Dallas Cowboys 2017

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ich muss kurz was loswerden: Freu mich schon auf nächste Saison, ohne den Mist um Zeke und ohne den Mist Jerry vs. NFL. Irgendwie prägt das doch das ganze Jahr, macht keinen Spaß jede Woche nur solche Headliner zu lesen. Und ich kann mir nicht vorstellen dass dies nicht in den Köpfen der Spieler ist.
    • aikman schrieb:

      Hayne_Plane schrieb:

      Was soll ich denn da erklären? Eure Meinungen wechseln hier regelmäßig vom besten Team, welches die NFL je gesehen hat, bis zur absoluten Opferrolle und alles hätte sich gegen die Cowboys verschworen.
      Bitte tu uns einen gefallen. Troll woanders.
      Wo hat hier irgendjemand auch nur annähernd geschrieben, dass wir das 'beste Team' seien? Das ist doch eine Lüge und das weißt du selber. Also hör auf mit dem Müll. Langsam... nein, nicht langsam, nervt es einfach nur.
      Jungs, füttert doch keine Trolle, auch wenn Sie süß aussehen :jeck:
    • aikman schrieb:

      Das Lazarett lichtet sich etwas:

      David Helman schrieb:

      Sean Lee was the only player absent from Tuesday’s practice, which was not padded. Tyron Smith was on hand and participating in walkthrough reps
      Und aus Stats that interest only me:
      dasa.JPG
      Das mit den Holding Strafen habe ich schon vor dem Spiel gegen die Falcons gehört, wollte es aber hier lieber nicht breittreten, bevor uns wieder unterstellt wird das wir die Schuld bei den Zebras suchen. :D Ich hätte allerdings auch nicht gedacht das dann auch noch zwei weitere Spiele so folgen.
    • AotearoA schrieb:

      aikman schrieb:

      Das Lazarett lichtet sich etwas:

      David Helman schrieb:

      Sean Lee was the only player absent from Tuesday’s practice, which was not padded. Tyron Smith was on hand and participating in walkthrough reps
      Und aus Stats that interest only me:dasa.JPG
      Das mit den Holding Strafen habe ich schon vor dem Spiel gegen die Falcons gehört, wollte es aber hier lieber nicht breittreten, bevor uns wieder unterstellt wird das wir die Schuld bei den Zebras suchen. :D Ich hätte allerdings auch nicht gedacht das dann auch noch zwei weitere Spiele so folgen.
      Vielleicht floppen unsere Spieler einfach nicht schön genug ... mal beim Punter der Raiders Nachhilfe nehmen ;)
      - where Chip happens!
    • mizzery schrieb:

      Dwight Freeney wurde in Seattle entlassen.
      Aus meiner Sicht ein toller Spieler, der gute für den Locker Room wäre und sicher auch der Tiefe der Defense helfen würde.
      Hilft uns meiner Meinung nach nicht weiter - Passrush ist verbessert und als Run-Defender ist er untauglich.
      - where Chip happens!
    • So heute zu Thanksgiving geht es gegen die Chargers. Verliert man ist die Saison definitiv gelaufen.
      Gewinnt man, bleibt man immerhin im Rennen. Das wichtige ist, dass das Team jetzt mal eine ordentliche Leistung abruft.

      Die letzten beiden Wochenenden waren einfach eine Frechheit. Vor allem Dak muss heute liefern.
    • mizzery schrieb:

      So heute zu Thanksgiving geht es gegen die Chargers. Verliert man ist die Saison definitiv gelaufen.
      Gewinnt man, bleibt man immerhin im Rennen. Das wichtige ist, dass das Team jetzt mal eine ordentliche Leistung abruft.

      Die letzten beiden Wochenenden waren einfach eine Frechheit. Vor allem Dak muss heute liefern.
      Nach den Leistungen, insbesondere der letzten zwei wochen, gehe ich mit einer sehr geringen Erwartungshaltung in das spiel :tongue2:
    • Tyron Smith wird wohl spielen, das sollte zumindest der Offense ein wenig Stabilität verleihen. Gegen Bosa und Ingram auch bitter nötig. Dafür kommen die Chargers mit einer anfälligen Run Defense, da sollte also auf alle Fälle was gehen.

      Auf der anderen Seite allerdings .... Hitchens wird wohl spielen, aber wie fit ist er? Und Lee fehlt weiterhin. Das ist nicht gut, wenn man gegenüber Gordon hat. Und Ekeler sollte man auch nicht unterschätzen. Dazu haben die Chargers mit Allen einen der besten WR der Liga, einer der eine Defense alleine beschäftigen kann. Da wäre es wichtig, wenn der Pass-Rush nach zwei eher schwächeren Spielen wieder etwas mehr Druck auf den QB bringen könnte, wobei wenn man von den Eagles gelernt hat, wird man viel laufen und kurze Pässe werfen....

      Irgendwie erwarte ich ein High Scoring Game. Mal sehen ob ich da falsch liege.
      - where Chip happens!
    • Alles weg. Diese Offense hat keinerlei Substanz mehr. Und jetzt ist auch noch Zach Martin mit Gehirnerschütterung draußen, das macht es nicht wirklich besser. Dak spielt wie ein angeschossenes Reh, komplett verunsichert, sucht nur noch die kurzen Pässe, wirft keine langen Bälle mehr, selbst wenn der Receiver offen ist. Die O-Line hält so gut es geht, aber Bosa und Ingram sind nun mal eines der gefährlichsten Duos. Und wenn Prescott den Ball da nicht rechtzeitig wirft, schlägt's ein.

      Das Laufspiel sollte funktionieren, aber aus irgendeinem Grund versucht man es gar nicht mehr zu etablieren. Bei 3rd & 1 einen Reverse zu callen, spricht Bände. Dez ist komplett unsichtbar. Und nur immer den Ball zu Witten ist halt auch zu wenig, vor allem wenn du 3rd & 9 hast und Witten dann 4-5 Yards erläuft.

      Derweil laufen die Chargers WR meist komplett frei durch die Gegend. Pass-Rush kommt grundsätzlich zu spät, wenn er denn kommt. Einzig die Run-Defense hält bis jetzt besser als erwartet. Und nur der Kicking Situation der Chargers haben wir zu verdanken, dass es nur 0-3 steht.

      Über die Refs :stumm: ...

      aikman schrieb:

      Irgendwie erwarte ich ein High Scoring Game. Mal sehen ob ich da falsch liege.
      So zielsicher wie der Chargers Punter an der Sideline ... :neubi:
      - where Chip happens!
    • Ich weiß nicht, was in der Halbzeitpause passiert, aber die Defense bricht jedes Mal komplett auseinander sobald sie aus der Kabine kommt. Was man vor der Pause noch mit Verbandmull und Klebestreifen irgendwie zusammenhalten konnte, zerbröselt im dritten Viertel schneller als ein Keks bei leichtem Gegendruck. Unfassbar wie einfach das aussieht - da werden links und rechts die Tackles verpasst.

      Naja, jetzt wissen wir wenigstens endgültig, dass wir mit den Playoffs dieses Jahr nichts zu tun haben.
      - where Chip happens!
    • Nach der dritten Klatsche in Folge ist klar, dass wir am Boden angekommen sind. Diese Performance erinnert mich stark an die 4-12 Saison, selbst da war man in einigen Spielen noch wenigstens bis ins vierte Viertel konkurrenzfähig.

      Die Offense ist ein Hühnerhaufen. Das fängt beim QB an und hört beim Coach auf. Das Playcalling ist meist fantasielos, wenn man Big Plays macht, werden sie zu 99,995% zurück gepfiffen, weil es ein Holding oder ein sonstiges Vergehen gab. Die WR machen aus jedem Wurf einen 50-50 Ball - mal fangen sie, mal droppen sie. Dez wird zu wenig eingebunden, wenn was geht dann meist über ihm. Aber Dak wirft die Bälle nicht dorthin wo Dez sie haben will (leicht über ausgestreckte Armhöhe), oder gar nicht. Witten macht seine 4-5 Yards pro Catch, aber er ist mittlerweile ein alter Mann und so langsam darf man sich Gedanken machen, ob ein jüngerer athletischer TE nicht sinnvoller wäre. Beasley wird vom Gegner aus dem Spiel genommen (meist) und den Coaches fehlt die Kreativität in anderweitig einzubinden.

      Die Defense ... erstmal ist der Passrush mittlerweile auch weg. Wenigstens den hatten wir noch zur Verfügung, aber das war das erste Spiel wo auch Lawrence komplett unsichtbar war. Irving hat sich mittlerweile auch der Leistung seiner Nebenleute angepasst - sprich taucht unter. Über die LB ohne Lee muss man nicht mehr viel sagen - hin und wieder flasht Jaylon sein Können auf und das ist die Hoffnung, dass er mit einer vollen Off-Season weiter lernt und seine Leistungen stabilisiert. Der Rest ist nicht der Rede wert - Hitchens ist nur mit Lee im Verbund brauchbar. Durant ist das oben beschriebene bröselige Mullband, der Rest Staffage.

      Kommen wir zum Backfield: Die größte Enttäuschung ist für mich Byron Jones, der nicht mal mehr seine Stärken im 1:1 gegen TEs ausspielen kann, dazu regelmäßig Flaggen kassiert und die Mitte offen lässt. Joa, so sahen die Safetys nach Woodson meist aus. Es ist offensichtlich, dass Church diese Defense hinten genau so zusammengehalten hat, wie Lee in der Mitte. Church spielt mit den Jaguars um eine glänzende Ausgangsposition in den Playoffs. Wir spielen um einen Top Ten Draft-Pick.

      Die DBs wurden heute böse vorgeführt, aber auch hier bin ich noch nicht bereit alles auszuschütten. Lewis und Chidi brauchen eine zusätzliche (hoffentlich verletzungsfreie) Offseason. Scandrick dagegen ist zu unbeständig geworden.

      Das einzige, was aktuell keine Verbesserung benötigt, sind Kicker, Punter und Switzer als Returner. Alles andere muss in der Offseason auf den Prüfstand und auch wenn ich nach der vor der Meinung bin, dass Free Agents meist überbezahlte Durchschnittsspieler sind, so wird man nicht umhin kommen, dieses Jahr ein wenig aktiver zu sein. Dieses Team braucht dringend frisches Blut, einen Hitter in der Defense der mal ein Zeichen setzt, ein Playmaker in der Offense der Dez entlastet, ein dicker fetter NT, der sich nicht so leicht aus der Balance bringen kann und die Lauf-D stabilisiert.

      Und was die Coaches anbelangt ... ich kann mir nicht vorstellen, dass Jerry Jones dass sich die nächsten Wochen weiter ansehen wird. Das waren jetzt zwei Heim-Blowouts in Folge. Noch zwei und das 100.000 Zuschauer fassende Stadion sieht bald sehr leer aus.
      - where Chip happens!
    • Und wieder eine verschenkte Saison. Also was die letzten drei Spiele dort veranstaltet wurde spottet allem.
      Das war erbärmlich und peinlich.
      Hoffe wirklich, dass man jetzt Konsequenzen zieht und den gesamten Coaching Staff austauscht.
      Wir brauchen neue Impulse. Das Talent ist durchaus vorhanden, aber kann nicht abgerufen werden. Jedes mal werden wir nach der Halbzeit auseinander genommen.

      Obwohl man dazu sagen muss, dass die Charger deutlich überlegener waren als 0-3 zur Halbzeit. Hätte gut und gerne auch 9-0 stehen können.
    • Nick Eatman schrieb:

      And it’s not just about specific plays either. Earlier this week, I asked Jason Garrett in his press conference about his decision to continually take the ball to start the game when they win the toss. Most teams in the league like to defer to the second half, but not the Cowboys. And it worked last year as they would oftentimes drive the ball on the opening series to set the tone.

      Now this team isn’t driving down to score at all in the first half, much less the first drive.
      Sure would be nice to start off a second half with the ability to flip the script and go get some points. Instead, the opponents have been able to do just that.
      Nur ein Punkt von mehreren bei denen Garrett an einer Strategie festhält, obwohl sie aktuell einfach nicht funktioniert.
      - where Chip happens!
    • aikman schrieb:

      Nick Eatman schrieb:

      And it’s not just about specific plays either. Earlier this week, I asked Jason Garrett in his press conference about his decision to continually take the ball to start the game when they win the toss. Most teams in the league like to defer to the second half, but not the Cowboys. And it worked last year as they would oftentimes drive the ball on the opening series to set the tone.

      Now this team isn’t driving down to score at all in the first half, much less the first drive.
      Sure would be nice to start off a second half with the ability to flip the script and go get some points. Instead, the opponents have been able to do just that.
      Nur ein Punkt von mehreren bei denen Garrett an einer Strategie festhält, obwohl sie aktuell einfach nicht funktioniert.
      Macht für mich auch keinen Sinn. In Auswärtsspielen fängt man dann direkt bei ordentlichem Lärm an, anstatt die zweite Hälfte anzufangen, bei denen die Leute nicht wieder auf ihren Plätzen sind, und man etwas mehr Ruhe für die Offense hätte. Bei den Heimspielen dürfen dann die Gegner zum Anfang der zweiten Hälfte in Ruhe durchs Stadion ziehen. Ich kann es nachvollziehen das man mit einen guten Gefühl und einem guten Drive ins Spiel kommen will. Aber wenn es einfach nicht funktioniert, kann man da auch mal reagieren.
      Sind vielleicht alles nur Kleinigkeiten, aber die passen aktuell halt komplett ins schlechte Gesamtbild.
    • Wie seht ihr denn Dak Prescott momentan ? Ich hatte ja vor der Saison gedacht, das er letztes Jahr extrem am Limit gespielt hat und mir nicht sicher war, ob er das nochmal so aufs Tablett bringt.
      „Das offizielle Bewerbungspapier für die WM, das Bid-Buch an die Fifa, umfasste 1212 Seiten. Ich kann Ihnen sagen: Ich habe keine einzige davon gelesen. Ich habe das nur getragen, das war schwer genug.“

      Franz Beckenbauer im „Sky“-Interview über die Bewerbung für die WM 2006. (dpa)
    • Ausbeener schrieb:

      Wie seht ihr denn Dak Prescott momentan ? Ich hatte ja vor der Saison gedacht, das er letztes Jahr extrem am Limit gespielt hat und mir nicht sicher war, ob er das nochmal so aufs Tablett bringt.
      Sehe es so wie Pat Barnes es oben geschrieben hat. Der steht nicht zur Diskussion. Das er nicht den Arm eines Aaron Rodgers hat ist klar. Aber er ist noch Jung und macht aktuell eine kleine Schwächephase durch.
      Stehe weiterhin zu 100 % hinter ihm. Man muss halt seine Stärken mehr ins Spiel einbinden, das bedeutet Spielzüge entwickeln wo er seine "starken" Beine nutzen kann. Rollouts oder ähnliches.
    • Ausbeener schrieb:

      Wie seht ihr denn Dak Prescott momentan ? Ich hatte ja vor der Saison gedacht, das er letztes Jahr extrem am Limit gespielt hat und mir nicht sicher war, ob er das nochmal so aufs Tablett bringt.
      Man hört ein leises Grummeln in Dallas, vor allem von denen die Tony Romo hinterher weinen, aber andererseits hat Romo auch nicht immer nur geglänzt und viele haben ihn zum Teufel gewünscht nach solchen Spielen. Ich persönlich denke, dass er im Moment zu viel will und 'presst' und das geht selten gut. In der ersten Halbzeit war er extrem vorsichtig, in der zweiten wieder sehr Risiko bereit, weil die Defense nichts mehr halten konnte - und dann kommen solche Spiele dabei raus. Er sieht das Feld im Moment auch nicht gut und die Coaches geben ihm nicht genug Möglichkeiten seine Stärken auszuspielen, wie beim zurückgepfiffenen TD. Aber Dak hat eine gesunde Einstellung und ich bin mir sicher, dass er aus dem Tief wieder raus findet.
      - where Chip happens!
    • Das war insgesamt ehrlich gesagt ziemlich erbärmlich was ich da gestern von euer Truppe gesehen habe. Die Chargers sind ja akt. recht gut, aber eben auch kein Über-Team a la Pats/Eagles o.ä. und trotzdem waren sie in fast jeder Hinsicht dominierend.

      Klar spielt euer Top-RB nicht, aber das kann doch eigentlich nicht zu so einem Packers-ohne-Rodgers artigen Zusammenbruch des Teams führen :paelzer:

      Ende der letzten Saison dachte ich wirklich, dass der diesjährige SB Cowboys-Raiders lauten könnte/würde, aber es ist erstaunlich, wie sich die NFL/Teams innerhalb kürzetser Zeit so drehen können :madness
    • Ausbeener schrieb:

      Wie seht ihr denn Dak Prescott momentan ? Ich hatte ja vor der Saison gedacht, das er letztes Jahr extrem am Limit gespielt hat und mir nicht sicher war, ob er das nochmal so aufs Tablett bringt.
      Ich stehe auch weiterhin voll hinter ihm. Bis zum Spiel gegen die Falcons fand ich seine Leistungen ansprechend gut, auf dem Niveau vom letzten Jahr.
      Das Sack-Festival in Atlanta hat allerdings ordentlich Spuren bei ihm hinterlassen. Gegen die Eagles wirkte er, auch wenn mal ausnahmsweise kein extremer Druck auf ihn ausgeübt wurde, wie ein getriebener Hund.

      Zur nächsten Saison wäre es schön wenn man ihm ein paar Waffen an die Seite geben könnte. Ich bin mit unseren Receivern und dem Playcalling einfach nicht zufrieden. Das ist total eindimensional, einfallslos und wenn mit Zeke dann auch noch die einzige richtige Waffe fehlt, sehr leicht ausrechenbar. Vor Dez Bryant hat keiner mehr Angst. Bei Jason Witten ist es sicherlich schön das er im Gegensatz zu den anderen Receivern alles fängt was man ihm hinwirft, aber immer nur für fünf oder sechs Yards bringt die Offense ja auch nicht so viel weiter. Williams und Butler haben immer mal wieder Highlights, aber auch mindestens genau so viele Momente in denen man die beiden am liebsten zum Mond schießen würde.

      Wir haben hier dann doch stark unterschätzt wie wichtig Elliott ist.
    • Ja Elliott fehlt ziemlich, aber 72-6 in der 2ten Halbzeit die letzten Drei Spiele ist unfassbar...
      Coaching Stuff muss geändert werden, eigentlich auch Management, weil die Personalbesetzung fliegt jetzt allen um die Ohren...
      Sobald einige verletzt sind geht nix mehr... Wir sind von der besten Oline zur schlechtesten gekommen.
      Defense Depth geht ja auch gegen Null, und sogar die Starter in Backfield machen einem Sorgen.
      Dak mache ich jetzt nicht so viele Vorwürfe. Wir sind ein Running Team und er der QB eines Running Teams.
      Da kann man nicht plötzlich auf Air Coryell Chargers machen -> vor allem ohne Oline...