Telekom: Umstellung auf IP-Anschluss

  • Telekom: Umstellung auf IP-Anschluss

    Vielleicht kennt sich hier jemand damit aus. Bei meinen Eltern wird der Anschluss von Analog/ISDN-Telefonie auf einen IP-basierten Anschluss umgestellt. Leider ohne Techniker vor Ort, daher muss ich mich darum kümmern.

    Speedport Smart Router und Zugangsdaten sind bereits angekommen.

    Mir ist soweit klar, dass ich DSL-Splitter/ISDN-Box abklemmen kann und den Router direkt in die TAE stecke, dann konfiguriere. Splitter und ISDN-Box sind zudem noch direkt per Kabel mit dem APL verbunden, aber davon lasse ich die Finger.

    Der Router hat keinen ISDN-Adapter, aber die ISDN-Telefone sollten über DECT mit dem Speedport Smart als Basisstation funktionieren.

    Was mir nicht klar ist: die TAE ist im Keller, für den Router ist das aber nicht der beste Standort (die Telefone stehen im Erdgeschoss). Die TAE-Dosen im Erdgeschoss wurden damals durch ISDN-Dosen ausgetauscht. Kann ich die ISDN-Dosen einfach wieder durch TAE-Dosen ersetzen, oder geht dass in der Regel nicht ohne dass ich die Verkabelung am APL ändere? Kann man das irgendwie erkennen? Aus dem APL kommt ein ziemlicher Kabelsalat.
  • Bei mir ist die Umstellung vor 3 h gerade durch.
    Ich habe zum Glück ne Fritzbox wo mit ein paar Klicks die Umstellung der Telefonie erledigt ist.
    So weit ich die AVM Webseite verstehe kann du von der TAE Dose mit dem Adapter dierekt ein Netzwerkkabel anschliessen und zum DSL Port des Routers führen.
    Ich habe den Splitter und den NTSB bei mir entfernt und bin so auf der Fritzbox.
    Ich hatte zwar auch ISDN aber keine direkten ISDN Geräte. Schau doch mal wie die ISDN DOsen verschaltet sind und wie LAN Kabel. evt. könntest du das dann nutzen und dort den Router anschliessen.
  • Soweit der Aufbau wie ich ihn verstehe:
    APL (Post-Box) =graues Kabel=> TAE
    TAE =Kabel mit TAE-F-Stecker=> DSL-Splitter
    DSL-Splitter =Kabel mit TAE-F-Stecker=> ISDN-Box

    Von der ISDN-Box geht ein graues Kabel ab. Das müsste der S0-Bus sein, mit dem die ISDN-Steckdosen im Erdgeschoss angeschlossen sind. Das Kabel geht aber wieder in den APL rein??

    Außerdem geht von der Haupt-Eingangsleitung ein grünes und ein weißes Kabel ab und direkt in den DSL-Splitter. Wieso?
  • Buck schrieb:

    .


    Was mir nicht klar ist: die TAE ist im Keller, für den Router ist das aber nicht der beste Standort (die Telefone stehen im Erdgeschoss). Die TAE-Dosen im Erdgeschoss wurden damals durch ISDN-Dosen ausgetauscht. Kann ich die ISDN-Dosen einfach wieder durch TAE-Dosen ersetzen, oder geht dass in der Regel nicht ohne dass ich die Verkabelung am APL ändere? Kann man das irgendwie erkennen? Aus dem APL kommt ein ziemlicher Kabelsalat.
    Definiere einfach? Zwischen APL und ISDN Dosen muss ja noch irgendwo der NTBA hängen. Der muss ja auch noch weg. Und ansonsten brauchst du für den analogen Anschluß dann ja nur noch zwei Adern, bei ISDN hast du 4, lässt dann halt einfach 2 tot.

    Gruß isten
    SB50 Champion Anderson Barrett Brenner Brewer Bush Caldwell Colquitt Daniels T.Davis V.Davis Doss Ferentz Fowler Garcia Green C.Harris R.Harris Hillman Jackson Keo Kilgo Latimer Manning Marshall Mathis McCray McManus Miller Myers Nelson Nixon Norwood Osweiler Paradis Polumbus Ray Roby Sanders Schofield Siemian Smith Stewart Talib Thomas Thompson Trevathan Vasquez Walker Ward Ware Webster S.Williams Wolfe Anunike Bolden Bruton Clady Heuerman Sambrailo K.Williams
  • Buck schrieb:

    Soweit der Aufbau wie ich ihn verstehe:
    APL (Post-Box) =graues Kabel=> TAE
    TAE =Kabel mit TAE-F-Stecker=> DSL-Splitter
    DSL-Splitter =Kabel mit TAE-F-Stecker=> ISDN-Box

    Von der ISDN-Box geht ein graues Kabel ab. Das müsste der S0-Bus sein, mit dem die ISDN-Steckdosen im Erdgeschoss angeschlossen sind. Das Kabel geht aber wieder in den APL rein??

    Außerdem geht von der Haupt-Eingangsleitung ein grünes und ein weißes Kabel ab und direkt in den DSL-Splitter. Wieso?
    ich bin auch kein Fachmann, aber würde es nicht so gehen das du alles hinter der TAE Dose "wegwirfst". Und dann nimmst dir zwei Adern, die aus deiner IDSN-Box (was wohl der NTBA ist) zum ISDN-Buchse gehen und legst die direkt auf deine TAE Dose oder aber auch direkt in den APL. Und dann musst du die zwei Adern halt im Erdgeschoß an eine TAE Dose setzen.

    Gruß isten
    SB50 Champion Anderson Barrett Brenner Brewer Bush Caldwell Colquitt Daniels T.Davis V.Davis Doss Ferentz Fowler Garcia Green C.Harris R.Harris Hillman Jackson Keo Kilgo Latimer Manning Marshall Mathis McCray McManus Miller Myers Nelson Nixon Norwood Osweiler Paradis Polumbus Ray Roby Sanders Schofield Siemian Smith Stewart Talib Thomas Thompson Trevathan Vasquez Walker Ward Ware Webster S.Williams Wolfe Anunike Bolden Bruton Clady Heuerman Sambrailo K.Williams
  • isten schrieb:

    Buck schrieb:

    .


    Was mir nicht klar ist: die TAE ist im Keller, für den Router ist das aber nicht der beste Standort (die Telefone stehen im Erdgeschoss). Die TAE-Dosen im Erdgeschoss wurden damals durch ISDN-Dosen ausgetauscht. Kann ich die ISDN-Dosen einfach wieder durch TAE-Dosen ersetzen, oder geht dass in der Regel nicht ohne dass ich die Verkabelung am APL ändere? Kann man das irgendwie erkennen? Aus dem APL kommt ein ziemlicher Kabelsalat.
    Definiere einfach? Zwischen APL und ISDN Dosen muss ja noch irgendwo der NTBA hängen. Der muss ja auch noch weg. Und ansonsten brauchst du für den analogen Anschluß dann ja nur noch zwei Adern, bei ISDN hast du 4, lässt dann halt einfach 2 tot.
    Mit "Einfach" meinte ich, dass ich nur die Dose im Erdgeschoss austauschen muss, aber an der Verkabelung im Keller nichts ändern muss.

    Aber ich vermute die Antwort darauf ist Nein, denn - wie auch immer - muss die Dose ja mit dem NTBA im Keller verbunden sein, und den schalte ich ja ab.

    Möglicherweise müsste ich die Kabel am S0-Anschluss des NTBA demontieren und an die TAE im Keller anschließen. Aber der Gesamtaufbau ist mir noch etwas unklar.
  • isten schrieb:

    Buck schrieb:

    Soweit der Aufbau wie ich ihn verstehe:
    APL (Post-Box) =graues Kabel=> TAE
    TAE =Kabel mit TAE-F-Stecker=> DSL-Splitter
    DSL-Splitter =Kabel mit TAE-F-Stecker=> ISDN-Box

    Von der ISDN-Box geht ein graues Kabel ab. Das müsste der S0-Bus sein, mit dem die ISDN-Steckdosen im Erdgeschoss angeschlossen sind. Das Kabel geht aber wieder in den APL rein??

    Außerdem geht von der Haupt-Eingangsleitung ein grünes und ein weißes Kabel ab und direkt in den DSL-Splitter. Wieso?
    ich bin auch kein Fachmann, aber würde es nicht so gehen das du alles hinter der TAE Dose "wegwirfst". Und dann nimmst dir zwei Adern, die aus deiner IDSN-Box (was wohl der NTBA ist) zum ISDN-Buchse gehen und legst die direkt auf deine TAE Dose oder aber auch direkt in den APL. Und dann musst du die zwei Adern halt im Erdgeschoß an eine TAE Dose setzen.
    Danke, ja, so müsste es eigentlich gehen. Mich wundert nur dass die S0-Kabel von der NTBA-Box wieder in den APL gehen.


    Ich hatte Netzwerke und Mobilfunk als Studienschwerpunkt, aber mit der konkreten Technik bin ich dann doch schnell überfordert. :jeck:
  • Buck schrieb:

    isten schrieb:

    Buck schrieb:

    .


    Was mir nicht klar ist: die TAE ist im Keller, für den Router ist das aber nicht der beste Standort (die Telefone stehen im Erdgeschoss). Die TAE-Dosen im Erdgeschoss wurden damals durch ISDN-Dosen ausgetauscht. Kann ich die ISDN-Dosen einfach wieder durch TAE-Dosen ersetzen, oder geht dass in der Regel nicht ohne dass ich die Verkabelung am APL ändere? Kann man das irgendwie erkennen? Aus dem APL kommt ein ziemlicher Kabelsalat.
    Definiere einfach? Zwischen APL und ISDN Dosen muss ja noch irgendwo der NTBA hängen. Der muss ja auch noch weg. Und ansonsten brauchst du für den analogen Anschluß dann ja nur noch zwei Adern, bei ISDN hast du 4, lässt dann halt einfach 2 tot.
    Mit "Einfach" meinte ich, dass ich nur die Dose im Erdgeschoss austauschen muss, aber an der Verkabelung im Keller nichts ändern muss.
    Aber ich vermute die Antwort darauf ist Nein, denn - wie auch immer - muss die Dose ja mit dem NTBA im Keller verbunden sein, und den schalte ich ja ab.

    Möglicherweise müsste ich die Kabel am S0-Anschluss des NTBA demontieren und an die TAE im Keller anschließen. Aber der Gesamtaufbau ist mir noch etwas unklar.
    Ja genau, im Prinzip hast du das alles richtig verstanden.

    Zum Testen würde ich im ersten Schritt, alles abklemmen, außer zwei Adern von APL zur Keller TAE Dose lassen und da mal direkt den neuen "all-In-one Router" anschließen und wenn das funktioniert, den nächsten Schritt durchführen mit zwei Adern ins Erdgeschoss.

    Gruß isten
    SB50 Champion Anderson Barrett Brenner Brewer Bush Caldwell Colquitt Daniels T.Davis V.Davis Doss Ferentz Fowler Garcia Green C.Harris R.Harris Hillman Jackson Keo Kilgo Latimer Manning Marshall Mathis McCray McManus Miller Myers Nelson Nixon Norwood Osweiler Paradis Polumbus Ray Roby Sanders Schofield Siemian Smith Stewart Talib Thomas Thompson Trevathan Vasquez Walker Ward Ware Webster S.Williams Wolfe Anunike Bolden Bruton Clady Heuerman Sambrailo K.Williams
  • Jetzt habe ich noch eine andere Sorge (ok, ist nicht mein Anschluss, aber...). Kann es sein dass das grüne und weiße Kabel, das von der Eingangsleitung direkt in den DSL Splitter geht (an der APL vorbei) die DSL-Leitung ist und nach Abschalten des Splitters in den APL reingelegt werden muss? Ich habe hier jemand mit ähnlichem Setup gefunden:

    wer-weiss-was.de/t/umstellung-auf-vdsl/9330278/6

    Oder ist das egal, solange eine angeschlossene TAE existiert?

    Genutzt wird nur die Telefonie, aber mit VoIP macht das ja keinen Unterschied mehr.
  • Ja macht kein Unterschied mehr.

    Ehrlich gesagt so ganz folgen kann ich nicht mehr.
    Bei deinem Link geht es zurück in den APL damit er von da den Verteiler machen kann.
    Aber deine Konfiguration ist ja anders, du schreibst ja es gehen zwei Adern direkt vom Erdkabel in den Splitter.
    Ich bin da auch nur Amateur, vielleicht gibt es ja einen der sich da noch besser auskennt, will dir ja auch kein Quatsch erzählen.

    Gruß isten
    SB50 Champion Anderson Barrett Brenner Brewer Bush Caldwell Colquitt Daniels T.Davis V.Davis Doss Ferentz Fowler Garcia Green C.Harris R.Harris Hillman Jackson Keo Kilgo Latimer Manning Marshall Mathis McCray McManus Miller Myers Nelson Nixon Norwood Osweiler Paradis Polumbus Ray Roby Sanders Schofield Siemian Smith Stewart Talib Thomas Thompson Trevathan Vasquez Walker Ward Ware Webster S.Williams Wolfe Anunike Bolden Bruton Clady Heuerman Sambrailo K.Williams
  • isten schrieb:

    Buck schrieb:

    Soweit der Aufbau wie ich ihn verstehe:
    APL (Post-Box) =graues Kabel=> TAE
    TAE =Kabel mit TAE-F-Stecker=> DSL-Splitter
    DSL-Splitter =Kabel mit TAE-F-Stecker=> ISDN-Box

    Von der ISDN-Box geht ein graues Kabel ab. Das müsste der S0-Bus sein, mit dem die ISDN-Steckdosen im Erdgeschoss angeschlossen sind. Das Kabel geht aber wieder in den APL rein??

    Außerdem geht von der Haupt-Eingangsleitung ein grünes und ein weißes Kabel ab und direkt in den DSL-Splitter. Wieso?
    ich bin auch kein Fachmann, aber würde es nicht so gehen das du alles hinter der TAE Dose "wegwirfst". Und dann nimmst dir zwei Adern, die aus deiner IDSN-Box (was wohl der NTBA ist) zum ISDN-Buchse gehen und legst die direkt auf deine TAE Dose oder aber auch direkt in den APL. Und dann musst du die zwei Adern halt im Erdgeschoß an eine TAE Dose setzen.
    Gruß isten
    Ich würde es genau so machen. An der APL wurde scheinbar ordentlich rumgefummelt und zur Verbindung von diversen Adern missbraucht.
    Die Installation da drin würde ich dann aber auch einfach so lassen. Einfach zusehen, dass die 2 Adern der Hauptleitung auf 2 Adern des S0 Busses liegen und an diese 2 Adern im Erdgeschoss dann eine TAE anschließen.
  • Benutzer online 1

    1 Besucher