Die ...back Bezeichnungen

  • als backs werden schonmal alle bezeichnet die hinter der line stehen aber bei den namen quater , half , und full kann ich nur raten

    ich glaube das hat bei den runnern was mit dem gewicht ( im entfernten sinne zu tun ) also halfback ist der wendige schnelle runner der fullback ist der schwere langsame aber starke runner eben ein full man ach was weis ich aber ich denke es hat im entfernten sinne etwas damit zu tun oder halt damit wo sie sich hinter der LOS befinden ( also positionsabhängig )
  • das hat eher was mit der entfernung zu tun, in der sie hinter der linie stehen, und ist historisch bedingt. früher einmal stand der fullback tatsächlich hinter dem halfback, als er noch der eigentliche ballträger war und nicht der blocker.
    johnny, bitte korrigieren.
  • paelzer schrieb:

    das hat eher was mit der entfernung zu tun, in der sie hinter der linie stehen, und ist historisch bedingt. früher einmal stand der fullback tatsächlich hinter dem halfback, als er noch der eigentliche ballträger war und nicht der blocker.
    johnny, bitte korrigieren.


    Also bin bisher auch immer von Paelzers Beschreibung ausgegangen. Klingt doch im Prinzip logisch. Quarterback-Halfback und dann der Fullback.

    Warum die heute nicht mehr so stehen konnte ich mir bisher auch nicht erklären. :paelzer:
  • Da schließe ich mich doch direkt mit einer Frage bzgl. der ....backs an.

    Was genau ist ein Tailback (Unterschied zum Halfback?) und was ist ein H-Back.

    danke ;)


    To win the game is great. To play the game is greater. But to love the game is the greatest of all.

    A plaque inside the Palestra in Philly - one of College Basketball's greatest cathedrals.
  • zu 1.
    ich würde auch behaupten wollen, dass sich die bezeichnungen der ...backs auf die entfernung zur linie beziehen - das habe ich zumindest einmal gelesen und ist mir einleuchtend.

    würde es nach dem gewicht gehen, dann wäre wohl noch eher ein jerome bettis als ein mike alstott ein fullback (;))


    zu 2. (NC):
    meines wissens ist das von der formation abhängig. bei einer I-formation spricht man von tailback und bei einer twin-formation im backfield von halfbacks; einer steht links und einer rechts vom QB. beide führen somit eine teilung bzw. halbierung des backfield herbei.

    H-back? hmmmm? keine ahnung.
    Florida GatorsIowa HawkeyesNotre Dame Fighting Irish

    [SIZE=3]"When it rains in The Swamp, Tim Tebow doesn't get wet. The rain gets Tim Tebow'd"
    [/SIZE]
  • Nene, H-Back ist was anderes...soviel ist sicher. Denn die Bezeichnungen x und z für die Receiver ist einfach eine "Numerierung" von links nach rechts, wobei der Tight End dabei meist "y" ist ;)
    Minnesota Vikings Defensive Ranks 2017:

    Yards per game against: #1 (275.9)
    Points per game against: #1 (15.8)
    3rd down conversions allowed: #1 (25.2 %)
  • Erstmal: herzlich willkommen Gator! :)

    Zum Thema. Ich bin mir schon recht sicher, mit meiner Erklärung richtig zu liegen. Ich hab irgendwo gelesen (weiß leider nimmer wo :rolleyes: ) , dass der h-back so nicht mehr eingesetzt wird, man den QB lieber in der shotgun spielen läßt, und dabei zwei RB´s als zusätzliche "Beschützer" einsetzt. Die müßten sich nicht erst verschieben, wären also schon da, so zumindestens die Erklärung.
  • Soweit ich weiss, liegt Hammer da schon richtig. Ich hab vor einiger Zeit mal Disa gefragt, was ein H-Back ist und der meinte, ein H-Back (meistens von einem TE oder FB gespielt) steht im Backfield und wird meist als zusätzlicher Blocker eingesetzt. Dadurch daß er hinter der LOS steht, ist er schneller am Point of Attack. Dies kann beim Pass mismatches kreieren. Aber Disa kann das sicher besser erklären. :)
    Feed the Wolves!
  • der h-back steht im normalfall etwa in höhe des guards, einen schritt hinter der linie, brust nach außen. meintest du das mit "horizontal verschieben", hammer? (nein, ich frage jetzt nicht, wie man den spieler vertikal verschiebt ;))
  • Nein, so wie ich verstanden hatte, muß der h-back selbst entscheiden, ob er an der strong oder der weak side mehr gebraucht wird, und sich dem entsprechend selbst verschieben. Das mit dem einen Schritt hinter der line hab ich auch so in Erinnerung.
  • Die Bezeichnung des "H-Backs" liegt primär darin begründet, dass bei einem Pass-Play sowohl Full- als auch Half-Back in das Play integriert werden sollen. In der Cadence des Spielzuges werden dann zumeist - so zumindest bei der West-Coast-Offense - Routes dieser Spieler optional angehängt. Spielt eine Mannschaft z.B. "empty", so bekommen die zwei zusätzlichen Receiver zumeist die Bezeichnung F und H um das ganze zu vereinfachen. Das bei Madden hier andere Bezeichnungen existieren hängt eher mit der Aufteilung des Keyboards zusammen.

    So kann es dann sein, dass ein Dante Hall als F- oder H- Back eingesetzt wird, obwohl er klassisch weder Tight-End noch Fullback ist. Spieler können vor dem Snap natürlich nur horizontal bewegt werden oder müssen bei einer vertikalen Bewegung vor dem Snap auf ihrer Position ruhen. Ansonsten gibts ein "illegal motion". Ein Tail-Back wird ja auch nicht zum H-Back durch eine Motion, genauso wie in einer Pro-Formation sowohl zwei Halfbacks als auch ein Half- und ein Full-Back aufgestellt werden kann.
    “I put lipstick on a pig. I feel a deep sense of remorse that I contributed to presenting Trump in a way that brought him wider attention and made him more appealing than he is. I genuinely believe that if Trump wins and gets the nuclear codes there is an excellent possibility it will lead to the end of civilization.” - Tony Schwatz (ehemaliger Ghostwriter für Donald Trump)
  • datajunk schrieb:


    Spieler können vor dem Snap natürlich nur horizontal bewegt werden oder müssen bei einer vertikalen Bewegung vor dem Snap auf ihrer Position ruhen. Ansonsten gibts ein "illegal motion".


    das ist so nicht ganz richtig.

    denn ein Back (egal welcher :D ) könnte ja erstmal die LOS entlang laufen, dann in richtung LOS (also vertikal) und dann wieder horizontal..

    das ist eine legale Motion

    es wird zu einer illegal motion, wenn man sich zum Zeitpunkt des Snaps nach vorne bewegt.

    das mit dem stehenbleiben hat was mit dem shift zu tun.
    Sprich wenn mehrere Personen gleichzeitig sich bewegen (ist ja dann auch quasi Motion) dann müssen alle, die in Motion waren, eine zeitlang (etwa 1 Sek.) auf ihrer Position verharren, sonst ist es ein Illegal Shift..

    Sprich: die Backs shiften von einer I-Formation in eine Pro, der TE geht gleichzeitig in Motion, und bleibt es auch beim Snap.. die Backs stehen schon 5 Sek. lang still als Pro da --> illegal Shift, weil nicht alle Spiele die in "motion" waren, den Stop gemacht hatten.

    Gruß Markus
    getting boo'ed at since 2001
  • Um ganz korrekt zu sein müsste man sogar sagen, dass eine vertikale Bewegung während des Snaps sehr wohl möglich ist, jedoch nur von der LOS weg. Aber so genau will das ja niemand wissen..... :D
    “I put lipstick on a pig. I feel a deep sense of remorse that I contributed to presenting Trump in a way that brought him wider attention and made him more appealing than he is. I genuinely believe that if Trump wins and gets the nuclear codes there is an excellent possibility it will lead to the end of civilization.” - Tony Schwatz (ehemaliger Ghostwriter für Donald Trump)
  • Benutzer online 1

    1 Besucher