NFL Draft 2018

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Adi schrieb:

      #67 schrieb:

      Adi schrieb:

      #67 schrieb:

      Adi schrieb:

      Defsoul schrieb:

      pmraku schrieb:

      was heißt sucess rate?
      Steht im ersten Zitat. Man betrachtet, wie viele Yards beim jeweiligen Down erzielt werden. Ein Play ist "erfolgreich", wenn beim 1st Down die Hälfte der benötigten Yards erzielt werden. Bei 2nd Down sind es 70%. Bei 3rd und 4th Down 100%. Baker Mayfield hat bei 54,8 % aller Passing Plays die erforderlichen Yards (je nach Down eben 50%, 70% oder 100%) erzielt. Josh Allen nur bei 33,4% aller Passing Plays.
      Es hat also der QB die größten Chancen, wo am meisten im game play auf run-run-pass wertgelegt wird. :paelzer:
      :paelzer: Da steht doch dass es ausschließlich um Passing Plays geht?
      Das habe ich auch so verstanden. Ich finde diese Art der statistischen Aufteilung dennoch sehr hinkend. Du nicht?
      Nöö, wie DefSoul sagte, ist ja vollkommen unabhängig von den bei den anderen Downs gewählten Spielzügen. Solange Du bei einem Pass die den Prozenten entsprechenden Yards generierst ist das erfolgreich. Eine 8 Yard completion bei 3rd & 12 fällt damit raus, wie sie es auch sollte, jeder Pass der ein neues First Down bringt wird positiv eingebracht, auch wie es sein sollte. Man kann vielleicht über die angesetzten Prozente diskutieren, generell sehe ich mit dem ansatz aber kein grundsätzliches Problem.
      Diese Berechnung schließt z.B. aus, ob ein Pass eine Incompletion (darunter zählt auch der spike) oder eine Interception war. Sie unterscheidet ebensowenig nicht, ob ein TD oder nur ein first down erzielt wurden ist. Nichtsdestoweniger werden QB mit hoher Percentage für lange Bälle benachteiligt gegenüber short yardage pass players, weil erster nur einmal 100% bekommt für seine 50 yards raumgewinn, während der zweite bis zu 5*100% für die gleiche Distanz bei 5x 1yard Raumgewinn bei 3 und 1 und jeweiligen First down und einer großen Anteil Laufspiel.Das QB-Rating deckt zwar auch nicht alles ab, unterscheidet aber zusätzliche Aspekte.
      Ist in dieser Hinsicht doch auch irrelevant ob es eine INT oder Incompletion war, ist halt beides kein erfolgreicher Pass, und wird damit nicht ausgeschlossen wie Du behauptest, sondern nur gleich behandelt. Sie tauchen halt in dem Prozentsatz auf der "nicht erfolgreich" ist. Und ich bin ziemlich sicher das ein TD wie ein neues First Down gewertet wird, und damit ein TD Pass auch immer ein "erfolgreicher Pass" für die Formel ist. Wiederum, es gibt im Kontext der Formel nur Erfolg oder Mißerfolg, und da haben die Urheber eine vermeintliche Korrelation zur Bewertung von QBs gefunden.

      Und wieso werden Spieler benachteiligt? Solange sie Drives am leben erhalten sind sie eben erfolgreich, denn das ist ja das Ziel des Spiels. Man könnte sogar argumentieren dass ein Spieler der auf 100 yards 9 neue First Downs erwirft erfolgreicher ist als einer der die gleiche distanz mit nur einer Completion schafft, schließlich hält der Erste die gegnerische Offense auf der Bank.

      Sicherlich sagt solch eine Formel nicht alleine alles über einen QB aus, aber dass tut auch das QB Rating nicht. Das wird nämlich besser wenn Du ständig bei 3rd und 10 eine 8 yard Completion hinlegst. Die Formel ist aber anscheinend ein weiterer (und wie es aussieht relativ verläßlicher) Indikator was den möglichen Erfolg eines QB in der NFL basierend auf seinen College Stats prognostiziert.
      When I die and go to hell, hell will be a Brett Favre
      game, announced by the ESPN Sunday night crew,
      for all eternity. Paul Zimmerman
    • Das mit Allen hab ich auch noch nicht ganz verstanden. Es gibt 3 Alternativen die wesentlich sicherer sind. Der starke Arm erinnert mich eher an eine Kanone aus dem 18. Jahrhundert. Die schießt weit, aber trifft halt nichts.

      Vielleicht ist Allen der QB aber ich hab beim dem einfach kein gutes Gefühl. Jedes mal wenn ich in den letzten Jahren "starker Arm aber mangelhafte Genauigkeit" gehört hab ist es später grandios schief gegangen.

      Ich persönlich würde Darnold, Rosen und Mayfield weit vor Allen nehmen, aber ich hab ja auch keine Ahnung :thumbsup:
    • Takeshi schrieb:

      Weiß jemand, ob es möglich sein wird, sich die Übertragung des Drafts nachträglich on-Demand anzusehen?
      Ich habe gerade mal ausprobiert, wie das mit dem Gamepass und NFL Network läuft. Dort lässt sich bis zu 8 Stunden zurückspulen.

      Wenn das am Freitag genauso funktioniert und mein Urlaubsantrag durchgeht, steht einem gemütlichen Draft-Frühstück am Freitag morgen nichts entgegen 8)
    • Keine Ahnung ob das üblich ist, ich habe es das erste mal mitbekommen :)

      Beane and his staff did their own versions of mock drafts Monday morning to prepare for Thursday and Friday.
      “We went through five different mock drafts,” said Beane. “The first two we did only went up to pick 22. I assigned each person in the room a certain pick. When we got to pick 12, then the person made the pick and then we debated. I’m not saying who we selected. I did not put myself there. I wanted those guys to have the freedom to say who they would select and then they’ve got to validate it. We debated our first pick. There wasn’t a consensus in the room, that it was the right pick, but we had a healthy debate over it.”

      Interessante herangehensweise Teamintern eigene Mocks durchzuführen.
      KEIN WILLE TRIUMPHIERT
    • Da ich gerade bei der Fein Planung bin eine kurze Frage: R1 geht um 2 in der Früh los. 32 picks mit jeweils 10 Minuten dazwischen und etwas Vor-Präsentation vor pick 1 würde ja bedeuten, daß R1 über 5h dauert. Jetzt war ich die letzten Jahre live dabei aber kann mich nicht erinnern, daß es so lange gedauert hätte :paelzer: heuer wollte ich zeitversetzt schauen und danach ins Büro gehen. Habe ich einen Denkfehler oder dauert das wirklich so lange?
    • Star du Nord schrieb:

      Da ich gerade bei der Fein Planung bin eine kurze Frage: R1 geht um 2 in der Früh los. 32 picks mit jeweils 10 Minuten dazwischen und etwas Vor-Präsentation vor pick 1 würde ja bedeuten, daß R1 über 5h dauert. Jetzt war ich die letzten Jahre live dabei aber kann mich nicht erinnern, daß es so lange gedauert hätte :paelzer: heuer wollte ich zeitversetzt schauen und danach ins Büro gehen. Habe ich einen Denkfehler oder dauert das wirklich so lange?
      Denke mal 4 Std. +/- einer halben, die Zeiten werden ja nicht immer voll ausgereizt.
      KEIN WILLE TRIUMPHIERT
    • Star du Nord schrieb:

      Da ich gerade bei der Fein Planung bin eine kurze Frage: R1 geht um 2 in der Früh los. 32 picks mit jeweils 10 Minuten dazwischen und etwas Vor-Präsentation vor pick 1 würde ja bedeuten, daß R1 über 5h dauert. Jetzt war ich die letzten Jahre live dabei aber kann mich nicht erinnern, daß es so lange gedauert hätte :paelzer: heuer wollte ich zeitversetzt schauen und danach ins Büro gehen. Habe ich einen Denkfehler oder dauert das wirklich so lange?
      Nicht jedes Team reizt die 10 Minuten komplett aus. Und sobald der Pick in ist, laeuft ja scon die Uhr fuer das naechste Team. Ich wuerde im Schnitt mit ca. 6 Minuten rechnen, dann kommst du ungefaehr mit 3 Stunden aus.
      -- Die zweite Heirat ist der Triumph der Hoffnung über die Erfahrung --
    • Callaway wurde während der Combine positiv auf Drogenkonsum getestet. Das ist natürlich auch mal sehr dämlich. Ist ja nicht so, dass der Test unerwartet kam. Aber gut, das er nicht die hellste Kerze auf dem Kuchen ist, wussten wir ja bereits vorher.
      Excuses are for losers!
    • Star du Nord schrieb:

      Da ich gerade bei der Fein Planung bin eine kurze Frage: R1 geht um 2 in der Früh los. 32 picks mit jeweils 10 Minuten dazwischen und etwas Vor-Präsentation vor pick 1 würde ja bedeuten, daß R1 über 5h dauert. Jetzt war ich die letzten Jahre live dabei aber kann mich nicht erinnern, daß es so lange gedauert hätte :paelzer: heuer wollte ich zeitversetzt schauen und danach ins Büro gehen. Habe ich einen Denkfehler oder dauert das wirklich so lange?
      In den letzten Jahren ging Day 1 meist von 2:00 bis ungefähr 5:30 Uhr. Day 2 ging meist von 1:00 bis ca. 6:00 Uhr und Day 3 von 18:00 Uhr bis ca. 1:00 Uhr. Grobe Erfahrungswerte aus den letzten Jahren (die Zeitfenster haben sich nicht grundlegend geändert).
    • Seahawk schrieb:

      Callaway wurde während der Combine positiv auf Drogenkonsum getestet. Das ist natürlich auch mal sehr dämlich. Ist ja nicht so, dass der Test unerwartet kam. Aber gut, das er nicht die hellste Kerze auf dem Kuchen ist, wussten wir ja bereits vorher.
      Manchen Typen kannste halt echt nicht mehr helfen... Wie man so viel Talent so wegschmeißen kann, erschließt sich mir nicht.
    • :football: Draft-TopTen-Prediction :football:

      1. Sam Darnold - Browns
      2. Bradley Chubb - Giants
      3. Josh Rosen - Jets
      4. Saquon Barkley - Browns
      5. Quenton Nelson - Broncos
      6. Baker Mayfield - Trade
      7. Minkah Fitzpatrick - Buccs
      8. Roquan Smith - 49ers
      9. Harold Landry - Bears
      10.Tremaine Edmunds - Raiders

      Make Your Bets :heart:
      :xmargevic mein Betlog NFL :football:
      Hast Du einmal Erfolg, ist es Glück.
      Hast Du zweimal Erfolg, ist es Zufall.
      Hast Du dreimal Erfolg, steckt System dahinter.
    • Mayfield für wen? Cardinals, Dolphins oder Bills? ^^

      Mein Board:

      1 - Browns: Sam Darnold, USC
      2 - Bills: Baker Mayfield, Oklahoma Sooners
      3 - Jets: Josh Rosen, UCLA
      4 - Browns: Saquon Barkley, Penn State
      5 - Broncos: Quenton Nelson, Notre Dame
      6 - Cardinals: Josh Allen, Wyoming
      7 - Buccs: Minkah Fitzpatrick, Alabama
      8 - Bears: Denzel Ward, Ohio State
      9 - 49er: Roquan Smith, Alabama
      10 - Raiders: Tremaine Edmunds, Virginia Tech

      Edit: Roquan natürlich von Georgia

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Von Kelce Jr. ()

    • @halfback option play Da halte ich gern dagegen :bier:

      Draft-TopTen-Prediction

      1. Sam Darnold - Browns
      2. Bradley Chubb - Giants
      3. Baker Mayfield - Jets
      4. Saquon Barkley - Browns
      5. Josh Allen - Bills (from Broncos)
      6. Josh Rosen - Cardinals (from Colts)
      7. Derwin James - Buccs
      8. Tremaine Edmunds - Bears
      9. Roquan Smith - 49ers
      10. Mike McGlinchey- Raiders
      "And when that turnaround happens, wherever I am, I will smile – more than a little bittersweetly – and say, to myself, “Go Browns!”
      Sashi Brown - GM of the Cleveland Browns 2016-2017.
    • 1) Browns - Darnold QB
      2) Giants - Barkley RB
      3) Jets - Mayfield QB
      4) Browns - Chubb DE
      5) Broncos - Rosen QB
      6) Colts - Nelson G
      7) Buccaneers - Fitzpatrick S/CB
      8 Bears - Ward CB
      9) 49ers - McGlinchey OT
      10)Raiders - Smith LB

      Wie gesagt :Prognose.
      Mikes Mock wäre mir real einen Tick lieber...
      -Joe Banner: “Since Mike Lombardi and I are Moe and Larry, we set out to find Curly."
      (J.Banner at the press conference regarding the endless coach search)

      -Funny, so many Browns fans still clamor for the "safe pick" ignoring that all we've done for 15 years is the "safe pick".

      "And when that turnaround happens, wherever I am, I will smile – more than a little bittersweetly – and say, to myself, “Go Browns!”
      Sashi Brown. A Cleveland Brown,bleeding brown an orange.
    • I can assure you....no player has reached his ceiling before entering the pros. Nobody. They may not make as much improvement as others, or ultimately may not meet expectations/be good enough, but no player is “maxed out”. That is bs talk. Empty words .
      ( Louis Riddick)

      Fakt.
      -Joe Banner: “Since Mike Lombardi and I are Moe and Larry, we set out to find Curly."
      (J.Banner at the press conference regarding the endless coach search)

      -Funny, so many Browns fans still clamor for the "safe pick" ignoring that all we've done for 15 years is the "safe pick".

      "And when that turnaround happens, wherever I am, I will smile – more than a little bittersweetly – and say, to myself, “Go Browns!”
      Sashi Brown. A Cleveland Brown,bleeding brown an orange.
    • Jaire Alexander played only 314 snaps last season, but allowed an NFL passer rating of 19.9 when targeted.

      The passer rating of just throwing the ball away is 39.6.

      :ge:
      -Joe Banner: “Since Mike Lombardi and I are Moe and Larry, we set out to find Curly."
      (J.Banner at the press conference regarding the endless coach search)

      -Funny, so many Browns fans still clamor for the "safe pick" ignoring that all we've done for 15 years is the "safe pick".

      "And when that turnaround happens, wherever I am, I will smile – more than a little bittersweetly – and say, to myself, “Go Browns!”
      Sashi Brown. A Cleveland Brown,bleeding brown an orange.
    • Takeshi schrieb:

      Weiß jemand, ob es möglich sein wird, sich die Übertragung des Drafts nachträglich on-Demand anzusehen?
      Der Draft soll also nach Twitter Account von Gamepass Europe on demand verfügbar und auch downloadbar sein. (Im selben Tweet antworten Sie auf eine Frage nach der PS 4 App aber auch damit, dass sie zu Beginn der neuen Season kommt :hinterha: )
    • Ich schaue mir gerade so einige Drafts an und es gibt zwei Spieler, die immer wieder fallen:
      Josh Rosen und Saquon Barkley.

      Im Draft der Footballerei waren an 7 für die Bucs Barkley und Nelson noch verfügbar...was ein Traumszenario.
    • Ohana2410 schrieb:

      Ich schaue mir gerade so einige Drafts an und es gibt zwei Spieler, die immer wieder fallen:
      Josh Rosen und Saquon Barkley.

      Im Draft der Footballerei waren an 7 für die Bucs Barkley und Nelson noch verfügbar...was ein Traumszenario.
      Vergiss das mit den Mocks wieder :D es gibt selten einen der genau so zutrifft ;D man macht sich nur verrüctk...
    • Elmo_Corleone schrieb:

      Ohana2410 schrieb:

      Ich schaue mir gerade so einige Drafts an und es gibt zwei Spieler, die immer wieder fallen:
      Josh Rosen und Saquon Barkley.

      Im Draft der Footballerei waren an 7 für die Bucs Barkley und Nelson noch verfügbar...was ein Traumszenario.
      Vergiss das mit den Mocks wieder :D es gibt selten einen der genau so zutrifft ;D man macht sich nur verrüctk...
      Da hast natürlich Recht. Wobei natürlich eine bestimmte Richtung ableitbar sein könnte.

      ...und Spaß macht es auch :) Später kommen dann noch meine Top 10 :)
    • Man sollte eigentlich meinen je mehr man sich mit dem Draft beschäftigt, umso deutlich werden die Vorzüge der einzelnen Spieler und es fällt leichter eine Wahl zu treffen.

      In diesem Jahr war ich von Anfang an von Baker Mayfield überzeugt, hab mich dann etwas ableiten lassen und bin ins Darnold Lager gewechselt. Es folgte die Combine, mehr Infos, mehr Mocks und auf einmal war ich bei Rosen, WTF.. Heute ist Draftday und ich kehre zu meiner ursprünglichen Wahl zurück - Baker Mayfield.

      Zum jetzigen Zeitpunkt habe ich keine Ahnung warum. Ich kann sicherlich einzelne Unterschiede der TOP QB Prospects ausmachen, aber nicht mal ansatzweise "den einen" ausfindig machen. Selbst ein Lamar Jackson hat es mir absolut angetan. Zumindest steht er bei mir deutlich höher im Kurs als Allen.

      Am Ende überraschen uns die Browns mit Chubb an 1, Barkley an 4, Tyrod Taylor übernimmt bis Lamar Jackson soweit ist :xywave:
    • Wenn man sich die Team-Foren so durchliest, entsteht der Eindruck, dass alle Fans sich nur wünschen, dass ihre Teams downtraden. Kann ich nicht ganz verstehen bzw zumindest nicht pauschal unterschreiben. :madness

      Wenn ich zB mein Team (Vikings) anschaue: klar würde ich mich freuen, wenn wir an 30 ein unmoralisches Angebot bekommen weil jemand für einen QB/RB rauf will. Aber ich würde es nicht gut finden zB ein paar Spots runtertraden für zB einen additional 4th Rounder, wenn wir dadurch Gefahr laufen, einen Wunschspieler zu verlieren. (das ist meine persönliche Sichtweise). Sollten noch mehrere gute prospects da sein, schaut das natürlich wieder anders aus. Dann macht ein downtrade Sinn.
      Mir hat Spielman's Draft letztes Jahr gut gefallen. In R2 und R3 aggressiv rauf gegangen um Wunschspieler zu holen. Das gleiche würde ich auch heuer wieder gut finden, wenn Preis und prospect in einer vernünftigen relation stehen.

      Ich wollte nur darauf hinaus, dass es mich doch wundert, dass alle nur runter wollen. Ich denke aber, es hängt auch damit zusammen, daß wir fans die prospects nur grob einschätzen können. Die Front Offices haben da sicher einen besseren Blick und viel "engere" Kriterien als wir Couch - GMs.

      Wie auch immer, auf einen schönen draft für alle :bier: