Houston Texans 2017

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Letztes Wochenende aufgrund einer Erkältung dem Tod gerade noch von der Schippe gesprungen mal den Thread wieder entstauben ;) Duane Brown hat seinen holdout beendet und ist zurück. Dennoch scheint auch ein Trade im Bereich des möglichen.
    • So. Die Bye Week ist vorbei und jetzt gehts richtig rund. Leider...

      Duane Brown ist nach seinem Holdout zurück.

      Und Owner Bob McNair nutzte im Zusammenhang mit den Spielerprotesten die grossartigen Worte (frei übersetzt) „Wir können das Gefängnis nicht von Häftlingen leiten lassen“.

      Das wiederum nehmen ihm die Spieler richtig übel, so dass die den Trainingsplatz verlassen wollten. Hopkins hat sogar tatsächlich ausgesetzt.

      McNair hat heute eine öffentliche Entschuldigung abgegeben. Aber da dürfte es trotzdem jetzt brodeln.

      Falls die Quote gut ist, sollte man auf die Seahawks setzen. Ich fürchte die Häftlinge werden gegen ihren Gefängniswärter spielen.

      :marge
      +++NFL-Talk Pickem 2014 Champion+++
      +++NFL-Talk-Fantasy E-Liga 2014 Champion+++
      +++ NFL-Talk-WM-Tippspiel 2014 Champion+++
    • Na da werden die Texans viel Spaß haben in der FA Phase. Wenn ich ein Spieler wäre würde ich da jetzt einen großen Bogen drum machen.
      SB50 Champion Anderson Barrett Brenner Brewer Bush Caldwell Colquitt Daniels T.Davis V.Davis Doss Ferentz Fowler Garcia Green C.Harris R.Harris Hillman Jackson Keo Kilgo Latimer Manning Marshall Mathis McCray McManus Miller Myers Nelson Nixon Norwood Osweiler Paradis Polumbus Ray Roby Sanders Schofield Siemian Smith Stewart Talib Thomas Thompson Trevathan Vasquez Walker Ward Ware Webster S.Williams Wolfe Anunike Bolden Bruton Clady Heuerman Sambrailo K.Williams
    • isten schrieb:

      Wenn ich ein Spieler wäre würde ich da jetzt einen großen Bogen drum machen.
      Wenn ich FA-Spieler wäre, würde ich meine spielerischen,athletischen und charakterlichen Vorzüge darlegen und dementsprechend weich Verhandeln (diplomatisch sein) und hart abschließen (guten Contract signen).

      Die Texans haben für mich den Rookie of the Year in Watson und viel Potential für die nächste Zeit.

      Das ganze politische Drumherum wird eh überbewertet. Solche Aussagen werden von den Beteiligten selber durch die Öffentlichkeit schnell korrigiert.
      Einfach ´mal die Klappe halten als Spieler, auf´s sportliche konzentrieren und den Rest beschmunzeln.
      Denn davon wird auch deine Familie satt, vom guten Contract.
      Der Owner hat sich doch nur selbst ins Knie geschossen, eine andere Art des Kneelings :rotfl: .
      :xmargevic mein Betlog NFL :football:
      Hast Du einmal Erfolg, ist es Glück.
      Hast Du zweimal Erfolg, ist es Zufall.
      Hast Du dreimal Erfolg, steckt System dahinter.
    • GermanEagle schrieb:

      Hensch schrieb:

      Ist das wirklich so am eskalieren bei euch? Das kann ja richtig nach hinten los gehen...

      Schlimm dass der ganze Kram den Sport so sehr beeinflusst...
      würdest du persönlich als inmate am Sonntag auflaufen?
      Nein aber verstehe nicht wie nen Owner sowas sagen kann, weiß ja nicht wie Sherman informiert ist aber für mich klingt das nicht, als wären das morgen 2 Teams die alles geben
      #GoHawks
    • MAcht die Sache nicht groesser als sie ist. McNair hat eine Redewendung benutzt die er nicht haette benutzen sollen. Die Spieler haben sich aufgeregt. Die PResse hatte 24 Stunden was zu berichten.
      Heute ist Sonntag und jeder Texans Spieler wird so gut spielen wie er kann. Keiner wird gegen McNair spielen. Und naechste Woche ist die ganze Sache wieder vergessen.
      Wer auch nur ein bisschen die Texans in den letzten Jahren verfolgt hat, weiss das McNair immer ein sehr gutes Verhaeltnis zu den Spielern hatte und sich immer fair verhalten hat.
      Und das Duane Brown. der 6 Wochen lang nur seinen eigenen Vorteil im Sinn gehabt hat, jetzt der ist, der sich am lautesten beschwert sagt auch einiges aus.
      -- Die zweite Heirat ist der Triumph der Hoffnung über die Erfahrung --
    • NoTeam schrieb:

      Absolut dumme und unnötige Aussage. Und die "Entschuldigung" war ein absoluter Wischi Waschi Scheiss. Mal sehen wie sehr BOB, Smith und Crennel das ganze reparieren konnten.

      isten schrieb:

      Na da werden die Texans viel Spaß haben in der FA Phase. Wenn ich ein Spieler wäre würde ich da jetzt einen großen Bogen drum machen.

      Mile High 81 schrieb:

      Also ich hätte keinen Bock für jemanden zu arbeiten der mich als Häftling sieht...
      Das war ein bildlich-pointierter Ausdruck für: Man kann den nicht-leitenden Angestellten nicht die Leitung des Unternehmens überlassen. Natürlich war es ungeschickt, diese Äußerung öffentlich zu tätigen. Aber ich verstehe ehrlich gesagt nicht, wo das Drama liegt.
    • Chief schrieb:

      NoTeam schrieb:

      Absolut dumme und unnötige Aussage. Und die "Entschuldigung" war ein absoluter Wischi Waschi Scheiss. Mal sehen wie sehr BOB, Smith und Crennel das ganze reparieren konnten.

      isten schrieb:

      Na da werden die Texans viel Spaß haben in der FA Phase. Wenn ich ein Spieler wäre würde ich da jetzt einen großen Bogen drum machen.

      Mile High 81 schrieb:

      Also ich hätte keinen Bock für jemanden zu arbeiten der mich als Häftling sieht...
      Das war ein bildlich-pointierter Ausdruck für: Man kann den nicht-leitenden Angestellten nicht die Leitung des Unternehmens überlassen. Natürlich war es ungeschickt, diese Äußerung öffentlich zu tätigen. Aber ich verstehe ehrlich gesagt nicht, wo das Drama liegt.
      Das Drama liegt daran dass sich heutzutage jeder ueber jeden Mist tagelang aufregen kann, der frueher keinen Menschen interessiert haette. Das liegt zum einen an der uebertriebenen Political Correctness und zum anderen an den Social Media wo sich jeder eine Meinung haben darf.

      Ich denke, die 1. Halbzeit hat gezeigt dass die Texans Spieler nicht gegen McNair spielen. Auch wenn es beim Backfield vielleicht so aussieht, aber die sind so schlecht. :maul:
      -- Die zweite Heirat ist der Triumph der Hoffnung über die Erfahrung --
    • Ich gebe dir recht mit folgender Aussage: " Das Drama liegt daran dass sich heutzutage jeder ueber jeden Mist tagelang aufregen kann, der frueher keinen Menschen interessiert haette. Das liegt zum einen an der uebertriebenen Political Correctness und zum anderen an den Social Media wo sich jeder eine Meinung haben darf. "

      Aber da gerade zur Zeit aufgrund der ganzen Hymnenproteste etc. die Nerven ohnehin blank liegen, und gerade jedes Wort auf die Goldwaage gelegt wird erwarte ich einfach mehr Fingerspitzengefühl. Und ja, ich fand die Aussage dumm und zudem von McNair einfach schlecht gehandlet. Da haben Bob, Smith und Crennel die Kohlen aus dem Feuer geholt.


    • Wie gegen New England war man kurz vor dem Sieg um am Ende alles einzureissen. Ich war mir so sicher dass wir das noch vergeigen als ich sah dass Seattle um die 1.40 Zeit hatte. Secondary? Kennt man bei uns nur vom Hörensagen. Sobald ein langer Pass kommt vom gegnerischen QB rutscht mir das Herz in die Hose. K-Jo, Mann gefangen im Körper eines Kindes. Der irrt auch ständig auf dem Platz umher. Gefühlt kann jeder WR ein Big Play gegen ihn machen. Bob. Wieso so konservativ wenn ich doch sehe wie sehr die Defensive schwimmt. Dass war wieder so ein unnötige Niederlage. Anstatt 5-2 steht man bei 3-4 und ich weiß jetzt schon wie mch die ganze Woche diese Niederlage wieder ankotzen wird.
    • Ich habe es eben bei uns schon geschrieben. Ganz großen Respekt vor eurer Leistung und insbesondere die von eurer Offense rund um Watson und Hopkins. Ich habe unter Carroll noch keine Offense, geschweige einen Rookie QB gesehen, der uns solche Probleme gemacht hat. Vlt Aaron Rodgers. Die Rookie-Mistakes wird er abstellen und ihr werdet noch sehr viel spaß mit ihm haben. Ich bin sehr glücklich, dass er bei euch und nicht den Cardinals gelandet ist.

      Kopf hoch, das war ein starkes Spiel. Respekt vor eurer Leistung.
      Excuses are for losers!
    • Was soll man groß schreiben. Ganz bittere Niederlage trotz starker „offensiver Leistung“.

      Wie schwach die Secondary ist, zeigt auch zusätzlich, dass Seattle null Running Game hatte und trotzdem PlayAction spielen konnten wie sie wollten.

      Und ja, Kevin Johnson hat auf dem Feld echt nix zu suchen.
      +++NFL-Talk Pickem 2014 Champion+++
      +++NFL-Talk-Fantasy E-Liga 2014 Champion+++
      +++ NFL-Talk-WM-Tippspiel 2014 Champion+++
    • texansnfl schrieb:

      Chief schrieb:

      NoTeam schrieb:

      Absolut dumme und unnötige Aussage. Und die "Entschuldigung" war ein absoluter Wischi Waschi Scheiss. Mal sehen wie sehr BOB, Smith und Crennel das ganze reparieren konnten.

      isten schrieb:

      Na da werden die Texans viel Spaß haben in der FA Phase. Wenn ich ein Spieler wäre würde ich da jetzt einen großen Bogen drum machen.

      Mile High 81 schrieb:

      Also ich hätte keinen Bock für jemanden zu arbeiten der mich als Häftling sieht...
      Das war ein bildlich-pointierter Ausdruck für: Man kann den nicht-leitenden Angestellten nicht die Leitung des Unternehmens überlassen. Natürlich war es ungeschickt, diese Äußerung öffentlich zu tätigen. Aber ich verstehe ehrlich gesagt nicht, wo das Drama liegt.
      Das Drama liegt daran dass sich heutzutage jeder ueber jeden Mist tagelang aufregen kann, der frueher keinen Menschen interessiert haette. Das liegt zum einen an der uebertriebenen Political Correctness und zum anderen an den Social Media wo sich jeder eine Meinung haben darf.
      Ich denke, die 1. Halbzeit hat gezeigt dass die Texans Spieler nicht gegen McNair spielen. Auch wenn es beim Backfield vielleicht so aussieht, aber die sind so schlecht. :maul:
      Da ist grundsätzlich sicher was dran. Das es früher keinen Menschen interessiert hätte, sehe ich aber nicht so. "Dank" SM gelangen solche Sachen heute an die Öffentlichkeit, das hat was gutes und was schlechtes.

      Ich kenne BoB MCNair nicht persönlich (im Gegensatz zu den Texans Spielern), aber er - wenn ich es ihm jetzt mal positiv auslegen möchte- sollte intelligent genug sein um zu wissen, was gerade in heutigen Zeiten (in einer ohnehin schon aufgehitzten Debatte) die Analogie zwischen NFL Spielern und Sträflingen bedeuten kann. Er hat ja eben nicht wie Chief sagte von Angestellten und Chefs gesprochen, sondern von Insassen.Selbst wenn er ersteres meinte. Das ist von den Konnotation etwas völlig anderes.

      Congrats aber zum starken Spiel. Watson sieht richtig gut aus. Wenn ihr der Seattle Defense in Seattle 38 Punkte einschenkt, dann tun mir die Colts nächste Woche etwas leid ;)
      „Nazism taught you nothing. Instead of learning that evil must be fought, you learned that fighting is evil.“
    • GermanTexan schrieb:

      Was soll man groß schreiben. Ganz bittere Niederlage trotz starker „offensiver Leistung“.

      Wie schwach die Secondary ist, zeigt auch zusätzlich, dass Seattle null Running Game hatte und trotzdem PlayAction spielen konnten wie sie wollten.

      Und ja, Kevin Johnson hat auf dem Feld echt nix zu suchen.
      Ich bin ganz kurz davor Johnson als Bust zu bezeichnen. Womit er sich wunderbar in den katastrophalen 2015 Draft einreihen wuerde. Ich tue es noch nicht, da auch aus Kareem Jackson ein guter Corner geworden ist, nachdem er die ersten Jahre unterirdisch gespielt hat.Aber viel Luft ist da nicht mehr.
      Eine weitere Katastrophe sind die Safeties. Hall hat ab und an noch eine Interception aber ansonsten ein sehr schlechtes Stellungsspiel. Der Rest ist komplett zum Vergessen.
      Bei der Offense rechne ich inzwischen bei jedem Drive mit Punkten. Es funktioniert natuerlich nicht immer, aber das ist wirklich sehr gut anzusehen.
      In der Division halte ich die Texans immer noch fuer staerker als die Titans und die Colts sind genau so schlecht wie ich sie erwartet habe. Da die Jaguars sehr unkonstant spielen, wird es noch spannend um den Divisionssieg.
      Wenn wir doch nur Picks haetten um das Backfield und die O-Line naechstes Jahr zu verstaerken :marge
      -- Die zweite Heirat ist der Triumph der Hoffnung über die Erfahrung --
    • texansnfl schrieb:

      GermanTexan schrieb:

      Was soll man groß schreiben. Ganz bittere Niederlage trotz starker „offensiver Leistung“.

      Wie schwach die Secondary ist, zeigt auch zusätzlich, dass Seattle null Running Game hatte und trotzdem PlayAction spielen konnten wie sie wollten.

      Und ja, Kevin Johnson hat auf dem Feld echt nix zu suchen.
      Wenn wir doch nur Picks haetten um das Backfield und die O-Line naechstes Jahr zu verstaerken :marge
      Ich hoffe ja noch auf nen late 1st oder early 2nd Round Pick für Duane Brown. Wenn ich die Gerüchte lese, dass man Graham aus Seattle für Brown holen könnte, kann man nur auf Blödsinn hoffen. Mir wäre ein Pick viel lieber als ein Tight End, bei dem die beste Zeit vorbei sein dürfte.

      Was die Texans von Graham halten, hat man ja gestern auch gesehen, die haben ihn ja nicht mal gecovert :whistling:
      +++NFL-Talk Pickem 2014 Champion+++
      +++NFL-Talk-Fantasy E-Liga 2014 Champion+++
      +++ NFL-Talk-WM-Tippspiel 2014 Champion+++
    • GermanTexan schrieb:

      texansnfl schrieb:

      GermanTexan schrieb:

      Was soll man groß schreiben. Ganz bittere Niederlage trotz starker „offensiver Leistung“.

      Wie schwach die Secondary ist, zeigt auch zusätzlich, dass Seattle null Running Game hatte und trotzdem PlayAction spielen konnten wie sie wollten.

      Und ja, Kevin Johnson hat auf dem Feld echt nix zu suchen.
      Wenn wir doch nur Picks haetten um das Backfield und die O-Line naechstes Jahr zu verstaerken :marge
      Ich hoffe ja noch auf nen late 1st oder early 2nd Round Pick für Duane Brown. Wenn ich die Gerüchte lese, dass man Graham aus Seattle für Brown holen könnte, kann man nur auf Blödsinn hoffen. Mir wäre ein Pick viel lieber als ein Tight End, bei dem die beste Zeit vorbei sein dürfte.
      Was die Texans von Graham halten, hat man ja gestern auch gesehen, die haben ihn ja nicht mal gecovert :whistling:
      Wo hast du denn das gehoert? Das macht doch gar keinen Sinn wenn CJ jetzt bald wieder kommt, dem man ja einen dicken Vertrag gegeben hat. So bloed ist nicht mal Rick Smith.

      Generell bin ich gegenueber einem Brown Trade zwiegespalten. Zum einen geht er mir tierisch auf die Nerven, erst sein Holdout, jetzt haelt er die Diskussion um McNair am Leben. Von daher wuerde ich sagen, weg mit ihm. Und wie du sagst vielleicht noch einen 2nd Round Pick fuer ihn bekommen. Auf der anderen Seite ist er immer noch unser bester O-Liner. Und mit Clark's Verletzung auch dringend gebraucht. Lamm wurde gerade entlassen um Platz fuer Brown zu machen und damit hast du nur noch Clark, Giacomini und Davenport als Tackles im Roster. Nicht gerade die beste Lebensversicherung fuer Watson. Ich weiss wirklich nicht was das beste ist. Wahrscheinlich Brown nach der Saison zu traden :madness

      Covington geht jetzt auch noch auf IR, es wird nicht besser mit der Defense. <X
      -- Die zweite Heirat ist der Triumph der Hoffnung über die Erfahrung --
    • texansnfl schrieb:

      Wenn wir doch nur Picks haetten um das Backfield und die O-Line naechstes Jahr zu verstaerken
      Germain Ifedi bei uns war First Rounder...also ihr braucht ischer vieles um die Oline zu verstärken, aber keine Picks :D

      Euer Backfield sah gestern in der Tat nicht gut aus, da kam nicht viel zustande. Auf unserer Seite kann man wohl echt froh sein, dass wir nicht auch noch Watt überstehen mussten, wer weiß wie so viel Druck gewirkt hätte, bestimmt nicht gut bei unserer OLine.

      GermanTexan schrieb:

      Ich hoffe ja noch auf nen late 1st oder early 2nd Round Pick für Duane Brown. Wenn ich die Gerüchte lese, dass man Graham aus Seattle für Brown holen könnte, kann man nur auf Blödsinn hoffen. Mir wäre ein Pick viel lieber als ein Tight End, bei dem die beste Zeit vorbei sein dürfte.
      Ich hoffe ehrlich gesagt, dass man keinen 32 Jährigen Tackle holt...dann doch lieber Graham, weil viel dürfte Brown wohl nicht im Tank haben oder wie seht ihr das?

      Ansonsten war ich gestern von Watson erstaunt. Erinnert mich sehr stark an Russel Wilson von den Anlagen her.
      #GoHawks
    • texansnfl schrieb:

      GermanTexan schrieb:

      texansnfl schrieb:

      GermanTexan schrieb:

      Was soll man groß schreiben. Ganz bittere Niederlage trotz starker „offensiver Leistung“.

      Wie schwach die Secondary ist, zeigt auch zusätzlich, dass Seattle null Running Game hatte und trotzdem PlayAction spielen konnten wie sie wollten.

      Und ja, Kevin Johnson hat auf dem Feld echt nix zu suchen.
      Wenn wir doch nur Picks haetten um das Backfield und die O-Line naechstes Jahr zu verstaerken :marge
      Ich hoffe ja noch auf nen late 1st oder early 2nd Round Pick für Duane Brown. Wenn ich die Gerüchte lese, dass man Graham aus Seattle für Brown holen könnte, kann man nur auf Blödsinn hoffen. Mir wäre ein Pick viel lieber als ein Tight End, bei dem die beste Zeit vorbei sein dürfte.Was die Texans von Graham halten, hat man ja gestern auch gesehen, die haben ihn ja nicht mal gecovert :whistling:
      Wo hast du denn das gehoert? Das macht doch gar keinen Sinn wenn CJ jetzt bald wieder kommt, dem man ja einen dicken Vertrag gegeben hat. So bloed ist nicht mal Rick Smith.
      twitter.com/RapSheet/status/924613323949248513
      +++NFL-Talk Pickem 2014 Champion+++
      +++NFL-Talk-Fantasy E-Liga 2014 Champion+++
      +++ NFL-Talk-WM-Tippspiel 2014 Champion+++
    • Der ganze Trade ist bekannt:

      - OT Duane Brown zu den Seahawks

      - Texans erhalten CB Jeremy Lane, 5th round pick 2018 und 2nd round pick 2019

      -----------------------------------------------------------------------------

      Ist es fair value? Vermutlich nicht, aber unter Anbetracht der ganzen Situation kann ich damit dennoch leben. Ich habe ja schon vorher geschrieben, mit dem Holdout obwohl er noch zwei Jahre Vertrag hat, hat sich Brown erst mal ins Abseits gestellt. Und selbst ohne ihn war die Offensive in der Lage top Teams wie New England, KC 30+ Punkte einzuschenken. Kaum war Brown zurück, war er gleich mal der Lautsprecher in der McNair Sache. Sprich, off the field häuften sich die Vorkomnisse. Unsere Secondary ist ohnehin quasi non existent, und vielleicht tut Lane der Tapetenwechsel gut. Hinzu bekommen wir zwei Picks, darunter auch ein 2nd rounder.