Dallas Cowboys 2017

    • Neu

      huesla schrieb:

      Ausbeener schrieb:

      Mal ganz weg von Schuld oder nicht. Zeke spielt in der NFL also einer privaten Vereinigung und die haben sein Verhalten sanktioniert. Natürlich kann man über das wie und ob streiten aber es ist halt so. Das man dann Widerspruch einlegen kann finde ich zumindest schwierig. Es zwingt ihn ja niemand in der NFL zu spielen
      nichts desto trotz darf die nfl nicht wirkürlich Spieler sperren oder diskriminieren etc
      Für die NFL ist es scheinbar nicht willkürlich
      „Das offizielle Bewerbungspapier für die WM, das Bid-Buch an die Fifa, umfasste 1212 Seiten. Ich kann Ihnen sagen: Ich habe keine einzige davon gelesen. Ich habe das nur getragen, das war schwer genug.“

      Franz Beckenbauer im „Sky“-Interview über die Bewerbung für die WM 2006. (dpa)
    • Neu

      huesla schrieb:

      Ausbeener schrieb:

      Mal ganz weg von Schuld oder nicht. Zeke spielt in der NFL also einer privaten Vereinigung und die haben sein Verhalten sanktioniert. Natürlich kann man über das wie und ob streiten aber es ist halt so. Das man dann Widerspruch einlegen kann finde ich zumindest schwierig. Es zwingt ihn ja niemand in der NFL zu spielen
      nichts desto trotz darf die nfl nicht wirkürlich Spieler sperren oder diskriminieren etc
      willkürlich ist daran doch nix, eher im Soll bei den übereifrigen Sperren.
      Anhand verschiedener Charakteristika diskriminieren dürften sie wirklich nicht, aber mir fehlt ein wenig die Kreativität hier eine Diskriminierung zu sehen.

      Der NFL gehts darum es nicht noch einmal so aussehen zu lassen als würden sie häusliche Gewalt nicht Ernst nehmen. Sie schiessen dabei übers Ziel hinaus, gerade wenn insgesamt in Frage gestellt werden kann ob der Beschuldigte überhaupt schuldig war. Die Spieler und die Besitzer (wo sich Jerry jetzt so aufregt) haben sich aber auf dieses System geeinigt, das jetzt dieses "Urteile" produziert, aber wirklich perfekt sind auch andere Lösungen nicht.
      -------------
      Team Goff
    • Neu

      huesla schrieb:

      Ausbeener schrieb:

      Mal ganz weg von Schuld oder nicht. Zeke spielt in der NFL also einer privaten Vereinigung und die haben sein Verhalten sanktioniert. Natürlich kann man über das wie und ob streiten aber es ist halt so. Das man dann Widerspruch einlegen kann finde ich zumindest schwierig. Es zwingt ihn ja niemand in der NFL zu spielen
      nichts desto trotz darf die nfl nicht wirkürlich Spieler sperren oder diskriminieren etc
      Dann sollte die NFLPA beim nächsten CBA mal andere Prioritäten haben ... somit srlber Schuld.
    • Neu

      huesla schrieb:

      Playmaker#88 schrieb:

      mizzery schrieb:

      Nicht einmal eine Ermittlung wurde von der Polizei eingeleitet.
      Das stimmt so im übrigen auch nicht.Die Polizei hat sehr wohl ermittelt. Ist ja auch deren Aufgabe, wenn jemand Anzeige stellt.In den Ermittlungen haben sich die Anschuldigungen über öffentliche Übergriffe aber als Lügen herausgestellt.
      Bleiben also die Vorwürfe zu dem was nur in Anwesenheit der beiden passiert sein soll.
      Das kann außer den beiden keiner wissen, kein GE, kein mizzery, kein huesla und ich auch nicht.

      Ich verstehe aber die Ermittlungsbehörden, dass sie keine Anklage erhoben haben, nachdem der öffentliche Teil der Anschuldigungen als Lügen entlarvt waren.
      Meine Unschuldsvermutung basiert auf die Einstellung des Verfahrens seitens der Behörden
      Just for the record: Die Behörden haben das Verfahren nicht deswegen eingestellt, weil man im Rahmen der Untersuchung Elliots Unschuld feststellen konnte, sondern weil es keine eindeutigen Beweise für Schuld gab. Das ist ein fundamentaler Unterschied.
      “I put lipstick on a pig. I feel a deep sense of remorse that I contributed to presenting Trump in a way that brought him wider attention and made him more appealing than he is. I genuinely believe that if Trump wins and gets the nuclear codes there is an excellent possibility it will lead to the end of civilization.” - Tony Schwatz (ehemaliger Ghostwriter für Donald Trump)
    • Neu

      datajunk schrieb:

      huesla schrieb:

      Playmaker#88 schrieb:

      mizzery schrieb:

      Nicht einmal eine Ermittlung wurde von der Polizei eingeleitet.
      Das stimmt so im übrigen auch nicht.Die Polizei hat sehr wohl ermittelt. Ist ja auch deren Aufgabe, wenn jemand Anzeige stellt.In den Ermittlungen haben sich die Anschuldigungen über öffentliche Übergriffe aber als Lügen herausgestellt.Bleiben also die Vorwürfe zu dem was nur in Anwesenheit der beiden passiert sein soll.
      Das kann außer den beiden keiner wissen, kein GE, kein mizzery, kein huesla und ich auch nicht.

      Ich verstehe aber die Ermittlungsbehörden, dass sie keine Anklage erhoben haben, nachdem der öffentliche Teil der Anschuldigungen als Lügen entlarvt waren.
      Meine Unschuldsvermutung basiert auf die Einstellung des Verfahrens seitens der Behörden
      Just for the record: Die Behörden haben das Verfahren nicht deswegen eingestellt, weil man im Rahmen der Untersuchung Elliots Unschuld feststellen konnte, sondern weil es keine eindeutigen Beweise für Schuld gab. Das ist ein fundamentaler Unterschied.
      schuldig bei Verdacht
      ... und jetzt ist die Diskussion für mich auch erledigt.

      Danke und Gruß
      ... am Anfang war es nur ein Gedanke...
    • Neu

      NFL Network Insider Ian Rapoport reported Sunday on NFL GameDay Morning that Bowman and the Oakland Raiders have mutual interest, and a visit is expected on Monday, per a source informed of the situation. After that, Bowman is expected to visit the Dallas Cowboys, Rapoport added

      Also er kommt uns wohl auch besuchen. Wäre bei passenden Money sicher eine Verstärkung. Kennt Sean Lee noch gut vom College und wäre ein weiterer Mentor für Jaylon Smith. Ich würde diese Verpflichtung absolut begrüßen. Mal gucken was so passiert.
    • Neu

      mizzery schrieb:

      Schließe mich huesla an. Jetzt mal wieder zum sportlichen. Die Cowboys werden als einer der möglichen Abnehmer für Bowman genannt. Was meint ihr dazu?
      Wenn ein 0-5 einen Spieler ohne Gegenwert abgibt, würde ich zumindest die Frage stellen, ob dieser Spieler uns helfen kann. Nicht den Namen Bowman mit den Leistungen vor seinen Verletzungen vergleichen, vor allem nach der Achillessehne. Und wo soll er spielen, vorausgesetzt Lee wird wieder fit? Nur als Ersatz für Sean? Ich weiß nicht so recht.

      Bzgl. Zeke:
      Das ganze Hickhack ist an dem natürlich nicht spurlos vorbeigegangen, das sieht man an seinen Leistungen. Deswegen wäre ich dafür, dass das Ganze endlich ein Ende hat, auch wenn ich natürlich verstehe, dass er gegen eine aus seiner Sicht ungerechte Strafe angehen will. Es ist schon peinlich was die NFL da abzieht aber das L in NFL steht ja eh schon länger für 'Laughable'. Nur weil man bei Ray Rice mit heruntergelassenen Hosen erwischt wurde, zieht man jetzt den Gürtel bis zum Hals zu... Mir fällt da schon länger nichts mehr ein. Dass Zeke nun zum Ping-Pong Ball zwischen den Unfähigen und der NFLPA (nicht weniger unfähig, wenn man sich anschaut, wie sie sich beim Bargaining Agreement über den Tisch haben ziehen lassen) wird, ist leider nur der Höhepunkt dieses kompletten Versagens von allen Beteiligten.

      Aus sportlicher Sicht könnten die Cowboys mit einem Morris/McFadden/Rod Smith die 6 Spiele sicher überstehen, natürlich ist Zeke der Beste und gerade diese 3rd/4th & Shorts sind bei ihm fast immer ein First - aber da muss man halt ein wenig umdenken und Jason Garrett und Linehan müssten ein wenig tiefer in die Trickkiste greifen. Oder zumindest mal ihre Hausaufgaben machen. Hach ja... ich träume.

      Nächste Woche geht's zu den 49ers und die sind bis jetzt in jedem Spiel bis zum Schluss konkurrenzfähig gewesen, selbst wenn eine 0-6 Bilanz nicht dafür spricht. Da kann man ganz schnell böse überrascht werden (man braucht nur das SNF-Game diese Woche gesehen zu haben...), zumal Beathard eine ganz ordentliche Figur machte. Aber im Moment gibt es auch keinen Grund überheblich ins Spiel zu gehen, ein Sieg ist dennoch absolute Pflicht.
    • Neu

      Und das Spielchen geht weiter:

      Cowboys' Ezekiel Elliott eligible to play this weekend






      Ezekiel Elliott is back off suspension.


      A U.S. District judge in the Southern District of New York granted Elliott a temporary restraining order request Tuesday regarding his six-game suspension. Elliott is eligible to play against the 49ers this weekend.


    • Neu

      Man muss sich auch mal fragen, ob das so clever ist, das er immer weiter spielt ( auch von Seiten des FO ). Am Ende gibts dann eine Sperre und er ist in den entscheidenden Wochen im Dezember nicht dabei.
      „Das offizielle Bewerbungspapier für die WM, das Bid-Buch an die Fifa, umfasste 1212 Seiten. Ich kann Ihnen sagen: Ich habe keine einzige davon gelesen. Ich habe das nur getragen, das war schwer genug.“

      Franz Beckenbauer im „Sky“-Interview über die Bewerbung für die WM 2006. (dpa)
    • Neu

      Ausbeener schrieb:

      Man muss sich auch mal fragen, ob das so clever ist, das er immer weiter spielt ( auch von Seiten des FO ). Am Ende gibts dann eine Sperre und er ist in den entscheidenden Wochen im Dezember nicht dabei.

      Naja wenn man nicht dagegen vorgeht, würde man ja quasi ein Schuldeingeständnis haben. Und würdest du von Spieler bzw. Beschuldigten aus eine Tat zugeben, die du nicht gemacht hast (Ich will jetzt nicht wieder eine Diskussion starten ob Schuldig oder Unschuldig). Aber solange Elliott sagt, dass er es nicht gewesen ist, wird er jede Instanz nutzen. Der Markel hängt sowieso schon an ihm. Wenn er jetzt wirklich für 6 Spiele weg muss dann ist er als Täter ja quasi "überführt". Wenn du weißt was ich meine.
    • Neu

      mizzery schrieb:

      Ausbeener schrieb:

      Man muss sich auch mal fragen, ob das so clever ist, das er immer weiter spielt ( auch von Seiten des FO ). Am Ende gibts dann eine Sperre und er ist in den entscheidenden Wochen im Dezember nicht dabei.
      Naja wenn man nicht dagegen vorgeht, würde man ja quasi ein Schuldeingeständnis haben. Und würdest du von Spieler bzw. Beschuldigten aus eine Tat zugeben, die du nicht gemacht hast (Ich will jetzt nicht wieder eine Diskussion starten ob Schuldig oder Unschuldig). Aber solange Elliott sagt, dass er es nicht gewesen ist, wird er jede Instanz nutzen. Der Markel hängt sowieso schon an ihm. Wenn er jetzt wirklich für 6 Spiele weg muss dann ist er als Täter ja quasi "überführt". Wenn du weißt was ich meine.
      Klar das verstehe ich schon. Ich hätte es halt für cleverer gehalten die Sperre gleich zu akzeptieren ( mit irgendeiner Bla Bla Erklärung ) oder einen Deal mit 4 Spielen zu machen oder sowas. So fehlt er dann möglicherweise wenns wichtig wird. Und richtig frei hat er ja scheinbar auch nicht gewirkt was man so liest
      „Das offizielle Bewerbungspapier für die WM, das Bid-Buch an die Fifa, umfasste 1212 Seiten. Ich kann Ihnen sagen: Ich habe keine einzige davon gelesen. Ich habe das nur getragen, das war schwer genug.“

      Franz Beckenbauer im „Sky“-Interview über die Bewerbung für die WM 2006. (dpa)
    • Neu

      Ausbeener schrieb:

      mizzery schrieb:

      Ausbeener schrieb:

      Man muss sich auch mal fragen, ob das so clever ist, das er immer weiter spielt ( auch von Seiten des FO ). Am Ende gibts dann eine Sperre und er ist in den entscheidenden Wochen im Dezember nicht dabei.
      Naja wenn man nicht dagegen vorgeht, würde man ja quasi ein Schuldeingeständnis haben. Und würdest du von Spieler bzw. Beschuldigten aus eine Tat zugeben, die du nicht gemacht hast (Ich will jetzt nicht wieder eine Diskussion starten ob Schuldig oder Unschuldig). Aber solange Elliott sagt, dass er es nicht gewesen ist, wird er jede Instanz nutzen. Der Markel hängt sowieso schon an ihm. Wenn er jetzt wirklich für 6 Spiele weg muss dann ist er als Täter ja quasi "überführt". Wenn du weißt was ich meine.
      Klar das verstehe ich schon. Ich hätte es halt für cleverer gehalten die Sperre gleich zu akzeptieren ( mit irgendeiner Bla Bla Erklärung ) oder einen Deal mit 4 Spielen zu machen oder sowas. So fehlt er dann möglicherweise wenns wichtig wird. Und richtig frei hat er ja scheinbar auch nicht gewirkt was man so liest
      Das Problem ist das sein Vertrag - steht irgendwo weiter oben- mit einer Sperre nicht mehr garantiert ist. Von daher ist es alleine aus diesem Aspekt schon logisch, dass er alles versucht um da gegen vorzugehen.
      Weiter ist es so wenn man sich unschuldigt fühlt auch nur logisch gegen eine Bestrafung vorzugehen.
      "Die neue Generation des Kabaretts trägt Anzug statt Lehrerpulli wie Volker Pispers, jener zugewachsene Zausel, der über Jahrzehnte mit Kabarettpreisen überschüttet wurde für Thesen, die heutzutage jeder Pegida-Rentner überzeugender vertritt: Die USA sind eine Diktatur, die deutschen Medien sind gleichgeschaltet, und alle Parteien sind neoliberal. "Felix Dachsel