Washington Redskins 2017

    • Wie kann man es eigentlich mit dieser Regelmäßigkeit schaffen, kurz vor der Halbzeit und nochmal vor dem Ende alles zu vergeigen? Eigentlich bis kurz vor Schluss ein klasse Spiel gewesen, dann kamen die alten Redskins wieder zum Vorschein :( . Ich weiß schon, warum ich bis zum Schluss niemals davon rede, dass ein Spiel bereits gewonnen ist... Wie man am Ende so viel falsch machen kann und auch die Defense ihren Dienst völlig einstellt, kann ich nicht verstehen. Wo sind in der Schlussphase die Leader geblieben? Bin bedient.
    • Auch am Morgen danach kann ich es immer noch nicht glauben, dass man nach der stärksten Leistung seit langer Zeit den Sieg und damit die letzten Wildcard-Hoffnungen weggeschenkt hat. Apropos "nicht glauben", Dan Steinberg gibt hier sehr gut wieder, was auch ich gerade zu verarbeiten versuche... Und dass sich mit Chris Thompson unser bester Spieler gestern auch noch einen Wadenbeinbruch zugezogen hat, ist da nur noch die Krönung.
    • Ja diese Niederlage schmerzt richtig. Weil man einfach nicht mehr mit einer NL gerechnet hat. Das ging doch gar nicht. Wir hatten ja schon laut dem Bericht über 99% Gewinnwahrscheinlichkeit. Dazu passend kommt auch, das 2 Ligaquellen Präsident Allen gesagt haben die intentional grounding Strafe nicht richtig war. :thumbdown:
    • Mr. Snyder schrieb:

      Dazu passend kommt auch, das 2 Ligaquellen Präsident Allen gesagt haben die intentional grounding Strafe nicht richtig war. :thumbdown:
      Ja, das hat uns die letzte Chance gekostet, das Spiel doch noch mit der letzten Aktion in Regulation Time mit einem FG zu gewinnen. Die Niederlage ist natürlich nicht allein auf die Fehlentscheidung zurückzuführen, dennoch hat sie mit dazu beigetragen. Damit hake ich das Spiel jetzt aber besser mal ab....
    • so jetzt sind offiziell unser starting LG und C auf IR. Dazu unser FA WR Flop Pryor. Backup C Roullier hat auch ein Verletzung an der Hand und fällt ein paar Wochen aus. Wird also nicht besser. Hoffentlich haben wir damit unser Pulver nicht verschossen und schlagen die Giants an Thanksgiving.
    • Es war wahrlich kein gut anzusehendes Spiel, deshalb bin ich fast schon froh, dass ich heute Morgen arbeiten musste und es nicht live verfolgen konnte :D . Beide Teams litten sichtbar unter den jeweils zahlreichen Ausfällen und brachten nur wenig zustande. Wie gut, dass auf unserer Seite unsere Defense alles im Griff hatte und in der Offense insbesondere WR Crowder und RB Perine (mit Abstrichen auch WR Doctson) ihre aufsteigenden Formkurven bestätigten und kräftig dazu beitrugen, uns auf die Siegerstraße zu bringen. Ansonsten eine Menge Fehler und Leerlauf im Spiel, am "besten" gefiel mir der Blackout von Rookie Pete Robertson, der offenbar zur ausgelassenen Thanksgiving Atmosphäre vor den heimischen Fernsehern einen komödiantischen Beitrag leisten wollte :D . Was soll´s, ein Arbeitssieg und eine Woche Zeit, um sich auf die Cowboys vorzubereiten. Hoffentlich kommen bis dahin einige verletzte Spieler, gerade auch in der O-Line, wieder zurück.
    • ich habe es mir vor der Arbeit gegönnt und bin deshalb heute gut gelaunt. :D War sicherlich nicht das qualitativ beste Spiel. Das ist durch die Ausfälle auf beiden Seiten auch nicht möglich. Auch haben unsere Redskins wieder einige blöde Fehler gemacht die man erfahrenen Profisportlern nicht zutraut. Delay of Game Strafe nachdem man vorher ein TimeOut genommen hat, weil man den 4. und kurz doch ausspielen wollte. Da schlägst die Hände vor den Kopf. :bengal
      Aber ansonsten waren wir in der 2. HZ klar überlegen. Das Ergebnis ist knapper als es der Spielverlauf aussagt. Die Giants O war nicht mehr präsent. Extrem schwach.
      Was mir auffällt. Unser HC erreicht seine Spieler. Die Jungs freuen sich auch für ihn.
      Ich glaube das er die richtigen Worte trifft um mit den Jungs die Ausfälle zu kompensieren. Bisher waren wir in jedem Spiel (1. gegen Eagles vielleicht noch Ausnahme) im Spiel und hatten Chancen das Ding zu machen. Das merken die auch.
      Es würde mich sehr wundern wenn Gruden am Ende der Saison gehen sollte.
    • Kann sich noch einer von euch erinnern, wie Darrell Green damals seinen Abschied bekommen hat? Ich finde das wir da sehr viel Stil hatten einen verdienten Franchiseplayer angemessen zu verabschieden. :P
      Ich kann mir ein :D nicht verkneifen, das der Owner der für unsere Salary Cap Strafe verantwortlich ist, jetzt mediale Schellen bekommt.

      Jetzt zur Cowboys week. Ich denke das wir die Cowboys knapp 17-13 schlagen werden. Ein offensives Feuerwerk erwarte ich nicht.
    • Apache schrieb:

      Was ist euer Tipp gegen die Cowboys? Ohne den Ork sind die Cowgirls ja gerade ziemlich am wanken. Dak 2 oder 3 Spiele ohne Touchdownpass?!

      Glaube wir gewinnen dieses Mal in einem Highscoring-Game 30:23
      Wenn wir so spielen wie zuhause gegen die Giants, wird es sehr schwer werden, bei den Cowboys zu gewinnen. Wenn das Team aber erneut so auftritt wie eigentlich in jedem der bisherigen, allesamt schweren Auswärtsspiele, haben wir eine realistische Chance, diese wegweisende Partie für uns zu entscheiden. Vielleicht gelingt es ja mal, dass alle Units bis zum Schluss eine gute und konzentrierte Leistung abrufen. Also einschließlich der letzten Spielminuten... :/ .
      Hoffen wir auf eine erfolgreiche Partie und einen erneut guten Auftritt von Captain Kirk, das wäre schon die halbe Miete.
    • Der bereits gegen die Giants festzustellende Abwärtstrend hat sich dann doch leider fortgesetzt/verstärkt, ganz schwache Leistung (die schwächste diese Saison) bei den Cowboys. Katastrophale Turnover, beide Lines schwach, Penalties, schwaches Running Game, noch mehr Verletzte, ein Spiel zum Vergessen. Dabei hatte man anfangs kaum etwas zugelassen, sich dann aber selbst abgeschossen. Mehr Worte möchte ich dazu nicht mehr verlieren, Season damit endgültig over.
    • Jetzt bitte alles verlieren um wenigstens noch nen guten Pick bekommen. Eine 8:8 Saison hilft uns auch nicht weiter. Mit den ganzen Verletzten und punktuellen Verstärkungen + Vertragsverlängerugen haben wir einiges an Potenzial für das nächste Jahr.

      Kirk tat mir gestern phasenweise ziemlich leid, verhält sich aber weiterhin unter Druck ziemlich hekktisch. Mittlerweile blicke ich auf die kommenden Gespräche mit dem FO ziemlich gelassen entgegen. Wird er verlängert würde ich mich freuen. Lassen wir Ihn ziehen, dann soll es so sein.
    • Am Anfang waren wir selber Schuld (3 TO) um dann in der 2. HZ nicht mehr präsent zu sein. Da waren wir sehr schwach. Season over. Naja die größten Chancen waren jetzt sowieso nicht mehr da. Zu gebeutelt sind wir doch. In dem Spiel haben sie ja gezeigt das wir mit der 22. O-line Formation gespielt haben.
      Ich finde nicht das wir jetzt verlieren sollten. Lieber die Saison mit 8-8 abschließen.
    • Kann Deinen Frust ja verstehen, aber die Sinnfrage darf sich so gar nicht stellen. Es ist schlicht eine Frage der Sportlichkeit und auch mein Anspruch an das (gutbezahlte) Team, die nächsten Spiele nicht abzuschenken, sondern alles dafür zu geben, dass die Saison noch zu einem versöhnlichen Abschluss geführt werden kann. Das sind wir allein schon den Teams schuldig, die noch im Rennen um die Playoff-Plätze sind und darauf hoffen, dass wir unsere kommenden Gegner schlagen. Das Team, gerade auch HC Gruden, würde ordentlich unter Beschuss geraten, wenn auch die nächsten Spiele verloren gingen. Unruhe und Personaldiskussionen können wir nicht gebrauchen. Da werden mir heute ohnehin schon wieder zu viele Stimmen gegen Gruden laut. Kann mir auch nicht vorstellen, dass die Spieler eine derartige Vorgabe umsetzen könnten/würden. Ein paar Draftplätze rauf oder runter machen doch ohnehin nicht wirklich einen Unterschied, zumal wir doch eigentlich bereits recht gut besetzt sind, wenn alle Spieler wieder an Bord sind. Es sei denn, Du schaust auf die QB-Position...
    • Ja ich schaue wirklich auf die QB Position. Ich glaube nicht wirklich an einen Deal mit Cousins. Dieser kann leider nur Spiele gegen Teams mit negativen Rekord gewinnen. Klar haben wir viele Verletzte und eigentlich sollte man die Leistung hoch anrechnen, aber bei solchen Spielen wie gestern fällt das einfach schwer. HC Gruden macht mir auch deutlich zu viele Fehler.. Fehler die bei Siegen nicht auffallen oder nicht so schwer ins Gewicht fallen. Mir fehlt da ein wenig der mitreissende Motivator + Taktikfuchs (Clock-Managment). Naja mit dem Stolz der Spieler die Spiele nicht einfach abzuschenken wirst du recht haben. Von mir aus können Sie jetzt allerdings alles verlieren und z. B. angeschlagene Spieler wie Williams aussetzten lassen.
    • Ja Gruden macht seine Fehler. Das selbe habe ich über Cousins auch schon häufiger gesagt. So richtig blöde Fehler die mich tierisch aufregen. Aber ich hoffe das beide weiterhin bei uns bleiben. Gruden scheint sein Team zu erreichen. Die Jungs haben Bock mit ihm zu arbeiten. Und ich finde die Leistung dieses Jahr nicht schlecht. Klar wird das keine positive Saison aber durch die Verletzungen und das "Wie wir uns präsentiert haben" bin ich zufrieden. Und von daher glaube ich ist es einfach besser wenn wir mit 8-8 rausgehen und alle verantwortlichen nicht kritisiert werden, anstatt einen hohen Draft Pick zu bekommen.
      Ich denke auch das FA lieber zu einem passablen Team gehen, wenn das Finanzielle halbwegs stimmt.
      Die Browns würden alles für ein paar Siege geben. Die wissen nämlich das hohe Draft Picks alleine nicht die Zutat ist.

      Ich war ein riesen Fan von RG3. Deshalb habe/sehe ich Cousins auch sehr kritisch. Aber er ist das Beste auf der QB Position seit über 25 Jahren was wir haben. Sicherlich ist er nicht 25 Mio./Jahr wert und wird hoffentlich auch nicht der teuerste Spieler werden wollen. Trotzdem müssen wir mit ihm verlängern.
      Und er entwickelt sich ja auch weiter. Schau dir doch dieses Jahr an. Ich fand die Unterstützung nicht gut. WR sind dieses Jahr 1-2 Ticken schlechter als letztes Jahr. Dazu Reed nicht vorhanden. Laufspiel unteres Niveau. O-line schon erwähnt. Und trotzdem ist KC recht weit oben in den QB Rankings.
      Und für die NL gegen die Saints kann er nichts und gestern passierten die Fehler am Anfang eher bei den WR als bei ihm.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Mr. Snyder ()

    • Apache schrieb:

      Jetzt bitte alles verlieren um wenigstens noch nen guten Pick bekommen. Eine 8:8 Saison hilft uns auch nicht weiter.
      Wie mir scheint, bist Du erhört worden... Was zahlreiche Spieler nach der bereits absolut enttäuschenden Partie bei den Cowboys und 10 (!) Tagen Pause gestern ablieferten, war schlicht eine Frechheit und grenzte tatsächlich an Arbeitsverweigerung. Was ist z.B. mit Josh Norman los :madness ??? Dass HC Gruden nach eigener Aussage über die offenbar fehlende Einstellung und mangelnde Vorbereitung diverser Spieler sprachlos ist und sich die gestrige Pleite selbst anschreibt, ist einerseits ehrenvoll, löst aber laute Alarmsignale aus, was die Lage im Locker Room angeht. Unglaublich, wie sich die Saison leistungsmäßig entwickelt hat, da lasse ich auch das Argument "viele Verletzte" nicht gelten, zumal das gestern kadermäßig (auf dem Papier) gar nicht so schlecht aussah. In dieser Form und mit dieser mangelnden Einstellung gewinnen die Skins kein Spiel mehr - und am Redskins Park könnte sich gehörig Feuer unterm Dach entwickeln. Gegen die Cardinals erwarte ich eine angemessene Reaktion, das ist man auch den Fans schuldig!
    • Leider äußern sich auch mehrere Spieler (Swearinger, Norman) das die Vorbereitung und Einstellung nicht professionell ist. Ich habe den Eindruck das die Luft bei den Spielern raus ist. Kann es auch irgendwo verstehen. Da spielst du am Anfang der Saison einen guten Football und dann knallen dir fast alle Spieler weg. Da sieht man seine Saison und Ziele davonziehen. Darf bei Profis nicht sein, ist aber nun mal so.
    • Riggins44 schrieb:

      Apache schrieb:

      Jetzt bitte alles verlieren um wenigstens noch nen guten Pick bekommen. Eine 8:8 Saison hilft uns auch nicht weiter.
      Wie mir scheint, bist Du erhört worden... Was zahlreiche Spieler nach der bereits absolut enttäuschenden Partie bei den Cowboys und 10 (!) Tagen Pause gestern ablieferten, war schlicht eine Frechheit und grenzte tatsächlich an Arbeitsverweigerung. Was ist z.B. mit Josh Norman los :madness ??? Dass HC Gruden nach eigener Aussage über die offenbar fehlende Einstellung und mangelnde Vorbereitung diverser Spieler sprachlos ist und sich die gestrige Pleite selbst anschreibt, ist einerseits ehrenvoll, löst aber laute Alarmsignale aus, was die Lage im Locker Room angeht. Unglaublich, wie sich die Saison leistungsmäßig entwickelt hat, da lasse ich auch das Argument "viele Verletzte" nicht gelten, zumal das gestern kadermäßig (auf dem Papier) gar nicht so schlecht aussah. In dieser Form und mit dieser mangelnden Einstellung gewinnen die Skins kein Spiel mehr - und am Redskins Park könnte sich gehörig Feuer unterm Dach entwickeln. Gegen die Cardinals erwarte ich eine angemessene Reaktion, das ist man auch den Fans schuldig!
      Ist ja nicht so das ich zu Hause sitze und mich über die Niederlage freue. Allerdings hatten wir in den letzten Jahren genug von dieses 7:9, 8:8 Saisons. Die bringen die Franchise einfach nicht weiter. Mit dieser wahrscheinlich kommenden 6:10 Saison wird einfach mehr hinterfragt und hoffentlich zum positiven verändert. Ich will gar nicht wissen was dieses Team mit ein bisschen mehr Glück in den Spielen + weniger Verletzungen hätte erreichen können. Werden wir allerdings nie erfahren.
    • Die Verletzungsmisere hat uns sicherlich die Saison maßgeblich und an erster Stelle versaut, das ist schon klar. Da wäre sehr viel mehr drin gewesen und deshalb sehe ich es auch nicht so, dass jetzt alles in Frage gestellt werden muss, was vor wenigen Wochen noch sehr vielversprechend aussah. Die äußerst unglückliche (und vor allem dämliche) Niederlage bei den Saints hat dem Team offenbar einen Knacks versetzt. Dennoch erwarte ich schon, dass man in den verbleibenden Spielen alles gibt und als hochbezahlter Profi nichts abschenkt. Da gibt es keine Rechtfertigung für mich. Hätte ich zu meiner aktiven Vereinszeit als Fußballer auch nicht getan (noch dazu unbezahlt ^^ ). Dann könnten umgekehrt die Fans ja auch einfach zuhause bleiben, wer will sein Team schon leichtfertig verlieren sehen. Die haben aber in der Regel ein Season Ticket und damit für jedes Spiel im Voraus bezahlt...
    • Wir waren viele Jahre eher schlecht als mittelmäßig. In den letzten 2 Jahren hatten wir 9 und 8 Siege bzw. 2 positive Rekorde. Das ist doch schon mal eine Verbesserung geworden. Warum sollte man dann jetzt alles in Frage stellen?
      Ich denke meine Ansicht ist klar. Uns fehlen ein paar % um zur PO Kategorie zu gehören. 1, 2 neue Schlüsselspieler oder weniger Verletzungen.

      Neben dem Saints Spiel gehört für mich auch das Chiefs Spiel dazu was knapp und ungüsntig lief.
      Klar sind das alles Profis und sie müssen jeden Spielzug Vollgas geben. Wenn dir aber wie bei M. Moses seit Wochen beide Knöchel schmerzen und du auch mehrmals im Spiel draußen bist, dann kannst vielleicht nicht mehr jeden Spielzug 100%ig absolvieren.
      Nicht nur körperlich sondern auch geistig.

      Ich würde gerne weiterhin Gruden als HC und die beiden Coordinatoren sehen. Cousins wenn der Preis akzeptabel ist weiter verpflichten. WR, RB, und Defense komplett.
    • Schön, dass es zu Heiligabend gegen die Broncos keinen Stimmungskiller gab und das letzte Heimspiel der Saison gewonnen werden konnte. Wenn jetzt auch noch zum Saisonabschluss bei den Giants gesiegt werden sollte, landen wir bei einem einigermaßen versöhnlichen 8-8, was angesichts unseres schwer dezimierten Kaders gar nicht mal soooo schlecht wäre. Bin jedenfalls sehr zufrieden, dass das Team in den letzten Spielen Vollgas gab und nach den schwer zu ertragenden Niederlagen gegen Dallas und bei den Chargers die erhoffte Reaktion zeigte.

      Euch allen noch einen schönen, entspannten 2. Weihnachtstag!
    • Gut, dass ich mir das gestrige Spiel aufgrund Silvesterbesuchs nicht live antun konnte (musste), die 40minütige Zusammenfassung hat als schwere Kost absolut ausgereicht. Werde mich zum schwachen Spiel nicht weiter auslassen, das einzige Positive ist der nun deutlich höhere Draft-Pick (13 oder 14 /Coin Toss mit Green Bay). Die Zukunft von Kirk Cousins wird in den nächsten Wochen (Monaten) das beherrschende Thema bleiben. Und täglich grüßt das Murmeltier...
      Wünsche der gesamten Forum-Gemeinde ein glückliches, vor allen Dingen gesundes Neues Jahr! :bier: