Rundreise Großbritannien 2018

    • Rundreise Großbritannien 2018

      Neu

      Hey Freunde
      Dann nutze ich doch mal die reisewütigen Menschen hier aus und frage nach Tipps ;)
      Meine Frau und ich möchten im Juli/August 2018 eine ca. 2-3wöchige Rundreise durch Großbritannien machen. Nach London o.ä. fliegen, einen Mietwagen nehmen, alle 3-4 Tage an einen anderen Ort fahren, England, Wales und vielleicht auch Irland mitnehmen und dann von da aus Landschaft und Leute entdecken. Wir sind dabei eher weniger die Museen-Gänger, aber haltwegs kulturell (Nationalparks?), hübsch, spannend, lecker :ja: und interessant darf es sein.
      Einige Fixpunkte sind :
      - London zum Start und zum Ende (macht wahrscheinlich am meisten Sinn)
      - Maidstone in der Grafschaft Kent (Familie)
      - Die Südküste Englands entdecken (Hübsch)
      - Ein Abstecher nach Wales nach Llansantffraid-ym-Mechain (Nerdiger Grund)
      - Optional für einige Tage nach Irland, gerne mal mit einer Distille.

      Gibt es hier Leute, die so etwas schon gemacht haben und Tipps für schöne Gegenden machen können/wollen?

      Besten Gruß, QuarterMaG :xywave:
      Formely known as "MaG". That´s all.
    • Neu

      Hallo,

      ich bin (auch aus beruflichen Gründen) seit Jahrzehnten eifriger England-Besucher und auch zum England-Fan
      geworden. Zuletzt ware ich vor 2 Wochen wieder mal für eine Woche drüben. Grundsätzlich, und damit
      komme ich zu Deiner Planung, England ist überhaupt nicht mit Deutschland zu vergleichen. Es ist kleiner, hat
      aber dennoch jede Menge ziemlich dünnbesiedelter Gegenden und das heißt, man muß sich in den Ballungsgebieten
      auf beträchtlich längere Fahrzeiten mit dem Auto einstellen. Die Strecke Birmingham - London z.B.(ca. 180 km!)
      ist oftmals komplett verstaut. Der Ring um London ist eigentlich unbefahrbar, und da ändert auch nichts dran, wenn man um
      4 Uhr Morgens fährt. Ich würde deshalb generell London ausklammern und ohne Auto irgendwann mal hinfahren.
      In London selbst ist Autofahren ohnehin ein einziger Wahnsinn. Da bietet es sich an, so ca. 20 km außerhalb
      (z.B. Luton) ein Hotel zu suchen und dann mit Bahn und Tube ins Zentrum zu fahren.

      Ich schlage Dir vor (wenn Du nicht mit dem eigenen Auto fahren willst, was den Vorteil hätte, daß Du zwar
      links fahren mußt, aber Dein Lenkrad auf der gewohnten Seite ist), fliege nach Manchester, hole Dir dort den Wagen
      und fahre den Norden ab. York (unverzichtbar), Peak-Distrikt, weiter im Nordwesten ins Lakeland (für mich schönste englische Gegend)
      und dann nach Schottland (da gibt's dann genügend Distillerys), Edingburgh fürs kulturelle, Glasgow fürs rustikale
      (Pubs!), bis hoch nach Inverness. Wenn Du aber dennoch lieber in den Süden willst, dann von Manchester über
      die Potteries, Stratford on Avon (Shakesspeare!!) nach Wales und über Cardiff und Bristol nach Devon. Dartmoor besuchen,
      an die Küste nach Torquay (da Du im Juli/August fahren willst, unbedingt am Meer Zimmer vorbestellen, sonst geht nichts oder nur zu
      horrenden Preisen), und dann Cornwall, neben Lakeland die Perle des Königreiches. Bis Lands End fahren und
      auf der Nordseite wieder zurück.

      Generell noch eine Info, England ist enorm teuer geworden. Zwar ist der Pfundkurs inzwischen nach der Brexit-
      Entscheidung günstiger für die Euro-Länder, aber gerade Dienstleistungen (Hotels, Restaurants etc.) haben
      gewaltig angezogen.

      Gebe Dir gerne weitere Auskünfte.

      Gruß
      Jack Bauer
    • Neu

      War vor drei Wochen einen Tag in England und bin von Dover nach Deal, Ramsgate, Viking Bay, Margate und Canterbury gefahren und es war wirklich wunderschön.
      Die White Cliffs of Dover sind spektakulär, Deal Castle, ein Fort, sehenswert, ein Spaziergang in Ramsgate, Military Rd. und Royal Parade, sehr empfehlenswert und die Fahrt an der Küste im allgemeinen sehr schön.
      Da wir dann im Feierabendverkehr in Canterbury gelandet bin standen wie leider mehr im Stau und haben nicht viel gesehen.

      Kann also diesen, kleinen, Teil von England sehr empfehlen und werde ihn nächstes Jahr wieder besuchen, dann aber etwas länger.

      Essen gehen war nicht wirklich teuer, Fish&Chips für 8 Pfund halte ich für ganz angenehm, und das Einkaufen war mehr als lohnenswert.
      Vor allem bei Sports Direct.com findet sich immer was von Lonsdale, Everlast und auch Turnschuhe gibt es immer wieder zu guten Preisen.
    • Neu

      Also ich war vor 2 Jahren von London Stansted über Coventry nach Manchester/Liverpool gefahren. Das hat uns gut gefallen.

      Zu Irland kann ich aber bedeutend mehr Input geben, da wir mittlerweile seit 2003 9mal dort Urlaub gemacht haben. Welche Gegend hast du dort angedacht und welche Zeitdauer?
    • Neu

      Ich sehe schon - hier ist einiges an Kompetenz vorhanden, vielen Dank.
      Ich muss mir viele Tipps erstmal auf der Karte anschauen, wie zum Beispiel die Idee der Tour von Nord nach Süd wie von @Jack Bauer. Zu Dir kurz: Es wird wahrscheinlich ein Mietwagen werden, und es wird kein riesiger London-Trip werden. Pflichtbesuch wird da ein Friedhof, wobei ich (noch) nicht weiß, wo genau der liegt. Stratford on Avon wäre tatsächlich ein Wiederbesuch, da war ich vor ~20 Jahren schonmal als Schüler ;)
      @Bronco Bomber : Die Küstenfahrt könnte auf jeden Fall passend sein. Wo findet man die Sportsdirect.com - Läden denn so? Überall?
      @Bilbo : Grob ist für das ganze 2-3 Wochen eingeplant, ab Mitte Juli bis August (+- 2 Wochen). Noch keine besonderen Vorstellungen, wobei ein Freund ein Häuschen in Cork (oder Bray?) hat - da könnte man Zwischenstopp machen.
      Formely known as "MaG". That´s all.
    • Neu

      QuarterMaG schrieb:

      Stratford on Avon wäre tatsächlich ein Wiederbesuch, da war ich vor ~20 Jahren schonmal als Schüler ;)
      Wenn Ihr in Stratford Station macht kann ich auch das nahegelegene Warwick Castle sehr empfehlen. Ist zwar schon ein Weilchen her dass ich da war, das ganze ist aber sehr gut aufgemacht und lebendig dargestellt, die Vorträge des Redd Knight oder des burgeigenen Bogenschützen waren damals wirkich klasse.
      When I die and go to hell, hell will be a Brett Favre
      game, announced by the ESPN Sunday night crew,
      for all eternity. Paul Zimmerman
    • Neu

      Wenn dein Fokus (auch) auf Landschaften liegt, würde ich Irland bzw. Nordirland nicht nur optional mitnehmen. Kann in dem Zusammenhang die Küstenstraße sehr empfehlen, zumal an selbiger auch noch ein Haufen Sehenswürdigkeiten (Giant's Causeway etc.) liegen.
    • Benutzer online 1

      1 Besucher