Alabama oder Ohio State - wer wird Playoff-Team Nr.4?

    • ekat schrieb:

      Georgia in den Playoffs?
      Fix, und das verdient.
      Die einzige Frage ist mMn nach, ob Ohio State oder Alabama als 4.Team einzieht. Und so wie ich das Selection Committee kenne, wird wohl das Argument, welches letztes Jahr für den 2 loss Champion Penn State zuwenig war - nämlich conference champion - heuer genau als Begründung für Ohio State als 4.Playoff Team herangezogen werden...Der loss von Auburn war wohl das fehlende puzzleteilchen für Ohio State

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Star du Nord ()

    • Alabama oder Ohio State - wer wird Playoff-Team Nr.4?

      Wer soll als viertes in die Playoffs? 23
      1.  
        Alabama (14) 61%
      2.  
        Ohio State (9) 39%
      Am Sonntag in der Nacht auf Montag fällt die Entscheidung. Dann gibt das Playoff-Kommittee die diesjährigen 4 Playoff-Teilnehmer um die National College Championship bekannt. Drei Namen sollten bereits feststehen: ACC Champion und Titelverteidiger Clemson, Big 12 Repeat Champion Oklahoma und SEC Champion Georgia. Aber bei Platz 4 scheiden sich die Geister - und dabei handelt es sich bei den beiden Kandidaten wohl um die erfolgreichsten der letzten Jahre außerhalb South Carolinas.


      Als da wären:

      Ohio State Buckeyes (11-2 / Big10 Champion)
      Alabama Crimson Tide (11-1)


      Die Crimson Tide hat eine Niederlage auf dem Konto - in Auburn (wohl ein Top 10 Team in den Rankings)
      Die Buckeyes haben zwei Niederlagen: zu Hause gegen Oklahoma (Playoff-Team) und in Iowa (7-5 / 4-5 in Big 10 Play)

      Die Crimson Tide haben Auswärtssiege über Mississippi State (8-4 / 4-4 in SEC) & Texas A&M (7-5 / 4-4), sowie ein Sieg auf neutralem Platz gg Florida State (6-6 / 3-5)
      Die Buckeyes haben Auswärtssige über Michigan (8-4 / 5-4 Big Ten) & Nebraska (4-8 / 3-6), sowie ein Sieg auf neutralem Platz gg Wisconsin (12-1 / 9-0)

      Crimson Tide können zu Hause Siege über LSU (9-3 / 6-2 SEC), Colorado State (7-5, 5-3 Mountain West) und Fresno State (9-4, 7-1) vorweisen
      Buckeyes haben Heim-Erfolge über Penn State (10-2 / 7-2 Big Ten), Michigan State (9-3 / 7-2) und Army (8-3 - Independent)

      Ich hab ja schon vorgeschlagen Saban & Meyer eine Dr Pepper Tuition Challenge ausspielen zu lassen :D

      Also ... wer soll nun rein?

      1377206316000-sabanmeyer-.jpg
      “Jason Witten is the standard as a person and as a football player” - Jason Garrett
    • Hizm schrieb:

      Big Ten-Champion zu sein und ein paar signifikante Siege zu haben, während Bama nix dergleichen hat, ist dabei natürlich irrelevant...
      Ja und Nein. Alabama hat auch ein paar 'signifikante' Siege aber vor allem kein vergleichbares Debakel wie Ohio State gegen Iowa. In Auburn kann man schon mal verlieren, auch gg Oklahoma zu Hause ... aber in Iowa? ...
      “Jason Witten is the standard as a person and as a football player” - Jason Garrett
    • Hizm schrieb:

      Big Ten-Champion zu sein und ein paar signifikante Siege zu haben, während Bama nix dergleichen hat, ist dabei natürlich irrelevant...
      Ich hätte mir die gleiche Sichtweise des Committees nur eben zB letztes Jahr auch gewünscht. ;)
      darüber, dass die Buckeyes in der History des CFP bisher vom selection committee bevorzugt wurden, brauchen wir jetzt hoffentlich nicht diskutieren...
      Aber egal, du brauchst dir keine Sorgen machen: Ohio-State wird sicher einziehen. Sie haben mehr significant wins als Bama, das stimmt und das wird auch ziehen.
    • Ich sehe es wirklich ohne OSU-Brille und eigentlich genau wie Du. Letztes Jahr war Mist. Solange es nur 4 Teams in den Playoffs gibt, kann man halt nicht einfach alle Power 5-Sieger fix reinpacken. Das wäre für mich das beste. Also 8er-PO. Dann noch dreimal Best of the Rest und gut. Sowas wie UCF, oder Western Michigan letztes Jahr, kann man dann auch mal reinnehmen. Hätten sie verdient.

      Und wirklich heiss bin ich auf die Klatsche gegen Clemson auch nicht. ^^
    • Wins gegen Top 10 Teams
      Ohio State: 2
      Alabama: 0

      Wins gegen Top 25 Teams
      Ohio State: 3
      Alabama: 2

      Best Win:
      Ohio State: gegen Nr. 4 Wisconsin
      Alabam: gegen Nr 17 LSU (welches gegen Troy verloren hat :jeck: )
      Strength of Schedule
      Egal welches Rankings man da heranzieht - in allen liegt Ohio State deutlich vor Alabama

      Alabama in den Playoffs - höchstens durch den SEC Hype
      [SIZE="4"]In Peyton we trust!! [/SIZE]
    • aikman schrieb:

      Hizm schrieb:

      Big Ten-Champion zu sein und ein paar signifikante Siege zu haben, während Bama nix dergleichen hat, ist dabei natürlich irrelevant...
      Ja und Nein. Alabama hat auch ein paar 'signifikante' Siege aber vor allem kein vergleichbares Debakel wie Ohio State gegen Iowa. In Auburn kann man schon mal verlieren, auch gg Oklahoma zu Hause ... aber in Iowa? ...

      Was sollen die signifikanten Siege von Alabama denn sein?
      Gegen LSU (das gegen Troy verloren hat ?(
      Gegen Mississippi State mit 7 Punkten Unterschied das Miss State das mit 30+ Differenz gegen Georgia und Auburn verloren hat ?(
      [SIZE="4"]In Peyton we trust!! [/SIZE]
    • Disastermaster schrieb:

      aikman schrieb:

      Hizm schrieb:

      Big Ten-Champion zu sein und ein paar signifikante Siege zu haben, während Bama nix dergleichen hat, ist dabei natürlich irrelevant...
      Ja und Nein. Alabama hat auch ein paar 'signifikante' Siege aber vor allem kein vergleichbares Debakel wie Ohio State gegen Iowa. In Auburn kann man schon mal verlieren, auch gg Oklahoma zu Hause ... aber in Iowa? ...
      Was sollen die signifikanten Siege von Alabama denn sein?
      Gegen LSU (das gegen Troy verloren hat ?(
      Gegen Mississippi State mit 7 Punkten Unterschied das Miss State das mit 30+ Differenz gegen Georgia und Auburn verloren hat ?(
      LSU hat immerhin Auburn geschlagen. Ohio State hat derweil alle signifikanten Siege zu Hause geholt - das ist nicht sooo atemberaubend, zumal die Klatsche gegen Iowa da ganz schön das Gesamtbild zerstört.

      Zudem gab es letztes Jahr eine ähnliche Diskussion - mit nahezu verkehrten Vorzeichen für Ohio State. Damals haben die Buckeyes trotz Niederlage gegen Penn State und nicht Erreichen des Championship Games den Vorzug erhalten. Penn State hatte damals böse gegen Pittsburgh und Michigan verloren und Ohio State 'nur' gegen Penn State. So wie letztes Jahr das 11-1 Team den Vorzug über den Titelträger bekam, kann es jetzt wieder kommen - zu Ungunsten Ohio States.
      “Jason Witten is the standard as a person and as a football player” - Jason Garrett
    • aikman schrieb:

      Disastermaster schrieb:

      aikman schrieb:

      Hizm schrieb:

      Big Ten-Champion zu sein und ein paar signifikante Siege zu haben, während Bama nix dergleichen hat, ist dabei natürlich irrelevant...
      Ja und Nein. Alabama hat auch ein paar 'signifikante' Siege aber vor allem kein vergleichbares Debakel wie Ohio State gegen Iowa. In Auburn kann man schon mal verlieren, auch gg Oklahoma zu Hause ... aber in Iowa? ...
      Was sollen die signifikanten Siege von Alabama denn sein?Gegen LSU (das gegen Troy verloren hat ?(
      Gegen Mississippi State mit 7 Punkten Unterschied das Miss State das mit 30+ Differenz gegen Georgia und Auburn verloren hat ?(
      LSU hat immerhin Auburn geschlagen. Ohio State hat derweil alle signifikanten Siege zu Hause geholt - das ist nicht sooo atemberaubend, zumal die Klatsche gegen Iowa da ganz schön das Gesamtbild zerstört.
      Und ich könnte schwören das das gestern kein Heimspiel für Ohio State war :)
      [SIZE="4"]In Peyton we trust!! [/SIZE]
    • Die Klatsche gegen Iowa, die u.a. gegen Purdue verloren haben, könnte Ohio State das Genick brechen. Und im Gegensatz zu LSU's Niederlage gegen Troy war das nicht 'irgendwann im September' sondern im November, wenn die Teams ihre Form gefunden haben sollten.

      Auf der anderen Seite hat Ohio State den Sieg über Wisconsin ... allerdings auch nicht wirklich in beeindruckender Manier. Wenn ich den Augentest herannehme, scheint mir Alabama besser, wenn auch die Verletzungen der LB sicher die Dominanz der letzten Jahre deutlich gemindert haben.

      Ich kann mir beides vorstellen. Während ich Alabama immerhin eine Chance gegen Clemson ausrechne (wenn auch Clemson der klare Favorit sein dürfte), denke ich, dass Ohio State ähnlich untergehen würde wie letztes Jahr.

      Wenn es nach mir geht, hätte ich eh lieber UCF gesehen. :D

      trosty schrieb:

      Disastermaster schrieb:

      Egal welches Rankings man da heranzieht - in allen liegt Ohio State deutlich vor Alabama
      Die einen sind Conference Champs, die anderen waren nichtmal im Finale...
      Spielte letztes Jahr auch keine Rolle.
      “Jason Witten is the standard as a person and as a football player” - Jason Garrett
    • die Final Rankings werden immer früher verkündet ab 18 Uhr.


      Alabama


      OSU erscheint die im moment bessere mannschaft aber OSU hätte einen deutlichen sieg im CCG benötigt. die niederlage gegen Iowa war zu schlecht und zusätzlich die 2 TD niederlage at home.
    • Disastermaster schrieb:

      Wins gegen Top 10 Teams
      Ohio State: 2
      Alabama: 0

      Wins gegen Top 25 Teams
      Ohio State: 3
      Alabama: 2

      Best Win:
      Ohio State: gegen Nr. 4 Wisconsin
      Alabam: gegen Nr 17 LSU (welches gegen Troy verloren hat :jeck: )
      Strength of Schedule
      Egal welches Rankings man da heranzieht - in allen liegt Ohio State deutlich vor Alabama

      Alabama in den Playoffs - höchstens durch den SEC Hype
      Dieser Beitrag macht mich so wütend und nein, nicht weil ich für Alabama eine große Sympathie hege, sondern weil dieser Beitrag so dermaßen oberflächlich geschrieben wurde das man ihn eigentlich nicht ernst nehmen kann.
      Mir geht es aber weniger um die Fakten die du aufgelistet hast und die ja auch teilweise richtig sind und keiner bestreiten kann, sondern eher um die Tatsache das niemand im Committee und da bin ich mir sicher, die ganze Sache so dermaßen oberflächlich betrachtet wie du es getan hast, sonst würde ich dem Committee jegliche Kompetenz absprechen.
      Ein Beispiel: Ein two-loss team soll es in die Playoffs schaffen, wirklich? Seit 2007 gab es kein Team mehr in den Playoffs mit 2 Niederlagen. Ich meine ZWEI (2) Niederlagen!!! ;)
      Auf den Schedule kann jeder schauen und ihn ganz oberflächlich analysieren, dazu braucht es nun wirklich kein kompetentes Committee. Daher sind 2 Niederlagen ebenfalls kein Grund OSU draußen zu lassen.
      Als einziges Argument, warum es Bama in die Playoffs schaffen sollte, nennst du den SEC Hype? WIRKLICH? Also bitte, so ein dermaßen nichtiges und falsches Argument sollte eigentlich keine Aufmerksamkeit bekommen. :whistling:

      In meiner Alabama Season-vorschau habe ich auf ein Championship Game zwischen Ohio und Alabama getippt. Deswegen habe ich von Beginn an alle Spiele und ich meine wirklich alle beider Teams angeschaut.
      Alabama war über weite Strecken deutlich beständiger als Ohio.
      Die Niederlage gegen Iowa war wirklich erschreckend. Nach diesem Spiel war mir eigentlich klar das Ohio nichts mit dem Playoffs zu tun haben wird. Nicht weil OSU nun 2 Niederlagen hatte, sondern weil die Leistung wirklich mies war und ich die richtige Einstellung vermisst habe das Spiel nach der Halbzeit noch drehen zu wollen (OSU lag nur 2 TD hinten)
      Letztes Jahr übrigens, erhielt OSU einen der begehrten Playoff-Plätze gegenüber Big-Ten Champion Penn-State. Penn State hatte 2 Niederlagen, Ohio State nur 1. Es gab hier glücklicherweise ein direkten Vergleich.
      Alabama spielte, nach Verletzungen vieler Returning Starter die fast komplette Season mit mehr Freshman als jedes andere Top-Team im Lande. Allein im ersten Spiel gegen FSU spielten 8 Freshman! Insgesamt wurden mehr als 15 Freshman eingesetzt über die ganze Season verteilt.
      Das aktuelle Bama Team galt bei einigen "Experten" als schlechtestes Bama Team unter Nick Saban. Dennoch gelang es dem Team 11 Spiele in Folge zu gewinnen, was übrigens vielen Championship Teams in de letzten Jahren nicht gelungen ist.

      While Ohio State coach Urban Meyer called the Big Ten “arguably the toughest conference in America” during the Big Ten postgame celebration, Saban was lobbying on ESPN just after midnight ET.
      “I think you should look at the whole body of work,” he said.

      Ich lass das mal so stehen. Alabama an 4!

      PS:
      Du hast übrigens den Sieg am ersten Spieltag gegen Florida State vergessen.
      FSU wurde zu Beginn der Season an #3 gerankt, es ist mir auch klar das dieses Ranking eigentlich nichts aussagt da noch kein Team bis Dato überhaupt gespielt hat.
      Für das Committee war das Spiel während der Rankings jedoch immer relevant und es wird auch bei dieser letzten Entscheidung relevant sein.
      Wer das Spiel gesehen hat, kann kaum abstreiten das FSU zu diesem Zeitpunkt ein TOP 5 Team war. Also wenn schon so oberflächlich analysieren, dann doch bitte richtig. ;)
      Immer schön den Ball hoch halten!
    • Dodo schrieb:

      Dieser Beitrag macht mich so wütend und nein, nicht weil ich für Alabama eine große Sympathie hege, sondern weil dieser Beitrag so dermaßen oberflächlich geschrieben wurde das man ihn eigentlich nicht ernst nehmen kann.
      Mir geht es aber weniger um die Fakten die du aufgelistet hast und die ja auch teilweise richtig sind und keiner bestreiten kann, sondern eher um die Tatsache das niemand im Committee und da bin ich mir sicher, die ganze Sache so dermaßen oberflächlich betrachtet wie du es getan hast, sonst würde ich dem Committee jegliche Kompetenz absprechen.
      Da überreagierst du nun aber. Ich denke es ist jedem klar dass das Comittee nicht so "oberflächlich" entscheidet. Der zitierte Post war aber einfach eine Replik auf einen ähnlich oberflächlichen Post in die andere Richtung um "die Fakten beidseitig zu zeigen".

      Du hast mit deinen Gedankengängen nicht unrecht, genauso sind aber auch andere Argumente nicht zu vernachlässigen. Daher ist es ja so spannend was dann am Montag rauskommt :top: .
      RAIDER NATION - the team’s roots might be in Oakland, but this is California’s NFL team.
    • Dodo schrieb:

      Ein Beispiel: Ein two-loss team soll es in die Playoffs schaffen, wirklich? Seit 2007 gab es kein Team mehr in den Playoffs mit 2 Niederlagen. Ich meine ZWEI (2) Niederlagen!!!
      :paelzer: Hab ich irgendwas verpasst oder was meinst du mit dem Playoff seit 2007?
      RAIDER NATION - the team’s roots might be in Oakland, but this is California’s NFL team.
    • Ich bin erstmal froh, dass die Badgers keine Chance mehr haben. Ich habe nix gegen die, aber ich glaube nicht, dass sie auf Augenhöhe mit den anderen Teams sind, Blow-Outs in den Play-Offs hatten wir die letzten Jahre nun wirklich genug.

      Ich würde Bama mit reinnehmen. Klar, ist der Schedule schwächer (wobei da auch niemand wissen konnte, dass die Seminoles so abstinken), aber sie haben eben nur eine Niederlage. Und die Buckeyes haben dieses Massaker gegen Iowa, dass eigentlich nicht zu entschuldigen ist.

      Könnte aber schon sein, dass man die Buckeyes mit reinnimmt, anstatt ein zweites SEC-Team, um der Big Ten nicht auf die Füße zu treten. Oder sie schocken uns heute Abend alle und nehmen USC mit rein. :D

      Das deutsche Kommittee tagt übrigens jetzt schon, größtenteils die SofaQB-Truppe von Sportradio360, werde ich mir jetzt mal ansehen:
    • Dodo schrieb:

      Disastermaster schrieb:

      Wins gegen Top 10 Teams
      Ohio State: 2
      Alabama: 0

      Wins gegen Top 25 Teams
      Ohio State: 3
      Alabama: 2

      Best Win:
      Ohio State: gegen Nr. 4 Wisconsin
      Alabam: gegen Nr 17 LSU (welches gegen Troy verloren hat :jeck: )
      Strength of Schedule
      Egal welches Rankings man da heranzieht - in allen liegt Ohio State deutlich vor Alabama

      Alabama in den Playoffs - höchstens durch den SEC Hype
      Dieser Beitrag macht mich so wütend und nein, nicht weil ich für Alabama eine große Sympathie hege, sondern weil dieser Beitrag so dermaßen oberflächlich geschrieben wurde das man ihn eigentlich nicht ernst nehmen kann.Mir geht es aber weniger um die Fakten die du aufgelistet hast und die ja auch teilweise richtig sind und keiner bestreiten kann, sondern eher um die Tatsache das niemand im Committee und da bin ich mir sicher, die ganze Sache so dermaßen oberflächlich betrachtet wie du es getan hast, sonst würde ich dem Committee jegliche Kompetenz absprechen.
      Ein Beispiel: Ein two-loss team soll es in die Playoffs schaffen, wirklich? Seit 2007 gab es kein Team mehr in den Playoffs mit 2 Niederlagen. Ich meine ZWEI (2) Niederlagen!!! ;)
      Auf den Schedule kann jeder schauen und ihn ganz oberflächlich analysieren, dazu braucht es nun wirklich kein kompetentes Committee. Daher sind 2 Niederlagen ebenfalls kein Grund OSU draußen zu lassen.
      Als einziges Argument, warum es Bama in die Playoffs schaffen sollte, nennst du den SEC Hype? WIRKLICH? Also bitte, so ein dermaßen nichtiges und falsches Argument sollte eigentlich keine Aufmerksamkeit bekommen. :whistling:

      In meiner Alabama Season-vorschau habe ich auf ein Championship Game zwischen Ohio und Alabama getippt. Deswegen habe ich von Beginn an alle Spiele und ich meine wirklich alle beider Teams angeschaut.
      Alabama war über weite Strecken deutlich beständiger als Ohio.
      Die Niederlage gegen Iowa war wirklich erschreckend. Nach diesem Spiel war mir eigentlich klar das Ohio nichts mit dem Playoffs zu tun haben wird. Nicht weil OSU nun 2 Niederlagen hatte, sondern weil die Leistung wirklich mies war und ich die richtige Einstellung vermisst habe das Spiel nach der Halbzeit noch drehen zu wollen (OSU lag nur 2 TD hinten)
      Letztes Jahr übrigens, erhielt OSU einen der begehrten Playoff-Plätze gegenüber Big-Ten Champion Penn-State. Penn State hatte 2 Niederlagen, Ohio State nur 1. Es gab hier glücklicherweise ein direkten Vergleich.
      Alabama spielte, nach Verletzungen vieler Returning Starter die fast komplette Season mit mehr Freshman als jedes andere Top-Team im Lande. Allein im ersten Spiel gegen FSU spielten 8 Freshman! Insgesamt wurden mehr als 15 Freshman eingesetzt über die ganze Season verteilt.
      Das aktuelle Bama Team galt bei einigen "Experten" als schlechtestes Bama Team unter Nick Saban. Dennoch gelang es dem Team 11 Spiele in Folge zu gewinnen, was übrigens vielen Championship Teams in de letzten Jahren nicht gelungen ist.

      While Ohio State coach Urban Meyer called the Big Ten “arguably the toughest conference in America” during the Big Ten postgame celebration, Saban was lobbying on ESPN just after midnight ET.
      “I think you should look at the whole body of work,” he said.

      Ich lass das mal so stehen. Alabama an 4!

      PS:
      Du hast übrigens den Sieg am ersten Spieltag gegen Florida State vergessen.
      FSU wurde zu Beginn der Season an #3 gerankt, es ist mir auch klar das dieses Ranking eigentlich nichts aussagt da noch kein Team bis Dato überhaupt gespielt hat.
      Für das Committee war das Spiel während der Rankings jedoch immer relevant und es wird auch bei dieser letzten Entscheidung relevant sein.
      Wer das Spiel gesehen hat, kann kaum abstreiten das FSU zu diesem Zeitpunkt ein TOP 5 Team war. Also wenn schon so oberflächlich analysieren, dann doch bitte richtig. ;)
      Man muss ja nicht über alles seitenlange Abhandlungen schreiben, von daher habe ich die etwas dürftigen Fakten mit ein paar mehr Fakten ergänzt.

      Das das Committe auch auf mehr schaut ist mir durchaus klar. Der SEC Hype bezieht sich darauf das die SEC in dieser Saison mit Sicherheit nicht überragend war, abgesehen von Alabama, Georgia und Auburn war da doch sehr viel Mittelmaß. LSU verliert gegen Troy, South Carolina wird von Clemson verdroschen, Kentucky von Louisville geshreddert, Missouri verliert 3-35 gegen Purdue, Florida verliert gegen FSU und deutlich gegen Michigan usw usw. Insgesamt hat die SEC eine Bilanz von 6-9 gegen die anderen Power 5 Conferences in dieser Saison. Da ist mir das schon ein bisserl viel Hype um eine Conference wenn man so eine eindeutig negative Bilanz hat.

      Es entbehrt nicht einer gewissen unfreiwilligen Komik mir andauernd oberflächigr Argumentation vorzuwerfen und dann mit der steilen These das FSU zu kommen das FSU ein Top 5 Team zu dem Zeitpunkt war als man gegen Alabama gespielt hat. Jenes FSU das mit 2-5 in die Saison gestartet ist war also zu Saisonbeginn eines der 5 stärksten Teams weil sie nicht mit 40 Punkten gegen Alabama verloren haben sondern nur 7-24 :jeck: Da ist schon bezeichnend das man so tief graben muss um quality wins für Alabama zu finden. Man kann nix dafür das FSU diese Saison so grottig war, man kann nix dafür das die SEC in dieser Saison fast nur Mittelmaß bietet, aber unterm Strich bleibt für mich nix wirklixh weltbewegendes was Alabama in dieser Saison geleistet hat


      Ich kann deinem ganzen Posting nichts entnehmen was eigentlich für Alabama spricht, außer das es noch kein Team mit 2 Niederlagen in den Playoffs gab und das Saban meint Alabama muss in die Playoffs

      Ein Argument hätte ich schon noch:
      Alabama hat ja nur 10 Siege, da Siege gegen FCS Teams nicht zählen :tongue2:

      Egal wer es letztlich wird, richtig verdient hat es keiner der beiden und man ist nur dabei weil man halt 4 Teams braucht.
      [SIZE="4"]In Peyton we trust!! [/SIZE]
    • Auf jeden Fall Alabama.

      Die Niederlage in Iowa sollte der ausschlaggebende Grund sein. Zuhause gegen bärenstarke Sooners ist es okay zu verlieren. Aber man hat ja in Iowa nicht verloren, man wurde vorgeführt. Alabama hat auswärts den Iron Bowl verloren. Das setze ich mit der Niederlage gegen Oklahoma der Kastanien gleich. Dafür aber den Rest jeweils dominiert und sich nicht gegen 5-loss-teams vor der ganzen Welt blamiert.

      Aber auch wenn es Ohio wird kann ich damit leben. Freue mich schon darauf wie Clemson dann wieder eindrucksvoll zeigt, dass es die falsche Wahl war. #rememberlastyear ;)
    • Die Spannung steigt, gleich werden wir es wissen. Als PSU-Anhänger und Leidtragender der letztjährigen Entscheidung gönne ich es Ohio State einfach nicht, erneut sehr glücklich in die Playoffs einzuziehen. Die verheerende (zweite) Niederlage in Iowa sollte eigentlich bereits reichen, um dies nicht zuzulassen, zudem halte ich Alabama für das bessere Team.
    • Clemson vs. Alabama - Best of 3 :D
      Wie schon geschrieben sehe ich Clemson im Vorteil, vor allem weil der Tide im LB Corps dieses Mal einiges an Spielermaterial fehlt. Andererseits ist die Frage, wie sich QB Kelly Bryant gegen eine Nick Saban geführte Defense bewährt. Auf der anderen Seite muss Jalen Hurts deutlich besser spielen als gegen Auburn, da die Tigers Defense ebenfalls äußerst gut besetzt ist - vor allem das Duell Bama O-Line vs. Clemson D-Line ist ein Leckerschmecker.

      Oklahoma vs. Georgia
      Baker Mayfield (solange er sich nicht vorher verhaften lässt, oder sonst irgendwie versumpft... :partyman: ) hat die Chance seine Draft-Position gegen eine NFL-Kaliber Defense von Kirby Smart zu verbessern und zu zeigen, dass er mehr als nur Big12 dominieren kann. Auf der anderen Seite steht eine suspekte Defense gegen eine Run-based Offense mit drei gefährlichen Backs: Chubb, Michel und Swift. Nicht umsonst werden die Bulldogs bereits mit Alabama verglichen.

      Das sind in der Tat zwei sehr interessante Match-ups.
      “Jason Witten is the standard as a person and as a football player” - Jason Garrett
    • (Leider) Bama, dies aber nur aus persönlicher Antipathie ;)
      Werden 2 tolle Halbfinals, freue mich natürlich am meisten auf meine Tigers vs the Tide........und hoffe das wir Bama ebenso versohlen wie Miami :P Habe aber auch nichts gegen einen Thriller wie im letztjährigen Finale.