Tipps Divisional Round

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Tipps Divisional Round

      Wie lauten die Conference Finals? 99
      1.  
        Steelers @ Patriots (79) 80%
      2.  
        Falcons @ Vikings (44) 44%
      3.  
        Falcons @ Saints (37) 37%
      4.  
        Jaguars @ Patriots (12) 12%
      5.  
        Vikings@ Eagles (9) 9%
      6.  
        Saints @ Eagles (7) 7%
      7.  
        Titans @ Steelers (3) 3%
      8.  
        Titans @ Jaguars (1) 1%
      Bitte mal Tippen :)

      Divisional Begegnungen:

      Samstag, 22:35 Uhr: Falcons@Eagles
      Sonntag, 02:15 Uhr: Titans@Patriots

      Sonntag, 19:05 Uhr: Jaguars@Steelers
      Sonntag, 22:40 Uhr: Saints@Vikings

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Benno ()

    • Falcons @ Eagles
      Als fan ist ja klar,für wen ich mich entscheide. Die Bilanz von Pederson,bei Homegames ist beeindruckend.(vergessen wir das letzte spiel) letzte saison konnte man mit einer mittelmäßigen leistung von wentz (kein td,230yards,fumble),sehr schlechte receiver und einer sehr schwachen secondary (jones 135yards + 1 tiefer pass eines anderen receiver) das spiel gegen die falcons gewinnen. Sollte foles kein totalausfall sein, jeffery und ertz ihr ding machen (smith keine wichtigen drops) und die defense ihr übliches spiel machen, kann in einem knappen spiel, es zu einem sieg kommen.



      Jaguars @ Steelers
      Kann ich nicht zu 100 prozent einschätzen, dafür hab ich zu wenig spiele der beiden teams gesehen. Aber ich gehe davon aus, dass die steelers eher in der lage sind,bei der jags D zu punkten,als umgekehrt. Der heimvorteil wird hier ebenso entscheident sein


      Titans @ Patriots
      Nachdem die Titans glücklich gewonnen haben,werden die Patriots,zuhause, dass wohl nicht vergeigen. Aussenseiterchance ist trotzdem da,vorallem weil die pats evtl zu sicher ins spiel gehen.

      Saints @ Vikings
      Letztendlich wird Brees mit seiner Erfahrung das ruder rumreißen. Wenn diese ihr Laufspiel einigermaßen reinbekommen,zumindest besser als gestern,sollte das klappen, da die defense,bis aufs Ende, gestern relativ gut gestanden hat. Viel Punkte wird man hier aber nicht sehen.
    • NFC:
      Wir hauen die Saints natürlich weg und müssen dann doch ein mal in die Kälte, wo wir den Eagles die Flügel stutzen und uns hinterher dann keiner vorwerfen kann, wir hätten uns ja nur wegen unserem kuscheligen Dome in den Super Bowl geschlichen ;) (und nur deshalb verlieren die Falcons :tongue2: )

      AFC:
      Die Titans brauchen gar nicht erst anzutreten, und die Steelers werden ihr zweites Jaguars-Wunder erleben. Nach dem ersten fabulierte Roethlisberger schon mal davon, dass er "es" vielleicht nicht mehr (drauf) habe - dieses mal wird er es endgültig merken und aufhören...oder auch nicht :D


      CCGs also:
      - Vikings at Eagles
      - Jaguars at Patriots
      Minnesota Vikings Defensive Ranks 2017:

      Yards per game against: #1 (275.9)
      Points per game against: #1 (15.8)
      3rd down conversions allowed: #1 (25.2 %)

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von Johnny No89 ()

    • AFC: Vielleicht bricht es den Steelers ja das Genick, dass ihre wichtigsten Leute 2 Wochen nicht gepsielt haben und nun den Rhythmus verloren haben. Allerdings war mir das gestern von den Jags zu dünn. Win Steelers.

      Patriots gegen Titans sieht so eindeutig aus, das schreit schon fast nach einer Überraschung. Aber leider nur fast. Wird ein ganz knapper Sieg der Patriots.


      NFC: ATL@PHI gewinnen die Falcons. Ziemlich deutlich sogar.

      Minnesota wird es noch einen Schritt näher an den Heimsuperbowl schaffen, aber nicht rein. Das sieht aber auf dem Papier wie das attraktivste Spiel der Runde aus und wird uns hoffe ich nicht enttäuschen.

      Also:
      Falcons
      Patriots
      Steelers
      Vikings
    • Wunsch
      Eagles
      Titans
      Steelers
      Vikings

      Tipp
      Falcons
      Pats
      Steelers
      Saints
      "It's like we're a whole new f*ckin team. It's embarrassing... It's sad. It's sad that we went from being a championship-caliber team to a team that stinks and nobody respects."Derek Wolfe:
    • AFC

      Patriots vs Titans 23:20 ich erwarte ein knapperes Spiel als von den Buchmachern erwartet, aber mit dem aus meiner Sicht "richtigen" ausgang.
      Steelers vs Jaguars 27:6 Big Ben wird kein zweites Mal so viele Interceptions produzieren. Basierend auf dem Trend der letzten reg. Season Wochen und aus dem Wildcard Game sehe ich keine Chance, wie Bortles die Jags zum Sieg führen kann.

      NFC

      Eagles vs Falcons 17:27 die Falcons kommen mit Selbstvertrauen aus dem Sieg in LA und die Eagles sind angeknackst durch den QB Wechsel.
      Vikings vs Saints 31:34 für mich das Spiel des Wochenende. Kann sein, dass ich die Vikings und Keenum weiterhin unterschätze, aber die Saints haben mich gestern sehr beeindruckt.
    • Die ACF Spiele sind für mich relativ klare Geschichten. Da werden sich beide Heimteams durchsetzen. Die Jaguars sind nicht mehr in der Form wie bei ihrem Auswärtssieg in Pittsburgh. Ein fitter Bell ist besser als ein angeschlagener McCoy. Roethlisberger ist besser als Taylor und Brown ist besser als das ganze WR Corp der Bills zusammen. Steigern sich die Jaguars nicht um 100% geht das Ding nach Pittsburgh.

      Die Pats erwarte ich insgesamt auch klar vorne und ich bin relativ froh, dass dies Spiel spät stattfindet, dann reicht mir das Ding Sonntags morgens im Schnelldurchlauf.

      In der NFC sehe ich beide Partien deutlich enger. Ich neige häufig dazu, überzeugende Sieger in den WC Spielen immer etwas zu überhypen, da der Eindruck der Leistungsfähigkeit da noch stärker ist. Die Titans und Jaguars waren am WE einfach zu schwach um diesem Problem zu folgen. Die Saints und Falcons fand ich allerdings recht stark. In Minnesota trifft die Topteams gegen die ausgeglichenste Offense der Liga aktuell an. Brees hat spätestens gestern gezeigt, was er noch drauf hat und die Auszeit von Kamara und Ingram war auch Sean Paytons Matchplan geschuldet... glaube ich. Ich gehe mit den Saints. Die Offense ist sowohl beim QB als auch bei den RB`s besser besetzt und so ganz 100prozentig traue ich Keenum den QB Run nicht zu.

      Die Eagles sind ohne Wentz nicht die selben, auch wenn die Defense immernoch stark ist. Allerdings glaube ich das Ryan mit einem klugen Spiel am Ende den Win aus Philly mitnimmt.

      Ich freue mich aufs Wochenende insbesondere auf die NFC Spiele.
      "Einmal Borusse, immer Borusse!" (Alois Scheffler)
    • urlacher54 schrieb:

      Die Jaguars sind nicht mehr in der Form wie bei ihrem Auswärtssieg in Pittsburgh. Ein fitter Bell ist besser als ein angeschlagener McCoy.
      McCoy? Der spielt für ein Team das sich bereits aus den Playoffs verabschiedet hat. Du meinst wohl Fournette. Aber der ist meines Wissens nicht angeschlagen und ich würde nicht sicher behaupten, dass Bell besser ist als er.

      Ansonsten meine Tipps:

      NFC Final: Falcons @ Vikings
      AFC Final: Steelers @ Pats
    • Robert84 schrieb:

      urlacher54 schrieb:

      Die Jaguars sind nicht mehr in der Form wie bei ihrem Auswärtssieg in Pittsburgh. Ein fitter Bell ist besser als ein angeschlagener McCoy.
      McCoy? Der spielt für ein Team das sich bereits aus den Playoffs verabschiedet hat. Du meinst wohl Fournette. Aber der ist meines Wissens nicht angeschlagen und ich würde nicht sicher behaupten, dass Bell besser ist als er.
      Ansonsten meine Tipps:

      NFC Final: Falcons @ Vikings
      AFC Final: Steelers @ Pats
      Du hast da was falsch verstanden.

      urlacher54 meinte, dass Bell ein anderes Kaliber ist als ein angeschlagener McCoy und daher mehr Impact haben wird.
      Bob Kraft:"I'll always remember him coming down the stairs at the old stadium. He said to me 'Hi I'm Tom Brady.' He looked me in the eye and said, 'And I'm the best decision this organization has ever made.'
    • illwill schrieb:

      Robert84 schrieb:

      urlacher54 schrieb:

      Die Jaguars sind nicht mehr in der Form wie bei ihrem Auswärtssieg in Pittsburgh. Ein fitter Bell ist besser als ein angeschlagener McCoy.
      McCoy? Der spielt für ein Team das sich bereits aus den Playoffs verabschiedet hat. Du meinst wohl Fournette. Aber der ist meines Wissens nicht angeschlagen und ich würde nicht sicher behaupten, dass Bell besser ist als er.Ansonsten meine Tipps:

      NFC Final: Falcons @ Vikings
      AFC Final: Steelers @ Pats
      Du hast da was falsch verstanden.
      urlacher54 meinte, dass Bell ein anderes Kaliber ist als ein angeschlagener McCoy und daher mehr Impact haben wird.
      Danke fürs Aufklären! Ja, so gesehen ist was urlacher54 geschrieben hat natürlich absolut richtig!
    • Wildcard war alles noch Spaß für mich, aber ab jetzt wird's ernst. Na dann schauen wir mal:

      Tipp (Wunsch):

      Falcons (Falcons): Hier bin ich hin- und hergerissen. Der fehlende Respekt gegenüber einem Erstgesetzten (Falcons gehen als 2,5 Punkte Favorit ins Spiel), die Kälte, die ausgeruhten Eagles. Aber auf der anderen Seite haben die Falcons genau die Defense, die für viel reichen kann. Die Eagles werden versuchen Foles mit Blount&Ajayi zu entlasten, aber genau das können die Falcons verteidigen. Dazu der Heimkehrer (Ryan ist gebürtig aus der Gegend) ... wird ein knappes Ding bei dem die Erfahrung pro Atlanta den Auschlag geben sollte. Und das Defensive Backfield der Eagles ist anfällig, das sollten Sanu und Julio ausnutzen können.

      Patriots (Patriots): So sehr mir die Titans mit Mariota und Henry auch imponiert haben, aber die Patriots sind immer noch die Patriots und solange Tom Brady nicht komplett ins Alters-Loch fällt, ist er der QB to beat. Dennoch wird es wahrscheinlich enger als viele das vermuten, vor allem weil die Run-D der Pats nicht immer sattelfest ist. Könnte mir vorstellen, dass man lange time-consuming Drives der Titans sehen wird, bei denen es darauf ankommen wird, ob sie mit TDs oder FGs abgeschlossen werden. Und solange Gronk nicht aus dem Spiel ausscheidet, könnte er der entscheidende Faktor werden.

      Steelers (Jaguars): Natürlich drücke ich hier den Jags alle Daumen, damit ihnen noch mal so ein Streich gelingt wie unter der Saison. Aber wenn Bortles nicht plötzlich eine maximale Steigerung hinlegt, wird das nicht reichen. Fournette wirkte gg Buffalo nicht im Vollbesitz (lange Saison, angeschlagen) und selbst wenn die Steelers Löcher in der Run D haben, wird er alleine nicht ausreichen. Dazu ist die Offense in der Lage zu punkten, auch gegen Ramsey, Myles und Co. Je länger das Spiel knapp bleibt, desto eher allerdings schwingt das Pendel in Richtung Überraschung.

      Vikings (Vikings): Die Saints sind wohl der unbequemste Gegner für die Vikings, da sie die Defense und das Laufspiel mitbringen, um auch im lauten Dome mithalten zu können. Und Brees ist immer noch Brees. Bei Minnesota wird viel, sehr viel an Keenum liegen - macht er den Bortles wird man keine Chance haben. Er muss die Form aus der regulären Saison irgendwie mitnehmen, gleiches gilt für Thielen/Diggs. Kann ein echtes Knaller-Spiel werden. Und wer weiß ob Zimmer nicht den Saban macht und doch noch Bradford von der Bank holt, wenn es eng wird (dazu muss der natürlich erstmal re-aktiviert werden, aber das ist ja möglich).

      Dementsprechend heißen die Championship-Paarungen:
      Pittsburgh @ New England (das wäre eine echte Überraschung, wenn vorher einer straucheln sollte)
      Atlanta @ Minnesota (wobei ich selbst New Orleans @ Philadelphia für möglich erachte, NFC scheint mir offener).

      Und dennoch: Go Jags! :D
      - where Chip happens!
    • Falcons @ Eagles: Ja, bei Philly fehlt der Starting QB, allerdings gehört Foles für mich zu den besten Backups der Liga. Klar ist es eine Schwächung aber für mich nicht in dem Ausmaß wie bei einigen anderen Teams, die dieses Jahr Pech hatten (man denke nur an Hundley > Rodgers :( ). Die Eagles sind auf so vielen Positionen top besetzt, dass es für mich inklu des Heimvorteils knapp reichen wird. Vielleicht hoffe ich es aber auch nur.

      Jaguars @ Steelers: Für mich eine klare Angelegenheit, auch wenn ich die D der Jags dieses Jahr echt imposant finde, gegen Tripple B reicht das kein 2. Mal. Und über die eigene O spricht in Sacksonville sowieso niemand. Win Steelers, übereinstimmend mit meinem Wunsch.

      Titans @ Patriots: Klingt klar, wird auch klar. Die Minimalchance, dass die Pats evtl. nicht voll im Modus sind wurde mMn mit dem medialen Störfeuer um GrumpyBill diese Woche auch zerstört, da ich erwarte, dass das nochmal für Extramotivation alá "denen zeigen wir es jetzt mal so richtig" sorgen wird. Win Boston.

      Saints @ Vikings: Ich hatte in den Wildcards auf die Saints gehofft, da ich glaube, dass die den Vikings am wenigsten liegen. Viel stabilere D als in den letzten Jahren, dazu die O durch den 2. krassen RB nochmal auf ein höheres Level gehoben, das muss doch nun wirklich reichen! Andererseits muss ich schon neidvoll anerkennen, was da in Minnesota entstanden ist, trotz pre-season-number-three-QB haben die die north nur so dominiert und selbst mit einem fitten Rodgers wäre es wohl dieses Jahr nichts geworden mit dem Divisiontitle für GB. Daher also ehrlich gemeinte Glückwünsche und Respect :rockon:
      Trotzdem drücke ich den Saints alle verfügbaren Daumen, objektiv betrachtet ist es ne ähnliche fifty fifty Nummer wie Eagles vs Falcons.
      Date immer Frauen aus Minnesota. Die erwarten keinen Ring. :xywave:
    • Falcons @ Eagles: Atlanta kommt langsam aber sicher in Fahrt, deren D ist sehr stark und die Eagles werden den Ausfall von Wentz nicht auffangen können. Also gehe ich von einem souveränen Weiterkommen der Falcons aus.

      Jaguars @ Steelers: Im Gegensatz zum ersten Spiel in der RS ist Big Ben inzwischen wieder auf einem sehr hohen Level unterwegs, Bortles hingegen ganz, ganz schwach und eines Playoffs-Teams nicht würdig. Glanz klare Angelegenheit für die Steelers.

      Titans @ Patriots: Bestand bis zur letzten Woche noch die theoretische Möglichkeit, dass man bei den Patriots einen nominell deutlich schwächeren Gegner evtl. unterschätzt, so wie letztes Jahr teilweise die Texans, gehe ich davon aus, dass nach der Berichterstattung der letzten 7 Tage alle hellwach und ready sein werden. Ich erwarte kein Feuerwerk, aber einen unaufgeregten Sieg.

      Saints @ Vikings: Puh, schwierig. Auch wenn Keenum bisher eine wirklich saubere und fast fehlerfreie Saison gespielt hat, verfügt er über keinerlei PO-Erfahrung. Ganz im Gegensatz zu Brees, der gerade jetzt in bestechender Form ist. Aus diesem und nur aus diesem Grund gebe ich den Saints etwas bessere Chancen.
    • AFC

      Steelers over Jags

      Jags nicht mehr in Topform. Ich sehe nicht wie die Jags das Ding gewinnen wollen. Tipp: 26:10 für die Steelers


      Patriots over Titans

      Einfache Sache, die Patriots sind zwei Nummern zu groß. 31:7 für die Patriots



      NFC

      Eagles over Falcons

      Eigentlich erwartet jeder einen Sieg der Falcons, aber die Falcons waren a) dieses Jahr nicht wirklich konstant und b) wird Phily maximal motiviert sein und der Heimvorteil soll man nie unterschätzen. Tipp 26:23 nach OT


      Vikings over Saints

      Die Def der Vikings ist einfach zu stark, Das wird ein Low Scoring Game. 16:13 für die Vikings.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von maximus_hertus ()