Minnesota Vikings 2017

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Minnesota Vikings 2017

      Höchste Zeit dass auch wir diesen Thread eröffnen. Und womit? Wie wäre es mit dem initialen Roster?


      vikings.com/news/article-1/Vik…66-482e-90a1-b23becee4af2

      QB (3)
      Sam Bradford
      Case Keenum
      QB Kyle Sloter

      RB (3)
      Latavius Murray
      Jerick McKinnon
      C.J. Ham

      Wide Receivers (7)
      Stefon Diggs
      Adam Thielen
      Michael Floyd
      Laquon Treadwell
      Jarius Wright
      Rodney Adams
      Stacy Coley

      Tight Ends (3)
      Kyle Rudolph
      David Morgan
      Blake Bell

      Offensive Line (9)
      Riley Reiff
      Nick Easton
      Pat Elflein
      Joe Berger
      Mike Remmers
      Aviante Collins
      Rashod Hill
      Danny Isadora
      Jeremiah Sirles

      Defensive Line (9)
      Everson Griffen
      Linval Joseph
      Tom Johnson
      Danielle Hunter
      Brian Robison
      Stephen Weatherly
      Tashawn Bower
      Jaleel Johnson
      Shamar Stephen

      Linebackers (6)
      Anthony Barr
      Eric Kendricks
      Kentrell Brothers
      Ben Gedeon
      Emmanuel Lamur
      Eric Wilson

      Defensive Backs (10)
      Xavier Rhodes
      Trae Waynes
      Terence Newman
      Harrison Smith
      Andrew Sendejo
      Mackensie Alexander
      Tramaine Brock
      Marcus Sherels
      Anthony Harris
      Jayron Kearse

      Kicker (1)
      Kai Forbath

      Punter (1)
      Ryan Quigley

      Long Snapper (1)
      Kevin McDermott

      Practice Squad (10)
      DT Dylan Bradley
      TE Kyle Carter
      RB Bronson Hill
      WR Cayleb Jones
      LB Antwione Williams
      DE Ifeadi Odenigbo
      CB Horace Richardson
      OT Cedrick Lang
      C Cornelius Edison
      S Jack Tocho
      When I die and go to hell, hell will be a Brett Favre
      game, announced by the ESPN Sunday night crew,
      for all eternity. Paul Zimmerman

      Dieser Beitrag wurde bereits 9 mal editiert, zuletzt von #67 ()

    • Interessante Randnotiz, im Moment gibt es keinen WR im Roster der eine 8x Nummer hat. Auch nach der Suspendierung von Floyd wird sich das nichtt ändern. Ich weiß nicht ob es das in der NFL schon einmal gab.
      When I die and go to hell, hell will be a Brett Favre
      game, announced by the ESPN Sunday night crew,
      for all eternity. Paul Zimmerman
    • TE Blake Bell (49ers) wurde vom Team geclaimed, mal sehen, ob Bucky Hodges jetzt entlassen wird und ins PS kommt.

      Drei der Vikings-Cuts wurden von anderen Teams ins 53er Roster aufgenommen:

      - OG Clemmings von den Redskins
      - OG Kerin von den Lions und
      - LB Robinson von den Jets
      Minnesota Vikings Offensive Line starting combinations:

      2015: 1
      2016: 8
    • Johnny No89 schrieb:

      TE Blake Bell (49ers) wurde vom Team geclaimed, mal sehen, ob Bucky Hodges jetzt entlassen wird und ins PS kommt.
      Hodges wurde entlassen, aber mit einem Injury Waiver wie es aussieht. Also IR statt PS? Ich werde das Roster im ersten Post mal anpassen, kann ich ja über die Saison versuchen aktuell zu halten.
      When I die and go to hell, hell will be a Brett Favre
      game, announced by the ESPN Sunday night crew,
      for all eternity. Paul Zimmerman
    • Was ist mit Hodges genau? Das ist irgendwie an mir vorbeigegangen? Von Bell weiß ich überhaupt nichts wenn ich ehrlich bin!

      Zur Einstimmung auf R1 AD schon mit etwas Trash-Talk:

      "In my mind, we're starting and ending the season in Minnesota," Peterson said, referring to Super Bowl LII being played in Minneapolis. "Of course I want to stick it to them. I want to stick it to everyone we play. But going back to Minnesota, playing the Vikings? Yeah, I want to stick it to them." :sword2:

      Freu mich schon. Und ich denke gerade gegen die Saints wird es ein guter Gradmesser, wo man steht.
    • Star du Nord schrieb:

      Was ist mit Hodges genau? Das ist irgendwie an mir vorbeigegangen? Von Bell weiß ich überhaupt nichts wenn ich ehrlich bin!
      Hodges hat eine Gehirnerschütterung, auf IR können sie ihn jetzt eine Saison lang auf das NFL Niveau vorbereiten ohne dass er im Roster oder Practice Squad einen Platz belegt. Bell hat ein wenig Historie mit einigen der Coaches.

      Letztere ist jetzt übrigens erst einmal komplett, einen OT und einen C hat man noch geholt. Auf die Plätze die eigentlich für Clemmings und Kerin vorgesehen waren? Ich bin ein wenig überrascht dass Beavers nicht dabei ist. Böhringer leider im Moment auch nicht, aber die Fluktuation auf der PS ist im Lauf der Saison ja meistens recht groß, mal sehen ob da noch was geht.
      When I die and go to hell, hell will be a Brett Favre
      game, announced by the ESPN Sunday night crew,
      for all eternity. Paul Zimmerman

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von #67 ()

    • So, jetzt hol ich den Thread zum Spieltag mal wieder rauf.

      Der Spieltag gestern hat mir mal wieder gezeigt, daß man nicht allzu viel auf die Preseason geben sollte. Und genau DAS und die Tatsache, dass der Roster fast zu 100% fit ist, macht mir doch Hoffnung.

      Es geht gegen die Saints. Wahrlich kein Jausengegner aber wir spielen zuhause und unser Roster hat genug Talent um Drew Brees und Co in die Schranken zu weisen. Wenn die Secondary hält und die D-Line etwas Passrush generieren kann, denke ich schaut das ganz gut aus. :ge:
      Vor dem Laufspiel der Saints hab ich jetzt nicht die Riesenangst.

      Und das offensiv kann es eh nur besser werden als in der Preseason.

      Mein Tipp: 21-17.
      Vikings TD durch Cook, Treadwell und Alexander :mrgreen:

      SKOL
    • Ich werde heute Nacht nicht live schauen, dafür habe ich mir morgen den Vormittag frei genommen ;)

      Bin wie immer optimistisch, dazu ist es der erste Home Opener seit einer gefühlten Ewigkeit, das muss einfach klappen, auch wenn die Saints alleine schon wegen #9 ein ernstzunehmender Gegner sein werden.

      24-21 Vikings :)
      Minnesota Vikings Offensive Line starting combinations:

      2015: 1
      2016: 8
    • Uh oh ... wenn diese Defense jetzt auch noch Unterstützung per Offense bekommt, dann ist das ein Team welches man hoch auf der Rechnung haben muss. Ok, es war nur die Saints Defense, aber die Pässe musst du so erst mal werfen und anbringen können. Und Cook sieht wie der Steal des Drafts 2017 aus. Peterson who?
    • so fühlt man sich richtig gut morgens im büro :thumbup:

      muss sagen, mir ging schon die klammer am anfang, dass brees und seine offense uns gehörig einschenken und wir uns wieder mit der Oline quälen. zum glück war alles nur innere panik. ich freue mich schon auf sonntag gegen die steelers.

      nebebei, ist jemand von euch in London am start?


      "drinkin, stinkin, never thinkin" NOFX
    • Muss auch sagen Hammer Performance - I like. :bounce:

      Vor allem die Genauigkeit von Bradford war heute beeindruckend. Finde zwar das Run blocking noch immer ausbaufähig aber das ist Jammern auf hohem Niveau. Starke Leistung, da ich nicht denke, dass die Saints einfach schwach waren sondern wir einfach gut :thumbsup:

      Kommendes WE muss ich dann auch nicht am nächsten Tag die Condensed Version anschauen sondern kann live dabei sein :thumbup:

       Die Steelers sind sicher ein anderes Kaliber aber unverwundbar haben sie gegen die Browns auch nicht ausgesehen.

      Geiler Saison Auftakt jedenfalls
    • Auch wenn nach der letzten Saison ein gute Start mit Vorsicht zu genießen ist, das sah doch schon mal ganz ordentlich aus. Wenigstens musste man sich diesmal nicht auf Turnover und Returns verlassen und hatte die Saints eigentlich ganz gut im Griff. Gut, deren OLine und D sind jetzt nicht gerade Elite, aber trotzdem fand ich es ganz ordentlich was die Vikings abgeliefert haben. Der ein oder andere zusätzliche Sack hätte es ruhig sein dürfen, aber wer will bei dem Ergebnis schon meckern? :D

      Was mich ein wenig erstaunt hat, Pass Blocking sah deutlich besser aus als Run Blocking. Man sah deutlich dass diese Saison mehr Wert auf Athletik gelegt wurde bei der OLine, da war der eine oder andere doch ganz schnell mal auf den Außenbahnen. Im Laufspiel konnte Cook erst spät zeigen was man von ihm erwarten darf, dafür war er für einen Rookie RB erstaunlich gut im Pass Blocking. Falls Ihr nicht speziell darauf geachtet habt, schaut es Euch einmal an, das war eindrucksvoll fand ich. Man vergleiche auch mit RB McNichols in Hard Knocks in der Hinsicht :D Ein wenig muss er noch am Fangen arbeiten, aber irgendwie passend dass er den Vikings Rookie Record in Auftaktspielen in dem Spiel bricht in dem Peterson im Haus ist ...

      Apropos im Haus, Diggs mit einer Homage an Randy Moss, der gestern in den Ring of Honor aufgenommen wurde und anwesend war. Wie passend. Diggs und Thielen beeindruckend, es gab sogar ein Wright Sighting, und Treadwell hat jetzt schon seine anzahl an Catches der letzten Saison erreicht. Wenn man bedenkt dass man Floyd noch in der Hinterhand hat und dass Rudolph und Treadwell eigentlich kaum eingesetzt wurden hat das Passspiel erhebliches Potential, falls die OLine weiter halbwegs ordentliche Leistungen abliefert.

      Bradford meistens mit ewig viel Zeit, aber auch wenn er unter Druck war hat er gute Übersicht bewiesen. Vielleicht kann er ja wirklich den Karriereplan von Alex Smith nachvollziehen und mit rund 30 immer besser werden. Besser jedenfalls als den von Matt Schaub oder Andy Dalton, auch letzterer scheint ja jetzt eine ziemliche Wand getroffen zu haben.

      Die Defense wie gesagt für meinen Geschmack mit ein paar Sacks zu wenig, aber insgesamt überzeugend. Waynes leading Tackler, da merkte man dass Brees ihn gesucht hat und sich von Rhodes fernhielt. Trotzdem, Waynes sah ok aus, das eine mal wo er lang überworfen wurde hat er immerhin den Tackle noch gemacht ;) Auch beim TD war sein Coverage fand ich gut, so ein Paß kommt halt auch schon mal an. Die langen Drives die man abgegeben hat waren ein wenig besorgniserregend, aber Brees bis zur Garbage Time aus der Endzone zu halten ist durchaus eine nennenswerte Leistung.

      Forbath mit ein paar Unsicherheiten, inklusive eines verpassten Extrapunktes. Kickoffs waren auch nicht so das Wahre insgesamt. Auf der Position könnte man besser aufgestellt sein, die Frage ist halt wann man den besseren K findet. McKinnon als Returner mit ein paar unverständlichen Entscheidungen, hat aber auch einmal gezeigt was er mit ein wenig Raum leisten kann.

      Alles in allem würde ich sagen ein Spiel das zu verhaltenem Optimismus einlädt. Man sah sicherlich in fast allen Belangen besser aus als beim 5-0 Start letzte Saison, wenn man das halbwegs aufrecht erhalten kann sollten die Playoffs keine Frage darstellen. Das große Fragezeichen im Moment ist halt wie gut oder schlecht die Saints jetzt sind, die Steelers dürften da einen deutlich Hinweis darauf geben wo genau man steht.
      When I die and go to hell, hell will be a Brett Favre
      game, announced by the ESPN Sunday night crew,
      for all eternity. Paul Zimmerman
    • #67 schrieb:


      Alles in allem würde ich sagen ein Spiel das zu verhaltenem Optimismus einlädt. Man sah sicherlich in fast allen Belangen besser aus als beim 5-0 Start letzte Saison, wenn man das halbwegs aufrecht erhalten kann sollten die Playoffs keine Frage darstellen. Das große Fragezeichen im Moment ist halt wie gut oder schlecht die Saints jetzt sind, die Steelers dürften da einen deutlich Hinweis darauf geben wo genau man steht.
      So sehe ich das auch. War eine gute Vorstellung, die wieder mal gezeigt wie wenig aussagekräftig die Preseason ist. Hab gestern noch die Vorhersage von nfl.com gesehen, die einen Sieg der Saints prophezeit hat. Grundlage dafür: die Saints hatten die zweitbeste Defense während der Preseason. Gestern hat gezeigt was das wert ist.
      According to AD, Tillman said, “This ain’t college, rook.”

      Peterson said, “We’re about to see.”

      224 yards. Three touchdowns.
    • Immer wichtig mit einem Sieg in die Saison zu starten (naja, letze Saison waren´s 5 und dann... :krank: )

      Nach dem ersten Spiel kann man, meine ich, noch nichts über die Chancen der Vikings in dieser Saison sagen. Die Saints-D ist - nicht böse sein Saints-Fans - kein absoluter Maßstab an dem man die Vikings-O messen kann. Da sind die Steelers nächste Woche schon ein ganz anderes Kaliber.

      Bradford knüpft an seine gute 2016-Saison an. Das ist gut. Dalvin Cook machte einen recht guten Eindruck, aber da gilt natürlich das gleiche wie oben schon erwähnt. Die frischen, neuen RB´s machen oft zu Beginn eine gute Figur. Ob sie in der Lage sind das Laufspiel zu tragen zeigt sich immer erst, wenn sich die Gegner auf den neuen Mann eingestellt haben.

      Die Defense hat m.E. gegen eine der besseren Offenses der Liga einen guten Job gemacht. Die Saints unter 20 Punkte zu halten ist schon sehr ordentlich.

      Auf jeden Fall erst mal eine Leistung und ein Ergebnis, dass Hoffnung für die neue Saison macht. :)
      College Champion 1984: Brigham Young Cougars – Unbeaten & Untied.
    • 2017 7th Rounder LB Elijah Lee wurde von den 49ern aus der Practice Squad der Vikings in deren Kader verpflichtet. Als Ersatz wurde LB Antwione Williams in die PS der Vikings geholt, einer ehemaliger Draftpick der Lions. Ich weiß das vor und nach dem Draft viele Fans im umfeld der Vikings begeistert waren von der Idee Lee zu holen, der Coaching Staff hat aber wohl in jeder Hinsicht Gedeon den Vorzug gegeben.
      When I die and go to hell, hell will be a Brett Favre
      game, announced by the ESPN Sunday night crew,
      for all eternity. Paul Zimmerman
    • Interessanter ARtikel darüber, dass bei der O-Line (noch) nicht alles Gold ist, was glänzt. Die Kommunikation untereinander ist (natürlich) noch ausbaufähig, und Elflein und vor allem Easton haben wohl noch einiges an Arbeit vor sich - was nun auch keinen wundern sollte, sind sie doch Rookie bzw. 1st year starter.

      zonecoverage.com/2017/vikings/…-big-reasons-for-concern/


      Arif Hasan schrieb:

      The problems that Elflein and Easton had throughout the game didn’t have an enormous impact on the outcome, but don’t expect any quarterback or running back to be able to consistently produce with players in the backfield, even if they can do it in particular games.

      Some of these problems will be resolved shortly through better chemistry and communication across the line, but a good chunk of these problems could continue to present issues for the Vikings down the line, especially as they compete against the more talented defensive lines on their schedule, starting with the Pittsburgh Steelers.
      Minnesota Vikings Offensive Line starting combinations:

      2015: 1
      2016: 8
    • Hmm, Sloter wurde in den Kader berufen, dafür wurde Exum entlassen. Sieht wohl doch nicht so gut aus mit Bradford :(

      Edit: Hmm, gibt wohl auch ein paar spekulationen dass eventuell ein anderes Team ihn verpflichten wllte und die Vikings ihn deshalb in den eigenen Kader geholt haben. Diese Variante würde ich durchaus vorziehen da es je bedeuten würde dass Bradford doch nicht so angeschlagen ist.
      When I die and go to hell, hell will be a Brett Favre
      game, announced by the ESPN Sunday night crew,
      for all eternity. Paul Zimmerman

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von #67 ()

    • Preseason ging verletzungstechnisch super. Dafür jetzt starting QB, einer unserer Top2 LB und einer der Top5 CB der Liga angeschlagen X/

      Aber ich hoffe auch, dass es ein taktisches Manöver betreffend Sloter ist.
      Was hats mit dem eigentlich auf sich? Preseason Star und plötzlich heiß begehrt oder wie? Nur warum hat ihn Denver nicht behalten? Die sind ja selbst auf QB nicht unbedingt top aufgestellt...
    • Star du Nord schrieb:

      Aber ich hoffe auch, dass es ein taktisches Manöver betreffend Sloter ist.
      Was hats mit dem eigentlich auf sich? Preseason Star und plötzlich heiß begehrt oder wie? Nur warum hat ihn Denver nicht behalten? Die sind ja selbst auf QB nicht unbedingt top aufgestellt...
      Die wollten ihn vermutlich in ihrer Practice Squad haben, Minnesota hat aber mehr Geld geboten. Standard bei PS ist meine ich irgendwo bei $7-8k pro Woche. Sloter hat in minnesota $20k bekommen, jetzt im aktiven Kader bekommt er $27k pro Woche.
      When I die and go to hell, hell will be a Brett Favre
      game, announced by the ESPN Sunday night crew,
      for all eternity. Paul Zimmerman
    • #67 schrieb:

      Hmm, Sloter wurde in den Kader berufen, dafür wurde Exum entlassen. Sieht wohl doch nicht so gut aus mit Bradford :(

      Edit: Hmm, gibt wohl auch ein paar spekulationen dass eventuell ein anderes Team ihn verpflichten wllte unVikings ihn deshalb in den eigenen Kader geholt haben. Diese Variante würde ich durchaus vorziehen da es je bedeuten würde dass Bradford doch nicht so angeschlagen ist.
      Hätte man nicht ein anderes gebot Matchen dürfen, also wenn ihn Team x auf active Röster geholt hätte?
      "It's like we're a whole new f*ckin team. It's embarrassing... It's sad. It's sad that we went from being a championship-caliber team to a team that stinks and nobody respects."Derek Wolfe:
    • Mile High 81 schrieb:

      #67 schrieb:

      Hmm, Sloter wurde in den Kader berufen, dafür wurde Exum entlassen. Sieht wohl doch nicht so gut aus mit Bradford :(

      Edit: Hmm, gibt wohl auch ein paar spekulationen dass eventuell ein anderes Team ihn verpflichten wllte unVikings ihn deshalb in den eigenen Kader geholt haben. Diese Variante würde ich durchaus vorziehen da es je bedeuten würde dass Bradford doch nicht so angeschlagen ist.
      Hätte man nicht ein anderes gebot Matchen dürfen, also wenn ihn Team x auf active Röster geholt hätte?
      Das ist die Entscheidung des Spielers soweit ich weiß. Er kann dem aktuellen Team wohl die Chance geben selbst ein Angebot zu machen, muß es aber nicht, und muß es dann auch nicht annehmen. Aber wie gesagt, es ist bisher reine Spekulation dass er ein Angebot bekommen hat, mit Bradfords Verletzung kann es ja durchaus auch sein dass die Vikings sich absichern wollen für den Fall dass Bradford nicht spielen kann.
      When I die and go to hell, hell will be a Brett Favre
      game, announced by the ESPN Sunday night crew,
      for all eternity. Paul Zimmerman
    • Mile High 81 schrieb:

      #67 schrieb:

      Hmm, Sloter wurde in den Kader berufen, dafür wurde Exum entlassen. Sieht wohl doch nicht so gut aus mit Bradford :(

      Edit: Hmm, gibt wohl auch ein paar spekulationen dass eventuell ein anderes Team ihn verpflichten wllte unVikings ihn deshalb in den eigenen Kader geholt haben. Diese Variante würde ich durchaus vorziehen da es je bedeuten würde dass Bradford doch nicht so angeschlagen ist.

      Was ist deine Meinung zu Sloter?
    • #67 schrieb:

      Mile High 81 schrieb:

      #67 schrieb:

      Hmm, Sloter wurde in den Kader berufen, dafür wurde Exum entlassen. Sieht wohl doch nicht so gut aus mit Bradford :(

      Edit: Hmm, gibt wohl auch ein paar spekulationen dass eventuell ein anderes Team ihn verpflichten wllte unVikings ihn deshalb in den eigenen Kader geholt haben. Diese Variante würde ich durchaus vorziehen da es je bedeuten würde dass Bradford doch nicht so angeschlagen ist.
      Hätte man nicht ein anderes gebot Matchen dürfen, also wenn ihn Team x auf active Röster geholt hätte?
      Das ist die Entscheidung des Spielers soweit ich weiß. Er kann dem aktuellen Team wohl die Chance geben selbst ein Angebot zu machen, muß es aber nicht, und muß es dann auch nicht annehmen. Aber wie gesagt, es ist bisher reine Spekulation dass er ein Angebot bekommen hat, mit Bradfords Verletzung kann es ja durchaus auch sein dass die Vikings sich absichern wollen für den Fall dass Bradford nicht spielen kann.
      Ok. Bist du sicher? Mein Kenntnis war, dass das Team auf dessen PS der Spieler ist immer die chance hat den Spieler dann auch aufs aktive Roster zu holen. Das Verfahren was du beschreibst gilt doch wenn Spieler nach dm Camp gecuttet werden, oder ?

      Star du Nord schrieb:

      Mile High 81 schrieb:

      #67 schrieb:

      Hmm, Sloter wurde in den Kader berufen, dafür wurde Exum entlassen. Sieht wohl doch nicht so gut aus mit Bradford :(

      Edit: Hmm, gibt wohl auch ein paar spekulationen dass eventuell ein anderes Team ihn verpflichten wllte unVikings ihn deshalb in den eigenen Kader geholt haben. Diese Variante würde ich durchaus vorziehen da es je bedeuten würde dass Bradford doch nicht so angeschlagen ist.

      Was ist deine Meinung zu Sloter?
      Tja es wäre anmaßend, wenn ich da jetzt als Laie in Detail Beurteilungen aufgrund von 3 Pre Games abgebe, vor allem da ein Großteil der Sppieler gegen die er da gespielt hat nicht mehr in der Liga sind.

      Von daher will ich es mal so sagen

      - viele in Broncos Country hätten Sloter sehr sehr gerne weiter in Denver gehen. Er hat einen sehr sehr guten Arm und eine hohe Spielintelligenz (hatte den höchsten wonderlic seiner Draft).
      - er hat für mich auch mehr gezeigt als Paxton lynch(Lynch war ja auch als Projekt verschrien und er müsste was seine Entwicklungsstatus angeht eigentlich so auf Sloter Niveau sein. Das hab ich nicht gesehen... )
      - die Broncos hätten ihn auch wahrscheinlich auch aufs Roster genommen, wenn sich Lynch nicht verletzt hätte und man wohl einen erfahrenen Backup wollte
      - Alles in allem -das hab ich schon im Broncos Thread geschrieben- verstehe ich nicht, dass er nicht gedarfted wurde. er hat mit seinem Arm und seinem "Hirn" zwei relativ wichtige Eigenschaften eines QB.
      Team nehmen in den späten Runden gerne Projects (wie auch ihr mit Boeheringer). Wieso sich da bei der wichtigsten Position im Football niemand findet.. keine Ahnung..
      "It's like we're a whole new f*ckin team. It's embarrassing... It's sad. It's sad that we went from being a championship-caliber team to a team that stinks and nobody respects."Derek Wolfe: