forward pass.

      Ist aber kein ding. Die eagles haben das spiel nicht nur aufgrunddessen verloren. Ihr habt vier quarter euer ding durchgezogen,waehrend die eagles nicht konstant leistung bringen konnte
    • Terrier1988 schrieb:

      Watching the replays, the ball initially goes lateral, then starts to hook forward from momentum. It probably would be ruled a forward pass, but a good lawyer would focus on the initially modifier to explain that it began as a lateral, but then carried forward because of spin and momentum

      Das habe ich aus einem Kommenat von fieldgulls. Entscheidend ist wohl das er initial backward ging.
      Ehrlich gesagt ist der Kommentar vom Schreiber Quatsch. Ob aus der Bewegung heraus oder nicht, der Ball ging nach vorne und hätte zurückgepfiffen werden müssen.

      Aber dafür gibt es die Red-Flags.
      Excuses are for losers!
    • SaarEagle schrieb:

      Die eagles haben das spiel nicht nur aufgrunddessen verloren.
      Keine Attacke gegen dich, aber wie gesagt, es ist dann die Aufgabe eures Headcoaches die Redflage zu werfen, das ist nunmal auch Teil des Spiels.
      Trotzdem sehr schönes Spiel und Gratualation nach Philly für die starke Saison.
      Go Hawks!
      Go Blue!
    • RW3 schrieb:

      SaarEagle schrieb:

      Die eagles haben das spiel nicht nur aufgrunddessen verloren.
      Keine Attacke gegen dich, aber wie gesagt, es ist dann die Aufgabe eures Headcoaches die Redflage zu werfen, das ist nunmal auch Teil des Spiels.Trotzdem sehr schönes Spiel und Gratualation nach Philly für die starke Saison.
      Ich denke da hat er sich auch durch die erste, erfolglose Challenge etwas beeinflussen lassen, auch bei der hatten die Hawks etwas Glück
    • RW3 schrieb:

      SaarEagle schrieb:

      Die eagles haben das spiel nicht nur aufgrunddessen verloren.
      Keine Attacke gegen dich, aber wie gesagt, es ist dann die Aufgabe eures Headcoaches die Redflage zu werfen, das ist nunmal auch Teil des Spiels.Trotzdem sehr schönes Spiel und Gratualation nach Philly für die starke Saison.

      Wie gesagt,selbst wenn sie geschmissen worden waere, haette man das ganze wohl nicht mehr gedreht (gut,haette,haette, fahrradkette.). Ich sag ja,es ist kein grund fuer den lose.

      Das man die flagge nicht geschmissen hat,versteh ich auch. Letztendlich will man nicht in die schlussphase,welche zu dem Zeitpunkt noch offen war, mit einem timeout,weil man zuvor zwei challenges verloren hat. Hier gings,wie bei challenge nummer eins,nur um ein knappes yard,
    • SaarEagle schrieb:

      Das man die flagge nicht geschmissen hat,versteh ich auch. Letztendlich will man nicht in die schlussphase,welche zu dem Zeitpunkt noch offen war, mit einem timeout,weil man zuvor zwei challenges verloren hat. Hier gings,wie bei challenge nummer eins,nur um ein knappes yard,
      Wobei euer Coaching Stuff genug Zeit hatte das kurz zu checken. Der folgende Spielzug hat erst bei 2-4 Sekunden vor ablauf der Zeit begonnen und in den 35+Sekunden hätte man schnell reagieren müssen. Wie bekannt, bei erfolgreicher Challenge, verliert man ja kein timeout.
      Go Hawks!
      Go Blue!
    • RW3 schrieb:

      SaarEagle schrieb:

      Das man die flagge nicht geschmissen hat,versteh ich auch. Letztendlich will man nicht in die schlussphase,welche zu dem Zeitpunkt noch offen war, mit einem timeout,weil man zuvor zwei challenges verloren hat. Hier gings,wie bei challenge nummer eins,nur um ein knappes yard,
      Wobei euer Coaching Stuff genug Zeit hatte das kurz zu checken. Der folgende Spielzug hat erst bei 2-4 Sekunden vor ablauf der Zeit begonnen und in den 35+Sekunden hätte man schnell reagieren müssen. Wie bekannt, bei erfolgreicher Challenge, verliert man ja kein timeout.
      Wobei ja für die Challenge auch entscheidend ist ob die Videos wirklich genug eindeutige Evidence geliefert hätten um die Ref-Entscheidung auf dem Feld zurück zu nehmen. Kann den Eagles HC bzw. sein Team schon verstehen. Das sah am TV Bildschirm - mit Hawks Fanbrille - sehr eng aus. Und das Risikos die Challenge zu verlieren war IMHO nicht sooo klein.
      Michael Silver (@MikeSilver): Number of team execs who've told me they were 'about to draft Russell Wilson' before Seahawks did in 3rd round: 100 billion.
    • RW3 schrieb:

      Im College Football ist dann halt der Spielzug vorbei, wenn der Receiver am Boden ist. Daran muss er sich erst gewöhnen richtig, aber ansonsten ist er ein Segen für unser Spiel, ohne ihn wäre das noch eine wesentlich hartere Saison gewesen im DB Bereich, als es jetzt schon ist.
      Sehe das auch so, mit ihm hat man nen soliden CB, keinen neuen Sherman, aber solide. Würde ihn jetzt nur gerne mal mit DeShawn Shead auf dem Feld sehen, vielleicht müssen wir uns ja in nen Paar Wochen Gedanken darüber machen, wie unsere DB Zukunft aussieht, da wäre es mMn sehr wichtig zu sehen wie die beiden besten(ohne Sherman) momentan auf dem Roster harmonieren.
      #GoHawks
    • Hensch schrieb:

      Sehe das auch so, mit ihm hat man nen soliden CB, keinen neuen Sherman, aber solide. Würde ihn jetzt nur gerne mal mit DeShawn Shead auf dem Feld sehen, vielleicht müssen wir uns ja in nen Paar Wochen Gedanken darüber machen, wie unsere DB Zukunft aussieht, da wäre es mMn sehr wichtig zu sehen wie die beiden besten(ohne Sherman) momentan auf dem Roster harmonieren.
      Ich bin davon überzeugt, dass Shaq kein neuer Sherman wird, will er wahrscheinlich auch gar nicht, nichtsdestotrotz hat er aus meiner Sicht alle Veranlagungen dazu, genau so gut oder ähnlich gut zu werden. Es wird wichtig sein, dass Shead bald zurück kommt, ist halt die Frage, ob er in dieser Saison noch angreifen kann oder doch zulange raus war. Ich meine mit Maxwell hat man ja einen soliden CB in den eigenen Reihen. Trotzdem wäre es natürlich toll, wenn die beiden auf CB für die ein oder andere Überraschung sorgen könnten.

      Das alles ist höchst spekulativ: Es würde mich nicht wundern, wenn Kam vielleicht gar nicht mehr zurück kommt, bevor sein Körper und damit er selber, dass irgendwann bitter bereut. Als Überlegung wäre dann, dass man Sherman auf Safety zieht und man dann halt gucken muss, ob Shead (zusammen mit Shaq) auf CB gesetzt wird oder im nächsten Draft nachgelegt werden muss.



      Wenn wir schon bei Verletzungen sind, C.Carson soll tatsächlich bald zurück kommen, man freue ich mich auf den Jungen!
      Go Hawks!
      Go Blue!
    • Neu

      C Joey Hunt wurde aus dem PS für LB Forrest auf das Roster geholt. Das nur ein kleiner Move am Rande.

      Zu Shead: Ich würde ihn auch gerne sehen, aber habe eigentlich keine Erwartungen an den Jungen. Dass er bisher noch nicht zurückgekommen ist, hat aber einen positiven Effekt. Er wird kein Free Agent, da er nicht ausreichend Spiele in dieser Season absolvieren wird. Er wird somit im nächsten Jahr zu den gleichen Konditionen auf dem Roster stehen, wie in dieser Season.
      Excuses are for losers!
    • Neu

      RW3 schrieb:

      Als Überlegung wäre dann, dass man Sherman auf Safety zieht...
      Ich würde mich keinesfalls als Experte für euer Team und eure Spieler sehen, aber mein Gefühl sagt mir, dass Sherman seine Qualitäten (z.B. starke Man Coverage) als CB besser ausspielen kann als auf Safety. Möglicherweise kann er ein Top Safety werden, das mag ich nicht zu beurteilen, aber mich persönlich würde so ein Move für z.B. die nächste Saison schon etwas überraschen.
    • Neu

      Robert84 schrieb:

      Ich würde mich keinesfalls als Experte für euer Team und eure Spieler sehen, aber mein Gefühl sagt mir, dass Sherman seine Qualitäten (z.B. starke Man Coverage) als CB besser ausspielen kann als auf Safety. Möglicherweise kann er ein Top Safety werden, das mag ich nicht zu beurteilen, aber mich persönlich würde so ein Move für z.B. die nächste Saison schon etwas überraschen.
      Vorab, die Überlegung ist tatsächlich selbst bei Sherman schonmal angekommen, weil mit steigendem Alter der Speed etwas ausgeht. Auf Safety sollte er genug Routine und Erfahrung haben, um das Spiel lesen zu können und das er tackeln kann, hat man ja oft genug schon gesehen. Stand jetzt ist er aber noch ein CB.
      Go Hawks!
      Go Blue!
    • Neu

      Der Hunt-Move könnte doch einen etwas ernsteren Hintergrund gehabt haben. Pocic verpasste gestern das Training, wie einige andere Spieler auch. Da er ja auch Backup Center ist, war es durchaus nachvollziehbar Hunt auf das Roster zu holenHoffen wir mal, dass es eine reine Vorsichtsmaßnahme ist.

      Sheldon trainierte gestern übrigens zum 1. Mal. Somit hat man nun drei Wochen Zeit ihn auf das Roster oder auf die IR zu setzen (oder ihn entlassen)

      Dann wurde noch eine sehr unschöne News veröffentlicht: Sued for sexual harassment, Warren Moon takes leave of absence from Seahawks radio broadcasts
      Excuses are for losers!
    • Neu

      Ich muss sagen die Verpflichtung von Duan Brown hat sich richtig gelohnt. Mir gefällt die Oline immer mehr. Sie muss noch etwas besser im Runblocking werden, aber da bin ich optimistisch. Generell ist unsere Offense heiß gelaufen und es stimmt fast alles. Mal sehen wie sich unsere Oline gegen die Jags sich anstellen wird.
    • Neu

      Pete Carroll said Chris Carson has a bit of a setback in his rehab. He turned his ankle a bit. Carroll said he’s uncertain what that means for Carson and they won’t know until about middle of next week.
      Mist, das ist echt ärgerlich. Mal schauen, wie schlimm es ist. Immerhin hatte Shead dafür wohl eine gute Woche.
      Excuses are for losers!
    • Neu

      @Terrier1988

      Jau, das wäre was. Wäre eine tolle Geschichte :)



      Schaun mer mal, was heute passiert. GAMEDAY :)

      Auf der anderen Seite natürlich die Vorfreude, auf der anderen Seite irgendwie ein ungutes Gefühl. Für unsere Offense wird das wohl die ultimative Prüfung. Die Oline muss über sich hinauswachsen und RW3 darf nicht zu viele falsche Entscheidungen treffen. Auf der anderen Seite hat unsere Defense heute die Chance, wieder mal ein überragendes Spiel abzuliefern. Die Jags sind zwar Offensiv durchaus stark, aber heute werden einige Big-Plays der Def nötig sein, um der Offense zu helfen.

      Die Jaguars lassen bisher nur 14,8 Punkte pro Spiel zu, das ist ein beeindruckender Wert. Vielleicht gibt es heute ja wieder RW3-Magie und jeder fragt sich, wie die Seahawks das Ding gewinnen konnten :D

      Noch 8 Stunden.... ;)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von maximus_hertus ()

    • Neu

      Bin auch richtig heiß und hab ein sehr gutes Gefühl :bounce:

      Wichtig wird sein Fournette aus dem Spiel zu nehmen, um Bortles zu zwingen die Offense zu tragen, eine schnelle Führung würde uns dabei auch helfen.
      Wilson sollte etwas konservativer spielen und lieber den ein oder anderen Ball wegwerfen anstatt zu scramblen, TOs sollten aber auf jeden Fall vermieden werden.

      Hoff auf eine Abwehrschlacht mit wenig Punkten und dem besseren Ende für die Hawks ;)
    • Neu

      :bengal :bengal :bengal :bengal

      - kein Passrush
      - Wilson nur im letzten Quater in MVP-Form, vorher wollte er teilweise die Big Plays erzwingen
      - Fournette konnte man nie richtig unter Kontrolle bringen
      - Maxwell und Griffin sahen auch nicht immer gut aus
      - Davis war ok, auch wenn die 3 guten Runs(dürften gut 40 Yards gewesen sein) die Statistik etwas verfälschen
      - Undiszipliniert bis zum Umfallen; Ifedi sollte bei seiner Leistung wirklich schauen nicht noch durch dumme Strafen aufzufallen; was da am Ende passiert ist... Da fehlen mir die Worte, hoffe da wird mal richtig durchgegriffen, das als dumm zu bezeichnen ist eigentlich viel zu harmlos

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von iceweasel ()

    • Neu

      Meine Befürchtung, dass sich das Tampa-Spiel aus der vergangenen Season wiederholen könnte, ist leider eingetreten. Im Nachhinein war dieses Spiel wohl noch schlimmer. Insbesondere aufgrund der weiteren Verletzungen in der Defense.

      Die Offense hatte mal wieder von Beginn an ihre Probleme. Und leider muss man sagen, dass Wilson heute einen großen Teil der Schuld trifft. Alle drei Interception gehen im Grunde auf sein Konto. Entweder waren die Receiver (Baldwin/Graham) nicht frei oder gar in Double Coverage. Zusätzlich waren da wieder ein paar blöde Pässe bei, die einfach überworfen war. Zum Beispiel gleich im 1. Drive der Pass auf Vannett beim 2nd & 10 der frei war. Zwei Plays später stand Ryan auf dem Feld.

      Die big Plays im 4. Viertel reißen seine Stats dann auch wieder raus bzw. hat er hier auch einen guten Job gemacht. Dass wir zum Ende des Spiels noch die Chance auf den Sieg hatten, lag aber auch an den Coverage Fehlern der Jaguars.

      Vor allem die Offense hat am Ende zu viele Fehler gemacht, die uns das Spiel gekostet haben. Sei Wilson’s Interceptions, Drops (Graham kurz vor dem 2-Minute-Warning) oder dumme Penaltys, die in Drive Killers endeten oder Big Plays zerstört haben. Vor allem Ifedi viel hier wiedereinmal mehr als negativ auf.

      Auch das Running Game war irgendwie bezeichnet. In einem Drive klappt es richtig gut. Danach funktionierte fast gar nicht mehr. Die Körnung besteht natürlich wieder daran, dass Mike Davis verletzungsbedingt runter musste.

      Die Defense macht zum Anfang des Spiels ihre Sache eigentlich sehr gut. Ein langer Run wurde zugelassen aber ansonsten war es ok, außer das sowohl zum Anfang als auch im weiteren Verlauf des Spiels nie aber auch wirklich in keiner Situation druck auf Bottles ausüben konnte.

      So richtig Probleme hatte die Defense dann als Wagner runter musste. Das Tackling wurde schlechter, Probleme in der Coverage und ehe als man sich versah, hatten die Jaguars drei Touchdowns erzielt. Und dann verliert man auch noch Wright. Gerade auf LB haben wir einfach keine Tiefe, um auch noch diese Verluste von zwei so hervorragenden LB abzufangen. (kann man auch ehrlich gesagt nicht haben).

      Auf Seiten der Defense muss man leider auch erwähnen, dass Maxwell des öfteren nicht gut aussah. Beim 1. TD bin ich mir nicht sicher, ob es sein Fehler war. Evtl. spielte man hier Cover2. Falls es ncht, dann darf er da nicht in der unteren Zone verweilen. Später im Spiel hatte er dann auch noch ein paar gute aber auch weitere schlechte Aktionen.

      Der gesamten Defense würde ich unter anbetracht der Fehler auf Seiten der Offense, der Special Teams (Walsh…& langer Punt Return-TD) sowie der Ausfälle inder Defense keine allzu großen Vorwürfe machen.

      Was aber kurz vor dem Ende des Spiels passiert ist, finde ich nur beschämend und das geht mir sehr gegen den Strich. Es ist nicht das 1. Mal, dass es genau zu so einem Vorfall kommt. Das ist nur zum kotzen und hier sollte man Bennett, von dem in der Vergangenheit solche Aktionen ausgingen, im Grunde sperren. Dieses Verhalten gehört nicht auf das Spielfeld. Es ist nicht nur eine Schande für das Team sondern auch für jeden Fan der Seattle Seahawks und für jeden Fan dieser tollen Sportart. Falls er oder irgendein anderer Spieler der Seahawks gegen die Rams gesperrt werden sollte, werde ich die letzte Person sein, die das Verhalten der Liga kritisieren würde. Dass die Aktion der Fans, die Jefferson mit irgendetwas beworfen haben, nicht gut ist, steht außer Frage. Der Ursprung lag aber auf dem Feld. Und ich sehe ich uns in der Schuld. Dieses Verhalten habe ich bisher bei keinem anderen Team bewusst wahrgenommen. Bei uns kann ich mich aus dem Stehgreif an drei ähnliche Situationen erinnern. Echt beschämend
      Excuses are for losers!
    • Neu

      Im Prinzip wurde (fast) alles schon gesagt / geschrieben.

      Das Gute:
      + Man hat es immer noch in der eigenen Hand
      + Defense in der 1. Hälfte
      + Laufspiel für Seahawks Verhältnisse recht gut

      Das Schlechte:
      - Defense in der 2. Hälfte, wenn ich es richtig im Kopf habe war bis 3 Min vor Schluss jeder Jags Drive = Punkte
      - Special Teams + Blair Walsh => wieder kurzes FG verschossen sowie ein 70+ Punt Return zugelassen
      - nach dem Ausgleich "aus dem nichts" bricht man komplett zusammen, und zwar ALLE(!) Mannschaftsteile. Eigentlich hat man nach 10 Punkten in unter 1 Minute das Momentum auf seiner Seite, aber hier ging danach erstmal nichts mehr
      - Pass Play quasi nicht existent (in Q1-Q3)
      - im Vergleich zu sonst fast schon wenige Strafen, aber wieder viel zu wenig Disziplin

      Das Grottenschlechte:
      - RW3 mit einem unterirdischem Spiel, extrem viele falsche Entscheidungen bzw. die INTs gingen auf seine Kappe. Dazu viele wirklich schlechte Pässe.
      - Graham war ein Totalausfall. Besonders im letzten Dive mit einem total unnötigen Drop. Aber auch davor schon nicht wirklich "drin" bzw. nur durch sein extrem dummes Foul aufgefallen.

      Das Nicht-zu-akzeptierende:
      - letzte Minute. Das wird uns das Genick brechen. Ich bin nicht gespannt ob, sondern wie viele Seahawks Spieler das Rams Spiel von der Tribüne aus zusehen dürfen.
      - PC => warum läuft er au das Feld? Das war so dumm, auch wenn er die besten Absichten hatte. Es hat nichts gebracht. Als HC darf man sowas nicht bringen.
      - Jags Zuschauer. Ähnlich wie die Seahawks Spieler eine völlig inakzeptable Becher/Esssen/whatever Schmeiss-Aktion. Gehört IMO genauso bestraft.


      Wenn ich überlege, dass wie rund 2:40 vor Schluss nochmal zum Ballbesitz gekommen sind und das Ding drehen könnten und dann sowas abliefern, wird mir schlecht. Es ist ja schön, dass RW3/Hawks so viele Comeback Siege geholt haben, aber wenn man die ersten 2-3 Quarter nicht verschlafen würde, bräuchte man solche Comebacks nicht zu starten.

      So unterschiedlich wird man wohl die Niederlagen der Rams und Seahawks aufnehmen. Die Rams werden trotzdem mit breiter Brust nach Seattle reisen und bei den Seahawks wird man eher das Gefühl haben, dass man bitte nicht komplett zerlegt wird.

      Auf der anderen Seite: Jedes Spiel geht bei 0:0 los & in Seattle ist alles möglich. Dennoch sind wir extremer Aussenseiter.