Freie Waldorfschule

    • Freie Waldorfschule

      Guten Tag zusammen,
      liebe Community,

      was haltet ihr von den Waldorfschulen?
      Hat jemand Erfahrungen damit, also wart ihr selber auf einer oder waren/sind eure Kinder auf einer?
      Wie berechnet sich das Schulgeld? So wie ich es gelesen habe ist das Einkommensabhängig und der Durchschnittliche Elternbetrag liegt etwa bei 180,-€ im Monat (was ja nicht viel ist), ist das so in etwa korrekt?
      Welche Vorteile und welche Nachteile könnt ihr aufzeigen?

      Vielen lieben Dank schon einmal vorab.
      ... am Anfang war es nur ein Gedanke...
    • Ich erinnnere mich nur noch an den Spruch "Stapel drei Säcke Kartoffeln und sind ein Lied dazu".
      Aber im ernst , in der Firma meiner Frau, wurde und werden Bewerbungen aus der Richtung immer gleich auf einen Extrastapel gelegt und es gab nie eine Einladung zum Gespräch.
      Speed Draft Liga "Back to Back" 2014 , 2015 Champ
      E-Liga Champ 2010
    • huesla schrieb:

      Guten Tag zusammen,
      liebe Community,

      was haltet ihr von den Waldorfschulen?
      Hat jemand Erfahrungen damit, also wart ihr selber auf einer oder waren/sind eure Kinder auf einer?
      Wie berechnet sich das Schulgeld? So wie ich es gelesen habe ist das Einkommensabhängig und der Durchschnittliche Elternbetrag liegt etwa bei 180,-€ im Monat (was ja nicht viel ist), ist das so in etwa korrekt?
      Welche Vorteile und welche Nachteile könnt ihr aufzeigen?

      Vielen lieben Dank schon einmal vorab.
      Mein kleiner Bruder ging auf eine Waldorfschule. Die Erfahrungen dort werden dir wenig nützen, weil die Schulen in freier Trägerschaft arbeiten und eher locker unter einem Dachverband organisiert sind. Die Qualität ist dementsprechend unterschiedlich.

      Von frisch gegründeten Waldorfschulen würde ich die Finger lassen, weil man die padägogische Arbeit natürlich erst nach vielen Jahren beurteilen kann, dann nämlich, wenn die Schüler auf weiterführende Bildungseinrichtungen losgelassen werden und deren (Miss-)Erfolg sich rumspricht. Bei lange etablierten Schulen kann man ein gewisses Level an Qualität vermuten, aber da wirst du selbst deine Netzwerke nutzen müssen für deinen Wohnort. Und diese Netzwerke, die eventuell dann über die Eltern von Absolventen erst erschlossen werden müssen, deren Wertigkeit muss ich in diesem Zusammenhang noch erwähnen: lass dir nicht die Ohren zusülzen von den Betreibern der Schule. Nach denen ist immer alles toll, aber die verdienen auch ihr Geld mit der Schule.
      Es ist nicht wichtig wie schön die Erinnerung der Kinder ist und es ist nicht wichtig wie sehr sich die Eltern in einer solchen Schule weltbildlich verwirklicht sehen. Wichtig ist das Ergebnis, die Jobaussichten oder die nachgewiesene Studierfähigkeit. Die relative Messbarkeit im Verhältnis zu spätrömisch-dekadenten Softfaktoren wie "Wohlfühlen der Kinder", wird meiner bescheidenen Meinung nach sträflich ignoriert.

      Auf der anderen Seite, gegenüber Experimenten die im Fall der Schule meines Bruders dann irgendwann in der semi-freiwilligen Schließung der Schule endeten, stehen Privatschulen (auch die Waldorf-) nicht ganz zu Unrecht in dem Ruf eine geldwerte Alternative zu den staatlichen Schulen zu sein. Ich könnte dir da anhand meiner Wohnortbiographie relativ einfache Anhaltspunkte geben. In der ostdeutschen Provinz aus der ich komme, gabs mittelmäßige Grundschulen und ein überdurchschnittlich gutes Gymnasium, hier in Berlin sollte es Privatschulversicherungen geben, für alle Eltern die bei der Schullotterie kinderwohlgefährdende Nieten gezogen haben. In Berlin kannst du also dein Glück versuchen, bist aber gut beraten das Geld für eine Privatschule auf die hohe Kante zu legen, in meiner alten Heimat war der Privatschulvorteil (wenn es ihn gab) vernachlässigbar. Da würde jetzt dein Wohnort aufschlussreich sein, da könnte die Schwarmintelligenz hier im Forum vielleicht schon helfen.

      Der Rest deiner Fragen ist ob der oben beschriebenen freien Trägerschaft nicht handfest zu beantworten, bei der ideologischen Grundlage der Waldorfschulen fass ich mich kurz: meins isset nicht.
      -------------
      Team Goff

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Doylebeule ()

    • Benutzer online 2

      2 Besucher