Kansas City Chiefs 2017

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Den Leistungsabfall im letzten Viertel schiebe ich mal als Ausrede auf die hohe Führung. Spannung und Konzentration lassen nach...man spielt im "Schon-Modus" und der Gegner kommt noch zu eingen unnötigen Punkten.

      Die ersten drei Viertel waren solide, konnten mich aber auch nicht unbedingt vom Hocker reissen. Die Raiders waren in Offense und Defense demaßen schwach, dass sehr gute Teams zur Pause schon mit 30+ Punkten in Führung gelegen wären. Aus all den Angriffsbemühngen in Hz.1 wieder nur einen TD zu erzielen war erneut beängstigend.

      Das war nicht mehr als ein Pflichtsieg, besonders wenn man die desolate Leistung der Raiders als Basis nimmt. Gegen dieses Team hätten gestern auch die Browns und 49ers eine Siegchance gehabt. Ich glaube die Raiders-Fans werden es ähnlich sehen und mir diese Einschätzung nicht übel nehmen.

      Gegen die Chargers am kommenden Wochennde wird das nicht reichen, auch die anständige Leistung der ersten drei Viertel genügt dazu nicht. Die Chiefs gehen für mich als underdog in dieses Spiel. Offense und Defense müssten da schon noch ein paar Pfund drauflegen um eine echte Chance in diesem Spiel zu haben.

      Meine Hoffnung ist, dass man mit dem Raiders-Spiel wieder etwas mehr Selbstbewusstsein im Team zurückgewonnen hat und man damit den Chargers ein ebenbürtiger Gegner sein kann. Allerdings...so recht glauben kann ich daran nicht so sehr.
      College Champion 1984: Brigham Young Cougars – Unbeaten & Untied.
    • Einfach zu sagen die Raiders waren schlecht, ist mir etwas zu billig. Um ein Team schlecht aussehen zu lassen braucht man immer 2 Teams. Letzte Woche hat eine bescheidene Chiefs Defense McCown aussehen lassen wie ein zukünftigen Hall of Famer inkl. Auszeichnung zum AFC Player of the Week. Trotzdem muss er auch liefern. bei den Chiefs war viel mehr Feuer zu sehen als die anderen Wochen. Ich behaupte gegen die Browns hätten die Raiders nicht so schlecht ausgesehen.

      Der erste Pick von Carr. Eine hervorragende Zusammenarbeit von Jones und Mitchell. Sehr gute Pressure. Nahezu einwandfreie Coverage. Die Patzer wurden allerdings dann auch direkt bestraft wie beim langen Lauf und beim TD von Lynch.
      Offensiv gebe Ich Dir recht. Da wurde viel liegengelassen. Kelce und Harris Drop in bzw knapp vor der Endzone. Der Downfield Penalty beim Kelce TD und schon hätte man statt 3 FG 3 TD's und damit 12 Punkte mehr auf dem Board.

      Am Samstag sehe ich uns trotzdem genau wie Du als leichter Aussenseiter. Chargers sind imo einfach Bärenstark.
    • So schnell kann's gehen: Am Sonntag hatte S Steven Terrell vielleicht sein bestes Spiel, am Montag wurde er auf IR gesetzt. :( Welche Verletzung er genau hat, ist noch nicht veröffentlicht. Seinen Roster Spot übernimmt Leon McQuay, der bislang in der Practice Squad war.
    • Charger schrieb:

      Gonzales schrieb:

      Am Samstag sehe ich uns trotzdem genau wie Du als leichter Aussenseiter. Chargers sind imo einfach Bärenstark.
      Das ich sowas mal wieder lesen darf, lang ists her ;(
      Mittlerweile sehen es die Buchmacher genauso. Chargers sind 1 Punkt Favorit. sports.williamhill.com/bet/de-…78/Spread+(Handicap).html

      Gut 1 Punkt ist so gut wie nichts aber ohne Arrowhead Bonus wäre das wohl deutlich höher. Wer hätte das nach 5 Wochen gedacht. :)
    • Gonzales schrieb:

      Charger schrieb:

      Gonzales schrieb:

      Am Samstag sehe ich uns trotzdem genau wie Du als leichter Aussenseiter. Chargers sind imo einfach Bärenstark.
      Das ich sowas mal wieder lesen darf, lang ists her ;(
      Mittlerweile sehen es die Buchmacher genauso. Chargers sind 1 Punkt Favorit. sports.williamhill.com/bet/de-…78/Spread+(Handicap).html
      Gut 1 Punkt ist so gut wie nichts aber ohne Arrowhead Bonus wäre das wohl deutlich höher. Wer hätte das nach 5 Wochen gedacht. :)
      auf neutralem Gelände hätte es für die Chargers wohl nicht mehr als 1,40 gegeben für den normalen Sieg,aber der Heimbonus spielt dann doch eine große Rolle so das es annähernd ausgeglichen ist.also das sich die Chargers nicht so schlecht waren wie es der 0:4 Start erschienen ließ war schon klar,aber das die Chiefs nach diesem Start jetzt bei 7:6 stehen das war zugegeben nicht zu erwarten.da hätten zu diesem Zeitpunkt mal mindestens 10 Siege hätten stehen müssen.aber aus Chargers Sicht soll es mir recht sein ;)
    • Honka schrieb:

      Gonzales schrieb:

      Charger schrieb:

      Gonzales schrieb:

      Am Samstag sehe ich uns trotzdem genau wie Du als leichter Aussenseiter. Chargers sind imo einfach Bärenstark.
      Das ich sowas mal wieder lesen darf, lang ists her ;(
      Mittlerweile sehen es die Buchmacher genauso. Chargers sind 1 Punkt Favorit. sports.williamhill.com/bet/de-…78/Spread+(Handicap).htmlGut 1 Punkt ist so gut wie nichts aber ohne Arrowhead Bonus wäre das wohl deutlich höher. Wer hätte das nach 5 Wochen gedacht. :)
      auf neutralem Gelände hätte es für die Chargers wohl nicht mehr als 1,40 gegeben für den normalen Sieg,aber der Heimbonus spielt dann doch eine große Rolle so das es annähernd ausgeglichen ist.also das sich die Chargers nicht so schlecht waren wie es der 0:4 Start erschienen ließ war schon klar,aber das die Chiefs nach diesem Start jetzt bei 7:6 stehen das war zugegeben nicht zu erwarten.da hätten zu diesem Zeitpunkt mal mindestens 10 Siege hätten stehen müssen.aber aus Chargers Sicht soll es mir recht sein ;)
      Die Chiefs waren gut, aber auch nicht so gut, wie es der 5:0 Start erscheinen ließ. Also umgekehrt zu den Chargers.
      Selbst nach dem 5. Sieg habe ich im Freundeskreis gesagt, dass da auch Glück dabei war und man kein Topcontender ist.
      Jetzt wiederum sind sie schlechter als man sein müsste bei dem Potential. Es wäre schön, wenn man da mal Konstanz reinbringen würde.
    • Arrow schrieb:

      Honka schrieb:

      Gonzales schrieb:

      Charger schrieb:

      Gonzales schrieb:

      Am Samstag sehe ich uns trotzdem genau wie Du als leichter Aussenseiter. Chargers sind imo einfach Bärenstark.
      Das ich sowas mal wieder lesen darf, lang ists her ;(
      Mittlerweile sehen es die Buchmacher genauso. Chargers sind 1 Punkt Favorit. sports.williamhill.com/bet/de-…78/Spread+(Handicap).htmlGut 1 Punkt ist so gut wie nichts aber ohne Arrowhead Bonus wäre das wohl deutlich höher. Wer hätte das nach 5 Wochen gedacht. :)
      auf neutralem Gelände hätte es für die Chargers wohl nicht mehr als 1,40 gegeben für den normalen Sieg,aber der Heimbonus spielt dann doch eine große Rolle so das es annähernd ausgeglichen ist.also das sich die Chargers nicht so schlecht waren wie es der 0:4 Start erschienen ließ war schon klar,aber das die Chiefs nach diesem Start jetzt bei 7:6 stehen das war zugegeben nicht zu erwarten.da hätten zu diesem Zeitpunkt mal mindestens 10 Siege hätten stehen müssen.aber aus Chargers Sicht soll es mir recht sein ;)
      Die Chiefs waren gut, aber auch nicht so gut, wie es der 5:0 Start erscheinen ließ. Also umgekehrt zu den Chargers.Selbst nach dem 5. Sieg habe ich im Freundeskreis gesagt, dass da auch Glück dabei war und man kein Topcontender ist.
      Jetzt wiederum sind sie schlechter als man sein müsste bei dem Potential. Es wäre schön, wenn man da mal Konstanz reinbringen würde.
      Eine Niederlage gegen Patriots oder Eagles wäre im Bereich des Normalen gewesen - aber die Spiele hat man gewonnen. Die einzige gut nachvollziehbare Niederlage war die gegen die Steelers. Bei den restlichen Niederlagen schüttelt man mehr (z. B. Giants) oder minder (z. B. Cowboys) ungläubig mit dem Kopf. "Eigentlich" müßten die Chiefs m. E. mindestens die #3 in der AFC sein, auch wenn ich Dir zustimme, dass auch ich sie selbst nach dem 5-0-Start nicht als AFC-Favorit und Alex Smith nie als ernsthaften MVP-Kandidaten gesehen habe.

      Aber "hätte, wäre, wenn" hilft alles nichts. Die Ergebnisse und die zu Grunde liegenden Mängel sind nun einmal, wie sie sind. Intuitiv sehe ich auch die Chargers als Favoriten an. Die Chiefs erinnern mich seit Woche 6 ständig an einen "im Prinzip" erstklassigen Rennwagen, bei dem es mal hier, mal da hapert - mal fehlt eine Schraube im Motor, mal taugen die Reifen nichts, mal geht die Hydraulik kaputt -, so dass er keine Rennen gewinnt. Die Hoffnung besteht letztlich immer darin, dass man "eigentlich nur" das Potential annähernd umsetzen müßte. Wenn das gelingt, wird man die Chargers schlagen. Es ist nur leider ein großes "wenn".
    • Eine interessante Sache noch zu dieser mysteriösen Verletzungs-Geschichte. Ich weiß jetzt auch nicht mehr 100%ig die Quelle. Es war einer der Podcasts die Ich höre, aber anscheinend hatte Terrell die Verletzung schon vor dem Spiel und wusste das es sein letztes Spiel sein wird, da die Verletzung wohl operiert werden muss.
    • Das war ein großer Schritt in die Playoffs.
      Da muß jetzt schon einiges schief laufen wenn das nicht klappen sollte.
      Die Turnovers haben uns den Sieg gebracht.
      Wie in alten Zeiten.
      Leider haben wir wieder einiges liegen lassen durch Strafen.
      Wie bei der ersten Interception.
      Das muß eigentlich ein TD werden.
      Aber es hat diesmal gereicht.
      Jetzt muß endlich mal die Serie reißen und wir gewinnen mal wieder ein Playoff Heimspiel.
    • Was für ein wichtiger Sieg. Allerdings auch nicht komplett überzeugend, aber a win is a win.

      Die Turnover waren natürlich essentiell, auch wenn man daraus viel zu wenig aufs Board gebracht hat. Wobei die zweite INT (die von Parker) sogar "schlecht" war, da es ein 4th down war und man sogar weiter vorne gestartet wäre, wenn er den Ball auf den Boden geschleudert hätte.
      Da war das Playcalling viel zu konservativ, mal wieder. Bis auf den TD Pass habe ich glaube ich nichts langes gesehen.
      In der ersten HZ war man teilweise noch etwas kreativ, aber mir kam es so vor, dass man vor allem in der zweiten HZ sehr einfach gespielt hat...Screens, kurze Routen.
      Allerdings muss man sagen, dass dadurch auch der Passrush der Chargers nicht durch kam.

      Allgemein hat mir die OLine heute sehr gut gefallen. Smith wurde gut beschützt und Hunt konnte hervorragend arbeiten. Endlich lief das Laufspiel mal wieder richtig gut. Hunt war kaum zu stoppen, sehr agil und fand die richtigen Löcher. Ansonsten aber wenig auffälliges. Kelce mit einem schönen Screen, wo er mehr draus macht, als eigentlich möglich war. Ansonsten wenig zu sehen und auch Hill eher unsichtbar, außer beim TD. Wilson mit einer guten Aktion, Robinson habe ich gar nicht gesehen. Falls man wirklich in die Playoffs kommt, reicht das so nicht, da wird man nicht weit kommen.

      Aufgefallen sind wieder die Penalties, die unnötig waren. False Start, Holding, PI, ein Facemask wurde auch nicht gesehen. Da muss man disziplinierter werden.
      Glück hatte man auch 2 mal bei den Special Teams. Sorensen...bitte...er kann den Punt echt nicht auf den Rücken bekommen.

      Trotzdem scheint man die Form langsam wieder gefunden zu haben. Insgesamt hatte man die Chargers m.M.n. ganz gut im Griff und muss im Endeffekt auch nicht mehr machen als das, was funktioniert hat. Insofern auch kein großer Vorwurf an das Playcalling. Insgesamt eine gute Leistung, mit der man zufrieden sein kann. Die Chargers hatten aber auch eher einen schlechten Tag, so kam es mir zumindest vor.

      Wenn ich das richtig sehe reicht nun ein Sieg aus den letzten beiden Spielen. Jetzt bitte weiter so und dann geht es in den Playoffs von vorne los und alles wird neu gemischt.

      Turn the Tomahawk Chop on. Go Chiefs!
    • Arrow schrieb:

      Was für ein wichtiger Sieg. Allerdings auch nicht komplett überzeugend, aber a win is a win.

      Ich muss sagen, dass sehe ich ein wenig anders :rockon: .

      Für mich war das heute morgen das kompletteste Spiel dieser Saison.

      Vor dem Spiel, hatten die LAC die beste O-Line der Liga, und einen Top5-PassRush... Einen K. Allen der in den letzten Spielen alles gefangen hat was in seine Richtung kam und einen Rivers in "MVP Form" (NFL Networks!).

      Für mich hat die Defense das Spiel des Jahres gemacht... Allen nahezu komplett aus dem Spiel genommen, Rivers aussehen lassen wir Bortles und Ingram keine 100y Rushing zugelassen.

      Der Druck auf Rivers war das ganze Spiel enorm hoch...gute Arbeit von Housten & Co, was das Backfield gut ausgenutzt hat, ebenfalls super Arbeit!

      Und die O-Line ist glaube ich besonders motiviert wenn es gegen einen guten PassRush geht,..schon gegen die Broncos haben Fisher und Schwartz gut gearbeitet. Zudem sauberes Blocking für Hunt.

      Zum Playcalling: Klar ist es spektakulärer wenn Hill für 150 fängt...aber für ein gutes Spiel sind 150y Rushing viel wichtiger. Die Uhr war unter Kontrolle und Hunt mega biestig. Also warum den Run aufgeben wenn dir die Chargers das geben? Auch ist das Backfiled der Chargers kein Fallobst, zumal sie nach dem Hill TD auch immer mit einem tiefen DB gespielt haben der Hill gedoppelt hat.

      Einzige Kritik (wenn man welche sucht) wäre die leicht arrogante Spielweise von Peters (trotz Monsterspiel!) und die doch vielen Yards after Contact von Ingram. Man war ja fast immer an der Line dran.


      Schönen Sonntag wünsche ich euch! :bier:
    • Das kompletteste Spiel der Saison war´s für mich zwar nicht, aber eine weitere Steigerung zum Raiders-Spiel vor einer Woche. Eine Steigerung, die allerdings auch notwendig war um die Chargers schlagen zu können. 30 Punkte in der Offense, einige TO der Defense, die ein paar Punkte davon aufsetzten und eine Defense insgesamt, die die starke Chargers-Offense mit Rivers & Co. bei 13 Punkte halten konnte. Rivers hatte dabei auch einen seiner schlechteren Tage in dieser Saison, aber der Druck, den die Chiefs-D auf ihn machte zwang ihn auch zu Fehlern, keine Frage.

      Ganz in trockenen Tüchern ist der Divisionssieg allerdings noch nicht. Ein Sieg der Cowboys in Oakland heute wäre hilfreich und dann bitte schon im Heimspiel gegen Miami alles klar machen, was schwer genug wird. Ich möchte nicht auf einen Sieg in Denver hoffen müssen. Must-win in einem rivalry game...das könnte fatal enden.
      College Champion 1984: Brigham Young Cougars – Unbeaten & Untied.
    • ich kopier mal mein Statement aus dem Charger Thread hier ein.


      Ich schrieb:

      Also nach dem midseason meltdown der Chiefs würde es mich nicht wundern wenn man es schafft nächste Woche gegen Miami zu verlieren. Schliesslich haben Sie dieses Jahr zu 90% Spiele verloren in denen sie eigentlich Hoher Favorit waren. Auch wenn Ich hoffe das das Problem gefixxt ist, denke ich das genau das ein typisches Chiefs Problem ist. Immerhin haben die Dolphins auch die Patriots besiegt. Sollte das der Fall sein haben die Broncos nochmal alle Chancen Ihren Fans zum Saisonende etwas zu bieten. Garantiert ist ja in Divison Games unabhängig vom Record sowieso nie etwas. Soooo sicher sehe Ich den Divisons Titel noch nicht in KC auch wenn der Sieg natürlich ein super wichtiger Schritt war.
      Und deswegen gebe Ich zu wunschgegnern noch kein Statement ab. Ich hoffe das ich mich irre genau wie beim vorhergesagten Tiefpunkt nach der potentiellen Niederlage gegen die Raiders. :) Aber auch letztes Jahr haben wir grosse Siege gegen Panthers und die Raiders gewonnen Platz 1 der Divison erklommen, nur um direkt danach gegen schwache Bucs oder Titans wieder alles zu verspielen. Also das Miami Spiel warte ich erst noch ab...
    • Einen Sieg müssen wir noch landen.
      Zwei Siege der Chargers gegen die Jets und Raiders ist sehr realistisch.
      Das erst am letzten Spieltag in Denver ist sehr gefährlich.
      Ein Playoffspiel gegen Buffalo wäre mal wieder was.
      Lang ist es her.
      AFC Championship Game 1994 mit Montana (wenn auch nur etwa ein Viertel.
      Da gab es auch ein 30:13.
      Und der Super Bowl war auch ein 30:13.
      Das Ergebnis hat sich bei mir eingebrannt.
      Mußte ich Sonntag früh gleich daran denken.
    • Was für ein schönes Weihnachtsgeschenk. Ein Sieg der nie wirklich in Gefahr gewesen ist(mein Eindruck). Schade das die Monster Catches von Kelce und Hill nicht von Erfolg gekrönt waren. Zwischenzeitlich hatte ich nicht mehr an die Play Offs geglaubt. Respekt an Andy (den Weihnachtsmann) dafür das Team nochmal so derbe umgekrempelt zu haben und am Ende die Division sogar noch vorzeitig zu gewinnen. Wie Aikmann schon sagte zum ersten mal in der Geschichte der Franchise mit Back to Back Titeln. Jetzt bin ich gespannt ob wir in Denver Mahomes zu sehen bekommen...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Gonzales ()

    • Rotieren vor den Ko Spielen würde ich nicht machen.
      Das ist schon oft schiefgegangen.
      Mal schauen wen wir kriegen.
      Die Chargers sind um seed 5 raus wegen schlechten Conf Record.
      Bei den Bills müsste man den Tiebreaker ranziehen wie man gegen gleiche Gegner gespielt hat.
      Die Ravens können sogar noch ganz rausrutschen aus den Playoffs, da sie gegen die Titans verloren haben.
    • Am wahrscheinlichsten wird es wohl zu einem match mit den Ravens kommen. Die Chiefs hängen auf dem seed #4 Platz fest und Baltimore hat mit einem Heimspiel gegen Cincinnati eine machbare Aufgabe um seed #5 klar zu machen.

      Die Offense der Ravens muss einem jetzt nicht unbedingt Angst einjagen, Respekt allerdings schon, aber es wird wohl auf die Frage hinauslaufen ob es gelingt die starke Defense der Ravens zu knacken. Da könnte man sich natürlich wieder mal die Zähne daran ausbeissen.

      Zu einem QB-Wechsel für das letzte Spiel in Denver würde ich auch nicht raten. Vielleicht kann man Smith in Laufe des dritten Viertels rausnehmen und Mahomes bringen. Aber Smith sollte auf jeden Fall das Spiel starten um den Rhythmus der Spiele zu erhalten.
      College Champion 1984: Brigham Young Cougars – Unbeaten & Untied.
    • gellinho schrieb:

      Ist der 3rd Seed für die Chiefs nicht mehr erreichbar?
      Soweit ich das sehe - Nein!

      Einen direkten Vergleich zwischen den Chiefs und Jaguars gibt es nicht, demnach entscheidet der Conference Record. Bei einer Niederlage der Jaguars und einem Sieg der Chiefs stünden beide Teams bei 10-6. Die Jaguars hätten allerdings einen 9-3-Conference Record, die Chiefs kämen nur auf 8-4.
      College Champion 1984: Brigham Young Cougars – Unbeaten & Untied.
    • Dann ist meiner Meinung nach das wahrscheinlichste Szenario, dass das Playoff Picture nach der nächsten Woche Genau so aussieht wie heute. Zwei Wochen hintereinander Jaguars vs. Titans und ihr dürft hoffentlich die Ravens empfangen.

      Übrigens sind die Ravens 2014 durch Schützenhilfe der Chiefs in die Playoffs gelangt und die Ravens haben ihnen den Gefallen 2(?) Jahre später erwidert. Ein Duell unter Freunden sozusagen :D