Qualifikation zur Fußball-EM 2008

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Seh grad beim ZDF die Berichterstattung zum Italien spiel, das ist so lächerlich, dass der Ausgleichstrefer Abseits war und ein Treffer der Italiener annuliert wurde wegen vermeintlichem Abseits wurde nicht mal erwähnt, das ist mal richtig objektiver Journalismus :jeck: :jeck:

    Da kann ich mich Mile High 81 nur anschließen
  • Cold as Ice schrieb:

    Naja also bei den Kroaten, Italienern und Holländern sind eher die Vereinsfans die Ultras, da seh ich keine Gefahr bei Nationalmannschaftsspielen, da ist z.B. Kroatien eigentlich so gut wie immer harmlos



    naja..bei den kroaten sind auc nicht die mitreisenden fans das problem, sondern die bereits hier lebenden. genau wie bei den türken. italien mag sein dass beim nationalteam etwas ruhiger ist. aber holland? stell dir vor ne gruppe mit deutschland und holland dazu vielleicht noch england. aber hallo.

    so , nun wieder zum sportlichen. ja, bei den norwegern dürfte viel der frust mitgespielt haben am schluss. aber normalerweise rennen die bis zum umfallen und geben nix auf. und das ist das worauf ich steh. die können im normalfall sagen dass sie wenigstens alles gegeben haben...
    Die Stunde des Siegers kommt für jeden irgendwann....
  • Deuce#26 schrieb:

    Glückwunsch auch nach Polen, freut mich für Ebi, dass er sein Land zur EM schießt! :ja:
    Jetzt noch Armenien die Daumen drücken, damit Suomi ein Endspiel in Portugel bekommt!


    ach ja, du und deine finnen :smile2: , nö, denen würd ichs auch mal vergönnen.
    Die Stunde des Siegers kommt für jeden irgendwann....
  • Cold as Ice schrieb:

    naja also das waren vermutungen von mir und einigen anderen Jugos aber ich geb dir recht mit der ganzen Italien Kritik, die geht mir auch soetwas von auf die Eier.

    z.B. das hier: youtube.com/watch?v=q5qxDlo6wRE&feature=related

    Würde soetwas in Italien passiern kommt es gleich überall in den Nachrichten, passiert soetwas täglich (süd-)östlich der Oder interessiert es kein Schwein. Wenn in Italien ein DiCanio einen auf Führer macht heißt es gleich wieder die faschistischen Italiener, wenn Kroatien bei Spielen auf Tribünen Hakenkreuzformationen macht oder Ustasa Parolen (u.a. auch eine U-Formation beim Spiel gegen Bosnien machen) bringt, bekommt man es nicht mit. (Wer nicht weiß was die Ustasa ist, was ja auch zu verzeihen ist hier ne Info bei wikipedia de.wikipedia.org/wiki/Ustasa ). Dazu hat z.B. die Fangruppe von Dinamo als Wunschtransfer Di Canio geäußert ....


    das sind wir einer meinung.

    dass was auch in sachen fanszene und -rivalitäten auf dem balkan abgeht steht mmn in keinerlei vergleich zu irgend etwas anderem was sich sonst fanfeindschaft in europa nennt. hadjduk split gegen dinamo zagreb und rs belgrad gegen partizan belgdrad sind mmn nach die extremsten rivalitäten, die es gibt. dagegen ist schalke gegen bvb ein kindergeburtstag.
    doch trotz der krassen aktionen und begebenheiten hört und sieht man hier davon nix.
    "We don't chest bump here in january."
  • Es ist mir schon klar, dass die halbe Welt - mich inklusive - Schottland gerne an der EM gesehen hätte, aber seien wir doch mal ehrlich: Der Sieg der Italiener war mehr als verdient und ich hab nichts gesehen, was man den Italiener hätte vorwerfen können.Der Schiri hat durchs Band eine schlechte Partie abgeliefert, nie eine klare Linie gehabt , aber insgesamt hat er den Schotten doch mehr geholfen, als er ihnen geschadet hat.
    Insgesamt spielten die Azzuri nach dem bescheidenen Start eine souveräne Quali. Die Schotten haben die Quali eindeutig gegen Georgien verloren, aber das erstaunt mich nicht sonderlich. Ich hab das vor dem besagten Spiel schon gesagt, dass es wohl fast einfacher ist für Schottland gegen Frankreich zu gewinnen, als gegen Georgien. Italien machte in beiden Partien gegen die Schotten nicht die Fehler, die die Franzosen machten und haben so den Unterschied herausgeholt.

    Dennoch: Grosses Kompliment an die Schotten, die in einer leichteren Gruppe wohl weitergekommen wären. Viel Glück für die Kampagne 2010 :bier:
    ... and a happy Festivus for the rest of us !
    .
    .
  • Übrigens: Langsam bin ich den Journalisten, die immer noch sich immer noch an die alten Klischees über den italienischen Fussball klammern fast dankbar. Mitterweile - das merkt man sogar hier im Forum - wachen die Leute nämlich auf und glauben nicht mehr alles, was man ihnen so erzählt. :hinterha: ICh hab die Partie nicht auf ZDF sondern auf SF2 geshen, aber CO-Kommentator Rolf Fringer war dermassen penetrant, dass ich fast den Rat, den Ton abzuschalten, befolgt hätte. Seine Kommentare waren fast schon eine Karrikatur über die klischeebehaftete selektive Wahrnehmung vieler Sport-Journalisten über den italinschen Fussball. Das war so dermassen überzeichnet, dass es fast schon lustig war. Wüsste man nicht das er es ernst gemeint hat, hätte er doch glatt einen Comedy-Preis verdient :jeck:
    ... and a happy Festivus for the rest of us !
    .
    .
  • G-Man schrieb:

    ICh hab die Partie nicht auf ZDF sondern auf SF2 geshen, aber CO-Kommentator Rolf Fringer war dermassen penetrant, dass ich fast den Rat, den Ton abzuschalten, befolgt hätte.

    Nicht anders im ZDF, als Schottland in der 45. min per Kopfball das 1:1 erzielen konnte ( Buffon war geschlagen ), rief Thomas Wark "jaaaaa...", das "jaaaah" blieb ihm aber im Halse stecken, weil der hinten aushelfende Pirlo ( war doch Pirlo oder ? ) den Ball von der Linie köpfte. Da dachte ich auch, so viel Parteilichkeit eines deutschen Kommentators bei einem Spiel zweier nicht deutschen Mannschaften kommt nicht gut. Vor allem dann nicht, wenn T.Wark eben nicht als mitfieberndes Energiebündel bekannt ist, eher als "Schlaftablette". :madness
    [center][/center]
  • warum eigentlich nicht. im prinzip ist es doch komplett egal ob ein deutscher kommentator partei ergreift oder nicht. verständlich find ich ist es aber allemal. erstens wird der stachel noch immer stief sitzen(welcher deutsche hat nicht vom sieg bei der eigenen wm geträumt) und zweitens sind die italiener wohl das "unangenehmere" team bei einer EM, als die schotten. und da würd ic haber auch partei ergreifen, wenn ein vermeintlicher mitfavorit auf den titel auf der strecke bleiben könnte. möchte nicht wissen, wieviel deutsch zu kroatien halten werden, weil sie england als "gefährlicher" einschätzen, und so wieder einen konkurenten weniger hätten.
    Die Stunde des Siegers kommt für jeden irgendwann....
  • Buccaneer schrieb:

    England :rockon:

    Wobei...ich trau es meinem 2.-liebsten Team auch jederzeit zu, dass Ding auch wieder zu versemmeln :jeck:


    Hmm da tippe ich auf einen kurz vor Schluss verschossenen Elfer :jeck:

    Um mal kurz was zum Deutschlandspiel zu äußern. Hat mir eigentlich sehr gut gefallen. Es waren wieder mehr ideen drin (ok war "nur" Zypern aber das war im hinspiel ja nich anders :hinterha: ). Nicht wie gegen tschechien. Aber das war ja sowieso nur um nicht Gruppenkopf zu werden :mrgreen:

    Was mir hingegen nich gefällt is, dass die "fans" (beim stande von 1:0 wars glaub ich) anfangen zu pfeifen nur weil der Lehman (der klasse gehalten hat) da mit den verteidigern kurz hinten rumpasst und den Ball hält.
  • Beerleader schrieb:

    warum eigentlich nicht. im prinzip ist es doch komplett egal ob ein deutscher kommentator partei ergreift oder nicht. verständlich find ich ist es aber allemal.

    Jeder Kommentator hegt natürlich gewisse Sympathien für eine von beiden Mannschaften, egal wer da gegen wen spielt. Aber er sollte sie nicht so raushängen lassen, weil seine Kommentation zum Spiel einseitig gefärbt ist. Wenn ich Italiener wäre oder Fan der Squadra Azzurra, hätte mich das gestört.
    Auf der anderen Seite ist es menschlich, den sympathischen Schotten mal wieder einen Erfolg auf europäischer Ebene zu gönnen, da hätten sie gegen jeden Gegner ( ausser D ) spielen können. :madness
    [center][/center]
  • Disastermaster schrieb:

    Ob Unentschieden oder Sieg Italien, der Effekt wäre doch der gleiche gewesen. Aber so kann man doch wunderbar schimpfen, Klischees bedienen und über die Ungerechtigkeit der Welt meckern..

    nicht ganz ... denn
    frankreich hätte mittwoch nicht verlieren dürfen
    und tun sie es doch, wird es diskussionsbedarf geben ...

    als wir das spiel gestern angesehen haben sagte ich zu meinen kumpels vor dem spiel noch, wie man bei einem entscheidenten spiel von italien nur einen spanischen schiedsrichter ansetzen kann ??! das wird bei einem engen spiel zu diskussionen führen und genauso kam es auch ...
    25 minuten im europäischen fußballhimmel ...
    danke den besten fans der welt
  • julius05 schrieb:


    als wir das spiel gestern angesehen haben sagte ich zu meinen kumpels vor dem spiel noch, wie man bei einem entscheidenten spiel von italien nur einen spanischen schiedsrichter ansetzen kann ??! das wird bei einem engen spiel zu diskussionen führen und genauso kam es auch ...


    Wie meinst du das ? Der Schiri war zwar schelcht (v.a seine Assistenten), aber letzendlich hat er ja mehr den Schotten geholfen, als den Italienern. :madness
    ... and a happy Festivus for the rest of us !
    .
    .
  • Benutzer online 1

    1 Besucher