Green Bay Packers Offseason 2018

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • BenKi schrieb:

      Den move mit Graham finde ich gut, den mit Wilkerson finde ich saustark. Aber dass es Jordi und nicht Cobb getroffen hat (ein user schrieb schon ganz richtig, Cobb weg und Jordi in den slot hätte gut gepasst) macht mich mehr als traurig :(
      Aus romantischen Gründen ist es natürlich traurig. Aus sportlichen Gründen aber absolut nachvollziehbar. Nüchtern betrachtet war er zuletzt nur noch der go to guy von AR12, nach der Verletzung kam da wirklich gar nichts mehr. Cobb ist da doch deutlich variabler imo. Will man den Top QB seiner Generation noch den ein oder anderen Ring ermöglichen muss man auch ein stück weit weg von der heimeligen Atmosphäre in GB. Auch wenn es für die Fans erstmal hart ist.

      Ansonsten bin ich bisher zufrieden. Einzig die CB Situation stimmt einen weiterhin nicht zuversichtlich. Allerdings waren die Tops auf dem Markt schlicht nicht zu finanzieren. Ich habe aber weiterhin Vertrauen das Gutekunst einen Plan hat.
      It's never over when number twelve is out on the field.
    • Exi70 schrieb:

      BenKi schrieb:

      Den move mit Graham finde ich gut, den mit Wilkerson finde ich saustark. Aber dass es Jordi und nicht Cobb getroffen hat (ein user schrieb schon ganz richtig, Cobb weg und Jordi in den slot hätte gut gepasst) macht mich mehr als traurig :(
      Aus sportlichen Gründen aber absolut nachvollziehbar. Nüchtern betrachtet war er zuletzt nur noch der go to guy von AR12, nach der Verletzung kam da wirklich gar nichts mehr.
      Im Jahr nach seiner Verletzung war er der leading Receiver und letzte Saison spielte grösstenteils der blinde Hundley. Find ich jetz nich sooo schlecht.
      Genauso gut hätte man Cobb cutten und Monty dafür hinstellen können.
      Das was passieren musste und würde war klar. Am liebsten wäre mir ein Paycut von Cobb, Nelson und CM3 gewesen. Is aber nun halt mal kein Fan-Wunschkonzert.

      Wilkerson zum dem Preis ist ein genialer Move und gefällt mir sehr gut.
    • ich glaube der 70er meint nach der Verletzung von ARod kam da gar nichts mehr

      AlsterBayPacker schrieb:

      Wenn ich sowas (profootballtalk.nbcsports.com/…rs-more-to-me-than-money/) lese, komme ich ja schon irgendwie auf dumme Ideen. Ist zwar ein anderer Typ als Burnett, aber ...
      wir brauchen ihn nicht wirklich in GB, aber er könnte den Markt für Burnett vielleicht ein wenig schwieriger machen, so das wir ihn a m Ende doch behalten können (habe aber keine Idee, wie das in Sachen Cap machbar sein soll). realistisch betrachtet wird man wohl mit Brice und HaHa in die neue Saison gehen (müssen)

      edit: da ist ja auch noch ein Jones.....
      “Every year it’s just one goal: Win the Super Bowl. If you don’t win the Super Bowl it’s not a good year,” - Bruce Arians
    • Das Geld hätte er bei uns auch nicht mehr bekommen. Insofern alles gut
      „Das offizielle Bewerbungspapier für die WM, das Bid-Buch an die Fifa, umfasste 1212 Seiten. Ich kann Ihnen sagen: Ich habe keine einzige davon gelesen. Ich habe das nur getragen, das war schwer genug.“

      Franz Beckenbauer im „Sky“-Interview über die Bewerbung für die WM 2006. (dpa)
    • es gibt ja erste Gerüchte, dass man #87 ein ziemlich übles Angebot (nahe dem Vet Minimum) unterbreitet haben soll. das ist dann natürlich schon ein (wenn auch indirekter) Rauswurf. hätte ich nicht gedacht.
      “Every year it’s just one goal: Win the Super Bowl. If you don’t win the Super Bowl it’s not a good year,” - Bruce Arians
    • :xywave: #87... schon traurig, aber der richtige Move... irgendwie zumindest. selten bei einem spieler so zwiegespalten gewesen. natürlich richtig, das Gehalt anderweitig in einen jüngeren einzusetzen. Aber dennoch ist #87 fest bei mir mit green und gold verbunden.

      Naja, alles gute in Las Vegas. :D
    • Wir haben CB Fuller von den Bears ein Angebot vorgelegt. Allerdings haben die Bears jetzt 5 Tage das Angebot zu matchen und Fuller damit zu behalten... Das können im schlimmsten Fall 5 verlorene Tage für uns sein...

      Edit: Andere Quelle spricht von 7 Tagen... Weiß jemand genau, wir lange die Zeit zum entscheiden beim Transition Tag ist?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Guybrush ()

    • Sehe ich auch so. CB sind ja nicht gerade billig. Nen Vet neben King wäre nicht schlecht. Runde 1 im Draft müsste man nicht unbedingt nen CB draften da die Klasse tief ist.
      ------------------Eifel Cheeseheads-------------------
      ---------------Meister der G-Liga 2009----------------
      ------------------------------------------------------
      FF Hall of Fame:2.008,35 Team Punkte(All-Time Rekord)
    • Schon wieder vorbei der Spass, wir haben für die Bears einen guten Deal ausgehandelt...
      Für mich wirkt dass ein wenig verzweifelt oder aktionistisch.
      Ich hoffe das war nicht die letzte Idee für unser Backfield.
      Auch wenn es mich sehr freut dass wir erstmals von anfang an dabei sind in der FA Periode, bin ich von Gutekunst bisher nicht vollends überzeugt:
      DB, Stand heute, schlechter als im Vorjahr (Randall&Burnett weg), und das will was heißen
      Graham für mich zu teuer
      Unfaires Spiel mit Nelson (wenns denn stimmt)
      (Mo Wilkerson glaub ich haben wir Pettine zu verdanken)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Sewoeva ()

    • Falls sich nichts mehr grossartiges in der FA ereignet, bin ich um so mehr neugierig wie unser neuer GM im Draft vorgeht. Stand jetzt brauchen wir Corner und bei den Saftys weiss ich nicht so recht was ausser HaHa und Jones brauchbares im rooster zu finden ist. Eigentlich schade da die OLB/Edge class ganz nett auf unserer pickposition ist. Kann auch gut sein das Gutekunst einen guten Riecher bei den UDFA hat und ein zweiter Shields zu finden ist.
      GO SPURS PACKERS PENGUINS GO
      MY NEIGHBOURS LISTEN METAL MUSIC.....IF THEY LIKE IT OR NOT!!! :3ddevil:
    • so langsam mache ich mir etwas Sorgen, wie denn die Pläne für das Backfield, oder konkret für die CB Position, aussehen. wir haben nach wie vor nur einen NFL tauglichen CB, sind also nicht einen einzigen Schritt weiter als zum Ende der Saison. der Move mit Fuller war prinzipiell nach meinen Geschmack, allerdings stößt die Art und Weise doch etwas auf. entweder man konnte aus Cap Gründen nicht anders oder man hat es schlichtweg falsch eingeschätzt. man kann nicht immer gewinnen, aber wie man verliert, kann man oft selber bestimmen.

      ich suche noch immer die echten Vertragsdaten zu Graham, hat die irgendwer schon gefunden?
      “Every year it’s just one goal: Win the Super Bowl. If you don’t win the Super Bowl it’s not a good year,” - Bruce Arians
    • Just|Me schrieb:




      ich suche noch immer die echten Vertragsdaten zu Graham, hat die irgendwer schon gefunden?
      The Packers are expected to sign former Seattle Seahawks tight end Jimmy Graham to a three-year deal when the free-agent signing period begins Wednesday at 4 p.m. ET, sources informed of the situation told NFL Network Insider Ian Rapoport and NFL Network's Tom Pelissero. Rapoport reports the deal is for $30 million (with $22 million in the first two years). In a related move, the Packers released veteran wide receiver Jordy Nelson.

      Laut NFL.com
    • Guybrush schrieb:

      Just|Me schrieb:

      ich suche noch immer die echten Vertragsdaten zu Graham, hat die irgendwer schon gefunden?
      ....
      schon klar, aber die Details interessieren. wie sieht der Cap Hit genau aus. welche Summe ist voll garantiert, welche nur gg. Verletzung, dead money Szenario nach der Saison.....

      Packernation schrieb:

      Und der Honey Badger geht für 7 Mio nach Houston, hätte man gerne zu den Konditionen auch versuchen können.
      klar, die Verlockung ist immer da. wir würden aber Cap Space opfern für eine Position, auf der wir nicht den extremen Need haben...
      “Every year it’s just one goal: Win the Super Bowl. If you don’t win the Super Bowl it’s not a good year,” - Bruce Arians
    • der Safety Markt scheint kaum vorhanden zu sein. kann auch sein, dass der diskutierte Earl Thonas Trade alles auf hold setzt.
      “Every year it’s just one goal: Win the Super Bowl. If you don’t win the Super Bowl it’s not a good year,” - Bruce Arians
    • ja, was sollen die Packers machen. Langsam frage ich mich auch, ob alles so nach Plan läuft.

      Allerdings will ich unser FO auch nicht kritisieren, da man merklich nach Jahren der Lethargie versucht neue Wege zu gehen. Ab CB wird wahrscheinlich doch eine Baustelle bleiben, wenn nicht noch eine Riesenüberraschung passiert.

      An einen FA glaube ich mittlerweile auch nicht mehr, wenn passiert da nur etwas per Trade und den Spieler den wir wahrscheinlich dafür abgeben müssten, würde uns allen wahrscheinlich wehtun.

      Keine Ahnung, wer für wen, ist nur ein bisschen rumgesponnen.
    • ok, die Vertragsdetails zu Graham sind endlich raus. mMn ein vernünftig strukturierter Vertrag, der uns im Jahr 2018 im Vergleich zu dem wegfallenden Jordy Gehalt irgendwas bei $6Mio im Cap einspart. das macht den Move ein wenig besser, auch wenn ich noch immer kein Fan davon bin.
      “Every year it’s just one goal: Win the Super Bowl. If you don’t win the Super Bowl it’s not a good year,” - Bruce Arians
    • Just|Me schrieb:

      ok, die Vertragsdetails zu Graham sind endlich raus. mMn ein vernünftig strukturierter Vertrag, der uns im Jahr 2018 im Vergleich zu dem wegfallenden Jordy Gehalt irgendwas bei $6Mio im Cap einspart. das macht den Move ein wenig besser, auch wenn ich noch immer kein Fan davon bin.
      Zumindest kann man wieder anerkennen, das man einen guten Vertrag ausgehandelt hat. Und das die Packers jetzt im dritten Jahr einen ( auf dem Papier ) sehr ordentlichen TE verpflichtet haben. Was unser Coach daraus macht, wird man sehen. Ansonsten wird noch was bei den Cornern passieren, da gibts ja noch Optionen auf dem Markt. Burnett ist auch noch nicht aus der Tür. Der Markt ist da ja überschaubar, wenn der Honey Badger einen 1 Jahresvertrag unterschreibt
      „Das offizielle Bewerbungspapier für die WM, das Bid-Buch an die Fifa, umfasste 1212 Seiten. Ich kann Ihnen sagen: Ich habe keine einzige davon gelesen. Ich habe das nur getragen, das war schwer genug.“

      Franz Beckenbauer im „Sky“-Interview über die Bewerbung für die WM 2006. (dpa)
    • Ausbeener schrieb:

      Just|Me schrieb:

      ok, die Vertragsdetails zu Graham sind endlich raus. mMn ein vernünftig strukturierter Vertrag, der uns im Jahr 2018 im Vergleich zu dem wegfallenden Jordy Gehalt irgendwas bei $6Mio im Cap einspart. das macht den Move ein wenig besser, auch wenn ich noch immer kein Fan davon bin.
      Zumindest kann man wieder anerkennen, das man einen guten Vertrag ausgehandelt hat...
      stimmt. wenn man es nüchtern an den Zahlen festmacht, hat man für die Saison 2018 Nelson gg. Wilkerson und Graham getauscht. wenn man jetzt noch einen Deep Threat und einen Blocking TE hätte, wäre man schon ganz ordentlich unterwegs. letzteren dürfte man spätestens als UDFA an Land ziehen (ein Crabtree reloaded wäre cool). in Sachen #2 WR gab es einen interessanten Denkansatz von den Schreibern bei LombardiAve. ganz ehrlich? für einen 4th Round Pick würde ich den Trade auch wagen. dazu noch einen WR zeitig draften und einen in den späten Runden.

      bliebe in Sachen Offense noch die OLine, genauer gesagt die rechte Seite. Bulaga kommt von einer schweren Verletzung zurück, Evans ist im Moment FA und man weis letztlich ja nicht einmal, auf welchem Level er noch eine Saison spielen könnte. das macht mir ehrlich gesagt alles viel mehr Sorgen als die TE Diskussion. Spriggs scheint nicht die Antwort zu sein, Murphy eventuell als RT. dann aber bitte keinen Rookie RG daneben stellen. hatte Murphy während der Saison eigentlich auch mal G gespielt und wenn ja, irgendwelche bleibenden Eindrücke dazu?
      “Every year it’s just one goal: Win the Super Bowl. If you don’t win the Super Bowl it’s not a good year,” - Bruce Arians