Olympia 2018 - PyeongChang

    • Dahlmeier mit nerven aus Stahl. Anstatt durchzuschießen und Fehler zu machen hatte sie den Mut, erneut zu korrigieren und einmal sogar zu warten.
      Alles richtig gemacht, und wenn ich mir den Vorsprung anschaue, dann sollte auch in der Verfolgung viel drin sein, denn die vermeintlich größten Konkurrenten liegen 2 schießfehler weiter hinten und auch gegenüber den ärgsten Verfolgern hat sie einen Fehler gut.
      Schade, dass Vanessa Hinz den letzten vorbeisehet, sonst hat sie Silber.
    • Nach der durchwachsenen Saison hätte ich Laura Dahlmeier eine Goldmedaille gleich im ersten Rennen nicht unbedingt zugetraut. Aber in einer Olympia/WM-Saison kommt es halt drauf an, auf den Punkt die Höchstleistung abrufen zu können. Dahlmeier war dazu imstande. Glückwunsch!!!
      College Champion 1984: Brigham Young Cougars – Unbeaten & Untied.
    • Aber was macht denn Eurosport da? Im Biathlon und Eisschnelllauf geht´s um Medaillen, im Rodeln läuft der 2. Durchgang der Einsitzer und die berichten stundenlang über den Probedurchgang im Skispringen? :madness

      Ich weiß ja nicht ob sich die ÖR und Eurosport da in der Übertragung etwas abgesprochen haben, aber dann haben sich die Eurosportler für den ersten Olympiatag doch ziemlich in die Pfanne hauen lassen. :paelzer:
      College Champion 1984: Brigham Young Cougars – Unbeaten & Untied.
    • CougarsFan schrieb:

      Aber was macht denn Eurosport da? Im Biathlon und Eisschnelllauf geht´s um Medaillen, im Rodeln läuft der 2. Durchgang der Einsitzer und die berichten stundenlang über den Probedurchgang im Skispringen?
      Biathlon und Rodeln lief bei TLC. So ganz verstehen kann ich die Einteilung bei Eurosport da aber auch nicht.
      NFL-Talk A-Liga
      Eltviller Wildsäue: 10-7-0
      FF World Champion 2016
    • Boah! Eine Medaille für Wellinger oder Freitag war nach dem ersten Durchgang ja noch drin...aber GOLD!!! Unglaublich!

      Wellinger mit einem Klasse zweiten Sprung und gutem Wind.
      College Champion 1984: Brigham Young Cougars – Unbeaten & Untied.
    • CougarsFan schrieb:

      Aber was macht denn Eurosport da? Im Biathlon und Eisschnelllauf geht´s um Medaillen, im Rodeln läuft der 2. Durchgang der Einsitzer und die berichten stundenlang über den Probedurchgang im Skispringen? :madness

      Ich weiß ja nicht ob sich die ÖR und Eurosport da in der Übertragung etwas abgesprochen haben, aber dann haben sich die Eurosportler für den ersten Olympiatag doch ziemlich in die Pfanne hauen lassen. :paelzer:
      eurosport hat nur die übertragungsrechte für Eishockey und ein paar Snowboardveranstaltungen. Das ist was eurosport macht.
    • Wahnsinn, Gold für wellinger, nach Platz 5 noch ganz nach vorne.
      Katzenjammer in Polen, nach Platz 1 und 2 im ersten Durchgang.

      Normal ist er der sunnyboy, aber nach dem Erfolg könnte er seine Emotionen fast nicht kontrollieren. Super sympathischer Typ.
    • Adi schrieb:

      CougarsFan schrieb:

      Aber was macht denn Eurosport da? Im Biathlon und Eisschnelllauf geht´s um Medaillen, im Rodeln läuft der 2. Durchgang der Einsitzer und die berichten stundenlang über den Probedurchgang im Skispringen? :madness

      Ich weiß ja nicht ob sich die ÖR und Eurosport da in der Übertragung etwas abgesprochen haben, aber dann haben sich die Eurosportler für den ersten Olympiatag doch ziemlich in die Pfanne hauen lassen. :paelzer:
      eurosport hat nur die übertragungsrechte für Eishockey und ein paar Snowboardveranstaltungen. Das ist was eurosport macht.
      ich glaube, da haben sie evtl die exklusivrechte. ARD/ ZDF dürfen beim Eishockey nur die D Spiele übertragen, wenn ich nicht irre.

      Aber natürlich hat eurosport die kompletten Rechte. Die dürfen alles zeigen.
      Tradition seit 1899? Marketing seit 1999!
    • Neu

      Das war ein bemerkenswert erfolgreicher Einstand bei den OS für das deutsche Olympiateam. Zweimal Gold für Laura Dahlmeier im 7,5km Sprint im Biathlon und Andreas Wellinger im Skispringen von der Normalschanze. Während alle Mitfavoritinnen von Dahlmeier am Schießstand Federn lassen mussten, behielt die Garmisch-Partenkirchnerin sehr beeindruckend die Nerven und blieb, bei widrigen Wetterbedingungen, fehlerlos. Genauso wie Andreas Wellinger, der, in einem von wechselnden Windverhältnissen geprägten zweitem Durchgang, einen hervorragenden zweiten Sprung abliefern konnte.

      Der erste Tag brachte auch dem Gastgeberland die erste Goldmedaille. Zwar nicht durch den Topfavoriten Hwang Dae Heon, aber durch den erst 21-jährigen Lim Hyo Jun im 1.500m Wettbewerb im Shorttrack. Anfangserfolge für das Gastgeberland wirken sich immer gut auf die Stimmung bei den OS aus.

      Das im Skilanglauf erfolgsverwöhnte Norwegen musste im 15km Skiathlon der Damen eine erste Niederlage hinnehmen. Zwar stand mit Veteranin Marit Björgen zumindest eine auf dem (Silber-)Treppchen, Gold ging aber an das Nachbarland Schweden in Form von Charlotte Kalla.

      „The same procedure as every year – respektive Olympische Spiele – erster Wettbewerb im Eisschnelllauf – und das Siegerpodest war rein in oranje getaucht. Allerdings waren es auch hier nicht die Favoritinnen Wüst und de Jong (Silber und Bronze), sondern die Außenseiterin Carlijn Achtereekte.

      In Sotschi 2014 gewannen die Niederlande 23 ihrer 24 Medaillen im Eisschnelllauf. Das waren vier mehr als das gesamte deutsche Olympiateam auf dem Konto hatte. Mal sehen wie es bei diesen OS ausgeht. Nach dem ersten Tag steht es zumindest mal:

      Team GER: 2-0-0

      Team Eisschnelllauf HOL: 1-1-1


      So.11.02.

      2:00 Uhr Snowboard – Finale: Die ersten Medaillen werden im Slopestyle der Männer vergeben.

      3:00 Uhr Ski Alpin – Finale: Für unser Nachbarland Österreich ist es immer noch die olympische Goldmedaille, die die höchste Aufmerksamkeit in der Öffentlichkeit bekommt. Die Abfahrt der Herren. Man setzt vor allem auf Matthias Mayer und Vincent Kriechmayr. Die Norweger Jansrud und Svindal, Beat Feuz aus der Schweiz und Christof Innerhofer aus Italien sind wohl die härtesten Konkurrenten. Die Abfahrt ist aber oft von Überraschungen geprägt.

      7:15 Uhr Skilanglauf – Finale: Erster Auftritt von Joahnnes Klaebo, dem kommenden norwegischen Superstar im Skilanglauf. Im 30km Skiathlon versucht er sich die erste Goldmedaille zu sichern.

      8:00 Uhr Eisschnelllauf – Finale: Hoher Favorit ist – wie könnte es anders sein – der Niederländer Sven Kramer. Die größte Konkurrenz kommt aus dem eigenen Lager, dem, in den Niederlanden geborenen, Kanadier Ted-Jan Bloemen, dem Norweger Pedersen und – bei optimalem Ausgang – den beiden Deutschen Patrick Beckert und Moritz Geisreiter.

      11:30 Uhr Ski Freestyle – Finale: Die Damen absolvieren die Buckelpiste (Moguls).

      12:15 Uhr Biathlon – Finale: Nach den Damen beginnen die Herren ihre Wettbewerbe ebenfalls mit dem Sprint über 10km. Die norwegischen Brüder Boe gegen Martin Fourcade heißt es zunächst mal.

      12:44 Uhr Rodeln – Finale: Vierter und letzter Lauf im Einsitzer der Männer. Felix Loch konnte sich mit einem guten zweiten Lauf knapp zwei Zehntel Vorsprung vor dem Österreicher David Gleirscher herausfahren. Obwohl das im Rodeln schon ein beruhigender Vorsprung ist, sollte man auf der Bahn in PyeongChang sehr vorsichtig sein. Ein, zwei Kurvenkombinationen sind so fehleranfällig, dass ein kleiner Fehler gleich eine halbe Sekunde und mehr kosten kann.

      1:05 Uhr Curling – Vorrunde. Die acht Teams im Mixed-Wettbewerb beenden mit dem siebten Spiel die Vorrunde. Um 12:05 stehen die Tiebreaker an – falls notwendig.
      College Champion 1984: Brigham Young Cougars – Unbeaten & Untied.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von CougarsFan ()

    • Neu

      garrison20 schrieb:

      Adi schrieb:

      CougarsFan schrieb:

      Aber was macht denn Eurosport da? Im Biathlon und Eisschnelllauf geht´s um Medaillen, im Rodeln läuft der 2. Durchgang der Einsitzer und die berichten stundenlang über den Probedurchgang im Skispringen? :madness

      Ich weiß ja nicht ob sich die ÖR und Eurosport da in der Übertragung etwas abgesprochen haben, aber dann haben sich die Eurosportler für den ersten Olympiatag doch ziemlich in die Pfanne hauen lassen. :paelzer:
      eurosport hat nur die übertragungsrechte für Eishockey und ein paar Snowboardveranstaltungen. Das ist was eurosport macht.
      ich glaube, da haben sie evtl die exklusivrechte. ARD/ ZDF dürfen beim Eishockey nur die D Spiele übertragen, wenn ich nicht irre.
      Aber natürlich hat eurosport die kompletten Rechte. Die dürfen alles zeigen.
      So habe ich das auch gelesen. Discovery Communications hält die Rechte an den Spielen und die sind Besitzer des Senders Eurosport. ARD und ZDF haben nur Sublizenzen.

      Naja, so habe ich durch das Forum hier wenigstens einen neuen Sender (TLC) kennengelernt. ;) War vielleicht auch der Hintergedanke an der Art der Berichterstattung. Die Senderfamilie wollte wohl auf TLC aufmerksam machen. Trotzdem bleiben die ÖR für mich die erste Anlaufstation in Sachen OS. In den anderen ist mir einfach zuviel Werbung enthalten.
      College Champion 1984: Brigham Young Cougars – Unbeaten & Untied.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von CougarsFan ()

    • Neu

      Danke an CougarsFan für die tollen Previews. Hat mittlerweile schon Tradition. :)
      Viel Schlaf wird es die nächsten beiden Wochen nicht geben. Ich bin sehr sehr froh, dass Eurosport endlich wieder die Rechte hat. Wenn ich nur schon wieder vorhin sehe, dass die ARD lieber nochmal das Skispringen von gestern sendet, während Live Eiskunstlauf und eine Snowboard Entscheidung läuft bin ich wirklich dankbar (kann aber sein, dass sie Snowboard nicht live zeigen dürften)! Prinzipiell haben die ÖR nur Sublizenzen, deswegen kommentieren sie teilweise nicht direkt vor Ort oder müssen auf Interviews länger warten, da sie weiter hinten in der Reihe stehen.^^ Eurosport nutzt TLC als vollwertigen gleichberechtigten Sender, deswegen ist z.B. Biathlon dort live. Sowohl Eurosport1 als auch TLC sind während den Spielen zumindest über Sat frei auch in HD empfangbar. Auf Eurosport 2 gibt es Eishockey und wirklich alles ist auch im Eurosportplayer zu sehen (5€ für einen Monat, Tage kostenlos zum testen). BIn gespannt was der Tag bringt und freue mich auf den Skiathlon der Männer!
    • Neu

      Tom schrieb:

      Ich bin sehr sehr froh, dass Eurosport endlich wieder die Rechte hat. Wenn ich nur schon wieder vorhin sehe, dass die ARD lieber nochmal das Skispringen von gestern sendet, während Live Eiskunstlauf und eine Snowboard Entscheidung läuft bin ich wirklich dankbar (kann aber sein, dass sie Snowboard nicht live zeigen dürften)!
      Korrekt. Eiskunstlauf, Snowboard, Shorttrack und Eishockeyspiele ohne deutsche Beteiligung dürfen ARD und ZDF nur zeitversetzt senden. Olympische Winterspiele auf drei Sendern (Euro1, Euro2 und TLC, dazu noch der player im net) zu übertragen ist allerdings etwas fragwürdig. Die Wettbewerbe sind halt nicht so quantitativ eng gesetzt wie bei Sommerspielen. Da treten ja schon bei den ÖR mit einem Sender Längen auf. Das macht die Berichterstattung auf Eurosport & Co. zu einer äußerst zähen Veranstaltung. Auf dieses Sender greife ich nur zurück, wenn ich Curling oder Eishockey sehen will.
      College Champion 1984: Brigham Young Cougars – Unbeaten & Untied.