Pittsburgh Steelers Offseason 2006

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Dante LeRoi schrieb:

    Du gibts doch sonst auch nix auf die öffentliche Meinung ;)
    Aber wenns dir grad mal in den Kram passt haben die auf einmal natürlich Recht... :tongue2:


    Geb ich auch nicht...ich habe das ALLES ja auch schon während des Spiels gesagt BEVOR irgwelche Schreiberlinge ihren Senf dazu gegeben haben. Hier wird aber so getan (Monsieur Dante am SO übrigens auch) als ob das nur ein paar verblendete, "von Football keine Ahnung"-habende (na weißt du noch :jeck: , und jetzt fällt dir Ben himself in den Rücken, zu blöd :mrgreen: Wo sind die EIER ???) Forumsmitglieder dieser Ansicht sein könnten.....voila, deswegen die links.

    Wie gesagt ESPN hatte dierekt nach dem SB XL einen poll laufen mit der Frage für was SB XL in Erinnerung bleibt: Klar Platz 1. bevor es zu peinlich wurde und ESPN den Poll rausgenommen hat: Schiris....zufällig waren die überwältigende Mehrheit derer, die NICHT Schiris gevoted haben alle vermehrt aus dem Raum Pennsylvania.... :mrgreen:

    Enjoy THE GIFT
  • MaG schrieb:

    Oh, du ahnst gar nicht, wie sehr wir den 5. Superbowl-Sieg der Steelers geniessen, den kannst du versuchen uns madig zu reden, wie du willst. Won´t work ! :jeck:


    Ich EUCH madig reden? Kann man mit euch reden?
    Die ganze Footballwelt (alle außer Steelers natürlich) hat den Kopf geschüttelt und konnte nur noch schmunzeln. Das war ein Witz (und für jeden Footballfan eine Beleidigung) vor laufender Kamera...

    Eigentlich schade, dadurch wurden die wirklich starken Leistungen der POs versaut, viele sprechen vom schwächsten SB-Sieger aller Zeiten wegen diesem Spiel.
  • Jo Brauner schrieb:

    und jetzt fällt dir Ben himself in den Rücken

    Wieso das?

    Jo Brauner schrieb:

    Enjoy THE GIFT

    u know what? I really don't care :tongue2:
    WORLD CHAMPS, BABY :bounce: :bounce: :bounce:


    Allgemein gilt.......stell dir vor die Zeit wird zurückgespult.......die Steelers und die Seahawks werden vertauscht und das Spiel läuft genauso..........würdest du dann auch mit so nem vehementen Einsatz so nen Wind machen und die größte NFL-Verschwörung der Geschichte aufdecken wollen? :hinterha:

    @alle die bestellen wollen: Coole Sache, aber ihr müsst euch schon auch was aussuchen ;)
    1. FC Köln. Spürbar dilettantisch.
  • -------------------------------------------------------------------------
    @Jo und Dante

    Was mich wirklich brennend interessiert: Wie kommen zwei Fans wie ihr dazu, sich sämtliche Spiele gemeinsam anzugucken? Hier wird nur Gift und Galle gespuckt, dass es bisweilen schon wie ein Spielchen anmutet. Ist diese Show hier echt oder seid ihr beide Animateure? Sorry, aber ich könnte mir mit niemandem Spiele anschauen, der permanent am Meckern und Labern ist. Da würde es Mord und Totschlag geben. Langsam kommen mir Zweifel auf ...

    -------------------------------------------------------------------------

    Und jetzt wieder Bühne frei für sich unberechtigt freuende Steelersfans und die zahllosen Beweise für Betrug und Schummelei. :smile2:
  • MaG schrieb:

    Oh, du ahnst gar nicht, wie sehr wir den 5. Superbowl-Sieg der Steelers geniessen, den kannst du versuchen uns madig zu reden, wie du willst. Won´t work ! :jeck:


    :bier: :jeck:
    Von manchen Leuten lasse nicht mal ich mir die Freude vermiesen.
    :jeck:
  • Dante LeRoi schrieb:


    @alle die bestellen wollen: Coole Sache, aber ihr müsst euch schon auch was aussuchen ;)


    Reicht Dir das morgen abend noch, oder wann wolltest Du bestellen?
    Ich bin mir noch nicht schlüssig, was ich will. ;)
  • Donatello schrieb:

    @Jo und Dante

    Was mich wirklich brennend interessiert: Wie kommen zwei Fans wie ihr dazu, sich sämtliche Spiele gemeinsam anzugucken? Hier wird nur Gift und Galle gespuckt, dass es bisweilen schon wie ein Spielchen anmutet. Ist diese Show hier echt oder seid ihr beide Animateure?

    Glaub mir, das hier ist mehr als echt und war am Sonntag natürlich noch ne ganze Ecke schlimmer - kannst gerne mal Thurman fragen - sogar er, der sich bei unseren Konflikten immer raushält hat Jo gebeten mal n bißchen auf die Bremse zu treten ;)

    Donatello schrieb:

    @Sorry, aber ich könnte mir mit niemandem Spiele anschauen, der permanent am Meckern und Labern ist. Da würde es Mord und Totschlag geben. Langsam kommen mir Zweifel auf ...

    Wenn du wüsstest wie oft ich mich schon gefragt habe warum ich das tue ;)
    1. FC Köln. Spürbar dilettantisch.
  • DerBus schrieb:

    Reicht Dir das morgen abend noch, oder wann wolltest Du bestellen?
    Ich bin mir noch nicht schlüssig, was ich will. ;)

    Nee, lasst euch ruhig Zeit. Wollte damit nur sagen, dass es nicht einfach ausreicht zu sagen "ich will auch was" :D
    1. FC Köln. Spürbar dilettantisch.
  • Jo Brauner schrieb:

    ..
    viele sprechen vom schwächsten SB-Sieger aller Zeiten wegen diesem Spiel.

    na jetzt wird aber übertrieben.........schwächsten........

    Auch wenn ich solche Siege überhaupt nicht mag. Mir gefällt das sich viele drüber aufregen, so richtig aufregen.

    Schwämmt außerdem nicht so viele Bandwagoner an.

    Ach ja, 1995 wurde uns auch der SB geklaut, Smith`s TD war keiner, interessiert auch keinen mehr.
  • Jo Brauner schrieb:

    Eigentlich schade, dadurch wurden die wirklich starken Leistungen der POs versaut, viele sprechen vom schwächsten SB-Sieger aller Zeiten wegen diesem Spiel.

    Also das Du es als "schade" ansiehst, das die Steelers jetzt schlecht geredet werden, ist schon witzig, wenn man sich bedenkt, das du es dir zur Hauptaufgabe hier im Forum gemacht hast, sie zu jeder passenden und unpassenden Gelegenheit selber schlecht zu reden :jeck:
    Formely known as "MaG". That´s all.
  • Jo Brauner schrieb:

    Ich EUCH madig reden? Kann man mit euch reden?
    Die ganze Footballwelt (alle außer Steelers natürlich) hat den Kopf geschüttelt und konnte nur noch schmunzeln. Das war ein Witz (und für jeden Footballfan eine Beleidigung) vor laufender Kamera...

    Eigentlich schade, dadurch wurden die wirklich starken Leistungen der POs versaut, viele sprechen vom schwächsten SB-Sieger aller Zeiten wegen diesem Spiel.


    "Neid ist die aufrichtigste Form der Anerkennung" (Wilhelm Busch)

    Und die größte Genugtuung ist irgendwie die Vorstellung, wie Footballfans wie Du auf Teufel komm raus versuchen aus dem Steelers Win eine Ref Geschichte zu machen. Aber wenn Leute Feindbilder brauchen sollen sie sich halt welche suchen. Ich freue mich über einen Superbowlsieger, der absolut verdient den Titel hat und nochmal fette Gratz obendrauf bekommt für das Mörder Auswärts-Record.
  • MaG schrieb:

    Also das Du es als "schade" ansiehst, das die Steelers jetzt schlecht geredet werden, ist schon witzig, wenn man sich bedenkt, das du es dir zur Hauptaufgabe hier im Forum gemacht hast, sie zu jeder passenden und unpassenden Gelegenheit selber schlecht zu reden :jeck:

    Ist ihm bestimmt nur so rausgerutscht - das meint er nicht so ;)
    1. FC Köln. Spürbar dilettantisch.
  • Bitte mal lesen:

    Von Kevin Hench/Foxsports.com
    Not until Sunday. Not until the Seahawks outplayed the Steelers on the vast majority of plays and still lost, thanks largely to two dubious penalty calls that cost Seattle a TD and a first-and-goal at the 1.
    This was a historic, first-of-its-kind Super Bowl loss. I don't want to take anything away from the Steelers, except, of course, the Lombardi Trophy.
    Seattle outgained Pittsburgh 396 yards to 339. Only five times in Super Bowl history had the loser gained more yards than the victor.

    Und hier noch ein Kommentar den euer QB bei Lettermann abgelassen hat (ebenfalls auf foxsports.com zu lesen)

    Roethlisberger told Letterman that he didn't think he scored on a controversial play in the second quarter that put the Steelers ahead for good 7-3. Roethlisberger dove toward the end zone but didn't appear to get the ball to touch the goal line. But officials on the field signaled touchdown.

    "I told Coach, 'I don't think I got in,'" Roethlisberger told Letterman. "But we were getting ready to go for it on fourth down anyway, and I would have run it again. So we would have found a way to get in....... so wie Bettis in Indy nur noch den Ball festhalten musste!

    Also Jungs, setzt eure Team-Brille ab, und gebt zu, das Seattle an diesem Tag das bessere Team war, und Ihr einfach nur Riesendusel und eine euch sehr freundlich gestimmte Schiedsrichter-Crew hattet!
  • Vorweg mal eins, ich kann mir gerade das Lachen nicht verkneifen :) Das steht mir jetzt seit knapp 2 Tagen ins Gesicht geschrieben .... und das wird auch nicht mehr so schnell verschwinden :ja:

    Die Steelers haben den Superbowl geholt

    Darauf warte ich jetzt seit bescheidenen 10 Jahren; andere wie unser Kumpel Konti mussten darauf deutlich länger warten. Das einzige was ich schade daran finde, ist dass ich nicht eher Zugang zu diesem Sport und zu diesem geilen Team gefunden habe.

    Was mein Dauergrinsen allerdings noch verstärkt sind die Attacken wie die unseres Lieblingsgastes Jo :xywave: Mecker Du ruhig, such nach fadenscheinigen Gründen warum unser Superbowl-Sieg denn kein verdienter sein soll. Gerade von einem Clown klingt es wie Musik in meinen Ohren :) Mann Jo, was musst Du leiden, ich kanns förmlich spüren wie es Dich zerreisst, dass Dein absolutes Hassteam den Bowl gewonnen hat. Während Du Dich selber mit Kopf-Hoch-Parolen à la *wir hatten eine super 6-10-Saison, und bald wird alles besser, weil ich am Horizont Lichtblicke für in 5 Jahren gesehen habe* über Wasser hältst. Der süsse Geschmack an diesem Sieg, an dieser Saison, an diesem Team, an diesen grossartigen Spielern, an dieser grossartigen Coaching-Staff, an diesen Fans, an diesem owner, an schlicht allem dieser Organisation, wird nur noch verstärkt durch den Ärger den es in Dir verursacht, dass Du fast dran erstickst :xywave:

    Mann, war das eine Saison :respekt: Ich gebe zu dass ich vorher skeptisch war grosses von diesem Team zu sehen. Ich dachte der Verlust von Plax, Bell, Scott und einigen anderen veterans würde deutlich schwerer wiegen. Was unser lieber Plax jetzt wohl denken mag :tongue2:

    Guter Start in die season und nach dem 7-2 Start war ich dann doch langsam überzeugt, dass in diesem Team mehr steckt. Was folgte war ein Dämpfer in den folgenden Wochen bis zum 7-5 Zwischenstand und ich dachte mir ... ja klar, zu früh gefreut, hattest wohl leider doch recht. Aber danach hat das Team in 8 aufeinander folgenden Play-Off-Spielen gezeigt, dass es Herz UND 'nen Arsch in der Hose hat. Alle hochgelobten Teams wie die Bears oder die Vikes wurden klar in ihre Schranken gewiesen. Die Browns bekamen das was sie brauchten und in den echten Play-Offs fuhr man 3 Siege als klarer underdog bei den AFC-Seeds #1 + #2 + #3 ein. Pro Spiel wurde da vielleicht jeweils ein quarter vom Gegner dominiert. Nicht umsonst wurde der erste #6-seed in einem Superbowl als favorite über den Gegner gehandelt.

    Das anerkannt beste Team der NFC wurde meines Erachtens ebenso deutlich in Schach gehalten. Ref-decisions hin oder her. Ich denke da war alles vertretbar was gecallt wurde. Klar waren einige umstrittene Dinger dabei, aber wo bitteschön will denn jemand sagen dass die definitiv falsch waren? Derjenige ist dann für mich Gott. Da ich nicht so sehr an den allmächtigen glaube, interessiert mich dieser Selbsternannte dann auch nicht, ok? ;)

    Eine Sache interessiert mich dann aber mal. Was macht die Seahawks denn für Jo & Co. so sehr zum moralischen Gewinner dieses Spiels? Die 3 Punkte, die sie selber auf's scoreboard gebracht haben? Für mich haben die Steelers durch Ben's Interception die anderen 7 eher hergeschenkt, als dass die Hawks sich diese erarbeitet hätten. Nichts gegen die Hawks, ich mag sie und hab mich gefreut sie im Bowl zu sehen. Und ich würde mich sehr freuen wenn sie im kmommenden Jahr wieder dort stehen würden. Für mich schlichtweg ein sympathisches Team :ja: Leider kann ich ihnen nicht die Daumen drücken wenn sie gegen die Steelers spielen, verständlich, oder? ;) Aber die Leistung im Bowl hat einfach nicht gereicht. Von mir aus sollen sie Sieger der Herzen sein, das sind die Unterlegenen oft. Genauso wurde ich vor 10 Jahren zum Steelers-Fan. Nix gegen einzuwenden, aber Sieger im Bowl sind jetzt die Steelers und das völlig zurecht.

    Ich weiss auch gar nicht wer hier von den Steelers-Fans ein whiner sein soll? Wie kommt Ihr (die's angeht wissen schon dass sie gemeint sind, keine Lust diese vor Neid platzenden posts jetzt noch rauszusuchen) darauf? Ich seh nur lachende Steelers-Gesichter :ja: Warum sollten wir uns unnötigerweise von ein paar provokanten Brandstiftern die verdiente Freude nehmen lassen? Mir, und ich denke allen Steelers-Fans hier, zaubert es zusätzlich ein verzücktes Schmunzeln ins Gesicht wie der Neid Euch zerfrisst. Ich hab mich auch schon ein paar mal geärgert, geb ich zu ;) So manchem Team hab ich den Bowl nicht so richtig gegönnt, aber was soll's? Ärgert Euch ruhig, diesmal seid Ihr halt dran :tongue2:

    Ich für meinen Teil werde jetzt bis September jedesmal voller Freude ins Team-Talk-Forum kommen und den Thread Pittsburgh Steelers SB-XL-Sieger Offseason 2006 sehen :ja:

    Und bald heisst es .... Neues Spiel, neues Glück .... :bier: Auf dass die anderen uns jagen. Aber bis dahin wird jeder im Zusammenhang mit dem Teamnamen Pittsburgh Steelers den Zusatz *Superbowl-Winner* verwenden :)

    Thank You Pittsburgh Steelers für die geilste Saison seit ich Steelers-Fan bin :)
  • Dan the Man schrieb:

    Also Jungs, setzt eure Team-Brille ab, und gebt zu, das Seattle an diesem Tag das bessere Team war, und Ihr einfach nur Riesendusel und eine euch sehr freundlich gestimmte Schiedsrichter-Crew hattet!


    Und der nächste mit den gleichen Texten ... :madness

    Setz du doch bitte dann die "objektive Brille" auf und berichte mal, ob man mit so vielen Fehlern von Seattle in Offense, Defense, Special Teams und Coaching ein Spiel gewinnen sollte oder nicht. Glück der Refs hin oder her, das haben sie mal schön selber vergeigt, und die Steelers hams dankbar angenommen :bier:


    Edit : Schöne Worte, Frankie, mir gehts genauso :bier:
    Formely known as "MaG". That´s all.
  • MaG schrieb:

    Und der nächste mit den gleichen Texten ... :madness

    Setz du doch bitte dann die "objektive Brille" auf und berichte mal, ob man mit so vielen Fehlern von Seattle in Offense, Defense, Special Teams und Coaching ein Spiel gewinnen sollte oder nicht. Glück der Refs hin oder her, das haben sie mal schön selber vergeigt, und die Steelers hams dankbar angenommen :bier:


    Dazu kann ich nur sagen:

    1. TD Jackson - 7 Punkte für Seattle
    2. 1st and Goal an der 1 - 7 Punkte Seattle
    3. Ben´s "TD" - Minus 7 Punkte für Pittsburgh

    Was hätten wir dann für ein Ergebnis ? :hinterha:
  • Dan the Man schrieb:

    Dazu kann ich nur sagen:

    1. TD Jackson - 7 Punkte für Seattle
    2. 1st and Goal an der 1 - 7 Punkte Seattle
    3. Ben´s "TD" - Minus 7 Punkte für Pittsburgh

    Was hätten wir dann für ein Ergebnis ? :hinterha:


    Zu 1. : Genug drüber geredet, kann man pfeifen, muss man nicht. Im übrigens wurden aus möglichen 7 Punkten anschliessend 3 Punkte durch ein Fieldgoal. Vergessen ? Macht, wenn überhaupt, 4 Punkte.
    Zu 2. und 3.: Ein 1st and Goal an der 1 der Steelers sind also definitiv sieben Punkte für die Hawks, und ein 4th and Goal an der 1 der Hawks sind automatisch null Punkte für Pittsburgh ? Wer hat denn hier welche Brille auf, hm ? Erklär mir das mal bitte, und versuchs nicht mit "Bettis hätten den garantiert wieder gefumbelt" ;)
    Formely known as "MaG". That´s all.
  • MaG schrieb:

    Also das Du es als "schade" ansiehst, das die Steelers jetzt schlecht geredet werden, ist schon witzig, wenn man sich bedenkt, das du es dir zur Hauptaufgabe hier im Forum gemacht hast, sie zu jeder passenden und unpassenden Gelegenheit selber schlecht zu reden :jeck:


    Was habe ich zum DEN Spiel gesagt? Zu Röthlis tackle gegen IND?

    Ach, was mache ich hier überhaupt....konti ist der einzige Steeler hier mit dem man ab und an diskutieren kann ohne jedesmal seine eigenen Aussagen richtig stellen zu müssen. Traurig aber wahr....entweder ihr lest nicht richtig oder...ich sachs lieber nicht :mrgreen:

    @George

    schau dir die links an...ich hab mir das nicht aus dem Hintern geleiert

    @ Dante

    heul doch, du Memme. Wann seh ich dich im Diamonds-Training.
    BigBen soll bei Davis Letterman gesagt haben, dass er+Cowher sich sicher waren, dass er nicht drin war und haben sich schon auf 4th&inches vorbereitet. Ich erwarte eine Entschuldigung.... :mrgreen:

    BTW: dein Bernhardinergehabe ist nölig.....


  • Hi @ all!

    Ich bin neu hier im Forum als registrierter User, obwohl ich bereits seit ca. einem halben Jahr regelmäßig hier mitlese. Kurz zu mir: ich bin 25 Jahre alt, komme aus Sachsen, und bin seit 1995 Fan der Steelers.

    So, genug der Vorrede. Anbei möchte ich 3 Links in die Diskussion einbringen, die zeigen, dass die Meinung zur Rolle der Schiedsrichter bei weitem nicht so eindeutig ist wie es in den obigen Artikeln scheint:

    Ausführungen von Titans-Coach Fisher:
    tennessean.com/apps/pbcs.dll/a…7/SPORTS01/602070353/1027
    OPI: "Offensive pass interference is called when a receiver extends the arm and initiates contact resulting in separation between he and the defender. In my opinion that was the correct call. Now the difficulty with the call is you certainly can go in and look at other instances where there is separation where it's not called. Well, oftentimes it's not seen. But as the interpretation of the rule is concerned, that is offensive pass interference."

    Ben's TD: "In the official's opinion the ball crossed the plane. We can't say based on the replays we got on the network feed that it didn't. Maybe it didn't, but you can't say that. It wasn't a situation where the ball ended up a yard short of the goal line and it was a disastrous type call. That was a very close call."

    Holding im 4.Viertel beim Pass an die 1-yard-Linie: "By definition it's a hold. There is contact, there was a grab, there was restriction."

    Gregg Easterbrook auf nfl.com (vieleicht nicht ganz so objektiv, da es eben die offizielle NFL-Webseite ist):
    nfl.com/news/story/9213999
    OPI: "Darrell Jackson pushed off with the ball in the air and gained advantage by doing so. Had the physics of the play been exactly the same, except Jackson a defender, television announcers would have been screaming, "Interference!" It's true, as some said, that Michael Irvin often got away with push-offs -- but he shouldn't have."

    Ben's TD: "... at game speed I thought, "He didn't make it." But replays showed the tip of the ball above the goal line"

    Holding im 4.Viertel beim Pass an die 1-yard-Linie: "... seemed a bad call."

    Er ist außerdem der Meinung, dass der Block gegen Ben beim Interception-Return ein "block in the back" war, was eine deutlich schlechtere Feldposition für Seattle bedeutet hätte.

    Gene Wojciechowski auf espn.com:
    sports.espn.go.com/espn/column…iechowski_gene&id=2322300
    OPI: "Darrell Jackson pushed off in the end zone. Did it gain him an advantage? Maybe. Maybe not. All that matters is that the official standing nearby -- a lot closer than John Madden, you or me -- thought so."

    Ben's TD: "Roethlisberger might have broken the plane of the goal line on his second quarter 1-yard TD dive. Or not. That's what matters, right? Not where he landed, but if the ball broke the plane? The play was reviewed and upheld. What else was anyone supposed to do? And while there are no guarantees, if the ball had been spotted just short of the goal line, the Steelers were 100 percent on fourth-and-goals this season."

    Holding im 4.Viertel beim Pass an die 1-yard-Linie: "I truly don't know whether Sean Locklear held Clark Haggans on that key fourth quarter call. Even if he didn't, and it was first-and-goal from the Pittsburgh 1, then what? If you can't guarantee Pittsburgh's scoring on fourth-and-inches in the second quarter, you can't guarantee Seattle's scoring on first-and-goal from the 1."


    Insgesamt scheint IMHO in der Medienlandschaft nach dem Aufschrei der Empörung am Sonntag jedenfalls teilweise wieder etwas Objektivität einzukehren. Fazit ist und bleibt, dass die angesprochenen Entscheidungen allesamt sehr knapp, aber durchaus vertretbar waren.

    BTW: Ben hat bei Letterman in Bezug auf seinen TD lediglich gesagt, dass er DACHTE, es nicht bis in die Endzone geschafft zu haben. Er war sich wohl genauso wenig sicher wie die meisten im Dome bzw. vorm TV.
  • Dan the Man schrieb:


    Und hier noch ein Kommentar den euer QB bei Lettermann abgelassen hat (ebenfalls auf foxsports.com zu lesen)

    Roethlisberger told Letterman that he didn't think he scored on a controversial play in the second quarter that put the Steelers ahead for good 7-3. Roethlisberger dove toward the end zone but didn't appear to get the ball to touch the goal line. But officials on the field signaled touchdown.

    "I told Coach, 'I don't think I got in,'" Roethlisberger told Letterman. "But we were getting ready to go for it on fourth down anyway, and I would have run it again. So we would have found a way to get in....... so wie Bettis in Indy nur noch den Ball festhalten musste!

    Also Jungs, setzt eure Team-Brille ab, und gebt zu, das Seattle an diesem Tag das bessere Team war, und Ihr einfach nur Riesendusel und eine euch sehr freundlich gestimmte Schiedsrichter-Crew hattet!


    Schau Dir einfach die FOTOS zum Roethlisberger TD an. Scheiß drauf, was Ben denkt, schau Dir den Bildbeweis an. Hört dann die Diskussion über den TD auf?

    Seattle war mitnichten das bessere Team. Sie hatten einen besseren Start, maybe. Aber die Defenses? War Seattle da besser? 75Y untouched TD, 3 and a Mile und first Down, Randle El auf Ward? 3 Sacks gegen Hasselback und 1 gegen Ben nur? Oh - verdammt, darüber gab es ja keine Schiedsrichter Diskussion, verdammt wie ärgerlich. Ignorieren wir sie doch mal in unserem Superbowl Neid.
    Nein, die Steelers haben nicht toll gespielt. Nein, die Refs waren nicht toll. Nein, die Steelers haben nicht überlegen gewonnen. Aber sie haben 100% verdient und aus eigener Kraft gewonnen. Alles andere ist billiger Neid und Missgunst.

    Das ist wirklich der Gipfel der Lächerlichkeit und da kann ich mich nur wiederholen aus einem Bad Call zugunsten der Steelers (nachdem die Seahawks auch noch führten) hier die Big Ref Verschwörung zu machen.

    Jaja, jetzt kommt wieder der Teambrillen Dünnpfiff, weiß schon - wenn's Faktisch keine Argumente gibt muss das wohl auch reichen. (Und nein, ein faktisches Argument ist mit sicherheit kein Poll und kein "Blahblah fand aber auch".
  • Adi 7/16 schrieb:

    Hi @ all!

    Ich bin neu hier im Forum als registrierter User, obwohl ich bereits seit ca. einem halben Jahr regelmäßig hier mitlese. Kurz zu mir: ich bin 25 Jahre alt, komme aus Sachsen, und bin seit 1995 Fan der Steelers.

    Dann ein herzliches Willkommen hier :bier:
    Formely known as "MaG". That´s all.