Kleine Nachlese zum WB

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • er meinte, die verpflichtung von williams belege, dass der shelton-pick ein flop gewesen sei.
      angesichts der verletzungsanfälligkeit von foster, dem (karriere?-)aus für davis und dem noch nicht getesteten, weil verletzten shelton ist der williams-pick sicherlich nicht als misstrauensvotum gegen shelton anzusehen. die panthers hatten ihre schwächen schon in der fa bedient, und williams war zu jenem zeitpunkt der beste verbliebende spieler im draft. deshalb war's in meinen augen ein value-pick, keiner aus misstrauen heraus.
      ändert alles aber auch nichts an meiner einschätzung, dass es robinson auch nicht schaffen wird. nicht einmal bei den cardinals, deren rb-korps ich nicht so schlecht einschätze wie donfranco. über edge brauchen wir nicht zu diskutieren. arrington hatte das pech, hinter einer katastrophalen o-line zu spielen, die (wieder einmal) nicht für den lauf blocken konnte. und shipp war nach seiner verletzung einfach noch nicht wiederhergestellt.
      da bleibt mit ach und krach rb#4 für robinson - und das mit dem handicap, dass er bereits vier monate saison, mehr als 1000 yards und 2 verletzungen in den knochen hat, bevor er überhaupt in den wettbewerb mit der ausgeruhten konkurrenz geht.
    • Benutzer online 1

      1 Besucher