Österreich 2007

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Swarco Raiders Tirol - Graz Giants 20-35
      Carinthian Black Lions - Danube Dragons 6-24
      Dodge Vienna Vikings - Cineplexx Blue Devils 35-18

      Der Meister verliert gegen den Geheimfavoriten - war zu erwarten.
      Der Aufsteiger Dragons mit starkem Laufspiel.
      Vikings mit einigen Problemen in der Defense!
    • Woifal schrieb:

      Für alle, die wie ich heute nicht zum AFL Spiel Vikings (2.) vs Dragons (1.) gehen können gibt es hier ab 16:00 Uhr einen live play-by-play GameCast.


      kann nur sagen dass keiner was versäumt hat, der nichtg in kloburg war...vikings D is a ziemliche baustelle....und die O besteht auch nur aus clinton graham....da liegt noch viel arbeit vor den vikings coaches. endstand 49:29 für die vikings....
      die giants gesiegen die carinthian black-lions mit 23:06 ...vom ergebnis her auch ned das gelbe vom ei gegen diese gegner
      Die Stunde des Siegers kommt für jeden irgendwann....
    • die vikings werden nicht mehr so dominant sein wie die letzten paar jahren!!!

      bald werden die vikings fans und auch das managment sehen wie gut der toby henry wirklich wahr. luke the duke ist ein guter receiver, aber wie wir in den ersten 2 spielen gesehen haben, kein quarterback. ich glaube früher oder später wird das der unterschied sein.
      graz giants sind meine favs to win it all.
    • Football_expert schrieb:

      die vikings werden nicht mehr so dominant sein wie die letzten paar jahren!!!

      bald werden die vikings fans und auch das managment sehen wie gut der toby henry wirklich wahr. luke the duke ist ein guter receiver, aber wie wir in den ersten 2 spielen gesehen haben, kein quarterback. ich glaube früher oder später wird das der unterschied sein.
      graz giants sind meine favs to win it all.

      nach diesem statement zweifle ich mal ganz ehrlich an, dass du letztes jahr und heuer im ersten vikingsspiel den henry spielen gesehen hast. UND ich zweifle an, dass du die eurobowl gegen die franzosen gesehen hast.
    • zugschef schrieb:

      nach diesem statement zweifle ich mal ganz ehrlich an, dass du letztes jahr und heuer im ersten vikingsspiel den henry spielen gesehen hast. UND ich zweifle an, dass du die eurobowl gegen die franzosen gesehen hast.


      Was das erste Vikings-Spiel betrifft, so bin ich sogar ziemlich sicher, dass er ihn gesehen hat, glaub mir ;)
      ... and a happy Festivus for the rest of us !
      .
      .
    • G-Man schrieb:

      Was das erste Vikings-Spiel betrifft, so bin ich sogar ziemlich sicher, dass er ihn gesehen hat, glaub mir ;)



      aslo das paris flash game, der final habe ich gesehen, und es war luke wo qb spielte, weil ja der toby angeblich den austrian bowl für die viks verloren hat.

      wenn du den toby henry meinst wo in der ersten woche dieses jahr gegen die viks sensationell gespiellt hat, hier beweis sportinwien.tv auf mehr sport klicken und den toby geniessen, meinst und bessere stats als luke hat, dann weiss ich nicht von was du redest.

      der luke ist kein qb, und die viks werden das früher oder später raussfinden, da er ja buisness partner mit head coach olson ist bleibt sein spot als qb aber eher als mann ihm ihn wegnimmt wie bei toby.
      ich wahr beim ersten spiel, siehe unten
    • also ich werd dem toby sicher keine träne nachweinen, da kannst dir sicher sein. und was das erste spiel angeht...da hat der toby meiner mienung nach genau da weitergemacht, wo er im vikings dress aufgehört hat.
      der einzige unterschied zu früher besteht darin, dass die D nicht mehr dominant ist. (und das kam dem toby sehr sehr zugute)
      dass die vikings nimmer so dominant wie in den letzten jahren sein werden stimmt.aber wenn sich die D fängt und zusammenreisst dann könnte es trotzdem zu dem ein oder anderen titel reichen.
      Die Stunde des Siegers kommt für jeden irgendwann....
    • Beerleader schrieb:

      also ich werd dem toby sicher keine träne nachweinen, da kannst dir sicher sein. und was das erste spiel angeht...da hat der toby meiner mienung nach genau da weitergemacht, wo er im vikings dress aufgehört hat.
      der einzige unterschied zu früher besteht darin, dass die D nicht mehr dominant ist. (und das kam dem toby sehr sehr zugute)
      dass die vikings nimmer so dominant wie in den letzten jahren sein werden stimmt.aber wenn sich die D fängt und zusammenreisst dann könnte es trotzdem zu dem ein oder anderen titel reichen.


      stimmt, glaube die werden wieder eurobowl champions
    • mal im ernst: letztes jahr nach den ersten beiden spielen, war ich mir sicher, dass die vikings NULL chancen auf die eurobowl haben und auch in der afl einen bauchfleck erleiden werden. heuer sieht's für mich net halb so schlimm aus. aber ich mit meinem bescheidenen footballwissen will mich da nicht mit experten anlegen.
    • Football_expert schrieb:

      stimmt, glaube die werden wieder eurobowl champions

      aha. und warum sollten sie dann als alleiniger verein mit 4 eurobowl siegen (alle auch noch hintereinander) dem henry auch nur eine träne nachweinen?
    • Eastcoast_Eagle schrieb:

      die interessanteste Frage ist doch warum die Vienna Vikings nicht mehr so dominant sind wie in den Jahren zuvor?

      nach den ersten beiden spielen (35:18 und 29:49) will mir irgendwer einreden, dass das ein beweis für eine abnehmende dominanz ist? nach wie vor ist es für mich so, dass sich die vikings eigentlich NUR selbst schlagen können. nach der letztjährigen saison ist mir das endgültig klar.

      dass der nachwuchs der anderen mannschaften sehr angezogen hat und auf dem selben level mit den vikings steht, bestreitet niemand, aber das hat noch nichts mit den kampfmannschaften zu tun. das dauert noch zwei jahre bis der nachwuchs da zu wirken beginnt.
    • die vikings sind immer noch das team das es europaweit zu schlagen gibt.
      aber sie sind nicht mehr so dominant. sie haben immer noch eine schnelle und agressive defense, aber die routine fehlt, neil maeki und werosta weg, dafür startet nun philip bickel, ein 20 jähriger olb. der safety von hawaii ist schon klasse, muss ich sagen, mann ist der schnell.

      offense, das ist meine meinung, nun werden die beerleader fraktionen wieder andere meinung sein, ist schwächer als jahre zuvor, was ich über qb sagte wisst ihr ja schon, da haben sie für teueres geld den chris rosier eingekauft, problem is das the duke luke atwood den chris einfach nicht einsaetzen vermag. schau mal die stats von rosier an!! vergleiche die mit letztem jahr. o.line hat mühe, wird sicherlich noch steigern, clinton ist clinton, guter runningback hinter einer schweren und grossen linie. möcht den mahl sehen wie der so ist mit einer schlechten linie.


      wir müssten mal, user "minnesota" nach seiner meinung fragen, er spielt ja bei den vikings
    • ich widersprech dir nicht, in der meinung dass die Offense heuer schwächer ist als voriges jahr. was den qb angeht haben wir unterschiedliche auffasungen. atwood ist ein komplett anderer typ qb als es henry war. luke hat die möglichkeit selber zu laufen(und die hatte toby nicht wirklich). dass atwood kein gunslinger ist wissen auch alle, darum hat mich auch die verpflichtung von rosier etwas überrascht. ist in meinen augen unnötig gewesen, aber ja.
      nur was die D betrifft gehen wir überhaupt nicht konform. von aggressivität konnte ich in beiden spielen bisher nix merken. sie spielen brav, aber das is zu wenig. und was mich besonders ärgert (und genau darin seh ich den eklatanten unterschied zu den vorjahren) dass die spielzüge über 5-10 yards viel zu oft zugelassen werden. gut, gegen die dragons haben 3 oder 4 stützen der D gefehlt, aber trotzdem. und vor allem bei den lb's sehe ich grosse probleme auf die vikings zukommen. und davor hab ich etwas bammel.

      und gerade in spielen gegen verhältnismässig leichte gegner kann man leicht erkennen wie gut es ums eigene team bestellt ist...und deswegen sage ich dass die vikings heuer nicht mehr so dominant sein werden.

      @zugschef : versteh nicht wie du nach den ersten spielen im vorjahr damit gerechnet hast dass die vikings nix reissen werden :
      spiel 1 (in tirol) 34:7 sieg gegen raiders
      spiel 2 (home) 22:0 sieg gegen blue-devils
      spiel 3 (home) 40:0 sieg gegen giants
      spiel 4 (away) 75:0 sieg gegen die black lions

      in 4 spielen genau 7 punkte zugelassen. und genau daran wirds heuer happern, dass die D zuviel zulässt.
      Die Stunde des Siegers kommt für jeden irgendwann....
    • naja. letztes jahr war es für mich einzig und allein die d#, die der offense ständig saugute feldposition gegeben hat. da legt auch schonmal ein blindes henry ein ei. ich hab mir ständig gedacht, dass das gegen eine etwas bessere mannschaft sowas von schiefgehen wird. is deswegen net passiert, weil die defense wirklich ÜBERMÄCHTIG war. alleine vom körperlichen her waren die hamburger zb voll unterlegen, auch wenn die technisch für mich mehr drauf hatten.

      und was war in der austrian bowl? da war die d# mit den gedanken schon längst in der eurobowl (weil man die raiders ja sowieso schon zweimal abgefertigt hatte) und dann sind halt die fehler vom henry fatal geworden. dass er mehr fehler als sonst gemacht hat, is nämlich auch net richtig. der hat genauso mies gespielt wie immer, nur die defense war einfach net bei der sache.
    • okay dann gebe ich hier mal mein Kommentar ab.

      Was mir aufgefallen ist in den letzten Jahren sind einige Dinge:

      a) der athletische Level bei den übrigen AFL Teams ist deutlich angestiegen und dass nicht nur bei den Danube Dragons. Es spielen immer mehr echte "Athleten" Football was dem Level nur gut tut.

      b) Coaching: Die Vikings gelten überall in Österreich als das best gecoachte Team. Gibt selbst Bernhard Kamber zu. Auch da hat sich einiges angepasst. Die Dragons haben viele Coaches die sehr akkribisch arbeiten und sehr gut ihre Spieler vorbereiten können. Gilt aber auch für die Raiders.

      c) Die Nationals sind auf den Skill Positionen bei manchen Teams inzwischen besser als bei uns. Die Raiders bei den LBs, die Giants bei den WR. Das war vor einigen Jahren noch ganz anders. Da hätte das Nationalteam zu 80% aus Violett bestanden und 20% Ergänzungen.
    • @zugschef: die AB voriges jahr war ein seltsames match. da spielten mehrere faktoren mit, nicht nur eine scheinbare geistige abwesenheit der D. da brach (ich glaub so mitte drittes viertel) die O-line zusammen (gab aber auch genug stimmen im publikum, die meinten dass sie gegen henry spielten), henry bekam so gut wie keine zeit und produzierte dadurch mehr fehler als sonst (fumbles, überhastete würfe -> INT's ...) die tiroler spielten brav und das hat dann halt gereicht um in diesem dubiosen spiel zu gewinnen.

      @minnesota: die vikings sind meiner meinung nach immer noch das mit abstand best gecoachte team der liga( wenn nicht gar europas). und da haben die anderen teams noch einiges zum aufholen.
      drum versteh ich auch nicht, warum man mit luke als QB einen WR wie rosier holt. aber gut, wer weiss was bei der verpflichtung alles ausschlaggebend war.
      wegen den nationals meintest du wohl die LB's in graz und die WR in tirol,oder?

      naja, warten wir mal den 29.04 ab, denn da kommt mit den moskau patriots wohl der erste richtige prüfstein nach wien, und aus dem match werden wir dann wohl ableiten könne, wohin der weg zeigt.

      btw: is wer aus dem board am samstag(7.04) in graz beim spiel giants vs dresden monarchs?
      Die Stunde des Siegers kommt für jeden irgendwann....
    • glaube nicht das irgendein team im eurobowl mit den top 4 in der afl mithalten kann. vorallen nicht wo die gfl teams net dabei sind.

      vikings sind nicht das beste gecoachte team oder haben die besten coaches in europa. würd mal sagen das ein kent anderson und seine crew die beste in europa ist. zudem wird in der gfl, mehr ins coaching investiert als in austria. ja graz hat sich auch ein grossen namen geholt, aber was der shaun olson angeht hat der qb bei den viks gespielt und dann direkt zum head!! coach erkohren.
      die gfl teams oder zumindest die meisten haben langjährige coaches wo in amerika bei grossen unis arbeiteten, hier afl sind es meist solche die hier gespielt haben und gar nie in amerika gecoacht haben, so wie joe julien, swico oder wie der heisst von danube. buffum von tyrol wahr ein spieler hier und wurde zum coach, auch keine erfahrung. so viel ich weiss hat nun klagenfurt auch ein guten coach verpflichtet der mehre jahre headcoach an einer div2 uni wahr.

      fazit, gfl ist die bessere gecoachte liga als afl, und das seh nicht nur ich so, spricht mahl mit imports wo in beiden ligen gespielt haben.

      noch was zum thema gfl vs afl, ja afl hat letztes jahr alle gfl teams rausgeschmissen, aber fairer halber muss man sagen das wenn die euro games sind die meisten teams der gfl noch in der vorbereitung sind.
      wo wir in der afl der efaf cup und eurobowl hoch puschen und es eine super sache ist, ist es für die gfl teams ein muss, oder sie zahlen lieber die fine und treten nicht an. irgendwie versteh ich das auch.

      letztes jahr, als wir gegen die scorpions spielten sagte ein zuschauer von stuttgart, ist schon komisch das football dieses jahr 2 monat früher beginnt. das sagt wohl alles.
    • ja..leider haben die gfl teams eine negative einstellung gegenübe dem internationalen bewerben.
      und was die kontinuität bei den coaches angeht..vor olson hatten die vikings tom smythe als coach...und das lange jahre. und der hatte meines wissen nach schon viel erfahrung als coach. und hat halt einen teil seines wissens an olson weitergegeben. klar, mit dem kader den olson zur verfügung hatte wäre wahrscheinlich jeder erfolgreich gewesen.aber egal. und da er ja nach dieser saison einen vertrag als coach an irgendeiner kanad.uni erhält würd ich mal meinen so schlecht kann er ned sein.

      die blue-devils haben ja auch einen coach der selber football gespielt hat. ich glaub bei der galaxy hat big joe mal gespielt. also erfahrung sollte der genug haben. denke auch dass der als coach ned so übel ist. privat, so weit ich ihn kennengelernt hab ist er auf jden fall ein klasse kerl
      Die Stunde des Siegers kommt für jeden irgendwann....
    • joe ist ein guter coach, aber auch er ist erst die 3 saison coach, und das merkt man ab und zu auch. wenn man als aktiver spieler aufhört und ins coachin buisness wechselt muss man zuerst mal lernen gehen, als assistent, sehen wie das ganze so abgeht, organisations mässig, video study vorbereitung, game day preparation all so zeug. wenn man direkt als head coach kommt ohne vorher erfahrungen gesammelt zu haben kann das nicht das selbe sein.
      coach olson wird nicht head coach oder coordinator in kanada, er wird qb coach, das heisst er darf gerade mal sein input den qbs weitergeben, zuerst der head coach, dan der o-coordinator, also so zu sagen ist er weit unten in der naahrunskette, wird nicht viel zu sagen haben. aber das ist auch normal, er muss sich halt nach oben arbeiten, genau das ist ja mein punkt, erfahrung in nord amerika, genau das ist was den meisten in der afl fehlt.
    • bist du dir sicher dass er "nur" QB-coach wird?

      stehts zumindest auf der vikings HP
      2007 I am moving on to become the Assistant Head Coach and Offensive Coordinator with Simon Fraser University (SFU)


      was aber eigentlich auch egal sein sollte. hoch arbeiten muss er sich auf jeden fall, da gibts kein rütteln dran.
      bin aber schon jetzt gespannt wie die vikings die trainerfrage für nächste saison lösen. ob sie eine interne lösung finden oder ob sie wen neuen verpflichten.
      Die Stunde des Siegers kommt für jeden irgendwann....
    • Was sagt ihr denn zu dem gestrigen Vikings Clash?

      Da sind ja die Vienna Vikings ordentlich unter die Räder gekommen. Vor allem die Offense der Augie Vikings war unhaltbar (obwohl sie zu 80% durch die Mitte gelaufen sind - btw sehr strange Formation :eek: ) und die Offense der Vikings hat einfach zu viele Fehler gemacht. Wobei ich mir, wenn ich ehrlich bin, nichts anderes erwartet habe...

      NOFL Season VIII - Philadelphia Eagles - SUPER BOWL CHAMP
      Two Time NOFLe SUPER BOWL CHAMPION (Season V & Season VI)
    • Habs nicht gesehen, kenn nicht mal das Resultat. Aber verwundern tuts mich nicht, ist halt doch schon ne andere Preisklasse ;)
      Here I go again on my own, Going down the only road I've ever known. Like a drifter I was born to walk alone.