NY Giants Offseason 2018

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • NY Giants Offseason 2018

      Wie keiner Lust auf einen Offseason Thread ? Na ja nach der Saison durchaus verständlich ^^ . Na dann mach ich halt .

      Das war sie also die Worst Season der NY Giants ever . Der 3 – 13 Record auf jeden Fall ein Low Light der Franchise Geschichte. Die neben schlimmer Leistungen mit peinlichem Coaching, gegenseitigen öffentlichen Schuldzuweisungen, Locker Room Problemen und am Ende mit dem Eli Benching zu einem richtigen Desaster wurde.

      Das ist natürlich auch auf das enorme Verletzungspech insbesondere auf WR zurückzuführen aber alles in allem war die O# wieder mal unter jeder Erwartung, und wie schon so oft vor allem die O Line. Dazu kam das sich die letztes Jahr noch so starke D# ebenfalls an den Leistungen der Offense orientiert hat . Am Ende startete das Team mit hohen Erwartungen und wurde krachend auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt.Am Ende war das schlicht und einfach Schlecht von Kopf bis Fuß was 2017 gezeigt wurde .
      Zur Folge hatte das für Reese in die Geschichtsbücher der NY Football Giants einzugehen, als erster GM der gefeuert wurde. Für mich persönlich wie wohl auch für die meisten Fans der BIG Blue auch ganz klar überfällig und richtig so .

      Der Versuch Mc Adoo scheiterte kläglich und auch hier durfte der HC nicht mehr das Ende der Saison erleben. Mc Adoo zeichnete sich vor allem durch Berechenbares und gleichbleibendes Play Calling aus, gepaart mit einem offensichtlich kaum existenten Bezug zum Locker Room. Eventuell war es für Mc Adoo einfach noch zu früh als HC er wäre ja nicht der erste der bei Station 1 erstmal schnell durchfällt.

      Als erstes wurde als neuer GM Dave Gettleman präsentiert der in Carolina zumindest teilweise eine durchaus Beeindruckende Bilanz vorweisen könnte und eine Vorgeschichte mit den Giants hat und somit die Franchise kennt.Gettleman gilt als großer Freund der „Big Boys“ oder wie er sie nennt „Hog Mollies „ in der O line und auch um eben diese Line die Offense aufzubauen . Jeder der sich die Giants nach 2011 genauer angesehen hat wird hier heilfroh über die Worte Gettlemans sein .“We’ve got to fix the o-line, let’s be honest. Let’s not kid each other,” Gettleman said. “Big men allow you to compete and that’s what we’ve got to fix.” Weiters gilt Gettleman sicherlich bei Spielern nicht als everybody Darling und jemand der auch mal ziemlich unpopuläre Entscheidungen eisenhart Durchpeitscht.

      Als neuer HC hat man sich Pat Shurmur von den Vikings geholt der in Offense immer wieder neue Hasen aus dem Hut gezaubert hat . Ob Shurmur die richtige Wahl war weiß natürlich noch niemand aber was ich bis jetzt so gelesen und gesehen habe auf der Presse Konferenz usw. lässt wenigstens die Hoffnung es nach der Area Cughlin wieder mal passen könnte. Was sicher erstmal auf fiel das der neue HC und GM in vielen Dingen einer Meinung zu sein dürften insbesondere was den Aufbau einer neuen Offense Line betrifft. “During his introductory press conference, Shurmur said he knew he would work well with Gettleman “As soon as he said, ‘Everything starts with the offensive line,’ “ during Shurmur’s initial interview for the head-coaching job.“ Shurmur wird wohl so wie Mc Adoo selbst die Plays callen was einem nach dem diesem Jahr erstmal schaudern lässt. PS hat allerdings nun schon deutlich mehr Erfahrung sowohl als HC sowie auch als Coordinator , und das das ja durchaus funktionieren kann ist ja nun auch nicht neu .

      Zur Seite stehen werden Shurmur als OC wohl Hal Hunter der zuvor bei den Chargers ,den Colts und am Ende bis 2016 bei den Browns war.Wobei das noch nicht bestätigt ist .
      Sicher ist hingegen das James Bettcher Interims Coach Spaganulo ersetzten wird . Was ich bis jetzt so gesehen und gelesenen habe gefällt mir auch dieser Move erstmal sehr gut . Was Bettcher die letzten Jahre in Arizona Defensiv gezeigt hat war richtig gut und auch sehr kreativ mit Diversen Blitz Schemes. Immerhin hat er sich Gerüchten zu Folge gegen Ex Raiders HC Jack Del Rio durchgesetzt .

      Der SB Seite der Cards fand man zu Bettcher folgendes

      “The question with James Bettcher has always been, was he ready? There’s been no doubt since he was installed as Arizona Cardinals defensive coordinator that he was ready, but there have been problems.
      In 2015, taking over for the departed Todd Bowles, Bettcher seemed to hold his own for most of the season, finishing in the top ten in every conceivable defensive category except for passing touchdowns allowed, which they finished 11th. Yet, late in the year, the Seahawks, Packers and finally the Panthers in the NFC Championship Game exposed some of the issues.
      Bettcher is a skilled game planner and does a phenomenal job of drawing up a plan to execute on paper. He uses his players in a variety of roles and wants versatility in his players.
      He used a base 3-4 in Arizona, but the Cardinals were a multiple front team more than anything, deploying a 4-2, 4-1 and 2-6 looks depending on the game and the situation.
      He loves to rotate his down lineman, and then asks his linebackers and defensive backs to play … a lot. If you have the talent, he likes to execute multiple safety/corner looks to disguise coverages and who is blitzing.
      Most of all, Bettcher is a smart guy, he’s aggressive, but measured in that aggressiveness.
      The biggest issue Bettcher had in Arizona, and something you saw getting better this season, was he is great at game planning, but his struggles can come when the game plan is thrown out the window and he needs to adapt.
      Bettcher is a really good, young coach and should help get the Giants back on their winning ways.”

      Ein guter Artikel mit einigen Beispielen und Videos zu Bettchers Defnese hier . Ausserdem eine weitere "frohe Kunde" auch das Special Team Coach Quinn ist Geschichte und wird ersetzt . Die volle Liste zum großteils neuen Giants Coaching Staff inkl Details hier

      So zum Ende ein kurzer Blick auf die schwierigsten bzw. wichtigsten Entscheidungen in der FA , richtig Beschäftigen konnte ich mich noch nicht damit da ich gerade erst von einer längeren Reise zurück bin.
      Angefangen bei der O Line die sich ja signifikant verbessern soll. Das wird allerdings nicht ganz so einfach den die einzigen Konstanten Pugh und Richburg werden Free Agents , Hart wurde schon gecuttet und ob Flowers jemals als wirklicher Starter auf Left Tackle durchgehen wird ist zumindest zweifelhaft .Auch der teilweise vielversprechende Fluker und , Veteran Greco sind Free Agent.

      Dazu kommen 2 der Stars Landon Collins und eben OBJ . Am Ende kann es eigentlich fast nur darauf hinauslaufen das man versucht sich mit Collins zu einigen und bei OBJ die 5th Year Option zieht. Zum einen weil man sehen muss wie OBJ überhaupt von der Verletzung zurück kommt, zum anderen sicherlich auch wie OBJ sich mit dem Neuen Coaching Staff versteht . Shurmur hat bereits angedeutet das er nichts von Sonderbehandlungen hält. Dazu kommt noch das man bei Collins eben keine 5th Year Option hat und beide mit Big Money auszustatten wohl schon Cap Technisch keine wirkliche Alternative darstellen dürfte.Man wird sehen müssen was auf WR geschieht den Brandon Marshall will ich und wohl auch sonst niemand mehr sehen .

      Tja die letzte offene Frage bleibt wohl was die Giants mit dem Number 2 Draft Pick anstellen.Mit einem Auge werde ich wohl auch immer auf Patricia und Mc Daniels Teams schielen die ja mehr oder weniger als FIX Coaches bei den Lions bzw. McD bei den Colts genannt werden .

      Nun den auf ein neues !
      GO GIANTS 2018 :bier:
      I can, I will

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von kbenzema ()

    • facebook.com/newyorkgiants/videos/10156486366923455/

      Danke für diesen Lacher, nicht gedacht dass ich heute nochmal grinsen geschweige denn lachen kann aber WTF!? Ich kann nicht mehr :jeck:
      “And he looked me in the eye and said ‘I’m the best decision this organization has ever made.’ It looks like he could be right.”

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Super-Mario ()

    • Zum Saisonverlauf muss man sicher nicht viel sagen.. kurz zusammengefasst: erst verdient verloren, dann langsam gesteigert (auch offensiv) und trotzdem nicht gewonnen und nach 0:5 und den verletzten WR war die Saison auch schon vorbei. Neben den WR gab es leider in ziemlich allen Mannschaftsteilen über die Saison hinweg Verletzungsprobleme.

      Was macht Hoffnung: neuer GM + Coaching staff + 2nd Overall Pick

      In einer maximal schlechten Saison gab es meiner Meinung nach ein paar wenige Lichtblicke:

      - Rookie evan engram hat gezeigt das er in Zukunft das erwartete missmatch sein kann
      - Rookie gallman stellt auf RB eine echte Alternative dar
      - darkwa mit einem career year und Leistungen die man so nicht erwarten konnte
      - fluker als RG für laufspiel eine große Bereicherung
      - Brett Jones als Backup C auch mit ordentlichen Leistungen die ich nicht erwartet hätte
      - gilt auch für TE ellison
      - dalvin tomlinson DT sehr starkes Rookie Jahr auch wenn die laufdefense insgesamt ne Katastrophe war (er und Snacks harrison trotzdem in den stats vorne mit dabei)
      - Collins wie in der Vorsaison ein Biest
      - Safety Kollege darian Thompson nach anfänglichen Schwierigkeit auch eine konstante

      Positiv von den Leistungen her auch noch sheppard und ggf. Kennard zu erwähnen

      Was lief schlecht:
      - so ziemlich alles :thumbdown:
      - man war nicht in der Lage den Lauf zu stoppen, TE oder RB zu covern
      - zu wenig pass Rush
      - extrem viele Verletzte
      - Chaos im Team (Manning, CB Suspendierungen)
      - Drops der Receiver
      - schlechte offense allgemein bis auf einige Ausnahmen

      Der Ausblick:
      Mit neuem staff + GM geht es hoffentlich nach vorn. Mein Bauchgefühl ist bei Shurmur übrigens wesentlich besser als bei einem der Patriots coordinatoren.
      Das Problem mit der o-line wird ernst genommen und ich hoffe das man das nächste Saison auch sehen kann
      - die eher besseren Spieler sind leider free Agent (fluker, pugh und richburg) dazu kommen einige LB und darkwa

      Cap room hat man nicht wirklich groß Spielraum

      Ich bezweifle auch das WR Marshall noch mal als Giant aufläuft. Ähnlich sieht es für DRC aus der letztes Jahr keine große Rolle gespielt hat. Hier bleibt natürlich abzuwarten wie das der neue staff sieht.. P und K werden sicher auch neue Gesichter

      Der neue DC lässt grundsätzlich eher ein 3-4 spielen.. hierzu haben wir meiner Meinung nach definitiv nicht die richtigen Spieler. Aufgrund der blitzpakete ergeben sich natürlich Mischformen. Mal sehen ob das mit dem vorhanden Material möglich ist

      Eine Prognose für die neue Saison ist sicher noch nicht möglich, jedoch hat man nach Wie vor einige gute bis sehr gute Spieler sodass mit richtigen Coaching und dem richtigen Ergänzungen des kaders einige Siege möglich sein sollten. Ich bin gespannt :D

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von BigBlue1925 ()

    • Für die Giants wird es doch eh ein Übergangsjahr, oder sehe ich es falsch ?

      Ich würde mal gerne eure Meinung hören, ob Eli noch eine vernünftige Zukunft bei den Giants hat oder ob ihr was läuten gehört habt ob es ihn wo ander hinzieht? Bitte nicht falsch verstehen, ich persönlich will ihn noch lange bei den "Big Blue" sehen, aber Eli hat ja sein Alter und der neue HC Pat Shurmur ist ja sicherlich gekommen um auch QB-Nachfolger für Eli zu entwickeln.


      An Nr.2 wird bestimmt ein QB gepickt, oder ? Der könnte dann mind. ein Jahr hinter Eli an die Geschwindigkeit und die Facetten der NFL herangeführt werden ?



      Was haltet ihr von HC Pat Shurmur ?
      Er hatte mit dem Aufbau der Quarterbacks Sam Bradford sowie vor allem Case Keenum einiges geleistet... aber er war ja schon mal HC bei den Cleveland Browns (2011–2012) was ich so garnicht auf dem Schirm hatte.
      GO BIG BLUE! GO GIANTS
    • NYG schrieb:

      Für die Giants wird es doch eh ein Übergangsjahr, oder sehe ich es falsch ?

      Ich würde mal gerne eure Meinung hören, ob Eli noch eine vernünftige Zukunft bei den Giants hat oder ob ihr was läuten gehört habt ob es ihn wo ander hinzieht? Bitte nicht falsch verstehen, ich persönlich will ihn noch lange bei den "Big Blue" sehen, aber Eli hat ja sein Alter und der neue HC Pat Shurmur ist ja sicherlich gekommen um auch QB-Nachfolger für Eli zu entwickeln.


      An Nr.2 wird bestimmt ein QB gepickt, oder ? Der könnte dann mind. ein Jahr hinter Eli an die Geschwindigkeit und die Facetten der NFL herangeführt werden ?



      Was haltet ihr von HC Pat Shurmur ?
      Er hatte mit dem Aufbau der Quarterbacks Sam Bradford sowie vor allem Case Keenum einiges geleistet... aber er war ja schon mal HC bei den Cleveland Browns (2011–2012) was ich so garnicht auf dem Schirm hatte.

      Erstmal herzlich willkommen hier im Forum und in der gut überschaubaren Community der NY Giants :xywave:

      Zu deinen Punkten . Übergangs Jahr(e) in der Nfl ist immer so eine Sache, vor Beginn der Saison galten bei sehr vielen Die Giants eher als Playoff Anwärter bzw. SB „nichtmehrganzgeheimtipp“ .Was passiert ist weiß man ja .

      Sieh dir mal die Jaguars zb. an die standen ja letztes Jahr inkl einiger richtig Erfolglosen Jahre auch bei 3-13 . Wenn die Big Blue D# ein bisschen an die Leistungen der Saison 2016 anschließen kann , OBJ fit zurück kommt , Eli oder der N2 Pick plötzlich wieder perfomred ….…….. bla bla bia und so weiter und so fort kann viel passieren und die Giants sind sicherlich erst mal in keinem Rebuild Modus . Also ich sehe das erstmal nicht als Übergangsjahr dennoch sehe ich Playoffs weder als zwingend, noch als Ziel das zu hoch gesteckt wäre. Aber da muss man eh erst mal sehen was in FA, Draft usw weiter passiert und am Ende natürlich wie der neue Coaching Stuff greift . Kurz um, dafür eine Progonose abzugeben ist deutlich zu früh, wenn auch dieses Jahr als Beispiel zeigen soll das alles vor week 1 im Grunde genommen reine Spekulation ist.

      Eli kann sicherlich noch das ein oder andere Jahr machen, das hat aber einige dicke "Abers" . Jünger wird er sicher nicht, seine Leistungen die letzten Jahre waren doch überschaubar auch wenn ich das Versagen dieses Jahr nun mal nicht an Manning festmachen würde .EM ist jetzt 37 und ist in 2020 UFA fast 40 . Der Vertrag ist im Moment so das die Giants ihn dieses Jahr wohl kaum gehen lassen / oder traden wrid. Außerdem kann ich mir gut vorstellen das es sowohl den Giants als auch Manning selbst gefallen würde wenn Eli M als Giant retirered .

      In einer perfekten Welt draften die Giants an 2 einen QB, der fängt hinter Manning an, der 2018 noch einen SuperBowl holt und dann zurück tritt. Im wahren Leben wird es wohl anders laufen und sobald die Giants verlieren , und/oder Eli die ein oder andere falsche Entscheidung trifft die in Interception endet werden die Rufe nach dem neuen QB laut . Nicht ganz zu Unrecht, den in Houston , Philly, Dallas………. hat das ja auch funktioniert und außerdem will ja jeder (auch nicht ganz unverständlich) sehen was den der neue Wunderjunge den nun wirklich kann und Manning ist eh schon alt ,schlecht und Vergangenheit. Etwas Überspitzt gesagt natürlich,aber so in der Art wird man es auf einschlägigen Seiten, Foren lesen und auch von Analysten hören wenn es so kommt .

      Ich persönlich schätze Manning so ein das er als sehr guter Mentor und Vorbereiter fungieren könnte, das funktioniert aber mehr oder weniger nur wenn er Konstant gute Leistungen bringt , Selbstredend inkl. dem Rest des Teams . Ich sehe nicht das Manning noch mehr als 2 Jahre im Tank hat , wenn überhaupt, und das am Ende seiner Kariere ihn doch noch mal eine Verletzung erwischt wird mit steigendem, Alter ja nun auch nicht geringer .

      Das die Giants sollten sie an 2 Picken einen QB nehmen steht wohl für die meisten ausser Frage , noch nie hatten die Giants einen derartigen Hohen Pick und das Mannings Zeit mindestens als Bergerntzt bezeichnet werden darf wird selbst der grösste Eli suporter zugeben . Ich verfüge über null CFB Wissen , aber was man so liest hat die QB Klasse diese Jahr ja durchaus Potenzial und Rosen & Darnold gelten als Starting Kaliber und auch Mayfield als riesen Prospect . Alles andere als ein QB Pick der Giants an 2 wäre wohl eine riesen Überraschung und fast Fahrlässig, ES sei den Shurmur & Gettleman glauben an Webb was wohl auch als sowas wie unmöglich sein dürfte.Am Ende hat man EJTZT die Chance ohne großartige Trades und Kosten von massig Picks jetzt evtl den QB der Zukunft zu picken . Sollten ide Gianbts in einem der genannten oder womöglich anderen das sehen gibt es eigetnlich keine 2 Wahlmöglichkeiten .

      Shurmur als HC finde ich erstmal gut , mehr Meinungen dazu findest du teilweise auch im Giants 2017 Season Fred .
      Go Giants 2018 :bier: Make BIG Blue great again :rolleyes:
      I can, I will

      Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von kbenzema ()

    • Giants new OC

      Die Giants haben nun wohl auch einen neuen OC. Mike Shula Ex OC der Panthers .So gut mir die bisherigen Hires gefallen haben , hat dieser nun doch einen etwas faden Beigeschmack . Weiteres wird er auch den Posten des QB Coaches bestetzen .

      Mal eine Frage ins Forum ist das gängig bzw. bei dem ein oder anderen Team ist das den auch so ? oder darf das eher als "Kompesation" zum Non PLaycalling Coordinator gesehen werden ?

      Zum einen hören sich weder die Statisiken noch die Stimmen aus Carolina sonderlich ermutigend an
      During Shula’s time with the Panthers they were middle of the pack offensively most years. The 2015 Super Bowl team, though, led the league in points scored.

      Zum anderen weil er eben klar NICHT die erste Wahl war , die Vikings aber inRahmen der Regularien da eine Strich durch die Rechnung des NY Front Officesgemacht haben ,und Stefanski das Interview untersagten .Auch der ein oderandere weitere Name schien doch deutlich vor Shula gestanden zu haben .
      Shula wird zwar keine Plays callen , aber ganz glücklich hinterlässt es wohlwenige in der Giants Fangemeinschafft .

      Ich suche einfach mal das positive daran, auch Doug Pederson wurde ja vonvielen Seiten als schlechte Verpflichtung dargestellt ;)
      I can, I will

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von kbenzema ()

    • kbenzema schrieb:

      Zum einen hören sich weder die Statisiken noch die Stimmen aus Carolina sonderlich ermutigend an
      In Carolina wollten sie letzte Saison schon ein Flugzeug chartern, das mit einem *Fire Shula' Banner am Gameday übers Stadion fliegt. Die Kritik bezog sich dabei vor allem auf sein Playcalling. Die gescripteten ersten 15 Plays sahen dabei oftmals noch gut aus, danach wurde es schwierig.

      Ich kann mir vorstellen, dass Gettleman sehr gut weiß, wen er da ins Haus geholt hat und was der kann bzw. nicht kann. Wenn man Shula mit dem Playcalling seine größte Schwäche abnimmt, kann ich mir vorstellen, dass er gute Arbeit für die Giants abliefern kann.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Erzwolf ()

    • kbenzema schrieb:

      NYG schrieb:

      Für die Giants wird es doch eh ein Übergangsjahr, oder sehe ich es falsch ?

      Ich würde mal gerne eure Meinung hören, ob Eli noch eine vernünftige Zukunft bei den Giants hat oder ob ihr was läuten gehört habt ob es ihn wo ander hinzieht? Bitte nicht falsch verstehen, ich persönlich will ihn noch lange bei den "Big Blue" sehen, aber Eli hat ja sein Alter und der neue HC Pat Shurmur ist ja sicherlich gekommen um auch QB-Nachfolger für Eli zu entwickeln.


      An Nr.2 wird bestimmt ein QB gepickt, oder ? Der könnte dann mind. ein Jahr hinter Eli an die Geschwindigkeit und die Facetten der NFL herangeführt werden ?



      Was haltet ihr von HC Pat Shurmur ?
      Er hatte mit dem Aufbau der Quarterbacks Sam Bradford sowie vor allem Case Keenum einiges geleistet... aber er war ja schon mal HC bei den Cleveland Browns (2011–2012) was ich so garnicht auf dem Schirm hatte.
      Das die Giants sollten sie an 2 Picken einen QB nehmen steht wohl für die meisten ausser Frage , noch nie hatten die Giants einen derartigen Hohen Pick und das Mannings Zeit mindestens als Bergerntzt bezeichnet werden darf wird selbst der grösste Eli suporter zugeben . Ich verfüge über null CFB Wissen , aber was man so liest hat die QB Klasse diese Jahr ja durchaus Potenzial und Rosen & Darnold gelten als Starting Kaliber und auch Mayfield als riesen Prospect .
      Ich bin jetzt nicht der Giants Kenner, aber aus meiner Sicht wäre Barkley an #2 auch eine sinnvolle Option. Ein vernünftiges Laufspiel könnte auch Eli und die Receiver wieder auf ein besseres Level bringen. Und an #34 sollte ja auch noch ein vernünftiger QB verfügbar sein.

      Aber evtl. machen da ja die Browns nicht mit und nehmen Barkley an #1 und ihren QB an #4.
    • Schwierig zu sagen ob die Giants einen QB an 2 picken werden. Zum einen hat Eli noch Vertrag zum anderen hat man bereits einen jungen QB (Webb) im Roster, der allerdings noch keinen snap auf dem Feld stand in der RS.

      Nachdem die QB klasse ziemlich hochgejubelt wurde, verlief die Saison relativ naja sagen wir mal schwierig. Der an 1 geltende darnold hat schlechter gespielt als das Jahr zuvor und wie man so hört auch Probleme mit dem Selbstvertrauen. Und Rosen hatte schon öfters die ein oder andere Verletzung. Mayfield ist bereits mit einigen negativen Sachen aufgefallen was man so liest. Naja frei aus dem Bauch raus kann ich mich stand jetzt mit keinem der 3 anfreunden. Hab da ein eher nicht so gutes Bauchgefühl.

      Möglich wäre laut einigen Experten/ Analysten auch, das man RB Barkley an 2 zieht (der gilt wohl als bester Spieler im draft).

      Bis April wird sich sicher einiges noch tun. Ich bin der Meinung man sollte an Manning festhalten. Letzte Saison war meiner Meinung nach besser als das Jahr zuvor. Glaube nicht das die Leistung im Heimspiel gegen philly dieses Jahr ne Eintagsfliege war. Ich glaube nach wie vor an Eli.

      Da einige andere Teams dringend QB brauchen kann ich mich mit dem Gedanken gut anfreunden, den 2. Pick dieses Jahr gegen reichlich Gegenwert für die nächsten Jahre abzugeben. So hat man weiter Zeit Webb zu beobachten und zur Not (wenn er nicht die Zukunft ist) kann man mit den bekommenen Picks auch nächstes Jahr einen QB holen.


      Bezüglich OC:
      Da Shurmur die Plays ansagt, habe ich da erstmal keine Bedenken.
    • espn.com/blog/new-york-giants/…-tough-upcoming-decisions

      Würde mit dem Artikel soweit mitgehen. Flowers fand ich letzte Saison mit Ausnahme des Lionsgame recht solide.

      Wenn DRC bleibt und wieder mehr snaps als Outside CB bekommt kann ich damit auch gut leben. Er und Jenkins dazu Thompson und Collins ist ne ordentliche secondary meiner Meinung nach.

      Apple sollte nach der Saison keine Zukunft haben.

      Marshall mit nem günstigen Deal wäre ich auch einverstanden. Und Harris ist halt nur noch als Special Teamer (eigene Punts) gut gewesen. Als Returner hat er leider abgebaut. Denke er wird sicher gecuttet
    • Bitte nicht gleich erwürgen wegen der Quelle... und ja, die Info ist sehr dünn... aber der Thread braucht etwas Leben...


      NFL Combine 2018: Giants offen für Trade des Number-Two-Picks


      ran.de/us-sport/nfl/nfl-news/l…s-number-two-picks-100732


      Es geht wieder los. In Indianapolis steigt in diesen Tagen der NFL Combine - und alle Teams haben ihre Vertreter nach Indiana geschickt, um die Nachwuchstalente zu sichten. ran.de fasst die wichtigsten Ereignisse rund um den Combine zusammen:

      +++ Mittwoch, 28. Februar +++

      Pat Shurmur hat am Rande des Combines klargemacht, dass die Giants voll auf Eli Manning setzen. "Ihm bleiben noch Jahre als Starting Quarterback in dieser Liga", hielt der neue Head Coach der New Yorker fest.
      Angesichts dieser Aussagen stellt sich die Frage, wie wichtig den Giants ein Quarterback-Pick im Draft ist. Unverhandelbar scheint Position zwei in keinem Fall zu sein: "Sollte uns jemand ein Angebot machen, das wir nicht ausschlagen können – würde ich zurückziehen? Kommt darauf an. Wenn wir denken, dass jemand ein künftiger Hall of Famer wird, werden wir ihn an Nummer zwei draften."
      GO BIG BLUE! GO GIANTS
    • So, quarterback if you love one. Barkley if you don’t and the Browns leave him on the board for you. Nelson if Barkley goes to Cleveland at No. 1 and the Giants don’t love any of the top quarterbacks enough to select one with the second pick.
      That seems like Mayock’s plan for the Giants. Is that one you could live with?

      Kann man so stehen lassen. Eventuell wäre auch Cubb noch eine Option. Der QB meiner Wahl wäre im Moment J. Allen
      [CENTER]We could've knelt on the ball in the second half and had a better chance to win," said Coughlin.[/CENTER]
    • Alec Ogletree für 2 draft Picks.. puh irgendwie unerwartet so ein move.. klar spielen wir zukünftig mehr 3:4 aber bei unserer D-Line.. wie wird das in Zukunft aussehen..?! Olgetree ist ja recht gut aber.. naja bin irgendwie etwas geschockt und überrascht von dem move
    • NFL-News: Los Angeles Rams traden Alec Ogletree zu den New York Giants

      Die Los Angeles Rams bleiben eines der aktivsten Teams dieser Offseason: L.A. tradete am Mittwochabend Linebacker Alec Ogletree zu den New York Giants - und schafft so auch weiter finanziellen Spielraum.

      Informationen von NFL-Network-Insider Ian Rapoport zufolge bezahlen die Giants 2018er Viert- und Sechstrunden-Picks für den Linebacker. Die Rams schicken zusätzlich zu Ogletree einen Siebtrunden-Pick im 2019er Draft nach New York.


      Die Giants hatten die Linebacker-Position unter ihrem früheren Regime konstant ignoriert und wenig wertgeschätzt, der neue Team-Boss Dave Gettleman denkt offenbar in eine andere Richtung. Ogletree, auch wenn er definitiv nicht in den Linebacker-Elite-Kreis gehört und noch immer zu häufig Plays falsch liest oder mit seiner Explosivität auf falsche Reads überreagiert, stellt ein sofortiges Upgrade bei den G-Men dar.

      Durch den Abgang Ogletrees, der erst vor einem halben Jahr einen Vierjahresvertrag in L.A. unterzeichnet hatte, gewinnen die Rams derweil zehn Millionen Dollar an Cap Space.

      Das gibt dem Team kurz vor dem Start der Free Agency wichtigen Spielraum: Nachdem Safety Lamarcus Joyner den Franchise Tag erhalten hat, könnte sich L.A. jetzt einen neuen Vertrag für Sammy Watkins leisten - während gleichzeitig auch der mutmaßliche Mega-Deal für Aaron Donald am Horizont immer größer wird.

      spox.com/de/sport/ussport/nfl/…-den-new-york-giants.html
      GO BIG BLUE! GO GIANTS
    • -Joe Banner: “Since Mike Lombardi and I are Moe and Larry, we set out to find Curly."
      (J.Banner at the press conference regarding the endless coach search)

      -Funny, so many Browns fans still clamor for the "safe pick" ignoring that all we've done for 15 years is the "safe pick".

      "And when that turnaround happens, wherever I am, I will smile – more than a little bittersweetly – and say, to myself, “Go Browns!”
      Sashi Brown. A Cleveland Brown,bleeding brown an orange.
    • ranCHECK: Die Draft-Needs der New York Giants

      New York Giants

      Die Giants beendeten die Saison mit einer unterirdischen Bilanz von 3-13. Die Offense stand in der Liste der erzielten Yards auf Rang 21, die Defense in der Liste der zugelassenen Yards auf Platz 31.

      Probleme:
      Bei den Giants hat es 2017 lichterloh gebrannt, nichts lief zusammen. Zwischendurch wurde Quarterback-Legende Eli Manning in die zweite Reihe verbannt, dann wurden in Week 13 Head Coach Ben McAdoo und General Manager Jerry Reese vor die Tür gesetzt. Pat Shurmur und Dave Gettleman haben inzwischen übernommen - und haben eine Menge Arbeit vor der Brust.

      Die Giants hatten mit Verletzungen zu kämpfen, so fiel zum Beispiel Wide Receiver Odell Beckham Jr. fast die komplette Saison aus. Das führte wiederum zu weiteren Problemen wie einem miserablen Laufspiel (Platz 26 von 32).

      Hinzu kam eine erschreckend schwache Offensive Line. Dort müssen die Giants auf jeden Fall etwas machen, darüber sind sich die Verantwortlichen auch im Klaren. In der Defense haben sie bereits nachgebessert, Linebacker Alec Ogletree kommt von den Rams.

      Was den Draft betrifft, dürfen die Giants in der ersten Runde an zweiter Stelle wählen. Eine mögliche Option wäre neben Running Back Saquon Barkley, der beim Combine für Aufsehen sorgte, ein Quarterback.

      Manning ist nicht mehr der Jüngste. Shurmur machte nicht den Eindruck, Manning in Rente zu schicken. Bei einem 37 Jahre alten Signal Caller dürfte sich der neue GM aber intensive Gedanken über einen starken Nachfolger machen. Vor allem, weil auch Manning 2017 oft kriselte.
      Picks:

      Runde 1: 2
      Runde 2: 2

      Draft Kandidaten:

      RB Saquon Barkley (Penn State), Bo Scarborough (Alabama)

      QB: Sam Darnold (USC), Josh Allen (Wyoming)

      OG: Quenton Nelson (Notre Dame)


      ran.de/us-sport/nfl/nfl-news/r…er-new-york-giants-101222
      GO BIG BLUE! GO GIANTS
    • New York Giants halten sich bei Video des Hotelzimmers von Odell Beckham Jr. bedeckt

      Odell Beckham Jr. von den New York Giants steckt wegen eines nur sieben Sekunden langen Videoclips in ernsten Schwierigkeiten. Im Internet kursiert ein Kurzfilm, zu sehen ist der Wide Receiver der NFL in einem Hotelbett neben einer Frau, außerdem: eine Pizza, eine Zigarre und ein weißes Pulver - womöglich Drogen.

      "Wir kennen das Video, geben aber keine weiteren Kommentare ab", teilte ein Sprecher der Giants auf ESPN-Anfrage mit. Die Liga wollte sich nicht zum Vorfall äußern.

      Beckham Jr. hatte sich am Freitag in Spanien mit Starfußballer Cristiano Ronaldo von Real Madrid getroffen. Von wann des Video stammt und wer es gedreht hat, ist unbekannt.


      spox.com/de/sport/ussport/nfl/…von-odell-beckham-jr.html
      GO BIG BLUE! GO GIANTS
    • wir haben stand jetzt so viele Baustellen, dass ich eigentlich kein QB an 2 sehen will. Dann lieber Teuer verkaufen, die Picks clever investieren oder halt für zukünftige drafts in Bezug auf neuen QB anhäufen.. man hat ja einen jungen mit Webb und Manning kann schon noch 2-3 Jahre spielen
    • Die New York Giants haben Dominique Rogers-Cromartie nach vier Seasons bei den Giants im Big Apple entlassen. Das gab das Team am Sonntag bekannt.

      Der Move macht 6,5 Millionen US-Dollar an Cap Space frei. Das Team hatte Berichten zufolge den erfahrenen Cornerback gebeten, eine Gehaltskürzung anzunehmen.

      Die Giants überlegten auch, den langjährigen Cornerback unter dem neuen Headcoach Pat Shurmur als Safety spielen zu lassen.
      Der ehemalige 1st Round Pick verbrachte die letzten vier Jahre bei den Giants. Er hat im Jahr 2017 nicht eine Interception gemacht, dies war das erste Mal seit 2011 der Fall. Außerdem wurde er wegen eines Verstoßes gegen die Teamregeln für ein Spiel suspendiert.
      Janoris Jenkins und Eli Apple verbleiben als Corner für das Team.

      giants.com/news-and-blogs/arti…fe-4c25-a7fc-6f1032684314
      GO BIG BLUE! GO GIANTS
    • Finde schade das man ihn entlassen hat aber es war aufgrund der Spielzeit und seinem Gehalt absehbar. Hätte ihn gern als 2. corner gesehen aber man hat sich ja „leider“ auf Apple festgelegt und somit DRC im Slot spielen lassen. 2016 hat er noch was gerissen aber 2017 gingen seine Snaps nach unten was sich auch in den Statistiken ausgewirkt hat. Hätte ihn auch nicht als Safety sondern weiterhin als 2. corner gesehen. Nach den getätigten Aussagen von Collins sollte man wohl auch Apple abgeben um ihm locker room wieder Ruhe zu bekommen.. somit hätte man aktuell nur Jenkins als corner. Auch so eine Position die dringend ein Upgrade benötigt. Ähnliches scheint auf ereck flowers (LT) bzgl Teamchemie zu zutreffen. Zum ende der Saison kamen stimmen, das er wohl nicht an OLine Team treffen teilgenommen hat.

      Denke es wird sich demnächst noch einiges tun.. auch bzgl der OBJ Sache. Schade das man es nicht schaffen wird Eli nochmals ein vernünftiges Team zusammen zustellen welches einen tiefen Playoff ran starten kann

      Was seht ihr bzgl free Agency und draft als Needs?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von BigBlue1925 ()

    • Cap Space

      Bevor in der Free Agency der Cash zu fließen beginnt, wollen wir uns mal ansehen, wo die New York Giants in Sachen Cap Space stehen.

      Die offizielle Obergrenze für 2018 wurde auf 177,2 Millionen US-Dollar festgesetzt, was einer Steigerung von mehr als 10 Millionen US-Dollar gegenüber 2017 entspricht. Eine Flut von Berichten über große Trades hat die NFL seit dem Ende der Saison dominiert. Diese Deals werden jedoch erst zum offiziellen Beginn des neuen Ligajahres am 14. März im Cap Space berücksichtigt.


      New York Giants

      Cap Space: $ 23.9 Mio.
      Übernahme aus dem Vorjahr: $ 365K
      Totes Geld: $ 478K

      - Eli Manning hat einen Cap Hit von 22,2 Millionen Dollar. Damit belegt er den 10. Rang in der Liga.
      - Manning, Jason Pierre-Paul und Olivier Vernon machen fast 32 Prozent der 2018er Cap aus.


      Link: footballr.at/news-a-more/nfl/c…ennen-die-teams-ausgeben/
      GO BIG BLUE! GO GIANTS

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von NYG () aus folgendem Grund: Link vergessen, sorry.

    • Hatte ich schonmals geschrieben dass Vernon meiner Meinung nach seinen Vertrag bisher noch nicht gerechtfertigt hat. Die 1. Saison hat er wohl mit ner gebrochen Hand gespielt, okay.. letztes Jahr war er auch immer mit kleinerer Dingen verletzt und somit leider nicht in Topform.
      Ansonsten von den Anlagen her hat er auf jeden Fall Potenzial für + 10 Sacks. Die erwarte ich auch nächste Saison von ihm allerdings sehe ich ihn und JPP noch nicht wirklich in der 3-4 Front ?(

      JPP hatte schon ein paar gute Spiele letztes Jahr dabei aber über die gesamte Saison rechtfertig das auch nicht den cap Hit

      Wie gesagt mal sehen wie es mit der 3-4 Front aussieht oder vielleicht ändert sich da ja auch was zb durch einen Trade :paelzer: