Angepinnt NFL-Talk Mock Draft 2018 - Diskussion

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • pointi schrieb:

      Neo schrieb:

      Ich fühle mich durch den Fall von Hurst mehr als bestätigt, brauch aber keine Entschuldigung von den betreffenden Usern.
      fakt war zum damaligen zeitpunkt definitiv, dass er von den ärzten fürs football spielen freigegeben wurde. ....
      dein selbstsicherer auftritt bei völliger ahnungslosigkeit passt ja nicht nur diesbezüglich perfekt ins bild und ich darf dir versichern, dass nicht nur ich das so sehe ;)
      Das Problem ist genau das, wissen wir dass er von DEN Ärzten freigegeben wurde? Waren wir im Untersuchungsraum? Haben wir die offizielle Akteneinsicht der 32 Teams? Nein

      Deswegen finde ich in diesem Fall euer BEIDER selbstsicherer Auftritt nicht passend. Entweder, man entscheidet sich zu diskutieren in einem Forum, auch zu akzeptieren, dass man ins Blaue ratet, oder man hält sich komplett raus zu bestimmten Themen.

      Ich kann auch verstehen wenn man als fachnahe Person teilweise das kotzen kriegt wenn man Halbwissen von Hobby-Experten hört, jedoch muss trotzdem auch dieser Ton meiner Meinung nach nicht sein ;) Zumindest kannte ich dich in dem Forum bisher nie so. Lese immer sehr gern deine Beiträge im Raiders als auch Draftbereich :bier:
    • Neo schrieb:

      Ich sehe kein neunmalkluges gehabe.
      dann brauchst du eine brille, denn damit hast du nicht nur dieses thema betreffend brilliert ;)

      Neo schrieb:

      Gerne kannst du mir Ahnungslosigkeit in Sachen Football unterstellen, aber im Fall Hurst hast du dich rein selbst als "Fachmann" angepinkelt und niemand sonst.
      du kapierst es offensichtlich nicht, aber nachdem das bei dir eine mission impossible ist, werde ich meine zeit nicht weiter damit verschwenden, dein allumfassendes internet wissen zu erweitern.

      freu dich über die bestätigung. du kannst es augenscheinlich gut gebrauchen. wenns dir hilft, pinne ich gerne deinen post oben an, damit du nicht extra in jedem einzelnen thread nach bestätigung haschen musst :D
    • Ich hätte Hurst so früh auch nicht angefasst, aber das ist eher eine Bauchsache. Verwundert bin ich trotzdem, dass der Junge bis Tag 3 noch auf dem Board steht, wo andere mit teilweise komplett neuem Knie oder schweren Verletzungen gedraftet werden. Beim Herz klingen halt überall die Alarmglocken, wobei Hurst eine Top-Karriere haben kann. Keiner kann das sagen, sonst hätte man ihn nicht zur Draft freigegeben.

      Ansonsten stimme ich Cold as Ice zu, wir wollen uns doch in unserer kuscheligen Mock-Atmosphäre wegen so einer Lapalie nicht die Köpfe einschlagen. Ich will hier kein Hurst-Case-Szenario.

      Okay zugegeben, der war etwas billig. :)
    • pointi schrieb:

      Neo schrieb:

      Ich sehe kein neunmalkluges gehabe.
      dann brauchst du eine brille, denn damit hast du nicht nur dieses thema betreffend brilliert ;)

      Neo schrieb:

      Gerne kannst du mir Ahnungslosigkeit in Sachen Football unterstellen, aber im Fall Hurst hast du dich rein selbst als "Fachmann" angepinkelt und niemand sonst.
      du kapierst es offensichtlich nicht, aber nachdem das bei dir eine mission impossible ist, werde ich meine zeit nicht weiter damit verschwenden, dein allumfassendes internet wissen zu erweitern.
      freu dich über die bestätigung. du kannst es augenscheinlich gut gebrauchen. wenns dir hilft, pinne ich gerne deinen post oben an, damit du nicht extra in jedem einzelnen thread nach bestätigung haschen musst :D

      Der einzige, der in diesem Thread "neunmalklug", arrogant und "von oben herab" agiert hat warst du auf Seite 10 bezüglich Hurst & Herzrythmusstörungen.
      Der ganze andere "Whatabaoutism"-Neunmalklug-scheiß, den du mir unterstellst, zeigt einmal mehr, dass dir nichts zu blöd ist um von deiner Uneinsichtigkeit abzulenken.

      Da Selbstreflexion für dich wohl ein Fremdwort zu sein scheint, ist für mich das Thema nun durch. Die Teams haben gesprochen und dich als einzig wahren Fachmann entblößt.
      Traurig ist, wenn man sich nicht eingestehen kann, dass ein Laie die Realität eher trifft wie du als angeblicher Arzt. Würde deinen Auftritt hier nochmal überdenken, das ist echt sehr sehr peinlich.

      Von mir gibs keine weiteren Beiträge mehr diesbezüglich, da die FO der Teams ohnehin eine deutliche Sprache gesprochen haben.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Neo ()

    • Vikings used 167th overall selection in fifth round on Auburn kicker Daniel Carlson.


      :bounce: :bounce: :bounce:
      -Joe Banner: “Since Mike Lombardi and I are Moe and Larry, we set out to find Curly."
      (J.Banner at the press conference regarding the endless coach search)

      -Funny, so many Browns fans still clamor for the "safe pick" ignoring that all we've done for 15 years is the "safe pick".

      "And when that turnaround happens, wherever I am, I will smile – more than a little bittersweetly – and say, to myself, “Go Browns!”
      Sashi Brown. A Cleveland Brown,bleeding brown an orange.
    • Bronco Bomber schrieb:

      GilbertBrown schrieb:

      Also wenn der back-to-back TE Plan schon vorher stand und es Herndon/Fumagalli hätten werden sollen, dann war es aber wirklich töricht Herndon zuerst zu nehmen. :tongue2: :tongue2:
      Man sah es so wie wir und nahm Herndon klar vor Fumagalli :P Das der Herr aus Wisconsin am Ende bei den Broncos landet setzt dem Ganzen die Krone auf :jeck:
      Es wird wirklich Zeit für einen Dislike Button :tongue2: :tongue2:
      Vamos, vamos Chilenos
      esta noche tenemos que ganar
    • ich freue mich für Hurst einerseits, dass die Raiders ihm eine Möglichkeit geben.

      Andererseits ist mir die Sache nicht ganz klar. Er wurde zum Draft freigegeben. Nach gründlicher Untersuchung. Viele Teams haben haben aber Angst, das er nicht spielen kann oder gar sterben kann, bei großer Anstrengung?

      Für mich als Laie kann es eigentlich nur ja oder nein geben und wenn es eine Gefahr oder Wahrscheinlichkeit gibt, dass er es nicht schafft, darf man ihn doch nicht spielen lassen.

      Aber freue mich erstmal für ihn und hoffe, dass es gut geht. :bier:
      ------------------------------------------------------

    • florham24 schrieb:

      Für mich als Laie kann es eigentlich nur ja oder nein geben und wenn es eine Gefahr oder Wahrscheinlichkeit gibt, dass er es nicht schafft, darf man ihn doch nicht spielen lassen.
      Die Frage ist ja, wie hoch ist diese Wahrscheinlichkeit. Wenn es zu über 90% oder 99% kein Problem gibt, will man dann wegen eines kleinen Risikos seinen Traum von der NFL aufgeben? Und wie hoch wäre im Vergleich das Sterberisiko ohne Leistungssport? Das ist ganz schwierig zu beurteilen, wenn man nicht die genauen Fakten kennt.
    • GilbertBrown schrieb:

      Bronco Bomber schrieb:

      GilbertBrown schrieb:

      Also wenn der back-to-back TE Plan schon vorher stand und es Herndon/Fumagalli hätten werden sollen, dann war es aber wirklich töricht Herndon zuerst zu nehmen. :tongue2: :tongue2:
      Man sah es so wie wir und nahm Herndon klar vor Fumagalli :P Das der Herr aus Wisconsin am Ende bei den Broncos landet setzt dem Ganzen die Krone auf :jeck:
      Es wird wirklich Zeit für einen Dislike Button :tongue2: :tongue2:
      Den müsstest du dir dann aber selber geben :mrgreen:
    • Erzwolf schrieb:

      florham24 schrieb:

      Für mich als Laie kann es eigentlich nur ja oder nein geben und wenn es eine Gefahr oder Wahrscheinlichkeit gibt, dass er es nicht schafft, darf man ihn doch nicht spielen lassen.
      Die Frage ist ja, wie hoch ist diese Wahrscheinlichkeit. Wenn es zu über 90% oder 99% kein Problem gibt, will man dann wegen eines kleinen Risikos seinen Traum von der NFL aufgeben? Und wie hoch wäre im Vergleich das Sterberisiko ohne Leistungssport? Das ist ganz schwierig zu beurteilen, wenn man nicht die genauen Fakten kennt.


      Das ist richtig. Wenn die Wahrscheinlichkeit bei 90 % liegt und ohne Sport auch, dann ist es ja egal und man sollte es ihm überlassen. Und dann würde ich es als Team aber nicht als Nachteil sehen, und ihn dann auch draften, wenn man ihn gebrauchen kann. Aber wenn es 70/90 ist, sollte man ihn nicht spielen lassen. Was sie dann
      hoffentlich auch gemacht hätten.

      Ich bin bei Herzerkrankungen bzw Unregelmäßigkeiten immer sehr vorsichtig. Aber es kann auch ohne Sport passieren, mit einer verschleppten Angina.

      Drücke ihm alle Daumen das er eine gute Karriere und Leben hat.
      ------------------------------------------------------

    • @drew11

      Wollte euch/dir nur mal sagen, dass walterfootball.com anscheinend ähnlich gedacht hat, wie ihr:

      Goals Entering the 2018 NFL Draft: The Browns are the first team since the 1992 Colts to have two picks in the top four heading into the draft season (the Redskins picked second and third in 2000, but they moved up from No. 12 a couple of months beforehand.) Cleveland has just one win in the past two years, and needs to do something special. The team must select Saquon Barkley first overall, as it has an extremely rare luxury of also obtaining a franchise quarterback with the fourth pick. Unfortunately, it appears as though the Browns are going with the homoclitic route instead, meaning they're going to lose out on Barkley for no good reason.

      The Browns, however, made a mistake of not selecting Barkley first overall, as they also would've obtained Mayfield at the No. 4 spot. The Browns' inability to think heteroclitically could cost them in the future, but I don't have a big issue with the players they obtained in the top four. Cleveland will certainly be much better in 2018.

      Read more at walterfootball.com/nfldraftgra…m.php#L3qRFqdB7V44ouMC.99

      So haben die Browns nur eine C+ für die Bewertung erhalten.

      Auf euch wurde hier ja auch ein bisschen "drauf gehauen", deswegen wollte ich euch an dieser Kritik teilhaben lassen. Ihr wart, wie es so schön im Text heißt, "able to think heteroclitically".
    • Ohana2410 schrieb:

      @drew11

      Wollte euch/dir nur mal sagen, dass walterfootball.com anscheinend ähnlich gedacht hat, wie ihr:

      Goals Entering the 2018 NFL Draft: The Browns are the first team since the 1992 Colts to have two picks in the top four heading into the draft season (the Redskins picked second and third in 2000, but they moved up from No. 12 a couple of months beforehand.) Cleveland has just one win in the past two years, and needs to do something special. The team must select Saquon Barkley first overall, as it has an extremely rare luxury of also obtaining a franchise quarterback with the fourth pick. Unfortunately, it appears as though the Browns are going with the homoclitic route instead, meaning they're going to lose out on Barkley for no good reason.

      The Browns, however, made a mistake of not selecting Barkley first overall, as they also would've obtained Mayfield at the No. 4 spot. The Browns' inability to think heteroclitically could cost them in the future, but I don't have a big issue with the players they obtained in the top four. Cleveland will certainly be much better in 2018.

      Read more at walterfootball.com/nfldraftgra…m.php#L3qRFqdB7V44ouMC.99

      So haben die Browns nur eine C+ für die Bewertung erhalten.

      Auf euch wurde hier ja auch ein bisschen "drauf gehauen", deswegen wollte ich euch an dieser Kritik teilhaben lassen. Ihr wart, wie es so schön im Text heißt, "able to think heteroclitically".
      Wir würden die picks jederzeit wieder genau so platzieren , wie wir es in der Mock gemacht haben.
      No matter what.
      -Joe Banner: “Since Mike Lombardi and I are Moe and Larry, we set out to find Curly."
      (J.Banner at the press conference regarding the endless coach search)

      -Funny, so many Browns fans still clamor for the "safe pick" ignoring that all we've done for 15 years is the "safe pick".

      "And when that turnaround happens, wherever I am, I will smile – more than a little bittersweetly – and say, to myself, “Go Browns!”
      Sashi Brown. A Cleveland Brown,bleeding brown an orange.
    • drew11 schrieb:

      Ohana2410 schrieb:

      @drew11

      Wollte euch/dir nur mal sagen, dass walterfootball.com anscheinend ähnlich gedacht hat, wie ihr:

      Goals Entering the 2018 NFL Draft: The Browns are the first team since the 1992 Colts to have two picks in the top four heading into the draft season (the Redskins picked second and third in 2000, but they moved up from No. 12 a couple of months beforehand.) Cleveland has just one win in the past two years, and needs to do something special. The team must select Saquon Barkley first overall, as it has an extremely rare luxury of also obtaining a franchise quarterback with the fourth pick. Unfortunately, it appears as though the Browns are going with the homoclitic route instead, meaning they're going to lose out on Barkley for no good reason.

      The Browns, however, made a mistake of not selecting Barkley first overall, as they also would've obtained Mayfield at the No. 4 spot. The Browns' inability to think heteroclitically could cost them in the future, but I don't have a big issue with the players they obtained in the top four. Cleveland will certainly be much better in 2018.

      Read more at walterfootball.com/nfldraftgra…m.php#L3qRFqdB7V44ouMC.99

      So haben die Browns nur eine C+ für die Bewertung erhalten.

      Auf euch wurde hier ja auch ein bisschen "drauf gehauen", deswegen wollte ich euch an dieser Kritik teilhaben lassen. Ihr wart, wie es so schön im Text heißt, "able to think heteroclitically".
      Wir würden die picks jederzeit wieder genau so platzieren , wie wir es in der Mock gemacht haben.No matter what.

      mit Recht - sollte auch nur ein Lob sein.
    • Die Wahrscheinlichkeit, dass Mayfield an #4 noch zu haben gewesen wäre, war wohl gering. Sein Agent hat selbst nach der Draft in einem Interview gesagt, dass spätestens die Jets an #3 zugeschlagen hätten. Wenn es richtig "gut" für die Browns läuft, geht Mayfield an #2, Darnold an #3 und an #4 hätte man dann die Wahl zwischen Allen & Rosen auf QB gehabt.
    • Defsoul schrieb:

      Die Wahrscheinlichkeit, dass Mayfield an #4 noch zu haben gewesen wäre, war wohl gering. Sein Agent hat selbst nach der Draft in einem Interview gesagt, dass spätestens die Jets an #3 zugeschlagen hätten. Wenn es richtig "gut" für die Browns läuft, geht Mayfield an #2, Darnold an #3 und an #4 hätte man dann die Wahl zwischen Allen & Rosen auf QB gehabt.
      Mal davon abgesehen, dass kein heutiger GM den QB-Pick an #4 hätte begründen können und bei einem Statement wie "Wir konnten uns nicht entscheiden und mochten alle QBs gleich gern" sofort gefeuert worden wäre. Differenz zwischen Madden und Reality. Aber das hatten wir ja schon alles, drehen uns hier im Kreis.
      Nun zu erreichen unter:
      Twitter
      Triple Option Blog
    • Walterfootball ist halt auch nur eine subjektive Einzelmeinung von einem Typen aus Philly. Würde ich daher nicht höher oder niedriger gewichten als jede andere subjektive Einzelmeinung hier im Forum auch. Nur weil der Typ eine eigene Website hat, heißt das nicht automatisch, dass seine Meinung richtiger oder besser recherchiert ist als beispielsweise die Meinung einiger Mitglieder hier im Forum.
    • burnum schrieb:

      Walterfootball ist halt auch nur eine subjektive Einzelmeinung von einem Typen aus Philly. Würde ich daher nicht höher oder niedriger gewichten als jede andere subjektive Einzelmeinung hier im Forum auch. Nur weil der Typ eine eigene Website hat, heißt das nicht automatisch, dass seine Meinung richtiger oder besser recherchiert ist als beispielsweise die Meinung einiger Mitglieder hier im Forum.
      Ey. Der veröffentlicht doch jeden Tag einen neuen Mockdraft, der muss doch recht haben. :D
    • Benutzer online 4

      4 Besucher