Kleine Nachlese zum WB

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Kleine Nachlese zum WB

      Nach dem Ende des Spieles waren ja noch nicht alle Fragen beantwortet und ich habe deshalb einmal neuen Thread aufgemacht?

      1. Was ist aus Michael King geworden ? Und irgendwie ist mir auch entgangen, dass sich Roger Robinson ebenfalls verletzt hat. Ich hoffe, dass beide trotzdem eine Chance in der NFL erhalten werden.

      2. Ich bin ca. 1-1,5 h nach Spielende zurückgefahren und habe von einem Ordner gehört, dass es Freibier geben soll ? Gerücht ode Wahrheit ?

      3. Ist bei den Admirals ein Spieler(Coach, der zwei SB-Ringe hat ? Ich war gestern nach Ende des Spiels mit einigen Amsterdamern zusammen, die sich mit den Spielern getroffen habe und dabei ist mir der Typ aufgefallen.
    • wir waren nach dem spiel auf der mini-party der galaxy an der bühne. freibier gabs solange wir da waren, nicht.
      RoughValley Rheingauners -NFL-Talk ex B-Ligist

      *** 1st pick overall: 12.02.2007 18:50 Uhr 3040 Gramm, 51 cm ***
    • Wir sind hinterher direkt in den Knoten und haben da wiedersprüchliches über King gehört. Erste Meldung war Wirbelbruch und evtl. Lähmung, später bei ARD hieß es wahrscheinlich nicht so wild, wobei das ja schon alles sehr böse aussah und wenn dann der RTW auch direkt aufs Spielfeld gefahren werden darf ist das imho kein gutes Zeichen.
    • aus der heutigen pressemitteilung, die auf der pressekonferenz von gestern nach dem spiel fußt:

      "Admirals-Head-Coach Bart Andrus: “Die gute ´Nachricht des heutigen Tages ist, dass Michael King nicht sehr schwer verletz ist. Wir haben bereits eine Nachricht aus dem Krankenhaus bekommen, dass es keine ernsthafte Verletzung ist. Das hat bei unseren Spielern für große Erleichterung gesorgt.“
    • Tarkin schrieb:

      weiß jemand was mit robinson ist? hoffe der junge bekommt eine chance in einem NFL trainingscamp


      Die bekommt er, er wurde doch von den Cardinals abgestellt. Ich bezweifle allerdings stark, dass er es in einen Kader schafft. Speed und Cuts sind in der NFL bei weitem nicht alles.
    • Buck schrieb:

      Die bekommt er, er wurde doch von den Cardinals abgestellt. Ich bezweifle allerdings stark, dass er es in einen Kader schafft. Speed und Cuts sind in der NFL bei weitem nicht alles.


      JA, aber die Cardis haben ja auch nur einen RB.
    • zu m.king gibt es erfeuliche neuigkeiten.
      ein user des lets get loud forums war am flughafen und konnte folgendes berichten
      Ich komm gerade vom Frankfurter Flughafen, wo das Team der Galaxy und das der Admirals gerade eingecheckt hat.Dort hatte ich die Möglichkeit mit Bart Andrus kurz ein paar Worte zu wechseln.
      Michael King muss sich irgendwie eine Art Nerv oder sowas eingeklemmt haben, er hatte vor einigen Wochen schon mal ein Problem damit. Da Nervenschäden im Nackenbereich äußerst gefährlich sind, wollte man kein Risiko eingehen (Ambulanz, ...). Ich habe ihn aber persönlich laufen sehen, dem Mann geht es soweit gut, soweit ich weiß, wird er nochmal in Amerika gründlich gecheckt. Der Arzt hier hat Entwarnung gegeben.
    • Damien Anderson, Edgerrin James und J.J. Arrington sind at the moment die Runningbacks im Roster der Cardinals. Das Roger Robinson laufen kann weiß jeder aber ob er in der Pass Protection gut genug ist wird sich im Camp weisen.
    • paelzer schrieb:

      das war jetzt ein scherz, oder? ;)


      Ohne Robinson sind 4 im ROster... Shipp kann man vergessen, Arrington mit ner 3.3 AVG auch nicht besonders, Damien Anderson... sagt mir gar nichts, hat aber letztes Jahr auch nur 4 Carrys bekommen.... bleibt James, und den kann man als einzigsten als RB bezeichnen, daher kein Scherz von mir.
    • DonFranco schrieb:

      Ohne Robinson sind 4 im ROster... Shipp kann man vergessen, Arrington mit ner 3.3 AVG auch nicht besonders, Damien Anderson... sagt mir gar nichts, hat aber letztes Jahr auch nur 4 Carrys bekommen.... bleibt James, und den kann man als einzigsten als RB bezeichnen, daher kein Scherz von mir.

      Arrington war letztes Jahr ei nZweitrundenpick, der hat seinen Platz sicher wenn er nicht gerade Coach Green beleidigt oder sonstwas anstellt. Shipp kann man vergessen? Interessante These für einen ehemaligen Starter, kannst Du das auch belegen? Bei dem sind Verletzungen ein Fragezeichen, wenn er fit ist kann man ihn ganz bestimmt nicht vergessen in der NFL.

      Im Vergleich dazu Robinson, nun ja. Du weißt schon das RB vielleicht die eine Position ist wo sich Erfolg in der NFLE noch nie in der NFL durchgesetzt hat? Nenne mir nur einen RB der hier war und anschließend den Durchbruch geschafft hat. Jamal Robertson dürfte da schon das beste sein was Dir einfällt. Nicht gerade vielversprechend, oder?

      Die Linemen sind in der Regel im Vergleich die qualitativ besten Spieler die nach Europa geschickt werden, einmal weil es davon sehr viele gibt, zum anderen weil es dort vielleicht auch am meisten zu gewinnen gibt. Und eine gute OLine kann jeden RB gut aussehen lassen, vor allem wenn er dadurch auch noch wenig in der Pass Protection aushelfen muß. Ich gönne es Robinson und/oder Wallace sicher den Durchbruch in der NFL zu schaffen, bin da aber eher skeptisch.
      When I die and go to hell, hell will be a Brett Favre
      game, announced by the ESPN Sunday night crew,
      for all eternity. Paul Zimmerman
    • #67 schrieb:



      Im Vergleich dazu Robinson, nun ja. Du weißt schon das RB vielleicht die eine Position ist wo sich Erfolg in der NFLE noch nie in der NFL durchgesetzt hat? Nenne mir nur einen RB der hier war und anschließend den Durchbruch geschafft hat. Jamal Robertson dürfte da schon das beste sein was Dir einfällt. Nicht gerade vielversprechend, oder?



      Jarrett Payton kann man IMO auch noch nennen. Zwar nicht viel Spielzeit bekommen bei den Titans letztes Jahr, aber sicher auch einer, den man als 3rd RB gut im Team einsetzen kann.

      Bei Robinson denke ich ebenfalls, dass er die Chance hat, 3rd RB hinter James & Arrington zu werden. Shipp wird sicher noch getradet oder gecuttet und Anderson...naja.
      Aber mehr als das wird für Robinson wohl auch nie drin sein. Seine Cuts sind zwar schön anzusehen, aber die NFL ist eben auch noch 5x härter als die NFLE.
      GO RAVENS! GO DAWGS!
    • Chainz schrieb:

      Jarrett Payton kann man IMO auch noch nennen. Zwar nicht viel Spielzeit bekommen bei den Titans letztes Jahr, aber sicher auch einer, den man als 3rd RB gut im Team einsetzen kann.

      Payton als Erfolgs RB der den Sprung in die NFL geschafft hat? Sorry, halte ich zu diesem Zeitpunkt für sehr weit hergeholt. Der hatte gerade mal 33 carries in 13 Spielen für durchschnittlich 3,2 yards, das ist nun wirklich fast gar nichts. Vielleicht ändert sich da ja noch was in den nächsten Jahren, aber bisher ist er mit Sicherheit keine Erfolgsstory.

      Meines Erachtens gibt es genau zwei RBs die man vielleicht als Erfolg werten kann, Robertson und Stecker, der hat allerdings auch einiges seinen Returnfähigkeiten zu verdanken. Das ist wenn man mit den Maßstäben mißt wie Linemen, QBs, Kicker, WR oder auch LB. RBs und CBs können da einfach nicht mithalten. Und Erfolg bedeutet für mich Starter, oder ein Backup der über mehrere Jahre der regelmäßig Spielzeit sieht wie die beiden oben genannten. Payton ist einfach noch nicht auf dem Level, und selbst Robertson ist in der Hinsicht eher fragwürdig.

      Fakt ist einfach das noch kein in der NFLE erfolgreicher RB auch nur annähernd den Erfolg erreicht hat wie er auf den meisten anderen Positionen erreicht wurde. Fast überall gibt es Starter und Pro Bowler die mal in der NFLE gespielt haben, bei den Running Backs herrscht nahezu totale Fehlanzeige, bei den CBs kann man vielleicht Corey Ivy als marginalen Erfolg werten, und das war es. Und aus diesen historischen Gründen denke ich das auch Robinson schnell wieder in der Versenkung verschwinden wird. Würde mich freuen wenn ich mich täusche, aber in dieser Hinsicht ist die Geschichte auf meiner Seite.
      When I die and go to hell, hell will be a Brett Favre
      game, announced by the ESPN Sunday night crew,
      for all eternity. Paul Zimmerman
    • Laut CBS Sportsline sollen die Bills immerhin RB Fred Jackson (Rhein Fire) für den Nr. 2 Posten im Auge haben. Er hat aber starke Konkurrenz mit Anthony Thomas.

      Robinson wird es, wenn er nicht blocken kann, es in kein NFL-Roster schaffen. Cuts im Backfield führen dort auch eher zum Raumverlust.
    • #67 schrieb:

      ..... Und aus diesen historischen Gründen denke ich das auch Robinson schnell wieder in der Versenkung verschwinden wird. Würde mich freuen wenn ich mich täusche, aber in dieser Hinsicht ist die Geschichte auf meiner Seite.


      Immerhin kann er ja nächstes Jahr wieder bei der Galaxy spielen. Zwei WorldBowl Siege sind ja auch was. :mrgreen:
    • Disastermaster schrieb:

      Kelly Herndon wäre da ein besseres Beispiel.

      Den hatte ich eigentlich als Safety eingeordnet?
      When I die and go to hell, hell will be a Brett Favre
      game, announced by the ESPN Sunday night crew,
      for all eternity. Paul Zimmerman
    • Disastermaster schrieb:

      Ist aber CB.

      Ok, dann gibt es da zwei, Herndon und Ivy ;) Im Vergleich immer noch nur von den RBs unterboten.
      When I die and go to hell, hell will be a Brett Favre
      game, announced by the ESPN Sunday night crew,
      for all eternity. Paul Zimmerman
    • #67 schrieb:

      Arrington war letztes Jahr ei nZweitrundenpick, der hat seinen Platz sicher wenn er nicht gerade Coach Green beleidigt oder sonstwas anstellt. Shipp kann man vergessen? Interessante These für einen ehemaligen Starter, kannst Du das auch belegen? Bei dem sind Verletzungen ein Fragezeichen, wenn er fit ist kann man ihn ganz bestimmt nicht vergessen in der NFL.


      2nd Round Pick bedeutet gar nicht, Beispiel sind bei mir die Panthers in diesem Jahr, die letztes Jahr Eric Shelton in der Zweiten Runde gedrafted haben. Das was ich von Arringto gesehen habe war nicht überzeugend.
      Und Shipp habe ich nur das Spiel gegen die Panthers, was ich mir vorhin auch nochmal angesehen habe. Tja, auch dort zeigte er keine Überragenden Leistungen und die Cardis hatten letztes Jahr praktisch kein Running Game.(Meine Meinung)
    • DonFranco schrieb:

      2nd Round Pick bedeutet gar nicht, Beispiel sind bei mir die Panthers in diesem Jahr, die letztes Jahr Eric Shelton in der Zweiten Runde gedrafted haben. Das was ich von Arringto gesehen habe war nicht überzeugend.
      Shelton hat sich schon vor der Saison schwer verletzt und somit nie eine Chance gehabt. Ziemlich unfair, ihn jetzt als Beispiel für einen misslungenen Pick heranzuziehen.
    • Silversurger schrieb:

      Shelton hat sich schon vor der Saison schwer verletzt und somit nie eine Chance gehabt. Ziemlich unfair, ihn jetzt als Beispiel für einen misslungenen Pick heranzuziehen.


      Enttäuschte im Training Camp und DeAngelo Williams beweist das er ein mislungener Pick war. Zumindest hat sich der Pick nicht gelohnt, soviel ist jetzt schon sicher.