New England Patriots Offseason 2018

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Exodus1028 schrieb:




      Ps: Britt bleibt, zumindest als campbody. Branch' Option wird(erwartungsgemäß) nicht gezogen. capspace derzeit damit bei ca. 17 Mio.
      Das mit Britt finde ich gut. Er ist ein anderer Typ Reciever als unsere anderen Jungs, ich denke mit einer richtigen Saisonvorbereitung könnte er in der nächsten Saison definitiv eine Verstärkung für uns sein. Und wenn nicht, kann man ihn ja trotzdem noch ohne Penalty cutten.
      Das mit Branch war ja abzusehen. Gut so!
    • Bye bye Ed, ohne den Bizeps wirds schon ne Umstellung :D

      Branchs option nicht zu ziehen war das einzig vernünftige und absehbar, spart uns doch glatt 3,5 mios im cap?!? Wenn ich mich nicht täusche.

      Britt, why not. Kann man erstens noch immer leicht loswerden und zweitens ist es ne Option. Wer weiß was mit Mitchell los ist, was passiert mit Dola?
      (vlt hat Bill deshalb auch schonmal so gierig auf Quinn gestarrt, beim combine :S :mrgreen:
      , könnte durchaus passen)

      Ja, das mit Flores kommt nicht überraschend. Bin ich ohnehin von ausgegangen, dass er die plays called und zwar ohne offiziellen Titel des DC, nichts Neues (Josh und Matt).....
      "Der große Sport fängt da an, wo er aufhört, gesund zu sein" B.B.
      "Do your Job" B.B.
    • LordJagielo schrieb:

      Britt, why not. Kann man erstens noch immer leicht loswerden und zweitens ist es ne Option. Wer weiß was mit Mitchell los ist, was passiert mit Dola?
      Britt ist eine risikolose Absicherung, da kein Salary Cap dranhängt (bzw. 150k).
      Ich denke nicht, dass Amendolas Rückkehr von dieser gezogenen Option beeinflusst wird, da andere Rollen. Und Mitchell kämpft eher gegen seinen Körper als gegen andere WR.
    • Ja, eben.

      Deshalb schreibe ich ja, dass man ihn auch noch leicht loswerden könnte (Britt), vlt behält man ihn jetzt erstmal nur auf Testbasis/Trainingscamp. 150 000 ist wirklich nichts in der NFL, das war ein no-brainer da die Option zu ziehen. Jetzt kann man wirklich schauen ob man Verwendung für ihn hat, wenn er die Vorbereitung mit macht.

      Da hast du wohl Recht!

      Denke auch nicht, dass Dolas Rückkehr in direkter Verbindung mit Britt steht, das stimmt schon. Das habe ich wahrscheinlich falsch formuliert oben :) kommt alleine darauf an was fürn Wert Amendola am Markt aufweisen kann, ob es Interesse gibt von anderen Teams und was diese evtl noch zahlen. Er will ja eh in NE bleiben, aber bei uns wird er halt wieder "limitiert" verdienen.....

      Mit Mitchell könnte er eher konkurrieren. Aber ja, man weiß leider nicht ob und inwiefern Mitchells Körper für die Härte des Sports gemacht ist. :madness vlt hat man da schon etwas das Auge drauf gerichtet. Keine Ahnung.

      Kann mir am Ende vorstellen, dass wir einen WR draften. Zb ein Trey Quinn. Der passt, glaube ich, ganz gut. Eher ein kleiner Spieler mit seinen Stärken in short yardage drills und im Antritt, kurze Distanz halt. Typischer Slot-Guy, der könnte im besten Fall dann auch wie Jules oder dola eingesetzt werden.....
      "Der große Sport fängt da an, wo er aufhört, gesund zu sein" B.B.
      "Do your Job" B.B.
    • DrBanane schrieb:

      Gibt es irgendwelche Hinweise darauf, dass Mitchell Probleme mit seinem Körper hat? Er war jetzt auf IR, ja, aber sonst?
      Generell hat Mitchell eines Britt voraus: Route Running! Denn hier ist Mitch unfassbar gut.
      Naja, "Hinweise" gibt es genug. Hatte im college schon tore ACL ist deshalb auch gefallen im Draft.

      "Comes with an injury history and will be a 24-year old rookie"

      Seine Verletzungen und seine Anfälligkeit dafür wurden auch als seine größten Schwächen angesehen.

      Dann direkt die Sache mit dem Arm damals in der preseason.

      Jetzt seine zweite season praktisch out.

      Route-run, hands etc.... Alles wunderbar, aber physisch problematisch. Kein Geheimnis. Sonst wäre er wahrscheinlich auch früher vom Board gewesen....
      "Der große Sport fängt da an, wo er aufhört, gesund zu sein" B.B.
      "Do your Job" B.B.
    • LordJagielo schrieb:

      DrBanane schrieb:

      Gibt es irgendwelche Hinweise darauf, dass Mitchell Probleme mit seinem Körper hat? Er war jetzt auf IR, ja, aber sonst?
      Generell hat Mitchell eines Britt voraus: Route Running! Denn hier ist Mitch unfassbar gut.
      Naja, "Hinweise" gibt es genug. Hatte im college schon tore ACL ist deshalb auch gefallen im Draft.
      "Comes with an injury history and will be a 24-year old rookie"

      Seine Verletzungen und seine Anfälligkeit dafür wurden auch als seine größten Schwächen angesehen.

      Dann direkt die Sache mit dem Arm damals in der preseason.

      Jetzt seine zweite season praktisch out.

      Route-run, hands etc.... Alles wunderbar, aber physisch problematisch. Kein Geheimnis. Sonst wäre er wahrscheinlich auch früher vom Board gewesen....
      Hm ok, so schnell enstehen "concerns". Ein ACL tear ist heute nichts mehr, denn das flicken die Ärzte reibungslos - man frage nach Bei Mr. Gurley.
      Die Sache mit dem Arm war echt fies und in meinen Augen unglücklich. Bleibt die Sache mit dem Knie aus der letzten Saison. Weiß da jemand genaueres?
    • Naja, dass ein ACL tear "nichts mehr" ist, stimmt so nicht ganz. Ist eine schwere Verletzung. Ja, die Chirurgie ist mittlerweile so weit, dass man es sehr gut behandeln bzw ersetzen kann. Kommt aber auch sehr stark auf den Schweregrad an. Wenn du mehrere ligamenta beschädigt hast. Dann kann das beträchtliche Einschränkungen mit sich führen. In jedem Fall ein klarer "concern"...

      "Unfortunately, knee injuries have been a problem for him since before his rookie year"

      Jetzt erneut Knie Probleme lassen auf nichts Gutes schließen. Details kenne ich natürlich auch nicht, aber klingt nicht gut um ehrlich zu sein. Das er körperliche Gebrechen hat, vorzugsweise Knie, steht außer Frage. Müssen wir schauen und hoffen, dass es minor ist bzw die "Pause" ihm gut getan hat ;)
      "Der große Sport fängt da an, wo er aufhört, gesund zu sein" B.B.
      "Do your Job" B.B.

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von LordJagielo ()

    • Knie-Probleme sind sooo vielfältig.
      Ein ACL-Tear ist für mich strukturell gesehen auch kein Problem mehr. Sehr häufig führt ein Rekonstruktion sogar zu einem gefestigteren Status, als er davor war.
      Das man sich als latent Anfälliger dafür aber quasi beide reißen muss ist schon allein wegen des langen Heilungsprozesses eher schlecht.
      Und wenn du dort "schwache" Bänder hast...naja, da gibts ja dann noch das MCL bzw die Bänder im Knöchel etc.

      Das Hauptproblem bleibt für mich der mentale Aspekt. Nicht jeder kann das ausblenden. Lewis brauchte quasi auch 2 Jahre und ganz ehrlich so GANZ so spritzig wie damals bei unserem 10-0 run kommt er mir immer noch nicht vor.
      Also bleibt die Frage, ob man nicht unterbewußt doch anders läuft, cutted, springt etc und das nie wieder richtig los wird.

      Was jetzt Mitchell betrifft, auch mir ist nichts genaues bekannt.
      Ich persönlich glaube aber es hat eher was mit Meniskus/Knorpel zu tun - und da was zu prognostizieren ist fast unmöglich.
      Ich zb., meine Füße sehen zwar (glaub ich) normal aus, hab aber laut Orthopäde alles mögliche Platts-/Senk-/Spreizfüße...ich glaub' das einzige, was mir noch fehlt sind Lotusfüße *g*
      ok, ist nicht lustig.
      Jedenfalls, ich hab bis mitte 20 Leistungssport gemacht. Bänder haben mich nie gesorgt, ich behaupte sogar ich habe mit der einen oder anderen bösen Dehnung gespielt bzw hie und da "nur gedehnt" wo sie sich ein anderer gerissen hätte.
      Og. Fußstruktur macht mir jetzt aber mehr und mehr zu schaffen. Alles noch nicht im Schmerzbereich, aber ich glaube ich laufe defintiv auf Meniskusprobleme hinan. Und das hat der Orthopäde damals auch angekündigt quasi.

      Ich hoffe nicht, dass ähnliches bei Mitchell auch der Fall ist. Man kann zwar frühzeitig hier präventiv einwirken bzw korrigierend operieren, aber wenn ich das richtig verstanden habe damals, wird man das aufgrund der Fußprobleme nie so richtig los. Das überträgt sich dann halt das Bein hoch, bei machen bis zur Wirbelsäule.
      "Some people have no idea what they're doing - and a lot of them are really good at it." - George Carlin
    • Exodus1028 schrieb:

      Knie-Probleme sind sooo vielfältig.
      Ein ACL-Tear ist für mich strukturell gesehen auch kein Problem mehr. Sehr häufig führt ein Rekonstruktion sogar zu einem gefestigteren Status, als er davor war.
      Meiner Meinung nach ist das stabilste Konstrukt immer der menschliche Körper. Im Originalzustand nicht zu schlagen und keinesfalls durch eine OP gleichwertig zu ersetzen oder gar zu "verbessern."

      Im Falle von NFL Defensiv Spielern gab es letztes Jahr eine Studie die besagt, das es knapp 75 % aller Spieler mit einer Kreuzbandplastik wieder schafften 1 Spiel zu spielen, knapp 60% schafften eine halbe Saison. Gemein hatten fast alle, das sie einen deutlichen Leistungseinbruch hatten...

      Das wird denke ich bei Offensiv Spielern nicht anders sein, und das sollten (und werden)die Teams auch bei ihren Spielerplanungen berücksichtigen.

      journals.sagepub.com/doi/abs/10.1177/0363546517703361
    • Das es "so schlimm" um Mitchells Fitness beschaffen ist, wusste ich leider wirklich nicht. Klar, hat das sehr defensive Kommunizieren diese Saison, was er überhaupt hat trotz einer kompletten Saison auf IR Anlass gegeben zur Sorge, aber dass dies im Draft damals schon eine Rolle gespielt hat, ist mir neu. Ich hoffe, er kommt wieder komplett auf die Beine und kann zeigen, was in ihm steckt. Das Potenzial ist da, wenn er fit ist, aber da scheinen sich hier ja auch fast alle einig zu sein.

      Zum Rest vom Receiver-Corps: Irgendwie wundert es mich mittlerweile auch, dass man so gar nichts hört an Neuigkeiten zu Amendola außer seiner Bekräftigung, dass er gerne bleiben würde, aber "es ein Business" sei. Nichtsdestotrotz gehe ich da weiter stark von einer Verlängerung aus.

      Cooks bin ich weiter gespannt, ob man ihn in die neue Saison mitnimmt, auf die Gefahr hin, dass er dann zum Free Agent wird.

      Ansonsten sehe ich uns da weiterhin gut aufgestellt. Edelman kommt zurück, Hogan und Amendola funktionieren wunderbar mit Brady. Bei dem Rest ist halt die Frage, was aus ihnen wird. Britt guckt man sich ja jetzt zumindest noch nen bißchen an, Dorsett vermutlich auch, oder gab es da zuletzt Cut-Gerüchte? Dazu Mitchell.. Bin optimistisch, dass 1-2 der letzten 3 uns schon gut verstärken werden, wenn sie dann mal ne komplette Off-Season inkl. Camps, etc mit dem Team haben!

      Sehe da auch alleine aufgrund der bisher recht geringen Anzahl an Draftpicks nicht so die Optionen WR zu draften und in der FA glaube ich, dass man das Geld in andere Bereiche steckt.


      Kurze andere Frage, so richtig konkretes gibt es zu Gronk immer noch nicht oder? Die Zeit, bis zu der man zB Bennett ohne Deadcap cutten kann, läuft ja glaube ich nur noch eine knappe Woche, also bis die FA anfängt, oder sehe ich das falsch?
      Und ohne Zusage von Gronk Bennett cutten und dann im Extremfall nur noch Allen, der zwar nen netter Blocker ist, aber kein guter Fänger und Hollister im Roster zu haben, ist jetzt nicht so wundervoll. Mal davon ab, dass es ja auch genüg Cut-Gerüchte um Allen gibt.
    • @Guybrush
      Das ist korrekt, die Studie kann aber nicht beziffern, wieviel Prozent darauf auf Physische Einschränkung und wieviel auf psychische Zurückzuführen sind.
      Dass der betroffene hernach wesentlich zögerlicher agiert seine notwendigen Cuts & Plants zu machen kannst du sehr häufig live im Spiel beobachten.
      Im Fall Lewis hier bei uns ist das aber von essentieller Bedeutung, denn seine Stärke war mit großen Abstand diese Shiftyness. Er ist weder ein prime runner zwischen den Tackles noch ein übermäßig Talentierter Passcatcher.
      Wenn du hier eine Kopfblockade bekommst, ist deine einzige Stärke weg. Klar setzt man dich dann insgesamt weniger wahrscheinlich ein, weil du deine Rolle gar nicht mehr so ausfüllen kannst.

      @TB19
      Ich habe nicht gesagt dass es so ist! Wir tappen da alle nur im Dunkeln. Ich hoffe sogar ich hab Unrecht Oo
      "Some people have no idea what they're doing - and a lot of them are really good at it." - George Carlin
    • Ad Thema WR: Ich habe irgendwie ein Gefühl dass die Pats Marqise Lee in der Free Agency signen werden. Nicht rational begründbar, aber wenn es so kommt kann ich mich mit diesem Post rühmen, ansonsten tu ich so als wäre es nie passiert :D
    • M Bennett erwartungsgemäß weg. Cap liegt lt Miguel bei ca 23 mio s.
      Gronkowski "He was just yappin' at me the whole time, So I took him and threw him out of the club."

      We are on to next Year.

      ++++NFL-Talk FDL Sieger 2014++++
    • Sinus schrieb:

      M Bennett erwartungsgemäß weg. Cap liegt lt Miguel bei ca 23 mio s.
      Jup. War klar das wir ihn mit diesen Konditionen nicht halten werden. Kann mir theoretisch vorstellen, dass, wenn er am Markt nirgends unterkommt (Packers-Story etc), er doch nochmal bei uns landet. Mit nem geringer dotierten Vertrag, versteht sich.
      Reedy ist auch weg, was aber eher uninteressant ist.
      Beim anderen Bennett waren wir wohl unter den ersteren Interessenten und bis zum Schluss bzgl des trades dabei. Hab gelesen, dass man bereit war Mitchell anzubieten :whistling: ... Weiß aber nicht ob es stimmt.
      "Der große Sport fängt da an, wo er aufhört, gesund zu sein" B.B.
      "Do your Job" B.B.
    • Was den Bandsalat im Knie angeht: Irgendwann hatte Gurley mal einen kleinen Einriss im später gerissenen Band. Das muss ziemlich früh in seiner Karriere gewesen sein, so der behandelnde Arzt. Dieser kleine Einriss hatte zur Folge, dass das Knie etwas an Stabilität verlor, die man nur in Folge eines Risses wieder beheben kann. Es ist natürlich die Wahl zwischen Pest und Cholera, klar. Eine OP inkl. Reha sollte man nie anstreben, denn die angesprochenen Vertrauensverluste in die eigenen Fähigkeiten sind ein großer Faktor. Oftmals führen die dadurch angeeigneten Schonhaltungen zu weiteren Verletzungen, aber das ist ein anderes Thema.

      In Sachen Bennett: Eigentlich wollte er aufhören, dann ging es zurück zu den Pats, am Ende der Saison kann er sich nun doch vorstellen, nochmal eine Saison zu spielen, nun kommt die Entlassung aus Cap-Gründen. Ich denke, dass man sich hier noch über eine Umstrukturierung unterhalten wird. Wenn Bennett spielt, dann nur für einen Contender und hier kommen wenig mit Need um die Ecke.
    • Wenn Bennett für kleines Geld nochmal ein Jahr spielt gerne, wenn er gut bezahlt werden will dann soll er woanders spielen.

      Ein zweiter brauchbarer TE wäre wichtig und Allen reiht sich in die lange Liste der Busts ein. Auch da rechne ich mit einen Cut sollte er nicht für einen späten Pick getradet werden. Würde gerne mal einen TE draften aber die Picks sind ja meistens schon vor dem Draft weg.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Dagobert ()

    • Angeblich will Talib sich in Denver releasen lassen, um dann zu den Pats zurückgehen zu können. Ich würde ihn für kommende Saison mit Kusshand nehmen, auch wenn er nicht mehr der jüngste ist. Zum Glück geht die FA bald los!
      "Play clock at 5. Pass is INTERCEPTED AT THE GOAL LINE by Malcolm Butler. Unreal!"
    • Gronkiot22 schrieb:

      Angeblich will Talib sich in Denver releasen lassen, um dann zu den Pats zurückgehen zu können. Ich würde ihn für kommende Saison mit Kusshand nehmen, auch wenn er nicht mehr der jüngste ist. Zum Glück geht die FA bald los!
      Mal sehen wie viel an dem Gerücht dran ist. Sicher könnte er das Loch das Butler hinterlässt noch das ein oder andere Jahr gut stopfen. Würde ihn aber nur signen, wenn er uns einen anständigen Discount gibt.
    • Gronkiot22 schrieb:

      Angeblich will Talib sich in Denver releasen lassen, um dann zu den Pats zurückgehen zu können. Ich würde ihn für kommende Saison mit Kusshand nehmen, auch wenn er nicht mehr der jüngste ist. Zum Glück geht die FA bald los!
      Problem bei Talib ist halt das Gehalt!! Da müsste er schon deutlich Kürzungen akzeptieren das er geholt wird! Bin mir sicher das BB nicht noch einem Corner so einen Vertrag gibt.

      Zum Thema WR: Da denke ich schon das jemand neues geholt werden wird - egal ob Draft oder FA! Mitchell und Cooks sind die einzig beiden jungen Spieler auf der Position und da weiß man bei beiden nur bedingt wie es weitergeht! Cooks muss man in der Saison einen neuen längeren Vertrag geben bzw. sich einigen, sonst ist er dann nächstes Jahr vermutlich weg. Mitchell hat die Verletzungs Issues und der Rest ist jenseits der 30! Da wäre etwas frisches Blut sicher nicht schlecht! JE11 hat man auch einige Zeit "lernen" lassen, damit er dann richtig einschlagen kann. Für den Slot wäre ein junger der von eben JE und Dola lernen kann schon nicht schlecht!
      They hate us - cause they ain't us 8)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von MaHo1984 ()

    • MaHo1984 schrieb:

      Gronkiot22 schrieb:

      Angeblich will Talib sich in Denver releasen lassen, um dann zu den Pats zurückgehen zu können. Ich würde ihn für kommende Saison mit Kusshand nehmen, auch wenn er nicht mehr der jüngste ist. Zum Glück geht die FA bald los!
      Problem bei Talib ist halt das Gehalt!! Da müsste er schon deutlich Kürzungen akzeptieren das er geholt wird! Bin mir sicher das BB nicht noch einem Corner so einen Vertrag gibt.
      Zum Thema WR: Da denke ich schon das jemand neues geholt werden wird - egal ob Draft oder FA! Mitchell und Cooks sind die einzig beiden jungen Spieler auf der Position und da weiß man bei beiden nur bedingt wie es weitergeht! Cooks muss man in der Saison einen neuen längeren Vertrag geben bzw. sich einigen, sonst ist er dann nächstes Jahr vermutlich weg. Mitchell hat die Verletzungs Issues und der Rest ist jenseits der 30! Da wäre etwas frisches Blut sicher nicht schlecht! JE11 hat man auch einige Zeit "lernen" lassen, damit er dann richtig einschlagen kann. Für den Slot wäre ein junger der von eben JE und Dola lernen kann schon nicht schlecht!
      einen 2 CB mit soviel Geld ausstatten können wir langfrsitig gar nicht, ohne wo andres große Einschränkungen zu machen.
      Hab zwar keine Ahnung was Talib die letzten Jahre so an Mio angehäuft hat, kann mir aber sehr gut vorstellen, dass es Teams gibt die nochmals 1 oder 2 Jahre schön bezahlen werden. Talib schätz ich dann auch so ein, das er nochmals kassieren möchte.
      Gronkowski "He was just yappin' at me the whole time, So I took him and threw him out of the club."

      We are on to next Year.

      ++++NFL-Talk FDL Sieger 2014++++
    • Kurzfristig sehe ich keinen großen Bedarf auf WR. 2018 sind Cooks, Hogan, Britt, Dorsett, Edelman und Mitchell unter Vertrag. Die beiden letztgenannten auch noch 2019. Der eine oder andere Veteran wird sicher noch günstig kommen. Wichtiger sehe ich eher die Frage, welcher der vorgenannten Receiver für weitere Jahre gebunden werden kann/wird.
    • Defsoul schrieb:

      Kurzfristig sehe ich keinen großen Bedarf auf WR. 2018 sind Cooks, Hogan, Britt, Dorsett, Edelman und Mitchell unter Vertrag. Die beiden letztgenannten auch noch 2019. Der eine oder andere Veteran wird sicher noch günstig kommen. Wichtiger sehe ich eher die Frage, welcher der vorgenannten Receiver für weitere Jahre gebunden werden kann/wird.
      Naja kurzfristig sehe ich es auch nicht, aber wenn man zB bei JE11 schaut, die ersten 3-4 Jahre war er auch nur Backup und hat die Position von Welker gelernt. Wenn man im Draft einen Spieler "sieht" von dem man sich in ein paar Saisonen (2-3) ähnliches erhofft, dann kann es sehr gut sein das man zuschlagt! Aber sicher erst in den hinteren Runden!!
      They hate us - cause they ain't us 8)
    • Den Bedarf, langfristig Talent in das Receivercorps zu holen, sehe ich auch, allerdings sehe ich ohne den Trade eines 2nd-Rounders gegen ein paar spätere Picks leider schlichtweg nicht genug Masse, um auf WR irgendwas zu machen. Dafür haben wir defensiv zu viele Baustellen, müssen/wollen wrsl einen potenziellen Brady-Nachfolger draften und auf TE sind wir auch eher schwammig besetzt mit Gronk, der immer noch nicht endgültig bestätigt hat weiterzuspielen und obendrein verletzungsanfällig ist und ansonsten keinem TE, der Qualitäten als Passempfänger nachgewiesen hat.

      Befürchte daher, dass man sich dem Thema WR erst nächstes Jahr oder über die Free Agency widmen kann.

      Wer mir ein bißchen untergeht in der Diskussion ist Dorsett, traut ihm keiner noch den Durchbruch bei uns zu? Talent hat er, er konnte es bisher nicht zeigen, hatte bei uns aber auch kaum Möglichkeiten durch den späten Trade, sich an das Team zu gewöhnen. Da bin ich eigentlich gespannt, was er in der nächsten Saison zeigen kann. Ist natürlich ein ähnlicher Spielertyp wie Cooks und muss mit ihm um Spielanteile kämpfen, keine Frage.
    • TB19 schrieb:

      Wer mir ein bißchen untergeht in der Diskussion ist Dorsett, traut ihm keiner noch den Durchbruch bei uns zu? Talent hat er, er konnte es bisher nicht zeigen, hatte bei uns aber auch kaum Möglichkeiten durch den späten Trade, sich an das Team zu gewöhnen. Da bin ich eigentlich gespannt, was er in der nächsten Saison zeigen kann. Ist natürlich ein ähnlicher Spielertyp wie Cooks und muss mit ihm um Spielanteile kämpfen, keine Frage.
      Später Trade ?( . Der Dorsett Trade war vor dem 1. Regular Season Game. Somit hatte er die komplette Saison Zeit sich ins Team zu integrieren und durch die Verletzungen von Edelman und Mitchell waren Spielanteile für ihn durchaus zu haben. Da er es letzte Saison nicht geschafft hat, wird er es diese Saison noch schwerer haben sich Spielanteile zu sichern.
    • Call Me Fitz schrieb:

      TB19 schrieb:

      Wer mir ein bißchen untergeht in der Diskussion ist Dorsett, traut ihm keiner noch den Durchbruch bei uns zu? Talent hat er, er konnte es bisher nicht zeigen, hatte bei uns aber auch kaum Möglichkeiten durch den späten Trade, sich an das Team zu gewöhnen. Da bin ich eigentlich gespannt, was er in der nächsten Saison zeigen kann. Ist natürlich ein ähnlicher Spielertyp wie Cooks und muss mit ihm um Spielanteile kämpfen, keine Frage.
      Später Trade ?( . Der Dorsett Trade war vor dem 1. Regular Season Game. Somit hatte er die komplette Saison Zeit sich ins Team zu integrieren und durch die Verletzungen von Edelman und Mitchell waren Spielanteile für ihn durchaus zu haben. Da er es letzte Saison nicht geschafft hat, wird er es diese Saison noch schwerer haben sich Spielanteile zu sichern.
      Naja, die Pats-O ist aber nicht nur stumpfes Lernen. Du muss auf einer Wellenlänge mit dem QB sein. Das hat selbst Cooks teilweise gemerkt und von daher ist eine Lernkurve in der zweiten Saison durchaus möglich.
    • Eine Steigerung wäre schon SEHR wünschenswert von Dorsett! Aber er ist halt der gleiche Spielertyp wie Cooks und 2 Deep WR werden nur bedingt gebraucht! Da ist die Frage ob man ihn vielleicht "aufbauen" will, falls man Cooks nicht zu einer Vertragsverlängerung bekommt!!

      Achja, die Pats waren auch an Bennett interessiert:
      Reportedly, the Patriots offered the Seahawks a third round draft pick for Bennett and a fifth rounder. Seattle, however, moved the veteran within the conference to Philadelphia because the deal was already done.
      They hate us - cause they ain't us 8)
    • Die Seahawks wollen doch auch noch Sherman's Gehalt sparen. Da würde ich wesentlich lieber einen Pick opfern. Der wäre zwar leicht am Bedarf vorbei, aber wenn er sich auf einen moderaten Vertrag einlässt, ein großes Upgrade.

      Wäre mir wesentlich lieber als Talib.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Dagobert ()