Green Bay Packers Offseason 2018

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ist zwar nichts unmöglich, aber in dem Fall sehr sehr unrealistisch. So lange ich packersfan bin, glaube ich wird so ein signing nie passieren. Charakter/Persönlichkeit, und wenn man sogar darüber hinwegschauen würde, spätestens am Gehalt würde es scheitern.
      GO SPURS PACKERS PENGUINS GO
      MY NEIGHBOURS LISTEN METAL MUSIC.....IF THEY LIKE IT OR NOT!!! :3ddevil:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Badger ()

    • Naja, da wird es noch einiges an Spekulatius geben...
      Spagnola :
      Dez walked out saying I'll see guys twice this year, I'm told. So that's that.

      Redskins?
      -Joe Banner: “Since Mike Lombardi and I are Moe and Larry, we set out to find Curly."
      (J.Banner at the press conference regarding the endless coach search)

      -Funny, so many Browns fans still clamor for the "safe pick" ignoring that all we've done for 15 years is the "safe pick".

      "And when that turnaround happens, wherever I am, I will smile – more than a little bittersweetly – and say, to myself, “Go Browns!”
      Sashi Brown. A Cleveland Brown,bleeding brown an orange.
    • Just|Me schrieb:

      Ausbeener schrieb:

      Nicht böse gemeint, aber ich würde irgendwas Richtung TV werfen, wenn wir einen Guard in Runde 1 holen
      ...ich bin da sehr vorsichtig geworden. Perry, D. Jones, Randall....seit der Raji/CM3 Draft haben wir da außer einem soliden HaHa nicht viel bewegt in Sachen hohe Picks + Defense
      Ist sicher nicht von der Hand zu weisen, und ein Draft ist auch immer eine Lotterie. Aber wenn ich auf unsere Drafthistorie der letzten Jahre zurückblicke, und mir die Reaktionen von Fans und TV Experten nochmal vor Augen halte, dann waren einfach einige picks von Ted dabei was keiner so recht nachvollziehen konnte.
      Der upgrade für CMIII war ein Treffer, Raja auch und HaHa damals ein No brainer weil er uns völlig unverhofft in den Schos viel. Bei den anderen von dir aufgezählten hat sich TT verzockt oder wollte Spieler in unser Schema reinquetschen anstatt jemand zu ziehen der schon auf dem College die 3-4 z.B. spielte.
      Ich hoffe einfach das Gutekunst da TT einiges voraus hat und nicht player pickt weil er das College mag.
      GO SPURS PACKERS PENGUINS GO
      MY NEIGHBOURS LISTEN METAL MUSIC.....IF THEY LIKE IT OR NOT!!! :3ddevil:
    • Badger schrieb:

      Just|Me schrieb:

      Ausbeener schrieb:

      Nicht böse gemeint, aber ich würde irgendwas Richtung TV werfen, wenn wir einen Guard in Runde 1 holen
      ...ich bin da sehr vorsichtig geworden. Perry, D. Jones, Randall....seit der Raji/CM3 Draft haben wir da außer einem soliden HaHa nicht viel bewegt in Sachen hohe Picks + Defense
      Ich hoffe einfach das Gutekunst da TT einiges voraus hat und nicht player pickt weil er das College mag.
      ja, und genau da treffen sich Hoffnung und Problem. es ist/war ja nicht so, dass TT alles allein machte und Gutekunst war nun mal einer der führenden Köpfe in Sachen Scouting. insofern waren diese Picks wohl auch ein Stück weit sein Verdienst. auch wenn die Hffnung bei mir groß ist, man sollte diesen Fakt einfach nicht ganz vergessen.
      “Every year it’s just one goal: Win the Super Bowl. If you don’t win the Super Bowl it’s not a good year,” - Bruce Arians
    • Es geht mir gar nicht darum was ich im Draft möchte. Ich sehe nur unsere Line auch ohne hohe Draft Picks gut aufgestellt. Insofern wäre das mMn ein verschenkter Pick früh einen Oliner zu nehmen. In Runde vier hab ich nix dagegen.
      @Buffalo ich habe von einem TV gesprochen nicht zwingend von meinem. Du kannst mir ja dann noch sagen wo du wohnst :mrgreen:
      „Das offizielle Bewerbungspapier für die WM, das Bid-Buch an die Fifa, umfasste 1212 Seiten. Ich kann Ihnen sagen: Ich habe keine einzige davon gelesen. Ich habe das nur getragen, das war schwer genug.“

      Franz Beckenbauer im „Sky“-Interview über die Bewerbung für die WM 2006. (dpa)
    • So gut sehe ich unsere Line vor allem rechts des Centers nicht aufgestellt. Einen Starting RG haben wir nich nicht (ist McCray soweit?) und auch Bulaga ist sehr verletzungsanfällig. Wenn wir Nelson an 14 bekommen würden (Achtung Utopie!) wäre ich damit nicht unglücklich. Ansonsten natürlich gern 4. Runder, da haben TT & Co. ja ein Händchen für bewiesen.
    • zaeschus schrieb:

      Einen Starting RG haben wir nich nicht (ist McCray soweit?)
      halte recht viel von mccray, für mich die kategorie lang/taylor/EDS und hat nen vergleichbaren werdegang. und murphy ist ja auch noch da. aber wie du selber sagst bulaga ist verletzungsanfällig und nach der späten verletzung sowieso fraglich für week 1. und einen backup für LT haben wir ohne bulaga auch nicht wenn spriggs nichts wird. von daher würde ich weniger spezifisch nach RG gucken, sondern einen der üblichen college LT die wir sonst immer holen. da er nicht von tag 1 an auf LT starten muss reicht da grundsätzlich auch ein früher day 3 pick aus (und da haben wir ja einige) aber wenn einer fällt (vor allem in runde zwei) würde ich auch früher zuschlagen.
    • Neu

      Ich finde, wir sollten nicht ständig die letzten Jahre als Referenz heranziehen. Klar war Gudy schon unter TT einer der wichtigsten Ratgeber - die Entscheidung aber wurde immer von TT getroffen. Jetzt aber ist ein neuer Sheriff in town, der in der FA ja schon angedeutet hat, dass er eben nicht passgenau in die Fußstapfen seines Vorgängers latscht. Vielleicht setzt er ja auch dort neue individuelle Akzente. Nicht zuletzt deshalb finde ich die Draft in diesem Jahr so unglaublich interessant (okay, die Franchise-QB-Lotterie hat natürlich auch was - und dass wir an 14 picken, ist auch mal was ganz Neues...).
      Einen hier schon erwähnten Punkt möchte ich noch mal aufgreifen: Ich hoffe INSTÄNDIG, dass Gudy - anders als TT - D-Spieler pickt, die genau in unser System passen, sprich: in einer 3-4-Base gespielt haben. Wenn die Jungs sich nicht nur an die NFL sondern praktisch auch an eine ganz neue Position gewöhnen müssen, erhöht sich mMn das Bust-Potenzial ungemein.
    • Neu

      Den Draft werde ich unter keinen Umständen verpassen. Wie du schon sagtest, die Qb Geschichte die ich mit sehr grosser Spannung erwarte, aber natürlich noch viel mehr unser pick. Gar nicht auszumalen wenn mehrere vermeintliche top 10 picks bis zu uns durchrutschen. Ich glaub sogar das es noch den ein oder anderen GM unter den Nägeln brennt nach vorne zu preschen und z.B. Lamar J. in den top 10 zu ziehen. Habe einfach ein verdammt gutes Gefühl das wir dieses Jahr die Qual der Wahl auf 14 haben
      GO SPURS PACKERS PENGUINS GO
      MY NEIGHBOURS LISTEN METAL MUSIC.....IF THEY LIKE IT OR NOT!!! :3ddevil:
    • Neu

      So, die Stimmen in GB werden immer lauter, das ARod sehr unzufrieden ist, dass er nicht in die Personalentscheidungen in Bezug QB Coach und Nelson einbezogen wurde und es sogar die Vertragsverhandlungen negativ beeinflusst...

      Mir platzt bei sowas ja immer der Kragen. Der Kerl soll Football spielen und nicht den GM geben...

      Wir haben ihm viel zu verdanken, er kann auch gerne mal beleidigt sein. Aber irgendwann ist auch mal gut.

      Gerne hätte er dieses Jahr auf 5 Mio Gehalt verzichten können, und dieses Geld hätte man Jordy gegeben und er wäre geblieben.

      Aber nur meckern und schmollen, und dann noch den dicksten Vertrag abkassieren wollen und gleichzeitig noch ein Mitspracherecht bei Personalentscheidungen haben wollen. Schon ein wenig abgehoben der gute.

      Am Ende haben sich dann aber doch wieder alle lieb und wir holen dieses Jahr den 2. Ring für ihn und alles ist wieder gut :top:
    • Neu

      Es ist ein Foto im Netz aufgetaucht welches angeblich den Spielplan unserer Packers zeigt.

      Laut dem Foto ergeben sich folgende Spiele:

      Week 1: 49ers at Packers
      Week 2: Packers at Jets
      Week 3: Falcons at Packers
      Week 4: Lions at Packers
      Week 5: Packers at Seahawks
      Week 10: Packers at Rams
      Week 11: Packers at Bears TNF
      Week 12: Dolphins at Packers
    • Neu

      So, Spielplan ist draußen...

      Week 1: Bears at Packers, 7:20 p.m., Sunday, Sept. 9, Lambeau Field, NBC
      Week 2: Vikings at Packers, noon, Sunday, Sept. 16, Lambeau Field, Fox #
      Week 3: Packers at Washington, noon, Sunday, Sept. 23, FedEx Field, Fox
      Week 4: Bills at Packers, noon, Sunday, Sept. 30, Lambeau Field, CBS
      Week 5: Packers at Lions, noon, Sunday, Oct. 7, Ford Field, Fox*
      Week 6: 49ers at Packers, 7:15 p.m., Monday, Oct. 15, Lambeau Field, ESPN
      Week 7: BYE
      Week 8: Packers at Rams, 3:25 p.m., Sunday, Oct. 28, Los Angeles Coliseum, Fox*
      Week 9: Packers at Patriots, 7:20 p.m., Sunday, Nov. 4, Gillette Stadium, NBC*
      Week 10: Dolphins at Packers, noon, Sunday, Nov. 11, Lambeau Field, CBS* #
      Week 11: Packers at Seahawks, 7:20 p.m., Thursday, Nov. 15, CenturyLink Field, Fox/NFL
      Week 12: Packers at Vikings, 7:20 p.m., Sunday, Nov. 25, U.S. Bank Stadium, NBC*
      Week 13: Cardinals at Packers, noon, Sunday, Dec. 2, Lambeau Field, Fox*
      Week 14: Falcons at Packers, noon, Sunday, Dec. 9, Lambeau Field, Fox*
      Week 15: Packers at Bears, noon, Sunday, Dec. 16, Soldier Field, Fox*
      Week 16: Packers at Jets, noon, Sunday, Dec. 23, MetLife Stadium, Fox*
      Week 17: Lions at Packers, noon, Sunday, Dec. 30, Lambeau Field, Fox*
      *Game time subject to NFL flexible scheduling

      Am Anfang und Ende nur Heimspiele, mittendrin dann fast nur Auswärts. Interessante Spielplangestaltung...

      Viele Homegames im Nov und Dez sind ja geil und von Vorteil, aber das Programm Ende Oktober in den November rein, da kann es schwierig werden Auswärts.

      5 Prime Time Spiele, sonst fast immer um 19.00 Uhr unserer Zeit.

      Ich muss sagen, der Spielplan riecht nach einer 16:0 Season ^^
    • Neu

      5 Prime Timer *kotz*, ansonsten aber netter Schedule mit einer gut gelegenen Bye. durch die 3 frühen Divisionsspiele kann man schon in September/Oktober die Weichen für den Saisonverlauf richtig oder sehr falsch stellen.
      “Every year it’s just one goal: Win the Super Bowl. If you don’t win the Super Bowl it’s not a good year,” - Bruce Arians
    • Neu

      Bis zur Bye ein Programm, bei dem man vieles richtig machen kann ( oder falsch ;) )

      Übrigens ein schönes TNG bei den Hawks. Da freu ich mich drauf
      „Das offizielle Bewerbungspapier für die WM, das Bid-Buch an die Fifa, umfasste 1212 Seiten. Ich kann Ihnen sagen: Ich habe keine einzige davon gelesen. Ich habe das nur getragen, das war schwer genug.“

      Franz Beckenbauer im „Sky“-Interview über die Bewerbung für die WM 2006. (dpa)
    • Neu

      WolfsburgerJung schrieb:

      Das Programm nach der Bye ist auf jeden Fall nicht ohne, da dürfen wir vorher eigentlich nicht allzu viel liegen lassen...
      Ich tu mir da immer schwer was vorherzusagen. Jedes Jahr kacken Teams ab die man vorher voll auf dem Zettel hatte und andere Teams kommen auf mit denen kaum einer rechnet.

      Ausnahmen sind die Pats und die Browns :mrgreen:
      „Das offizielle Bewerbungspapier für die WM, das Bid-Buch an die Fifa, umfasste 1212 Seiten. Ich kann Ihnen sagen: Ich habe keine einzige davon gelesen. Ich habe das nur getragen, das war schwer genug.“

      Franz Beckenbauer im „Sky“-Interview über die Bewerbung für die WM 2006. (dpa)
    • Neu

      Sowas ist unmöglich vorherzusagen, da hast du Recht! Aber guck dir den Mist doch Mal an. Bis auf Dolphins sind alles Auswärtsspiele. Seahawks ist für uns fast wie Divison, mit denen musst du rechnen. Rams und Vikings waren letzte Saison bockstark und sind jetzt auf dem Papier sogar noch besser. Über NE brauchen wir uns nicht zu unterhalten. Das wird n hammerharter November. :rockon:
    • Neu

      Ausbeener schrieb:

      WolfsburgerJung schrieb:

      Das Programm nach der Bye ist auf jeden Fall nicht ohne, da dürfen wir vorher eigentlich nicht allzu viel liegen lassen...
      Ich tu mir da immer schwer was vorherzusagen. Jedes Jahr kacken Teams ab die man vorher voll auf dem Zettel hatte und andere Teams kommen auf mit denen kaum einer rechnet.
      Ausnahmen sind die Pats und die Browns :mrgreen:
      Klar, das weiß man nie wie die Teams drauf sind, aber allein schon weil 4 von 5 Spielen direkt nach der Bye away sind ist das Programm hart...
    • Neu

      naja, was jetzt Heim- und was Auswärts wurde ist ja seit langem klar. und die Schwierigkeit der diesjährifgen Schedule war ja auch nicht von der Hand zu weisen. die etwas angehäuften Heimspiele zum Anfang und Ende der Saison führen halt zu einer Anhäufung an Auswärtsspielen in der Saisonmitte. das es nun auch noch die ganzen Knaller komprimiert sind....so what?....R-E-L-A-X :D
      “Every year it’s just one goal: Win the Super Bowl. If you don’t win the Super Bowl it’s not a good year,” - Bruce Arians
    • Neu

      Finde den Spielplan eigentlch gar nicht so schlecht, die Bye-Week liegt halbwegs mittig. Vorne weg und hinten heraus ein Plus an Heimspielen, da kann man etweas vorlegen und hinten was gut machen. O.K. in der Mitte sind die Auswärts-Hammer alle ziemlich komprimiert, aber das wir die alle verlieren kann ich mir eigentlich auch nicht vorstellen. O.K., ausser Arod fällt wieder verlezt aus.
    • Neu

      JBO2811 schrieb:

      Es ist ein Foto im Netz aufgetaucht welches angeblich den Spielplan unserer Packers zeigt.

      Laut dem Foto ergeben sich folgende Spiele:

      Week 1: 49ers at Packers
      Week 2: Packers at Jets
      Week 3: Falcons at Packers
      Week 4: Lions at Packers
      Week 5: Packers at Seahawks
      Week 10: Packers at Rams
      Week 11: Packers at Bears TNF
      Week 12: Dolphins at Packers

      *hust *

      ;)
      -Joe Banner: “Since Mike Lombardi and I are Moe and Larry, we set out to find Curly."
      (J.Banner at the press conference regarding the endless coach search)

      -Funny, so many Browns fans still clamor for the "safe pick" ignoring that all we've done for 15 years is the "safe pick".

      "And when that turnaround happens, wherever I am, I will smile – more than a little bittersweetly – and say, to myself, “Go Browns!”
      Sashi Brown. A Cleveland Brown,bleeding brown an orange.
    • Neu

      Guybrush schrieb:

      So, die Stimmen in GB werden immer lauter, das ARod sehr unzufrieden ist, dass er nicht in die Personalentscheidungen in Bezug QB Coach und Nelson einbezogen wurde und es sogar die Vertragsverhandlungen negativ beeinflusst...

      Mir platzt bei sowas ja immer der Kragen. Der Kerl soll Football spielen und nicht den GM geben...

      Wir haben ihm viel zu verdanken, er kann auch gerne mal beleidigt sein. Aber irgendwann ist auch mal gut.

      Gerne hätte er dieses Jahr auf 5 Mio Gehalt verzichten können, und dieses Geld hätte man Jordy gegeben und er wäre geblieben.

      Aber nur meckern und schmollen, und dann noch den dicksten Vertrag abkassieren wollen und gleichzeitig noch ein Mitspracherecht bei Personalentscheidungen haben wollen. Schon ein wenig abgehoben der gute.

      Am Ende haben sich dann aber doch wieder alle lieb und wir holen dieses Jahr den 2. Ring für ihn und alles ist wieder gut :top:
      Kannst du das präzisieren? Ist sowas schon öfter gewesen? Die Frage ist ernst gemeint, ich habe das nie mitbekommen und er wurde ja als sehr integer Spieler beschrieben deswegen auch meine Frage. Würde mich sehr interessieren!
      ### SDL Liga Champion 2017 ###
    • Neu

      sportlichkiel schrieb:

      Guybrush schrieb:

      So, die Stimmen in GB werden immer lauter, das ARod sehr unzufrieden ist, dass er nicht in die Personalentscheidungen in Bezug QB Coach und Nelson einbezogen wurde und es sogar die Vertragsverhandlungen negativ beeinflusst...

      Mir platzt bei sowas ja immer der Kragen. Der Kerl soll Football spielen und nicht den GM geben...

      Wir haben ihm viel zu verdanken, er kann auch gerne mal beleidigt sein. Aber irgendwann ist auch mal gut.

      Gerne hätte er dieses Jahr auf 5 Mio Gehalt verzichten können, und dieses Geld hätte man Jordy gegeben und er wäre geblieben.

      Aber nur meckern und schmollen, und dann noch den dicksten Vertrag abkassieren wollen und gleichzeitig noch ein Mitspracherecht bei Personalentscheidungen haben wollen. Schon ein wenig abgehoben der gute.

      Am Ende haben sich dann aber doch wieder alle lieb und wir holen dieses Jahr den 2. Ring für ihn und alles ist wieder gut :top:
      Kannst du das präzisieren? Ist sowas schon öfter gewesen? Die Frage ist ernst gemeint, ich habe das nie mitbekommen und er wurde ja als sehr integer Spieler beschrieben deswegen auch meine Frage. Würde mich sehr interessieren!
      Er hat sich in Interviews geäußert, dass er besagten Weggängen nachtrauert, es aber nicht seine Entscheidungen waren. Das wurde dann als Unzufriedenheit/Wut interpretiert. Wenn man sich die Interviews ansieht hat die Presse das mMn sehr überspitzt. Ich halte ich nach wie vor für integer und bin mir sicher, dass innerhalb der nächsten 12 Monate aus dem Nichts heraus n neuer Vertrag gemacht wird.
    • Neu

      zaeschus schrieb:

      sportlichkiel schrieb:

      Guybrush schrieb:

      So, die Stimmen in GB werden immer lauter, das ARod sehr unzufrieden ist, dass er nicht in die Personalentscheidungen in Bezug QB Coach und Nelson einbezogen wurde und es sogar die Vertragsverhandlungen negativ beeinflusst...

      Mir platzt bei sowas ja immer der Kragen. Der Kerl soll Football spielen und nicht den GM geben...

      Wir haben ihm viel zu verdanken, er kann auch gerne mal beleidigt sein. Aber irgendwann ist auch mal gut.

      Gerne hätte er dieses Jahr auf 5 Mio Gehalt verzichten können, und dieses Geld hätte man Jordy gegeben und er wäre geblieben.

      Aber nur meckern und schmollen, und dann noch den dicksten Vertrag abkassieren wollen und gleichzeitig noch ein Mitspracherecht bei Personalentscheidungen haben wollen. Schon ein wenig abgehoben der gute.

      Am Ende haben sich dann aber doch wieder alle lieb und wir holen dieses Jahr den 2. Ring für ihn und alles ist wieder gut :top:
      Kannst du das präzisieren? Ist sowas schon öfter gewesen? Die Frage ist ernst gemeint, ich habe das nie mitbekommen und er wurde ja als sehr integer Spieler beschrieben deswegen auch meine Frage. Würde mich sehr interessieren!
      Er hat sich in Interviews geäußert, dass er besagten Weggängen nachtrauert, es aber nicht seine Entscheidungen waren. Das wurde dann als Unzufriedenheit/Wut interpretiert. Wenn man sich die Interviews ansieht hat die Presse das mMn sehr überspitzt. Ich halte ich nach wie vor für integer und bin mir sicher, dass innerhalb der nächsten 12 Monate aus dem Nichts heraus n neuer Vertrag gemacht wird.
      Nun ja... Er hat schon deutlich gesagt, das er eine spezielle Verbindung zum QB Coach hat und er hat auch gesagt, das er sich gewünscht hätte, das Jordy geblieben wäre und bei beiden Entscheidungen seine Meinung nicht gefragt war.

      Warum hat er dies öffentlich angeprangert? Warum nicht intern?

      Sorry, wenn ich die Entscheidungen meines Arbeitgebers öffentlich in Frage stelle, dann hätte ich Konsequenzen zu spüren bekommen.

      Darüberhinaus gab es Gerüchte (müssen nicht stimmen, können aber...), das er im neuen Vertrag ein Mitspracherecht eingeräumt haben will und das die nicht Einbeziehung seiner Meinung auch die Vertragsverhandlungen negativ beeinflussen.

      Ich bin mir sicher, das er hier verlängert, das er mit ganzem Herzen Packers ist. Aber er sollte sich besser nicht übers Team stellen, und das hat er meiner Meinung nach getan.

      Kritik gerne, dafür ist er zu wichtig. Aber intern und nicht über die Medien.