New York Jets 2017

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • New York Jets 2017

      NEW YORK JETS 2017




      Ob Tankmode oder einfach so eine zu erwartende schlechte Übergangssaison, egal: J - E - T - S, JETS, JETS, JETS! No matter what.

      Schedule:
      WeekDateOpponentResult
      110.09.@ Buffalo BillsL 12-21
      217.09.@ Oakland RaidersL 20-45
      324.09.vs. Miami DolphinsW 6-20
      401.10vs. Jacksonville JaguarsW 20-23
      508.10.@ Cleveland BrownsW 17-14
      615.10.vs. New England PatriotsL 24-17
      722.10.@ Miami DolphinsL 28-31
      829.10.vs. Atlanta FalconsL 25-20
      902.11.vs. Buffalo BillsW 21-34
      1012.11.@ Tampa Bay BuccaneersL 10-15
      11Bye-
      1226.11.vs. Carolina PanthersL 35-27
      1303.12.vs. Kansas City ChiefsW 31-38
      1410.12.@ Denver Broncos
      1517.12.@ New Orleans Saints
      1624.12.vs. Los Angeles Chargers
      1731.12.@ New England Patriots




      "If you aren't going all the way, why go at all?"
      - Joe Namath

      Dieser Beitrag wurde bereits 9 mal editiert, zuletzt von freeman ()

    • Roster (active):

      #NamePos.HeightWeightAgeExp.College
      76Johnson, WesleyC6-5297264Vanderbilt
      32Burris, JustonCB6-0212242North Carolina State
      21Claiborne, MorrisCB5-11192276LSU
      31Jones, DerrickCB6-218822RMississippi
      27Roberts, DarrylCB6-0182263Marshall
      41Skrine, BusterCB5-9185287Tennessee-Chattanooga
      20Williams, MarcusCB5-11196264North Dakota State
      23Brooks, TerrenceDB5-11200254Florida State
      94Ealy, KonyDE6-4275254Missouri
      99McLendon, SteveDL6-3310318Troy
      98Pennel, MikeDL6-4332264Colorado State-Pueblo
      97Thomas, LawrenceDL6-3286242Michigan State
      96Wilkerson, MuhammadDL6-4315277Temple
      92Williams, LeonardDL6-5302233Southern California
      77Carpenter, JamesG6-5321287Alabama
      70Dozier, DakotaG6-4313264Furman
      67Winters, BrianG6-4320265Kent State
      7Catanzaro, ChandlerK6-3200264Clemson
      50Bishop, FreddieLB6-3255272Western Michigan
      54Carter, BruceLB6-2240297North Carolina
      56Davis, DemarioLB6'2248286Arkansas State
      49Donahue, DylanLB6-324825RWest Georgia
      48Jenkins, JordanLB6-3259232Georgia
      58Lee, DarronLB6-1232222Ohio State
      95Martin, JoshLB6-3245255Columbia
      51Stanford, JulianLB6-1230274Wagner
      42Hennessy, ThomasLS6-224623RDuke
      78Harrison, JonotthanOL6-4300264Florida
      79Qvale, BrentOL6-7315263Nebraska
      4Edwards, LacP6-4209252Sam Houston State
      5Hackenberg, ChristianQB6228222Penn State
      15McCown, JoshQB6-42183815Sam Houston State
      9Petty, BryceQB6-3230263Baylor
      22Forté, MattRB6-22183110Tulane
      25McGuire, ElijahRB5-1021423RLouisiana-Lafayette
      29Powell, BilalRB5-10204287Louisville
      33Adams, JamalS6-121321RLSU
      26Maye, MarcusS6-020724RFlorida
      45Miles, RontezS6-0203283California (PA)
      68Beachum, KelvinT6-3308286SMU
      71Ijalana, BenT6-4322287Villanova
      72Shell, BrandonT6-5324252South Carolina
      86Leggett, JordanTE6-525822RClemson
      85Sterling, NealTE6-3257253Monmouth (N.J.)
      83Tomlinson, EricTE6-6263252UTEP
      82Tye, WillTE6-2256253Stony Brook
      11Anderson, RobbyWR6-3190242Temple
      16Hansen, ChadWR6-220222RCalifornia
      10Kearse, JermaineWR6-1209276Washington
      14Kerley, JeremyWR5-9188287TCU
      17Peake, CharoneWR6-2209242Clemson
      84Raymond, KalifWR5-9160232Holy Cross
      18Stewart, ArDariusWR5-1120423RAlabama
      "If you aren't going all the way, why go at all?"
      - Joe Namath

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von freeman ()

    • Practice Squad:
      #NamePos.HeightWeightAgeExp.College
      69Braden, BenG6-632923RMichigan
      38Coleman, XavierCB5-1119022RPortland State
      63Gray, GeoffOG6-531522RManitoba (Canada)
      34Murphy, MarcusRB5-9195253Missouri
      87Natson, JoJoWR5-7153231Akron
      93Simon, DeonDL6-4332272Northwestern State (LA)
      35Sinkfield, TerrellDB6-1195261Northern Iowa
      14Stringfellow, Damore'eaWR6-222222RMississippi



      Reserve/Injured:
      #NamePos.HeightWeightAgeExp.College
      81Enunwa, QuincyWR6-2225253Nebraska
      3Estime, BrislyWR5-918624RSyracuse
      87Gragg, ChrisTE6-3244275Arkansas
      75Johnson, AnthonyDL6-2295243LSU
      37Keeton, BrysonCB6-2190241Montana State
      55Mauldin, LorenzoLB6-4259243Louisville
      36Middleton, DougS6-0210231Appalachian State
      19Smith, DevinWR6-1199253Ohio State

      (non-football injury)
      34Clark, JeremyCB6-322023RMichigan



      Suspended
      #NamePos.HeightWeightAgeExp.College
      89Marshall, JalinWR5-10200222Ohio State
      88Seferian-Jenkins, AustinTE6-5262244Washington
      "If you aren't going all the way, why go at all?"
      - Joe Namath

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von freeman ()

    • Coaches

      Pos. Name |Pos.Name
      Head CoachTodd Bowles|Assistant Defensive LineLa'roi Glover
      Assistant Head Coach
      /Inside Linebackers
      Mike Caldwell|Outside LinebackersKevin Greene
      Special Teams


      Coordinator
      Brant Boyer|Assistant Special TeamsJeff Hammerschmidt
      Offensive CoordinatorJohn Morton|Tight EndsJimmie Johnson
      Defensive CoordinatorKacy Rodgers|Offensive Assistant/


      Assistant Quarterbacks
      Mick Lombardi
      Defensive Quality ControlTim Atkins|Offensive LineSteve Marshall
      QuarterbacksJeremy Bates|Assistant Defensive BacksDaylon McCutcheon
      Defensive AssistantBobby Brown|Assistant Strength and ConditioningAaron McLaurin
      Assistant Offensive LineDavid Diaz-Infante|Running BacksStump Mitchell
      Wide ReceiversKarl Dorrell|Defensive LineRobert Nunn
      Head Strength and ConditioningJustus Galac|Offensive AssistantJason Vrable
      Assistant Strength and ConditioningJoe Giacobbe|Defensive BacksDennard Wilson
      "If you aren't going all the way, why go at all?"
      - Joe Namath

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von freeman ()

    • 4 Minuten vor Schluss bei 9 Punkten Rückstand bei 4&8 an der Mittellinie zu punten ist wieder ganz großes Kino von Bowles.
      Zumindest können wir uns sicher sein, dass uns unser HeadCoach beim Kampf um den Nummer 1 Pick keine Steine in den Weg legen wird.

      .. das regt mich jedes Mal so auf..
    • Ich finde wenn man schon den Season Thread mit Hochdruck aufmachen möchte sollte man sich ab jetzt wenigstens Mühe geben. @freeman hat da für die nächsten Season/Offseason Threads mal eine Messlate hingelegt.

      Abgesehen davon war ich heute positiv überrascht von der Defense und hätte nicht gedacht, dass man so lange im Spiel bleibt. Mehr hatte ich ehrlich gesagt nicht erwartet. Jermain Kearse schlägt direkt ein (bei diesen WR Corps erstmal nicht verwunderlich). Viel Licht und Schatten. Da ich allerdings mehrere Spiele gleichzeitig geschaut hatte möchte ich mir nicht anmaßen mich im Detail zum Spiel zu äußern, auch wenn es schön war die grünen Mannen mal wieder übers Gras toben zu sehen.
    • Ich denke die Bills werden auch ihre Probleme in der Saison bekommen. Das war auch von denen ganz wenig. Viel Druck hatten wir auf Taylor nicht. Immer mal wieder, aber nicht dauerhaft und die beiden Running Backs hatten auch häufig Ihre Momente.

      Das Problem ist aber nicht die Defense wie vor der Saison schon gewusst, sondern die Offense. Das war viel zu wenig um Spiele in der NFL zu gewinnen. Nicht das es überrascht, es war erwartbar. Aber man kann ja auch mal darauf das die Jets die Erwartungen übertreffen. :mrgreen:

      Was mich stört sind mal wieder die wenigen Versuche Robby Anderson lang anzuspielen. Ein Versuch ist mir zu wenig. Und das Powell auch erst wiedermal sehr spät seine Chancen bekommen hat, geht mir richtig auf den Sack.

      Wenn ein Juston Burris nicht vom eigenen Mann umgestoßen wurde, HÄTTE es auch anders ausgehen können. Aber leider ist es nicht so gekommen.

      Gegen die Raiders könnte es böse enden. Gerade mit Lynch.
      ------------------------------------------------------

    • florham24 schrieb:

      Wenn ein Juston Burris nicht vom eigenen Mann umgestoßen wurde, HÄTTE es auch anders ausgehen können. Aber leider ist es nicht so gekommen.
      Und genau diese Szene hat mir selbst in einem guten Jets-Moment wieder sehr viel Hohn und Spott in meiner NFL Redzone Truppe beschert. Definitiv aber eine Situation, die das Spiel hätte anders laufen lassen können. Wie du sagtest: die Bills waren absolut nicht gut und wer weiß ob wir dann nicht etwas Oberwasser bekommen hätten. Aber hätte hätte Fahrradkette - am Ende war es das zu erwartende Spiel. Powell's workload finde ich auch unverständlich.
    • Ich weiß, ich hänge mich sehr an dieser Time-Management-Geschichte auf, aber das hat auch den Grund, dass dies eine der wenigen Entscheidungen im NFL-Football betrifft, die man auch als Fan recht klar beurteilen kann, ohne team-interne Detailinfos zu benötigen.
      Der folgende Artikel fasst dieses Thema unter Bowles ein wenig zusammen und zeigt, dass er aus diesen Fehlern auch keine Lehren zieht.

      nj.com/jets/index.ssf/2017/09/…ing_blunder_vs_bills.html

      .. und das Thema Bilal Powell verstehe ich genauso wenig.
    • Mal wieder ein paar "Splitter":

      - DL Claude Pelon waived (immerhin 17 Snaps gegen die Bills gespielt), vermutlich für DE Lawrence Thomas vom PS.
      - Mauldins Rückenverletzung muss operiert werden, damit die Saison für ihn gelaufen

      PS: Ich werde zusehen, dass ich die Roster Moves in den ersten Beiträgen mehr oder weniger aktuell halte, solang sie nicht völlig an mir vorbeigehen.
      "If you aren't going all the way, why go at all?"
      - Joe Namath
    • Puh, das wird eine sehr sehr lange Saison... Es war ja zu erwarten, aber mitunter "zaubern" unsere Jungs Plays, die selbst mir die Sprache verschlagen...
      Der gestrige Fair Catch Versuch steht dafür sinnbildlich. :madfan:

      Wirklich erschreckend finde ich, dass unser "Prunkstück", die D-Line, in den ersten beiden Spielen ziemlich schwach aussah. Sowohl gegen den Pass (Null Druck, 2 Sacks gesamt in zwei Spielen) und gegen den Run... Eigentlich eine Statistik die man selbst in den letzten Jahren gerne mal aufgeschlagen hat. Woran kann das liegen? Am Talentlevel dürfte es doch wirklich nicht scheitern, oder?
    • Die Spiele sind schon echt hart anzusehen. Das ist einfach von der Qualität her einfach kein NFL Team, was da aufläuft. Dass die DL nicht zum Zug kommt wundert mich auch nicht wirklich, so lange die OL Mo und Big Cat in den Griff bekommt läuft alles, und entsprechend spielt die Offense. Die OLB haben keinen Passrush, und die ILB können den Inside Run nicht physisch spielen, oder covern, die können nur von hinten Tackles machen. Die DBs verlieren die 1-on-1. Wenn du da 1 oder 2 dieser Probleme in ner D hast, lässt sich das noch kaschieren, aber alles zusammen geht halt nicht. Ähnlich in der O, wovor soll da der gegnerische DC angst haben?
    • Flip schrieb:

      Wirklich erschreckend finde ich, dass unser "Prunkstück", die D-Line, in den ersten beiden Spielen ziemlich schwach aussah. Sowohl gegen den Pass (Null Druck, 2 Sacks gesamt in zwei Spielen) und gegen den Run... Eigentlich eine Statistik die man selbst in den letzten Jahren gerne mal aufgeschlagen hat. Woran kann das liegen? Am Talentlevel dürfte es doch wirklich nicht scheitern, oder?
      Hah, ich hab noch groß angekündigt vor der Saison, dass zumindest unsere Defense etwas Licht bei soviel Schatten bringen könnte. Dafür bin ich gestern nach dem 2. Spiel dann auch ordentlich geröstet worden.
    • Da haben wir uns alle wohl irgendwie getäuscht bzw. mehr erhofft. Meine gute Hoffnung bzgl. der Defense ging so weit, dass ich sogar voller Überzeugung die Jets-D# in mein Fantasyteam gedraftet hab. Minuspunkte sind auch super :whistling:
      "If you aren't going all the way, why go at all?"
      - Joe Namath
    • Bei aller Freude über unsere gute D-Line, sollte euch aber auch klar sein, dass unsere Defense einfach viel länger auf dem Feld steht. Das führt dazu, dass wir am Ende einfach auch einbrechen. So in den letzten beiden Spielen geschehen. Gegen die Raiders mehr als gegen die Bills.

      Außerdem ist es nunmal auch schwer mit den beiden Rookie Safetys, die natürlich "einfache" Fehler machen. Und das schlimmste ist das LB-Play. Das ist wieder mal sehr sehr ausbaufähig. Davis reagiert nur und Lee sehe ich irgendwie gar nicht.

      Auch der Pass Rush ist ja mal gar nicht existent. Da kann die D-Line dann auch wenig ausrichten. Zumindest was die Leistung über das ganze Spiel angeht.
      ------------------------------------------------------

    • Wow.
      Waren wir so gut oder Miami so schlecht? Wahrscheinlich eine Kombination aus beidem.

      - Jamal Adams. Brettstark. Das Taunting gegen Ende lassen wir mal als Rookie-Fehler durchgehen
      - Generell die Defense sehr stark. Ajayi hat nicht eine Schnitte gesehen.
      - Powell: Hoffentlich hat es jetzt endlich auch Bowles gesehen.
      - Der Catch von ArDarius Stewart :love:
      "If you aren't going all the way, why go at all?"
      - Joe Namath
    • freeman schrieb:

      Wow.
      Waren wir so gut oder Miami so schlecht? Wahrscheinlich eine Kombination aus beidem.

      - Jamal Adams. Brettstark. Das Taunting gegen Ende lassen wir mal als Rookie-Fehler durchgehen
      - Generell die Defense sehr stark. Ajayi hat nicht eine Schnitte gesehen.
      - Powell: Hoffentlich hat es jetzt endlich auch Bowles gesehen.
      - Der Catch von ArDarius Stewart :love:

      Ich glaube ich bin ein sehr objektiver Jets Fan und auch immer sehr kritisch, aber das war gestern für das vorhandene Spielermaterial, die beste Leistung, die ich seit langem von einem Jets Team gesehen habe.

      Die Run D war ein Augenschmaus. Da war für Ajayi mal gar nichts zu holen. Cutler war mega schlecht, das hat uns natürlich auch geholfen, aber auch so hätte es sehr gut ausgesehen. Das wir im 4. Quarter nicht noch was draufpacken konnten an Punkten bzw nicht zu null gespielt haben ist schade, aber der Sieg zählt und ich bin gestern endlich mal wieder abgegangen und habe hier bei Andersons TD rumgeschriehen vor Freude, nachdem albernen Holding Call, wie lange nicht mehr. :mrgreen: :mrgreen:

      Das hat richtig Spaß gemacht. Der Catch von Stewart war richtig stark. Und zu Adams: :heart: , wat ein geiler Spieler! genauso was haben wir gebraucht und wird uns für die Zukunft richtig weiterbringen. Die Taunting Penalty ist mega ärgerlich und macht mich schon sauer, aber einmal ist Rookie Fehler und verzeihbar, aber kein 2 Mal.

      Da regt mich Lee's "Roughing the Passer" Penalty mehr auf. Das ist so dumm und überflüssig. :angry

      Aber egal! Sieg und schonmal nicht 0-16. Genauso gut wie die Seahawks und besser als die Bengals. Wer hätte das gedacht?!?! :bounce: :mrgreen: :mrgreen:
      ------------------------------------------------------

    • Also ehrlich gesagt weiß ich nicht wie ich mich nach Heute fühlen soll? Freuen über den 2nd straight win oder ärgern, dass man in einer Saison wo es nichts zu holen gibt mit den Wins beim Draft nach unten fällt... Irgendwie selten über eine Win mit meinen Kumpels so diskutiert...
    • Classivo schrieb:

      Also ehrlich gesagt weiß ich nicht wie ich mich nach Heute fühlen soll? Freuen über den 2nd straight win oder ärgern, dass man in einer Saison wo es nichts zu holen gibt mit den Wins beim Draft nach unten fällt... Irgendwie selten über eine Win mit meinen Kumpels so diskutiert...
      DEFINITIV über den Win! Der Draft ist immer eine Lotterie. Der First Overall garantiert uns leider keinen HoF Quaterback, welcher uns in den kommenden Jahren immer in die Playoffs führt und ggfs. in einen Super Bowl! Winning Culture ist das Wichtigste bei einem jungen, mitunter talentierten Team. Deswegen ist meine Freude riesig! :)

      Zum Spiel: Lange nicht mehr so mitgefiebert. Eigentlich siehst du wie der klare Gewinner aus und knallst dir dann die zwei Turnover rein... :eek: Die Defense macht Spaß, offensiv holen wir zurzeit das beste raus, was geht. McCown natürlich in seinem 3,4 oder 5 ten Frühling...

      Was mich allerdings am meisten überrascht, ist das Playcalling. Hab mich heute das ein oder andere Mal gefragt, ob wir nen neues Playbook haben... :mrgreen:

      Alles in Allem nen toller Sieg mit Nervenkitzel. Jetzt kommen aber harte Wochen auf uns zu. Mal sehen sehen, wie die verlaufen werden.

      Genießt den Sieg! :bier:

      JetUp!
    • Okay nach einem Tag drüber schlafen, überwiegt bei mir auch die Freude über den Sieg, den man nicht in die Overtime hätte tragen müssen.

      Bei dem Screen gab es wieder schönes Gelächter bei unserer Red Zone Runde... Irgendwie ist ja immer was! :bengal

      Ich weiß schon was du meinst @Flip. Bin aber irgendwie der Meinung, dass der Draft auch eine Lotterie mit kalkulierbaren Risiko ist. So ist es ja nicht, dass man immer nur dem Unbekannten ins Auge sieht. Steinigt mich, ja vlt. bin ich auch ein schlechter Fan deswegen, aber mit der Abgabe der Veterans in allen Teamteilen hat man klar signalisiert, hier kommt der Aufbau. Dass wir auf QB nicht den Franchise Heilsbringer haben, wissen wir ja mittlerweile und ja auch mit einem guten Pick nächsten Jahr kann man den "Griff ins Klo" machen. Garantie gibt es nie, aber mir kommt vor, dass die QBs die in den letzten Jahren in den ersten Runden gepickt wurden, überall einen guten Job machen. Mariota, Winston, Goff, Wentz. Watson zeigt gute Ansätze und bei Trubisky sehen wir wohl ab nächste Woche ob der 2nd Overall gerechtfertigt ist. Da würde ich viel darum geben einen dieser Jungs (Der 4 erstgenannten) zu haben und alles andere darum aufzubauen. Ich weiß, wie Sie gepickt wurden, waren wir noch mit dem Team auf der Richtung: Wir wollen das Playoff und Fitzpatrick sollte irgendwie seine letzten Jahre bei uns verbringen. Nun herscht hier eine neu Sizuation und naturlich is es verpönnt absichtlich schlecht zu spielen und auch bei den Spielern macht es keinen guten Eindruck aber irgendwie wäre mit heuer eine Aktion ala "Suck for Luck" lieber als 3-4 Wins um dann wieder durch die Röhre zu schauen. Ich hoffe ihr versteht was ich meine und weiß, dass ich so viel Kritik ernte...
    • @Classivo, ein "schlechter" Fan ist keiner von uns Jets-Fans! :bier:

      Zum Topic: Ich kann deine Meinung sehr gut nachvollziehen. Natürlich wünsche ich mir auch einen jungen, begabten QB. Auch bei den oben aufgeführten, hätte ich nichts dagegen, einen von denen in Green and White zu sehen. Ganz im Gegenteil! :D

      Allerdings bin ich davon überzeugt, dass Siege absolut notwendig sind, um eine erfolgreiche Franchise aufbauen oder rebuilden zu können. Gerade bei jungen Spielern, kann das eigene Selbstbewusstsein Berge versetzen (im Football im wahrsten Sinne des Wortes! ;) ) .

      Und machen wir uns nichts vor: ne Menge Siege werden wir diese Saison, realistisch betrachtet, nicht mehr holen. Wenn ich mir das Schedule in den kommenden Wochen bis zu Bye-Week anschaue, haben wir nen straffes Programm vor uns. Das mögliche Trap-Game in Cleveland, zuhause gegen die Pats, in Miami, etc. Werden alles schwierige Aufgaben für die Jungs. Deswegen hoffe ich, weiter Fortschritte zu sehen und vielleicht den ein oder anderen Sieg diese Saison feiern zu können. :thumbsup:
    • Classivo schrieb:

      Steinigt mich, ja vlt. bin ich auch ein schlechter Fan deswegen, aber mit der Abgabe der Veterans in allen Teamteilen hat man klar signalisiert, hier kommt der Aufbau.
      Ja, da hast du recht, zusätzlich aber will man damit aber auch das Potential der verbliebenen Spieler - vor allem die Jüngeren - wie man so schön im Deutschen mittlerweile sagt 'maxen'. Es ist natürlich schwer zu sagen, ob 1. ein Jünger Spieler der bei der besten Mannschaft wenig Spielzeit aber tief von der Siegeskultur aufgesaugt oder 2. ein Jünger Spieler der durchspielen darf aber weniger Siegerkultur sich reinziehen darf sich besser entwickelt, aber da wir Nr.1 garnicht zur Verfügung haben, bleibt ja auch nur Nr. 2. Und je mehr Siegeskultur desto Potentialsteigender ist Nr. 2.

      Wenn wir nun aber hergehen und sagen wir tauschen die Siegeskultur gegen einen fixen Nr. 1 Platz in der Draft, so stelle ich mir die Frage ob der trade-off es wert ist und wie wir das messen können. Nämlich vermutlich garnicht. Deswegen haben wir meiner Meinung auch diese ganzen Leute abgegeben - und lediglich die dagelassen die wiederrum unabdingbar für unsere Mission sind, nämlich das max. Potential rausholen - damit ein Raum geschaffen wird und wir alles geben und womöglich wie die Helden dastehen können und dennoch am Schluss ganz oben zu draften. So was wie richtig oder falsch gibt es hier eh nicht, alles eine Frage der Philosophie und eigenen Erfahrung, aber man bringt sich schon dadurch in eine Position 2 Fliegen mit einer Klappe zu schlagen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Rico.Caballero7 ()

    • Herzlichen Glückwunsch zum Sieg :)

      Dafür das vor der Saison gemunkelt wurde, das es eine 0-16 Saison warden könnte, steht man doch mit 2-2 hervorragend da.

      Auch wenn wir es euch gestern sehr leicht gemacht haben, sehe ich euch gerade defensiv mit den jungen talentierten Roster auf dem richtigen Weg zu einer starken Defensivmacht zu warden.

      Viel Glück noch.

      Und immer schön vor den Patrioits bleiben. ;)
    • Das Positive:
      - das Team scheint in den bisherigen Spielen wirklich mit sehr großer Leidenschaft und Begeisterung zu spielen. Vor allem, wenn man das Auftreten mit dem letzten Jahr vergleicht, wo die Mannschaft - einige wenige Matches ausgenommen - richtig "tot" wirkte. Würde mich wirklich interessieren, wie das zu erklären ist...
      - die O-Line spielt solide und wohl deutlich über den Erwartungen. Die Tackles hatten zwar in diesem Spiel mit dem Passrush der Jaguars Probleme, aber insgesamt wirkt die Unit recht geschlossen.
      - Powell, McGuire, Kerley, Kearse, Anderson machen alle Spaß :)
      - das Playcalling der Offense wirkt abwechslungsreich und wenig vorhersehbar

      Das Negative:
      - das leidige Thema PassRush.. da gibt's leider meistens kaum Druck auf den QB und da werden uns andere noch ordentlich durch die Luft zerlegen
      - und hier die wöchentlich Rubrik Bowles und das Zeitmanagement.. :madness
      4. Quarter, Spielstand 20:17 für die Jets: Jaguars beenden gerade den 2. Versuch und haben daher jetzt 3rd & Goal an der 6 yard Linie der Jets; 1:37 Min noch auf der Uhr ; 2 TimeOuts sind noch übrig bei den Jets.
      was macht Bowles? - schaut der Uhr zu, wie sie 40 Sekunden runter läuft :bengal
      ein TimeOut zu haben ist schön und gut, aber verglichen mit 40 Sekunden an Zeit, dürfte es da aus meiner Sicht keine zwei Meinungen geben, was zu tun ist.

      und noch eine 2. Szene...der Fake Punt..
      grundsätzlich finde ich es ja gut, Risiko zu nehmen, aber die Entscheidung in dieser Situation war schon sehr seltsam...

      Ende 2. Quarter: Spielstand 10:10 , 22 Sekunden noch auf der Gameclock.
      Jets haben den Ball, 4 th & 21 an der eigenen 46... => fake punt.
      aus meiner Sicht ist das eine Entscheidung mit sehr hohem Risiko und relativ "low reward". Bei einer Incompletion wären die Jaguars selbst in einer super Position für 3 Punkte gewesen.. und wenn man sich das Play anschaut, dann sind da schon Weihnachten und Ostern zusammengefallen, damit das Ganze funktioniert hat (missed tackles)..
      aber egal, problematischer finde ich aber viel mehr, was danach passiert ist.
      12 Sekunden noch auf der Uhr und die Jets schaffen es anscheinend wieder nicht, rechtzeitig eine Entscheidung zu treffen (wie schon so oft unter Bowles), wie es nun weitergeht => bleibt die Offense am Feld / wird gleich das FieldGoal gekickt.. im Endeffekt gibt's ein delay of game, 5 yards zurück, der Kicker verschießt.
      Ich weiß natürlich nicht, woran die Konfusion letztlich gelegen hat, letztlich fällt es aber Bowles zurück.. und ich bin es einfach Leid, solche und ähnliche GameManagement Probleme wieder und wieder zu sehen.

      vielleicht legen wir zusammen und kaufen dem Todd das neue "Madden" - zum Clock-Management üben. Wer ist dabei? :P

      trotzdem macht's gerade Spaß die Jets zu schauen!!
      Go JETS!!
    • Clock Management ist bei Bowles echt manchmal sehr abenteuerlich. Das mit dem Fake Punt, habe ich gar nicht mitbekommen. Hatte das bis zur Halbezeit als 40' geguckt, da es ja im Broadcast erst in der 2. Hälfte anfing. :angry

      So ist mir das entgangen. Manchmal nimmt er dann Risiko, wo es die wenigsten erwarten. Vielleicht ist das seine denke. Nicht da wo es alle machen, sondern nur dann, wenn es keiner machen würde. :mrgreen:

      Ich muss sagen, ich bin begeistert, dass wir jetzt bei 2-2 stehen. Klar wäre es gut, in unserer Situation den 1st Overall zu haben. Aber derzeit ist es mit Darnold noch nicht sicher, hat auch seine Unsicherheiten und bei ihm kann ich mir echt vorstellen, dass er noch eine Saison dran hängt, wenn es mit USC dieses Jahr nicht für die Playoffs reicht.

      Dann haben wir Allen und Falk. Allen kann ich nicht beurteilen und Falk, hat mich gegen USC auch nicht vom Hocker gehauen. Aber die Saison ist noch jung.

      Da passiert noch soviel. ich freue mich über die Siege und jeder Sieg ist Zugabe und ich glaube eh nicht, dass wir mehr als 3-4 holen werden. Das reicht für Top 3 und dann kommt ein QB zu uns, und vielleicht endlich der richtige.

      Zu den Jets: Da sind echt ein paar schöne Plays dabei gewesen. Powell sehr wach, McGuire kann es auch. McCown sehr solide, aber die Chancen nach der INT von Ealy und dem langen DIng auf Anderson müssen wir in TD's umwandeln. Zumindest einen davon und dann ist das Spiel viel eher durch. Das hat dann auch nichts mit Erfahrung zu tun.

      Da muss das Playcall besser sein. Nach der INT, gleich einen Pass auf ASJ oder irgendwie auf Kearse. Der eine hat ne unglaubliche Reichweite und der andere ist einfach sicher. Die muss man irgendwie in 1 on 1 bekommen. Und nicht so'n konservativen Run. Play to win!!

      Der Pass zum Fumble Return TD war mehr als dürftig, da hätte man lieber die Auszeit in Kauf nehmen sollen, als schnell noch den Ball snapen zu wollen und Powell noch
      gar nicht guckt.

      Die Defense wiede ziemlich ordentlich, gerade gegen den Run. Fournette kann man nie komplett ausschalten, aber der musste hart kämpfen. Die O-Line im RUn Game sehr gut. Die Löcher waren schon groß. Zwischendurch auch mal Stuffer, aber alles in allem sehr gut.

      Das kann sich schon sehen lassen. Nur die Offense muss einfach mehr Punch haben, aber soviel wie jetzt habe ich das nicht erwartet. :mrgreen: Denn schlecht sind
      die Jags nicht. :bier:
      ------------------------------------------------------

    • Einer dem ich es so richtig hart gönne ist Demario Davis. Hab dem selber nicht mehr viel zugetraut, so wie die meisten anderen wohl auch, weshalb es sicherlich ganz geil für ihn grad sein dürfte. Passt er einfach gut rein da grad, wird er einfach vom Momentum getragen, oder gar irgendwelche anderen Meinungen hierzu!?
    • Ich finde die Konstellation der nächsten drei Spiele äußerst interessant:
      Browns (A)
      Patriots (H)
      Dolphins (A)

      - Gegen Browns ist es durchaus realistisch zu gewinnen, 50/50 Quoten.
      - Patriots erscheint sehr unwahrscheinlich. Jedoch ... sollten die Pats in Tampa verlieren, liegen die Nerven gegen die Jets blank. Unter dieser Voraussetzung sehe ich eine 30/70 Chance für die Jets.
      - Dolphins wurden ja schon geknackt. Sollten diese ihre beiden nächsten Spiele verlieren,
      Titans home & at Falcons (ist realistisch), fliegen die Jets mit Rückenwind :ja: in Miami ein.

      Selbst mit nur einem Sieg gegen die Browns wird´s in Miami lustig.
      2 von 3 könnten drin sein.