Minnesota Vikings 2017

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Die Vikings gelten bei den Experten als Aussenseiter gegen die Bucs. Mit Bradford sähe das sicher etwas anders aus. Denke mal dass es eine knappe Angelegenheit wird, vor allem aufgrund der Vikings-Defense, die die Bucs-Offense (hoffentlich) vor eine Menge Arbeit stellen kann. Allerdings wird die Vikings-Offense nicht genug Punkte machen um das Ding zu gewinnen. Sehe die Bucs mit einem knappen TD Vorsprung vorne.
      College Champion 1984: Brigham Young Cougars – Unbeaten & Untied.
    • In der jetzigen Situation, die ja nicht unbedingt so zu erwarten war, stellt sich mir eher die Frage, ob die Nicht–Aktivierung von Teddy vor der Saison nicht ein Fehler war. Natürlich nur, wenn die Gerüchte, dass Teddy wirklich schon weiter als erwartet ist, wahr sein sollten.
      Falls Bradford nun wirklich länger als erwartet ausfallen sollte, kann man unter normalen Voraussetzungen wohl erst nach der Bye Week mit Teddy rechnen. Bis dahin könnte mit Keenum die Saison aber schon aus dem Ruder gelaufen sein.

      Hoffe und drücke Keenum morgen jedoch natürlich die Daumen, dass seine Serie gegen die Bucs so weitergeht.
      According to AD, Tillman said, “This ain’t college, rook.”

      Peterson said, “We’re about to see.”

      224 yards. Three touchdowns.
    • 11to84 schrieb:

      In der jetzigen Situation, die ja nicht unbedingt so zu erwarten war, stellt sich mir eher die Frage, ob die Nicht–Aktivierung von Teddy vor der Saison nicht ein Fehler war. Natürlich nur, wenn die Gerüchte, dass Teddy wirklich schon weiter als erwartet ist, wahr sein sollten
      Kalkuliertes Risiko. Erstens ist nicht unbedingt zu erwarten dass Bradford keine 6 Spiele durchhält. Zweitens ist Keenum jetzt nicht unbedingt vom Kaliber Tolzien sondern schon etwas darüber. So gibt man Bridgewater noch ein wenig mehr Zeit (die er wahrscheinlich ohnehin noch braucht), und hält sich die Option offen seinen Vertrag so ins nächste Jahr zu übernehmen.
      When I die and go to hell, hell will be a Brett Favre
      game, announced by the ESPN Sunday night crew,
      for all eternity. Paul Zimmerman
    • Star du Nord schrieb:

      Wie du selbst schreibst: es war so nicht zu erwarten. Wobei bei den Vikings... Ich korrigiere, eigentlich war es zu erwarten. :marge :maul:
      Dann wäre aber auch zu erwarten dass Bridgewater zu früh zurück käme und sich wieder schwer verletzen würde wenn man ihn nicht auf PUP gesetzt hätte ;)

      Aber im Ernst, egal ob es Berichte gibt dass er aktiviert werden kännte wenn man dürfte, ich glaube daran dass Bridgewater wieder fit ist wenn er wieder aufläuft und eine Spiel heil übersteht. Im Moment bin ich noch nicht einmal überzeugt dass er nach Woche 6 aktiviert wird.
      When I die and go to hell, hell will be a Brett Favre
      game, announced by the ESPN Sunday night crew,
      for all eternity. Paul Zimmerman
    • #67 schrieb:

      Star du Nord schrieb:

      Wie du selbst schreibst: es war so nicht zu erwarten. Wobei bei den Vikings... Ich korrigiere, eigentlich war es zu erwarten. :marge :maul:
      Im Moment bin ich noch nicht einmal überzeugt dass er nach Woche 6 aktiviert wird.
      Das hängt wohl komplett davon ab wie es zu diesem Zeitpunkt um Bradford und Keenum bestellt ist. Ist Bradford noch verletzt und Keenum kein guter Vertreter --> Teddy time. In allen anderen Fällen kann man sich wohl Zeit lassen.
      According to AD, Tillman said, “This ain’t college, rook.”

      Peterson said, “We’re about to see.”

      224 yards. Three touchdowns.
    • 11to84 schrieb:

      #67 schrieb:

      Star du Nord schrieb:

      Wie du selbst schreibst: es war so nicht zu erwarten. Wobei bei den Vikings... Ich korrigiere, eigentlich war es zu erwarten. :marge :maul:
      Im Moment bin ich noch nicht einmal überzeugt dass er nach Woche 6 aktiviert wird.
      Das hängt wohl komplett davon ab wie es zu diesem Zeitpunkt um Bradford und Keenum bestellt ist. Ist Bradford noch verletzt und Keenum kein guter Vertreter --> Teddy time. In allen anderen Fällen kann man sich wohl Zeit lassen.
      Ich meinte es eher in dem Sinn dass ich noch nicht überzeugt bin dass er nach Woche 6 überhaupt schon fit genug ist was das Knie angeht.
      When I die and go to hell, hell will be a Brett Favre
      game, announced by the ESPN Sunday night crew,
      for all eternity. Paul Zimmerman
    • #67 schrieb:

      11to84 schrieb:

      #67 schrieb:

      Star du Nord schrieb:

      Wie du selbst schreibst: es war so nicht zu erwarten. Wobei bei den Vikings... Ich korrigiere, eigentlich war es zu erwarten. :marge :maul:
      Im Moment bin ich noch nicht einmal überzeugt dass er nach Woche 6 aktiviert wird.
      Das hängt wohl komplett davon ab wie es zu diesem Zeitpunkt um Bradford und Keenum bestellt ist. Ist Bradford noch verletzt und Keenum kein guter Vertreter --> Teddy time. In allen anderen Fällen kann man sich wohl Zeit lassen.
      Ich meinte es eher in dem Sinn dass ich noch nicht überzeugt bin dass er nach Woche 6 überhaupt schon fit genug ist was das Knie angeht.
      Basierend auf den kurzen Videos von Teddy , die über den Sommer immer wieder aufgetaucht sind, denke ich, dass er weiter ist als viele denken. Aber klar, ob er fit genug für die NFL ist weiß niemand von uns.
      Wobei ist es nicht so, dass ein Spieler zwingend von der PUP zu nehmen ist, falls er von den Ärzten grünes Licht bekommen hat? Dann wäre er zumindest vor der Saison noch nicht bereit gewesen.
      According to AD, Tillman said, “This ain’t college, rook.”

      Peterson said, “We’re about to see.”

      224 yards. Three touchdowns.
    • So ein erstes Fazit:

      - Klar ist, dass die Bucs ersatzgeschwächt waren

      - Aber: starke Performance der O-Line, Keenum gegen seinen Lieblingsgegner mit einer sehr starken Performance

      - Cook... Er war im Draft mein Wunschspieler, ask @pmraku - hab ihm sogar gesagt, dass die Jets ihn in R1 draften sollten... Da haben wir vielleicht wirklich ein Juwel geholt

      -Diggs: das wird teuer, wenn wir ihn länger binden wollen (werden)

      - Defense auch solide, aber man hat auch gesehen, dass die Bucs einfach irrsinnig viele weapons haben. Alles kannst da einfach nicht verteidigen

      - endlich auch mal D# Turnovers. Wobei Winston 2x auch einfach schlecht geworfen hat. Aber egal...

      - Brock sah sehr schlecht aus beim TD von Djax

      - 2 zu 1 und Bradford's Knie dürfte zumindest nicht season ending sein... Ein guter Football - Tag :thumbsup:
    • swissbuc schrieb:

      Star du Nord schrieb:

      Jo, sehr bitter. Angeblich holt er jetzt eine 2. Meinung ein. Das macht man in der Regel halt auch nicht, wenn es "nur" Schmerzen sind.

      Will da jetzt nicht schwarzmalen aber ohne QB ist das doppelt bitter, vor allem weil der Kader definitiv das Zeug hätte weiter oben mitzumischen...

      Naja, hoffen wir das Beste X/
      Die Bucs haben die beiden letzten Spiele gegen Keenum als QB war verloren :maul: Hoffe, dass es diesmal anders ausgeht, wobei uns MLB Alexander ausfällt.
      was habe ich gesagt :madfan:
    • Moin,

      melde ich mich hier auch mal wieder.


      Das gestern war überzeugend von der Line. In einer sauberen Pocket kann Keenum dann auch funktionieren. Trotzdem wünsche ich mir asap einen Starting QB zurück, auch weil die Buccs D gestern extrem von Verletzungen gebeutelt wurde.


      Die D hatte mmn schon deutlich bessere Leistungen gezeigt. Am Ende konnte man aber Winstons Fehler ausnutzen und das Spiel so nach Hause bringen.




      P.S.:
      Weiß nicht, ob das hier schon Thema war. MoBo mit Tryouts in Cincinnati und Detroit, erstmal ohne Erfolg. Mal schauen wie seine sportliche Zukunft aussehen wird, obs nochmal für ein Team reicht?
    • Ich weiß, es ist erst Woche 3, aber dennoch:

      - #2 in total Offense (wann hatten wir das das letzte mal? 2004, 2009?)

      - Dalvin Cook #2 in rushing yards

      - Thielen/Diggs #2 und #3 in receiving yards


      Und das nach dem Gurkenspiel in Pittsburgh - wow. Ich denke, man kann sagen, wir haben eine Offense. Natürlich sind die Saints und die ersatzgeschwächten Bucs nicht der Maßstab, aber dennoch: man hat sie dominiert, was letzte Saison durchaus noch fraglich gewesen wäre.

      Die Defense bisher solide, wenn auch nicht wahnsinnig dominant. Muss sie aber auch nicht, wenn sie so weiter macht: Früh dicht machen und später den Vorsprung sicher verteidigen und wie gestern die Gelegenheiten für Turnover nutzen.

      Könnte doch noch eine sehr angenehme Saison werden, die beiden Knie hin oder her ;)
      Minnesota Vikings Defensive Ranks 2017:

      Yards per game against: #1 (275.9)
      Points per game against: #1 (15.8)
      3rd down conversions allowed: #1 (25.2 %)
    • Konnte aufgrund der Bundestagswahl gestern nur sehr wenig vom Spiel sehen, aber das Ergebnis spricht für sich.

      Die Defense bleibt das Vorzeigestück der Vikings. Die wird das Team in vielen matches im Spiel halten.

      Bei der Einschätzung der Offense bleibe ich aber noch etwas vorsichtig mit meiner Einschätzung. Weder die Saints noch die (ersatzgeschwächten) Bucs waren ein echter Maßstab. Gegen die Steelers ging da nur sehr wenig. Trotzdem geben Cook, Diggs und Thielen einem das Gefühl, dass in der Offense in dieser Saison was gehen könnte. Zumindest mehr als in den letzten Jahren. Vor allem wenn Bradford oder zuminest Bridgewater wieder zurückkommen.

      Mit zwei Siegen nach drei Spielen sind die Vikings nach meiner Prognose (9-7) genau im Soll. Das nächste Heimspiel gibt schon wieder etwas mehr Aufschluss darüber, wohin der Weg in dieser Saison führen kann. Die Lions haben es gestern im Heimspiel den Falcons verdammt schwer gemacht. Mal sehen wie sich die Vikings da anstellen.
      College Champion 1984: Brigham Young Cougars – Unbeaten & Untied.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von CougarsFan ()

    • CougarsFan schrieb:


      Die Lions haben es gestern den Patriots in deren Stadion verdammt schwer gemacht.
      :paelzer:

      Ich weiß natürlich was Du meinst, aber so wie diese Saison bisher läuft in der Liga bin ich ohnehin nicht sicher ob man so viel von einer Woche auf die andere schließen kann.
      When I die and go to hell, hell will be a Brett Favre
      game, announced by the ESPN Sunday night crew,
      for all eternity. Paul Zimmerman
    • Meinte natürlich die Falcons, und das Stadion in Detroit (leicht verwirrt heute :stupid ) Ich hab´s mal abgeändert.


      #67 schrieb:

      CougarsFan schrieb:

      Die Lions haben es gestern den Patriots in deren Stadion verdammt schwer gemacht.
      Ich weiß natürlich was Du meinst, aber so wie diese Saison bisher läuft in der Liga bin ich ohnehin nicht sicher ob man so viel von einer Woche auf die andere schließen kann.
      Da hast du natürlich recht. So richtig "unantastbare" Teams gibt´s in dieser Saison, bisher zumindest, nicht. ;)
      College Champion 1984: Brigham Young Cougars – Unbeaten & Untied.
    • #67 schrieb:

      CougarsFan schrieb:

      Die Lions haben es gestern den Patriots in deren Stadion verdammt schwer gemacht.
      :paelzer:
      Ich weiß natürlich was Du meinst, aber so wie diese Saison bisher läuft in der Liga bin ich ohnehin nicht sicher ob man so viel von einer Woche auf die andere schließen kann.

      Dann meint er aber die falschen Lions :mrgreen: Den richtigen wurde es im eigenen Stadion gestern verdammt schwer gemacht...am Ende auch zu schwer ;)
      Minnesota Vikings Defensive Ranks 2017:

      Yards per game against: #1 (275.9)
      Points per game against: #1 (15.8)
      3rd down conversions allowed: #1 (25.2 %)
    • Johnny No89 schrieb:

      #67 schrieb:

      CougarsFan schrieb:

      Die Lions haben es gestern den Patriots in deren Stadion verdammt schwer gemacht.
      :paelzer: Ich weiß natürlich was Du meinst, aber so wie diese Saison bisher läuft in der Liga bin ich ohnehin nicht sicher ob man so viel von einer Woche auf die andere schließen kann.
      Dann meint er aber die falschen Lions :mrgreen: Den richtigen wurde es im eigenen Stadion gestern verdammt schwer gemacht...am Ende auch zu schwer ;)
      Mir fehlen heute noch die Drogen (also Kaffee) ;)
      College Champion 1984: Brigham Young Cougars – Unbeaten & Untied.
    • CougarsFan schrieb:





      #67 schrieb:

      CougarsFan schrieb:

      Die Lions haben es gestern den Patriots in deren Stadion verdammt schwer gemacht.
      Ich weiß natürlich was Du meinst, aber so wie diese Saison bisher läuft in der Liga bin ich ohnehin nicht sicher ob man so viel von einer Woche auf die andere schließen kann.
      Da hast du natürlich recht. So richtig "unantastbare" Teams gibt´s in dieser Saison, bisher zumindest, nicht. ;)
      Außer uns in Heimspielen meinst du wahrscheinlich ;)
    • Wie vermutet: Bradford auch am Sonntag out... :cursing: :thumbdown:

      Hmmmm. Weiss mit der ganzen Situation um ihn und sein Knie nicht wirklich was anzufangen...ich hoffe mal Keenum kann am Sonntag annähernd so performen wie gegen die Bucs. Mit etwas mehr Pass Rush könnte das dann schon was werden :ge:
    • Star du Nord schrieb:

      Wie vermutet: Bradford auch am Sonntag out... :cursing: :thumbdown:

      Hmmmm. Weiss mit der ganzen Situation um ihn und sein Knie nicht wirklich was anzufangen...ich hoffe mal Keenum kann am Sonntag annähernd so performen wie gegen die Bucs. Mit etwas mehr Pass Rush könnte das dann schon was werden :ge:
      Damit könntest du recht haben! Ihr habt Stafford in 14 Spielen 42 mal gesackt und da sind keine Hits und Hurries aufgeführt ;) .
      So wie es aussieht ist unser Rookie wieder fit gegen euch und das kann gegen Cook und Rudolph nur helfen. Gegen die Falcons konnte man gut sehen wie sehr Davis fehlen sich auswirkt gegen den Lauf konnten wir kaum was ausrichten!
      Wie das Spiel ausgeht vermag ich kaum zu schätzen. Für beide Seiten wird der pass rush wichtig sein und das Team welches ihn besser auf die Schiene bekommt fährt dann auch zum Sieg und da sehe ich euch besser aufgestellt.
      Ich hoffe das unser LT Robinson von Griffins Aussagen angestachelt ist und ihn aus dem Spiel nimmt aber auch dann sehe ich euch da einfach stärker.
      Vielleicht kommt Abdullah endlich in die Gänge, da steht die Investition ins Laufspiel noch in keinem Verhältnis zum Ertrag! Jetzt wäre ein top Zeitpunkt um endlich zu zünden das würde vor allem Stafford ne Menge Druck nehmen.
      Ich freue mich sehr auf das Spiel und glaube der Sieger kann weit kommen. Auf ein geiles Spiel :bier:
      ### SDL Liga Champion 2017 ###
    • Da ich derzeit beruflich in Atlanta bin, habe ich zwar gratis Karten fürs falcons-bills Game am Sonntag erhalten, das bedeutet allerdings auch, dass ich das zeitgleiche Spiel gegen die Lions verpasse.

      Weiß jemand wo oder ob man das Spiel in voller Länge nachsehen kann? Danke!
    • PuNISHa schrieb:

      Da ich derzeit beruflich in Atlanta bin, habe ich zwar gratis Karten fürs falcons-bills Game am Sonntag erhalten, das bedeutet allerdings auch, dass ich das zeitgleiche Spiel gegen die Lions verpasse.

      Weiß jemand wo oder ob man das Spiel in voller Länge nachsehen kann? Danke!
      Evtl. den Trial vom US Gamepass buchen? Da kommen die Spiele Relive soweit ich weiß.
    • Das war nix. Goat des Spiels sicherlich McKinnon, mit einem Fumble und zwei Drops von Bällen die er schon in der Hand hatte. Die Defense konnte einem Leid tun, außer ein paar wirklich schlechten Tackles vor allem von Kendricks war das schon beeindruckend. Frustrierend fand ich was sich die DBs der Lions erlauben durften, über die Refs braucht sich so schnell kein Lions Fan mehr zu beklagen ...
      When I die and go to hell, hell will be a Brett Favre
      game, announced by the ESPN Sunday night crew,
      for all eternity. Paul Zimmerman
    • So, kurzes Fazit. Die dritte Niederlage in Folge gegen die Lions, wo man ihnen den Sieg quasi am Silbertablet serviert hat. Ich weiss gar nicht wo ich anfangen soll:

      - Warum muss McKinnon einen snap als QB nehmen, wo Cook noch fit war und wir alles im Griff hatten? Und schon war der erste Fumble da...

      - Das play calling am Schluss ist für mich unverständlich. Bei 1st and goal kann ich den ersten Lauf noch verstehen, da es sowieso 4down territory war. Aber dann? Erneut ein Lauf und dann bei 3rd down der Sack?...Der coaching staff hat uns schon letztes Jahr durch das katastrophale play calling die erste Niederlage gegen die Lions eingebrockt (just sayin)

      - missed FG... Davor übersieht Keenum Thielen für den sicheren TD

      - leider nach dem Lions TD 2x ein missed call gegen die Lions D#... Statt 1st down wegen DPI ein 3 and out. Überhaupt waren die refs heute nicht auf unserer Seite, aber soll keine Ausrede sein

      - trotzdem war man am Schluss noch immer im Spiel und dann der Thielen Fumble...


      Insgesamt eine mehr als vermeidbare Niederlage und das noch dazu zuhause gegen einen Division Rivalen... :bengal Aber trotzdem Gratulation an die Lions... Unabhängig von den Minnesota Geschenken eine sehr starke Leistung der D#... Auch das Run game war sehr gut und sie haben uns zu mehreren missed tackles "gezwungen". Detroit hat heute einfach die Big points gemacht, daher ist der Sieg auch verdient :thumbup:

      Aber eigentlich geht alles unter, wenn Cook eventuell sogar out for season ist. Das wäre soooo bitter, nicht nur für das Team sondern einfach für ihn... :thumbdown: Ich hoffe wirklich das Beste für ihn :!: